Herbstferienprogramm NRW

Posted by on September 22nd, 2017

Updated: October 18th, 2017

  

AMP! Herbstferienprogramm NRW - Die schönsten Veranstaltungen und Aktivitäten für Kinder und Jugendliche in den Herbstferien im Ruhrgebiet, NRW

Die Herbstferien NRW werden auch dieses Jahr etwas ganz besonderes – mit spannenden Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche!

Ferienzeit – Entspannungszeit? Nein! Zumindest nicht für das Freizeitprogramm im Ruhrgebiet. Das läuft nämlich auch in den Herbstferien auf Hochtouren!

Um den großen und kleinen Kindern den Start in die herbstliche Jahreszeit etwas zu erleichtern, finden auch in den Herbstferien NRW wieder zahlreiche Veranstaltungen statt, über die wir Sie im Folgenden informieren! Dazu zählen beispielsweise Bastelangebote, Astronomie-Workshops, Spiel- und Sportangebote sowie viele weitere tolle Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Die Liste wird ständig aktualisiert. Daher schauen Sie doch gerne öfter einmal vorbei.

 


Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche während der Herbstferien NRW in der Region Ruhrgebiet

 


Kunstmuseum Bochum

Kinderprogramm während der Herbstferien 2017 im Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147, 44787 Bochum

Das Kunstmuseum Bochum bietet während der Herbstferien eintägige
Workshops für Kinder an. Schon die Kleinsten gehen auf eine künstlerische Entdeckungsreise der ganz besonderen Art.

In den hauseigenen Ateliers können erste praktische Erfahrungen gemacht werden. Im Zentrum der Workshops steht die aktuelle Ausstellung „Auf Augenhöhe / Eye to Eye“ im Kunstmuseum Bochum.

Einen genauen Überblick zu den einzelnen Angeboten finden Sie auf der Homepage des Kunstmuseums unter: www.kunstmuseumbochum.de/kunstvermittlung, dort ist das Ferienprogramm im pdf-Form zum Download bereit gestellt.

Die Teilnahmegebühr pro Workshoptag beträgt zwischen 5 – 10 Euro (inklusive Materialkosten), Anmeldungen werden unter 0234-9104230 oder direkt an der Museumskasse angenommen. Den Kindern sollten Getränke und ein kleiner Snack zu den Veranstaltungen mitgegeben werden.

Folgende Workshops werden während der Ferien angeboten:

Kopffüßler und Krabbelkäfer / Ferienworkshop

Dienstag, 24.10.2017, 14.00 — 16.00 Uhr
für Kinder ab 4 Jahren mit Udo Baggeröhr
Kosten 6 EUR

Das bin ich! / Ferienworkshop

Mittwoch, 25.10.2017, 13.00 — 16.00 Uhr
für Kinder ab 6 Jahren mit Agnes Motz
Kosten 6 EUR

Irgendwie anders / Ferienworkshop

Freitag, 03.11.2017, 11.00 — 14.00 Uhr
für Kinder ab 6
Jahren mit Kerstin Kuklinski
Kosten 6 EUR

 

Quelle: Kunstmuseum Bochum


Casterix-Herbstferienprogramm Castrop-Rauxel

„BoGi´s KreA(k)tiv“: Fünftägiger Werk- und Actionworkshop 

Kreatives Werken, Leckeres aus der Küche und spannende Ausflüge werden in der ersten Herbstferienwoche im städtischen Jugendzentrum BoGi´s Café in der Castroper Altstadt, Leonhardstraße 2, angeboten.

Das Wochenprogramm von Montag, 23. Oktober, bis einschließlich Freitag, 27. Oktober, richtet sich an Schülerinnen und Schüler zwischen acht und 14 Jahren. Eine Betreuung ist ab 8.00 Uhr möglich. Das jeweilige Tagesprogramm beginnt um 10.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr.

Anmeldung nimmt das Jugendzentrum unter Tel. 02305 / 9209473 oder per E-Mail an [email protected] entgegen. Die komplette Woche kostet 50 EUR inklusive Verpflegung.

Quelle: Pressedienst Castrop-Rauxel


Von Bergkristallen und Kryptoniten – Herbstferienprogramm für Kinder im LWL- Industriemuseum Zeche Zollern

Zu drei Tagen Ferienspaß rund um das Thema Kristalle lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren in sein Dortmunder Industriemuseum Zeche Zollern ein.

Von Mittwoch bis Freitag (25.10.-27.10.) erkunden die Jungen und Mädchen gemeinsam mit dem Museumspädagogen Timo Reichelt die Welt der Kristalle, erfahren, wie sie wachsen und wo man sie findet. Auch aus Comic und Fantasy bekannte Kristalle sind Thema, darunter das fiktive Kryptonit, das in den Superman-Geschichten eine wichtige Rolle spielt. Die Kinder können ihr eigenes Kristall-Nachtlicht aus Kohle, Stein und Glas bauen, das im Dunkeln an das Mineral von Supermans zerstörtem Heimatplanet Krypton erinnert.

Zum Programm gehören auch ein tägliches gemeinsames Mittagessen sowie Erkundungstouren über das Zechengelände. Die Teilnahme kostet 25 Euro inkl. Verpflegung. Eine Anmeldung ist unter Tel. 0231 6961-211 oder per Mail unter [email protected] möglich.

Adresse und Kontakt:
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5 I 44388 Dortmund
Telefon: 0231 6961-111
http://www.lwl-industriemuseum.de

Quelle: lwl Dortmund, LWL-Industriemuseum Zeche Zollern


 

Herbstferienspaß in der Schule Natur, Grugapark Essen

Werktags in den Herbstferien NRW, für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die Kosten liegen zwischen 49 und 129 Euro.

Wer kennt den Grugapark noch nicht? Tolle Spielplätze, große Wiesen, Tiere, die Grugabahn und der Irrgarten – es gibt so viel zu sehen und so viel Platz zum Spielen und Toben! Die Schule Natur lädt ein, diese Welt im Kinder-Ferienprogramm kennen zu lernen. Ausgelassen und fröhlich verbringen die Kinder die Ferienzeit gemeinsam. Was sie hier erleben, bleibt in Erinnerung.

Die Schule Natur im Grugapark bietet in den diesjährigen Herbstferien NRW (Montag, 23. Oktober, bis Freitag, 3. November) in beiden Wochen wieder ein spannendes Ferienprogramm für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren an.

Unsere Welt steckt voller Überraschungen, die es zu entdecken gilt. Kinder werden zu Forscherinnen und Forschern und erleben die Faszination unserer Erde ganz aus der Nähe. Sie leiten Entdeckerinnen und Entdecker an, das Kleine ganz groß zu sehen, Zusammenhänge zu begreifen oder ganz einfach, die Schönheit der Dinge um uns herum zu erfahren. Und der Spaß am Entdecken ist immer mit dabei.

 

Im beginnenden Herbst erforschen die Kinder die Tier- und Pflanzenwelt des Grugaparks

Die Kinder können das Programm aktiv mitgestalten. Es wird gebastelt und sie erleben dabei viel Spannendes aus dem Programm der Schule Natur und erhalten einen Blick hinter die Kulissen des Parks. Bei gemeinsamen Naturerlebnisspielen haben die Kinder eine Menge Spaß.

 

Teilnahmegebühren Herbstferienspaß in der Schule der Natur, Grugapark Essen

Die Teilnahmegebühren für die erste Ferienwoche (von Montag, 23. Oktober, bis Freitag, 27. Oktober) betragen für einen Halbtagskurs von 8:30 bis 13 Uhr 69 Euro pro Kind und 64 Euro für Geschwisterkinder, für einen Ganztagskurs von 8:30 bis 16 Uhr 129 Euro pro Kind und 124 Euro für Geschwisterkinder.

