Burgen und Schlösser im Ruhrgebiet und in NRW – ein märchenhaftes Ausflugsziel für Jung und Alt

Ob romantische Burgruine oder gut erhaltene und restaurierte Schlossanlagen – Burgen und Schlösser üben seit jeher eine besondere Faszination auf die Menschen aus.

Als Schauplatz in zahlreichen Märchen beflügeln sie bereits die Phantasie kleiner Ritter und Burgfräulein. Kein Wunder also, dass sich zunehmend Standesämter in den Schlössern einfinden um möglichst vielen Paaren eine romantische Schlosshochzeit zu ermöglichen und auch der Nachwuchs von einem Kindergeburtstag auf der Ritterburg träumt.

Häufig beherbergen die Schlösser heute ein öffentlich zugängliches Schlossmuseum, in dem Ritterrüstungen, Waffen, Wandteppiche und Mobiliar ausgestellt werden. Schlossführungen  entschlüsseln allerlei Geheimnisvolles. In vielen Schlössern und Burgen wird auch ein gesondertes Kinderprogramm angeboten. Aber auch ohne Programm und Führung lohnt sich ein Besuch der Burganlagen und Ruinen. Schlossgärten und Parkanlagen laden zum Verweilen und spazieren ein und eignen sich hervorragend für einen Ausflug in NRW.


 

Schloss Hohenlimburg Hagen

© Schloss Hohenlimburg gGmbH

© Schloss Hohenlimburg gGmbH

Das Schloss Hohenlimburg Hagen gilt als einzige noch weitgehend vollständig erhaltene mittelalterliche Höhenburg in Westfalen. Die Burg wurde etwa in der Mitte des 13. Jahrhunderts gebaut und hat in den Jahrhunderten etliche Kriege miterleben müssen. Seit dem Jahr 1592 bis heute ist die Burg im Besitz der Fürstenfamilie von Bentheim-Tecklenburg, sie wurde im 18. Jahrhundert zum Residenzschloss ausgebaut. Die Burganlage beherbergt heute das Schlossmuseum wie auch das Deutsche Kaltwalzmuseum. Sehenswert ist der restaurierte spätbarocke Höhengarten. Der Fürstensaal wird heute als Veranstaltungslocation genutzt. Wer sich im romantischen Schloss-Ambiente trauen lassen will, ist hier an der richtigen Adresse. Zum Schloss Hohenlimburg kommen Sie bequem von der B7 aus. Ganz in der Nähe finden Sie auch die Ruine der Raffenburg.

© Schloss Hohenlimburg gGmbH

© Schloss Hohenlimburg gGmbH

Schlosswächterführung:
Jeden ersten Sonntag im Monat entführt der Schlosswächter die Besucher auf eine Zeitreise mit faszinierenden Anekdoten rund um das Schloss Hohenlimburg. Die Führung führt durch ausgewählte Innenbereiche des Schlossmuseums und ist aufgrund seiner familienfreundlichen Uhrzeit auch für Kinder ein spannendes Event.

Zeiten:
Jeden ersten Sonntag im Monat um 15.00 Uhr

Die Kosten für die Schlosswächter-Führung betragen 5,00 € für Erwachsene (ermäßigt 3,50€)
und 2,50€ für Kinder. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Tickets für die Führung erhalten Sie an der Museumskasse.

© Schloss Hohenlimburg gGmbH

© Schloss Hohenlimburg gGmbH

Hochzeitsmesse:

Am 5. und 6. November wird dieses Jahr erstmalig eine Hochzeitsmesse stattfinden. Die Öffnungszeiten sind von 12 – 18 Uhr.

Auf dem Schloss Hohenlimburg wird in einer Ambiente-Location der Traum vom Heiraten wahr. Stöbern Sie in aller Ruhe, lassen Sie sich inspirieren und buchen Sie direkt vor Ort verschiedenste Dienstleistungen. Lauschen Sie der Livemusik und besuchen Sie die Räumlichkeiten von Schloss Hohenlimburg, die Sie für Ihre Hochzeitsfeier mieten können.

 

Weihnachtsmarkt 2016:

Der romantische Weihnachtsmarkt findet dieses Jahr zum ersten Mal an drei Wochenenden statt: 02.-04.12 / 09.–11.12 / 16.-18.12.

