Kinderprogramm Archives - Aktuelle Veranstaltungen im Ruhrgebiet

Dschungelbuch – das Musical live

Posted by on Februar 1st, 2018  •  0 Comments  • 

Dschungelbuch - Das Musical Theater Liberi Foto: VIP Ruhrgebiet

Dschungelbuch – Das Musical zu Gast im Ruhrgebiet

Mit gleich 2 Vorstellungen kurz hintereinander begeisterte das Theater Liberi am Samstag, den 20.01.2018 kleine und große Zuschauer in der Stadthalle Mülheim an der Ruhr. VIP Ruhrgebiet war zu Gast bei diesem wunderbaren Dschungel-Abenteuer. Weitere Termine in Hamm, Ratingen sowie Dortmund im Februar und März 2018!

Unser Fazit: Theater Liberi macht süchtig! Wer dieses vor Lebensenergie sprühende Ensemble einmal live auf der Bühne erlebt hat, den hat das Musicalfieber dermaßen gepackt, dass er direkt nach dem nächsten Vorstellungstermin Ausschau hält. Wie gut, dass das Theater Liberi aktuell gerade gleich mit vier verschiedenen Familienmusicals durch ganz Deutschland tourt. Neben Dschungelbuch begeistern in der aktuellen Spielzeit noch Pinocchio, Aschenputtel und Peter Pan große und kleine Musicalfans. Ganz neu mit dabei ist in der Saison 2018/2019 auch das Familienmusical Die Schöne und das Biest.

 

Mit dem Familienmusical Dschungelbuch - das- Musical bringt das Theater Liberi erneut einen Klassiker der Literatur- und Filmgeschichte auf die Bühne. Foto: Daniela Landwehr Theater Liberi

Mit dem Familienmusical Dschungelbuch – das- Musical bringt das Theater Liberi erneut einen Klassiker der Literatur- und Filmgeschichte auf die Bühne.
Foto: Daniela Landwehr Theater Liberi

 

Kindertheater ist nicht gleich Kindertheater. Bezüglich der Qualität angefangen von der Ausbildung der Darsteller, über die Kostüme bis hin zur technischen Umsetzung gibt es hier himmelweite Unterschiede. Das Theater Liberi hebt sich hier deutlich von anderen Kinderveranstaltungen ab. Alle Darsteller sind professionell ausgebildete Schauspieler und Musicaldarsteller und verstehen es sowohl die Kinder, als auch die Erwachsenen von der ersten bis zur letzten Minute in ihren Bann zu ziehen. Bühnenbilder und Kostüme der Darsteller lassen den Kindern viel Platz für eigene Fantasien.

Nicht umsonst tourt das ursprünglich aus Bochum stammende Theater Liberi durch ganz Deutschland, Österreich und Luxemburg und ist hier jeweils nur auf den angesagtesten Bühnen, in traditionsreichen Theatern und riesigen Stadthallen anzutreffen.

 

In dem Kindertheater und Familienmusical Dschungelbuch – Das Musical  geht es vor allem um eins: Freundschaft

 

Die Geschichte des Dschungelbuchs ist ist allseits bekannt: Der keine Mogli, der als ein Findelkind von Wölfen aufgezogen wurde, würde sein freies Leben am liebsten ungestört genießen, doch viel zu viele Gefahren herrschen über den Urwald, den der kleine Junge sein Zuhause nennt. Da wären zum Beispiel, die listige Schlange Kaa oder die dreisten Affen. Vor allem aber wird er von Shir Khan heimgesucht. Dieser bedrohliche Tiger sieht sich selbst als den König des Dschungels und nutzt jede sich bietende Gelegenheit, um Mogli aufzulauern. Denn er ist der Ansicht, dass ein Mensch in den tropischen Wäldern nichts verloren hat. Neben diesem Problem wird der tapfere Mogli jetzt auch noch vor die Frage gestellt, zu wem er gehört – wo sein Heim ist. Als er eines Tages auch noch einem Menschenmädchen begegnet, steht sein Leben vollends Kopf…

Diese vielen Menschen ans Herz gewachsene Geschichte handelt von wahrer Freundschaft, Zusammenhalt und Loyalität, die jegliche Mauern und Grenzen überwindet. Voller Humor wird den Zuschauern das Bild eines mutigen Dschungeljungen übermittelt, der mit schwierigen Entscheidungen kämpfen muss und eine zeigt, dass Freundschaft über alles geht.

Die insgesamt 6 Darsteller des Theater Liberi vollbringen bei Ihrer Fassung von Dschungelbuch – das Musical wahre Höchstleistungen um diese wunderschöne Geschichte kindgerecht auf die Bühne zu bringen, so dass es Ihnen gelingt auch Erwachsene vollends zu begeistern.

 

Stars zum Anfassen – Das Ensemble von Dschungelbuch – das Musical

 

Der Hauptdarsteller Mogli wird verkörpert von Brix Schaumburg. Mit seiner charmanten, natürlichen Art eroberte der preisgekrönte Schauspieler und Musical-Darsteller wie bereits in seiner vorherigen Rolle als Prinz in „Die kleine Meerjungfrau – Das Musical“  die Herzen der kleinen ZuschauerInnen im Sturm. Den Kindern fiel es mit diesem äußerst sympathischen und zugleich gut aussehenden Mogli leicht, sich mit der Hauptfigur des Stückes zu identifizieren.

Stefan Peters verkörpert den gemütlichen Bären Balu und verstand sich bestens darauf, die Kinder immer wieder zum Lachen zu bringen. Ausgestattet mit Hosenträgern, Plüschohren und Stummelschwanz sorgte er für strahlende Kinderaugen und die richtige Portion Humor im Stück.

Ines Becher bewegte sich mit anmutigen und geschmeidigen Bewegungen als Panther Baghira über die Bühne. Ihr und Kimberly Unger, welche unter anderem die lisssstige Schlange Kaa verkörperte, ist es zu verdanken, dass das Musical trotz einfacher Bühnenbilder Broadway-Feeling vermittelte. Kimberley Unger und Julia Breier übernehmen übrigens jeweils gleich vier Rollen im Familienmusical – Das Dschungelbuch.

Viktor Silvester Wendtner übernimmt auch in dieser Liberi-Produktion wieder die Rolle des Bösewichts. Als Shir Kan schleicht sich der König des Dschungels durch den Urwald, auf der Suche nach Mogli, dem Menschenkind. Wie bereits in seiner Rolle als Käpt´n Hook beeindruckt der professionelle Schauspieler und Musical-Darsteller durch eine wahnsinnige Bühnenpräsenz und Stimmgewalt und versteht es große und kleine Zuschauer derart zu begeistern, dass viele ihn trotz seiner Schurkenrolle als Lieblingsdarsteller küren.

Das Publikum war jedenfalls hellauf begeistert. Es wurde viel gelacht, vor Spannung an den Nägeln geknabbert und zu insgesamt 10 mitreißenden Songs kräftig mit dem Pop gewackelt. In der Pause hörte man Sprüche wie „Ich geh aber nur schnell Pipi machen und dann sofort wieder rein„. Auch nach der Vorstellung riss die Begeisterung noch nicht ab. Aus dem Zuschauerraum ertönte  aus allen Richtungen „Mama, ich will noch mal!“ Daher war die Freude groß, als alle 6 Darsteller bereits im Foyer auf die jungen Fans warteten. Hier wurden nämlich CDs und Programmhefte signiert. Wer mochte, konnte sogar ein Erinnerungsfoto mit den Musicalstars machen lassen.

 

Das komplette Ensemble von Dschungelbuch - das Musical steht nach der Aufführung für Autogramme bereit Foto: VIP Ruhrgebiet

Das komplette Ensemble von Dschungelbuch – das Musical steht nach der Aufführung für Autogramme bereit
Foto: VIP Ruhrgebiet

 

Termin verpasst? Weitere Termine Dschungelbuch – Das Musical in NRW

Wer das spektakuläre Familienmusical verpasst hat, erhält im Februar und im März 2018 noch einmal die Möglichkeit Dschungelbuch – Das Musical in Hamm, Ratingen und Duisburg zu erleben. Wer auch diese Termine nicht wahrnehmen kann, sollte sich bereits jetzt den 28.12.2018 fett im Kalender notieren. Denn dann ist das Theater Liberi wieder mit Dschungelbuch – Das Musical im Ruhrgebiet zu Gast – diesmal im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Jetzt Tickets sichern.

Und wer vom Theater Liberi immer noch nicht genug bekommen kann, sollte sich auch die anderen Stücke des hochkarätigen Theaters für Kinder unbedingt ansehen. In der Saison 2018/ 2019 wird ein weiterer Märchen-Klassiker auf die Bühne gebracht: Die Schöne und das Biest. Alle Termine finden Sie im Folgenden:

 

Theater Liberi Termine 2018/ 2019 im Ruhrgebiet und Umgebung

 

Musical-Highlights Theater Liberi

Musical-Highlights Theater Liberi

 

Dschungelbuch:

18.02.2018 Maximilianpark Hamm

23.02.2018 Stadttheater Ratingen

04.03.2018 Westfalenhalle Dortmund

25.11.2018 Theater am Marientor Duisburg

02.12.2018 Colosseum-Theater Essen

23.12.2018 Stadthalle Hagen

28.12.2018 Ruhrfestspielhaus Recklinghausen

04.01.2019 Theater und Konzerthaus Solingen

06.01.2019 RuhrCongress Bochum

Jetzt Tickets für das Dschungelbuch sichern

 

Die Schöne und das Biest:

17.11.2018 Stadthalle Kleve

24.11.2018 Rheinhausen-Halle Duisburg

15.12.2018 Seidenweberhaus Krefeld

27.12.2018 Historische Stadthalle Wuppertal

02.01.2019 Erich-Göpfert Stadthalle Unna

03.01.2019 Stadthalle Rheine

05.01.2019 Stadthalle Mülheim an der Ruhr

20.01.2019 Stadthalle Neuss

08.03.2019 Kaiser-Friedrich-Halle Mönchengladbach

Jetzt Tickets für die Schöne und das Biest sichern

 

Aschenputtel – Das Musical:

03.02.2018 RuhrCongress Bochum

27.12.2018 Robert-Schumann-Saal, Düsseldorf

29.12.2018 Westfalenhalle Dortmund

03.01.2019 Theater im Tanzbrunnen, Köln

Jetzt Tickets für Aschenputtel sichern

 

Pinocchio – Das Musical:

10.03.2018 Colosseum Theater Essen

25.03.2018 Stadttheater Minden

Jetzt Tickets für Pinocchio sichern

 


Rätsel-Reise Ruhr Museum

Posted by on Dezember 31st, 2017  •  0 Comments  • 

Kinder auf Entdeckertour auf der Rätsel-Reise Ruhr Museum in Essen Foto: Tim Schröder © Ruhr

Rätsel-Reise Ruhr Museum

Ein Museumsbesuch der besonderen Art für Kinder und Familien

Ein normaler Museumsbesuch ist für Kinder zu langweilig und es wird nach Abwechslung gesucht? Dann auf ins Ruhr Museum in Essen. Denn bei der Rätsel-Reise Ruhr Museum taucht garantiert keine Langeweile auf. Bei dieser Entdeckungsreise handelt es sich um einen individuellen Museumsrundgang durch die Dauerausstellung des Ruhr Museums in Essen, bei welcher Familien mit Kindern ab 6 Jahren das Museum innerhalb der normalen Öffnungszeiten auf eigene Faust spielerisch entdecken können.

Mit der Museumstasche auf Entdeckertour durchs Ruhrgebiet

Am Counter des Besucherzentrums Ruhr erhält jede Familie eine vollgepackte Museumstasche. Ausgestattet mit Forscherhandbüchern, Lupe und Periskop können die Kinder nun im Ruhr Museum auf spannende Erkundungstour gehen. An insgesamt 18 Stationen auf drei Etagen lernen die kleinen Besucher spielerisch interessante Informationen über die Geschichte des Ruhrgebiets, die Natur und die Archäologie kennen. Angefangen in der Steinzeit, über die Römerzeit bis hin zur Zeit des Kohlenabbaus reisen die Teilnehmer mit der Museumstasche durch die Zeit. Bei diesem Kinderprogramm Essen darf sich ausführlich mit den Ausstellungsobjekten auseinandergesetzt werden. Manche Objekte dürfen dazu sogar angefasst werden.

Für die Rätsel-Reise Ruhr Museum sollten in etwa 2 Stunden Zeit eingeplant werden.

Wer noch mehr erfahren und entdecken möchte, sei auf das weitere Kinderprogramm im Ruhr Museum hingewiesen. Im Museum werden Familienführungen für Familien mit Kindern ab 6 Jahren sowie Workshops für Kinder angeboten. Diese können individuell unter Tel. 0201-24681444 gebucht werden.

 

Öffnungszeiten Ruhr Museum Essen

Das Ruhr Museum in Essen hat ganzjährig von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.
(Ausnahme: am 24., 25. und 31.12. bleibt das Ruhr Museum geschlossen)
Die Rätsel-Reise Ruhr Museum kann innerhalb der normalen Öffnungszeiten durchgeführt werden. Die Museumstasche erhalten Sie im Besucherzentrum Ruhr direkt am Counter.

 

Preise für die Rätsel-Reise Ruhr Museum

Der Preis für die Rätsel-Reise Ruhr-Museum beträgt 5,00 € zuzüglich Pfand für die Museumstasche und Eintritt für Erwachsene. Dieser beträgt 8,-€ pro Erwachsenem, ermäßigt 5,-€.
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre erhalten freien Eintritt.

 

 

Ruhr Museum
UNESCO-Welterbe Zollverein Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14]
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen
www.ruhrmuseum.de

 

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

Beitragsbild: Kinder auf Entdeckungstour bei der Rätsel-Reise Ruhr Museum
Foto: Tim Schröder © Ruhr Museum

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Gelsenkirchener Str. 181

Pinocchio Das Musical

Posted by on Dezember 3rd, 2017  •  0 Comments  • 

Pinocchio - Das Musical - Musicalhighlight für die ganze Familie - Theater Liberi

„ Pinocchio – das Musical “ Das Musical für die ganze Familie tourt auch durch NRW

Dem Abenteuer Leben entgegen: Das Theater Liberi schickt in seinem neuesten Musical-Highlight “ Pinocchio „, den eigenwilligen Titelhelden, auf den Weg Richtung Menschlichkeit. Groß und Klein erleben eine spannende Reise voller fantastischer Momente.

Pinocchio - Das Musical für die ganze Familie bereichert das Kinderprogramm im Ruhrgebiet Foto: Theater Liberi

Pinocchio – Das Musical für die ganze Familie bereichert das Kinderprogramm im Ruhrgebiet
Foto: Theater Liberi

Die Geschichte der berühmtesten Holzpuppe der Welt kommt nun als packendes Live-Erlebnis mit viel italienischem Temperament auf die Bühne! Das für seine fantasievollen Familienshows bekannte Theater Liberi setzt den Klassiker von Carlo Collodi neu in Szene. Rasante Musik und bestens ausgebildete Musicaldarsteller hauchen dem Pinocchio-Musical dabei stimmgewaltig Leben ein.

Unerwartete Wendungen und mitreißende Hits garantieren bewegendes Live-Erlebnis

Unerwartete Wendungen, mitreißende Musik und witzige Dialoge sorgen vom ersten Moment an für großartige Unterhaltung. Ein wandelbares Bühnenbild wechselt mit raffinierten Lichteffekten zwischen zwei Welten: Gut und Böse, Fleiß und Faulheit, Wahrheit und Lüge, Freunde und Feinde. Und auch die einfallsreichen Kostüme unterstreichen dieses Bild: Die Grille und die Blaue Fee als gewissenhafte Begleiter gegen Fuchs und Kater als hinterlistige Gauner!

 

Eine Reise voller Gefahren und Abenteuer mit Happy End 

Vielen trügerischen Verlockungen muss der aufgeweckte Pinocchio bei seinem Versuch, ein echter Junge zu werden, widerstehen. Doch die kleine Wunderpuppe will Großes erleben, alles wissen! Er ist begeistert von den großartigen Dingen, die das Leben ihm zu bieten hat. Blauäugig und voller Tatendrang zieht es ihn hinaus in die Welt. Auf seinem Weg macht er mit allerlei zwielichtigen Gestalten Bekanntschaft. Es beginnt eine fantastische Reise voller Gefahren und Abenteuer…
Quelle: Theater Liberi, Bochum

 

Pinocchio - Das Musical - Die neueste Creation des Theater Libero ist nun auf den Bühnen des Ruhrgebiets in NRW zu bewundern Foto: Theater Liberi

Pinocchio – Das Musical – Die neueste Creation des Theater Libero ist nun auf den Bühnen des Ruhrgebiets in NRW zu bewundern
Foto: Theater Liberi

 

 

Veranstaltungsdaten Pinocchio – Das Musical – Theater Liberi – Termine NRW

03.12.2017 Wuppertal, Historische Stadthalle Wuppertal

14.12.2017, Gladbeck, Mathias-Jakobs-Stadthalle

20.12.2017 Brühl, Dorothea Tanning-Saal

23.12.2017 Leverkusen, Forum Leverkusen

29.12.2017 Düsseldorf, Robert-Schumann-Saal

02.01.2018 Unna, Erich Töpfert Stadthalle

03.01.2018 Rheine, Stadthalle Rheine

04.01.2018 Langenfeld, Schauplatz Langenfeld

06.01.2018 Bielefeld, Stadthalle Bielefeld

07.01.2018 Recklinghausen, Theatersaal Ruhrfestspielhaus

10.03.2018 Essen, Colosseum Theater Essen

25.03.2018 Minden, Stadttheater Minden

 

 

Dauer: 

Zwei Stunden (inkl. 20 Minuten Pause)

Alter:

Ab 4 Jahre

 

 

 

Preis Vorverkauf inklusive VVK- und Systemgebühr: 

 

Je nach Spielort und Sitzplatzkategorie variieren die Preise circa zwischen  11- 27 Euro.

Preis Tageskasse: zuzüglich 2 Euro

 

 

Jetzt Tickets sichern

 

 

 

 

Jetzt Tickets für das Familienmusical Pinocchio gewinnen:


Herbstferienprogramm NRW

Posted by on September 22nd, 2017  •  0 Comments  • 

Herbstferienprogramm NRW - Die schönsten Veranstaltungen und Aktivitäten für Kinder und Jugendliche in den Herbstferien im Ruhrgebiet, NRW

Die Herbstferien NRW werden auch dieses Jahr etwas ganz besonderes – mit spannenden Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche!

Ferienzeit – Entspannungszeit? Nein! Zumindest nicht für das Freizeitprogramm im Ruhrgebiet. Das läuft nämlich auch in den Herbstferien auf Hochtouren!

Um den großen und kleinen Kindern den Start in die herbstliche Jahreszeit etwas zu erleichtern, finden auch in den Herbstferien NRW wieder zahlreiche Veranstaltungen statt, über die wir Sie im Folgenden informieren! Dazu zählen beispielsweise Bastelangebote, Astronomie-Workshops, Spiel- und Sportangebote sowie viele weitere tolle Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Die Liste wird ständig aktualisiert. Daher schauen Sie doch gerne öfter einmal vorbei.

 


Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche während der Herbstferien NRW in der Region Ruhrgebiet

 


Kunstmuseum Bochum

Kinderprogramm während der Herbstferien 2017 im Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147, 44787 Bochum

Das Kunstmuseum Bochum bietet während der Herbstferien eintägige
Workshops für Kinder an. Schon die Kleinsten gehen auf eine künstlerische Entdeckungsreise der ganz besonderen Art.

In den hauseigenen Ateliers können erste praktische Erfahrungen gemacht werden. Im Zentrum der Workshops steht die aktuelle Ausstellung „Auf Augenhöhe / Eye to Eye“ im Kunstmuseum Bochum.

Einen genauen Überblick zu den einzelnen Angeboten finden Sie auf der Homepage des Kunstmuseums unter: www.kunstmuseumbochum.de/kunstvermittlung, dort ist das Ferienprogramm im pdf-Form zum Download bereit gestellt.

Die Teilnahmegebühr pro Workshoptag beträgt zwischen 5 – 10 Euro (inklusive Materialkosten), Anmeldungen werden unter 0234-9104230 oder direkt an der Museumskasse angenommen. Den Kindern sollten Getränke und ein kleiner Snack zu den Veranstaltungen mitgegeben werden.

Folgende Workshops werden während der Ferien angeboten:

Kopffüßler und Krabbelkäfer / Ferienworkshop

Dienstag, 24.10.2017, 14.00 — 16.00 Uhr
für Kinder ab 4 Jahren mit Udo Baggeröhr
Kosten 6 EUR

Das bin ich! / Ferienworkshop

Mittwoch, 25.10.2017, 13.00 — 16.00 Uhr
für Kinder ab 6 Jahren mit Agnes Motz
Kosten 6 EUR

Irgendwie anders / Ferienworkshop

Freitag, 03.11.2017, 11.00 — 14.00 Uhr
für Kinder ab 6
Jahren mit Kerstin Kuklinski
Kosten 6 EUR

 

Quelle: Kunstmuseum Bochum


Casterix-Herbstferienprogramm Castrop-Rauxel

„BoGi´s KreA(k)tiv“: Fünftägiger Werk- und Actionworkshop 

Kreatives Werken, Leckeres aus der Küche und spannende Ausflüge werden in der ersten Herbstferienwoche im städtischen Jugendzentrum BoGi´s Café in der Castroper Altstadt, Leonhardstraße 2, angeboten.

Das Wochenprogramm von Montag, 23. Oktober, bis einschließlich Freitag, 27. Oktober, richtet sich an Schülerinnen und Schüler zwischen acht und 14 Jahren. Eine Betreuung ist ab 8.00 Uhr möglich. Das jeweilige Tagesprogramm beginnt um 10.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr.

Anmeldung nimmt das Jugendzentrum unter Tel. 02305 / 9209473 oder per E-Mail an [email protected] entgegen. Die komplette Woche kostet 50 EUR inklusive Verpflegung.

Quelle: Pressedienst Castrop-Rauxel


Von Bergkristallen und Kryptoniten – Herbstferienprogramm für Kinder im LWL- Industriemuseum Zeche Zollern

Zu drei Tagen Ferienspaß rund um das Thema Kristalle lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren in sein Dortmunder Industriemuseum Zeche Zollern ein.

Von Mittwoch bis Freitag (25.10.-27.10.) erkunden die Jungen und Mädchen gemeinsam mit dem Museumspädagogen Timo Reichelt die Welt der Kristalle, erfahren, wie sie wachsen und wo man sie findet. Auch aus Comic und Fantasy bekannte Kristalle sind Thema, darunter das fiktive Kryptonit, das in den Superman-Geschichten eine wichtige Rolle spielt. Die Kinder können ihr eigenes Kristall-Nachtlicht aus Kohle, Stein und Glas bauen, das im Dunkeln an das Mineral von Supermans zerstörtem Heimatplanet Krypton erinnert.

Zum Programm gehören auch ein tägliches gemeinsames Mittagessen sowie Erkundungstouren über das Zechengelände. Die Teilnahme kostet 25 Euro inkl. Verpflegung. Eine Anmeldung ist unter Tel. 0231 6961-211 oder per Mail unter [email protected] möglich.

Adresse und Kontakt:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5 I 44388 Dortmund
Telefon: 0231 6961-111
http://www.lwl-industriemuseum.de

Quelle: lwl Dortmund, LWL-Industriemuseum Zeche Zollern


 

Herbstferienspaß in der Schule Natur, Grugapark Essen

Werktags in den Herbstferien NRW, für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die Kosten liegen zwischen 49 und 129 Euro.

Wer kennt den Grugapark noch nicht? Tolle Spielplätze, große Wiesen, Tiere, die Grugabahn und der Irrgarten – es gibt so viel zu sehen und so viel Platz zum Spielen und Toben! Die Schule Natur lädt ein, diese Welt im Kinder-Ferienprogramm kennen zu lernen. Ausgelassen und fröhlich verbringen die Kinder die Ferienzeit gemeinsam. Was sie hier erleben, bleibt in Erinnerung.

Die Schule Natur im Grugapark bietet in den diesjährigen Herbstferien NRW (Montag, 23. Oktober, bis Freitag, 3. November) in beiden Wochen wieder ein spannendes Ferienprogramm für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren an.

Unsere Welt steckt voller Überraschungen, die es zu entdecken gilt. Kinder werden zu Forscherinnen und Forschern und erleben die Faszination unserer Erde ganz aus der Nähe. Sie leiten Entdeckerinnen und Entdecker an, das Kleine ganz groß zu sehen, Zusammenhänge zu begreifen oder ganz einfach, die Schönheit der Dinge um uns herum zu erfahren. Und der Spaß am Entdecken ist immer mit dabei.

 

Im beginnenden Herbst erforschen die Kinder die Tier- und Pflanzenwelt des Grugaparks

Die Kinder können das Programm aktiv mitgestalten. Es wird gebastelt und sie erleben dabei viel Spannendes aus dem Programm der Schule Natur und erhalten einen Blick hinter die Kulissen des Parks. Bei gemeinsamen Naturerlebnisspielen haben die Kinder eine Menge Spaß.

 

Teilnahmegebühren Herbstferienspaß in der Schule der Natur, Grugapark Essen

Die Teilnahmegebühren für die erste Ferienwoche (von Montag, 23. Oktober, bis Freitag, 27. Oktober) betragen für einen Halbtagskurs von 8:30 bis 13 Uhr 69 Euro pro Kind und 64 Euro für Geschwisterkinder, für einen Ganztagskurs von 8:30 bis 16 Uhr 129 Euro pro Kind und 124 Euro für Geschwisterkinder.

Für die zweite Ferienwoche (am Montag, 30. Oktober, Donnerstag, 2. November. und Freitag, 3. November) betragen die Teilnahmegebühren für einen Halbtageskurs von 8:30 bis 13 Uhr 49 Euro pro Kind und 44 Euro für Geschwisterkinder, für den Ganztageskurs von 8:30 bis 16 Uhr 89 Euro pro Kind und 84 Euro für Geschwisterkinder.

Anmeldungen sind möglich im Infocenter Orangerie unter +49 201 8883106 oder im Büro der Schule Natur unter +49 201 8883124.

Ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Internetseite http://www.grugapark.de/ferienkurse.html oder telefonisch direkt bei der Schule Natur.

Quelle: Presse und Kommunikationsamt der Stadt Essen


 

Ferienspatz startet in die Herbstferien – Ferienaktionen Essen

Wenn für die Schulkinder am Montag, 23. Oktober, die Herbstferien starten, hat einer wieder alle Hände voll zu tun: der Essener Ferienspatz. Mit rund 270 Spiel-, Sport- und Spaßaktionen und zahlreichen Ausflügen sorgt er wieder für kurzweilige Ferienerlebnisse. Neben neuen Angeboten, wie Basketball mit den CroBaskets und Ballschulangeboten für Kinder ab drei Jahren hat er auch Altbewährtes im Programm. Darunter auch fünf Tagesfahrten mit dem Arbeitskreis Jugend zum Odysseum Köln, dem Movie Park, dem Galileo-Park, dem Allwetterzoo Münster sowie der Phänomenta Lüdenscheid.

Ferienspatzprogramm: Als Heft oder online

Das Programmheft gibt es unter anderem an diesen Ausgabestellen: Familienpunkt, I. Hagen 26, – Rathausinfo, Ruhrbahn Kundencenter am Hauptbahnhof und Berliner Platz, den Bürgerämtern und Stadtteilbibliotheken. Die Online-Buchungen über das Ferienspatzbüro laufen bereits – zu buchen unter www.essen.de/ferienspatz. Hier können auch alle anderen Angebote online angeschaut werden.

Teilnehmerkarten des Ferienspatzbüros ab 16. Oktober abholen
Die Teilnehmerkarten für die Tagesfahrten für Kinder können von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 27. Oktober, im Ferienspatzbüro, I. Hagen 26, Raum 2.06 von 8 bis 12 Uhr abgeholt werden.

 

Quelle: Jugendamt der Stadt Essen


 

Herbstferienspaß der Jugendhilfe Essen 

In den Herbstferien NRW werktags für Sechs- bis Zwölfjährige. Die Anmeldung ist am Mittwoch, 27. September 2017, möglich. Die Teilnahme in der ersten Woche kostet 30 Euro, in der zweiten Woche 18 Euro.

Kaum sind die Sommerferien vorbei, gehen die ersten Anfragen für den Herbst ein: Von Montag, 23. Oktober. bis Freitag, 27. Oktober, sowie von Montag, 30. Oktober, bis Freitag, 3. November 2017, organisiert die Jugendhilfe Essen (JHE) für Sechs- bis Zwölfjährige wieder die beliebte Betreuung im Altenessener Bürgerpark. Die Anmeldung steigt am Mittwoch, 27. September.

Die Kids freuen sich von jeweils 8 bis 17 Uhr über eine bunte Mischung aus Bastel-, Spiel- und Sportangeboten sowie die abwechslungsreichen Spaßmöglichkeiten des Bürgerparks.

Eine mystische Zeit im Reich der Hexen und Zauberer steht den Kindern in der ersten Ferienwoche bevor. Die Kids basteln Zauberstäbe und Hexenhüte, lernen magische Sprüche und suchen den Zaubermeister. In der zweiten Ferienwoche tauchen sie in die Welt der Ritter und Burgfräulein ein. Dabei bauen die Kids mächtige Burgen, trainieren ihre Schwertkampfkünste und gehen auf Drachenjagd.

Der Preis für die erste Woche beläuft sich auf 30 Euro, der für die zweite Woche auf 18 Euro. Darin enthalten sind Programm, Mittagessen und Mineralwasser.

Achtung: Am 31. Oktober und 1. November findet wegen der Feiertage KEINE Betreuung statt.

Die Anmeldung ist am Mittwoch, 27. September, 7 bis 14 Uhr in der Jugendhilfe Essen gGmbH, Schürmannstraße 7, Raum AV 2.13 (2. Etage), möglich. Die Anmeldung erfolgt in der Reihenfolge der Wartenden. Sind nach der Anmeldung noch Plätze vorhanden, werden diese nach telefonischer Terminabsprache vergeben. Der Teilnehmerbetrag muss bei der Anmeldung bar bezahlt werden.

Quelle: Jugendhilfe Essen gGmbH


 

Herbstferien in der Jugendkunstschule Gladbeck

Wer sich kreativ ausleben möchte, ist in der ersten Herbstferienwoche in der Jugendkunstschule im Karo herzlich willkommen. Im Nähatelier (Mo-Do., 14.00-17.00 Uhr, ab 9 Jahre) können tolle Sachen wie Taschen, Kissen oder dgl. genäht werden, in der Kunstwerkstatt (Mo.-Mi., 10.00-13.00, 8-12 Jahre) entstehen aus unterschiedlichen Materialien wie Holz, Gips, Draht u.v.m. phantasievolle Kunstwerke oder Tierfiguren und beim Produktdesign (Mo.-Do.) haben Jugendliche ab 11 Jahren die Möglichkeit ein eigenes Logo oder einen Schriftzug zu entwickeln und damit T-Shirts, Taschen, Heft, Karten zu bedrucken und somit eine eigene Merchandising Produktpalette zu gestalten.

Darüber hinaus findet wieder das beliebte Schauspieltraining (Di.-Do., 11.00-14.00, ab 11 Jahre) im Haus der VHS statt.

Information und Anmeldung in der Jugendkunstschule unter Tel. 99 27 16 oder www.jugendkunstschule-gladbeck.de

Quelle: Stadt Gladbeck / Jugendkunstschule Gladbeck


 

VHS: Tastschreiben für Schüler in den Herbstferien – VHS Gladbeck

In den Herbstferien hält die VHS einen neuen Tastschreibkurs für Schüler bereit. Spielerisch und abwechslungsreich lernen Fünft- und Sechstklässler an fünf Vormittagen vom 23. bis 27. Oktober die PC-Tastatur kennen und erarbeiten die Griffwege nach dem 10-Finger-Blindsystem. Zusätzlich vermittelt Kursleiterin Irene Wischermann die wichtigsten Regeln der Textgestaltung.

Nähere Information und Anmeldung im Haus der VHS, Tel. 99 24 15 oder per E-Mail: [email protected]

Quelle: Stadt Gladbeck, VHS Gladbeck

 


 

VHS Gladbeck: Rhetorik für Schüler in den Herbstferien NRW

Welcher Schüler hat noch nicht im Unterrichtsgespräch, bei einem Referat oder in einer mündlichen Prüfung „herumgedruckst“ und nicht die richtigen Worte gefunden, obwohl inhaltlich eigentlich alles „gesessen“ hat?

In den Herbstferien bietet die Volkshochschule zwei Rhetorikseminare an, in denen junge Leute trainieren, ihren Standpunkt überzeugend zu vertreten und kleine Redebeiträge zu gestalten. Die Seminare unter der Leitung von Leonhard Föcher finden vom 25. bis 27. Oktober statt.