Für die zweite Ferienwoche (am Montag, 30. Oktober, Donnerstag, 2. November. und Freitag, 3. November) betragen die Teilnahmegebühren für einen Halbtageskurs von 8:30 bis 13 Uhr 49 Euro pro Kind und 44 Euro für Geschwisterkinder, für den Ganztageskurs von 8:30 bis 16 Uhr 89 Euro pro Kind und 84 Euro für Geschwisterkinder.

Anmeldungen sind möglich im Infocenter Orangerie unter +49 201 8883106 oder im Büro der Schule Natur unter +49 201 8883124.

Ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Internetseite http://www.grugapark.de/ferienkurse.html oder telefonisch direkt bei der Schule Natur.

Quelle: Presse und Kommunikationsamt der Stadt Essen


 

Ferienspatz startet in die Herbstferien – Ferienaktionen Essen

Wenn für die Schulkinder am Montag, 23. Oktober, die Herbstferien starten, hat einer wieder alle Hände voll zu tun: der Essener Ferienspatz. Mit rund 270 Spiel-, Sport- und Spaßaktionen und zahlreichen Ausflügen sorgt er wieder für kurzweilige Ferienerlebnisse. Neben neuen Angeboten, wie Basketball mit den CroBaskets und Ballschulangeboten für Kinder ab drei Jahren hat er auch Altbewährtes im Programm. Darunter auch fünf Tagesfahrten mit dem Arbeitskreis Jugend zum Odysseum Köln, dem Movie Park, dem Galileo-Park, dem Allwetterzoo Münster sowie der Phänomenta Lüdenscheid.

Ferienspatzprogramm: Als Heft oder online

Das Programmheft gibt es unter anderem an diesen Ausgabestellen: Familienpunkt, I. Hagen 26, – Rathausinfo, Ruhrbahn Kundencenter am Hauptbahnhof und Berliner Platz, den Bürgerämtern und Stadtteilbibliotheken. Die Online-Buchungen über das Ferienspatzbüro laufen bereits – zu buchen unter www.essen.de/ferienspatz. Hier können auch alle anderen Angebote online angeschaut werden.

Teilnehmerkarten des Ferienspatzbüros ab 16. Oktober abholen
Die Teilnehmerkarten für die Tagesfahrten für Kinder können von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 27. Oktober, im Ferienspatzbüro, I. Hagen 26, Raum 2.06 von 8 bis 12 Uhr abgeholt werden.

 

Quelle: Jugendamt der Stadt Essen


 

Herbstferienspaß der Jugendhilfe Essen 

In den Herbstferien NRW werktags für Sechs- bis Zwölfjährige. Die Anmeldung ist am Mittwoch, 27. September 2017, möglich. Die Teilnahme in der ersten Woche kostet 30 Euro, in der zweiten Woche 18 Euro.

Kaum sind die Sommerferien vorbei, gehen die ersten Anfragen für den Herbst ein: Von Montag, 23. Oktober. bis Freitag, 27. Oktober, sowie von Montag, 30. Oktober, bis Freitag, 3. November 2017, organisiert die Jugendhilfe Essen (JHE) für Sechs- bis Zwölfjährige wieder die beliebte Betreuung im Altenessener Bürgerpark. Die Anmeldung steigt am Mittwoch, 27. September.

Die Kids freuen sich von jeweils 8 bis 17 Uhr über eine bunte Mischung aus Bastel-, Spiel- und Sportangeboten sowie die abwechslungsreichen Spaßmöglichkeiten des Bürgerparks.

Eine mystische Zeit im Reich der Hexen und Zauberer steht den Kindern in der ersten Ferienwoche bevor. Die Kids basteln Zauberstäbe und Hexenhüte, lernen magische Sprüche und suchen den Zaubermeister. In der zweiten Ferienwoche tauchen sie in die Welt der Ritter und Burgfräulein ein. Dabei bauen die Kids mächtige Burgen, trainieren ihre Schwertkampfkünste und gehen auf Drachenjagd.

Der Preis für die erste Woche beläuft sich auf 30 Euro, der für die zweite Woche auf 18 Euro. Darin enthalten sind Programm, Mittagessen und Mineralwasser.

Achtung: Am 31. Oktober und 1. November findet wegen der Feiertage KEINE Betreuung statt.

Die Anmeldung ist am Mittwoch, 27. September, 7 bis 14 Uhr in der Jugendhilfe Essen gGmbH, Schürmannstraße 7, Raum AV 2.13 (2. Etage), möglich. Die Anmeldung erfolgt in der Reihenfolge der Wartenden. Sind nach der Anmeldung noch Plätze vorhanden, werden diese nach telefonischer Terminabsprache vergeben. Der Teilnehmerbetrag muss bei der Anmeldung bar bezahlt werden.

Quelle: Jugendhilfe Essen gGmbH


 

Herbstferien in der Jugendkunstschule Gladbeck

Wer sich kreativ ausleben möchte, ist in der ersten Herbstferienwoche in der Jugendkunstschule im Karo herzlich willkommen. Im Nähatelier (Mo-Do., 14.00-17.00 Uhr, ab 9 Jahre) können tolle Sachen wie Taschen, Kissen oder dgl. genäht werden, in der Kunstwerkstatt (Mo.-Mi., 10.00-13.00, 8-12 Jahre) entstehen aus unterschiedlichen Materialien wie Holz, Gips, Draht u.v.m. phantasievolle Kunstwerke oder Tierfiguren und beim Produktdesign (Mo.-Do.) haben Jugendliche ab 11 Jahren die Möglichkeit ein eigenes Logo oder einen Schriftzug zu entwickeln und damit T-Shirts, Taschen, Heft, Karten zu bedrucken und somit eine eigene Merchandising Produktpalette zu gestalten.

Darüber hinaus findet wieder das beliebte Schauspieltraining (Di.-Do., 11.00-14.00, ab 11 Jahre) im Haus der VHS statt.

Information und Anmeldung in der Jugendkunstschule unter Tel. 99 27 16 oder www.jugendkunstschule-gladbeck.de

Quelle: Stadt Gladbeck / Jugendkunstschule Gladbeck


 

VHS: Tastschreiben für Schüler in den Herbstferien – VHS Gladbeck

In den Herbstferien hält die VHS einen neuen Tastschreibkurs für Schüler bereit. Spielerisch und abwechslungsreich lernen Fünft- und Sechstklässler an fünf Vormittagen vom 23. bis 27. Oktober die PC-Tastatur kennen und erarbeiten die Griffwege nach dem 10-Finger-Blindsystem. Zusätzlich vermittelt Kursleiterin Irene Wischermann die wichtigsten Regeln der Textgestaltung.

Nähere Information und Anmeldung im Haus der VHS, Tel. 99 24 15 oder per E-Mail: [email protected]

Quelle: Stadt Gladbeck, VHS Gladbeck

 


 

VHS Gladbeck: Rhetorik für Schüler in den Herbstferien NRW

Welcher Schüler hat noch nicht im Unterrichtsgespräch, bei einem Referat oder in einer mündlichen Prüfung „herumgedruckst“ und nicht die richtigen Worte gefunden, obwohl inhaltlich eigentlich alles „gesessen“ hat?

In den Herbstferien bietet die Volkshochschule zwei Rhetorikseminare an, in denen junge Leute trainieren, ihren Standpunkt überzeugend zu vertreten und kleine Redebeiträge zu gestalten. Die Seminare unter der Leitung von Leonhard Föcher finden vom 25. bis 27. Oktober statt.