Die Öffnungszeiten sind folgende: Freitags 16 – 21 Uhr, Samstags: 12 – 21 Uhr, Sonntags: 12 – 20 Uhr

Mit über 100 hochwertigen Ausstellern, einem betreuten Kinderprogramm sowie vielfältigen Musikangeboten gehört der romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Hohenlimburg zu den beliebtesten der Regionen. Vorrangig werden regionale Produkte aus kleinen Produktionen angeboten. Ein Busshuttle von Hohenlimburg Bahnhof gewährleistet einen reibungslosen Anfahrtsweg und gute Anschlussmöglichkeiten.

Schloss Hohenlimburg
Alter Schlossweg 30
Hagen-Hohenlimburg
58119
DE
Phone: 02334 - 2771
Fax: 02334 - 444 451 5

 

 


Schloss Rheydt

Live-Events, Märkte, Konzerte und Trauungen im und am Schloss Rheydt

Schloss Rheydt ist nicht nur Museum, sondern auch Ort vieler verschiedener Veranstaltungen und Aktivitäten. Events wie der Töpfermarkt, die Sommermusik, das Ritterfest, Kunst- und Handwerk im Advent, die Gartenwelt und das Herbstfestival haben ihren festen Platz im jährlichen Programm. Aber es finden auch viele weitere geschichtlich oder kulturell inspirierte Veranstaltungen statt, beispielsweise regelmäßige Lesungen, Vorträge und Kurse, Schlosskonzerte und anderes mehr.

Events und Märkte im Schloss Rheydt:

29. April bis 1. Mai: Gartenwelt in Schloss Rheydt

9. und 10. Juli: Töpfermarkt

12. bis 14. August: Ritterfest Schloss Rheydt

19. bis 28. August: Sommermusik Schloss Rheydt

30. September bis 3. Oktober: Herbstfestival

3. und 4. Dezember: Kunst und Handwerk im Advent

Copyright: rimapress-Markus Rick

Copyright: rimapress-Markus Rick

Konzerte im Schloss Rheydt:

29.09.2016                          Novus String Quartet & Annelien van Wauwe, Klarinette

10.11.2016                          Pepe Romero, Gitarre

02.02.2017                          Kodály Quartet

23.03.2017                          Magali Mosnier, Flöte & Eric Le Sage, Klavier

11.05.2017                          István Várdai, Violoncello & Till Fellner, Klavier

08.06.2017                          Jean Rondeau, Cembalo und Klavier

Ritterfest-Abendkulisse

Ritternacht Schloss Rheydt
Copyright: rimapress-Markus Rick

Heiraten im Schloss

Das Städtische Museum Schloss Rheydt bietet in Kooperation mit dem Standesamt der Stadt Mönchengladbach die Möglichkeit, sich im edlen Ambiente des Rittersaals im Herrenhaus des Schlosses trauen zu lassen. An jedem dritten Samstag eines Monats von Mai bis Oktober sowie an einigen Freitagen vergibt das Standesamt mit einem Vorlauf von sechs Monaten die Termine für die Trauungen im Museum Schloss Rheydt. Eine Anmeldung im Standesamt ist der erste Schritt zu einer Trauung im Schloss. Auskünfte unter 02161/25-8180.

Die Termine im 1. Halbjahr 2016: Freitag, 13. Mai, 9.00 – 11.30 Uhr, Samstag, 21. Mai, 9.30 – 12.00 Uhr, Freitag, 17. Juni, 9.00 – 11.30 Uhr, Samstag, 18. Juni, 9.30 – 12.00 Uhr

Quelle: Pressestelle der Stadt Mönchengladbach

Schloss Rheydt
Schlossstraße 508
Mönchengladbach
41238
DE
Phone: 02166 928900
Fax: 02166/9289049


Schloss Lembeck

Das im Jahr 1692 erbaute Wasserschloss Lembeck befindet sich in idyllischer Lage im Naturpark Hohe Mark. Diese barocke Schlossanlage mit Elementen der Renaissance besteht aus Vorburg, Hauptburg und Schlosspark, die miteinander mit Brücken verbunden sind. Eigentümer von Schloss Lembeck sind Ferdinand Graf von Merveldt mit Frau Catharine. Das Wasserschloss Lembeck wird heute vielseitig genutzt. So findet man in den Gebäuden auch ein Schlossmuseum, das man per Führung besichtigen kann. Sie sehen hier Exponate aus mehreren Jahrhunderten. Im Turmzimmer der Bibliothek kann man sich standesamtlich trauen lassen. Der Schlosspark wurde zu einem englischen Landschaftspark umgestaltet und erfuhr im Jahr 1967 durch einen  Rhododendronpark eine Erweiterung. Auch übernachten kann man im Schloss, dazu erwartet das Schlosshotel seine Gäste.