Die erste Gruppe am Vormittag (8.45 – 13.00 Uhr) wendet sich an Schüler im Alter von ca. 11 bis 13 Jahren. Jugendliche im Alter ab 14 Jahren können dann am Nachmittag (14.00 – 18.15 Uhr) ein weiteres Seminar besuchen. Anmeldung im Haus der VHS, Friedrichstr. 55, Tel. 99 24 15 oder per Mail: [email protected]

Quelle: Stadt Gladbeck, VHS Gladbeck


Ferienangebote Hamm: „Der kleine Vampir“ und Frühstück im Kino

Das Kinderfilmfest in den Herbstferien startet mit zwei Neuheiten: Am Sonntag, 22. Oktober, wird ab 10.30 Uhr im Maxipark erstmals der Kinderkrimi „Sechs Freunde im Konsumkonflikt“ aus dem „FerienFilmCamp“ auf großer Leinwand gezeigt. Alle beteiligten Kinder und Familien sowie Freunde und andere Interessierte sind herzlich eingeladen. Im Anschluss folgt eine weitere Premiere: „Der kleine Vampir“ darf exklusiv in Hamm schon vier Tage vor dem offiziellen Kinostart (26.Oktober) gezeigt werden. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Neben dem „Premieren-Sonntag“ hat das Medienzentrum Hamm mit seinen Kooperationspartnern – Hammer Ferienspaß, Zentralbibliothek, Cineplex und die Film- und Fernsehschule Hamm – wieder ein spannendes Film- und Begleitprogramm für Kinder vorbereitet.

Ebenfalls neu im Programm ist dabei das Frühstückskino: Von Montag bis Mittwoch (23. – 25. Oktober) gibt es in der ersten Ferienwoche vor jedem Film um 10 Uhr morgens ein Frühstück für die großen und kleinen Filmfans. Im Anschluss an das gemeinsame Frühstück starten die Filme – beispielsweise „Sing“ (Montag, 23. Oktober), „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ (Dienstag, 24. Oktober) oder „Die Gespensterjäger“ (Mittwoch, 25. Oktober). Im Preis von drei Euro sind der jeweilige Film mit Frühstück sowie ein pädagogisches Begleitprogramm enthalten. Der Einlass zum Frühstückskino ist jeweils ab 9.45 Uhr. Anmeldungen für Gruppen sind telefonisch (02381 – 175084) oder per Mail ([email protected]) beim Medienzentrum möglich.

Mehr Informationen zum Filmprogramm gibt es im Internet unter www.hamm.de/medienzentrum.

Quelle: Stadt Hamm


Kulturrucksack biete viele Aktivitäten für Kinder und Jugendliche in NRW - Logo Foto: www.kulturrucksack.nrw.de

Der Kulturrucksack NRW bietet viele Aktivitäten für Kinder und Jugendliche in NRW – Logo
Foto: www.kulturrucksack.nrw.de

 

Kulturrucksackprogramm Herten, NRW

Der Rucksack mit Angeboten für Kinder und Jugendliche ist wieder vollgepackt: Hertener Organisationen bieten für 10 bis 14-jährige Kinder kostenlose und kostenreduzierte Angebote zur kulturellen und kreativen Bildung im Rahmen des Kulturrucksacks NRW an.

Masken-Bau-Workshop Herten: Mit der Künstlerin Saridi werden in den Herbstferien aus Ton, Stein, Papier oder Kleister ausdrucksstarke Masken gebaut. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kreieren lachende, fröhliche, traurige oder freundliche Masken. Dieses Angebot des Kulturbüros findet am 25. und 26. Oktober 2017 von 10 bis 15 Uhr im Haus der Kulturen statt.

Spiel und Spaß im Kunstmuseum Gelsenkirchen: Noch in den Ferien am Mittwoch, 2. November, können Interessierte unter dem Motto „Spannung, Spiel und Spaß“ das Kunstmuseum in Gelsenkirchen-Buer besuchen. Schülerinnen und Schüler zeigen mit Phantasie und Witz ihre Sicht der Kunstwerke. Bewegliche Objekte, die man auch anfassen darf, sind im Museum Buer zu erleben. Mit dem Bus geht es gemeinsam um 10 Uhr vom Rathaus Herten los. Rückkehr ist gegen 15 Uhr.

Quelle: Pressestelle der Stadt Herten


 

Radio, Film, Rap und mehr – Ferien-Workshops für Kinder und Jugendliche in Ratingen

Ratingen. Hier ist für viel Abwechslung in den Herbstferien gesorgt: Die Stadt Ratingen bietet für Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren gemeinsam mit Partnerinstitutionen sechs neue kreative Workshops an. Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Projekts „Kulturrucksack NRW“ statt und sind für die Teilnehmer nach vorheriger Anmeldung komplett kostenfrei.

Im Katholischen Bildungswerk, Kirchgasse 1, wird vom 23. bis 27. Oktober, jeweils von 10.00 bis 14.00 Uhr, ein Radio-Workshop mit dem Titel „On Air: Radio – Was ist das, wie geht das?“ angeboten. Unter der Leitung des erfahrenen Radioprofis Tim Müller lernen Anfänger wie Fortgeschrittene wie man ein spannendes Interview führt, den Ton schneidet und auch die passende Musik zu den Themen auswählt. Außerdem üben sie, wie man Stimme und Sprache einsetzt, um unterhaltsam zu moderieren. Die Teilnehmer suchen sich selbst ihre Themen aus, ziehen mit dem Mikrofon und Aufnahmegerät los, produzieren ihre Beiträge und gehen schließlich auf Sendung. Anmeldungen sind bei Erika Wickel vom Kulturamt telefonisch unter 02102/550-4103 und per Mail unter [email protected] möglich.

Kunstvoll geht es im LVR-Industriemuseum Cromford, Cromforder Allee 24, zu. Beim kreativen Workshop am Mittwoch, den 25. Oktober, können von 13.30 bis 16.30 Uhr bunte Kunstwerke mit Nadel und Filz erstellt werden. Bei der Technik des Nadelfilzens wird farbige Märchenwolle trocken verarbeitet. Ohne große Vorbereitung können so Schmuck, Figuren und andere Objekte gestaltet und anschließend mit nach Hause genommen werden. Anmeldungen nimmt der Besucherservice des Museums telefonisch unter 02234/9921555 an.

Das Oberschlesische Landesmuseum, Bahnhofstraße 62, bietet am 25. und 26. Oktober, jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr, den Workshop „Illustration und Collage: mein Reisetagebuch“ an. Dabei dreht sich alles um die Themen Reisen, Mobilität, Bewegung, Fortschritt und Geschwindigkeit. Inspiriert von der aktuellen Sonderausstellung „Schlesische Bahnwelten“ können die Teilnehmer ihr eigenes Reisetagebuch kreieren. Anmeldungen nimmt Susanne Peters-Schildgen telefonisch unter 02102/9650 oder per Mail unter [email protected] entgegen.

 

Im Rahmen der Kulturrucksack-Workshops in den Herbstferien bietet das Jugendzentrum LUX eine „Einführung in die Filmtechnik“ ein. Foto: Sonja Bansemer

Im Rahmen der Kulturrucksack-Workshops in den Herbstferien bietet das Jugendzentrum LUX eine „Einführung in die Filmtechnik“ ein.
Foto: Sonja Bansemer

Das Jugendzentrum Lux, Turmstraße 5, bietet unter dem Titel „Film ab!“ eine Einführung in die Filmtechnik an. Der dreitägige Workshop findet am 30. Oktober sowie am 2. und 3. November von 11.00 bis 17.00 Uhr statt. Unter der Leitung von Nino Peschel stehen nicht die Schauspieler im Vordergrund, sondern Ton, Licht, Kameraführung und Schnitt. Außerdem gibt es Tipps, wie man witzig-schräge, spannende und kunstvolle Videos mit dem eigenen Handy produzieren kann. Anmeldungen sind direkt beim Jugendzentrum telefonisch unter 02102/550-5600 oder per Mail unter [email protected] möglich.

Wer auf Rap steht, dem sei der Rap-Workshop, ebenfalls im Jugendzentrum Lux, empfohlen. In einem Crashkurs am 2. und 3. November von 11.00 bis 16.00 Uhr lernen Mädchen und Jungen, unter der Leitung von Leon Sonntag wie man Reime und Beats zusammenbringt. Vom Texte schreiben, Beats aussuchen bis zur professionellen Aufnahme im Lux-Tonstudio bietet dieser Kurs alles, um sich am Mikrofon auszuprobieren. Anmeldungen sind wieder direkt beim Jugendzentrum möglich.

Als weiterer Workshop wird im Jugendzentrum Lux ein Schnupperkurs zum hawaiianischen Tanz angeboten. Am Freitag, den 3. November, zeigt Saskia Reuter von 15.00 bis 18.00 Uhr erste grundlegende Schrittkombinationen, Arm- und Handbewegungen und die Bedeutung der Mimik beim „Hula“-Tanz. Auch für diesen Kurs nimmt direkt das Lux die Anmeldungen entgegen.

Der Flyer zum Workshop-Programm liegt in verschiedenen öffentlichen Einrichtungen zur Mitnahme aus. Auf der städtischen Homepage www.ratingen.de steht das Programm im Bereich „Freizeit, Kultur, Sport, Tourismus“ unter „Kultur in Ratingen“ in der Rubrik „Kulturelle Bildung“ zum Download bereit.

Quelle: Amt für Kultur und Tourismus Stadt Ratingen


Recklinghausen – Ferienprogramm und VIACTIV-Erlebnisland in den Herbstferien NRW

Spiel und Spaß für die Kinder in den Herbstferien? Kein Problem, dafür müssen sie nicht einmal in den Urlaub fahren. Das VIACTIV-Erlebnisland bietet Jungen und Mädchen zwischen 5 und 13 Jahren allerhand Möglichkeiten, sich mal so richtig auszutoben – und das selbst bei Wind und Wetter.

Zwischen dem 23. Oktober und dem 3. November ist das VIACTIV-Erlebnisland montags bis freitags (Feiertage ausgenommen) in der Sporthalle des Gymnasiums Petrinum (Eingang Augustinessenstraße) zu finden. Jeweils von 10 bis 17 Uhr können die Kinder dort spielen, was das Zeug hält.

Für jede Menge Spaß sorgen neben Hallenhockey, Badminton oder Tischtennis auch der Menschenkicker, ein Laufparcours sowie eine Luftrutsche. Auch die aufblasbare Torwand und Dartscheibe sind wieder mit dabei, und natürlich wird es sich auch der „Schlaubär“ der VIACTIV-Krankenkasse nicht nehmen lassen, ab und zu einmal vorbeizuschauen.

Dank der Kooperation mit der VIACTIV-Krankenkasse zahlen die Kinder nur einen Euro, um beim Ferienspaß mitzumachen. Kinder mit dem Recklinghausen-Pass sowie erwachsene Begleiter haben freien Zutritt. Für kostenloses Obst und Getränke sorgt Marktkauf Knoedgen. Mitgebracht werden müssen lediglich Turnschuhe. Eine Voranmeldung ist nur bei größeren Gruppen notwendig.

Weitere sportliche Angebote im Ferienprogramm Recklinghausen 

Der StadtSportVerband und der Arbeitskreis Schulsport der Stadt Recklinghausen haben aber auch neben dem VIACTIV-Erlebnisland in den Herbstferien einiges zu bieten für alle Kinder, die sich gerne sportlich betätigen möchten. So gibt es beispielsweise Schnupperkurse im Judo (6 bis 14 Jahre, Sporthalle Im Romberg), Wasserball (8 bis 13 Jahre, Hallenbad Herner Straße) oder auch Fechten (ab 8 Jahren, Sporthalle Petrinum alt). Der Großteil dieser Angebote ist kostenlos.

Das komplette sportliche Ferienprogramm sowie mehr Infos zum VIACTIV-Erlebnisland gibt es im Internet unter www.recklinghausen.de und www.ssv-re.de.

Quelle: Pressestelle Stadt Recklinghausen


Veranstaltungen Sternwarte/ Planetarium NRW

Veranstaltungen Sternwarte/ Planetarium NRW

 

Kinder-Herbstferienprogramm in der Westfälischen Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen Naturerlebnistage im Oktober 2017 in der Sternwarte von Ralf Nickel

 

Montag, 23.Oktober 2017, 15.30 – 18.00 Uhr      

Neue Experimente für Kinder

Mit interessanten Experimenten begeben wir uns auf die Spur großer Forscher, die auch mit kleinen Experimenten angefangen haben. Können wir selbst eine Lupe bauen? Wovon lebt Feuer? Wie geht eine Kerze aus, ohne dass wir sie ausblasen? Können wir aus einfachen Gegenständen einen „Flieger“ bauen? Kann der Luftballon ohne Klebstoff an der Wand haften? Können wir einen Strohhalm biegen, ohne dass dieser kaputt geht? Wir lassen eine Blume blühen, ohne dass wir etwas machen müssen. Wir werden auch einen Kompass bauen. Das ist aber noch nicht alles. Lasst Euch überraschen…

Wir werden spielerisch eine Antwort finden. Nicht nur wir lernen dazu. Wenn wir die Experimente zu Hause nachmachen, werden unsere Eltern und Großeltern staunen.

Erlebnisnachmittag für 8 bis maximal 15 Kinder, Alter 8 bis 10 Jahre, Entgelt 8 Euro

 

Dienstag, 24.Oktober 2017 , 15.30 – 18.00 Uhr                                                                                   

Kräuterwanderung und Herstellung von Brennnesselchips

Mit viel Motivation im Gepäck machen wir uns auf, um die Schönheit der heimischen Pflanzen zu erfahren. Viele Wildkräuter säumen unseren Weg. Wir lernen diese Pflanzen kennen und erfahren, welche essbar sind und welche nicht. Wir legen unseren Schwerpunkt auf die Brennnessel.  Sie ärgert Euch oft, weil sie brennt. Ich werde Euch zeigen, dass sie viel mehr kann als Brennen Ich zeige, wie Ihr diese essen könnt direkt am Wegesrand, ohne dass wir euch weh tut. Natürlich pflücken wir ganz viele ab, um daraus Brennnesselchips herzustellen. Das ist eine tolle und gesunde Knabberei. Wenn Ihr eine Dose mitbringt, könnt Ihr auch welche mit nach Hause nehmen. Lecker!

Erlebnisnachmittag für 8 bis maximal 15 Kinder, Alter 8 bis 10 Jahre, Entgelt 8 Euro

 

Freitag 27.10.2017, 15.30 – 18.00 Uhr   

Bau einer Wetterstation und kleine „Wetterwanderung“

Das Wetter vorhersagen, das kann doch nur die Tagesschau! Das denken viele, wenn sie an das Wetter denken. Gemeinsam mit mir wirst du mit einfachen Materialien Geräte bauen, mit denen du das Wetter feststellen und vorhersagen kannst. Zu den Geräten, die auf der „Werkliste“ stehen, gehören Windmesser, Barometer (Luftdruck), Hygrometer (Feuchtigkeitsmesser). Neben dem Bau der Geräte erfährst du auch etwas über die Entstehung des Wetters, über Wolken, Tief- und Hochdruckgebiete usw. Am Anfang machen wir eine kleine Wanderung, auf der ich euch Dinge über das Wetter zeige und erzähle. Am Ende legst du dir eine Mappe an, in der du deine zukünftigen Beobachtungen eintragen kannst. Zusätzlich erhältst du ein kleines Lexikon.

Erlebnisnachmittag für 8 bis maximal 15 Kinder, Alter 8 bis 10 Jahre, Entgelt 8 Euro zuzüglich 3 Euro Materialkosten

Anmeldung für die einzelnen Veranstaltungen erbeten, aber nicht notwendig.
Tel.: 02361 – 23134, E-Mail: [email protected]

Quelle: Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen

 

Weitere Infos zur Westfälischen Volkssternwarte und zum Planetarium Recklinghausen


 

Astrologie-Workshop in der VHS Unna

Wie sammelt ein Teleskop Licht? Wie sehen der Mond und die Planeten im Teleskop aus? Wie groß ist unser Sonnensystem? Wie weit ist der nächste Stern entfernt? Wie orientiere ich mich am Nachthimmel?
Bei dem zweitägigen Workshop „Young Astronomy“ der Volkshochschule können 11 bis 16-jährige in den Herbstferien vieles lernen, messen, basteln und ausprobieren. Falls das Wetter mitspielt, werden Himmel und die Sonne natürlich auch mit sicheren Filtern beobachtet. Der Astronom Dr. Tom Fliege kennt nicht nur viele Tricks und Kniffe bei der Benutzung von Fernglas und Teleskop, sondern auch eine Menge spannender Fakten rund um das Weltall.
Der Workshop findet im zib statt. Er beginnt am 23. Oktober um 11 Uhr und endet am 24. Oktober um 16 Uhr. Die Gebühr inklusive Materialkosten beträgt 40 €.

Anmeldungen nimmt die VHS persönlich im zib, unter der Telefonnummer 02303/ 103-713 oder online unter www.vhs-zib.de entgegen.

Quelle: Kreisstadt Unna

 


Schwimmkurse in den Herbstferien NRW, Seepferdchen Foto: VIP Ruhrgebiet/ www.ruhrgebietaktuell.de

Schwimmkurse in den Herbstferien NRW
Foto: VIP Ruhrgebiet

 

Schwimmkurse Witten in den Herbstferien NRW

Herbstferien: SSV wirbt für Schwimmkurse für Kleine und Große
Angstfrei rein ins Becken und ein sicherer Schwimmer werden!

„Nach einer Umfrage der Deutschen-Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) kann mehr als die Hälfte der Kinder nicht schwimmen“, sagt Tanja Lücking, Geschäftsführerin des Wittener StadtSportVerbandes (SSV).

Deshalb hofft sie auf zahlreiche Anmeldungen für die Schwimmkurse für Kinder ab fünf Jahre, die der PV Triathlon und die Schwimmabteilung der SUA in Kooperation mit dem SSV wieder in den Herbstferien anbieten.

Weitere Kurse gibt es auch für Jugendliche und  Erwachsene, die sich im Wasser nicht sicher fühlen. „Richtig Schwimmen zu können ist die Voraussetzung dafür, dass sich die Kinder im und am Wasser sicher und mit Freude bewegen können“, sagt Tanja Lücking.  Gleichzeitig beruhige es die Nerven verantwortungsvoller Eltern, wenn sie sich mit ihren Kindern am Wasser aufhalten.

Kosten und Anmeldung

Die Kursgebühr beträgt für Kinder und Jugendliche 40 Euro und für Erwachsene 45 Euro.

Anmeldungen beim PV-Triathlon unter www.triwit.de. Ansprechpartnerin ist Ingelore Köster, Tel. (02302) 83630, E-Mail: ingelore.koester(at)web.de

Anmeldungen bei der SUA, Abteilung Schwimmen, per E-Mail an dagmar.kuhlmann(at)sua-schwimmen.de oder telefonisch unter Tel. (02302)  962873

 

Warum anmelden? Seepferdchen ist schön – reicht aber noch nicht!

„In unseren Schwimmkursen werden Ängste spielerisch abgebaut und die Kinder mit dem Element Wasser vertraut gemacht“, verspricht Lücking. So machen sie schnell große Fortschritte. Viele Eltern meinen allerdings, das Seepferdchen sei dann für das Kind schon genug. Ein großer Irrtum: „Wer das Seepferdchen schafft, hat lediglich bewiesen, nicht sofort unterzugehen“, sagt Lücking. „Als Schwimmer zählt erst, wer 200 Meter in 15 Minuten schwimmen kann und einen Sprung ins Wasser macht. Das müssen die Kinder mindestens können, um ihr Freischwimmer-Abzeichen zu machen.“

Angebote auch für die Großen

Auch viele Erwachsene können nicht richtig schwimmen – weil sie vielleicht einmal ein Misserfolgserlebnis hatten und das Element „Wasser“ danach jahrelang gemieden haben. Daher sind jetzt auch für die „Großen“ wieder  Schwimmkurse im Angebot. Kurse laufen in der ersten Ferienwoche vom 23. bis 27. Oktober und in der zweiten Ferienwoche vom 2. bis 3. November in den Lehrschwimmbecken der Brenschenschule (1. Ferienwoche) und der Hüllbergschule (2. Ferienwoche).

Quelle: Informationsdienst der Stadt Witten, 21/09/2017 – lk


Schwimmkurse Unna in den Herbstferien

Schwimmen lernen mit dem Sportförderkreis
Neues Projekt für die OGS in Unna – DLRG führt Kinder zum „Seepferdchen“

Mit einem neuen Projekt wartet der Förderkreis des Unnaer Sports auf: Gemeinsam mit der Schulverwaltung, den Trägern der Offenen Ganztagsschule und vor allem der DLRG bietet der Förderkreis in den Herbstferien Kurse für Schwimmanfänger an.
„Der Wunsch dazu wurde geäußert, als wir mit der Stadt und den OGS-Trägern über eine Sportbetreuung für die Kinder am Nachmittag gesprochen haben“, so Bernd Hartung vom Sprechergremium, „Das Interesse war groß. Offenbar gibt es dafür Bedarf. Organisatorisch waren die Schwimmkurse eine Herausforderung, so dass nur Blockkurse in den Ferien möglich waren.“

„Die Stadt sieht dieses tolle Engagement als sehr hilfreich an, Kindern Sport zu ermöglichen“, freut sich Beigeordnete Kerstin Heidler über die erneute Zusammenarbeit, „ Auch das zweite Projekt des Sportförderkreises setzt treffsicher am Bedarf der Schulen an.“
Den ersten Baustein Schulsport und Vereinssport zusammenzubringen hatte bereits der FSJler Lennart Schnettberg aus Unna übernommen. Er bietet seit Anfang September in den hiesigen OGS-Schulen nachmittags Sport-AG´s an, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Entscheidend für das neue Projekt ist besonders die Zusammenarbeit mit der DLRG, die in den Herbstferien zwei Kurse durchführen wird und dann jeweils zehn Kinder zum „Seepferdchen“ bringen möchte. Die Kurse sind für die jungen Teilnehmer umsonst. „Zu danken ist aber auch den Wirtschaftsbetrieben, die die Schwimmhallen  unentgeltlich zur Verfügung stellen“, betont Bernd Hartung. Die verbleibenden Kosten für die Aufwandsentschädigung der Ausbilder übernimmt der Sportförderkreis, der auf diese Weise Jungen und Mädchen Kontakt zu sportlichen Aktivitäten ermöglichen möchte.

 

Quelle: Kreisstadt Unna


Unna VHS-Aktuell: Astro-Workshop für junge Forscherinnen und Forscher in den Herbstferien NRW 

Kreisstadt Unna. Wie sammelt ein Teleskop Licht? Wie sehen der Mond und die Planeten im Teleskop aus? Wie groß ist unser Sonnensystem? Wie weit ist der nächste Stern entfernt? Wie orientiere ich mich am Nachthimmel?

Bei dem zweitägigen Workshop „Young Astronomy“ der Volkshochschule können 11-16-jährige in den Herbstferien vieles lernen, messen, basteln und ausprobieren. Falls das Wetter mitspielt, werden Himmel und die Sonne natürlich auch mit sicheren Filtern beobachtet. Der Astronom Dr. Tom Fliege kennt nicht nur viele Tricks und Kniffe bei der Benutzung von Fernglas und Teleskop, sondern auch eine Menge spannender Fakten rund um das Weltall.

Der Workshop findet im zib statt. Er beginnt am 23. Oktober um 11 Uhr und endet am 24. Oktober um 16 Uhr. Die Gebühr inklusive Materialkosten beträgt 40 €.
Anmeldungen nimmt die VHS persönlich im zib, unter der Telefonnummer 02303/103-713 oder online unter www.vhs-zib.de entgegen.
Quelle: Kreisstadt Unna, Fotorechte: Tom Fliege

 

 

 


Unna VHS-Aktuell: Ferienkurs 10-Finger-Tastschreiben für Kinder
Professionell mit der Computertastatur Texte tippen

Wer das professionelle Tastschreiben auf der Computertastatur erlernen möchte, für den bietet die Volkshochschule in den Herbstferien vom 23. Oktober 2017 bis 27. Oktober 2017 von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr einen Tastschreibkurs speziell für Kinder bis 13 Jahre an. In dem Seminar werden die richtigen Tastwege eingeübt und das „blinde“ Schreiben mit zehn Fingern trainiert. Auch werden während des Kurses Sicherheit und Geschwindigkeit beim Tippen geübt.

Gearbeitet wird hauptsächlich mit einem Tastschreib-Lernprogramm. Durch das Trainieren mit dem Programm kann jeder dem eigenen Lerntempo angepasst üben. Am Ende des Kurses können die Teilnehmenden ohne zusätzliche Gebühren an einer zehnminütigen Abschreibprüfung teilnehmen und einen schriftlichen Nachweis über die erreichte Schreibgeschwindigkeit erhalten.

Der Kurs „10-Finger-Tastschreiben für Kinder bis 13 Jahre – Ferienkurs“ mit der Kursnummer G4365 findet montags bis freitags vom 23. Oktober 2017 bis 27. Oktober 2017 im Raum 003 im zib statt. Die Gebühr pro Veranstaltung beträgt 47 €, inklusive 12 € für die Lernsoftware.

Eine detaillierte Seminarbeschreibung zum Angebot ist im aktuellen VHS-Programmheft auf der Seite 58 zu finden. Der Kurs ist auch im Online-Katalog unter www.vhs-zib.de in der Rubrik „Beruf, EDV, IT“ im Unterbereich „EDV und IT > Tastschreiben und Abschreibprüfung“ zu finden. Und natürlich berät auch der Studienbereichsleiter für EDV Andreas Barre gerne Interessierte zum Kursangebot.

Kontakt: Andreas Barre, 02303 / 103-735, [email protected] Anmeldungen zu allen Kursen nimmt die VHS unter 02303/103-713 oder -714 entgegen. Auf der Internetseite www.vhs-zib.de kann die Anmeldung auch online vorgenommen werden.

Quelle: Kreisstadt Unna, VHS Unna


Unna Herbstferienpass 2017: Hier sind noch Plätze frei!

Kreisstadt Unna. Im Rahmen des Herbstferienpasses gibt es noch Restplätze für die Fahrt zum Moviepark am 2.11. für die Altersgruppe 12 bis 17 Jahre. Preis 33,– inkl. Menü.

Reichlich Plätze gibt es außerdem noch für die Fahrt zur Phänomania nach Essen. Bei diesem Angebot können sich sowohl Kinder ohne Begleitung als auch Kinder mit Verwandten anmelden. Mindestalter 5 Jahre. Kosten 3,– €.

Anmeldungen nimmt das Kinder- und Jugendbüro im Rathaus entgegeben.

Quelle: Kreisstadt Unna, VHS Unna


 

Wir – Connected: Tanztheaterprojekt für Kinder und Jugendliche beginnt am 23. Oktober – jetzt anmelden! Tanztheaterprojekt Witten

„Wir – Connected“  heißt ein neues Tanztheaterprojekt der städtischen Jugendkulturarbeit in den Herbstferien. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche  von 10 bis 14 Jahren, die gern Theater spielen, tanzen, singen oder sich allgemein für Kunst interessieren. Die Anmeldungen laufen bereits.

Das vom „Kulturrucksack NRW“ geförderte Projekt läuft vom 23. Oktober bis 5. November  (täglich von 10 bis 14 Uhr – außer samstags und sonntags) im Haus der Jugend, Nordstraße 15. Im Mittelpunkt  des Projektes stehen die typischen Fragen, die Jugendliche in diesem Alter beschäftigen. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird das Stück in den Ferien bis zur Aufführungsreife entwickelt.  „Dabei bieten eine Regisseurin, eine Tänzerin und eine Bühnenbildnerin professionelle Unterstützung“, erklärt Petra Linden, Koordinatorin der städtischen Jugendkulturarbeit. Zum Schluss wird das Stück am  4.  und 5. November im Haus der Jugend öffentlich aufgeführt.

Anmeldungen: Tel.02302 /  581-5252 (m. 01722310772); email: petra.linden(at)stadt-witten.de

Quelle: Informationsdienst der Stadt Witten


Herbstferienprogramm Witten im Märkischen Museum

Museum packt in den Herbstferien den Kulturrucksack aus: Experimente mit Farben und Siebdruck – jetzt anmelden!

Das Märkische Museum (Husemannstraße 12) bietet in den Herbstferien zwei Workshops für Kinder an: „Mein Rot – Dein Grün. Wir experimentieren mit Farben!“ am 24. und 25. Oktober jeweils von 10 bis 14 Uhr und „Selbst gedruckt! Wir bedrucken unsere eigenen Textilen“ am 26. und 27. Oktober von 10 bis 15 Uhr. Kinder von 10 bis 14 Jahren sollen sich möglichst früh dafür anmelden.

Im zweitägigen Workshop „Mein Rot -. Dein Grün. Wir experimentieren mit Farben!“ ist alles kunterbunt. Schnell geht man an einem Bild vorbei und denkt, das ist  einfach nur rot, blau oder grün. Doch nimmt man sich etwas Zeit, erkennt man, dass da mehr als nur die eine Farbe ist. „Es gibt ganz unterschiedliche Farbtöne und je nachdem, wie man diese zusammenstellt, ergeben sich andere Seheindrücke“, erklärt Kursleiterin Christina Clever-Kümper. In eigenen Farbstudien erforschen die Kinder, wie die Farben wirken. Am Ende werden sie selbst Farben herstellen und damit ihre eigenen Kunstwerke malen.

 

T-Shirts mitbringen

Im Workshop „Selbst gedruckt!“ lernen die Kinder das Verfahren des Siebdrucks kennen. Damit lassen sich ganz einfach Motive gestalten und auf die eigenen  Textilien drucken. Denise Winter stellt in dem Kurs verschiedene Techniken vor, die in kurzer Zeit spannende Druckergebnisse hervorbringen. Gemeinsam werden Motive entwickelt, Druckvorlagen hergestellt und auf Papier und verschiedene Textilen gedruckt. Dazu können die Kinder gern auch eigene T-Shirts oder andere Textilen in hellen Farben mitbringen.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos. Sie werden aus dem „Kultur Rucksack NRW“ gefördert. Das Museum bittet um frühzeitige Anmeldung unter [email protected] oder telefonisch in der Bibliothek unter 02302-581-2543


 

Auch in den Herbstferien NRW bietet das Neanderthal Museum in Mettmann wieder ein spannendes Ferienprogramm für Kinder rund um Steinzeitmesser und Co. Foto: Neanderthal Museum

Auch in den Herbstferien NRW bietet das Neanderthal Museum in Mettmann wieder ein spannendes Ferienprogramm für Kinder rund um Steinzeitmesser und Co.
Foto: Neanderthal Museum

 

Ferienprogramm des Neanderthal Museums – Mettmann
Keine Langeweile in der Steinzeitwerkstatt

Da kommt in den Herbstferien garantiert keine Langeweile auf: Vom 24. Oktober bis 4. November können sich Kinder und Jugendliche in der Steinzeitwerkstatt des Neanderthal Museums in die Vorzeit zurückversetzen lassen. Es gilt Steinzeitmesser zu fertigen, mit Pfeilen oder Speerschleudern zu jagen, als Spürnase in einem Steinzeit-Krimi zu ermitteln oder einen spannenden Steinzeittag zu erleben. Nebenbei erfährt man auch eine Menge über die Neanderthaler und ihre Lebensweise. Außerdem gibt es Mitmachführungen durch die Dauerausstellung des Museums und die Sonderausstellung „Zwei Millionen Jahre Migration“.

Alles, was gebastelt, geschnitzt oder gemalt wird, darf anschließend natürlich auch mit nach Hause genommen werden.

Das Ferienprogramm startet am Dienstag, 24. Oktober (13 bis 16 Uhr), mit einem spannenden „Steinzeittag“. Kinder ab sechs Jahren besuchen zunächst die Neandertaler im Museum und sehen, wie die damaligen Menschen gelebt haben. Anschließend geht es durch den Wald zur Steinzeitwerkstatt, wo das Jagen mit Pfeilen ausprobiert und Nüsse knacken geübt werden kann. Nach einer kleinen Pause bastelt abschließend jeder ein eigenes steinzeitliches Amulett aus Leder, Knochenperle und Muschel gebastelt (Teilnahme: 24 Euro; zweiter Termin: Freitag, 27. Oktober, 13 bis 16 Uhr).

Am Mittwoch, 25. Oktober, sind Kinder ab sechs Jahren zu „Besuch beim Neanderthaler“. Von 13 bis 14 Uhr geht es in einer Mitmachführung durch die Dauerausstellung des Museums. Die Teilnehmer erfahren, wie der Neanderthaler ausgesehen hat, welches Werkzeug er benutzt hat und wie er gelebt und kommuniziert hat. Dabei gibt es viele Objekte zum Anfassen und Untersuchen. Die Teilnahme kostet vier Euro zzgl. Eintritt (weitere Termine: Dienstag, 31. Oktober, 14 bis 15 Uhr, Samstag, 4. November, 14 bis 15 Uhr).