Die erste Gruppe am Vormittag (8.45 – 13.00 Uhr) wendet sich an Schüler im Alter von ca. 11 bis 13 Jahren. Jugendliche im Alter ab 14 Jahren können dann am Nachmittag (14.00 – 18.15 Uhr) ein weiteres Seminar besuchen. Anmeldung im Haus der VHS, Friedrichstr. 55, Tel. 99 24 15 oder per Mail: [email protected]

Quelle: Stadt Gladbeck, VHS Gladbeck


Ferienangebote Hamm: „Der kleine Vampir“ und Frühstück im Kino

Das Kinderfilmfest in den Herbstferien startet mit zwei Neuheiten: Am Sonntag, 22. Oktober, wird ab 10.30 Uhr im Maxipark erstmals der Kinderkrimi „Sechs Freunde im Konsumkonflikt“ aus dem „FerienFilmCamp“ auf großer Leinwand gezeigt. Alle beteiligten Kinder und Familien sowie Freunde und andere Interessierte sind herzlich eingeladen. Im Anschluss folgt eine weitere Premiere: „Der kleine Vampir“ darf exklusiv in Hamm schon vier Tage vor dem offiziellen Kinostart (26.Oktober) gezeigt werden. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Neben dem „Premieren-Sonntag“ hat das Medienzentrum Hamm mit seinen Kooperationspartnern – Hammer Ferienspaß, Zentralbibliothek, Cineplex und die Film- und Fernsehschule Hamm – wieder ein spannendes Film- und Begleitprogramm für Kinder vorbereitet.

Ebenfalls neu im Programm ist dabei das Frühstückskino: Von Montag bis Mittwoch (23. – 25. Oktober) gibt es in der ersten Ferienwoche vor jedem Film um 10 Uhr morgens ein Frühstück für die großen und kleinen Filmfans. Im Anschluss an das gemeinsame Frühstück starten die Filme – beispielsweise „Sing“ (Montag, 23. Oktober), „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ (Dienstag, 24. Oktober) oder „Die Gespensterjäger“ (Mittwoch, 25. Oktober). Im Preis von drei Euro sind der jeweilige Film mit Frühstück sowie ein pädagogisches Begleitprogramm enthalten. Der Einlass zum Frühstückskino ist jeweils ab 9.45 Uhr. Anmeldungen für Gruppen sind telefonisch (02381 – 175084) oder per Mail ([email protected]) beim Medienzentrum möglich.

Mehr Informationen zum Filmprogramm gibt es im Internet unter www.hamm.de/medienzentrum.

Quelle: Stadt Hamm


Kulturrucksack biete viele Aktivitäten für Kinder und Jugendliche in NRW - Logo Foto: www.kulturrucksack.nrw.de

Der Kulturrucksack NRW bietet viele Aktivitäten für Kinder und Jugendliche in NRW – Logo
Foto: www.kulturrucksack.nrw.de

 

Kulturrucksackprogramm Herten, NRW

Der Rucksack mit Angeboten für Kinder und Jugendliche ist wieder vollgepackt: Hertener Organisationen bieten für 10 bis 14-jährige Kinder kostenlose und kostenreduzierte Angebote zur kulturellen und kreativen Bildung im Rahmen des Kulturrucksacks NRW an.

Masken-Bau-Workshop Herten: Mit der Künstlerin Saridi werden in den Herbstferien aus Ton, Stein, Papier oder Kleister ausdrucksstarke Masken gebaut. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kreieren lachende, fröhliche, traurige oder freundliche Masken. Dieses Angebot des Kulturbüros findet am 25. und 26. Oktober 2017 von 10 bis 15 Uhr im Haus der Kulturen statt.

Spiel und Spaß im Kunstmuseum Gelsenkirchen: Noch in den Ferien am Mittwoch, 2. November, können Interessierte unter dem Motto „Spannung, Spiel und Spaß“ das Kunstmuseum in Gelsenkirchen-Buer besuchen. Schülerinnen und Schüler zeigen mit Phantasie und Witz ihre Sicht der Kunstwerke. Bewegliche Objekte, die man auch anfassen darf, sind im Museum Buer zu erleben. Mit dem Bus geht es gemeinsam um 10 Uhr vom Rathaus Herten los. Rückkehr ist gegen 15 Uhr.

Quelle: Pressestelle der Stadt Herten


 

Radio, Film, Rap und mehr – Ferien-Workshops für Kinder und Jugendliche in Ratingen

Ratingen. Hier ist für viel Abwechslung in den Herbstferien gesorgt: Die Stadt Ratingen bietet für Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren gemeinsam mit Partnerinstitutionen sechs neue kreative Workshops an. Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Projekts „Kulturrucksack NRW“ statt und sind für die Teilnehmer nach vorheriger Anmeldung komplett kostenfrei.

Im Katholischen Bildungswerk, Kirchgasse 1, wird vom 23. bis 27. Oktober, jeweils von 10.00 bis 14.00 Uhr, ein Radio-Workshop mit dem Titel „On Air: Radio – Was ist das, wie geht das?“ angeboten. Unter der Leitung des erfahrenen Radioprofis Tim Müller lernen Anfänger wie Fortgeschrittene wie man ein spannendes Interview führt, den Ton schneidet und auch die passende Musik zu den Themen auswählt. Außerdem üben sie, wie man Stimme und Sprache einsetzt, um unterhaltsam zu moderieren. Die Teilnehmer suchen sich selbst ihre Themen aus, ziehen mit dem Mikrofon und Aufnahmegerät los, produzieren ihre Beiträge und gehen schließlich auf Sendung. Anmeldungen sind bei Erika Wickel vom Kulturamt telefonisch unter 02102/550-4103 und per Mail unter [email protected] möglich.

Kunstvoll geht es im LVR-Industriemuseum Cromford, Cromforder Allee 24, zu. Beim kreativen Workshop am Mittwoch, den 25. Oktober, können von 13.30 bis 16.30 Uhr bunte Kunstwerke mit Nadel und Filz erstellt werden. Bei der Technik des Nadelfilzens wird farbige Märchenwolle trocken verarbeitet. Ohne große Vorbereitung können so Schmuck, Figuren und andere Objekte gestaltet und anschließend mit nach Hause genommen werden. Anmeldungen nimmt der Besucherservice des Museums telefonisch unter 02234/9921555 an.

Das Oberschlesische Landesmuseum, Bahnhofstraße 62, bietet am 25. und 26. Oktober, jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr, den Workshop „Illustration und Collage: mein Reisetagebuch“ an. Dabei dreht sich alles um die Themen Reisen, Mobilität, Bewegung, Fortschritt und Geschwindigkeit. Inspiriert von der aktuellen Sonderausstellung „Schlesische Bahnwelten“ können die Teilnehmer ihr eigenes Reisetagebuch kreieren. Anmeldungen nimmt Susanne Peters-Schildgen telefonisch unter 02102/9650 oder per Mail unter [email protected] entgegen.

 

Im Rahmen der Kulturrucksack-Workshops in den Herbstferien bietet das Jugendzentrum LUX eine „Einführung in die Filmtechnik“ ein. Foto: Sonja Bansemer

Im Rahmen der Kulturrucksack-Workshops in den Herbstferien bietet das Jugendzentrum LUX eine „Einführung in die Filmtechnik“ ein.
Foto: Sonja Bansemer

Das Jugendzentrum Lux, Turmstraße 5, bietet unter dem Titel „Film ab!“ eine Einführung in die Filmtechnik an. Der dreitägige Workshop findet am 30. Oktober sowie am 2. und 3. November von 11.00 bis 17.00 Uhr statt. Unter der Leitung von Nino Peschel stehen nicht die Schauspieler im Vordergrund, sondern Ton, Licht, Kameraführung und Schnitt. Außerdem gibt es Tipps, wie man witzig-schräge, spannende und kunstvolle Videos mit dem eigenen Handy produzieren kann. Anmeldungen sind direkt beim Jugendzentrum telefonisch unter 02102/550-5600 oder per Mail unter [email protected] möglich.