Schloss Lembeck
Schloss 2
Dorsten-Lembeck
46286
DE
Phone: +49 2369 7167
Fax: 02369/77391


Schloss Bladenhorst Castrop-Rauxel

Schloss Bladenhorst war zunächst eine Burganlage, die im 13. Jahrhundert gebaut  und im Jahr 1266 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Das heute noch vorhandene Torhaus und die Gräben sind Zeitzeugen dieser Zeit. Das Wasserschloss von heute mit Schlossgebäude und Wehrturm entstand im 16. Jahrhundert durch aufwendige Umbauten. In der Anlage der deutschen Spätrenaissance kann man auch Elemente der Gotik und des Barock finden. Schloss Bladenhorst in Castrop-Rauxel befindet sich aktuell in Privatbesitz und kann daher nicht besichtigt werden, einige Wohnungen und Büros sind hier untergebracht. Dennoch dient es für diverse Events als Veranstaltungslocation. Während im Norden das Schloss am Rhein-Herne-Kanal liegt, verläuft südlich der Deininghauser Bach. Das angrenzende Castroper Holz lädt zu entspannten Spaziergängen ein.

Schloss Bladenhorst Castrop-Rauxel
Westring 346
Castrop-Rauxel
44579
DE
Phone: +49 2305 9737500
Fax: (0 23 05) 9 73 75-22

 


 

Schloss Strünkede Herne

Das Schloss Strünkede in Herne wird zu Recht zu den schönsten Schlössern im gesamten Ruhrgebiet gezählt. Das barocke Wasserschloss entstand im 17. Jahrhundert als Nachfolge der Burg Strünkede aus dem 13. Jahrhundert. Im Schlosspark steht mit der Schlosskapelle vom Jahr 1272 eines der ältesten, noch erhaltenen Bauwerke der Umgebung. Auch einige Gräben und der Schlossteich sind noch Zeitzeugen der früheren Burganlage. Neben der Städtischen Galerie im Schlosspark und dem Heimat- und Naturkunde-Museum Wanne-Eickel ist das Schloss Strünkede einer der drei Standorte des Museums Emschertal. Das Museum ist heute ein beliebtes Ausflugsziel geworden. Bei einem Rundgang können Sie unter anderem auch eine bunte Sammlung aus Biedermeier-Möbeln, von Mammutknochen sowie von wertvollen Uhren finden. Im größten Haus des Emschertal-Museums dokumentieren zahlreiche Exponate die Geschichte der Stadt Herne und ihrer Umgebung von der Neandertal-Zeit bis zur Industriestadt.

Schloss Strünkede Herne
Karl-Brandt-Weg 5
Herne
44629
DE
Phone: +49 2323 161072
Fax: (02323) 162660


 

Schloss Herten

Das Wasserschloss Herten hat seinen Platz unter den schönsten Schlössern im Ruhrgebiet gefunden. Im Jahr 1376 wurde das Wasserschloss erstmals urkundlich erwähnt. Die heute zu sehenden Gebäude wurden im 16.´und 17. Jahrhundert errichtet. Das Schloss besteht aus Hauptburg, Vorburg, einer Remise und einer dreischiffigen Schlosskapelle. Der Schlosspark mit seiner vielseitigen Botanik ist zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Nachdem die ohnehin schon im Verfall befindlichen Schlossgebäude nach dem Ersten Weltkrieg überhaupt nicht mehr genutzt wurden, drohte auch durch auftretenden Bodensenkungen der Abriss. In den 1970er und 1980er Jahren wurde das Wasserschloss von Grund auf saniert und renoviert. Heute ist das Schloss zu einer beliebten Veranstaltungslocation geworden. Zahlreicher kulturelle Events finden hier statt, dazu gehören auch die Hertener Schlosskonzerte und das Klavierfestival Ruhr. Zu Pfingsten wird jedes Jahr rund um das Wasserschloss Herten ein zwei Tage währender Kunstmarkt organisiert mit Musikveranstaltungen und Bühnenprogramm, dabei zeigen Künstler und Kunsthandwerker ihre Werke. Vor wunderschöner Kulisse trauen lassen kann man sich auch im Schloss. Das Schlosscafé sorgt für das leibliche Wohl.