In einem Steinzeit-Krimi können Kinder ab acht Jahren ebenfalls am Mittwoch, 25. Oktober, von 14 bis 16 Uhr, (zweiter Termin: Freitag, 3. November, 11 bis 13 Uhr) auf Verbrecherjagd gehen. Ein frühmenschlicher Schädel wurde aus dem Museum gestohlen. Gemeinsam nehmen die jungen Spürnasen die Ermittlungen auf. Bei der interaktiven Verbrecherjagd untersuchen die Teilnehmer Spuren und lösen knifflige Rätsel. Die Nachforschungen führen vom Museum durchs Tal und schließlich in den Museumsgarten. Die Teilnahme kostet 16 Euro.

Am Donnerstag, 26. Oktober, dreht sich von 14 bis 16 Uhr alles um den „Feuerstein – Schatz der Steinzeit“. Die Teilnehmer ab acht Jahren lernen die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Feuersteins kennen, fertigen ein eigenes Steinzeitmesser und gravieren mit dem Stein Bilder in Schiefer. Die Teilnahme kostet 16 Euro (Zweiter Termin, Freitag, 3. November, 13 bis 15 Uhr).

“Ich packe meinen Koffer…“ heißt es am Freitag, 27. Oktober, von 14 bis 15 Uhr. In einer Mitmachführung geht es dann durch die Sonderausstellung „Zwei Millionen Jahre Migration“. Kinder ab acht Jahren erfahren, woher ihre steinzeitlichen Vorfahren kommen, wie sie aussahen und was sie im Gepäck hatten. Dabei gibt es viele tolle Dinge zum Anfassen und Entdecken, wie Knochen und echte Steinzeitwerkzeuge. Die Teilnahme kostet vier Euro zzgl. Eintritt.

 

Anmeldung und Information – Herbstferienangebote Neanderthal Museum

Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich (die Teilnehmerzahl ist begrenzt): Tel. 02104/979715 oder [email protected]

Das vollständige Programm kann auf der Homepage des Museums unter www.neanderthal.de eingesehen werden.

Anmeldung und Informationen unter Tel. 02104/979715 oder [email protected]

Das komplette Herbstferienprogramm für Offene Ganztagsschulen und Feriengruppen kann auf der Homepage des Neanderthal Museums www.neanderthal.de eingesehen werden.

Neanderthal Museum, Talstraße 300, 40822 Mettmann, Tel. 02104/97970; Internet: www.neanderthal.de; e‑Mail: [email protected]; Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags, 10 bis 18 Uhr; Eintritt 9 Euro für die Dauerausstellung (inkl. Neanderthaler-Fundort), 7 Euro für die Sonderausstellung, Kombiticket 11 Euro; Ermäßigung für Gruppen, Familien, Kinder, Studenten, Behinderte.

 


 

Praktische Kurse für Kinder und Jugendliche im Museum Abteiberg in den Herbstferien 2017 – Herbstferienkurse Mönchengladbach

 

Malexperimente

Malerei ist mehr als Pinsel, Farbe und mehr als Menschen- oder Landschaftsbilder.
Auch mit Pigmenten, Rakeln, Tapetenkleister und Schablonen kann man tolle Bilder machen. Berühmte Beispiele finden sich in der Sammlung des Museums.
Karl Otto Götz, Gerhard Richter, Sigmar Polke und Yves Klein sind nur einige Beispiele, wie man auch auf unkonventionellen Wegen großartige Kunstwerke erschaffen kann.
Ganz nebenbei lernen Kindern im Alter von 6 bis 8 Jahren, in dem Kurs vom 24. bis 27. Oktober, 11 bis 13 Uhr wie man selber Farben herstellen und diese richtig mischen kann. Unbedingt alte Sachen anziehen, da man viele Farben mit denen wir arbeiten nicht mehr auswaschen kann. Teilnehmerzahl: max. 15; Kosten: 25 Euro

 

Die Welt ist ein Quadrat

Aus geometrischen Figuren, werden wir Menschen, Landschaften oder Tiere zeichnen, malen, kleben und falten. In diesem Kurs für Kinder von 9 bis 12 Jahren, vom 24. bis 27. Oktober, 14.30 bis 16.30 Uhr, werdet sie lernen, wie aus einfachen grafischen Mitteln spannende visuelle Effekte entstehen, die zu realen Gegenständen erwachsen können. So haben es auch die Konstruktivisten vor fast 100 Jahren gemacht. Es entstanden Landschaften aus Kreisen und Dreiecken, Gesichter aus Kugeln und Zylinder, oder verrückte Muster aus lauter Linien. Inspirationen hierzu gibt es in der aktuellen Ausstellung viele.
Am Ende des Kurses unternehmen sie eine Expedition ins Tierreich, gestalten ein eigenes Tangram-Spiel und geben den Tieren mit Hilfe der Origamitechnik eine dreidimensionale Form. Sie werden sehen, dass Geometrie wirklich Spaß machen kann. Teilnehmerzahl: max. 15; Kosten: 25 Euro

 

Deine Kunst als Postkartenedition

Coole Zeichnungen, verrückte Situationen oder fantasievolle Muster werden in diesem Kurs vom 23. Bis 3. November, 14 bis 17 Uhr, für Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren ins Postkartenformat gebracht. Die besten Ideen werden als richtige Postkarten in Kleinserie gedruckt und du kannst sie an deine Freunde verschicken. Marcel Broodthaers, Robert Filliou, George Brecht oder Martin Kippenberger liefern uns Ideen um uns schräge Situationen oder Sprüche auszudenken. Doch auch in der „realen Welt“ oder in deinem Kopf gibt es viele Ideen, die du zu Papier bringen kannst. Die Mönchengladbacher Grafikerin und Buchillustratorin Ruth Zadow wird zeigen, wie man mit Finelinern, Acrylfarben, Monotypie, Collagen oder Stempeln zu tollen Ergebnissen kommt. Teilnehmerzahl: max. 15; Kosten: 25 Euro

Quelle: Pressestelle der Stadt Mönchengladbach


 

Herbstferienkurse 2017 im Schloss Rheydt
Das Städtische Museum Schloss Rheydt bietet in den Herbstferien zwei Kurse für Kinder an – Mönchengladbach

RAPUNZEL, LASS DEIN HANDY RUNTER – EIN MÄRCHENFILM-WORKSHOP

Dieser Filmworkshop richtet sich an Kinder zwischen 9 und 11 Jahren, die aus Märchen einen Kurzfilm machen wollen. In und um Schloss Rheydt werden die Teilnehmer schaupielern, Kostüme herstellen und Regie führen. Die Kinder entwickeln eine kurze Geschichte, die sie in vier Tagen drehen und schneiden. Auf diese Weise können sie das Museum, die Sammlung und die Filmkunst kennenlernen und Märchen fantasievoll neu interpretieren. Zum Abschluss des Workshops erhält jeder eine Filmdatei mit dem fertigen Film.
Zielgruppe: 9 – 11 Jahre, max. 10 TeilnehmerInnen
Zeitraum: 24.-27. Oktober 2017, jeweils 10.00- 13.00 Uhr
Kursleitung: Kai Welf Hoyme M.A.
Kosten: 37 Euro

 

PORTRÄTS – ALS DAS FOTO DAS GEMÄLDE VERDRÄNGTE

In dem Kurs schauen sich die Kinder ab 6 Jahren zunächst die Porträtmalerei der „alten Meister“ an. Welche Porträts hängen im Schloss Rheydt? Wer hat sie gemalt? Warum hängen sie jetzt dort? Und wer sind diese Menschen, die dort abgebildet sind?
Anschließend werden die Teilnehmer mit Kompaktkameras selbst Porträts gestalten. Dabei werden sie sich verkleiden und gegenseitig in der Schlossanlage wie die „alten Meister“ fotografieren.
TeilnehmerInnen: ab 6 Jahre
Zeitraum: 2. – 3.11.2017, 9.30-13.00 Uhr
Kursleitung: Céline Thiem M.A.
Kosten: 19 Euro

Für die Kurse kann man sich an der Museumskasse (dienstags bis freitags von 11 bis 17 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr) telefonisch anmelden. Die Telefonnummer ist 02166 / 928 9019. Ein Anmeldung per Mail an [email protected] ist ebenfalls möglich.

 

Quelle: Stadt Mönchengladbach


Grefrath – Herbstferien im Niederrheinischen Freilichtmuseum
Familienpädagogisches Programm zu Buchdruck und Modellbau

Vom Buchdruck – Herbstferienprogramm Grefrath

Für das Herbstferienprogramm im Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen sind noch Plätze frei. Am 26. Oktober und 2. November von 10 bis ungefähr 12 Uhr können Familien das Thema „Vom Buchdruck“ erleben. Welche Rolle spielte der Buchdruck für die Reformation? Wie hat er funktioniert? Wo lagen die Vorteile gegenüber den bisherigen Herstellungsverfahren? In mehreren Stationen lernen (Groß-)Eltern und Kinder die verschiedenen Arten der Informationsweitergabe kennen und erfahren spielerisch Wissenswertes über den Buchdruck und dessen Auswirkungen auf das alltägliche Leben – bis heute.

Treffpunkt ist das Eingangsgebäude des Museums, Am Freilichtmuseum 1 in Grefrath. Es ist lediglich der reguläre Museumseintritt zu entrichten. Das Programm richtet sich an Familien. Eine Begleitperson ist erforderlich, die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 20 Personen.

Anmeldungen nimmt das Museum unter 02158/9173-0 oder per E-Mail an [email protected] entgegen.

Modellbauworkshop im Spielzeugmuseum des Niederrheinischen Freilichtmuseums

Die Märklin-Eisenbahnanlage im Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen befindet sich im Aufbau – und wer möchte, kann dabei helfen.  Am 28. und 29. Oktober jeweils von 10 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr findet im Spielzeugmuseum ein Modellbauworkshop statt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können dabei unter Anleitung unseres Modelleisenbahnexperten Modelle bauen und gestalten.

Pro Gruppe können maximal 10 Personen teilnehmen. Bei Kindern bis 14 Jahren ist eine Begleitperson erforderlich.

Jugendliche und Erwachsene sind ebenfalls willkommen.
Es ist lediglich der reguläre Museumseintritt zu entrichten. Treffpunkt ist vor dem Spielzeugmuseum, Am Freilichtmuseum 1 in Grefrath.
Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02158/9173-0 oder per E-Mail an [email protected]


 

Der Herbst ist da – Herbstferien an Rhein und Ruhr

Sanft rieseln die tiefroten Blätter auf den athrazitgrauen Asphalt. Die Luft, welche in den letzten Wochen warm und feucht gewesen war, kühlt sich langsam ab und schmiegt sich an die Hochhäuser der Großstadt. Die Menschen, die geschäftig durch die Straßen eilen, tragen nun schon die eine oder andere dicke Jacke. Auch ziert hier und da ein Schal oder eine Mütze das Haupt. Die Schulkinder haben die ersten Schulwochen nach den großen Ferien inzwischen erfolgreich hinter sich bringen können. Doch noch immer erinnern sie sich gern an die vergangene Sommerzeit zurück: Eine Sommerzeit, wie sie wunderbarer nicht hätte sein können.

All die Veranstaltungen, Feste und Feiern, die sie mit ihren Eltern besucht haben, waren so wundervoll, atemberaubend und unvergesslich, dass sie sie am liebsten in ein Marmeladenglas gesteckt hätten, um sie immer dann, wenn ihnen danach ist, wieder hervorzuholen und eine Brise sommerlicher Ferienluft zu schnuppern. Doch nun naht der Herbst in Windeseile herbei. Und mit den fallenden Temperaturen scheint auch der Sommer in unerreichbare Ferne zu rücken…

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Familien finden Sie auch in unserem Kinderprogramm Ruhrgebiet sowie in unserem Veranstaltungskalender NRW.


Die Schneekönigin – Das Musical

Posted by on September 5th, 2017  •  0 Comments  • 

Die Schneekönigin - Das Musical - bald auch in NRW zu Gast Foto: L. Niepold, Bella Donna Production

Die Schneekönigin – Das Musical für die ganze Familie“

Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin – präsentiert von einem jungen, spielfreudigen, 8-köpfigen Ensemble, allesamt Absolventen renommierter Musicalschulen – ist seit 2012 erfolgreich auf Deutschland-Tournee und bezaubert Kinder, Kindgebliebene und Märchenfreunde ungebrochen.

 

Szenenbild „Die Schneekönigin - Das Musical - Kai und Gerda - Der Kuss“ Foto © C. Speer, Bella Donna Production

Szenenbild „Die Schneekönigin – Das Musical – Kai und Gerda – Der Kuss“ Foto © C. Speer, Bella Donna Production

 

Eingängige Songs, witzige Dialoge, berührende Szenen, Choreografien zum Nachmachen und effektvolles Lichtdesign beeindrucken in einer geradlinigen, liebevollen Inszenierung. Lassen Sie sich in die zauberhafte Welt des Märchens entführen! www.schneekoenigin-musical.de

Eine Bella-Donna-Production frei nach H. Ch. Andersen
Musik & Texte: Laura Niepold/Sebastian Dierkes

Dauer: 110 min inkl. 20 min Pause
ab 5 Jahren

 

Das Familienmusical „ Die Schneekönigin - Das Musical“ wurde in Anlehnung an das berühmte Märchen von Hans Christian Andersen produziert und tourt aktuell durch ganz Deutschland Foto © Richard Ohme

Das Familienmusical „ Die Schneekönigin – Das Musical“ wurde in Anlehnung an das berühmte Märchen von Hans Christian Andersen produziert und tourt aktuell durch ganz Deutschland Foto © Richard Ohme

 

Die Geschichte Die Schneekönigin – Das Musical:

An einem kalten Wintertag, an dem der Schnee besonders dicht fällt, bekommt Kai Besuch von der Schneekönigin. Ihre seelenlose Kälte bemächtigt sich seines Herzens und sie verschleppt ihn in ihr eiskaltes Reich. Doch die Schneekönigin hat nicht mit der mutigen Gerda gerechnet, die nichts unversucht lässt, um ihren Liebsten Kai zu finden. Eine abenteuerliche, zauberhafte und gefährliche Reise liegt vor ihr, die sie zum verwunschenen Frühlingsgarten, auf das Fest der Sommerprinzessin und in den Herbststürmen in die Hände einer Räuberbande führt, bis sie endlich den eisigen Palast der Schneekönigin erreicht. Ob es Gerda gelingt, Kai zu retten, erfahren Sie in der immer wieder berührenden Geschichte der Schneekönigin mit eingehender, wunderbarer Musik.

 

Die Schneekönigin, ein Musical für die ganze Familie ©L. Niepold, Bella Donna Production

Die Schneekönigin, ein Musical für die ganze Familie ©L. Niepold, Bella Donna Production

 

Quelle: Bella Donna Production

Beitragsbild: Foto: L. Niepold, Bella Donna Production

 

Termine in ganz Deutschland:

Das Familienmusical  “ Die Schneekönigin – Das Musical “ tourt aktuell durch ganz Deutschland und ist dabei auch bei uns in NRW zu Gast. Spielorte im Ruhrgebiet sind unter anderem in Mülheim an der Ruhr und in Bochum.

Alle Termine

 

Weitere Musicals in NRW

 


Sommerferien NRW

Posted by on Juli 18th, 2017  •  0 Comments  • 

Sommerferien NRW – Ferienprogramm Ruhrgebiet und Nordrhein-Westfalen

Ausgewählte Veranstaltungen in den Ferien NRW für Kinder und Familien –  Ausflüge, Workshops und Kurse

Jetzt sind sie da – die heiß ersehnten Sommerferien NRW: Sechs Wochen lang keine Schule – endlich mal wieder Zeit zum ausschlafen und für tolle Unternehmungen. Damit in den Ferien keine Langeweile aufkommt, hat VIP Ruhrgebiet hier die schönsten Ferienveranstaltung für Kinder und Jugendliche zusammen gesucht. Darunter zahlreiche Workshops, Bastelangebote und vieles mehr. Viele der Ferienangebote sind sogar kostenfrei. Wer hier nicht das passende findet, kann auch einmal in unserem Kinderprogramm und im Veranstaltungskalender NRW suchen. Oder ihr lasst euch von unseren Ausflugstipps inspirieren. Dort findet ihr beispielsweise Zoos und Tierparks, Burgen und Schlösser, Parks und Gärten und viele weitere Ausflugsziele für die gesamte Familie.


Veranstaltungen für Kinder und Familien in den Sommerferien NRW – Ferientage mitten im schönen Ruhrgebiet


Zeche Knirps – Das Kinderbergwerk der Zeche Hannover, Bochum

Wie kommt die Kohle aufs Förderband? Und wie schwer ist es, eine Lore zu ziehen? Wie klappt die Verständigung zwischen Hauer und Fördermaschinist? Auf der „Zeche Knirps“, dem kleinen Ableger der Zeche Hannover in Bochum, lernen Kinder über und unter Tage spielerisch den Betriebsablauf in einem Bergwerk kennen. Das Kinderbergwerk hat mit Förderturm, Fördermaschine, Stollen und Lorenbahn alles zu bieten, was zu einer richtigen Zeche gehört. Bei der Schicht am Schacht steht neben Spaß und Erleben die Erfahrung im Vordergrund, dass man nur im Team zum Ziel kommt. Das Kinderbergwerk Zeche Knirps steht in den Ferien jeden Samstag von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr zum Spielen unter museumspädagogischer Aufsicht offen.
Der Eintritt ist frei.

Das Kinderfest des Fördervereins Zeche Hannover rund um das Kinderbergwerk „Zeche Knirps“ bietet am letzten Feriensonntag (27.8.) von 11 bis 18 Uhr Attraktionen für Erwachsene und Kinder. Spiel- und Bastelstationen sowie eine Hüpfburg sorgen neben den Schichten im Kinderbergwerk für Abwechslung. Für Essen und Getränke sowie ausreichend überdachte Sitzplätze ist gesorgt.

Weitere Informationen unter: https://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/zeche-hannover/besucherinfos/familien


Kinderprogramm während der Sommerferien 2017 im Kunstmuseum Bochum, Kortumstr. 147, 44787 Bochum 

Das Kunstmuseum Bochum bietet auch während dieser Sommerferien wieder Workshops für Kinder an. Schon die Kleinsten gehen im Atelier und in der Ausstellung auf eine Entdeckungsreise der ganz besonderen Art.

In den hauseigenen Ateliers können erste praktische Erfahrungen gemacht werden. Im Zentrum der Workshops steht die aktuelle Ausstellung „Rupprecht Geiger. Farbe tanken“. Nähere Informationen den einzelnen Angeboten sind der Homepage des Kunstmuseums unter: www.kunstmuseumbochum.de/kunstvermittlung zu entnehmen, dort ist das Ferienprogramm im pdf-Format zum Download bereit gestellt.

Die Teilnahmegebühr pro Workshoptag beträgt zwischen 6 und 10 Euro (inklusive Materialkosten). Die Anmeldungen werden unter 0234-9104230 oder direkt an der Museumskasse angenommen. Die Eltern werden gebeten, ihren Kindern Getränke und einen kleinen Snack zu den Veranstaltungen mitzugeben. Inhaber des Ferienpasses erhalten entsprechende Vergünstigungen.

Folgende Workshops werden in den Ferienwochen angeboten: 

Rote Leuchtkugel / Ferienworkshop 

Dienstag, 18.07.2017  11.00 – 14.00 Uhr für Kinder von 7 – 12 Jahren mit Aldina Okeric

Kosten 6 EUR, 4 EUR mit Ferienpass

Farbwelten / Ferienworkshop 

Mittwoch, 26.07.2017  10.00 – 13.00 Uhr für Kinder von 5 – 9 Jahren mit Udo Baggeröhr

Kosten 6 EUR, 4 EUR mit Ferienpass

Im Farblabor / Ferienworkshop 

Dienstag, 01.08.2017 10.00 – 13.00 Uhr für Kinder von 5 – 7 Jahren mit Rebecca Wassermann

Kosten 6 EUR

Wie klingt Farbe? / Ferienworkshop 

Donnerstag, 03.08.2017  11.00 – 14.00 Uhr für Kinder von 4 – 7 Jahren mit Matthias Plenkmann

Kosten 6 EUR

Eine Wuschmaschine für Bochum / Eine Woche im Kunstmuseum 

ab Montag, 14.08.2017 10.00 – 16.00 Uhr für Kinder von 10 – 14 Jahren

mit Agnes Motz und Maika Letizia Wolff

Kosten 15 EUR, 10 EUR mit Ferienpass


Casterix-Mobil im Ferieneinsatz – Castrop-Rauxel

Freunde treffen, das schöne Wetter genießen, draußen spielen und toben – das alles steht in den Sommerferien bei vielen Kindern auf dem Programm. Denn nicht jede Familie fährt in den Urlaub – und die wenigsten ganze sechs Wochen.

Gut, dass Castrop-Rauxel das Casterix-Mobil hat. Auch in diesem Jahr lädt es mit Spielen jeder Art ab der zweiten Ferienwoche immer montags bis freitags von 10.00 bis 16.00 Uhr Kinder und Jugendliche zum Spielen, Basteln und Malen ein. Dabei ist Spaß garantiert, denn die Streetworker und Schulsozialarbeiter, die das Casterix-Mobil betreuen, geben sich bei der Auswahl der Angebote viel Mühe, um den Kindern und Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm zu bieten.

Die Termine des Casterix-Mobils im Einzelnen:

 24. bis 28. Juli an der Turnhalle hinter der ehemaligen Harkortschule in Merklinde

 31. Juli bis 4. August in der Siedlung Oberste Vöhde in Rauxel

 7. bis 11. August am Sportplatz des VfR Rauxel in der Vördestraße

 14. bis 18. August auf dem Schulhof in Deininghausen

 21. bis 25. August an der Turnhalle hinter der ehemaligen Harkortschule in Merklinde

Quelle: Stadt Castrop-Rauxel


Druck-Workshop in der Zeche Zollern, Dortmund

Im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund geht es beim fünftägigen Ferienprogramm von Montag bis Freitag (7.8.-11.8.) um das Drucken. Unter Anleitung des Museumspädagogen Timo Reichelt können Kinder von sieben bis zwölf Jahren verschiedene alte Techniken kennenlernen und ausprobieren. Im Mittelpunkt steht der Druck von selbst gestalteten Zechenmotiven auf Druckplatten aus Zinn. Dazu stellen die Jungen und Mädchen zunächst Vorlagen aus Wachs her, bereiten Sandgussformen vor und gießen ihre eigenen Druckplatten aus Zinn. Mit einer mechanischen Druckpresse bringen sie die Motive dann auf das Papier.

Zum Programm gehören außerdem spielerische Rundgänge, bei denen die Kinder die Zeche Zollern und die Arbeit des Bergmanns kennenlernen. Am Lagerfeuer bereiten die Mädchen und Jungen gemeinsam Mahlzeiten zu. Die Teilnahme für fünf Tage kostet inkl. Verpflegung 35 Euro. Anmeldungen nimmt die Zeche Zollern bis zum Montag (31. 7.) unter Tel. 0231 6961211 entgegen. Weitere Informationen unter: https://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/zeche-zollern


Essen: Ferienspatz startet mit neuem Gewand in die Sommerferien
950 Veranstaltungen garantieren pures Ferienvergnügen 

Verbindliche und preisgünstige Betreuungsangebote, spannende Ausflüge, interessante Projekte und Sportkurse: Für Essener Kinder und Jugendliche hat der Ferienspatz wieder vielfältige Ferienerlebnisse parat. Mit dem Beginn der Sommerferien heißt es wieder: runter vom Sofa, Neues ausprobieren, mit anderen Spaß haben und Freundschaften schließen!
Die meisten werden es bereits entdeckt haben: Der Ferienspatz hat über den Winter ein neues Outfit erhalten und präsentiert sich auf dem neuen Ferienspatz-Programmheft sportlich, modern und frech vor der Essener Silhouette.

Große Erlebnisse für kleines Geld

Auch wenn der Spatz im neuen sportlichen Gewand daherkommt – mit rund 950 Veranstaltungen präsentiert er wie gewohnt große Ferienerlebnisse für kleines Geld. Zwar sind manche Veranstaltung bereits ausgebucht, doch gibt es noch einige freie Plätze: Kleine Forscherinnen und Forscher und Entdeckerinnen und Entdecker sind beispielsweise am Mittwoch, 19. Juli, im Museum für Archäologie gut aufgehoben. Das Angebot richtet sich an Acht- bis Zwölfjährige und kostet 8 Euro (mit Ferienpass 6,50 Euro). Für dieselbe Altersgruppe gibt’s noch einen Ausflug zum Wuppertaler Zoo am Dienstag, 25. Juli, die Kosten betragen 7 Euro (mit Ferienpass 5,50 Euro).
Kinder von sechs bis zehn Jahren können als Wald- und Wiesendetektive die Natur erkunden, die Teilnahme kostet 6 Euro (mit Ferienpass 4,50 Euro).
Und auch bei den Familienfahrten gibt es noch freie Plätze bei spannenden Ausflügen: Auf den Spuren der Römer am Dienstag, 22. August, bei einem Stadtrundgang durch Köln. Erwachsene zahlen dafür 9 Euro, Kinder ab drei Jahren 6 Euro (mit Ferienpass 7,50 und 4,50 Euro).

Das ganze Programm und die Übersicht über freie Plätze gibt es unter essen.de/ferienspatz. 

Die Lizenz zum Sparen: der Essener Ferienpass

Für alle, die Spaß haben wollen und dabei auf ihren Geldbeutel achten, gibt es den Essener Ferienpass. Er kostet 1 Euro für Kinder und 2 Euro für Erwachsene und gilt für die gesamten Sommerferien. Alle, die das kleine Kärtchen vorlegen, erhalten Ermäßigungen beim Eintritt in die städtischen Schwimmbäder, den Grugapark, den Movie Park, die Laserzone und beim Besuch zahlreicher weiterer Ziele in Essen und Umgebung. Hier kann der Ferienpass erworben werden: Stadtteilbibliotheken, EVAG-Kundencenter Berliner Platz und Hauptbahnhof, Rathausinformation, Touristikzentrale, Bürgerhaus Oststadt, Familienpunkt, Bezirksstelle Katernberg, Bürgerzentrum Kon-Takt, Bezirksstelle Steele, Bürgerladen Hörsterfeld, Blickpunkt 101, Treffpunkt Altendorf, Kindergesundheitsmobil, Zeche Carl, Computainer sowie in einigen Bürgerämtern.

Ferienspatzbüro hat geöffnet

Das Ferienspatzbüro hat noch bis Freitag, 21. Juli, geöffnet. Bis dahin können dort die Karten für gebuchte Veranstaltungen abgeholt oder der Ferienpass erworben werden. Zu finden ist das Ferienspatzbüro im I. Hagen 26 (zwischen Kennedyplatz und Grillotheater), 2. Etage, Zimmer 205. Die Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 7:30 Uhr bis 15 Uhr, Freitag 7:30 Uhr bis 14 Uhr. Alle Infos unter essen.de/ferienspatz.

Herausgeber: Jugendamt der Stadt Essen


Sommerferien in der Jugendkunstschule Gladbeck

Im Malatelier in der zweiten Ferienwoche (Montag bis Donnerstag, 10-13 Uhr), wo mit Acrylfarben und Spachtelmasse gearbeitet wird oder auch im Papercut-Workshop, wo mit Papier und Skalpell die Skylines der Welt ausgeschnitten werden (31. Juli 10 -13 Uhr).

Spannend wird es auch bei KURUX Radio Gladbeck, wenn die Teilnehmenden mit Mikrofon ganz nah ran ans Geschehen gehen, Leute interviewen und eine eigene Radiosendung produzieren (1. -3. August, 11-15 Uhr).

Wer sein Lieblingsshirt oder seine Jeans retten will ist im Upcycling Nähatelier genau richtig, da geht es ums kreative Umgestalten alter Klamotten. Wer mag, darf sich aber auch einen nigelnagelneuen „Fummel“ nähen…(7. – 10. August., 10 -13 Uhr).

Im Kalligrafie-Workshop lassen die Teilnehmenden die Buchstaben tanzen und tauchen ein in die Kunst des schönen Schreibens (9.-10. August, 10 -13 Uhr).

Und auch beim Airbrush-Schnupperworkshop (7. -8. August, 11. -15 Uhr ) sind sogar noch einige Plätze frei.

Alle Angebote des Kulturrucksacks NRW richten sich an Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, die Anmeldung erfolgt bei der Jugendkunstschule unter Tel. 99 27 16 oder online unter www.jugendkunstschule-gladbeck.de

Quelle: Stadt Gladbeck


Ferienworkshops im LWL-Freilichtmuseum Hagen –
Färben, drucken, Metall gießen, Lochkameras bauen und vieles mehr – außerdem Kinderfest und Pferdetag

Im Hagener LWL-Freilichtmuseum sind jeden Tag zahlreiche Werkstätten in Betrieb, so dass die Besucher „altes Handwerk live“ erleben können. Besonders an heißen Tagen locken die Wasserspielstationen auf dem Wasserexperimentier-Feld. Während der gesamten Sommerferien findet im Museum zusätzlich ein sechswöchiges Programm mit wöchentlich wechselnden Themen für Schüler statt. Die rund zweistündigen Angebote finden zweimal täglich (12 bis 14 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr) statt.

In der ersten Woche vom 18. bis 21.7. geht es um Luft statt Benzin. Ein Auto, das mit Luft statt Benzin fährt? Wie das geht, probieren die Teilnehmer aus. Zum Abschluss machen die Kinder mit ihrem eigenen kleinen Auto ein Wettrennen. Anmeldungen nimmt das Museum bis zum 13.7. entgegen.

In der zweiten Woche (25. – 28.7.) gehen Schüler ab acht Jahren mit einer selbstgebauten Lochkamera im Museum auf Entdeckungstour. In der dritten Ferienwoche (1. – 4.8.) klappern die Mühlen: Es geht um die Frage, wie ein Wasserrad funktioniert. Also konstruieren die Teilnehmer selber ein Wasserrad. In Woche vier (8. – 11.8.) wird es bunt: Bei Farben aus dem Färbergarten stellen Kinder ab acht Jahren aus verschiedenen Pflanzen aus dem Museum ihre eigenen Naturfarben her.

In der fünften Woche (15. – 18.8.) geht es um Formen und Giessen. Wie werden Gegenstände aus Metall gegossen? Und woraus werden eigentlich die Formen dafür hergestellt? Das probieren die Kinder am Formerarbeitsplatz in der Metallgießerei des LWL-Freilichtmuseums aus. Gemeinsam stellen sie dort die Formen her und gießen sie anschließend mit flüssigem Zinn aus. Die selbst gegossenen Dinge dürfen die Kinder mit nach Hause nehmen. In der sechsten und letzten Ferienwoche (22. – 25.8.)stehen Drucken und Buchbinden im Mittelpunkt. Zwischen zwei Buchdeckeln finden sich spannende Abenteuer. Doch wie kommen die Buchstaben aufs Papier, woraus wird dieses Papier gemacht?

Das LWL-Freilichtmuseum bittet die Teilnehmer für alle Workshops, unempfindliche Kleidung anzuziehen. Anmeldungen nimmt das Museum unter der Telefonnummer 02331/7807-0 entgegen. Auch das Mitbringen eines kleinen Imbisses wird empfohlen. Kosten entstehen keine, außer dem üblichen Museumseintritt.

Der Höhepunkt der Sommerferien ist das Kinderfest (So, 23.7.). Dann rollt und knattert es im LWL-Freilichtmuseum. Nicht nur kleine Rennfahrer und Autofans finden viele Aktionen zum Staunen, Mitmachen und Ausprobieren. Geburtstagskinder zahlen keinen Eintritt (Ausweise bitte mitbringen).

Ein weiterer Höhepunkt in den Sommerferien ist der Pferdetag „Das Glück der Erde“. Am Sonntag ( 30.7.) versammeln sich die Freunde der tierischen Fortbewegung mit ein oder zwei PS. Neben Voltigieren, Horsepainting, Kutschenparcours, Pferdeflüsterer und weiteren Präsentationen erfahren Besucher an den verschiedenen Ständen Wissenswertes rund um das Thema Pferde, Rassen und allem was dazu gehört. Für die Kinder gibt es Ponyreiten.


Sommerferienprogramm im LWL-Römermuseum, Haltern

Das Sommerferienprogramm im LWL-Römermuseum in Haltern ist eng verbunden mit der aktuellen Sonderausstellung „Triumph ohne Sieg. Roms Ende in Germanien“. Auf der Veranstaltung „Hurra Triumph – auf nach Rom“ begleiten die Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren Nero Caesar, den Sohn des Feldherrn Germanicus, auf dem Triumphzug seines Vaters. Römisch verkleidet geht es für die Kinder auf Zeitreise durch die Straßen Roms. Mit einzelnen Hinweisen finden sie heraus, was ein Triumphzug ist und wie dieser aussah. Sie helfen Nero Caesar das bunte Treiben zu entdecken und zu verstehen.