Wer auf Rap steht, dem sei der Rap-Workshop, ebenfalls im Jugendzentrum Lux, empfohlen. In einem Crashkurs am 2. und 3. November von 11.00 bis 16.00 Uhr lernen Mädchen und Jungen, unter der Leitung von Leon Sonntag wie man Reime und Beats zusammenbringt. Vom Texte schreiben, Beats aussuchen bis zur professionellen Aufnahme im Lux-Tonstudio bietet dieser Kurs alles, um sich am Mikrofon auszuprobieren. Anmeldungen sind wieder direkt beim Jugendzentrum möglich.

Als weiterer Workshop wird im Jugendzentrum Lux ein Schnupperkurs zum hawaiianischen Tanz angeboten. Am Freitag, den 3. November, zeigt Saskia Reuter von 15.00 bis 18.00 Uhr erste grundlegende Schrittkombinationen, Arm- und Handbewegungen und die Bedeutung der Mimik beim „Hula“-Tanz. Auch für diesen Kurs nimmt direkt das Lux die Anmeldungen entgegen.

Der Flyer zum Workshop-Programm liegt in verschiedenen öffentlichen Einrichtungen zur Mitnahme aus. Auf der städtischen Homepage www.ratingen.de steht das Programm im Bereich „Freizeit, Kultur, Sport, Tourismus“ unter „Kultur in Ratingen“ in der Rubrik „Kulturelle Bildung“ zum Download bereit.

Quelle: Amt für Kultur und Tourismus Stadt Ratingen


Recklinghausen – Ferienprogramm und VIACTIV-Erlebnisland in den Herbstferien NRW

Spiel und Spaß für die Kinder in den Herbstferien? Kein Problem, dafür müssen sie nicht einmal in den Urlaub fahren. Das VIACTIV-Erlebnisland bietet Jungen und Mädchen zwischen 5 und 13 Jahren allerhand Möglichkeiten, sich mal so richtig auszutoben – und das selbst bei Wind und Wetter.

Zwischen dem 23. Oktober und dem 3. November ist das VIACTIV-Erlebnisland montags bis freitags (Feiertage ausgenommen) in der Sporthalle des Gymnasiums Petrinum (Eingang Augustinessenstraße) zu finden. Jeweils von 10 bis 17 Uhr können die Kinder dort spielen, was das Zeug hält.

Für jede Menge Spaß sorgen neben Hallenhockey, Badminton oder Tischtennis auch der Menschenkicker, ein Laufparcours sowie eine Luftrutsche. Auch die aufblasbare Torwand und Dartscheibe sind wieder mit dabei, und natürlich wird es sich auch der „Schlaubär“ der VIACTIV-Krankenkasse nicht nehmen lassen, ab und zu einmal vorbeizuschauen.

Dank der Kooperation mit der VIACTIV-Krankenkasse zahlen die Kinder nur einen Euro, um beim Ferienspaß mitzumachen. Kinder mit dem Recklinghausen-Pass sowie erwachsene Begleiter haben freien Zutritt. Für kostenloses Obst und Getränke sorgt Marktkauf Knoedgen. Mitgebracht werden müssen lediglich Turnschuhe. Eine Voranmeldung ist nur bei größeren Gruppen notwendig.

Weitere sportliche Angebote im Ferienprogramm Recklinghausen 

Der StadtSportVerband und der Arbeitskreis Schulsport der Stadt Recklinghausen haben aber auch neben dem VIACTIV-Erlebnisland in den Herbstferien einiges zu bieten für alle Kinder, die sich gerne sportlich betätigen möchten. So gibt es beispielsweise Schnupperkurse im Judo (6 bis 14 Jahre, Sporthalle Im Romberg), Wasserball (8 bis 13 Jahre, Hallenbad Herner Straße) oder auch Fechten (ab 8 Jahren, Sporthalle Petrinum alt). Der Großteil dieser Angebote ist kostenlos.

Das komplette sportliche Ferienprogramm sowie mehr Infos zum VIACTIV-Erlebnisland gibt es im Internet unter www.recklinghausen.de und www.ssv-re.de.

Quelle: Pressestelle Stadt Recklinghausen


Veranstaltungen Sternwarte/ Planetarium NRW

Veranstaltungen Sternwarte/ Planetarium NRW

 

Kinder-Herbstferienprogramm in der Westfälischen Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen Naturerlebnistage im Oktober 2017 in der Sternwarte von Ralf Nickel

 

Montag, 23.Oktober 2017, 15.30 – 18.00 Uhr      

Neue Experimente für Kinder

Mit interessanten Experimenten begeben wir uns auf die Spur großer Forscher, die auch mit kleinen Experimenten angefangen haben. Können wir selbst eine Lupe bauen? Wovon lebt Feuer? Wie geht eine Kerze aus, ohne dass wir sie ausblasen? Können wir aus einfachen Gegenständen einen “Flieger” bauen? Kann der Luftballon ohne Klebstoff an der Wand haften? Können wir einen Strohhalm biegen, ohne dass dieser kaputt geht? Wir lassen eine Blume blühen, ohne dass wir etwas machen müssen. Wir werden auch einen Kompass bauen. Das ist aber noch nicht alles. Lasst Euch überraschen…

Wir werden spielerisch eine Antwort finden. Nicht nur wir lernen dazu. Wenn wir die Experimente zu Hause nachmachen, werden unsere Eltern und Großeltern staunen.

Erlebnisnachmittag für 8 bis maximal 15 Kinder, Alter 8 bis 10 Jahre, Entgelt 8 Euro

 

Dienstag, 24.Oktober 2017 , 15.30 – 18.00 Uhr                                                                                   

Kräuterwanderung und Herstellung von Brennnesselchips

Mit viel Motivation im Gepäck machen wir uns auf, um die Schönheit der heimischen Pflanzen zu erfahren. Viele Wildkräuter säumen unseren Weg. Wir lernen diese Pflanzen kennen und erfahren, welche essbar sind und welche nicht. Wir legen unseren Schwerpunkt auf die Brennnessel.  Sie ärgert Euch oft, weil sie brennt. Ich werde Euch zeigen, dass sie viel mehr kann als Brennen Ich zeige, wie Ihr diese essen könnt direkt am Wegesrand, ohne dass wir euch weh tut. Natürlich pflücken wir ganz viele ab, um daraus Brennnesselchips herzustellen. Das ist eine tolle und gesunde Knabberei. Wenn Ihr eine Dose mitbringt, könnt Ihr auch welche mit nach Hause nehmen. Lecker!

Erlebnisnachmittag für 8 bis maximal 15 Kinder, Alter 8 bis 10 Jahre, Entgelt 8 Euro

 

Freitag 27.10.2017, 15.30 – 18.00 Uhr   

Bau einer Wetterstation und kleine “Wetterwanderung“

Das Wetter vorhersagen, das kann doch nur die Tagesschau! Das denken viele, wenn sie an das Wetter denken. Gemeinsam mit mir wirst du mit einfachen Materialien Geräte bauen, mit denen du das Wetter feststellen und vorhersagen kannst. Zu den Geräten, die auf der „Werkliste“ stehen, gehören Windmesser, Barometer (Luftdruck), Hygrometer (Feuchtigkeitsmesser). Neben dem Bau der Geräte erfährst du auch etwas über die Entstehung des Wetters, über Wolken, Tief- und Hochdruckgebiete usw. Am Anfang machen wir eine kleine Wanderung, auf der ich euch Dinge über das Wetter zeige und erzähle. Am Ende legst du dir eine Mappe an, in der du deine zukünftigen Beobachtungen eintragen kannst. Zusätzlich erhältst du ein kleines Lexikon.