Schloss Herten
Im Schlosspark 12
Herten
45699
DE
Phone: +49 2366 82112
Fax: +49 2366 5009606


 

Schloss Westerholt Herten

Das klassizistische Wasserschloss Westerholt war der Stammsitz der Grafen von Westerholt. Im 14. Jahrhunderts stand bereits an dieser Stelle, wo heute das Schloss zu sehen ist, eine Burganlage, von der heute lediglich noch einige Gräben zu sehen sind. Im 19. Jahrhundert um das Jahr 1833 wurde das Schloss in seiner heutigen Form errichtet. Aus dem Westflügel wurde das Herrenhaus, die Haushaltung kam in der Vorburg unter. Dank intensiver Restaurierungsarbeiten im Jahr 1993 zählt das Schloss Westerholt heute zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern im gesamten Ruhrgebiet. Im Schlossgebäude hat sich heute ein Golfhotel mit angegliedertem 18-Loch Golfplatz etabliert, während in einem Seitengebäude das allseits beliebte Restaurant „Pferdestall“ im Schloss integriert ist. Im Schloss kann man sich heute auch trauen lassen.

Schloss Westerholt Herten
Schlossstraße 1
Herten
45701
DE
Phone: +49 209 148940
Fax: 0209-148 94 44


 Schloss Gartrop Hünxe

Im Ortsteil Gartrop-Bühl der am unteren Niederrhein gelegenen Gemeinde Hünxe befindet sich das im späten 17. Jahrhundert erbaute Wasserschloss Gartrop. Zur Schlossanlage gehören ein Herrenhaus im Barock-Stil, eine Vorburg und zwei Torhäuser. Der Schlosspark wurde im Jahr 1828 im englischen Gartenstil angelegt und ist mit Wassergräben durchzogen. Integriert ist eine Wassermühle aus dem 15. Jahrhundert. Seit dem Jahr 2004 gibt es einen neuen Eigentümer, der das Schloss vor dem Verfall bewahrte. Zunächst wurde im Schlosspark der Gasthof Blumrath mit Biergarten eröffnet, aus dem Schloss ist inzwischen ein Hotel geworden. Schloss Gartrop Hünxe hat sich auch als Eventlocation einen Namen gemacht, so finden hier Tagungen und Firmenfeiern statt, auch kann man sich im Schloss heute trauen lassen.

Schloss Gartrop
Schlossallee 4
Hünxe Ortsteil Gartrop-Bühl
46569
DE
Phone: +49 (0) 2858 – 91757-0
Fax: + 49 (0)2858 -91757-29

 

 


Schloss Ringenberg Hamminkeln

Schloss Ringenberg in Hamminkeln kann auf eine erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1229 verweisen, als Baujahr der einstigen Wasserburg wird etwa das Jahr 1220 angegeben. Im 17. Jahrhundert während des Dreißigjährigen Krieges wurde die Burg zerstört. Um das Jahr 1650 herum bis etwa 1661 dauerten die Bauarbeiten bis an dieser Stelle ein Wasserschloss im niederländischen Barock-Stil entstand. Viele Besitzerwechsel der dreiflügeligen Schlossanlage mit ihren runden Ecktürmen folgten. Seit dem Jahr 1978 bietet die Derik-Baegert-Gesellschaft Künstlern und seit 2001 auch Kuratoren aus NRW und den Niederlanden Residenzstipendien an. Im Jahr 1989 ging Schloss Ringenberg endgültig in den Besitz der Stadt Hamminkeln über. Seit 1995 werden hier standesamtliche Trauungen durchgeführt und in den Kellergewölben gibt es ein Restaurant. Auf Anfrage kann das Schloss auch besichtigt werden, während der Ausstellungen ist das Schloss an den Wochenenden geöffnet.