Zum Abschluss stellen alle ihr eigenes Triumph-Andenken her, ganz wie es die Römer kannten. Das Programm dauert etwa zwei Stunden und kostet inklusive Eintritt 4 Euro pro Kind. Pro Gruppe können maximal zwölf Kinder teilnehmen. Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 02364 9376-0 erforderlich. Weitere Informationen unter: http://www.lwl.org/triumph-ausstellung
Termine: Dienstag, 25.7. , Mittwoch, 26.7. , Donnerstag, 27.7., Freitag, 28.7., Dienstag, 1.8., Mittwoch, 2.8., Freitag, 4.8. , Dienstag, 8.8., Freitag, 11.8. jeweils 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr.


LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen (Ennepe-Ruhr-Kreis)

Unter dem Motto „Nachts im Museum“ startet am 29. Juli um 21.30 Uhr und am 26. August um 20.30 Uhr eine Familienführung mit Kopflampen. Die Teilnehmer entdecken nachtaktive Tiere und Pflanzen auf dem Museumsgelände und erfahren Spannendes über die Henrichshütte. Erwachsene und Kinder zahlen je 3 Euro und den Museumseintritt von 4 Euro (Ermäßigt 2,50 Euro). Anmeldung unter Tel.: 02324 9247 140.

„School of Rock mit dem Mukkeklub“ heißt beim dreitätigen Ferienprogramm von Montag (21. 8.) bis Mittwoch (23. 8.) jeweils von 10 bis 16 Uhr in der Henrichshütte. Teilnehmer von zwölf bis 18 Jahren formen eine Band mit Allem was dazu gehört: Songs schreiben und umsetzen, Instrumentalunterricht, Band- und Performancecoaching, allgemeine Tipps von Profis, Fotoshooting, Requisitenbau, je nach Gruppengröße auch eine Tonstudioaufnahme oder ein Videoshooting. Kosten pro Person: 25 Euro inklusive Verpflegung.
Anmeldung wird erbeten unter [email protected] oder Tel.: 02324 9247151. Weitere Infos gibt es auch im Internet: http://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/henrichshuette-hattingen


Ferienveranstaltungen im LWL-Museum für Archäologie, Herne

Im Museum für Archäologie in Herne spielt in den Sommerferien die Jungsteinzeit eine Rolle. Wer wissen möchte, wie genau das Leben vor mehr als 5.000 Jahren aussah, kann bei dem jeweils eintägigen Experiment „Kreative Jungsteinzeit“ täglich ab Dienstag (18. 7.) bis Freitag (21. 7.) von 10 bis 14 Uhr mitmachen. Hier empfinden Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren mit Hilfe von Rohstoffen wie Steinen, Holz, Ton und anderen Naturprodukten nach, wie man zu dieser Zeit lebte. Die Teilnehmer kochen, handwerkeln und gestalten Steinzeitschmuck. Das Experiment „Kreative Jungsteinzeit“ wird auch im August täglich ab Dienstag (22. 8.) bis Freitag (25. 8.) um jeweils 10 bis 14 Uhr für Kinder von zehn bis 14 Jahren angeboten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weiter geht es mit dem Sommerferienprogramm „Alte Knochen neu besprochen“, ein Bestandteil des zdi-Feriencamps „Licht und Erde“: Von Dienstag (8. 8.) bis Freitag (11.8.) können Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren um 10 bis 15 Uhr Knochenfunde erforschen. Hierbei bestimmen sie an einem kompletten Skelett oder an einzelnen Knochen wie Schädel, Kiefer und Oberschenkel das Alter, das Geschlecht und Krankheiten. Nach einem Tag im LWL-Museum für Archäologie wechseln die Teilnehmer zu einem anderen der beteiligten Standorte. Dort geht es beispielsweise um die Ressourcen der Erde und die Evolution im Tierreich. Der Freitag schließt das Projekt mit einem Wissenswettbewerb ab, an dem es auch etwas zu gewinnen gibt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Infos unter: http://www.lwl-landesmuseum-herne.de. Anmeldungen unter: http://www.mint-herne.de/feriencamp/


Unna: Hip-Hop-Workshop in den Sommerferien
Coole Hip-Hop-Moves unter der Anleitung der Compagnie Dyptik

Kreisstadt Unna. Am Freitag, 04. August 2017, findet im Zentrum für Information und Bildung Unna (zib, Raum 2.02) ein Hip-Hop-Workshop unter der fachlichen Anleitung des Ensembles der Compagnie Dyptik statt. Von 10 – 12 Uhr können Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren an dem Workshop teilnehmen. Das französische Hip-Hop-Ensemble „Dyptik“ wird Schritte aus ihrer eigenen Performance „D-Construction“ vermitteln, welche am Abend zuvor auf dem Platz der Kulturen in Unna zu erleben ist. Der Workshop am Freitagmorgen findet im Rahmen des Förderprogramms Kulturrucksack NRW statt und ist kostenlos.

Der Kulturrucksack NRW ist ein Landesförderprogramm des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Die beteiligten Kommunen bieten für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren kostenlose oder stark vergünstigte Kulturprojekte an, welche in Kooperation mit Kultur- und Jugendeinrichtungen der Stadt durchgeführt werden.

Für die Teilnahme am Hip-Hop-Workshop ist eine Anmeldung erforderlich. Anmeldungen sind ab sofort bei Celine Bahr, Kulturbereich der Kreisstadt Unna, unter [email protected] und 02303/103-789 möglich. Für Informationen rund um den Workshop steht Celine Bahr ebenfalls zur Verfügung.


Ferientage im Schiffshebewerk Henrichenburg, Waltrop (Kreis Recklinghausen)

Im Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop (Kreis Recklinghausen) können Kinder zwischen acht und elf Jahren an zwei Ferientagen Experimente machen oder das Leben eines Binnenschiffers kennenlernen. „Experimente am Hebewerk“ heißt es am Donnerstag (20.7.) von 10 bis 16 Uhr. Die Kinder untersuchen die Technik des Schiffshebewerks und finden heraus, wie der Betrieb des großen Aufzugs von Schiffen funktionierte.

Beim zweiten Ferientag am Mittwoch (2.8.) von 10 bis 16 Uhr geht es um den Alltag der Binnenschiffer. Wie leben sie? Was müssen Kapitän und Schiffsjunge beachten, wenn sie eine Schleuse oder ein Hebewerk befahren? Zusammen mit den Museumspädagogen lernen Kinder die verschiedenen Arbeiten an Deck kennen und dürfen dabei auch das Steuerrad bedienen. Dabei schlüpfen sie in die Rolle eines Schiffsjungen und erfahren, wie ein Tag im Leben eines Binnenschiffers aussieht.

Die Kosten für den Ferientag betragen jeweils 8 Euro plus 1,10 Euro Museumseintritt pro Kind. Die Teilnehmer benötigen wetterfeste Kleidung, ein ausreichendes Lunchpaket und Getränke. Um eine Voranmeldung unter Tel. 02363 97070 wird gebeten. Das Programm findet ab einer Teilnehmerzahl von mindestens zehn Kindern statt.
Weitere Informationen unter: https://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/schiffshebewerk-henrichenburg


Familienprogramm in der Zeche Nachtigall, Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis)

Auf die „Wilde Wiese“ führt die Zechen-Safari am Dienstag (25.7.) von 15.30 bis 17.30 Uhr im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis). Die blühenden Pflanzen bieten den Bienen, Käfern und Schmetterlingen Nahrung, aber auch Schutz vor Feinden oder einen geeigneten Platz zur Eiablage. Unter Anleitung der Naturpädagogin Birgit Ehses gehen die Teilnehmer der Zechen-Safari mit Lupengläsern auf Entdeckungstour durch den Wiesendschungel. Dabei erfahren sie Wissenswertes über die unterschiedliche Lebensweise der geflügelten Tiere und ihre Bedeutung für uns Menschen. Die Safari ist für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren geeignet. Die Teilnahme kostet 5 Euro inkl. Eintritt (3 Euro, ermäßigt 2 Euro). Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 02302 9366410.

Eine Geocaching-Tour für die Familie zu den „Schätzen des Hettbergs“ bietet das LWL-Industriemuseum am Samstag (29.7.) von 15 bis 17 Uhr an. Die Teilnehmer zahlen 2 Euro pro Person plus Eintritt. Um Anmeldung wird bis Donnerstag (27. 7) gebeten.

Unter dem Motto „Admiral und Ringelnatter“ gehen große und kleine Tierfreunde am Sonntag (13.8.) mit Birgit Ehses auf Beobachtungstour. Der naturkundliche Spaziergang gibt Gelegenheit, Schlangen, Schmetterlinge und Vögel zu beobachten und ihre Merkmale und Verhaltensweisen näher kennenzulernen. Der Streifzug durch die Industrienatur dauert von 15.30 bis 17 Uhr und kostet 2 Euro plus Eintritt. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Zum „Tag des Geochaching“ am Samstag (19.8.) erwartet die Besucher der Zeche Nachtigall zwischen 11 und 18 Uhr ein vielfältiges Programm: Es gibt Schmiedevorführungen, einen Kletterworkshop, Schnupperführungen und Informationen rund um die moderne Schatzsuche via GPS. Kooperationspartner ist die Deutsche Wanderjugend. Der Eintritt ist frei.

Am Dienstag (22.8.), steht eine Zechen-Safari auf dem Programm. Diesmal geht es um Heilkräuter und Zauberpflanzen. Die Teilnehmer sind von 15.30 bis 17.30 Uhr im LWL-Industriemuseum unterwegs, um Geheimnissen aus dem Pflanzenreich auf die Spur zu kommen. Die Teilnahme kostet 5 Euro inkl. Eintritt. Anmeldung erforderlich unter Tel. 02302 9366410.

Einen zweitägigen Bildhauerworkshop für Kinder bietet das LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall zum Ferienende (Freitag / Samstag, 25./26.8.)an. Von jeweils 11 bis 16 Uhr können Jungen und Mädchen ab zehn Jahren mit der erfahrenen Steinbildhauerin Christina Clasen eigene Skulpturen aus Sandstein herstellen. Die Teilnahme kostet 20 Euro inkl. Material und Eintritt. Anmeldung bis Dienstag, 22.8. unter Tel. 02302 9366410.
Weitere Informationen unter: http://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/zeche-nachtigall


Sommerferien: Keine Pause für Bibliothek und Museum, sondern eine Menge Kreativität und Lesestoff!

An vielen Stellen geht es in den Sommerferien etwas ruhiger zu, nicht jedoch im Museum und in der Bibliothek: In der Husemannstraße 12 finden während der großen Ferien viele Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche statt. Die sorgen nicht nur für total viel Spaß, sondern sind auch noch allesamt kostenlos.

SommerLeseclub und JuniorLeseClub

Die Bibliothek Witten bietet jetzt wieder den Sommerleseclub (SLC) für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1 und den Juniorleseclub (JLC) für die Grundschüler an. Zahlreiche neue Bücher stehen in der Bibliothek bereit: Krimis, Fantasy, Bücher über Freundschaft und Liebe, Abenteuerliches oder Comicromane – für jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei.

Seit dem 11. Juli kann man sich in der Bibliothek für SLC und JLC anmelden, denn diese Bücher sind bis zum Ende der Sommerferien ausschließlich von den Clubmitgliedern ausleihbar. Die Spielregeln sind die gleichen, wie in den letzten Jahren: Wer es schafft, in den Sommerferien mindestens drei Bücher zu lesen und zum Beweis dafür in der Bibliothek davon erzählen kann, wird zur Abschlussparty am 8. September ab 15 Uhr in die Bibliothek eingeladen.

Bibliothek ist Teil der Ferienspiele

Wie schon in den vergangenen Jahren ist die Bibliothek auch in diesem Jahr wieder mit zwei Aktionen bei den Wittener Ferienspielen dabei: Am Mittwoch, 26. Juli und  16. August , starten jeweils von 12 bis  14 Uhr die Abenteuer „Die Grabkammer des Pharao“ und „Gestrandet“ für Kinder von 8 bis 12 Jahren in der Bibliothek. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmelden kann man sich telefonisch in der Kinderbibliothek unter (02302) 581-2504 oder per Mail an Rabea.Kammler(at)stadt-witten.de.

Sportlicher Wettkampf, an den Spielekonsolen und  an der Torwand

Beim Ferien-Gaming in der Jugendbibliothek am 27. Juli von 14 bis 15.30 Uhr für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren wird es sportlich: An den Spielekonsolen gibt es ein Fußballturnier, Bowling und weitere Sportspiele. Am 10. August von 11 bis 12 Uhr bringen wir mit dem ersten Torwandschießen für Kinder Bewegung in den Lesegraben.

Kreative Workshops: Bücher und Textilien gestalten

Kinder und Jugendliche können zwischen 10 und 14 Jahren am 3. und 4. August ihr eigenes Buch gestalten und am 17. und 18. August Textilien bedrucken. Die Workshops „Cover the story of your life“ und „Selbst gedruckt!“ sind Angebote im Rahmen des Programms „Kultur Rucksack NRW“. Die Workshops finden jeweils von 10 bis 14 Uhr im Makerspace statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmelden kann man sich telefonisch in der Bibliothek unter (02302) 581-2504 oder per E-Mail an maerkisches.museum(at)stadt-witten.de.

Comic-Helden im Museum!

Am Samstag, 12. August um 14 Uhr werden „Comic-Helden gesucht!“. Kinder ab 6 Jahren entdecken in der aktuellen Ausstellung des Museums verschiedene Comic- und Mangafiguren, deren Geschichte sie in eigenen kleinen Kunstwerken gestalten.


Ferienprogramm in weiteren Städten in Nordrhein-Westfalen


Auf eine Zeitreise in die Vergangenheit geht es im Textilwerk Bocholt (Kreis Borken)

Eine dreitägige Zeitreise zum Thema Baumwolle können Kinder von acht bis zwölf Jahren im Textilwerk Bocholt (Kreis Borken) von Mittwoch (19.7.) bis Freitag (21.7.) jeweils zwischen 9 bis 16 Uhr erleben. Dabei nehmen sie das „weiße Gold“ und seine Geschichte genauer unter die Lupe. Spielerisch erfahren die Kinder alles rund um die Pflanze sowie das Herstellen und Färben von Kleidung. Die Kosten für drei Tage betragen inkl. Material und Mittagessen 35 Euro (Geschwisterkinder 30 Euro). Anmeldung erforderlich unter Tel. 02871 216110. Ort: Spinnerei

Ein sommerliches Erlebnis für die ganze Familie ist die Führung „Schauen, Staunen, Spüren“ am Sonntag (30.7.) um 14 Uhr im LWL-Textilwerk Bocholt. (Groß-) Eltern und Kinder erleben gemeinsam die aktuelle Sonderausstellung „Reif für die Insel. Tourismus auf Sylt, Hiddensee und Mallorca“. Im Mittelpunkt stehen Bademode und Urlaubskleidung. Gezahlt wird der normale Eintritt (3 Euro, ermäßigt 2 Euro). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ort: Spinnerei.

1915 – in dieses Jahr reisen die Kinder bei der dreitägigen Sommerferien-Aktion des LWL-Textilwerkes Bocholt von Mittwoch (23.8.) bis Freitag (25.8.), jeweils zwischen 9 und 16 Uhr. Mädchen und Jungen von 7 bis 11 Jahren erleben den Arbeitsalltag eines Webers in der Textilindustrie vor 100 Jahren mit historischen Kinderspielen und Meisterrallye. Kosten für drei Tage inkl. Material und Mittagessen 35 Euro (Geschwisterkinder 30 Euro). Anmeldung erforderlich. Ort: Weberei.

Bei der Familienführung „Schauen, Staunen, Spüren“ erleben Kinder und ihre (Groß-)Eltern gemeinsam, wie die Menschen vor 100 Jahren im Arbeiterhaus und Garten lebten. Auf dem Weberei-Gelände des LWL-Textilwerks in Bocholt (Kreis Borken) wird am Sonntag (27.8.) um 16 Uhr der schwere Alltag wieder lebendig. Ob Haushalt oder Gartenarbeit – es gab immer etwas zu tun. Gezahlt wird nur der normale Eintritt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ort: Weberei.
Weitere Informationen unter: https://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/textilwerk-bocholt


Stadtbibliothek Bocholt: Ferienprogramm für Kinder

Bocholt (PID). Auch in den Sommerferien hat die Stadtbibliothek geöffnet und für Kinder ein interessantes Programm zusammengestellt.
Die Veranstaltungen sind kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Mittwoch, 19. Juli 2017, 15.30 Uhr
Die Kinder hören eine tierische Geschichte. Anschließend wird eine Katzein einer Seifenblase gebastelt.
Donnerstag, 20. Juli 2017, 10 Uhr
In Zusammenarbeit mit der Abfallberatung des Entsorgungs- und Servicebetriebes Bocholt (ESB) fertigen die Kinder ihr eigenes Papier. Vorab wird ein kurzer Film zum Thema gezeigt. Die Stadtbibliothek bittet darum, dass die Kinder alte Kleidung anziehen oder einen Kittel mitbringen.

Montag, 24. Juli 2017, 10 Uhr
Film-Vormittag mit dem Film „Burg Schreckenstein“.
Mittwoch, 26. Juli 2017, 15.30 Uhr
Nachdem gemeinsam eine Geschichte gelesen wurde, gestalten die Kinder coole Jungs.
Mittwoch, 2. August 2017, 15.30 Uhr
Nach einer Geschichte aus dem Erzähl-Theater werden aus Tonkartons Küken am Strand gebastelt.
Mittwoch, 9. August 2017, 15.30 Uhr
Im Anschluss an eine Ferien-Geschichte schneiden, bemalen und kleben die Kinder Blumenkinder.
Montag, 14. August 2017, 10 Uhr
Film-Vormittag mit dem Film „Vaiana“.
Mittwoch, 16. August 2017, 15.30 Uhr
Zunächst wird eine lustige Geschichte gelesen. Danach werden Wohnwagen gebastelt.
Mittwoch, 23. August 2017, 15.30 Uhr
Nach einer Geschichte werden Eulen auf einer Insel gestaltet.
Am 30. August findet kein Kinder-Programm statt.

Quelle: PRESSE- und INFORMATIONSDIENST der Stadt Bocholt


Neanderthal Museum Mettmann – Sommer in der Steinzeitwerkstatt

NEANDERTAL. Auch für die dritte Ferienwoche garantiert das Ferienprogramm der Steinzeitwerkstatt des Neanderthal Museums in Mettmann wieder jede Menge Spaß.

Am Dienstag, 1. August (14 bis 16 Uhr), können Kinder ab acht Jahren in einem „Steinzeit-Krimi“ auf Verbrecherjagd gehen. Ein frühmenschlicher Schädel wurde aus dem Museum gestohlen. Gemeinsam mit dem Museumsdetektiv nehmen die jungen Spürnasen die Ermittlungen auf. Bei der interaktiven Verbrecherjagd untersuchen die Teilnehmer in Teams Spuren und lösen knifflige Rätsel. Die Nachforschungen führen vom Museum über das Außengelände durch den Wald zum spannenden Showdown. Die Teilnahme kostet 16 Euro.

Am Mittwoch, 2. August, geht es von 11 bis 12 Uhr in einer spannenden „Mitmachführung“ durch die Sonderausstellung „2 Millionen Jahre Migration“. Unter dem Motto „Ich packe meinen Koffer…“ erfahren Kinder ab acht Jahren woher ihre steinzeitlichen Vorfahren stammen, wie sie aussahen und was sie in ihrem Gepäck hatten. Dabei dürfen viele Objekte in die Hand genommen und untersucht werden. Die Teilnahme kostet vier Euro zzgl. Eintritt in die Sonderausstellung.

Einen spannenden Steinzeittag können Kinder ab sechs Jahren am Donnerstag, 3. August (13 bis 16 Uhr), erleben. Die Teilnehmer besuchen zunächst die Neanderthaler im Museum und erfahren, wie die damaligen Menschen gelebt haben. Anschließend wird an der Steinzeitwerkstatt das Jagen mit Speeren ausprobiert und Nüsse knacken geübt. Nach einer kleinen Pause stellt jeder ein eigenes steinzeitliches Amulett aus Leder, Knochenperle und Muschel her. Die Teilnahme kostet 24 Euro

Das komplette Sommerferienprogramm kann im Detail auf der Homepage des Museums unter www.neanderthal.de eingesehen werden.

Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich (die Teilnehmerzahl ist begrenzt): Tel. 02104/979715 oder E-Mail [email protected]

Neben dem Sommerferienprogramm sollten sich Kinder und Eltern schon jetzt einen weiteren Termin unbedingt vormerken: Am letzten Ferienwochenende, 26./27. August, gibt es ein großes Museumsfest. Auf dem Neandertaler-Fundort und rund um das Museum zeigen Handwerker und Archäotechniker ihr Können und geben einen spannenden und interessanten Einblick in das Leben unserer Vorfahren.

Neanderthal Museum, Talstraße 300, 40822 Mettmann, Tel. 02104/97970; Internet: www.neanderthal.de; e‑Mail: [email protected]; Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags, 10 bis 18 Uhr; Eintritt 9 Euro für die Dauerausstellung (inkl. Neanderthaler-Fundort), 7 Euro für die Sonderausstellung, Kombiticket 11 Euro; Ermäßigung für Gruppen, Familien, Kinder, Studenten, Behinderte.

 


Das große Schlämmen im LWL-Museum für Naturkunde, Münster

Die Sommerferien im LWL-Museum für Naturkunde in Münster stehen unter dem Motto „Das große Schlämmen“. Von Dienstag (22.8.) bis Freitag (25.8.) können Interessierte täglich zwischen 10 und 16 Uhr den LWL-Paläontologen bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Wer nicht nur zuschauen sondern mitmachen möchte, hat dazu ebenfalls eine Gelegenheit. Jeweils um 11 oder um 14 Uhr können Kinder ab acht Jahre am Ferienprogramm „Das große Schlämmen für junge Urzeitforscher“ teilnehmen.

Die Fachleute und Dino-Forscher zeigen öffentlich ihr Können und stehen zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Paläontologen müssen für ihre Suche nach Fossilien unterschiedliche Methoden anwenden, je nach Größe und Beschaffenheit der Organismenreste, die gefunden werden sollen. Sie können winzig klein sein, sodass man sie mit dem bloßen Auge nicht erkennen kann oder riesig groß, wie die Knochen von Dinosauriern. Das Schlämmen ist eine Methode, mit der man millimetergroße Fossilien finden kann. Die Gesteinsproben, in denen die Versteinerungen vermutet werden, müssen dafür über Siebe mit viel Wasser geschlämmt werden. So wird der feinkörnige Anteil des Gesteins ausgewaschen, zurück bleiben die größeren Gesteinspartikel und die freigelegte Fossilien.

Das große Schlämmen für junge Urzeitforscher findet von Dienstag (22.8.) täglich bis Freitag (25.8.) parallel zu den Vorführungen der Fachleute statt. Die Jungforscher können jeweils einmal am Vormittag (11 Uhr) und einmal am Nachmittag (14 Uhr) die Arbeitsweisen der Dino-Forscher in einem zweistündigen Kurs kennen lernen. Im Mittelpunkt dieser Ferienaktion stehen echte Funde von Elefanten, Sauriern, Dinosauriern und anderen Urzeittieren in Westfalen. Im Sandkasten des Gesteinshofes dürfen die Kinder selber graben. Die gefundenen Abgüsse von Fossilien führen zu den echten Fossilfunden in der Dinosaurier-Ausstellung.

Termin: Dienstag (22.08.) bis Freitag (25.08.)
Täglich 10 – 16 Uhr Vorführung: Das große Schlämmen
Täglich 11 und 14 Uhr Ferienprogramm: Das große Schlämmen für junge Urzeitforscher
Kosten für die Kinderaktion: 5 Euro (inklusive Museumseintritt). Max. 14 Kinder pro Kurs.
Anmeldung: LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Straße 285, 48161 Münster. Telefon 0251 5916050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr)
Mehr Informationen unter: https://www.lwl.org/LWL/Kultur/lwl-naturkunde/portal/


Viertägige Ferienworkshops im LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster

Die Skulptur Projekte 2017, die noch bis zum 1.10. in Münster zu sehen sind, laden Kinder und Jugendliche ein, in zwei je viertägigen Ferienworkshops die Kunst in der Stadt zu erleben und selbst kreativ zu werden. Treffpunkt ist immer die Trafostation in Münster, der Ort der Kunstvermittlung der Skulptur Projekte. Von dort aus nehmen die jungen Besucher die Kunst unter die Lupe. Was ist das für eine Ausstellung, die über die ganz Stadt verteilt ist? Die Teilnehmer besuchen ganz unterschiedliche künstlerische Projekte und schauen genau: Was ist das für Kunst, wie ist sie gemacht, wie verändert sie den Ort und was macht sie mit dem Besucher?

In der Trafostation ist nach dem Rundgang Raum und Material, um eigene Ideen in die Tat umzusetzen. Für Sechs- bis Zwölfjährige findet der Workshop von Montag bis Freitag (17. bis 21.7.) von 10 bis 13 Uhr statt, für Jugendliche ab 13 Jahren von Montag bis Freitag (17. bis 21.7.) von 14 bis 17 Uhr. Treffpunkt ist die Trafostation, Schlaunstraße 15. Ein Getränk und workshoptaugliche Kleidung müssen mitgebracht werden. Eine Anmeldung unter https://shop.skulptur-projekte.de ist erforderlich. Das Angebot ist kostenlos.


Altes Handwerk in der Ziegeleimuseum Lage (Kreis Lippe) – Kreativ mit Lehm, Ton, Weide und vielen weiteren Naturmaterialien

Jeden Donnerstag und jeden Samstag gibt es im LWL-Ziegeleimuseum Lage (Kreis Lippe) während der Sommerferien Angebote für Kinder und Familien. Pferdeköpfe für die Fensterbank modellieren Kinder von sieben bis zwölf Jahren zusammen mit der Museumpädagogin Andrea Henkel am Samstag (15.7.) von 14 bis 17 Uhr. Die Teilnahme kostet 7 Euro inkl. Material. Es ist eine Anmeldung unter Tel. 05232 94900 oder per Mail: [email protected] erforderlich.

Am Mittwoch (19.7 und 23.8.) um 14 Uhr können unter der Leitung einer Museumspädagogin nach einer kurzen Führung Enkelkinder und Großeltern gemeinsam Ziegelsteine herstellen. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro. Der Eintritt ist inklusive. Eine Anmeldung ist unter Tel. 05253 94900 oder per Mail [email protected] erforderlich.

Fingerstricken steht am Donnerstag (20.7.) in der Reihe „Altes Handwerk“ auf dem Programm. Kinder ab sechs Jahren können zwischen 11 und 16 Uhr für eine Stunde unter Anleitung einen kleinen Schal oder ein Band stricken. Eine Anmeldung ist zum offenen Mitmachprogramm nicht erforderlich. Kinder zahlen 6 Euro inklusive Eintritt und Materialkosten, die begleitenden Eltern nur den Museumseintritt (3 Euro).

Aus einer Kugel entstehen unter Anleitung von Charlotte von der Meden am Samstag (22.7.) zwischen 14 und 17 Uhr Vögel, Fische oder Eulen. Das Programm für Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren kostet 7 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 05232 94900 oder per Mail: [email protected]

„Springseile flechten“ steht am Donnerstag (27.7.) von 11 bis 16 Uhr auf dem Programm. Kinder ab sieben Jahren stellen im Rahmen der Ferienreihe „Altes Handwerk“ ein Springseil her. Während die Kinder für eine Stunde kreativ sind, können die Eltern das Museum erkunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder zahlen für das offene Mitmachprogramm 6 Euro inklusive Eintritt und Materialkosten, die begleitenden Eltern nur den Museumseintritt (3 Euro).

Unter dem Thema „Wir bauen Feuerdrachen“wird es am Samstag (29.7.) sehr heiß, wenn von 14 bis 17 Uhr Drachen aus Ton gebaut werden, die rauchen und Feuer spucken. Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren sind dazu eingeladen. Eine vorherige Anmeldung unter 05232 94900 oder per Mail: [email protected] ist erforderlich. Das Programm kostet pro Kind inklusive Material 7 Euro.

Beim nächsten Termin der Ferienreihe „Altes Handwerk“ dreht sich am Donnerstag (3.8.) alles um das Papierschöpfen. Kinder ab fünf Jahren stellen Lesezeichen oder Blütenpapier her. Während die Kinder etwa eine Stunde lang kreativ sind, können die Eltern das Museum erkunden. Das offene Mitmachprogramm findet von 11 bis 16 Uhr statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder zahlen 6 Euro inklusive Eintritt und Materialkosten, die begleitenden Eltern nur den Museumseintritt (3 Euro).

Ein „Wüstenpalast“ für Schreibutensilien: In Plattentechnik entsteht unter der Leitung einer Museumspädagogin am Samstag (5.8.) von 14 bis 17 Uhr ein Palast, beispielsweise für Stifte und Radiergummi. Die Veranstaltung ist für alle Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren geeignet. Kosten: 5 Euro inkl. Material. Eine Anmeldung ist unter Tel. 05232 94900 oder per Mail: [email protected] erforderlich .

Nur warmes Wasser, Seife und Wolle benötigen Kinder, um in der Ferienreihe „Altes Handwerk“ kleine Kugeln oder Objekte herzustellen. Kinder ab acht Jahren sind am Donnerstag (10.8.) dazu eingeladen, zwischen 11 und 16 Uhr das Filzen auszuprobieren. Für eine Stunde können die Kinder kreativ sein, währenddessen können die Eltern das Museum erkunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder zahlen 7 Euro inklusive Eintritt und Materialkosten, die begleitenden Eltern nur den Museumseintritt von 3 Euro.

Am Samstag (12.8.) können Kinder im Alter zwischen sechs und elf Jahren Dinowelten herstellen. Aus Lehm und Ton bauen sie Höhlen, Berge und Täler, die anschließend von kleinen und großen Dinosauriern bevölkert werden. Das Programm findet zwischen 14 und 17 Uhr statt und kostet inklusive Material 7 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 05232 94900 oder per Mail: [email protected]

Sitftdosen aus Peddigrohr flechten Kinder ab fünf Jahren im Rahmen der Ferienreihe „Altes Handwerk“ am Donnerstag (17.8.) zwischen 11 und 16 Uhr. Während die Kinder für rund eine Stunde beschäftigt sind, können die Erwachsenen das Museum erkunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder zahlen 6 Euro inklusive Eintritt und Materialkosten, die begleitenden Eltern nur den Museumseintritt von 3 Euro.

Aus einem Stück Ton von der Maschinenziegelei-Strangpresse stellen Kinder zwischen sieben und elf Jahren am Samstag (19.8. und 26.8.)zwischen 14 und 17 Uhr Skulpturen aus Ton her. Die Ergebnisse werden nach einer Trocknungsphase gebrannt und können zu einem späteren Zeitpunkt abgeholt werden. Eine Anmeldung zum Programm ist unter Tel. 05232 94900 oder per Mail: [email protected] erforderlich, die Teilnahmegebühr inklusive Material beträgt 7 Euro.

Der letzte Termin in der Reihe „Altes Handwerk“ ist Weidensteckern gewidmet. Am Donnerstag (24.8.) zwischen 11 und 16 Uhr sind die Kinder ab acht Jahren für eine Stunde mit der kreativen Arbeit beschäftigt. Währenddessen können die Erwachsenen das Museum erkunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder zahlen 8 Euro inklusive Eintritt und Materialkosten, die begleitenden Eltern nur den Museumseintritt von 3 Euro.

Weitere Informationen unter: https://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/ziegeleimuseum-lage


Mosaik der Ferienerinnerungen in der Glashütte Gernheim, Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke)

Zum Ausklang der Ferien gestalten Kinder von acht bis zwölf Jahren im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim in Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke) ein besonderes Erinnerungsstück an den Sommer. Am Donnerstag (24.8.) von 14 bis 17 Uhr verarbeiten sie Strandgut und andere Urlaubsmitbringsel zu einem Mosaik der Ferienerinnerungen. Teilnehmer sollten Muscheln, Steine und andere Materialen für das persönliche Mosaik mitbringen. Die Kosten betragen 14 Euro und beinhalten Material, ein Eis und Getränke. Anmeldung werden unter Tel. 05707 9311 26 entgegen genommen.
Weitere Informationen unter: https://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/glashuette-gernheim


LWL-Freilichtmuseum Detmold (Kreis Lippe)

Töpfern, entdecken, riechen, schmecken und Körbe flechten: Das LWL-Freilichtmuseum Detmold hat ein Programm vorbereitet, das am Sonntag (16.7.) von 11 bis 14 Uhr beginnt. Unter dem Thema „Wilden Bienen muss geholfen werden“ lernen die Kinder die Lebensweise der Wildbienen und ihrer Verwandten kennen. Anschließend töpfern sie gemeinsam Nisthilfen. Um den Mikrokosmos einer artenreichen Wiese geht es am Dienstag (18.7.) von 14 bis 17 Uhr unter dem Titel „Die Wiese lebt!“ Dann begeben sich die Kinder mit Becherlupe und Insektenstaubsauger auf Entdeckungsreise.