Erlebnisnachmittag für 8 bis maximal 15 Kinder, Alter 8 bis 10 Jahre, Entgelt 8 Euro zuzüglich 3 Euro Materialkosten

Anmeldung für die einzelnen Veranstaltungen erbeten, aber nicht notwendig.
Tel.: 02361 – 23134, E-Mail: [email protected]

Quelle: Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen

 

Weitere Infos zur Westfälischen Volkssternwarte und zum Planetarium Recklinghausen


 

Astrologie-Workshop in der VHS Unna

Wie sammelt ein Teleskop Licht? Wie sehen der Mond und die Planeten im Teleskop aus? Wie groß ist unser Sonnensystem? Wie weit ist der nächste Stern entfernt? Wie orientiere ich mich am Nachthimmel?
Bei dem zweitägigen Workshop „Young Astronomy“ der Volkshochschule können 11 bis 16-jährige in den Herbstferien vieles lernen, messen, basteln und ausprobieren. Falls das Wetter mitspielt, werden Himmel und die Sonne natürlich auch mit sicheren Filtern beobachtet. Der Astronom Dr. Tom Fliege kennt nicht nur viele Tricks und Kniffe bei der Benutzung von Fernglas und Teleskop, sondern auch eine Menge spannender Fakten rund um das Weltall.
Der Workshop findet im zib statt. Er beginnt am 23. Oktober um 11 Uhr und endet am 24. Oktober um 16 Uhr. Die Gebühr inklusive Materialkosten beträgt 40 €.

Anmeldungen nimmt die VHS persönlich im zib, unter der Telefonnummer 02303/ 103-713 oder online unter www.vhs-zib.de entgegen.

Quelle: Kreisstadt Unna

 


Schwimmkurse in den Herbstferien NRW, Seepferdchen Foto: VIP Ruhrgebiet/ www.ruhrgebietaktuell.de

Schwimmkurse in den Herbstferien NRW
Foto: VIP Ruhrgebiet

 

Schwimmkurse Witten in den Herbstferien NRW

Herbstferien: SSV wirbt für Schwimmkurse für Kleine und Große
Angstfrei rein ins Becken und ein sicherer Schwimmer werden!

„Nach einer Umfrage der Deutschen-Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) kann mehr als die Hälfte der Kinder nicht schwimmen“, sagt Tanja Lücking, Geschäftsführerin des Wittener StadtSportVerbandes (SSV).

Deshalb hofft sie auf zahlreiche Anmeldungen für die Schwimmkurse für Kinder ab fünf Jahre, die der PV Triathlon und die Schwimmabteilung der SUA in Kooperation mit dem SSV wieder in den Herbstferien anbieten.

Weitere Kurse gibt es auch für Jugendliche und  Erwachsene, die sich im Wasser nicht sicher fühlen. „Richtig Schwimmen zu können ist die Voraussetzung dafür, dass sich die Kinder im und am Wasser sicher und mit Freude bewegen können“, sagt Tanja Lücking.  Gleichzeitig beruhige es die Nerven verantwortungsvoller Eltern, wenn sie sich mit ihren Kindern am Wasser aufhalten.

Kosten und Anmeldung

Die Kursgebühr beträgt für Kinder und Jugendliche 40 Euro und für Erwachsene 45 Euro.

Anmeldungen beim PV-Triathlon unter www.triwit.de. Ansprechpartnerin ist Ingelore Köster, Tel. (02302) 83630, E-Mail: ingelore.koester(at)web.de

Anmeldungen bei der SUA, Abteilung Schwimmen, per E-Mail an dagmar.kuhlmann(at)sua-schwimmen.de oder telefonisch unter Tel. (02302)  962873

 

Warum anmelden? Seepferdchen ist schön – reicht aber noch nicht!

„In unseren Schwimmkursen werden Ängste spielerisch abgebaut und die Kinder mit dem Element Wasser vertraut gemacht“, verspricht Lücking. So machen sie schnell große Fortschritte. Viele Eltern meinen allerdings, das Seepferdchen sei dann für das Kind schon genug. Ein großer Irrtum: „Wer das Seepferdchen schafft, hat lediglich bewiesen, nicht sofort unterzugehen“, sagt Lücking. „Als Schwimmer zählt erst, wer 200 Meter in 15 Minuten schwimmen kann und einen Sprung ins Wasser macht. Das müssen die Kinder mindestens können, um ihr Freischwimmer-Abzeichen zu machen.“

Angebote auch für die Großen

Auch viele Erwachsene können nicht richtig schwimmen – weil sie vielleicht einmal ein Misserfolgserlebnis hatten und das Element „Wasser“ danach jahrelang gemieden haben. Daher sind jetzt auch für die „Großen“ wieder  Schwimmkurse im Angebot. Kurse laufen in der ersten Ferienwoche vom 23. bis 27. Oktober und in der zweiten Ferienwoche vom 2. bis 3. November in den Lehrschwimmbecken der Brenschenschule (1. Ferienwoche) und der Hüllbergschule (2. Ferienwoche).

Quelle: Informationsdienst der Stadt Witten, 21/09/2017 – lk


Schwimmkurse Unna in den Herbstferien

Schwimmen lernen mit dem Sportförderkreis
Neues Projekt für die OGS in Unna – DLRG führt Kinder zum „Seepferdchen“

Mit einem neuen Projekt wartet der Förderkreis des Unnaer Sports auf: Gemeinsam mit der Schulverwaltung, den Trägern der Offenen Ganztagsschule und vor allem der DLRG bietet der Förderkreis in den Herbstferien Kurse für Schwimmanfänger an.
„Der Wunsch dazu wurde geäußert, als wir mit der Stadt und den OGS-Trägern über eine Sportbetreuung für die Kinder am Nachmittag gesprochen haben“, so Bernd Hartung vom Sprechergremium, „Das Interesse war groß. Offenbar gibt es dafür Bedarf. Organisatorisch waren die Schwimmkurse eine Herausforderung, so dass nur Blockkurse in den Ferien möglich waren.“

„Die Stadt sieht dieses tolle Engagement als sehr hilfreich an, Kindern Sport zu ermöglichen“, freut sich Beigeordnete Kerstin Heidler über die erneute Zusammenarbeit, „ Auch das zweite Projekt des Sportförderkreises setzt treffsicher am Bedarf der Schulen an.“
Den ersten Baustein Schulsport und Vereinssport zusammenzubringen hatte bereits der FSJler Lennart Schnettberg aus Unna übernommen. Er bietet seit Anfang September in den hiesigen OGS-Schulen nachmittags Sport-AG´s an, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Entscheidend für das neue Projekt ist besonders die Zusammenarbeit mit der DLRG, die in den Herbstferien zwei Kurse durchführen wird und dann jeweils zehn Kinder zum „Seepferdchen“ bringen möchte. Die Kurse sind für die jungen Teilnehmer umsonst. „Zu danken ist aber auch den Wirtschaftsbetrieben, die die Schwimmhallen  unentgeltlich zur Verfügung stellen“, betont Bernd Hartung. Die verbleibenden Kosten für die Aufwandsentschädigung der Ausbilder übernimmt der Sportförderkreis, der auf diese Weise Jungen und Mädchen Kontakt zu sportlichen Aktivitäten ermöglichen möchte.