© Schloss-Ringenberg

© Schloss-Ringenberg

 

Schloss Ringenberg Hamminkeln
Schlossstraße 8
Hamminkeln
46499
Phone: +49 2852 9229

 


Wasserburg Haus Lüttinghof Gelsenkirchen

Die Wasserburg Haus Lüttinghof in Gelsenkirchen gilt als das älteste Gebäude der Stadt, bis in das Jahr 1308 zurück reicht die erste urkundliche Erwähnung. Die Burg kann mit einer sehr wechselvollen Geschichte aufwarten, auch die Besitzer wechselten häufig. Zur Burg gehört auch die Vorburg, deren barocke Wohn- und Wirtschaftsbauten aus dem 18. Jahrhundert stammen. Eine große Gartenanlage umgibt die Gebäude. Die Burg gehört heute als „Lüttinghof – Die Burg am Wasser“ dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe und wird als Event Location genutzt. Die Palette reicht vom Kammerkonzert bis zum Whisky Tasting, die Räumlichkeiten kann man aber auch für Veranstaltungen mieten, um Seminare abzuhalten oder Partys zu organisieren. Besichtigt werden kann die Burg nicht, aber ein Besuch lohnt sich dennoch, auch weil die Umgebung zum Spazierengehen einlädt.

Wasserburg Haus Lüttinghof Gelsenkirchen
Lüttinghofallee 3 – 5
Gelsenkirchen
45896
DE
Phone: +49 209 6001106
Fax: 0 23 65 / 69 68 24


 

Burg Vondern Oberhausen

Im 13. Jahrhundert entstand die Burg Vondern in Oberhausen. Die Vorburg der einst komplett von Wasser umgebenen Anlage stammt aus dem 16. Jahrhundert, sie gilt als einer der ältesten spätgotischen Profanbauten. Die Erbauung des Haupthauses mit seinen zwei Flügeln wird der Barock-Epoche zugeschrieben. Früher konnte man dieses Haupthaus über eine Zugbrücke aus Holz erreichen. Etwa im 18. Jahrhundert wurde sie durch die heute noch vorhandene Stein-Bogenbrücke ersetzt. Von den einstigen Wassergräben sind nur noch wenige zu sehen. Die Räumlichkeiten der Burg werden heute für verschiedene  Veranstaltungen genutzt. Ob Mittelaltermarkt, Ritterspiele, Jazzfest oder Klassik-Konzerte, die Events verzeichnen heute einen regen Zuspruch. Auch als Hochzeitsschloss bietet sich die Burg Vondern in Oberhausen an, im Trausaal kann standesamtlich geheiratet werden.

Burg Vondern Oberhausen
Arminstrasse 65
Oberhausen
46117
DE
Phone: +49 208 896297
Fax: +49 208 / 63 49 96 33


 

Schloss Broich Mülheim an der Ruhr

 

Luftbild Schloß Broich Blick nach Westen: © Hans Blossey

Die noch erhaltene Burganlage von Schloss Broich in Mülheim an der Ruhr stammt aus der spätkarolingischen Zeit. Aufgrund mehrerer Zerstörungen durch Kriegen wurde im Lauf der Jahrhunderte die Schlossanlage oftmals umgebaut und auch hin und wieder erweitert. Etwa der Mitte des 17. Jahrhunderts wird die heutige Form zugeordnet. Seit 1938 gehört das Schloss der Stadt, Eigentümer ist heute die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH.

Schloß Broich Wappenzimmer: Elke Schmidt © MST GmbH

Schloß Broich Wappenzimmer: Elke Schmidt © MST GmbH

 

Das Schloss wird einerseits für Ehrungen und Empfänge der Stadt genutzt, andererseits können die Räumlichkeiten aber auch für private Feiern gemietet werden. Auch ein Historischer Markt und Ritter-Turniere werden auf Schloss Broich veranstaltet. Darüber hinaus ist im Schloss auch das Historische Museum untergebracht. Die Exponate führen Sie auf eine spannende Zeitreise durch die Stadtgeschichte. Events und Konzerte wie das Castle Rock-Festival finden auch im Innenhof des Schlosses statt.