Am Mittwoch (19.7.) heißt es von 14 bis 17 Uhr „Schmetterling, du kleines Ding!“. Dabei gibt es die Gelegenheit, den Schmetterlingen näher zu kommen und mehr über die Tiere zu erfahren. „Kuh & Co.“ lautet das Motto am Donnerstag (20.7.) von 10 bis 14 Uhr. Bei einem gemeinsamen Rundgang entdecken die Kinder die alten Haustierrassen des Museums und verkosten gemeinsam Landprodukte. Am Freitag (21.7.) ist es von 14 bis 17 Uhr Zeit für „Alte Kinderspiele“. An diesem Tag erwartet die Kinder ein Spielenachmittag mit Stelzenlaufen und Kreisel.

Wie ist der Weg „Vom Getreide auf dem Acker bis zum Brot aus dem Backofen“? Dieser Frage geht ein Angebot am Dienstag und Mittwoch (25. und 26.7.) jeweils von 9.30 bis 13 Uhr nach. Die Kinder können selber ernten, dreschen und Brot backen. Am Donnerstag (27.7.) geht es von 14 bis 17 Uhr bei „Sommer und Erntezeit“ um eine Entdeckungsreise durch das Museum mit Mühlenbesuch.

Alle „Naturbegegnungen“ richten sich an Kinder im Grundschulalter. Treffpunkt ist jeweils der Museumseingang, die Kosten betragen 6 Euro pro Programm plus Museumseintritt. Die Kinder sollten unempfindliche Kleidung und Verpflegung mitbringen. Eine Anmeldung ist für alle Programme erforderlich.

Wer gerne selbst kreativ werden möchte, hat bei zwei Flechtworkshops die Gelegenheit, kleine Körbe herzustellen. Am Donnerstag (3.8.) stellen Kinder von 10.30 bis 12.30 Uhr, 13 bis 15 Uhr oder von 15.30 bis 17.30 Uhr unter Anleitung Pflanzkörbchen aus buntem Peddigrohr her. Treffpunkt ist das Lauschhaus. Der Kurs kostet 8 Euro, hinzu kommen 8 Euro Materialkosten und der Museumseintritt. Anmeldungen nimmt das Infobüro bis Dienstag (1. 8.) entgegen.

Ende August heißt es, „Brotkörbchen flechten“. Am Dienstag (22.8.) flechten Kinder von 11 bis 13 Uhr, 13.30 bis 15.30 Uhr oder 15.45 bis 17.45 Uhr Körbchen aus Peddigrohr, die auch als Obst- oder Schmuckkörbchen genutzt werden können. Treffpunkt ist das Lauschhaus, die Kosten betragen 8 Euro Kursgebühr und 8 Euro Materialbeitrag. Der Eintritt in das LWL-Freilichtmuseum Detmold ist an diesem Tag frei. Anmeldungen nimmt das Infobüro bis Sonntag (20. 8.) entgegen.
Die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Infobüro unter Tel.: 05231 706104.
Weitere Informationen finden sich auch im Internet: http://www.lwl-freilichtmuseum-detmold.de.

Quelle: Veranstaltungen in den LWL -Museen  :Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)


Kinderkulturcafé Dortmund

Posted by on Juli 1st, 2017  •  0 Comments  • 

Kinderkulturcafé Dortmund – Kindertheater, Märchenerzählungen und Zauberei

Ein wöchentlich wechselndes Programm mit Kulturveranstaltungen für Kinder zieht Familien in den Dortmunder Westfalenpark

Im Regenbogenhaus im Westfalenpark wird immer sonntags in der Zeit von März bis Oktober ein buntes Bühnenprogramm für Kinder geboten. Das Veranstaltungsprogramm für Kinder wechselt wöchentlich und bietet somit immer wieder neue, spannende Vorstellungen unterschiedlichster Künstler. Mit dabei sind Märchenerzähler, Puppenspieler, Liedermacher, Zauberer, Artisten und viele mehr.

Das Kinderkulturcafé Dortmund wird betrieben vom Spielbogen e.V. Das Regenbogenhaus ist eine Einrichtung des Jugendamts der Stadt Dortmund.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen im Kulturcafé Dortmund ist kostenfrei. Der Spielbogen e.V. freut sich jedoch über freiwillige Spenden zur Finanzierung der Künstlerhonorare.

Am Regenbogenhaus finden auch viele weitere Kinderveranstaltungen, in Form von kreativen Bastelangeboten und Workshops statt. Hier wird gebacken, gefilzt, gemalt und sogar geschmiedet. In den Ferien NRW wird zusätzlich ein spezielles Ferienprogramm geboten.

Durch den Dortmunder Westfalenpark schlängelt sich außerdem der circa 1,8 km lange Erlebnispfad „Spielbogen“. Mehrere Spielplätze, Windspiele, Klang- und Fühlwände, Trampoline und vieles, vieles mehr lassen Kinderherzen höher schlagen und versprechen einen unvergesslichen Tag im Westfalenpark.

Mehr Infos zum Kinderkulturcafé und weiteren Angeboten im Regenbogenhaus gibt es auf der Homepage des Vereins spielbogenverein.de

 

 

Programm Kinderkulturcafé Dortmund Juli bis September 2017

02.07.2017 Froschkapelle in letzter Minute • Töfte, Ralf Kiekhöfer
09.07.2017 Komm doch mit nach Istanbul • Sevig und merhaba
16.07.2017 Anika Mitmachzirkus • Anika
23.07.2017 Die Gespensterburg • Wuppertaler Puppenspiel
30.07.2017 Kinderlieder mit Kindern für Kinder • Kids on Stage •
06.08.2017 Tanz mal wieder • Spielbogen e. V. Tanzworkshop
13.08.2017 Märchen aus dem vorderen Orient • Helga Meyer
20.08.2017 Bunte Schachtelgeschichten • FEX Theater
27.08.2017 Und wir, wir machen Musik • Martin Hörster
03.09.2017 Magie ohne Hektik • Liar Zauberei
10.09.2017 Popcornzirkus • Martin Pittasch
17.09.2017 Wie die Geige in die Welt kam – eine Geschichte der Sinti und Roma • Katja Lämmerhirt
24.09.2017 Schnullertag • Familienbüro, Zahnärztliche Vereinigung

(Quelle Programm Kinderkulturcafé Dortmund spielbogenverein.de)

Weitere Veranstaltungen für Kinder und Familien in Dortmund und Umgebung finden Sie in unserem Veranstaltungskalender und unserem Kinderprogramm Ruhrgebiet.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
An der Buschmühle 3

Kunstpause mit Baby

Posted by on Juni 26th, 2017  •  0 Comments  • 

für Familien mit Säuglingen im Museum Quadrat Bottrop © RuhrKunstMuseen

Kunstpause mit Baby

Aktuelle Ausstellungen gemeinsam mit dem Baby entdecken – Ein Angebot für frisch gebackene Eltern im Ruhrgebiet

Die Geburt eines Babys verändert das vorherige Leben wie kaum ein anderes Ereignis im Leben der frisch gebackenen Eltern. Das Neugeborene schenkt den Eltern viele wunderschöne und unbezahlbare Momente, fordert aber auch gleichzeitig immens viel Zeit und Aufmerksamkeit. Häufig verändern sich dadurch vor allem die Freizeitaktivitäten der jungen Eltern. Für bisherige Hobbys fehlt meistens die Zeit oder diese sind mit Baby oder auch Kleinkind erst einmal nicht umsetzbar.

Mit Baby ins Museum scheint erst einmal unmöglich. Die bloße Vorstellung, eine Ausstellung, in der es meist so leise ist, dass man sich bereits über die quietschenden Gummisohlen der Schuhe ärgert, mit einem Baby zu besuchen, welches jederzeit und unvermittelt losbrüllen könnte, löst in den meisten Eltern bereits extremen Stress aus. Also verlagert man solche Besuche doch lieber auf später und sehnt den Eintritt in den Kindergarten herbei oder sucht sich einen zeitlich sehr flexiblen Babysitter.

Kunstpause mit Baby – Eine ganz besondere Pause vom Alltag im Museum Quadrat in Bottrop

Das Museum Quadrat in Bottrop bietet nun ab Sommer 2017 ein ganzes neues Format an Ausstellungsbesuchen. Unter dem Titel “ Kunstpause mit Baby “ richtet es sich an frisch gebackene Eltern, die gemeinsam mit ihrem Baby einen Museumsbesuch wagen wollen. An jedem zweiten Montag im Monat findet vormittags eine etwa 45 Minuten dauerndes Kunstgespräch in Form einer Führung statt, bei der das Baby nach Herzenslust brabbeln kann und auch mal schreien darf, denn die Ausstellung wird zu dieser Zeit ausschließlich für die genannte Zielgruppe geöffnet. Die Führung widmet sich jedes Mal einem anderen Thema, so dass der Museumsbesuch bei Gefallen auch zu einem festen Bestandteil im Familien-Veranstaltungskalender werden kann.

Kunstpause mit Baby richtet sich an Eltern mit Kindern im Alter von 0-1 Jahr. Die Veranstaltung findet erst ab einer Mindestteilnehmerzahl von drei Elternteilen statt und ist auf eine Höchstteilnehmerzahl von 15 Personen beschränkt. Daher wird um vorherige Anmeldung gebeten. Diese kann direkt im Museum oder unter der Telefonnummer 02041-29716 erfolgen.

Die Kosten betragen 2,-€ pro Elternteil.

Wenn möglich, wird die Verwendung eines Tragetuchs empfohlen, da dies die größtmögliche Flexibilität bietet. Außerdem werden die Eltern gebeten, das Stillen und Wickeln selbst einzuplanen.

Kunstpause mit Baby – Termine 2017:

26. Juni 2017: Tobias Pils. Untitled (Room) & Marfa Paintings

10. Juli 2017: Bottrop im Mittelalter

14. August 2017: Skulpturenpark

11. September 2017: Bronzezeit

9. Oktober 2017: Axel Hütte. Frühwerk

13. November 2017: Josef Albers

 

Noch weitere tolle Veranstaltungen für Kinder und Familien,  finden Sie in unserem Kinderprogramm Ruhrgebiet.


mondo mio Kindermuseum

Posted by on April 23rd, 2017  •  0 Comments  • 

Das mondo mio Kindermuseum in Dortmund

Spielerisch die Welt entdecken – ein Ausflugsziel für die ganze Familie

Das Kindermuseum mondo mio! ist eines von zwölf Erlebnismuseen Rhein Ruhr. Gelegen im Dortmunder Westfalenpark ist es ein perfektes Ausflugsziel für die ganze Familie. Ohne das Ruhrgebiet zu verlassen, lässt sich hier spielerisch die ganze Welt entdecken. Zahlreiche Spiel- und Mitmachstationen laden zum Explorieren ein. Bei der Erkundung des Kinderplaneten mondo mio! werden an interaktiven Spielstationen spannende Themen wie Sonne und Elektrizität, Wind und Wasser und Umweltschutz näher gebracht. In der Zukunftswelt lässt sich auch ein interaktiver Lichtspielbaum entdecken, wo Kinder einen Regenbogen entstehen lassen können.

Im Fokus steht in diesem Museum für Kinder auch das Entdecken anderer Kulturen und Lebensweisen. Wie funktioniert ein Leben ohne Strom? Wie ist es, sich das Wasser aus einem Brunnen holen zu müssen? Und womit spielen die Kinder, die kein Spielzeug von LEGO®, Playmobil® und der Eisprinzessin zu Hause haben?

Eltern können gemeinsam mit ihren Kindern die Ausstellung genießen. Sie können sich aber ebenso zurückziehen und ihre Kinder beim spielerischen Erkunden beobachten.

Auch als außerschulischer Lernort zeichnet sich dieses Museum aus und ist nicht nur wegen seines freien Eintritts perfekt für einen Schulausflug geeignet. In diesem Kindermuseum geht vorwiegend darum, etwas über Nachhaltigkeit und das Leben in anderen Ländern zu lernen.  Mondo mio! ist als Projekt der UN-Dekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” von der UNESCO ausgezeichnet worden. Für Schulklassen werden auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten spezielle Workshops angeboten.

Das Museum ist barrierefrei gestaltet.

 

Ein buntes Programm aus Dauerausstellungen, Sonderausstellungen, Workshops und Märchenstunden begeistert Familien im mondo mio Kindermuseum

Auf rund 1000 Quadratmetern sind zwei Dauerausstellungen sowie wechselnde Sonderausstellungen zu entdecken. Die Dauerausstellungen im Kindermuseum richten sich an unterschiedliche Altersgruppen. Sonntags findet zusätzlich ein spezielles Familienprogramm statt.

Nijambo – Energie für die Zukunft (Ausstellung für Kinder ab 6 Jahren):

In der Ausstellung Nijambo, entdecken Kinder ab dem Grundschulalter kulturelle Vielfalt. Anhand von Fallbeispielen, in denen Kinder aus aller Welt aus ihrem Alltag erzählen, werden Zusammenhänge zwischen deren und dem eigenen Leben deutlich.

Weltenkinder (Ausstellung für Kinder von 3-6 Jahren):

Kinder ab 3 Jahren gehen auf Reise ins Land der Weltenkinder und entdecken alles das, was man braucht, um sich überall auf der Welt wie zu Hause zu fühlen! Kreativ gestaltete Räume wie das Wolkenzimmer und der Schattenwald beflügeln die kindliche Phantasie.

An jedem ersten Sonntag im Monat findet im Mondo mio! Kindermuseum eine Märchenstunde statt. Um 15 Uhr werden Geschichten und Märchen erzählt, vorgetragen und vorgelesen. Die ausgewählten Geschichten stammen natürlich dem Konzept entsprechend aus aller Welt.

Jeden dritten Sonntag im Monat darf von 15-17  Uhr in der Familienwerkstatt gewerkelt werden. Im Fokus steht das kreative Gestalten mit unterschiedlichen Materialien.

Die einzelnen Termine und weitere Programminfos findet ihr in unserem Veranstaltungskalender Ruhrgebiet in der Kategorie Kinderprogramm.

 


 

„In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“ – Neue temporäre Ausstellung im mondo mio Kindermuseum bis Juni 2018

Das Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark eröffnete am Sonntag, den 11.02.2018 die neue Ausstellung „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“. Darin dreht sich alles um die Herstellung von Tinte, verschiedene Schriftformen und die Entwicklung des Schreibens von den Anfängen bis in die heutige Zeit. Das Tintenkochen war lange eine Kunst für sich. Zu ihrer Herstellung wurden unter anderem Ruß, Kohle und Rotwein verwendet und mit Honig oder Harz verdickt. Eine Vitrine mit Tintenfässern zeigt unterschiedliche Rezepturen und die dazugehörigen Farbpigmente. Geschrieben wurde mit dem Federkiel und später mit Füllfederhaltern.

Schönschreiben will gelernt sein und wurde lange Zeit auch als Schulfach unterrichtet. An historischen Schulmaterialien können sich die Ausstellungsbesucher ein Bild davon machen: Mehrere Rollkarten zeigen die Buchstaben verschiedener Schriften, wie der lateinischen Ausgangsschrift, dem klassischen Sütterlin aber auch der Runenschrift der alten Germanen. Anhand alter Schulhefte kann man sehen, wie Kinder damals das Lesen und Schreiben lernten. Früher wurden Briefe noch mit der Hand geschrieben, heute kommunizieren wir mit Kurznachrichten auf dem Smartphone.

Die Ausstellung zeigt neben mehreren historischen Briefen auch eine Korrespondenz des Feldherrn Potemkin an seine Geliebte, die Zarin Katarina die Große, umgeschrieben im Stil einer modernen WhatsApp-Unterhaltung. An mehreren Stationen können die Besucher auch selber ausprobieren und kreativ sein: Mit Schablonen oder Pauspapier kann der eigene Name in verschiedenen Schriftarten abgezeichnet oder ein eigener Brief verfasst werden. Oberhalb der Ausstellung erstreckt sich zudem ein Zeitstrahl. Er zeigt die Entwicklung von Tinte und Schreibmaterialien, von Höhlenmalereien auf Felswänden über Papier aus Papyrus, Stoff und Holz bis zur Digitalisierung der Schrift.

Entwickelt wurde „In der Tinte…“ von Museumsleiterin Monika Lahme-Schlenger zusammen mit Peter Schneller, vom Schulmuseum Unterwegs Bochum, und Gerard Michaud, der sich seit vielen Jahren leidenschaftlich mit der traditionellen Herstellung von Tinte beschäftigt. Ermöglicht wurde die neue Ausstellung durch eine Förderung der Stiftung ProFiliis. Thomas Schieferstein, Vorstandsmitglied von ProFiliis, ist begeistert: „Diese tolle Ausstellung gibt den jungen Besuchern die Möglichkeit, die Rolle der Handschrift im eigenen Leben zu betrachten und künstlerische Aspekte von Tinte und Tusche neu zu entdecken.“ Das kostenlose Begleitprogramm konnte zudem durch eine Altgoldspende des Dortmunder Zahnärzte e.V. finanziert werden. „Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir das umfangreiche Rahmenprogramm ermöglichen konnten“, betont ihr Vorstand Dr. Joachim Otto.

 

Während des Ausstellungszeitraums bietet das Museum regelmäßig Samstags verschiedene Workshops und Mitmachaktionen an.

Bereits zur Eröffnung am Sonntag (11.02.) kann mit Peter Schneller das Schreiben mit Tinten und Füllfederhalter auf Prägepapier ausprobiert werden. Zwei weitere Termine (10.03. und 17.03.) finden in Kooperation mit der unicef-Arbeitsgruppe Dortmund statt. Unter dem Motto „Schreiben für die Kinderrechte“ gestalten die Teilnehmer jeweils einen Satz der UN-Kinderrechtskonvention und tragen so selbst etwas zur Ausstellung bei. Wie man Tinte und Federhalter herstellt und damit schreibt, zeigt Gerard Michaud (24.03.). In die Kunst des Schönschreibens führt Grafikdesignerin Eleonora Reimer (21.04.) mit einem Kalligrafie-Workshop ein. Bei Lotte und Aris Zeichenzoo (05.05.) werden Tiere gezeichnet und illustriert. Die Dortmunder Illustratoren Lotte Wagner und Ari Plikat veröffentlichten bereits diverse Kinderbücher und Cartoons. Wie der Schul- und Schreibunterricht vor mehr als 100 Jahren aussah und wie er sich bis heute verändert, erfährt man von Peter Schneller (26.05.).

Auch die monatliche Familienwerkstatt, immer am dritten Sonntag ab 15 Uhr, widmet sich bis Mai Themen rund um die aktuelle Ausstellung. Dabei geht es um weltweite Unterschiede im Schreiben (18.02.), eigenes Schöpfen von Papier (18.03.), die Gestaltung von Briefpapier (15.04.) und das kreative Spiel mit Buchstaben (20.05.).

„In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“ ist noch bis zum 3. Juni bei mondo mio! zu sehen. Der Besuch des Museums und der Ausstellung sowie die Teilnahme am Begleitprogramm sind im Westfalenparkeintritt enthalten. Der Einritt für Kinder unter sechs Jahren ist generell frei.

Mehr zur Ausstellung unter: www.mondomio.de

 

BEGLEITPROGRAMM „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“

So. 11.02. | 14.00 – 17.00 Uhr
Tintenklecks & Co. Schreiben, prägen, ausprobieren, mit Peter Schneller
Zur Eröffnung der Ausstellung „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“ im Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark zeigt Peter Schneller vom Schulmuseum unterwegs Bochum, wie das Schreiben mit Tinten und Füllfederhalter auf Prägepapier funktioniert. Schneller, der einer der Mitorganisatoren der aktuellen Ausstellung ist, war 15 Jahre lang Leiter des Bochumer Schulmuseums. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.

So. 18.02. | 15 – 17.00 Uhr
Familienwerkstatt: So schreibt die Welt
Bis Mai dreht sich auch bei der monatlichen Familienwerkstatt, immer am dritten Sonntag von 15 bis 17 Uhr, im Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark alles rund um die aktuelle Ausstellung „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“. Im Februar stehen außergewöhnliche Schriftarten im Mittelpunkt. Ob Kyrillisch, Arabisch oder Chinesisch, es wird gezeigt wie unterschiedlich weltweit geschrieben wird. Natürlich sind die Teilnehmer auch zum Mitmachen und Nachahmen eingeladen. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.

Sa. 10.03. | 15.00 – 17.00 Uhr
Sa. 17.03. | 15.00 – 17.00 Uhr
Schreiben für die Kinderrechte, mit der UNICEF-Arbeitsgruppe Dortmund
Im März findet das Begleitprogramm zur aktuellen Ausstellung „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“ in Zusammenarbeit mit der unicef-Arbeitsgruppe Dortmund statt. Unter dem Motto „Schreiben für die Kinderrechte“ gestalten die Teilnehmer jeweils einen Satz der UN-Kinderrechtskonvention und tragen so selbst etwas zur Ausstellung bei. Jedes Kind auf der Welt hat Rechte, welche UNICEF, das Kinderhilfswerk der vereinten Nationen, weltweit verwirklichen will. Die Grundlage der Arbeit von UNICEF ist die UN-Kinderrechtskonvention: Sie spricht jedem Kind, unabhängig von Geschlecht oder Herkunft, das Recht auf Leben, Bildung und Schutz vor Gewalt zu – aber auch das Recht, gehört zu werden. In Deutschland macht sich UNICEF ebenfalls dafür stark, dass alle Kinder die gleichen Rechte und Chancen haben und macht mit Stellungnahmen, Aufrufen oder Aktionen auf Kinderrechte aufmerksam. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.

So. 18.03. | 15.00 – 17.00 Uhr
Familienwerkstatt: Papier kreativ I – Papierschöpfen
Bis Mai dreht sich auch bei der monatlichen Familienwerkstatt, immer am dritten Sonntag von 15 bis 17 Uhr, im Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark alles rund um die aktuelle Ausstellung „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“. Am 18. März wird aus Altpapier und Naturmaterialen farbenfrohes, selbst kreiertes Papier geschöpft. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.

Sa. 24.03. | 15.00 – 17.00 Uhr
So geht’s – Tinte und Federhalter selbstgemacht, mit Gerard Michaud
Wie man Tinte selber kocht, einen eigenen Federhalter bastelt und am Ende damit schreibt, zeigt  Gerard Michaud am 24.03. von 15 bis 17 Uhr im Begleitprogramm zur aktuellen Ausstellung „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“ im Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark. Der Ausstellungs-Mitorganisator beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren leidenschaftlich mit der traditionellen Herstellung von Tinte und vielen Themen drumherum. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.

So. 15.04. | 15.00 – 17.00 Uhr
Familienwerkstatt: Papier kreativ II – Gestalte mit uns dein eigenes Briefpapier
Bis Mai dreht sich auch bei der monatlichen Familienwerkstatt, immer am dritten Sonntag von 15 bis 17 Uhr, im Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark alles rund um die aktuelle Ausstellung „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“. Im April können die Teilnehmer ihr eigenes Briefpapier kreieren, gestalten und darauf schreiben. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.

Sa. 21.04. | 15.00 – 17.00 Uhr
Kalligraphie ist ein Kinderspiel, mit Eleonora Reimer
Im April bietet das Begleitprogramm zur aktuellen Ausstellung „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“ im Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark einen Kalligraphie Workshop. Grafikdesignerin Eleonora Reimer führt die Teilnehmer am 21.04. von 15 bis 17 Uhr spielerisch in die Kunst des Schönschreibens ein. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Sa. 05.05. | 15.00 – 17.00 Uhr
Lotte & Aris Zeichenzoo, mit Lotte Wagner und Ari Plikat
Am 05. Mai ist Lotte & Aris Zeichenzoo zu Gast im Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark. Von 15 bis 17 Uhr können die Teilnehmer unter professioneller Anleitung Tiere zeichnen und illustrieren. Die Dortmunder Illustratoren Lotte Wagner und Ari Plikat veröffentlichten bereits diverse Kinderbücher und Cartoons. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.

So. 20.05. | 15.00 – 17.00 Uhr
Familienwerkstatt: Buchstabenspielerei
Bei der monatlichen Familienwerkstatt, immer am dritten Sonntag von 15 bis 17 Uhr im Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark, dreht sich am 20. Mai alles rund um die aktuellen Ausstellung „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“. Dabei wird mit verschiedensten Buchstaben kreativ gespielt, experimentiert und gestaltet. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.

Sa. 26.05. | 15.00 Uhr
Der Schul- und Schreibunterricht vor mehr als 100 Jahren, mit Peter Schneller
Peter Schneller ist nicht nur Mitorganisator der aktuellen Ausstellung „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“, sondern war 15 Jahre lang Leiter des Bochumer Schulmuseums. Am 26. Mai erfahren die Museumsbesucher von ihm, wie der Schul- und Schreibunterricht vor mehr als 100 Jahren verlief und was sich bis heute verändert hat. Der Eintritt ist im Parkeintritt enthalten.

Das kostenlose Begleitprogramm zur Ausstellung „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“ wurde durch eine Spende aus der Altgoldsammlung des Dortmunder Zahnärzte e.V. ermöglicht.

Quelle „In der Tinte… – Vom Tintenkochen und Schönschreiben“ mondo mio! Kindermuseum, Kulturservice Ruhr

 


 

Kindergeburtstag feiern im Museum

Natürlich können im mondo mio! Kindermuseum auch Kindergeburtstage gefeiert werden. Hier können sich die Geburtstagskinder zwischen verschiedenen Mottos für ihre Geburtstagsfeier entscheiden. Zur Auswahl stehen beispielsweise „Piratenfest“, „Farbensalat“ oder „Hexen und Zauberer“. Je nach Programm und Wetter kann der Kindergeburtstag nicht nur im Museum, sondern auch draußen im Westfalenpark gefeiert werden. Weitere Informationen und Anmeldung zur Kindergeburtstagsparty im Museum erhalten Sie unter 0231/50 26 127.

 

Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Anfahrt Mondo mio! Kindermuseum

 

Öffnungszeiten mondo mio! Kindermuseum:

Dienstag bis Freitag: 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr, in den Ferien NRW bis 18:00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Der Dortmunder Westfalenpark ist von 09:00 -23:00 Uhr geöffnet (Eingang Florianstraße).

 

Eintrittspreise mondo mio Kindermuseum:

Der Eintritt in die Dauerausstellung im Kindermuseum ist frei.
Es fällt nur der Eintritt in den Dortmunder Westfalenpark an. Dieser beträgt in der Sommersaison 3,50 €, in der Wintersaison 1,50 € pro Person.
Kinder unter 6 Jahren erhalten freien Eintritt.
Familien und Gruppen erhalten ermäßigten Eintritt. Dieser beträgt für einen Erwachsenen mit bis zu vier Kindern 7,-€ in der Sommersaison und 3,-€ in der Wintersaison. 2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern zahlen von März bis Oktober 10,50 € und in den Wintermonaten 4,50 €.

Familienprogramme sind kostenpflichtig.

 

Anfahrt:

mondo mio! Kindermuseum im Westfalenpark
Florianstr. 2 (Nähe Parkeingang Ruhrallee)
44139 Dortmund
Telefon: 0231 – 50 26 127

 

Weitere Ausflugstipps für Kinder

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Florianstraße 2

Fidolino Kinderkonzerte

Posted by on Februar 23rd, 2017  •  0 Comments  • 

Fidolino Kinderkonzerte sind bunt, abwechslungsreich und manchmal auch ein wenig magisch wie hier beim Hexeneinmaleins Foto: Sabrina Voss

Fidolino Kinderkonzerte

Konzerte mit klassischer Musik speziell für Kinder entwickelt

Wer denkt klassische Musik sei nur etwas für Leute ab 40, der irrt sich gewaltig. Auch Kinder lassen sich für Werke von Mozart und Bach durchaus begeistern, wenn sie richtig präsentiert werden. Die Konzertreihe Fidolino Kinderkonzerte kombiniert klassische Musikstücke mit kindgerechten Geschichten.

Anders als  bei anderen Konzerten werden die Kinder bei Fidolino aktiv mit ins Geschehen einbezogen. So darf mitgesungen, geklatscht, geschnippt oder gestampft werden. Auch muss man nicht mucksmäuschenstill im Theatersessel sitzen. Die Musiker fordern gezielt dazu auf auch einmal aufzustehen und sich rhythmisch zu bewegen.

 

Fidolino Kinderkonzerte bringen Kindern im Vorschul- und Grundschulalter klassische Musik auf kindgerechte Art und Weise näher Foto: Detlef Güthenke

Fidolino Kinderkonzerte bringen Kindern im Vorschul- und Grundschulalter klassische Musik auf kindgerechte Art und Weise näher
Foto: Detlef Güthenke

 

Das Konzept welches hinter den Fidolino Kinderkonzerten steht, wurde von Flötistin Claudia Runde, nach ihrem Zusatzstudium „Musikvermittlung-Konzertpädagogik“ entwickelt. Es richtet sich an Kinder im Alter von ca. 4-7 Jahren. Im Mittelpunkt steht das Erfahren von Musik und das Kennenlernen verschiedener Instrumente sowie des klassischen Gesangs. Viele Elemente, die auch in der musikalischen Früherziehung in der Musikschule erarbeitet werden, finden sich hier wieder. Jedes Konzertprogramm hat sein eigenes Thema. Bekannte Melodien und unbekannte Stücke werden gekonnt miteinander kombiniert und im ausgewählten Rahmenthema präsentiert. Dabei stehen Solostücke ebenso auf dem Programm, wie Werke für kleine Ensembles.

 

Fidolino Kinderkonzerte finden regelmäßig an verschiedenen Veranstaltungsorten im Ruhrgebiet statt Foto: Sabrina Voss

Fidolino Kinderkonzerte finden regelmäßig an verschiedenen Veranstaltungsorten im Ruhrgebiet statt
Foto: Sabrina Voss

 

Konzertprogramme und Termine der Fidolino Kinderkonzerte in NRW

„Monster gibt es nicht! Monsterklänge aber schon“, „Blechschaden – Unterwegs mit Trompete, Posaune und Co.“, „Bachblüten – Musik und Geschichten über Johann Sebastian Bach“, „Spanien, olé!- Musik und Tanz aus Spanien“,  „Hexeneinmaleins – Hexentanz und Zaubermusik“ und  „Auf die Plätze – Fertig – Los! Olympische Spiele im Konzertsaal“ sind nur einige Titel aus der Fülle an bereits erschienenen Konzertprogrammen.

Fidolino Kinderkonzerte finden in verschiedenen Theatern und Konzertsälen im Ruhrgebiet sowie in weiteren Städten in NRW statt. Regelmäßig im Veranstaltungskalender steht das Kinderprogramm in folgenden Einrichtungen:

 

  • Kulturzentrum August Everding Bottrop
  • Forum Alte Sparkasse Dülmen
  • Mathias-Jakobs-Stadthalle Gladbeck
  • Scharounschule Marl
  • Friedenskapelle Münster

 

Weitere Termine in Ahlen, Gütersloh, Wiedenbrück und Viersen.

Die einzelnen Konzerte dauern ca. eine Stunde (ohne Pause) und finden mit wenigen Ausnahmen sonntags im Vormittagsbereich statt.

Alle Termine sowie Informationen zu den Stücken finden Sie unter http://www.fidolino-konzerte.de/konzerttermine/

 

Fidolino Konzerte für Kinder in NRW

Fidolino Konzerte für Kinder in NRW

 

Fidolino Konzerte für Kinder "Bachblüten - Musik und Geschichten über Johann Sebastian Bach“ Foto: Detlef Güthenke

Fidolino Konzerte für Kinder
„Bachblüten – Musik und Geschichten über Johann Sebastian Bach“
Foto: Detlef Güthenke

 

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 


Stadtbücherei Recklinghausen

Posted by on Februar 15th, 2017  •  0 Comments  • 

Kinderprogramm der Stadtbücherei Recklinghausen

Die Stadtbücherei Recklinghausen ist regelmäßig Veranstaltungsort für unterschiedliche Aktionen für Kinder und Jugendliche. Dazu zählen gemütliche und lustige Vorlesestunden genau so wie ein spannendes Bilderbuchkino und kleine Kindertheaterstücke. Immer im Vordergrund steht dabei der Spaß an Büchern.

Bücher entdecken und lieben lernen

Kinder sollen die Welt der Bücher entdecken und das Medium Buch als Freizeitbeschäftigung kennen und lieben lernen. Dies ist insbesondere in einer Zeit, geprägt von digitalen Medien, Smartphones, Tablets und Co. von größter Bedeutung. Die Beschäftigung mit Büchern beflügelt die Phantasie, Vorlesen und selbst lesen fördert Wortschatz und Grammatik. Sie eröffnet neue Horizonte und stillt den schier unerschöpflichen Wissensdurst von Kindern.

 


Veranstaltungen für Kinder ab 2 Jahren


 

Pauls Bilderbuchschatz

Einmal im Monat geht es mit Paul und seinem Piratenschiff auf Entdeckungsreise. Mit im Gepäck sind immer die neuesten und schönsten Bilderbücher für Kleinkinder. Der monatliche Termin findet immer an einem Dienstag um 16 Uhr statt.

Die Veranstaltung für Kinder im Alter von 2 bis 5 Jahren sind kostenfrei. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl ist eine verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer 02361-501917 notwendig.