 

Quelle: Kreisstadt Unna


Unna VHS-Aktuell: Astro-Workshop für junge Forscherinnen und Forscher in den Herbstferien NRW 

Kreisstadt Unna. Wie sammelt ein Teleskop Licht? Wie sehen der Mond und die Planeten im Teleskop aus? Wie groß ist unser Sonnensystem? Wie weit ist der nächste Stern entfernt? Wie orientiere ich mich am Nachthimmel?

Bei dem zweitägigen Workshop „Young Astronomy“ der Volkshochschule können 11-16-jährige in den Herbstferien vieles lernen, messen, basteln und ausprobieren. Falls das Wetter mitspielt, werden Himmel und die Sonne natürlich auch mit sicheren Filtern beobachtet. Der Astronom Dr. Tom Fliege kennt nicht nur viele Tricks und Kniffe bei der Benutzung von Fernglas und Teleskop, sondern auch eine Menge spannender Fakten rund um das Weltall.

Der Workshop findet im zib statt. Er beginnt am 23. Oktober um 11 Uhr und endet am 24. Oktober um 16 Uhr. Die Gebühr inklusive Materialkosten beträgt 40 €.
Anmeldungen nimmt die VHS persönlich im zib, unter der Telefonnummer 02303/103-713 oder online unter www.vhs-zib.de entgegen.
Quelle: Kreisstadt Unna, Fotorechte: Tom Fliege

 

 

 


Unna VHS-Aktuell: Ferienkurs 10-Finger-Tastschreiben für Kinder
Professionell mit der Computertastatur Texte tippen

Wer das professionelle Tastschreiben auf der Computertastatur erlernen möchte, für den bietet die Volkshochschule in den Herbstferien vom 23. Oktober 2017 bis 27. Oktober 2017 von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr einen Tastschreibkurs speziell für Kinder bis 13 Jahre an. In dem Seminar werden die richtigen Tastwege eingeübt und das „blinde“ Schreiben mit zehn Fingern trainiert. Auch werden während des Kurses Sicherheit und Geschwindigkeit beim Tippen geübt.

Gearbeitet wird hauptsächlich mit einem Tastschreib-Lernprogramm. Durch das Trainieren mit dem Programm kann jeder dem eigenen Lerntempo angepasst üben. Am Ende des Kurses können die Teilnehmenden ohne zusätzliche Gebühren an einer zehnminütigen Abschreibprüfung teilnehmen und einen schriftlichen Nachweis über die erreichte Schreibgeschwindigkeit erhalten.

Der Kurs „10-Finger-Tastschreiben für Kinder bis 13 Jahre – Ferienkurs“ mit der Kursnummer G4365 findet montags bis freitags vom 23. Oktober 2017 bis 27. Oktober 2017 im Raum 003 im zib statt. Die Gebühr pro Veranstaltung beträgt 47 €, inklusive 12 € für die Lernsoftware.

Eine detaillierte Seminarbeschreibung zum Angebot ist im aktuellen VHS-Programmheft auf der Seite 58 zu finden. Der Kurs ist auch im Online-Katalog unter www.vhs-zib.de in der Rubrik „Beruf, EDV, IT“ im Unterbereich „EDV und IT > Tastschreiben und Abschreibprüfung“ zu finden. Und natürlich berät auch der Studienbereichsleiter für EDV Andreas Barre gerne Interessierte zum Kursangebot.

Kontakt: Andreas Barre, 02303 / 103-735, [email protected] Anmeldungen zu allen Kursen nimmt die VHS unter 02303/103-713 oder -714 entgegen. Auf der Internetseite www.vhs-zib.de kann die Anmeldung auch online vorgenommen werden.

Quelle: Kreisstadt Unna, VHS Unna


Unna Herbstferienpass 2017: Hier sind noch Plätze frei!

Kreisstadt Unna. Im Rahmen des Herbstferienpasses gibt es noch Restplätze für die Fahrt zum Moviepark am 2.11. für die Altersgruppe 12 bis 17 Jahre. Preis 33,– inkl. Menü.

Reichlich Plätze gibt es außerdem noch für die Fahrt zur Phänomania nach Essen. Bei diesem Angebot können sich sowohl Kinder ohne Begleitung als auch Kinder mit Verwandten anmelden. Mindestalter 5 Jahre. Kosten 3,– €.

Anmeldungen nimmt das Kinder- und Jugendbüro im Rathaus entgegeben.

Quelle: Kreisstadt Unna, VHS Unna


 

Wir – Connected: Tanztheaterprojekt für Kinder und Jugendliche beginnt am 23. Oktober – jetzt anmelden! Tanztheaterprojekt Witten

„Wir – Connected“  heißt ein neues Tanztheaterprojekt der städtischen Jugendkulturarbeit in den Herbstferien. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche  von 10 bis 14 Jahren, die gern Theater spielen, tanzen, singen oder sich allgemein für Kunst interessieren. Die Anmeldungen laufen bereits.

Das vom „Kulturrucksack NRW“ geförderte Projekt läuft vom 23. Oktober bis 5. November  (täglich von 10 bis 14 Uhr – außer samstags und sonntags) im Haus der Jugend, Nordstraße 15. Im Mittelpunkt  des Projektes stehen die typischen Fragen, die Jugendliche in diesem Alter beschäftigen. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird das Stück in den Ferien bis zur Aufführungsreife entwickelt.  „Dabei bieten eine Regisseurin, eine Tänzerin und eine Bühnenbildnerin professionelle Unterstützung“, erklärt Petra Linden, Koordinatorin der städtischen Jugendkulturarbeit. Zum Schluss wird das Stück am  4.  und 5. November im Haus der Jugend öffentlich aufgeführt.

Anmeldungen: Tel.02302 /  581-5252 (m. 01722310772); email: petra.linden(at)stadt-witten.de

Quelle: Informationsdienst der Stadt Witten


Herbstferienprogramm Witten im Märkischen Museum

Museum packt in den Herbstferien den Kulturrucksack aus: Experimente mit Farben und Siebdruck – jetzt anmelden!

Das Märkische Museum (Husemannstraße 12) bietet in den Herbstferien zwei Workshops für Kinder an: „Mein Rot – Dein Grün. Wir experimentieren mit Farben!“ am 24. und 25. Oktober jeweils von 10 bis 14 Uhr und „Selbst gedruckt! Wir bedrucken unsere eigenen Textilen“ am 26. und 27. Oktober von 10 bis 15 Uhr. Kinder von 10 bis 14 Jahren sollen sich möglichst früh dafür anmelden.

Im zweitägigen Workshop „Mein Rot -. Dein Grün. Wir experimentieren mit Farben!“ ist alles kunterbunt. Schnell geht man an einem Bild vorbei und denkt, das ist  einfach nur rot, blau oder grün. Doch nimmt man sich etwas Zeit, erkennt man, dass da mehr als nur die eine Farbe ist. „Es gibt ganz unterschiedliche Farbtöne und je nachdem, wie man diese zusammenstellt, ergeben sich andere Seheindrücke“, erklärt Kursleiterin Christina Clever-Kümper. In eigenen Farbstudien erforschen die Kinder, wie die Farben wirken. Am Ende werden sie selbst Farben herstellen und damit ihre eigenen Kunstwerke malen.