Schlosshof 2011: Joshua Belack © MST GmbH

Schlosshof 2011: Joshua Belack © MST GmbH

 

Schloss Broich Mülheim an der Ruhr
Am Schloß Broich 28
Mülheim an der Ruhr
45479
DE
Phone: +49 208 9609616

 

Burg Volmarstein

© Stadt Wetter (Ruhr)

© Stadt Wetter (Ruhr)

Errichtet wurde die Burg Volmarstein im Jahr 1100 im Auftrag des Erzbischofs von Köln, Graf Friedrich I. von Schwarzenburg. Seit einem verheerenden Brand im Jahr 1754 ist die ehemalige Befestigungsanlage nur noch eine Ruine. Einige Grundmauern und Fundament-Stücke dreier Türme sind als Zeitzeugen heute an dieser Stelle noch zu sehen. Sie sind inzwischen Teil eines parkähnlichen Territoriums, wo verschiedene Veranstaltungen wie „Rock auf der Burg“ organisiert werden. Am Fuß der Burgruine steht heute ein Burghotel. Von der Ruine aus hat man einen tollen Ausblick auf die Ruhr sowie auf die Stadt Wetter und den Harkortsee. Wanderer können einen Wanderweg von der Burgberg durch den Wald zur Ruhr nutzen.

© Stadt Wetter (Ruhr)

© Stadt Wetter (Ruhr)

 

Burg Volmarstein
Kramerweg
Wetter-Volmarstein
58300
DE
Phone: +49 2335 96610


 

Wasserschloss Werdringen Hagen

Das idyllisch in einem Naturschutzgebiet befindliche Wasserschloss Werdringen Hagen entstammt aus einer mittelalterlichen Burg. Aus dieser Bausubstanz ist heute allerdings nahezu nichts mehr erhalten, seitdem im 19. Jahrhundert ein gründlicher Umbau zu einer neugotischen Wasserburg vorgenommen wurde. Heute kann man hier als Museumsbesucher paläontologische und archäologischen Sammlungen der Stadt Hagen bestaunen, denn hier ist das Museum für Ur- und Frühgeschichte untergebracht. Ein absolutes Highlight sind die Modelle von einem Dinosaurier aus der Kreidezeit sowie einem Mammut aus der Eiszeit. Dank der Initiativen des Schlossvereins Werdringen wird das Wasserschloss Werdringen Hagen heute auch als Veranstaltungslocation für Konzerte und für Seminare genutzt. Aber auch private Feierlichkeiten können hier ausgerichtet werden. Das Schloss-Café Werdringen ist zu einem beliebten Ausflugsziel geworden.

Wasserschloss Werdringen Hagen
Werdringen 1
Hagen
58089
DE
Phone: +49 2331 2072740


Hörder Burg Dortmund

Die Hörder Burg stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde in der Nähe der Emscher einst als Wasserburg errichtet. Die Burg kann nicht nur auf eine sehr lange, sondern auch auf eine sehr wechselhafte Geschichte verweisen. Einst Stammsitz der Adelsfamilie Hörde wurde die Burg zwischendurch auch schon einmal industriell genutzt und zwar als Verwaltungsgebäude der ehemaligen Hoesch AG. Nachdem die Stahlindustrie hier ausgedient hatte, wurde im Jahr 2008 eine umfassende Sanierung der Burg vorgenommen. In der Hörder Burg kann man seit dem Jahr 2010 in einem Museum die Hörder Geschichte vom Mittelalter bis heute sehr anschaulich verfolgen.

Hörder Burg Dortmund
Hörder Burgstraße
44263
DE
Phone: +49 231 464877


 

Burg Blankenstein Hattingen

© Müller KG Restaurant Burg Blankenstein

© Müller KG Restaurant Burg Blankenstein

Hoch über der Ruhr ist sie nicht zu übersehen, die Burg Blankenstein. Die mittelalterliche Höhenburg wurde im Jahr 1228 erbaut. Als Ausflugsziel ist die Burg heute sehr gefragt, denn von hier oben kann man wunderschöne Ausblicke auf das Flusstal und den Kemnader See bis nach Dortmund genießen. Die Burg Blankenstein war eine der vier Hauptburgen der Grafen von der Mark. Durch die Nähe zur Ruhrüberquerung von wichtigen Handelswegen diente die Burg nicht nur als Festung, sondern auch zur Überwachung.