Die nächsten festgelegten Termine für Pauls Bilderbuchschatz lauten:

14. März 2017 um 16 Uhr

 

Bilderbuchkino Recklinghausen

Am Sonntag, den 06. März 2017 um 16:00 Uhr dreht sich im Bilderbuchkino alles um Doktor Do. Das urkomische Buch von Katja Reider und Gergely Kiss sorgt bereits bei den Kleinsten für beste Unterhaltung und Abwechslung im grauen Alltag. Das schön illustrierte Kinderbuch „Hier kommt Doktor Do“ erschienen im Ravensburger Verlag eignet sich hervorragend um Kindern die Angst vor dem nächsten Arztbesuch zu nehmen.

06. März 2017 um 16:00 Uhr

 

Lieselotte-Special – Bilderbuchkino und Kindertheater

Ende März werden im Bilderbuchkino Recklinghausen gleich mehrere Geschichten der freundlichen Kuh Lieselotte präsentiert. Diese bilden den Auftakt der Sonderveranstaltung „Lieselotte Special“. Einen Tag nach der Einstimmung in der Kinder- und Jugendbücherei findet nämlich im großen Sitzungssaal im Willy-Brandt-Haus das Kindertheaterstück „Lieselotte macht Urlaub“ statt. Karten für dieses Theaterstück kosten 3,- € pro Person und sind  in der Kinder- und Jugendbücherei erhältlich. Empfohlen wird das Kindertheaterstück des Artisjok Theaters für Kinder ab 4 Jahren. Der Eintritt zum Bilderbuchkino Recklinghausen ist frei.

27. März 2017 16 Uhr Bilderbuchkino Geschichten mit Lieselotte

28. März 2017 16 Uhr Kindertheaterstück „Lieselotte macht Urlaub“

 

 

Adresse Kinder- und Jugendbücherei Recklinghausen:

Die Kinder- und Jugendbücherei befindet sich im ersten Stock des Willy-Brandt-Hauses.

Herzogwall 17

45657 Recklinghausen

 

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Herzogswall 17

Theaterbesuch mit Kinderbetreuung

Posted by on Februar 9th, 2017  •  0 Comments  • 

Kinderbetreuung der besonderen Art: Mobiles Theater am Schauspiel Essen: "Drei Farben", eine experimentell-mediale Performance für Menschen ab 2 Jahren von und mit Christina Holtschulte, Manuel Loos und Jasper Schmitz Foto: Lukas Zander

Kinderbetreuung im Theater

Genießen Sie eine Theatervorstellung während ihre Kinder professionell betreut werden

Als Eltern mal wieder entspannt eine Theatervorstellung zu besuchen ist garnicht so leicht. Die meisten Theatervorstellungen finden in den Abendstunden statt und nicht immer steht der passende Babysitter parat. Hat man dann doch jemanden gefunden, der die Kinderbetreuung übernimmt, so bleibt der Theaterbesuch doch meist trotzdem mit relativ viel Anspannung verbunden. Ist man mit regelmäßigen Blicken auf das Mobiltelefon doch schon innerlich darauf eingestellt, auf Abruf bereit zu stehen und den Theaterbesuch auf die erste Halbzeit zu verkürzen. Dem soll jetzt Abhilfe verschafft werden.

In Kooperation mit der Theatergemeinde Essen bietet die Theater und Philharmonie Essen einen ganz besonderen Service für Eltern an. Während die Eltern entspannt eine Vorstellung im Grillo- oder Aalto-Theater in Essen genießen, werden die Kinder von einer professionellen Erzieherin und einer Theaterpädagogin betreut.

Aber damit nicht genug. Auch die Kinder dürfen sich über ein besonderes Kulturangebot in Form einer Kindervorstellung freuen. Anschließend wird gespielt, gesungen, gebastelt und gemalt. Bis Mama und Papa aus der Erwachsenenvorstellung kommen, wird so auch den Kindern die Welt des Theaters näher gebracht.

So können die Eltern und auch die anderen Theaterbesucher entspannt die Vorstellung genießen, ohne sich von klingelnden und piepsenden Mobiltelefonen – die im Theater ja eigentlich auch ausgeschaltet werden müssten – aus der Ruhe bringen zu lassen.

 

Mobiles Theater am Schauspiel Essen: "Drei Farben", eine experimentell-mediale Performance für Menschen ab 2 Jahren von und mit Christina Holtschulte, Manuel Loos und Jasper Schmitz Foto: Lukas Zander

Was könnte schöner sein, als solch eine Kinderbetreuung während des Theaterbesuchs: Mobiles Theater am Schauspiel Essen: „Drei Farben“, eine experimentell-mediale Performance für Menschen ab 2 Jahren von und mit Christina Holtschulte, Manuel Loos und Jasper Schmitz Foto: Lukas Zander

 

Weitere Infos zur Kinderbetreuung im Theater – Schauspiel Essen

Die Theatervorstellung finden zu einer familienfreundlichen Zeit am Sonntagnachmittag statt. Das Angebot der Kinderbetreuung im Theater richtet sich an Familien mit Kindern im Alter von 4-10 Jahren und ist kostenpflichtig. Eine vorherige Anmeldung ist zwingend erforderlich und sollte bis spätestens am Freitagvormittag vor der Vorstellung erfolgen. Die  Anmeldung sowie die Kartenbestellung kann unter der Telefonnummer 0201-222229 bei der Theatergemeinde Essen e.V. erfolgen. Dort erhält man auch weiterführende Informationen bezüglich des Angebots der Kinderbetreuung. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die Vorstellungen im Grillo-Theater und im Aalto-Theater Essen, während der die Kinderbetreuung angeboten wird.

 

Vorstellungen im Grillo-Theater inklusive Kinderbetreuung

 

7. Januar 2018, 16:00 Uhr, Grillo-Theater
Der Besuch der alten Dame
Eine tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt

25. März 2018, 16:00 Uhr, Grillo-Theater
Willkommen
Komödie von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

6. Mai 2018, 16:00 Uhr, Grillo-Theater
Der Fall der Götter
nach dem Film „Die Verdammten“ von Luchino Visconti
Für die Bühne übersetzt und bearbeitet von Hans Peter Litscher

3. Juni 2018, 16:00 Uhr, Grillo-Theater
Proletenpassion
von Heinz R. Unger und den „Schmetterlingen“
In einer Bearbeitung von Bernd Freytag und Mark Polscher

Mehr Infos und Kartenbestellungen unter T 02 01 22 22 29 bei der Theatergemeinde.
www.theatergemeinde-metropole-ruhr.de

 

Vorstellungen im Aalto-Theater inklusive Kinderbetreuung

 

Die verkaufte Braut 14.1.2018, 16:30 Uhr

Schwanensee 25.2.2018, 16:30 Uhr

Hans Heiling 29.4.2018, 16:30 Uhr

Moving Colours 17.6.2018, 16:30 Uhr

 

Preis € 6,60 Kinder
Reservierung und Karten T 02 01 81 22-200
Weitere Infos unter T 02 01 81 22-226

 

 

Beitragsbild: Drei Farben Foto: Lukas Zander

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 


Kindertheater Unna

Posted by on Januar 23rd, 2017  •  0 Comments  • 

Mausekuss für Bär - ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren Foto: Theater Wilde Hummel

Kindertheater Unna – Das neue Kindertheaterprogramm  2018 ist da!

Auch im ersten Halbjahr 2018 sind wieder vier Kindertheater -Aufführungen in der Stadthalle Unna zu sehen.

Aufgeführt werden Inszenierungen zu den Kindergeschichten “ Der-schlechte-Laune-Hase „, “ Mausekuss für Bär „, “ Finn, der Feuerwehrelch “ und “ Lieselotte macht Urlaub „. Diese sorgen bereits bei kleinen Theaterfans ab 3 Jahren für größte Begeisterung.

 

Diese Kindertheater-Vorführungen Unna sind ein schöner Ausflugstipp für Familien mit Kindern ab einem Alter von circa 3-4 Jahren. Die jeweilige Vorstellung dauert nicht länger als eine Stunde, um die Geduld der Kleinen nicht überzustrapazieren. Die Vorstellungen können einzeln zum Preis von 5,- € pro Kind und 5,50 € pro Erwachsenem besucht werden. Wer alle 4 Vorstellungen des Kindertheaterprogramms Unna besuchen möchte, dem sei das etwas günstigere Familien-Abo zum Preis von 18,00 € für das 1. Kind, 16,00 € für das zweite Kind oder die Begleitperson und 14,00 € für jede weitere Person empfohlen. So kann eine vierköpfige Familie beispielsweise bereits über 20,-€ sparen, im Vergleich zum Ticketerwerb im Einzelverkauf.

Die Eintrittskarten für das Kindertheaterprogramm Unna sind im i-Punkt im zib oder an der Tageskasse der Stadthalle Unna erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Kulturbetrieben Unna unter der Telefonnummer 02303/103-722. Diese nehmen auch die Vorbestellungen für die Tageskasse entgegen.

 


 

Kindertheater Unna – Das aktuelle Programm 2018

 


 

„Der Schlechte-Laune-Hase“

Den Start macht das Gute-Laune-Stück „Der Schlechte-Laune-Hase“ am 13. Februar 2018. Das Theater „Die Mimosen“ erzählt die Geschichte vom kleinen Hasen Hektor, der sehr schlecht gelaunt ist, und seinen beiden Freunden, die mit allen Mitteln versuchen, ihr aufzumuntern.

Foto: Theater Die Mimosen - Der schlechte Laune Hase

Foto: Theater Die Mimosen – Der schlechte Laune Hase

„Dieses elende Vogelgezwitscher!“, schimpft Hektor. „Und dieses grelle Sonnenlicht!“ Kein Zweifel: Der kleine Hase hat wirklich schlechte Laune! Maus und Eichhörnchen versuchen zwar mit allen Mitteln, ihn aufzumuntern, aber was sie auch tun: Hektor wird einfach nicht fröhlich. Man kennt es ja… Da ist einem die berühmte „Laus über die Leber gelaufen“ und schon macht nichts mehr Spaß. Wie schön, wenn dann gute Freunde da sind und nichts unversucht lassen, damit die Welt wieder rund und bunt wird…

 


 

„Mausekuss für Bär“

Am 13. März 2018 präsentiert das Theater „Wilde Hummel“ das Stück „Mausekuss für Bär“. Es geht um einen Bären, der ein gemütlichen Leben führt: Alleine! Eines Morgens bringt eine kleine Maus sein Leben vollkommen durcheinander. Ob Bär und die kleine Maus sich anfreunden?

Mausekuss für Bär - ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren Foto: Theater Wilde Hummel

Mausekuss für Bär – ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren Foto: Theater Wilde Hummel

Der eigenbrötlerische Bär ist gerne allein. Sein Akkordeon, sein Honig und viel Schlaf, das genügt zum Glücklichsein, oder nicht? Eines Morgens bringt eine neugierige, kleine Maus sein schönes, gemütliches Leben durcheinander. Es muss erst einiges passieren, bis Bär sein Frühstück mit Maus teilt und dabei eine unglaubliche Entdeckung macht: Zu zweit ist es viel schöner als allein…!

Die Geschichte wird mit Schauspiel und Figuren erzählt. Sorgsam komponierte Musik und Geräusche runden die Inszenierung ab.

 


 

„Finn, der Feuerwehrelch“

Im Stück „Finn, der Feuerwehrelch“, erzählt vom „Wodo Puppenspiel“ am 10. April 2018, geht es um den Elch Finn, der unbedingt Feuerwehrelch werden will. Doch bis dahin hat er noch einen langen Weg vor sich. Schafft er es mitzuhelfen, als plötzlich der Alarm angeht?

Auch das Mülheimer Figurentheater Wodo Puppenspiel ist 2018 mit einer Aufführung von „Finn, der Feuerwehrelch“ in der Stadthalle Unna zu Gast Foto: Wodo Puppenspiel

Auch das Mülheimer Figurentheater Wodo Puppenspiel ist 2018 mit einer Aufführung von „Finn, der Feuerwehrelch“ in der Stadthalle Unna zu Gast Foto: Wodo Puppenspiel

Tatüü – Ta – Taa !!!! Klar – so ein Feuerwehrauto möchte Finn auch fahren! Auf geht‛s zur Feuerwehr. Doch so schnell kommt Finn nicht in den Löschzug. Der Feuerwehrschlauch muss gebändigt werden… die Grundausbildung nimmt ihren Lauf. Und plötzlich gibt es Alarm! „Mensch in Not, wer hilft denn jetzt? Die 112 sogleich hinhetzt.“ Und tatsächlich: Finn wird gebraucht…

 


 

„Lieselotte macht Urlaub“

Vom Theater „Artisjok-Theater“ wird am 15. Mai 2018 das Stück „Lieselotte macht Urlaub“ vorgestellt, in dem die Postkuh Lieselotte beschließt, Urlaub zu machen. Sie packt ihre Tasche und trabt zur nächsten Bushaltestelle…

Lieselotte macht Urlaub - eine wunderschöne Geschichte über Fern- und Heimweh Foto: Artisjok-Theater

Lieselotte macht Urlaub – eine wunderschöne Geschichte über Fern- und Heimweh Foto: Artisjok-Theater

Lieselotte lebt auf einem Bauernhof in Kleinmüppershausen. Sie ist nicht irgendeine gewöhnliche Kuh – nein, sie ist eine Postkuh und hilft dem Briefträger bei der Arbeit. Doch jetzt macht er Urlaub und schreibt der Bäuerin eine Ansichtskarte: „Ich erhole mich prächtig in der Sonne und genieße die Natur. Ich habe schon einige exotische Tiere gesehen. Außerdem mache ich viele Fotos und esse ungewohnte Sachen. Wunderbar!“ „Ferien machen, das will ich auch“, denkt Lieselotte, packt ihre Reisetasche und trabt zur Bushaltestelle. Als auch nach Stunden kein Bus gekommen ist, trottet sie enttäuscht wieder in Richtung Hof zurück. Doch was ist das? Eine große Wiese?! Das perfekte Urlaubsziel! Der Ferienspaß kann beginnen… bis der Duft ihres Lieblingskuchens in ihrer Nase kitzelt und sie das Heimweh packt.

 


Dies war das Kindertheaterprogramm Unna 2017:


 

Die Schmuddels

Die Reihe startet am 7. Februar 2017 um 15:00 Uhr mit dem Stück „Die Schmuddels“. Das Theater Turbo Prop aus Dortmund zeigt mit Witz und Phantasie, wie unscheinbare Alltagsdinge zu aufregendem Leben erwachen und aus einem zusammengewürfelten Haufen schließlich echte Freunde werden.

Die Schmuddels © Turbo Prop Theater Dortmund

Die Schmuddels © Turbo Prop Theater Dortmund

Inhalt:

In Frau Saubermanns Keller gibt es ein Geheimnis: Beppo Besen und der strubbelige Moppel haben es sich dort ganz unbemerkt gemütlich gemacht. Der kleine Klodwig Bürste möchte auch dazugehören, aber das passt Beppo gar nicht. Schon hängt der Haussegen schief und dann geht auch noch der Wäscheklau um. Das kann doch nur einer gewesen sein! Beppo wird putzteufelswild…Aber dann kommt alles ganz anders…

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

Vom Theater „Die Complizen“ aus Hannover ist  am 7. März 2017 das Figuren-Musical „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ zu sehen.

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer - Theater Die Complizen © www.fotodesignandreasbraun.de

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer – Theater Die Complizen © www.fotodesignandreasbraun.de

Inhalt:

Lummerland ist in Gefahr! Deshalb benötigt die Insel einen Leuchtturm. König Alfons schickt Jim und Lukas los, um den Scheinriesen Herrn Tur-Tur für diese Aufgabe zu gewinnen. Auf ihrer Reise begegnen sie Sursularpitschi, die ganz traurig erzählt, dass das Meer nicht mehr leuchtet. Jim und Lukas beschließen zu helfen und steuern den Magnetberg an. Was dort passiert,was ein Perpetumobil ist, wieso ein Halbdrache schreckliche Angst hat und ob Herr Tur-Tur wirklich Lummerland retten kann, zeigt dieses wundersame Figurentheaterstück.

Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach

Im Stück „Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach“ erzählt das KOM’MA Theater aus Duisburg am Montag(ausnahmsweise), 3. April 2017 eine wahre Geschichte, wie Frau Grünzeug ein verwaistes, kleines Stück Erde in einen blühenden Garten verwandelt. Sie erzählt von der Kraft, dem Mut, der Freude, die es erfordert, ein Stückchen Welt ein bisschen schöner zu machen.

Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach © Kom´ma Theater Duisburg

Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach © Kom´ma Theater Duisburg

Inhalt:

Das kleine Beet an der Straße vor der Haustüre von Frau Grünzeug sieht sehr traurig aus. Jemand hat achtlos eine Plastiktüte hingeworfen. Ein dicker Hundehaufen müffelt vor sich hin. Und das einzige Blümchen ist zertreten. Da beschließt Frau Grünzeug, dem Blümchen und dem Beet zu helfen. Sie hegt und pflegt, sie pflanzt und gießt und schüttet neue Erde auf. Und am Ende freuen sich alle über das kleine blühende Wiesenstück.

Der kleine Drache Kokosnuss

Am 9. Mai 2017 ist „Der kleine Drache Kokosnuss“ Unna zu Gast. Nach dem Kinderbuch von Ingo Siegert vom Wolfsburger Figurentheater inszeniert, können kleine Forscherinnen und Forscher ungewöhnliche Abenteuer auf der Dracheninsel miterleben. Irgendwo auf einer Insel in den Weltmeeren lebt der kleine Drache Kokosnuss. Mit seiner Freundin, dem Stachelschwein Mathilda, erlebt er die tollsten Abenteuer. Er überlistet sogar den fiesen Zauberer Ziegenbart. Die Drachenforscherin Henriette von Drachenstein erzählt die Geschichte nach dem beliebten Kinderbuch in einer Mischung aus Schauspiel, Figurentheater und farbigen Projektionen.

Der kleine Drache Kokosnuss - Kindertheater © Wolfsburger Figurentheater

Der kleine Drache Kokosnuss – Kindertheater © Wolfsburger Figurentheater

Wie die Buchstaben entstanden

Wie die Buchstaben entstanden ©Theater Tom Teuer | Kindertheater

Wie die Buchstaben entstanden ©Theater Tom Teuer | Kindertheater

Die Reihe startet am 26. September 2017 um 15:00 Uhr mit dem Stück Wie die Buchstaben entstanden. Das Theater Tom Teuer aus Duisburg zeigt ein Stück, das von der Lust am Malen, vom Spaß am Entdecken und von der Freude, Lesen und Schreiben zu können, erzählt.
Zum Inhalt: 
Es ist die Geschichte von Taffy, dem Steinzeitmädchen. Sie malt gerne auf Höhlenwände. Da die Erwachsenen ihre Bilder immer missverstehen kommt sie auf die Idee, Geräusche zu ihren Bildern zu malen. Diese Bilder nennt Taffy „Geräuschbilder“. Taffy zeigt die Bilder ihrem Papa und gemeinsam entdecken sie, dass mehrere dieser Bilder hintereinander gemalt zu Worten werden. Taffy hat also ein ganz großes Geheimnis der Welt entdeckt, das, was heute „Buchstaben“ genannt wird.

Milchstraße 21

Milchstraße 21 ©Sonswas-Theater | Kindertheater

Milchstraße 21 ©Sonswas-Theater | Kindertheater

Vom Sonswas-Theater aus Melle ist am 17. Oktober 2017Milchstraße 21“ zu sehen, ein fröhliches, fantastisches Stück über den Umgang mit Neuem und Fremden.
Zum Inhalt:
In Pieseldorf ist alles in Ordnung. Lisa und Tom treffen sich wie immer an ihrem Lieblingstreffplatz. Die Rattenmäuse schmeißen wie immer den Müll aus der Mülltonne, denn sie wollen darin eine ordentliche Wohnung haben. Plötzlich wird aber alles anders. Denn da steht auf einmal etwas herum, was da nicht hingehört und keiner kennt es. Was ist zu tun? Den Quälgeistern ist klar, sie wollen es sofort vom Hof jagen. Aber Lisa und Tom wollen der neuen Situation auf den Grund gehen. Natürlich gibt es für alle Beteiligten ein munteres Happyend.

Das Sternenmännlein

Das Sternenmännlein ©compania t | Kindertheater

Das Sternenmännlein ©compania t | Kindertheater

Eine Geschichte über einen Zwerg, der ganz groß rauskommt, erzählt „compania t“ aus Bremen im Stück „Das Sternenmännlein“ am 7. November 2017.
Zum Inhalt:
Was machen zwei Erzählzwerge, um ganz groß rauszukommen? Sie erzählen ein großartiges Märchen vom Sternenmännlein, das fantastische Geschichten von den Sternen vorträgt. Als ein paar große Tiere ihm versprechen, mithilfe von Luftkugeln, Blinkekrone und Flitzeschuhen erhöhe sich die Wirkung seiner Geschichten, passiert es: Das Sternenmännlein kann der Verlockung nicht widerstehen und zieht mit den neuen glänzenden Dingen hinaus in die Welt. Doch hinter dem Reiz der neuen Mittel verblasst alsbald die Fantasie…

Mama Muh feiert Weihnachten

Mama Muh feiert Weihnachten ©Wittener Kindertheater

Mama Muh feiert Weihnachten ©Wittener Kindertheater

Vor-weihnachtlich geht es am 14. Dezember 2017 (ausnahmsweise an einem Donnerstag) mit „Mama Muh feiert Weihnachten“ vom Wittener Kindertheater zu.
Nach dem Kinderbuch von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist inszeniert, können kleine und große „Mama-Muh-Fans“ miterleben, was am Tag vor Heiligabend alles passiert.
Zum Inhalt:
Am Tag vor Heiligabend hat Mama Muh mal wieder eine verrückte Idee. Sie will aus ihrer Milch Schlagsahne machen und den Bauern überraschen. Aber ihre beste Freundin die Krähe verbreitet mal wieder schlechte Laune, denn ihr ist kalt und sie sorgt sich um ihre Weihnachtsgeschenke. Vorsichtshalber beschenkt sie sich selbst. In ihrer Gier kann sie aber nicht mit dem Auspacken warten und steht schließlich Heiligabend ohne Geschenke da. Zum Glück hat sie ihre Freundin Mama Muh, die sie mit einem tollen Geschenk überrascht…

Quelle: Information zu den einzelnen Theaterstücken stammen vom jeweiligen Theater selbst. Weitere Infos Pressestelle der Stadt Unna

Die Fotorechte liegen ebenfalls bei dem jeweiligen Theater.

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 


CreativWerkstatt Herten

Posted by on Dezember 21st, 2016  •  0 Comments  • 

Creativwerkstatt Jugendkunstschule Herten Programm 2017

CreativWerkstatt Herten

Ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche wird in der CreativWerkstatt Jugendkunstschule Herten angeboten.

CreativWerkstatt Jugendkunstschule stellt neues Programm für 2017 vor

Herten. Die CreativWerkstatt macht Kinder und Jugendliche zu Superhelden. Im neuen Programm der Crea dreht sich alles um Masken, Mangas, Klamotten und mehr. Ausgesuchte Kurse, Workshops und Projekte stehen ganz im Zeichen der Verwandlung. Das Programm bietet natürlich auch unter anderem die bekannten Ferienakademien, c.a.f.ca, das Berufsvorbereitungsangebot und die Hertener KinderUni.

Das neue Programm beginnt im Januar und endet im Dezember 2017. Angeboten werden 73 Workshops, Kurse und Einzelveranstaltungen. Beim Pressegespräch stellten Thomas Buchenau als Leiter der CreativWerkstatt, Wilhelm Uhlenbruch von der Volksbank Ruhr-Mitte als Sponsorpartner und Bürgermeister Fred Toplak die Highlights des neuen Programms vor. „Die CreativWerkstatt bietet unglaublich tolle Angebote, an denen man am liebsten auch als Erwachsener noch teilnehmen möchte“, beurteilt Bürgermeister Fred Toplak das Programm.

 

Krimidinner in der CreativWerkstatt Herten, Masken basteln und Comics zeichnen

Dass Erwachsene an Kursen teilnehmen, ist sogar möglich. Zum Beispiel beim Klimakrimi-Abend für die ganze Familie. Hier wartet wieder ein leckeres Vier-Gänge-Menü im Restaurant Vangeli’s auf die Gäste. Doch das ist nichts für schwache Nerven, denn während des Essens passiert ein Verbrechen, das durch das Theaterensemble gemeinsam mit den Gästen aufgeklärt wird.

Um die perfekte Maskarade geht es auch in einem Wochenend-Workshop für Kinder ab fünf Jahren. Sie gestalten Masken von Tieren, Märchenfiguren oder anderen Lieblingshelden und schlüpfen danach in die verschiedenen Rollen. Auch beim diesjährigen Trickfilmprojekt in den Sommerferien werden die Teilnehmenden selbst zu Schauspielerinnen und Schauspielern. Mit technischen Tricks wie Green Screen, Stop-Motion-Effekten und Extremperspektiven projizieren sie sich in die unglaublichsten Abenteuer. Teilnehmende der Sommerakademie c.a.f.c.a. lassen sich von Mangas aus Japan inspirieren und erfinden dabei ihr ganz eigenes Outfit.

„Vielfalt ist uns besonders wichtig“, betont Thomas Buchenau denn man wolle ein möglichst breites Publikum ansprechen. „Auch dank der Unterstützung der Volksbank ist uns das wieder gelungen.“ Natürlich bietet die CreativWerkstatt darum auch wieder zahlreiche Angebote in klassischen Bereichen. Im Themengebiet „Gestaltung“ können die Teilnehmenden einen Workshop mit dem deutschlandweit bekannten Cartoonisten Michael Holtschulte besuchen. Weitere Kurse und Projekte bietet die CreativWerkstatt in den Bereichen Neue Medien, Ökologie/Umwelt, Theater/Tanz und Naturwissenschaft/Technik an.

 

Fit in den Beruf – Speed Dating mit Arbeitgebern

Komplett überarbeitet wurde das berufsvorbereitende Angebot „Fit für den Beruf“: In unregelmäßigen Abständen lädt die CreativWerkstatt Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren zu einem Speed Dating mit möglichen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern ein. Anschaulich und hautnah erfahren die Jugendlichen alles über deren Beruf und den Arbeitsalltag. „Wir wählen immer außergewöhnliche Berufe abseits des Mainstreams aus, damit so das Interesse der Jugendlichen aber auch ein wenig der Ehrgeiz geweckt werden“, so Thomas Buchenau. „Hier wird man fundiert auf die Berufswahl vorbereitet“, findet Wilhelm Uhlenbruch und ergänzt „Wer kreativ ist, kommt besser durch die Berufswelt!“

 

Ermäßigungen erhalten durch den Kompetenznachweis Kultur

Alle Jugendlichen ab 12 Jahren haben außerdem wieder die Möglichkeit, den Kompetenznachweis Kultur (KnK) zu erhalten. Die Teilnehmenden erwerben den Bildungspass, indem sie regelmäßig an einem kulturellen Angebot teilnehmen. Die hier erworbenen Schlüsselkompetenzen hält der KnK fest. Übrigens: die Jugendlichen, die den Nachweis machen, bezahlen für das Angebot ein um 50 Prozent reduziertes Teilnahmeentgelt.

Mehr Informationen stehen im Internet unter www.creativwerkstatt-herten.de. Das aktuelle Programm gibt es ab sofort online und in allen öffentlichen Einrichtungen.

 


Masken, Bauchtanz oder Comics

Kurse der CreativWerkstatt im Januar und Februar 2017

Herten. Das Jahr 2017 startet mit tollen Angeboten der CreativWerkstatt Jugendkunstschule Herten. Schon Mitte Januar geht es los mit einem Workshop, in dem Kinder ihre eigenen Masken kreieren können. Ende Januar starten dann zwei Bauchtanz-Workshops für junge Erwachsene ab 17 Jahren. Ganz im Zeichen des Comics steht das erste Februar-Wochenende. Interessierte können sich jetzt unter www.creativwerkstatt-herten.de anmelden.

Masken – Von Superheld bis Zirkusprinzessin

Dieser Workshop gibt Kindern im Alter von fünf bis neun Jahren die Möglichkeit, in fremde Rollen zu schlüpfen. Am 14. und 15. Januar, jeweils von 11 bis 15 Uhr, können die Kinder mit verschiedenen Materialien wie Filz, Pappe und echten Federn Masken von Tieren, Superhelden und Märchenfiguren gestalten. Dabei hilft ihnen der Illustrator und Modeschöpfer Andries Heuts. Nachdem die Masken fertig gestellt sind, wird das Ergebnis natürlich fotografisch festgehalten. Der Workshop findet in der CreativWerkstatt Herten statt und kostet 20 Euro.

 

O.M.S. Ensemble – „Flowers of Paradise” oder „Die bezaubernden Jeannies“

Das O.M.S Ensemble bietet einen Kurs für fortgeschrittene Tänzerinnen ab 17 Jahren, die neue Tanzelemente erlernen und gleichzeitig gemeinsam eine Choreografie erarbeiten möchten. Der Kurs findet vom 25. Januar bis zum 5. April, jeweils mittwochs von 17.45 bis 19.15 Uhr, unter der Leitung von Tänzerin Martina Fugmann statt und kostet 38,50 Euro inklusive Erfrischungen. Der zweite Kurs findet vom 26. Januar bis zum 6. April, jeweils donnerstags von 17.45 bis 18.45 Uhr, ebenfalls unter der Leitung von Tänzerin Martina Fugmann statt und kostet auch 38,50 Euro inklusive Erfrischungen

 

Orient meets Shakira

Den tollen Hüftschwung von Shakira oder anderen Popstars erlernen? Erfahren, wie man mit dem „Bauch“ tanzt? Die CreativWerkstatt bietet allen interessierten Mädchen und Frauen die Möglichkeit, den Bauchtanz und Bollywood-Elemente spielerisch zu erlernen. Gemeinsam mit Tänzerin Martina Fugmann schlagen die Teilnehmerinnen Brücken zu den modernen Popstars, die den orientalischen Tanz in ihren Videos und auf der Bühne performen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Das Erlernte wird später bei verschiedenen Auftritten präsentiert. Der Kurs findet vom 26. Januar bis zum 6. April, jeweils donnerstags von 15.30 bis 17 Uhr statt und kostet 38,50 Euro inklusive Erfrischungen.

 

Comics

Eine ganz besondere Art, eine Geschichte zu erzählen, ist der Comic. Das Wort stammt aus dem Englischen und heißt so viel wie „komisch“ oder „lustig“. Comics, genauer gesagt Comicstrips, sind gezeichnete Bildergeschichten, die in Streifen angeordnet sind und deren Figuren in Sprechblasen sprechen. Älteste Beispiele sind Micky Maus, Donald Duck und Superman. In dem Workshop am 4. und 5. Februar, jeweils von 11 bis 16 Uhr, erfinden die Jugendlichen gemeinsam mit dem Künstler Michael Rockstein eigene Helden und Abenteuer. Am Ende halten die Teilnehmenden den ersten selbstgezeichneten Comic in der Hand.

 

Das Angebot ist Teil des Kulturrucksack-Programms des Landes NRW und für Inhaberinnen und Inhaber einer Kultur-Card entgeltfrei. Weitere Infos unter www.kulturrucksack.nrw.de.

Weitere Informationen zu allen Kursen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer (02366) 307 805 oder unter www.creativwerkstatt-herten.de.

 

Quelle: Pressestelle der Stadt Herten

Creativwerkstatt Herten
Ernst-Reuter-Platz 10-20
Eingang: Pankower Straße
D-45699 Herten

Telefon: 02366 307 805

E-Mail: [email protected]

www: http://creativwerkstatt-herten.de


LVR-Industriemuseen Oberhausen

Posted by on Dezember 14th, 2016  •  0 Comments  • 

Kinderprogramm NRW und Ruhrgebiet

Veranstaltungen für Kinder und Familien in den LVR-Industriemuseen Oberhausen

Kinderprogramm Oberhausen – Kreativworkshops, Kinderführungen und Schmiedekurse im Industriemuseum

Das LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg, das LVR-Industriemuseum St. Antony-Hütte und das Museum Eisenheim bieten ein abwechslungsreiches Kinderprogramm Oberhausen in Form von kreativen Workshops, Kinder- und Familienführungen und Touren an.

Gerade im Winter eignen sich die Museen in Oberhausen perfekt als Ausflugsziele für Familien mit Kindern. Wenn es draußen nass und kalt ist, können die Kinder in den Industriemuseen des LVR auf spannende Entdeckungsreise gehen und dabei noch allerhand Wissenswertes über die Geschichte des Ruhrgebiets als wichtiger Industriestandort lernen. Auch wenn die Museen nicht zu den typischen Kindermuseen NRW zählen, so bieten sie doch ein vielfältiges Programm für Kinder und Familien, angefangen bei kindgerechten Führungen bis hin zu kreativen Workshops. In den Kreativ-Workshops werden beispielsweise verschiedene Gegenstände aus Metall gefertigt. Auch in den Ferien NRW werden in den Museen besondere Veranstaltungen für Kinder in Form von speziellen Ferien-Workshops angeboten. Die Angebote richten sich an Kinder unterschiedlicher Altersstufen, vornehmlich aber an Kinder im Grundschulalter. Weitere Infos zu den Kinderveranstaltungen in den LVR-Industriemuseen finden Sie nachfolgend.