 

T-Shirts mitbringen

Im Workshop „Selbst gedruckt!“ lernen die Kinder das Verfahren des Siebdrucks kennen. Damit lassen sich ganz einfach Motive gestalten und auf die eigenen  Textilien drucken. Denise Winter stellt in dem Kurs verschiedene Techniken vor, die in kurzer Zeit spannende Druckergebnisse hervorbringen. Gemeinsam werden Motive entwickelt, Druckvorlagen hergestellt und auf Papier und verschiedene Textilen gedruckt. Dazu können die Kinder gern auch eigene T-Shirts oder andere Textilen in hellen Farben mitbringen.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos. Sie werden aus dem „Kultur Rucksack NRW“ gefördert. Das Museum bittet um frühzeitige Anmeldung unter [email protected] oder telefonisch in der Bibliothek unter 02302-581-2543


 

Auch in den Herbstferien NRW bietet das Neanderthal Museum in Mettmann wieder ein spannendes Ferienprogramm für Kinder rund um Steinzeitmesser und Co. Foto: Neanderthal Museum

Auch in den Herbstferien NRW bietet das Neanderthal Museum in Mettmann wieder ein spannendes Ferienprogramm für Kinder rund um Steinzeitmesser und Co.
Foto: Neanderthal Museum

 

Ferienprogramm des Neanderthal Museums – Mettmann
Keine Langeweile in der Steinzeitwerkstatt

Da kommt in den Herbstferien garantiert keine Langeweile auf: Vom 24. Oktober bis 4. November können sich Kinder und Jugendliche in der Steinzeitwerkstatt des Neanderthal Museums in die Vorzeit zurückversetzen lassen. Es gilt Steinzeitmesser zu fertigen, mit Pfeilen oder Speerschleudern zu jagen, als Spürnase in einem Steinzeit-Krimi zu ermitteln oder einen spannenden Steinzeittag zu erleben. Nebenbei erfährt man auch eine Menge über die Neanderthaler und ihre Lebensweise. Außerdem gibt es Mitmachführungen durch die Dauerausstellung des Museums und die Sonderausstellung „Zwei Millionen Jahre Migration“.

Alles, was gebastelt, geschnitzt oder gemalt wird, darf anschließend natürlich auch mit nach Hause genommen werden.

Das Ferienprogramm startet am Dienstag, 24. Oktober (13 bis 16 Uhr), mit einem spannenden „Steinzeittag“. Kinder ab sechs Jahren besuchen zunächst die Neandertaler im Museum und sehen, wie die damaligen Menschen gelebt haben. Anschließend geht es durch den Wald zur Steinzeitwerkstatt, wo das Jagen mit Pfeilen ausprobiert und Nüsse knacken geübt werden kann. Nach einer kleinen Pause bastelt abschließend jeder ein eigenes steinzeitliches Amulett aus Leder, Knochenperle und Muschel gebastelt (Teilnahme: 24 Euro; zweiter Termin: Freitag, 27. Oktober, 13 bis 16 Uhr).

Am Mittwoch, 25. Oktober, sind Kinder ab sechs Jahren zu „Besuch beim Neanderthaler“. Von 13 bis 14 Uhr geht es in einer Mitmachführung durch die Dauerausstellung des Museums. Die Teilnehmer erfahren, wie der Neanderthaler ausgesehen hat, welches Werkzeug er benutzt hat und wie er gelebt und kommuniziert hat. Dabei gibt es viele Objekte zum Anfassen und Untersuchen. Die Teilnahme kostet vier Euro zzgl. Eintritt (weitere Termine: Dienstag, 31. Oktober, 14 bis 15 Uhr, Samstag, 4. November, 14 bis 15 Uhr).

In einem Steinzeit-Krimi können Kinder ab acht Jahren ebenfalls am Mittwoch, 25. Oktober, von 14 bis 16 Uhr, (zweiter Termin: Freitag, 3. November, 11 bis 13 Uhr) auf Verbrecherjagd gehen. Ein frühmenschlicher Schädel wurde aus dem Museum gestohlen. Gemeinsam nehmen die jungen Spürnasen die Ermittlungen auf. Bei der interaktiven Verbrecherjagd untersuchen die Teilnehmer Spuren und lösen knifflige Rätsel. Die Nachforschungen führen vom Museum durchs Tal und schließlich in den Museumsgarten. Die Teilnahme kostet 16 Euro.

Am Donnerstag, 26. Oktober, dreht sich von 14 bis 16 Uhr alles um den „Feuerstein – Schatz der Steinzeit“. Die Teilnehmer ab acht Jahren lernen die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des Feuersteins kennen, fertigen ein eigenes Steinzeitmesser und gravieren mit dem Stein Bilder in Schiefer. Die Teilnahme kostet 16 Euro (Zweiter Termin, Freitag, 3. November, 13 bis 15 Uhr).

“Ich packe meinen Koffer…“ heißt es am Freitag, 27. Oktober, von 14 bis 15 Uhr. In einer Mitmachführung geht es dann durch die Sonderausstellung „Zwei Millionen Jahre Migration“. Kinder ab acht Jahren erfahren, woher ihre steinzeitlichen Vorfahren kommen, wie sie aussahen und was sie im Gepäck hatten. Dabei gibt es viele tolle Dinge zum Anfassen und Entdecken, wie Knochen und echte Steinzeitwerkzeuge. Die Teilnahme kostet vier Euro zzgl. Eintritt.

 

Anmeldung und Information – Herbstferienangebote Neanderthal Museum

Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich (die Teilnehmerzahl ist begrenzt): Tel. 02104/979715 oder [email protected]

Das vollständige Programm kann auf der Homepage des Museums unter www.neanderthal.de eingesehen werden.

Anmeldung und Informationen unter Tel. 02104/979715 oder [email protected]

Das komplette Herbstferienprogramm für Offene Ganztagsschulen und Feriengruppen kann auf der Homepage des Neanderthal Museums www.neanderthal.de eingesehen werden.

Neanderthal Museum, Talstraße 300, 40822 Mettmann, Tel. 02104/97970; Internet: www.neanderthal.de; e‑Mail: [email protected]; Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags, 10 bis 18 Uhr; Eintritt 9 Euro für die Dauerausstellung (inkl. Neanderthaler-Fundort), 7 Euro für die Sonderausstellung, Kombiticket 11 Euro; Ermäßigung für Gruppen, Familien, Kinder, Studenten, Behinderte.

 


 

Praktische Kurse für Kinder und Jugendliche im Museum Abteiberg in den Herbstferien 2017 – Herbstferienkurse Mönchengladbach

 

Malexperimente

Malerei ist mehr als Pinsel, Farbe und mehr als Menschen- oder Landschaftsbilder.
Auch mit Pigmenten, Rakeln, Tapetenkleister und Schablonen kann man tolle Bilder machen. Berühmte Beispiele finden sich in der Sammlung des Museums.
Karl Otto Götz, Gerhard Richter, Sigmar Polke und Yves Klein sind nur einige Beispiele, wie man auch auf unkonventionellen Wegen großartige Kunstwerke erschaffen kann.
Ganz nebenbei lernen Kindern im Alter von 6 bis 8 Jahren, in dem Kurs vom 24. bis 27. Oktober, 11 bis 13 Uhr wie man selber Farben herstellen und diese richtig mischen kann. Unbedingt alte Sachen anziehen, da man viele Farben mit denen wir arbeiten nicht mehr auswaschen kann. Teilnehmerzahl: max. 15; Kosten: 25 Euro

 

Die Welt ist ein Quadrat

Aus geometrischen Figuren, werden wir Menschen, Landschaften oder Tiere zeichnen, malen, kleben und falten. In diesem Kurs für Kinder von 9 bis 12 Jahren, vom 24. bis 27. Oktober, 14.30 bis 16.30 Uhr, werdet sie lernen, wie aus einfachen grafischen Mitteln spannende visuelle Effekte entstehen, die zu realen Gegenständen erwachsen können. So haben es auch die Konstruktivisten vor fast 100 Jahren gemacht. Es entstanden Landschaften aus Kreisen und Dreiecken, Gesichter aus Kugeln und Zylinder, oder verrückte Muster aus lauter Linien. Inspirationen hierzu gibt es in der aktuellen Ausstellung viele.
Am Ende des Kurses unternehmen sie eine Expedition ins Tierreich, gestalten ein eigenes Tangram-Spiel und geben den Tieren mit Hilfe der Origamitechnik eine dreidimensionale Form. Sie werden sehen, dass Geometrie wirklich Spaß machen kann. Teilnehmerzahl: max. 15; Kosten: 25 Euro