 

© Müller KG Restaurant Burg Blankenstein

© Müller KG Restaurant Burg Blankenstein

Die Burg verlor im Laufe der Jahrhunderte jedoch an Bedeutung. In den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde eine gründliche Sanierung vorgenommen. Heute gibt es hier ein Burgrestaurant mit Biergarten, das auch als Veranstaltungslocation für Ritteressen und Hochzeitsfeiern genutzt wird.

 

 

© Müller KG Restaurant Burg Blankenstein

© Müller KG Restaurant Burg Blankenstein

 

Burg Blankenstein Hattingen
Burgstraße 16
Hattingen-Blankenstein
45527
DE
Phone: +49 2324 33231
Fax: +49 23 24 3 38 70


Schloss Heessen Hamm

Das neugotische Schloss Heessen Hamm wurde in seiner Geschichte mehrmals umgebaut, als Hof wurde das Anwesen bereits im Jahr 975 in einer Urkunde erwähnt, das 14. Jahrhundert gilt als Bauzeit der gotischen Burg, die im Lauf der Jahrhunderte vornehmlich im Barock und Klassizismus bauliche Veränderungen erfuhr. Im Jahr 1908 wurde die ursprüngliche Bauform wieder hergestellt, noch heute stehen die Grundmauern des Schlosses auf den Eichenpfählen von einst. Das Wasserschloss steht auf einer dreieckigen Insel und besteht aus einem Herrenhaus mit mehreren Flügeln, einer Vorburg und einem Torhaus mit einem quadratischem Eckturm, der eine sogenannte Welsche Haube besitzt. Hinzu kommen die Wirtschaftsgebäude mit Staffelgiebeln. Im Park sind Reste einer französischen Bosquette Anlage sowie ein achteckiges Gartenhaus aus dem 18. Jahrhundert und einige Skulpturen zu sehen. Im Schloss Heessen Hamm ist seit 1957 ein privates Tagesgymnasium und Internat untergebracht, Schüler wie Lehrer nutzen heute die außergewöhnliche Schlosskulisse auch für Musik- und Theateraufführungen.

Schloss Heessen Hamm
Schlossstraße 1
Hamm
59073
DE
Phone: 02381-685-0
Fax: 02381-685-167

 


 

Schloss Oberwerries Hamm

Schloss Oberwerries im Nebel © Luftbild-Blossey.de

Schloss Oberwerries im Nebel © Luftbild-Blossey.de

Der älteste Teil von Schloss Oberwerries Hamm wurde im Jahr 1667 gebaut, kurz darauf fand der Umbau in eine barocke Wasserschlossanlage statt, der im Jahr 1692 abgeschlossen wurde. Zu diesem Ensemble gehören ein Hauptgebäude sowie ein Südflügel mit Pavillonturm und ein barocker Garten. Später kam ein Marstall zur Vorburg hinzu. Nachdem der letzte Nachkomme der Eigentümer im Jahr 1768 verstorben war, verfiel das Schloss. Seit dem Jahr 1942 gehört das Anwesen der Stadt Hamm.

Schloss Oberwerries Wassergraben © Stadt Hamm, Thorsten Hübner

Schloss Oberwerries Wassergraben © Stadt Hamm, Thorsten Hübner

Heute finden auf dem Schloss repräsentativer Empfänge der Stadt Hamm statt. Des Weiteren dienen die Räume als Sport- und Qualifizierungszentrum des Westfälischen Turnerbundes. Zudem ist Schloss Oberwerries Hamm zu einer Bildungs- und Begegnungsstätte für Schulen, Vereine und Verbände geworden. Die individuellen Räume sind als Veranstaltungslocation in  historischem Rahmen heute sehr gefragt  Sogar standesamtlich trauen kann man sich hier lassen.

Repräsentationsraum Schloss Oberwerries © Stadt Hamm, Thorsten Hübner

Repräsentationsraum Schloss Oberwerries © Stadt Hamm, Thorsten Hübner

Schloss Oberwerries Hamm
Zum Schloß Oberwerries 1
Hamm
59073
DE
Phone: : 02381 173535, 02381 17-3532
Fax: 02388 301372

 


Schloss Berge Gelsenkirchen

© Schloss Berge

Aussenansicht © Schloss Berge

Das aus einer Wasserburg entstandene Schloss Berge in Gelsenkirchen fand zum ersten Mal im Jahr 1264 Erwähnung. Einige Eigentümerwechsel vergingen, bevor um das Jahr 1700 herum die Anlage zu einem damals modernen Herrensitz umgebaut wurde. Das Schloss in der heutigen Form ist nach umfassenden Umbauarbeiten in den Jahren 1785 bis 1788 entstanden und besteht aus einer Vorburginsel, einer Kernburginsel sowie einer Garteninsel.

Wassergraben Schloss Berge © Schloss Berge

Wassergraben Schloss Berge © Schloss Berge

Im Jahr 1924 wurde Schloss Berge an die damalige Stadt Buer verkauft, einem heutigen Stadtteil von Gelsenkirchen. Heute findet man hier ein Hotel, ein Restaurant und eine Tagungsstätte. Der Schlosspark ist mit dem Berger See zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Rund um das Schloss Berge in Gelsenkirchen herum wird einmal jährlich das traditionelle Sommerfest veranstaltet.

Parkanlage Schloss Berge © Schloss Berge

Parkanlage Schloss Berge © Schloss Berge

 

Schloss Berge Gelsenkirchen
Adenauerallee 103
Gelsenkirchen
45894
DE
Phone: +49 209 17740
Fax: +49 (0)209 - 1774 299

Schloss Horst Gelsenkirchen

Das Renaissanceschloss Horst in Gelsenkirchen wurde im Jahr 1572 an der Stelle errichtet, wo im Jahr 1554 die mittelalterlichen Burg des Geschlechtes von der Horst durch einen Brand schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Obwohl heute nur noch der Hauptflügel vom einst vierflügeligen Bau, einige Teile des Turmes und ein Nebenflügel übrig geblieben sind, gilt das Schloss als eine der bedeutendsten Renaissancebauten des Ruhrgebietes. Besonders erwähnenswert ist die Glashalle die den früheren Innenhof überdacht. Seit dem Jahr 1999 wird das Schloss Horst als Kultur- und Bürgerzentrum der Stadt Gelsenkirchen genutzt. Neben unterschiedlichen Veranstaltungen gibt es hier auch ein Schlossmuseum mit der Dauerausstellung „Leben und Arbeiten in der Renaissance“. Im Schloss kann man heute auch heiraten, zudem sorgt ein Restaurant für das leibliche Wohl der Besucher des Schlosses.

Schloss Horst Gelsenkirchen
Turfstraße 21
Gelsenkirchen
45899
DE
Phone: +49 209 516622
Fax: +49 209 51 38 04


 

Schloss Beck Bottrop

© Schloss Beck

© Schloss Beck

Um das spätbarocke Wasserschloss aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts herum befindet sich heute ein kleiner, familiär geführter Freizeitpark. Im Jahr 1966 wurde das Gelände privat gekauft, restauriert und als Freizeitpark in Betrieb genommen. Ein großer Spielplatz lädt die Kinder zum Toben ein, aber das Schloss Beck bietet den kleinen Besuchern auch tolle Attraktionen inklusive Marienkäfer-Bahn und Wasserrutschen.

Marienkäferbahn © Schloss Beck

Marienkäferbahn © Schloss Beck

Auf dem See im hinteren Bereich der Schlossanlage stehen Tret- und Ruderboote bereit. Seit dem Jahr 2011 wurde mit dem Baumwipfelpfad ein weiteres Highlight im Park fertiggestellt. Eine Märchen-Ausstellung ist in den oberen Etagen des Schlosses zu sehen, auch ein uriges Barock-Restaurant gehört zum Schloss. Veranstaltet werden in und am Schloss Beck in Bottrop Kinderfeste und Theateraufführungen, aber auch jährlich ein Herbst- und Weihnachtsmarkt.

© Schloss Beck

© Schloss Beck

Schloss Beck Bottrop
Am Dornbusch 39
Bottrop
46244
DE
Phone: +49 2045 5134
Fax: 0 20 45 - 8 45 25