 

Kinderveranstaltungen im LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen

 

Arbeiten mit Metall – Workshops für kreative Kids

Konzentration bei der kreativen Schmuckherstellung © LVR-Industriemuseum

Konzentration bei der kreativen Schmuckherstellung
© LVR-Industriemuseum

An jedem ersten Samstag im Monat werden mit Hilfe fachkundiger Anleitung tolle dekorative oder nützliche Gegenstände aus Metall gefertigt. Im ersten Quartal 2017 steht unter anderem die Herstellung von Traumfängern, Fensterbildern und Zinkeimern auf dem Bastelprogramm Oberhausen. Das Kreativprogramm orientiert sich häufig an den Gegebenheiten der Jahreszeit und da die selbst gefertigten Gegenstände selbstverständlich mit nach Hause genommen werden dürfen, eignen sich diese auch wunderbar als Geschenkidee zum Muttertag, zu Weihnachten, Geburtstagen oder sonstigen Familienfesten. Die Workshops richten sich primär an Kinder ab 6 Jahren und dauern jeweils ca. 3 Stunden inklusive einer Kinderführung. Bevor sich kreativ betätigt wird, findet nämlich eine kurze kindgerechte Führung durch die Ausstellung des Museums statt. Der Kostenbeitrag für den Kreativworkshop beträgt 8 € pro Kind. Eine Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen ist dringend erforderlich und kann unter der Telefonnummer 02234 9921-555 erfolgen.

Termine I. Quartal 2017

  • Samstag, 7.1., 13 Uhr – Thema: Farbenprächtige Fensterbilder
  • Samstag, 4.2., 13 Uhr – Thema: Traumfänger
  • Samstag, 4.3., 13 Uhr – Thema: Zinkeimer
  • Samstag, 1.4., 13 Uhr – Thema steht noch nicht fest.

 


FerienWorkshop: Für kreative Kids

Donnerstag, 20.4., 13-16 Uhr

Dieser Workshop in den Osterferien NRW ist besonders geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Das genaue Thema des Workshops steht bisher noch nicht fest, wird jedoch in Kürze bekannt gegeben. Auf jeden Fall wird sich kreativ betätigt und Dekorations- und Gebrauchsgegenstände gefertigt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist und die Nachfrage an dem Ferienprogramm NRW sehr groß ist, empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung unter der Telefonnummer 02234 9921-555. Die Kosten für den Ferienworkshop im Museum betragen 8 € pro Kind.


 

Schwerindustrie – leicht gemacht – Kinder- und Familienführung

Einmal im Monat findet im LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen eine Kinder- & Familienführung durch die Ausstellung Schwerindustrie statt. Diese eignet sich besonders für Familien mit Kindern ab 5 Jahren. Die Kosten der Führung betragen 1€ für Erwachsene zuzüglich Museumseintritt. Kinder und Jugendliche sind frei. In der Familienführung erfahren die Teilnehmer allerlei Wissenswertes über Eisen und Stahl und das Leben im Industriezeitalter hier bei uns im schönen Ruhrpott. Besonders spannend wird es, wenn Oma und Opa diesen Familienausflug bereichern und von eigenen Erfahrungen und der harten „Maloche“ berichten.

Termine I. Quartal 2017

  • Sonntag, den  8.1. 2017 um  14.30 Uhr
  • Sonntag, den 12.2.2017 um 14.30 Uhr
  • Sonntag, den 12.3.2017 um 14.30 Uhr
  • Sonntag, den 9.4.2017 um 14.30 Uhr

 


 

Schmieden in der Museumsschmiede: „Nägel, Messer, Hufeisen“

Schmieden macht Spaß © LVR-Industriemuseum

Schmieden macht Spaß © LVR-Industriemuseum

Wie arbeitet ein Schmied? Wie bekommen die Gegenstände eigentlich ihre Form? Diesen Fragen und vielen mehr widmet sich der Schmiedekurs für Kinder. Da alles, was man selbst tut, bekanntlich deutlich mehr Lerneffekt bietet als pure Theorie, dürfen die Teilnehmer dieses Kurses selbst Hand anlegen und das Eisen schmieden so lange es heiß ist. Dieser Kurs eignet sich daher erst für Kinder ab 120 cm Schulterhöhe (ca. 8 Jahre). Dauer ca. 20 Min. (pro Schmiedevorgang). Die Kosten für den Schmiedekurs betragen 10 € pro Teilnehmer. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Tel. 02234 9921-555. Angeboten wird dieses Kinderprogramm Oberhausen im März und April 2017 im LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen.

  • Sonntag, den 19.3.2017 von 11-16 Uhr
  • Sonntag, den 16.4.2017 von 11-16 Uhr

 


Anschrift

LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg
Hansastraße 20
46049 Oberhausen

 


Kinder- und Familienprogramm im LVR-Industriemuseum St. Antony-Hütte und Museum Eisenheim

 

 

FamilienHüttenTour im LVR-Industriemuseum St. Anthony-Hütte

Große und kleine Gäste helfen dem Lehrling Willi beim Lösen von Rätseln © LVR-Zentrum für Medien und Bildung

Große und kleine Gäste helfen dem Lehrling Willi beim Lösen von Rätseln © LVR-Zentrum für Medien und Bildung

Kinder und Erwachsene entdecken gemeinsam das Museum. Gemeinsam mit dem Lehrling Willi, der heute seinen ersten Arbeitstag hat, geht es auf große Entdeckertour durch das Industriemuseum. Auf der Tour entdecken die Kinder plötzlich ein paar geheimnisvolle Kisten und nun gilt es, Willi dabei helfen, knifflige Rätsel der St. Anthony-Hütte zu entschlüsseln und Codes zu knacken – denn der Hüttendirektor ist nicht da.

Die FamilienHüttenTour richtet sich an Familien mit Kindern von 8 bis 12 Jahre. Zu zahlen ist lediglich der reguläre Eintritt in das Industriemuseum.

Termine I. Quartal 2017:

  • Sonntag, den 22.1. 2017 von 11-18 Uhr
  • Sonntag, den 26.2.2017 von 11-18 Uhr
  • Sonntag, den 26.3.2017 von 11-18 Uhr
  • Sonntag, den 23.4.2017 von 11-18 Uhr

 


 

Nachwuchs-Archäologen auf St. Antony

Eine Nachwuchsarchäologin bei der Arbeit © LVR Industriemuseum

Eine Nachwuchsarchäologin bei der Arbeit
© LVR Industriemuseum

Womit sich der Beruf des Archäologen beschäftigt, nach was sie suchen und welche Werkzeuge sie dazu benutzen erfahren interessierte Teilnehmer dieses Workshops in den Osterferien NRW. In der St. Antony-Hütte eignen sich die Kinder aber nicht nur theoretisches Wissen an, sondern dürfen auch selbst aktiv werden, verschiedene Werkzeuge ausprobieren und nach verborgenen Schätzen suchen. Für die erfolgreiche Teilnahme winkt außerdem eine Archäologenurkunde.  Der Ferienworkshop richtet sich an Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren. Da die Teilnehmerzahl auf 5 – 8 Kinder begrenzt ist, ist eine Buchung des Angebots bis spätestens 18.4.2017 unter der Telefonnummer 02234-9921-555 oder per E-Mail über [email protected] notwendig. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 € pro Kind. Der Veranstalter empfiehlt, den Kindern unempfindliche und wärmende Kleidung anzuziehen und einen kleinen Pausensnack mitzugeben.

Termin:

Donnerstag, 20.4., 10.30 -13 Uhr

 


Adresse:

LVR-Industriemuseum St. Antony-Hütte
Antoniestraße 32-34
46119 Oberhausen


Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 


Mach-Mit-Zirkus für Kinder

Posted by on November 23rd, 2016  •  0 Comments  • 

Beim Mach-Mit-Zirkus bauen die jungen Teilnehmer auch ihre akrobatischen Fähigkeiten aus. Foto: Zirkus Sperlich

Mach-Mit-Zirkus für Kinder

Ein buntes Zirkusprogramm zum Mitmachen auf dem Weihnachtsmarkt Esse

Mit einer Gala startet am Sonntag, 27. November 2016, um 17 Uhr der Mach-Mit-Zirkus für Kinder auf dem Hirschlandplatz. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Thomas Kufen gibt die Zirkusfamilie Sperlich zusammen mit Schülern der Grundschule Im Steeler Rott einen Ausblick auf das Programm, das sie in den kommenden Wochen mit jungen Besuchern einstudieren wird. Gezeigt werden unter anderem Akrobatik, Clownerie, Jonglage und Seiltanz.

Dieter Groppe, Geschäftsführer der EMG – Essen Marketing GmbH: „Wir laden alle Essenerinnen und Essener sowie Gäste der Stadt herzlich zur Gala ein. Vor allem die kleinen Besucher liegen uns sehr am Herzen, da sie somit einen Vorgeschmack auf die Workshops bekommen.“ Der Einlass in das Zirkuszelt, in dem 300 Personen Platz finden, beginnt um 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Dieter Groppe: „Pünktlich sein lohnt sich, denn wenn das Zelt voll ist, ist es voll.“

„Manege frei“ heißt es vom 28. November bis 23. Dezember 2016 auf dem Weihnachtsmarkt Essen

Richtig los geht der Mach-Mit-Zirkus einen Tag später. Vom 28. November bis zum 23. Dezember 2016 sind alle Kinder und Jugendlichen von sechs bis 14 Jahren eingeladen, in täglichen Workshops ihre Fähigkeiten und Talente in verschiedenen Zirkus-Genres zu testen und auszubauen. Die Kurse gehen von 14 bis 17 Uhr. Im Anschluss an jeden Workshop präsentieren die kleinen Künstler ab 17 Uhr ihre Ergebnisse in Abschlussshows vor ihren Familien, Freunden und weiteren interessierten Besuchern. Sowohl die Teilnahme an den Workshops als auch der Besuch der finalen Shows sind komplett kostenlos. Ermöglicht wird dies durch die Unterstützung der Allbau AG, Innogy SE, Lindengalerie, Theaterpassage und Sparkasse Essen.

Eine Anmeldung ist erst ab einer Gruppe von mindestens acht Kindern erforderlich. Dafür steht ein Formular auf der Webseite www.essen-tourismus.de/weihnachten zum Herunterladen bereit. Die Teilnahme einzelner Kinder muss nicht im Voraus angemeldet werden.

Der Mach-Mit-Zirkus für Kinder ist ein Angebot im Rahmen des 44. Internationalen Weihnachtsmarktes Essen. Dieser ist bis zum 23. Dezember 2016 sonntags bis donnerstags von 11 bis 21 Uhr sowie freitags und samstags von 11 bis 22 Uhr geöffnet.

Hier geht es zum Weihnachtsmarkt Essen

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 

Quelle: EMG – Essen Marketing GmbH
Foto: Zirkus Sperlich
Beim Mach-Mit-Zirkus bauen die jungen Teilnehmer auch ihre akrobatischen Fähigkeiten aus.


Lebendige Bibliothek Bottrop

Posted by on November 2nd, 2016  •  0 Comments  • 

Kinderprogramm NRW und Ruhrgebiet

Veranstaltungen für Kinder in der “ Lebendigen Bibliothek “ Bottrop

Die Stadtbibliothek Bottrop bietet in regelmäßigen Abständen ein buntes Programm für Kinder an

Bilderbuchkino – Bastelprogramm – Liedertag

Lesen, zuhören, singen, malen und basteln können Kinder in der lebendigen Bibliothek Bottrop. Jeden Monat bietet das Team der Stadtbücherei ein buntes Programm für Kinder unterschiedlicher Altersklassen an. Spannende Werke aus dem Bereich Kinder- und Jugendliteratur werden vom Autor selbst oder vom Team der Bibliothek vorgestellt und durch passende Mal- und Bastelangebote ergänzt, welche sich auch häufig an der Jahreszeit und aktuellen Events und Feiertagen orientieren. Äußerst beliebt sind auch die Vorstellungen aus dem Bereich Kindertheater. Doch auch ältere Kinder kommen beim Kinderprogramm Bottrop auf ihre Kosten. Unter fachlicher Anleitung werden Comics erstellt und Kinderkrimis geschrieben und auch die Welt der digitalen Medien entdeckt und genutzt.

Die meisten Veranstaltungen finden direkt in der Hauptstelle der Bücherei statt, vereinzelte Kinderveranstaltungen werden aber auch im Kammerkonzertsaal durchgeführt, welcher sich ebenfalls im August Everding – Kulturzentrum in der Böckenhoffstr. 30 in der Bottroper Innenstadt befindet. Aber auch die Bibliotheksfiliale in Kirchhellen bietet ein buntes Kinderprogramm mit vielen Aktionen.

Da die Teilnahme am Kinderprogramm begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich. Diese kann direkt in der Bibliothek oder unter der Telefonnummer 02041-703886 erfolgen. Für Veranstaltungen in der Zweigstelle Kirchhellen melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 02045-41260.

Falls nicht anders ausgeschrieben ist die Teilnahme an den Kinderveranstaltungen kostenfrei. Teilweise kann ein kleiner Betrag für Materialien anfallen.

 

 

Termine lebendige Bibliothek Bottrop – Hauptstelle Innenstadt:

 

Vorlesestunde für Kinder ab 3 Jahren

Jeden Dienstag findet in der Lebendigen Bibliothek Bottrop eine Vorlesestunde für Kinder ab 3 Jahren statt. Ehrenamtliche Vorlesepaten lesen den Kindern spannende und lustige Geschichten aus ausgewählten Büchern vor. Dies macht nicht nur Spaß, sondern fördert gleichzeitig auch die Sprachentwicklung der kleinen Zuhörer. Der Wortschatz wird erweitert und auch auf die Grammatik hat das Vorlesen positive Auswirkung. Des Weiteren wird die Phantasie gefördert und die Lust am Lesen und an dem Medium Bücher geweckt. Los geht es jeweils um 15:00 Uhr. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Die nächsten Termine:

07., 14., 21. und 28. März 2017 jeweils um 15 Uhr

 

Die Welt der Bücher – Ein Angebot für Kinder im Alter von 3-4 Jahren und ihre Eltern

Die Welt der Bücher gemeinsam mit ihren Eltern entdecken können Kinder im Alter von 3-4 Jahren an zwei Samstagen im März. Im Vordergrund bei diesem Angebot steht das Entdecken, das Bücher Geschichten lebendig machen können. Dazu liest die Bottroper Autorin Pia Leser verschiedene kurze Geschichten und versteht es die Kinder aktiv ins Geschehen mit einzubinden. Im Anschluss an die Veranstaltung darf natürlich noch gerne in der Bibliothek gestöbert werden. Auch der Austausch mit anderen Eltern hat sich hier bewährt.

Termine:

Samstag, den 04.03. und 18.03.2017 jeweils um 11 Uhr 

 

Termine lebendige Bibliothek Bottrop – Zweigstelle Kirchhellen:

Bilderbuchkino „Greta sucht das große Glück“

Greta ist eine Bärin, die in einem gemütlichen, schönen Häuschen im Wunderwald lebt. Doch obwohl alles so schön sein könnte, ist Greta einfach nicht glücklich. Auf der Suche nach dem großen Glück erlebt die Bärin viele Abenteuer. Doch das Glück ist nicht einfach zu finden.

Termin:

Dienstag, 21.03.2017 15.30 Uhr

 

Bastelangebot:

Mit Gips werden passend zur Jahreszeit kleine Frühlingsboten gefertigt. Dieses Bastelangebot richtet sich an Kinder ab 5 Jahre. Es wird ein Kostenbeitrag von 2,-€ pro Kind erhoben. Aufgrund der Arbeit mit Gips wird um Kittel oder ältere Kleidung gebeten, die schmutzig werden darf.

Termin:

Dienstag 14.03.2017 15.30 Uhr

 

 

Zum Kinderprogramm

 

 

Adresse Lebendige Bibliothek (Hauptstelle):

Böckenhoffstr. 30

46236 Bottrop

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Böckenhoffstraße 30

Vorlesestunde Ratingen

Posted by on November 2nd, 2016  •  0 Comments  • 

Bilderbuchkino NRW und Ruhrgebiet

Kinderprogramm Kinderbibliothek Ratingen

Vorlesestunde rund um den Nikolaus

Ratingen. Die Kinderbibliothek, Peter-Brüning-Platz 3, lädt am Samstag, den 3. Dezember, um 11 Uhr zu einer Vorlesestunde rund um den Nikolaus ein. Da der Nikolaustag erst wenige Tage später gefeiert wird, hat der Nikolaus noch etwas freie Zeit und wird die Vorlesestunde besuchen. Alle Vorschul- und Grundschulkinder sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: Amt für Kultur und Tourismus Stadt Ratingen

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Peter-Brüning-Platz 3

Figurentheater Bochum

Posted by on Oktober 18th, 2016  •  0 Comments  • 

HalloDu-Theater Bochum

Das HalloDu-Theater Bochum – Figurentheater modern und zeitgemäß…

Was macht den Zauber eines Figurentheaters in der heutigen Zeit aus ?

Figurentheater hat schon lange nichts mehr mit dem altbekannten Kasperletheater zu tun. Dennoch hat es seine pädagogische Aufgabe nicht verloren. Kindern und Erwachsenen bietet das Theater die Möglichkeit spielerisch bestehende Werte und Normen zu erleben und zu verinnerlichen. Ein ganz besonderes Figurentheater hat sein zu Hause in der Ruhrgebietsstadt Bochum gefunden: Das HalloDu-Theater.

Klaus Hermann, Schauspieler und Figurenspieler spielte jahrelang zusammen mit Sabine Jäckel im NaDu Theater. Seit 2003 leitet er jetzt seine eigene Theater Spielstätte im Kulturmagazin in Bochum-Gerthe und geht zudem auch regelmäßig mit seinen Stücken, die nicht nur Kinder sondern auch Erwachsene ansprechen, auf Tournee. In der von Klaus Hermann geleiteten Spielstätte des HalloDu Theaters wirken noch zahlreiche andere Künstler mit.

Klaus Hermann - Figurentheater Bochum - Hallo-Du Theater

Klaus Hermann ist die Seele des HalloDu-Theaters © HalloDu-Theater

Ein Ausflug in eine andere Welt – Dem Alltag entfliehen und sich verzaubern lassen – im Figurentheater HalloDu in Bochum

Klaus Hermanns Vision von seinem Figurentheater ist die bestmögliche Unterhaltung seines Publikums. Er möchte mit seinen Stücken die Zuschauer berühren. Sie sollen mit den Protagonisten, den zentralen Figuren der einzelnen Geschichten mitfühlen. Mit jeder Theateraufführung versucht Klaus Hermann sein Publikum in seinen Bann zu ziehen, damit sie ganz in die Geschichte eintauchen, miterleben und nachempfinden können. Wenn es ihm gelingt, dass sein Publikum während seiner Geschichten lacht, weint, staunt und sich einfach begeistert, hat er mit der Aufführung sein Ziel erreicht. Klaus Hermann ist sich der Herausforderung, Kinder und auch Erwachsenen der heutigen Zeit für das Theater zu begeistern bewusst und stellt sich ihr mit jeder Vorführung aufs Neue. Er ist der festen Überzeugung, dass es ihm gelingen kann, Menschen mit seinen Geschichten so zu berühren, dass die Erlebnisse in Erinnerung bleiben. So gehört das kleine Figurentheater bereits seit Jahren zu den beliebtesten Kinderveranstaltungen in Bochum.

 

Kindertheater für die ganze Familie

Bei der Umsetzung seiner Stücke berücksichtigt Klaus Hermann vor allen Dingen die Besonderheiten seines jüngeren Publikums. Kinder denken anders und nehmen anders wahr. Deshalb sollten die einzelnen Szenen klar und anschaulich sein.

Obwohl seine Stücke, die thematisch nicht immer auf Anhieb kindgerecht erscheinen, lassen sie es zu, auf unterschiedlichste Altersgruppen einzugehen. Durch die offene Spielweise gelingt es, einfühlsam mit dem Publikum in die Interaktion zu gehen. Es ist nicht nur Kindertheater – es wird ein Theatererlebnis für die ganze Familie geboten.

Diesem Anspruch möchte das HalloDuTheater bei all seinen Stücken gerecht werden.

 


Das Programm im Bochumer Figurentheater HalloDu im Februar 2017:


Der schlaue dumme Fuchs ist im Oktober und November 2016 im HalloDu-Theater zu Gast © HalloDu-Theater

Der schlaue dumme Fuchs ist im Oktober und November 2016 im HalloDu-Theater zu Gast © HalloDu-Theater

 

Der schlaue, dumme Fuchs

Dass der Fuchs das schlauste Tier des Waldes ist, ist ja schon lange kein Geheimnis mehr. Deshalb besteht auch für den Fuchs in dieser Geschichte kein Zweifel daran, dass er an Schlauheit nicht zu übertreffen ist. Vielleicht kann ja der kleine clevere Spatz ihn eines Besseren belehren…

Der Fuchs ist einfach unersättlich. Er hat so großen Hunger, dass er dem Hamster seine Vorräte und der Taube ihre Eier wegfrisst. Doch wer nun denkt, dass der Hunger des Fuchses jetzt endlich gestillt ist, irrt. Der Fuchs hat so großen Hunger, dass er noch mehr Nüsse und Eier von dem Hamster und der Taube fordert. Doch die beiden haben Glück, als ihnen der kleine, clevere Spatz zur Hilfe kommt. Ob es für den Revierförster auch noch zu einem Auftritt kommt, wer weiß?

Fuchs und Jäger begegnen sich - Figurentheater Bochum © HalloDu Theater

Fuchs und Jäger begegnen sich © HalloDu Theater

Frei nach dem Motto : “Manchmal ist es eben piep egal, ob man schwach ist oder klein, schlau und clever muss man sein”. erlebt das Publikum einen vergnügten Theaterbesuch. Die Besucher können sich auf eine mitreißende und schwungvolle Theaterstunde mit Klaus Hermann und seinen Figuren freuen. Dieses Stück, sowie auch die meisten anderen eignen sich für Kinder ab etwa 4 Jahren.

In die neue Spielzeit 2016/2017 startete du das HalloDu Theater mit der Premiere. Nach der Premiere und ersten Aufführungen im Oktober des Kindertheaterstücks „Der schlaue, dumme Fuchs“ sind an dem Spielort HalloDu-Theater Lothringer Str. 36; 44805 Bochum für den Monat November folgende Termine geplant:

Spielzeiten „Der schlaue dumme Fuchs“

Wie jeder weiß, ist der Fuchs das schlaueste Tier im Wald und davon geht auch der Fuchs in dieser Geschichte aus, bis er auf den cleveren kleinen Spatzen trifft.

Di. 21.02. Beginn, 10:00 Uhr
Mi. 22.02. Beginn, 10:00 Uhr
Do. 23.02. Beginn, 10:00 Uhr
Fr. 24.02. Beginn, 10:00 Uhr
Sa. 25.02. Beginn, 16:00 Uhr

 

Weitere Infos und Kartenreservierung:

Da die Kindertheatervorstellungen des Figurentheater HalloDu zu den begehrtesten Kinderveranstaltungen in Bochum gehören empfiehlt sich unbedingt eine rechtzeitige Kartenreservierung.

 

HalloDu-Theater
Kulturmagazin auf Zeche Lothringen
Lothringer Str. 36c
44 8 05  Bochum

Tel.:  02 34 – 87 656

[email protected]
http://www.HalloDu-Theater.de

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche finden Sie in unserem Kinderprogramm

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Lothringer Str. 36

Lauras Stern – Musical

Posted by on September 16th, 2016  •  0 Comments  • 

Lauras Stern - Das Kindermusical

Lauras Stern – Eine der beliebtesten Kindergeschichten ganz neu als Musical in NRW

Nun bietet auch „Lauras Stern“ als Musical ein neues Ziel für einen Familienausflug NRW.

Schon seit vielen Jahren wird das Weltall erforscht; Wissenschaftler versuchen, den kosmischen Dingen und dem Geschehen des Universums so gut wie irgend möglich auf den Grund zu gehen. Doch nicht für alles gibt es eine Erklärung! Das muss auch die kleine Laura lernen, als eines Nachts ein Stern direkt vor ihrer Haustür landet. Verwundert und erfreut zugleich nimmt sie diesen bei sich auf und freundet sich mit ihm an. Doch Sterne gehören nicht auf diese Welt, und als der Stern bereits nach kurzer Zeit verschwindet, begibt sich Laura zusammen mit ihrem Teddy auf eine spannende Reise durch die Galaxie und macht Bekanntschaft mit kuriosen Wesen…

 

„Lauras Stern“ – das Musical – ein klasse Ausflugsziel NRW

Diese fantastische Geschichte hat bereits einige Erfolge wie die Produktion von drei Kinofilmen oder das Veröffentlichen des Buches in 30 Ländern zu verzeichnen. Auch ließ man eine 52 Folgen lange Fernsehserie produzieren, welche immer wieder auf dem Kinderfernsehsender KiKa ausgestrahlt wird und die Herzen der jüngeren Zuschauer ein bisschen schneller schlagen lässt. Nun entschied sich das Theater Cocomico dazu, mit den besten Schauspielern, begabtesten Sängern und einfallsreichsten Komponisten eine neue Inszenierung zu erschaffen und nach den Erfolgsmusicals „SimsalaGrimm“, „Felix“ und „Der Regenbogenfisch“ erneut zahlreichen Kindern und Junggebliebenen ein unvergessliches Musical-Erlebnis zu ermöglichen.

 

Lauras Stern - Das Musical für die ganze Familie - nun auch in NRW © cocomico Theater

Lauras Stern – Das Musical für die ganze Familie – nun auch in NRW © cocomico Theater

 

Spielorte und Termine des Musicals Lauras Stern in NRW

Das Musical Lauras Stern wird in den nächsten Monaten leider nicht direkt im Ruhrgebiet aufgeführt. Jedoch haben einige Spielstätten NRW das zauberhafte Familienmusical mit auf dem Programm, welche vom Ruhrgebiet aus mit dem PKW oder dem Zug recht gut erreichbar sind:

 

  • 22. 4. 2017 14:00 Mönchengladbach Kaiser-Friedrich-Halle
  • 23. 4. 2017 15:00 Troisdorf Stadthalle
  • 14. 5. 2017 13:00 Grefrath EisSport & EventPark
  • 4. 2. 2018 15:00 Werl Stadthalle
  • 22. 4. 2018 11:00 und 14:00 Uhr Köln Theater am Tanzbrunnen

 

Die Preise der Tickets liegen je nach Rang zwischen 19,00€ und 25,50€ für Erwachsene. Die Kinder müssen einen Eintritt zwischen 15,50€ und 22,00€ zahlen.

 

Foto: Cocomico Theater

 

Weitere Musicals in NRW finden Sie hier

 

 

Hier geht es zum Veranstaltungskalender NRW


Maerchenbuehne Dortmund

Posted by on August 26th, 2016  •  0 Comments  • 

Vorhang auf - Manege frei © Die Märchenbühne

Die Märchenbühne in Dortmund – Puppentheater auf höchstem Niveau

 

Bereits seit dem Jahr 2000 begeistert  das Handpuppentheater „Die Märchenbühne“ kleine Besucher aus dem gesamten Ruhrgebiet. Auf dem Programm für Kinder stehen märchenhafte Geschichten mit Musik

 

Die Märchenbühne begeistert große und kleine Kinder immer wieder aufs Neue © Die Märchenbühne

Die Märchenbühne begeistert große und kleine Kinder immer wieder aufs Neue © Die Märchenbühne

 

 

Die Märchenbühne ist seit dem Jahr 2005 in dem Wasserschloss Haus Rodenberg in Dortmund-Aplerbeck zu Hause. Wer einmal in den Genuss kam, die „Mutter der Handpuppen“ Daria Nitschke live auf der Bühne zu erleben, kommt gerne wieder, um sich auch an weiteren Stücken aus dem zauberhaften Programm zu erfreuen –  hat man doch die vielen Charaktere der frei erzählten Geschichten, direkt ins Herz geschlossen. Da wären zum Beispiel der Zauberer Pfiffikus und die kleine Fee Glitzerstern, welche mit dem fliegenden Koffer Franz durch die Welt sausen um spannende Rätsel zu lösen. Die Märchenbühne zeigt ein sehr abwechslungsreiches Programm mit zauberhaften, teils überlieferten Geschichten – mal geht es in den Orient und mal an den Südpol – doch eins haben die Erzählungen der Märchenbühne alle gemeinsam – sie handeln von Freundschaft und Hilfsbereitschaft.

Daria Nitschke erzählt nicht einfach Geschichten – sie entführt die Kinder in eine geheimnisvolle Welt voller Phantasie und Magie. Mit ausdrucksstarker Mimik und Gestik und einem schier unendlich erscheinendem Repertoire an Stimmen, erzählt, singt und musiziert die ausgebildete Dipl. Sozialpädagogin, Sprecherin und Stimmtrainerin was das Zeug hält.

 

Einfach zauberhaft! VIP-Ruhrgebiet hat die Vorstellung am 09. August 2016 auf dem Schultenhof besucht und war begeistert:

 

Im Sommer finden die Vorstellungen der Märchenbühne traditionell in einem bunten Theaterzelt auf dem Schultenhof in Dortmund statt. VIP Ruhrgebiet hat das Kinderprogramm im Ruhrgebiet besucht und war hellauf begeistert.

Freudig begrüßt Daria Nitschke die kleinen und großen Besucher der Märchenbühne. Für uns ist es heute Premiere, doch viele der Kinder kennen Daria schon, welche in einem olivgrünen, märchenhaften Gewand dazu einlädt, mit zauberhaften Wesen auf Entdeckungsreise zu gehen.

Als Daria hinter dem weinroten Samtvorhang verschwindet, blicken die Kinder gespannt auf die Bühne und werden mucksmäuschenstill. Die Handpuppen erwachen zum Leben, jede hat ihren eigenen Charakter und obwohl die Theatermacherin alle Puppen selbst bespielt, hat jede ihre ganz individuelle Art zu sprechen. Die Geschichte handelt von dem Zauberer Pfiffikus und der Fee Glitzerstern, welche mit Hilfe des fliegenden Koffers Franz auf große Reise gehen, um ein Rätsel zu lösen und dadurch Einlass in die Zauberschule zu erhalten. Werden die beiden es schaffen?

Die Kinder versinken gänzlich in dieser phantasievollen Märchenwelt, sie fiebern mit, rufen Zaubersprüche und pusten um die Wette. Fee Glitzerstein quetscht sich in den fliegenden Koffer – leider passen Nase und Füße kaum mehr hinein. Näselnd fliegt sie mit Hilfe der, den Koffer wegpustenden Zuschauerkinder davon. Die Kinder johlen vor Freude, grölen und jubeln, kichern und lachen. Und auch für die Eltern ist es eine wahre Freude diesem bunten Treiben zuzuhören.

 

Die Vorstellungen der Märchenbühne sind ideal für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter sowie für Grundschüler

 

Die Theaterstücke für Kinder dauern 45-50 Minuten und orientieren sich damit optimal an der Aufmerksamkeitsspanne jüngerer Kinder. Dadurch, dass die Kinder aktiv in das Bühnenstück mit einbezogen werden, angesprochen werden, Zaubersprüche sprechen, pusten, kleine Beobachtungsaufgaben erhalten u.v.m. wird die Aufmerksamkeit der Kinder immer wieder gebündelt und neu aktiviert. Häufig wird abhängig vom Programm ein Mitmach-Aktion angeboten. Die einzelnen Theaterstücke richten sich an Kinder ab dreieinhalb oder vier Jahren bis zum Alter von ca. acht Jahren.

Die Vorstellungen des Handpuppentheaters Märchenbühne finden in der Regel im Nachmittagsbereich statt, meist gegen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr, so dass diese problemlos nach Kindergarten und Schule sowie Mittagsschläfchen besucht werden können. Vormittagstermine werden für Gruppen angeboten, für welche auch ein ermäßigter Eintritt gilt.

 

 

Vorhang auf, Manege frei! © Die Märchenbühne

Vorhang auf, Manege frei! © Die Märchenbühne

 

Eintrittspreise für die Kindervorstellungen:

6,- € pro Person unabhängig vom Alter

5,- € pro Person für Gruppen ab 10 Personen, 4,50 € pro Person für Gruppen ab 20 Personen

Für Kindereinrichtungen gelten ermäßigte Sondertarife.

 

Da die Vorstellungen immer gut besucht und schnell ausverkauft sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Kartenreservierung unter Tel. 0231-4271126. Die reservierten Karten können eine halbe Stunde bis spätestens 10 Minuten vor der entsprechenden Vorstellung an der Theaterkasse abgeholt werden.