 

Deine Kunst als Postkartenedition

Coole Zeichnungen, verrückte Situationen oder fantasievolle Muster werden in diesem Kurs vom 23. Bis 3. November, 14 bis 17 Uhr, für Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren ins Postkartenformat gebracht. Die besten Ideen werden als richtige Postkarten in Kleinserie gedruckt und du kannst sie an deine Freunde verschicken. Marcel Broodthaers, Robert Filliou, George Brecht oder Martin Kippenberger liefern uns Ideen um uns schräge Situationen oder Sprüche auszudenken. Doch auch in der „realen Welt“ oder in deinem Kopf gibt es viele Ideen, die du zu Papier bringen kannst. Die Mönchengladbacher Grafikerin und Buchillustratorin Ruth Zadow wird zeigen, wie man mit Finelinern, Acrylfarben, Monotypie, Collagen oder Stempeln zu tollen Ergebnissen kommt. Teilnehmerzahl: max. 15; Kosten: 25 Euro

Quelle: Pressestelle der Stadt Mönchengladbach


 

Herbstferienkurse 2017 im Schloss Rheydt
Das Städtische Museum Schloss Rheydt bietet in den Herbstferien zwei Kurse für Kinder an – Mönchengladbach

RAPUNZEL, LASS DEIN HANDY RUNTER – EIN MÄRCHENFILM-WORKSHOP

Dieser Filmworkshop richtet sich an Kinder zwischen 9 und 11 Jahren, die aus Märchen einen Kurzfilm machen wollen. In und um Schloss Rheydt werden die Teilnehmer schaupielern, Kostüme herstellen und Regie führen. Die Kinder entwickeln eine kurze Geschichte, die sie in vier Tagen drehen und schneiden. Auf diese Weise können sie das Museum, die Sammlung und die Filmkunst kennenlernen und Märchen fantasievoll neu interpretieren. Zum Abschluss des Workshops erhält jeder eine Filmdatei mit dem fertigen Film.
Zielgruppe: 9 – 11 Jahre, max. 10 TeilnehmerInnen
Zeitraum: 24.-27. Oktober 2017, jeweils 10.00- 13.00 Uhr
Kursleitung: Kai Welf Hoyme M.A.
Kosten: 37 Euro

 

PORTRÄTS – ALS DAS FOTO DAS GEMÄLDE VERDRÄNGTE

In dem Kurs schauen sich die Kinder ab 6 Jahren zunächst die Porträtmalerei der “alten Meister” an. Welche Porträts hängen im Schloss Rheydt? Wer hat sie gemalt? Warum hängen sie jetzt dort? Und wer sind diese Menschen, die dort abgebildet sind?
Anschließend werden die Teilnehmer mit Kompaktkameras selbst Porträts gestalten. Dabei werden sie sich verkleiden und gegenseitig in der Schlossanlage wie die “alten Meister” fotografieren.
TeilnehmerInnen: ab 6 Jahre
Zeitraum: 2. – 3.11.2017, 9.30-13.00 Uhr
Kursleitung: Céline Thiem M.A.
Kosten: 19 Euro

Für die Kurse kann man sich an der Museumskasse (dienstags bis freitags von 11 bis 17 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr) telefonisch anmelden. Die Telefonnummer ist 02166 / 928 9019. Ein Anmeldung per Mail an [email protected] ist ebenfalls möglich.

 

Quelle: Stadt Mönchengladbach


Grefrath – Herbstferien im Niederrheinischen Freilichtmuseum
Familienpädagogisches Programm zu Buchdruck und Modellbau

Vom Buchdruck – Herbstferienprogramm Grefrath

Für das Herbstferienprogramm im Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen sind noch Plätze frei. Am 26. Oktober und 2. November von 10 bis ungefähr 12 Uhr können Familien das Thema „Vom Buchdruck“ erleben. Welche Rolle spielte der Buchdruck für die Reformation? Wie hat er funktioniert? Wo lagen die Vorteile gegenüber den bisherigen Herstellungsverfahren? In mehreren Stationen lernen (Groß-)Eltern und Kinder die verschiedenen Arten der Informationsweitergabe kennen und erfahren spielerisch Wissenswertes über den Buchdruck und dessen Auswirkungen auf das alltägliche Leben – bis heute.

Treffpunkt ist das Eingangsgebäude des Museums, Am Freilichtmuseum 1 in Grefrath. Es ist lediglich der reguläre Museumseintritt zu entrichten. Das Programm richtet sich an Familien. Eine Begleitperson ist erforderlich, die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 20 Personen.

Anmeldungen nimmt das Museum unter 02158/9173-0 oder per E-Mail an [email protected] entgegen.

Modellbauworkshop im Spielzeugmuseum des Niederrheinischen Freilichtmuseums

Die Märklin-Eisenbahnanlage im Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen befindet sich im Aufbau – und wer möchte, kann dabei helfen.  Am 28. und 29. Oktober jeweils von 10 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr findet im Spielzeugmuseum ein Modellbauworkshop statt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können dabei unter Anleitung unseres Modelleisenbahnexperten Modelle bauen und gestalten.

Pro Gruppe können maximal 10 Personen teilnehmen. Bei Kindern bis 14 Jahren ist eine Begleitperson erforderlich.

Jugendliche und Erwachsene sind ebenfalls willkommen.
Es ist lediglich der reguläre Museumseintritt zu entrichten. Treffpunkt ist vor dem Spielzeugmuseum, Am Freilichtmuseum 1 in Grefrath.
Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02158/9173-0 oder per E-Mail an [email protected]


 

Der Herbst ist da – Herbstferien an Rhein und Ruhr

Sanft rieseln die tiefroten Blätter auf den athrazitgrauen Asphalt. Die Luft, welche in den letzten Wochen warm und feucht gewesen war, kühlt sich langsam ab und schmiegt sich an die Hochhäuser der Großstadt. Die Menschen, die geschäftig durch die Straßen eilen, tragen nun schon die eine oder andere dicke Jacke. Auch ziert hier und da ein Schal oder eine Mütze das Haupt. Die Schulkinder haben die ersten Schulwochen nach den großen Ferien inzwischen erfolgreich hinter sich bringen können. Doch noch immer erinnern sie sich gern an die vergangene Sommerzeit zurück: Eine Sommerzeit, wie sie wunderbarer nicht hätte sein können.

All die Veranstaltungen, Feste und Feiern, die sie mit ihren Eltern besucht haben, waren so wundervoll, atemberaubend und unvergesslich, dass sie sie am liebsten in ein Marmeladenglas gesteckt hätten, um sie immer dann, wenn ihnen danach ist, wieder hervorzuholen und eine Brise sommerlicher Ferienluft zu schnuppern. Doch nun naht der Herbst in Windeseile herbei. Und mit den fallenden Temperaturen scheint auch der Sommer in unerreichbare Ferne zu rücken…

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Familien finden Sie auch in unserem Kinderprogramm Ruhrgebiet sowie in unserem Veranstaltungskalender NRW.

© VIP Ruhrgebiet — Dargestellte Logos und Fotos und/oder Teile davon, sowie ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. VIP Ruhrgebiet übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.