Die Vorstellungen der Märchenbühne finden stilecht im Wasserschloss Haus Rodenberg in Dortmund-Aplerbeck statt. Das Wasserschloss aus dem 13. Jahrhundert ist ein beliebtes Ausflugsziel im Ruhrgebiet. Ein Kinderspielplatz, ein Eiscafé sowie ein Restaurant mit Biergarten finden sich in unmittelbarer Nähe. In den Sommermonaten finden die Vorstellungen der Märchenbühne traditionell auf dem Schultenhof statt. Hier wird ein buntes Zelt aufgebaut, welches auch bei weniger sommerlichem Wetter Schutz vor Regen, Wind und Sonne bietet. Nach der Vorstellung können die Kinder auf dem Schultenhof noch  zahlreiche Schweine, Schafe, Pferde und Kühe beobachten, auf dem kleinen Spielplatz herumtollen oder Crêpes und Eiscreme naschen  und die Eltern einen kleinen Einkauf  im Hofladen tätigen.

 


 

Aktuelles Programm der Märchenbühne von Januar bis Juli 2017:

 


 

Der Zauberer Pfiffikus © Die Märchenbühne

Der Zauberer Pfiffikus © Die Märchenbühne

 

Der Zauberer Pfiffikus

Im Januar 2017 kann man ein spannendes Abenteuer mit Zauberer Pfiffikus erleben. Hier erfahren die Kinder, wie Pfiffikus eigentlich seinen besten Freund Franz, den fliegenden Koffer, kennengelernt hat und gehen dabei mit den beiden auf eine spannende Weltreise – eine Zi-Za-Zaubergeschichte für Kinder ab ca. dreieinhalb / vier Jahren.

 

Sonntags 15 Uhr: 15.01.2017, 22.01.2017 und 29.01.2017
Freitags 16 Uhr: 27.01.2017

 


 

Viel Spaß mit Dicki Tam und seinen Freunden

Im Karnevalsmonat Februar geht es auch auf der Märchenbühne Dortmund närrisch zu. Die Freunde Schweinchen Dicki Tam, Andreas Maus und Igelbert Kratz sind auf der Suche nach dem passenden Karnevalskostüm. Doch auf der Himmelbett-Übernachtungsparty auf dem Bauernhof taucht anstatt Andreas Maus plötzlich eine quakende Fee auf.  Die Suche nach dem fehlenden Freund beginnt. Dieses lustige Kinderprogramm eignet sich für Jungs und Mädchen ab ca. 3 Jahren. An Karneval dürfen die Kinder übrigens auch gerne verkleidet erscheinen.

Februar Programm der Märchenbühne Dortmund - Viel Spaß mit Dicki Tam und seinen Freunden © Die Märchenbühne

Februar Programm der Märchenbühne Dortmund – Viel Spaß mit Dicki Tam und seinen Freunden © Die Märchenbühne

 

Sonntag 15 Uhr: 05.02.2017, 12.02.2017, 19.02.2017 und 26.02.2017
Freitag 16 Uhr: 24.02.2017
Samstag 15 Uhr: 25.02.2017

Am Freitag, den 24.02.2017 findet außerdem eine Vormittags-Vorstellung für Gruppen statt. Diese beginnt um 09:45 Uhr.

 


 

Prinzessin Holunder und die Märchenschatzkiste

Im März 2017 geht es auf eine Reise ins Märchenland. Prinzessin Holunder läuft vor einem Tier davon und verliert dabei ihre Märchenschatzkiste aus den Augen. Nun ist es Aufgabe der Kinder den wertvollen Schatz zu bewachen. Nicht nur Mädchen werden dieses märchenhafte Puppentheater mit Musik lieben. Empfohlen für Kinder ab ca. 4 Jahren.

Sonntags um 15 Uhr: 05.03.2017, 12.03.2017, 19.03.2017, 26.03.2017

 


 

Puse und Muckel suchen den Osterhasen

Im April  begeben sich die beiden Schäfchen Puse und Muckel auf die Suche nach … – nein, nicht wie es zu erwarten wäre nach Ostereiern – Puse und Muckel suchen den OsterHASEN. Der ist nämlich bisher nicht auf dem Bauernhof aufgetaucht, um wie jedes Jahr die Eier abzuholen und sie für das Fest zu bemalen. Eine fröhliche Geschichte und ein ganz besonderer Frühlings-Hit machen dieses Stück der Märchenbühne Dortmund zum absoluten Freizeittipp für die Osterferien NRW.

Puse und Muckel suchen den Osterhasen - Programm der Märchenbühne Dortmund Ostern - Osterferien NRW - Kinderprogramm © Die Märchenbühne

Puse und Muckel suchen den Osterhasen – Programm der Märchenbühne Dortmund Ostern – Osterferien NRW – Kinderprogramm © Die Märchenbühne

Die Vorstellungen finden am Donnerstag, den 13.04.2017 um 16:30 Uhr, am Freitag, den 31. März 2017 um 16:00 Uhr, sowie an folgenden Samstagen und Sonntagen um 15:00 Uhr statt: 02.04.2017, 08.04.2017, 09.04.2017 und 15.04.2017. Auch am Ostermontag (17.04.2017) ist das frühlingshafte Puppentheaterstück um 15:00 Uhr zu sehen.

Die Vormittags-Vorstellung für Gruppen findet bereits am Freitag, den 31. März 2017 um 09.45 Uhr statt.

Bitte beachten Sie auch die Theater-Seminare für Kinder in den Osterferien NRW.

 


 

Eine Krone für Leo Lisimba

Im April und Mai 2017 wird es exotisch in der Märchenbühne Dortmund. Die kleinen Zuschauer begeben sich mit Leo Lisimba, seiner Freundin Nioba und dem Zauberer Pfiffikus auf eine abenteuerliche Reise nach Afrika. Dort suchen sie die verloren gegangene Krone des Löwen und erleben spannende Abenteuer. Dieses Puppentheaterstück mit Ballaphon-Musik eignet sich für Kinder ab ca. 4 Jahren.

Freitag, 21.04.2017 um 16:00 Uhr
Samstag 23.04., 07.05. und 14.05.2017 um 15 Uhr

 


 

Ein Fest im Zauberwald

Im Mai und Juni 2017 steigt im Zauberwald ein lustiges Fest. Der Bärenkönig hat all seine Freunde eingeladen. Mit dabei sind die süße Fee Glitzerstern, Jean-Jacques Croissant und die kleine Schnecke Fine.  Werden die Freunde das Fest rechtzeitig erreichen? Ein lustiges Kinderprogramm zum Mitmachen für Kinder ab drei Jahren.

Sonntags um 15 Uhr: 21.05.2017, 28.05.2017, 04.06.2017 und 11.06.2017

 


 

Theater-Seminare für Kinder in den Ferien NRW

Theatermacherin Daria Nitschke bietet auch Theater-Seminare für Kinder an. Diese finden vornehmlich in den Ferien statt.

Die nächsten Kindertheater-Seminare 2017  finden in den Osterferien NRW statt. Zur Auswahl stehen zwei Kindertheater-Stücke: „Vorhang auf für Abenteuer!“ für Kinder ab 4 Jahren und „Das Zauberstab“ für Kinder ab fünf Jahren.  Geprobt wird drei Nachmittage hintereinander für jeweils eine Stunde (18.04., 19.04. und 20.04.2017). Die Aufführung findet dann am darauf folgenden Samstag (22.04.2017) statt.

Anmeldungen für die Theaterseminare in den Osterferien sind ab sofort möglich. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 40,- €.

Doch auch für Erwachsene bietet die Stimmtrainerin verschiedene Workshops rund um die Themen Stimme, Stimmgebrauch, Stimmcoaching, Handpuppenspiel und Erzähltheater an.

 


 

Adresse und Anfahrt Märchenbühne Dortmund:

Die Märchenbühne
im Wasserschloss Haus Rodenberg
Rodenbergstr. 36
44287 Dortmund-Aplerbeck
Tel. 0231-4271126 (Kartenreservierung)

www.die-maerchenbuehne.de

Parkmöglichkeiten sind am Rodenberg-Center vorhanden.

 

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Rodenbergstraße 36

Marl- Tuermchen liest

Posted by on August 20th, 2016  •  0 Comments  • 

Türmchen liest

Das Kinderprogramm der Stadtbibliothek Marl

 

Die insel-Kinder- und Jugendbibliothek Türmchen der Stadt Marl bietet ganzjährig ein buntes Programm für Kinder und Familien an. Unter dem Titel „Türmchen liest“ werden spannende Kinderbücher vorgestellt, unterhaltsame Geschichten vorgelesen und der Spaß am Vorlesen und Lesen lernen gefördert. Auch ein Bilderbuchkino steht regelmäßig auf dem Programm.

Termine 2016 „Türmchen liest“ Marl:


Bücherschneckentreff – Ein Programm für Kinder von 1-3 Jahre

donnerstags um 10 Uhr, mittwochs um 15 Uhr

  • 15. September 2016 um 10 Uhr: Wenn der wilde Herbstwind weht
  • 27. Oktober 2016 um 10 Uhr:  Apfel, Ei und Puddingpulver
  • 16. November 2016 um 15 Uhr: Laterne, Laterne
  • 14. Dezember 2016 um 15 Uhr: Tannenzweig und Weihnachtsmarkt

Die Kinder entdecken gemeinsam mit einer Bezugsperson (Mama, Papa, Oma, Opa u.a.) die ersten Bilderbücher. Tipps und Anregungen, sowie Empfehlungen aus dem Türmchenangebot gibt Frau Monika Rathmann.

Um Voranmeldung wird gebeten.


Türmchen liest ab 4 Jahren

Ein Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahren. Die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendbibliothek präsentieren ausgewählte  Kinderbücher inklusive DIA-Kino. Mal- und Leserätsel runden das Programm ab.

dienstags um 15:00 Uhr

  • 06. September 2016,  15 Uhr
  • 13. September 2016,  15 Uhr
  • 20. September 2016,  15 Uhr
  • 27. September 2016,  15 Uhr
  • 04. Oktober 2016, 15 Uhr
  • 25. Oktober 2016, 15 Uhr
  • 08. November 2016, 15 Uhr
  • 15. November 2016, 15 Uhr
  • 22. November 2016, 15 Uhr
  • 29. November 2016, 15 Uhr
  • 13. Dezember 2016 , 15 Uhr
  • 20. Dezember 2016, 15 Uhr

Am Nikolaustag, den 06. Dezember 2016 liest Schirmherr Franz Müntefering lustige Weihnachtsgeschichten.


Türmchen liest – ab 7 Jahren

Wie spannend Bücher sein können und wie toll es ist, selbst zu jeder in phantasievolle Geschichten eintauchen zu können erfahren Grundschulkinder ab 7 Jahren bei diesem Türmchen liest-Programm. Im Fokus steht hier, Kinder für Bücher zu begeistern und zum selber lesen lernen zu animieren sowie die Freude am Lesen zu fördern. Gemeinsames Basteln und Rätseln runden das Programm ab.

mittwochs und freitags um 14:30 Uhr

  • 07. September 2016, 14:30 Uhr
  • 09. September 2016, 14:30 Uhr
  • 14. September 2016, 14:30 Uhr
  • 23. September 2016, 14:30 Uhr
  • 05. Oktober 2016, 14:30 Uhr
  • 07. Oktober 2016, 14:30 Uhr
  • 28. Oktober 2016, 14:30 Uhr
  • 02. November 2016, 14:30 Uhr
  • 04. November 2016, 14:30 Uhr
  • 18. November 2016, 14:30 Uhr
  • 30. November 2016, 14:30 Uhr

 

 

 

 

 


Kindermuseum Adlerturm Dortmund

Posted by on März 9th, 2016  •  0 Comments  • 

Kindermuseum Adlerturm

 

Dortmund im Mittelalter

 

Kindermuseum Adlerturm Dortmund Im Kindermuseum Adlerturm in mittelalterliche Garderobe schlüpfen. Bild: Jochen Musebrink

Im Kindermuseum Adlerturm in mittelalterliche Garderobe schlüpfen.
Bild: Jochen Musebrink

In Dortmund gibt es ein Kindermuseum, dass auf spannende und kindgerechte Art und Weise einen Eindruck vermittelt, wie das Leben im Mittelalter in der Stadt Dortmund wohl gewesen sein wird. Dazu führt Artur der Turmwächter durch die interaktive Ausstellung auf 5 Etagen in denen durchaus exploriert, angefasst und ausprobiert werden darf. Es gibt zahlreiche Mitmachstationen wie z.B. die Kleider- oder Rüstkammer, in der die Kinder sich mittelalterlich verkleiden können oder die Hör- und Riechstationen an denen mit allen Sinnen exploriert werden kann. Gemütliche mit Kissen ausgestattete Leseecken laden zum Verweilen ein und in der Playmobilecke kann die Verteidigung der damaligen Hansestadt Dortmund nachgespielt werden. In einem anderen Bereich erfährt man alles über den Turmbau und die damals dazu verwendeten Werkzeuge. In einem kleinen Museumsshop können Bücher und weitere Kleinigkeiten zum Thema Mittelalter erstanden werden. Wer Lust hat, seinen Kindergeburtstag einmal als Burgfräulein oder Ritter zu verbringen und auf spannende Spurensuche zu gehen der kann auch dies im Kindermuseum Adlerturm tun.

Der Playmobil-Spielplan zur Großen Fehde. Bild: Jochen Musebrink

Der Playmobil-Spielplan zur Großen Fehde.
Bild: Jochen Musebrink

 

Besuch und Führungen Kindermuseum Adlerturm:

 

Der Adlerturm kann auf eigene Faust erkundet werden. Wer es aber gerne etwas genauer wissen möchte, der sollte das Museum an einem Sonntag besuchen. An drei Sonntagen im Monat werden jeweils spezielle Familienprogramme und Führungen angeboten. Besondere Themen-Familiennachmittage widmen sich einmal im Monat spannenden Themen zum Leben im Mittelalter. Auch Bastel-und Mitmachprogramme werden kostenfrei angeboten. Einmal im Monat geht es mit dem TurmScout auf Spurensuche. Auch diese Veranstaltung ist kostenfrei. Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren wird einmal monatlich eine 75 minütige Führung angeboten. Diese kosten 3,-€.  Die genauen Veranstaltungstermine im Adlerturm finden Sie weiter unten im Text.

Der „Ötzi vom Ostwall“: Erfahre mehr zum rätselhaften Skelettfund. Bild: Jochen Musebrink

Der „Ötzi vom Ostwall“: Erfahre mehr zum rätselhaften Skelettfund.
Bild: Jochen Musebrink

 

Öffnungszeiten:

 

Das Museum ist dienstags, mittwochs und freitags von 10-13 Uhr, donnerstags und sonntags von 10-17 Uhr und samstags von 12-17 Uhr geöffnet. Montags bleibt das Kindermuseum Adlerturm geschlossen.

geöffnet: Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingstsonntag, Pfingstmontag, Fronleichnam, 3. Oktober, Allerheiligen, 2.Weihnachtstag

geschlossen: Neujahr, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester

Das Museum ist nicht barrierefrei. Es ist kein Aufzug vorhanden. Es ist daher für Rollstuhlfahrer leider nicht geeignet.

 

Eintrittspreise Kindermuseum Adlerturm:

Im Jahr 2017 ist der Eintritt in das Kindermuseum frei.

2017 erhebt das Museum ebenso wie das Westfälische Schulmuseum in Martin  keinen Eintritt. Ziel des neuen Entgeltmodells der Städtischen Museen ist, mehr Besucher in die Museen zu locken und auch finanziell benachteiligten Personen und Familien einen Museumsbesuch zu ermöglichen.

Auch der Museumsbesuch der Dauerausstellungen im Museum Ostwall im Dortmunder U, im Brauereimuseum sowie im Museum für Kunst und Kulturgeschichte wird 2017 für alle erschwinglich. Kinder unter 18 Jahren zahlen überhaupt keinen Eintritt. Erwachsene zahlen einmalig 5,- € bzw. 2,50 € ermäßigt und erhalten damit in allen drei Museen ganzjährig freien Eintritt – auch für mehrmalige Ausstellungsbesuche.

 


Veranstaltungen im Kindermuseum Adlerturm März  2017


März

Sonntag, 12. März 2017   14:30 – 16:30 Uhr

Themen-Familiennachmittag

kostenfrei

Sonntag, 19. März 2017 11:00-16:00 Uhr

Spurensuche

kostenfrei

Sonntag, 26. März 2017 14:00 – 15.15 Uhr

Familien-Führung (ab 6 Jahren) über 75 Minuten

3,-€ für Besucher ab 6 Jahren zzgl. Museumseintritt

 

 

 

 

Kindermuseum Adlerturm

Günter-Samtlebe-Platz 2
ehemals Ostwall 51a
44135 Dortmund

Telefon: 0231 50-26031
Fax: 0231 50-25511

E-Mail: [email protected]
Internet: adlerturm.dortmund.de

Fotos: Museum Adlerturm www.dortmund.de

Postbild: Das Kindermuseum und Artur, der Wächter vom Adlerturm.

MKK / Zeichnung Simon Schnellmann

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Ostwall 51

KinoEulen – Kinderkino Essen

Posted by on Februar 17th, 2016  •  0 Comments  • 

Kinderkino Essen - Logo Kinoeulen

Kinderkinoprogramm mit internationalen Kurzfilmen an verschiedenen Veranstaltungsorten in Essen

Ein Kinderkino für Menschen von 4-10 Jahren findet in regelmäßigen Abständen in der Essener Veranstaltungslocation Galerie Cinema sowie in der Zeche Carl statt.

Häufig sind die typischen Kinofilme von Disney und Co. für Kinder im Vorschulalter noch deutlich zu lang. Wer seinen Kindern aber trotzdem gerne einmal das Filmvergnügen auf der großen Leinwand gönnen möchte, dem sei das Programm der KinoEulen in Essen empfohlen.

 

Das Kurzfilmprogramm der KinoEulen dauert ca. 45 Minuten und umfasst 4-6 verschiedene internationale Kurzfilme, welche nach inhaltlichen und stilistischen Schwerpunkten zusammengestellt werden. Gezeigt werden ausgewählte und hochwertige Kurzfilme, Zeichentrickfilme und animierte Filme, die vorher meist nur auf Festivals zu sehen waren. Die Filme aus aller Welt kommen häufig auch ohne Worte aus. Wenn in dem Film gesprochen wird, dann allerdings in der Originalsprache. Die Filme werden dann live von einer Mitarbeiterin der KinoEulen auf deutsch eingesprochen.

Die einzelnen Kinderkino-Programme richten sich an Kinder unterschiedlicher Altersklassen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter dem aktuellen Programm.

Der Clou an diesem Kinderkino im Ruhrgebiet ist Folgender: Anders als bei anderen Kinoveranstaltungen müssen die Kinder hier einmal nicht mucksmäuschenstill sein. Die Filme werden kindgerecht und liebevoll moderiert und vorgestellt. Die Kinder dürfen und sollen sich aktiv mit einbringen, Fragen stellen und diskutieren.

Tickets gibt es nur an der Tageskasse. Die Ticketpreise betragen 2,50€ für Kinder und 4,00€ für Erwachsene.

Kinderkino in Essen wird präsentiert von den Kinoeulen

Kinderkino in Essen wird präsentiert von den Kinoeulen

Weitere Infos unter: http://kinoeulen.de/


 

Kinderkinoprogramm Essen im Oktober 2016

 

Mina liebt Minnie Maus über Alles - Ein Kurzfilm unter Regie von Mirjam de With

Mina liebt Minnie Maus über Alles – Ein Kurzfilm unter Regie von Mirjam de With

Aktuell im Kinderkino-Programm Oktober 2016  – „Auf Streifzug“ – Kurzfilme für Kinder ab 6 Jahren:

Im Oktober geht es auf Entdeckungstour mit zwei Spielfilmen aus den Niederlanden und Großbritannien, zwei Animationen aus Israel und Lettland sowie einem Experimentalfilm aus Österreich, in dem Mäuse die Hauptrolle spielen.

Seiner Leidenschaft nachgehen, neues Terrain erkunden, ungewöhnliche Pläne verfolgen – das geschieht nicht immer zur Freude der Umwelt. Doch wo ein Wille ist, ist auch ein Weg…

Diese Filme sind geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Weitere Infos zu den Kurzfilmen finden Sie hier:

Vorstellungen

 

 

Termin: 

30. Oktober 2016 um 14:30 Uhr 

Veranstaltungsort:

Galerie Cinema
Julienstraße 73
45130 Essen

Das öffentliche Programm der Kinoeulen findet seit August 2016 nun ausschließlich im Kino Galerie Cinema in Essen statt. Kinovorstellungen für Schulen sind auf Anfrage unter [email protected] buchbar und werden in der Zeche Carl durchgeführt.

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Julienstraße 73

Theater Traumbaum

Posted by on Januar 27th, 2016  •  0 Comments  • 

Kinder- und Jugendtheater Theater Traumbaum

Das Theater Traumbaum nimmt Kinder ab ca. 4 Jahren und Familien mit auf abenteuerliche Reisen.

 

Schlamasel-Masel – jüdische Märchen

Golde und Mottel haben sich mit all ihrem Besitz auf den Weg gemacht und sogar ihr Haus haben die beiden mitgenommen. Tatsächlich finden Golde und Mottel auch einen Ort, an dem sie bleiben  können. Doch was pasiert dann? Auf einmal haben die beiden ganz viele neue Nachbarn. Golde und Mottel würden sie alle gerne einladen und bewirten, aber ihr Haus ist leider viel zu klein für so viele Gäste. Bedeutet das jetzt das Aus für die Gastfreundlichkeit der Beiden. Golde und Mottel überlegen sich einfach etwas anderes und bewirten die ganze Nachbarschaft mit jüdischen Kindergeschichten. Die Beiden wären aber nicht Golde und Mottel, wenn sie die Geschichten nur erzählen würden-sie fangen an, die Geschichten zu spielen…

Schlamasel-Masel im Theater Traumbaum

Schlamasel-Masel im Theater Traumbaum © Theater Traumbaum

Wer nach einer Gelegenheit sucht, über den eigenen Tellerrand zu blicken  ist bei dem Theaterstück „Schlamasel-Masel“ genau richtig!  Es wird die Möglichkeit geboten, sich mit dem Judentum und anderen Kulturen auseinanderzusetzen. Im Focus stehen die Dinge, die uns alle verbinden.

Das Theater Traumbaum bietet neben dem Stück „Schlamasel-Masel“ derzeit noch 16 weitere Theaterstücke an. Sie bieten somit ein weitgefächertes Themenspektrum an und bieten zielgruppenorientierte Unterhaltung, sowohl für Kinder ab 5 Jahren, als auch für Jugendliche bis hin zu jungen Erwachsenen an.


Das aktuelle Programm des Kinder- und Jugendtheaters Theater Traumbaum im Dezember 2016:


Herr Niemand & Frau Anderswo:

01.12.2016 10 Uhr

Das Theater Traumbaum spielt seit vielen Jahren anspruchsvolles Schülertheater

Das Theater Traumbaum spielt seit vielen Jahren anspruchsvolles Schülertheater. Birgit Iserloh und Ralf Lambrecht blicken zurück und erzählen von neuen Plänen.
FUNKE Foto Services / Klaus Pollkläsener


Schlamasel-Masel:

04.12.2016 um 15:00 Uhr

05., 06., 07. und 08.12.2016  jeweils um 10:00 Uhr


Weihnachtswald:

11.12., 18.12.2016  und 24.12.2016 um 15:00 Uhr (KiJuKuMa Kinder- undJugendtheater im Kultur-Magazin, Bochum)

12., 13.,14., 15., 19., 20., 21. und 22. Dezember 2016 jeweils um 10:00 Uhr (KiJuKuMa Kinder- undJugendtheater im Kultur-Magazin)

Am 07.12.2016 um 15.00 Uhr gibt das Theater Traumbaum ein Gastspiel in der Stadtbibliothek Castrop-Rauxel, Im Ort 2 Castrop-Rauxel

 

Es wird weihnachtlich im KiJuKuMa - Weihnachtswald Theater Traumbaum

Es wird weihnachtlich im KiJuKuMa – Weihnachtswald © Theater Traumbaum


 

 

 

Zielgruppe: Kinder ab ca. 4  Jahren und Familien

Preis in €: 5,-

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 

Veranstaltungsort: KiJuKuMa Kinder- undJugendtheater im Kultur-Magazin

Lothringer Str. 36 c; 44805 Bochum

Tel:02 34 – 890 66 81

e-Mail: [email protected]

www.theater-traumbaum.de

Veranstalter: Theater Traumbaum/Freier Vogel

 

Bildrechte: GbR Traumbaum/FreierVogel ;Lothringer Str. 36c ;44805 Bochum

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Lothringer Str. 36C

Bibi Blocksberg – das Kindermusical

Posted by on November 11th, 2015  •  0 Comments  • 

Bibi Blocksberg "HEXEN HEXEN ÜBERALL" Das neue Kindermusical jetzt auch im Ruhrgebiet
Bibi Blocksberg - HEXEN HEXEN ÜBERALL - Das neue Kindermusical jetzt auch im Ruhrgebiet

Bibi Blocksberg – HEXEN HEXEN ÜBERALL – Das neue Kindermusical jetzt auch im Ruhrgebiet
©COCOMICO Theater- & Medienproduktionsges. mbH

Bibi Blocksberg: „Hexen Hexen Überall!“ – Das Musical

Das Erfolgsmusical Bibi Blocksberg wird endlich fortgesetzt. Neue Tourentermine NRW stehen fest.

Das beliebte Kindermusical tourt durch ganz Deutschland und macht dabei auch im Ruhrgebiet und in umliegenden Städten in NRW halt. Unter anderem ist es im Juni 2017 in Bochum-Wattenscheid und ab November 2017 in Essen zu Gast.

Pünktlich zu ihrem 35-jährigen Jubiläum geht Bibi Blocksberg mit dem neuen Musicalspaß von Cocomico für drei Jahre auf Tournee durch ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz. „Hexen Hexen Überall!“ ist die Fortsetzung des Erfolges der bisherigen drei Bibi-Blocksberg-Musicals von Cocomico mit über 800 Auftritten und 888.888 Zuschauern in elf Jahren!

 

Informationen zum Familienmusical „Hexen hexen überall“

Was für eine Aufregung! Der internationale Welthexentag steht an und das ausgerechnet in Neustadt! Doch wie das festliche Programm umsetzen? Das will doch nicht etwa den verstaubten Althexen Mania und Walpurgia überlassen bleiben. So sehen es jedenfalls Bibi Blocksberg und ihre Junghexenfreundin Schubia, die gerne etwas mehr Schwung in diese Traditions-Veranstaltung bringen wollen. Doch ein Problem: Junghexen ist die Anwesenheit an diesem Tag verboten. Und auch Bibis Mutter Barbara scheint da keine rechte Hilfe zu sein. Alles jedoch kein Grund für Bibi und Schubia klein beizugeben.

Eine große Ansammlung von Hexen in Neustadt? Das ist natürlich dem Bürgermeister ein Dorn im Auge. Zusammen mit Neustadts Sensationsreporterin Karla Kolumna mischt er sich inkognito unter die Hexen. Bei den Hexen geht es unterdessen darum, ob Tradition oder Moderne den Welthexentag bestimmen. Und da schneit auch noch die internationale Hexenpräsidentin Amalia herein, um sich von den Vorbereitungen auf das große Ereignis ein Bild zu machen. Ein turbulentes Durcheinander. Wie wird das am Ende ausgehen? Das entscheiden nicht zuletzt auch die Besucher im Saal…!

Das Familien-Rock- und Pop-Musical ist zum Mitmachen gedacht! Kleine und große Hexen in Kostümen sind willkommen! Die Zuschauer nehmen teil am Geschehen auf der Bühne und helfen bei der Vorbereitung des Welthexentages in Neustadt.

 

Termine NRW – Bibi Blocksberg, das Musical

Nach dem Start der großen Hallentournee im Oktober in Berlin ist Bibi Blocksberg, das Musical in den Folgemonaten auch in NRW zu erleben. Hier führen wir die nächsten Ruhrgebiets-Gastspiele sowie weitere Vorstellungen in NRW auf.

  • 30. April 2017 um 15:00 Uhr Rheinhausen-Halle in Duisburg
  •  24. Juni 2017 Freilichtbühne in Wattenscheid (Bochum)
  • 04. November 2017 um 14:00 Uhr und 17:00 Uhr in der Grugahalle Essen
  • 05. November 2017 um 14:00 Uhr im Bückenforum Bonn
  • 12. November 2017 um 15:00 Uhr in der Stadthalle Der-Erkenschwick
  • 25. Februar 2018 um 14 Uhr Stadthalle Wuppertal
  • 04. März 2018 um 14:00 Uhr in der Stadthalle Neuss
  • 11. März 2018 um 15:00 Uhr im Bürgerhaus Bergischer Löwe in Bergisch Gladbach
  • 25. März 2018 um 15:00 Uhr im Stadttheater Solingen
  • 22. April 2018 um 14:00 Uhr und um 17:00 Uhr im Grefrather EisSport & EventPark

 

Jetzt Tickets sichern

 

 


Noch mehr Bibi-Blocksberg?
Auf viele Bibi Blocksberg Produkte jetzt 30% sparen im Kiddinx-Shop!


 

 

[evp_embed_video url="http://www.ruhrgebietaktuell.de/wp-content/uploads/2015/11/Bibi-Blocksberg-Musical-Trailer-Zeichentrick-114-min.mov"]

 

Weitere Musicals in NRW finden Sie hier


LEGOLAND® Discovery Centre hat eine Attraktion mehr

Posted by on November 10th, 2015  •  0 Comments  • 

Flughafen in Oberhausen startet durch –  Neuheit im LEGOLAND® Discovery Centre Oberhausen

Nach vielen Monaten Planung und 300 Baustunden ist es soweit: Der Flughafen Düsseldorf wurde am 22. Oktober um 11 Uhr eröffnet.

Oberhausen, 22.10.2015 Am Donnerstagvormittag wurde im Oberhausener LEGOLAND Discovery Centre fast ein Jahr nach Planungsbeginn endlich der Mini Flughafen aus LEGO® eröffnet. Im Maßstab 1:45 wurde aus 47.200 LEGO Steinen der 4,4 x 2 Meter große und 70 Kilogramm schwere Nachbau erstellt, der neben vielen weiteren Wahrzeichen des Ruhrgebiets und Rheinlands im MINILAND des LEGOLAND Discovery Centre Oberhausen ausgestellt wird.

Zuvor konnten Groß und Klein das Flughafen-Modell mehrere Wochen lang am Flughafen Düsseldorf in Augenschein nehmen. Doch erst in seiner Heimat in Oberhausen konnte Master Model Builder Dennis Grünenbaum das Modell mit interaktiven Elementen ausstatten und die Beleuchtung an die Tag- und Nacht-Szenerie im MINILAND anpassen.

Am Tag der Eröffnung konnten die kleinen Besucher des LEGOLAND Discovery Centres im Modellbau-Workshop ihre ganz persönliche LEGO Minifigur bauen und um 11 Uhr auf der Besucherterrasse des Flughafens platzieren.

Mit dem Düsseldorfer Flughafen wurde nun bereits das zweite Bauwerk aus der schönen Großstadt am Rhein eröffnet. Seit einem Jahr können Besucher den Rheinturm mit 2,4 Metern Höhe bestaunen.

 
 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 


LEGOLAND® Discovery Centre Oberhausen

Posted by on November 10th, 2015  •  0 Comments  • 

Laser Labyrinth im LEGOLAND® Discovery Centre Oberhausen

LEGOLAND® Discovery Centre Oberhausen

Die größte LEGO® Steine Box der Welt!

Laser Labyrinth im LEGOLAND® Discovery Centre Oberhausen

Laser Labyrinth im LEGOLAND® Discovery Centre Oberhausen
©LEGOLAND® Discovery Centre Oberhausen

Verpassen Sie nicht das ultimative Familienerlebnis: Oberhausens aufregende Indoor-Freizeitattraktion mit mehr als 4 Millionen LEGO Steinen unter einem Dach lädt auf 2800 m² zu Spiel und Spaß, Bauen und Begreifen, Entdecken und Erkennen ein. Erleben Sie eine spannende Reise durch die farbenfrohe LEGO Welt, in der Ihrer Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.

Das Abenteuer beginnt in der LEGO Fabrik. Hier kann jeder seinen eigenen echten LEGO Stein produzieren und als Souvenir mit nach Hause nehmen. Im Miniland kann man dann das Ruhrgebiet im Kleinformat bestaunen. Wahrzeichen wie die Zeche Zollverein, das Gasometer oder die Villa Hügel stehen hier im Maßstab 1: 45. Besonders beliebt ist auch der LEGO Star Wars™ Miniland Ausstellungsbereich, in der Besucher die intergalaktische Welt von Star Wars Episode I Die dunkle BedrohungTM entdecken können.

LEGOLAND Discovery Centre Oberhausen
Promenade 10
46047 Oberhausen
Tel. 0208-7822021

 

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder