Musik Archives - Aktuelle Veranstaltungen im Ruhrgebiet

Beat-Club Open Air Festival Bottrop

Posted by on Juli 5th, 2018  •  0 Comments  • 

Beat-Club Open Air

Die Musik einer Generation mit Live-Band von Tankred Schleinschock

Mitte der 60er Jahre tut sich etwas. Während Mama und Papa Foxtrott tanzen, entdecken ihre Kinder die Beatmusik. Mit harten Rhythmen, verzerrten Gitarren, dröhnenden Bässen und hämmerndem Schlagzeug bringen sie die versteinerten Verhältnisse des Wirtschaftswunderlandes zum Tanzen.

Im Fernsehen und im Radio läuft allerdings fast ausschließlich deutsche Schlagermusik. Doch gibt es in diesem Meer des Schmalzes und der Langeweile einige wenige Inseln der Glückseligkeit. Englische und amerikanische Soldatensender, Piratensender wie Radio Caroline, schicken von Schiffen aus illegal Beatmusik in den Äther. Und auf der Kirmes gibt es die Raupe, das einzige Fahrgeschäft, das ausschließlich Beatmusik spielt. Am 25.9.1965 ist es endlich soweit: Die erste Folge des „Beat-Clubs“ von Radio Bremen geht auf Sendung. Erstmals ein Fernsehprogramm mit Beatmusik und ausschließlich für junge Leute. Doch vorab entschuldigt sich der Ansager noch höflich bei den älteren Zuschauern und bittet um ihr Verständnis. Aber dann geht es los mit „Halbstark“ von den Yankees. Zwischen 1965 und 1972 werden 83 Folgen des „Beat-Clubs“ ausgestrahlt. Ein großartiges Stück Zeitgeschichte.

The Who, The Rolling Stones, The Beatles und The Kinks, Jimi Hendrix, CCR, Canned Heat, Santana, Beach Boys, The Hollies, Procol Harum, Manfred Mann, Cream und und und …
Und dann die Moderatoren, allen voran Uschi Nerke. Aber auch Dave Lee Travis, Dave Dee und Manfred Sexauer gaben dieser im deutschen Fernsehen einzigartigen Show unter der genialen und innovativen Regie von Mike Leckebusch ein unverwechselbares Gesicht. Kult!

 

Termin: 30. Juni, 01. Juli, 02. Juli, 04. Juli, 05. Juli 2018 von 20:00 bis 22:00 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr
Eintrittspreis: 30,00€ pro Person / Schüler und Studenten 18,00€

Ort
BergArena, Halde Haniel
Fernewaldstraße
46242 Bottrop

Quelle: www.bottrop.de, Kulturamt der Stadt Bottrop


Beat-Club Open Air Festival Bottrop

Posted by on Juli 4th, 2018  •  0 Comments  • 

Beat-Club Open Air

Die Musik einer Generation mit Live-Band von Tankred Schleinschock

Mitte der 60er Jahre tut sich etwas. Während Mama und Papa Foxtrott tanzen, entdecken ihre Kinder die Beatmusik. Mit harten Rhythmen, verzerrten Gitarren, dröhnenden Bässen und hämmerndem Schlagzeug bringen sie die versteinerten Verhältnisse des Wirtschaftswunderlandes zum Tanzen.

Im Fernsehen und im Radio läuft allerdings fast ausschließlich deutsche Schlagermusik. Doch gibt es in diesem Meer des Schmalzes und der Langeweile einige wenige Inseln der Glückseligkeit. Englische und amerikanische Soldatensender, Piratensender wie Radio Caroline, schicken von Schiffen aus illegal Beatmusik in den Äther. Und auf der Kirmes gibt es die Raupe, das einzige Fahrgeschäft, das ausschließlich Beatmusik spielt. Am 25.9.1965 ist es endlich soweit: Die erste Folge des „Beat-Clubs“ von Radio Bremen geht auf Sendung. Erstmals ein Fernsehprogramm mit Beatmusik und ausschließlich für junge Leute. Doch vorab entschuldigt sich der Ansager noch höflich bei den älteren Zuschauern und bittet um ihr Verständnis. Aber dann geht es los mit „Halbstark“ von den Yankees. Zwischen 1965 und 1972 werden 83 Folgen des „Beat-Clubs“ ausgestrahlt. Ein großartiges Stück Zeitgeschichte.

The Who, The Rolling Stones, The Beatles und The Kinks, Jimi Hendrix, CCR, Canned Heat, Santana, Beach Boys, The Hollies, Procol Harum, Manfred Mann, Cream und und und …
Und dann die Moderatoren, allen voran Uschi Nerke. Aber auch Dave Lee Travis, Dave Dee und Manfred Sexauer gaben dieser im deutschen Fernsehen einzigartigen Show unter der genialen und innovativen Regie von Mike Leckebusch ein unverwechselbares Gesicht. Kult!

 

Termin: 30. Juni, 01. Juli, 02. Juli, 04. Juli, 05. Juli 2018 von 20:00 bis 22:00 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr
Eintrittspreis: 30,00€ pro Person / Schüler und Studenten 18,00€

Ort
BergArena, Halde Haniel
Fernewaldstraße
46242 Bottrop

Quelle: www.bottrop.de, Kulturamt der Stadt Bottrop


Beat-Club Open Air Festival Bottrop

Posted by on Juli 2nd, 2018  •  0 Comments  • 

Beat-Club Open Air

Die Musik einer Generation mit Live-Band von Tankred Schleinschock

Mitte der 60er Jahre tut sich etwas. Während Mama und Papa Foxtrott tanzen, entdecken ihre Kinder die Beatmusik. Mit harten Rhythmen, verzerrten Gitarren, dröhnenden Bässen und hämmerndem Schlagzeug bringen sie die versteinerten Verhältnisse des Wirtschaftswunderlandes zum Tanzen.

Im Fernsehen und im Radio läuft allerdings fast ausschließlich deutsche Schlagermusik. Doch gibt es in diesem Meer des Schmalzes und der Langeweile einige wenige Inseln der Glückseligkeit. Englische und amerikanische Soldatensender, Piratensender wie Radio Caroline, schicken von Schiffen aus illegal Beatmusik in den Äther. Und auf der Kirmes gibt es die Raupe, das einzige Fahrgeschäft, das ausschließlich Beatmusik spielt. Am 25.9.1965 ist es endlich soweit: Die erste Folge des „Beat-Clubs“ von Radio Bremen geht auf Sendung. Erstmals ein Fernsehprogramm mit Beatmusik und ausschließlich für junge Leute. Doch vorab entschuldigt sich der Ansager noch höflich bei den älteren Zuschauern und bittet um ihr Verständnis. Aber dann geht es los mit „Halbstark“ von den Yankees. Zwischen 1965 und 1972 werden 83 Folgen des „Beat-Clubs“ ausgestrahlt. Ein großartiges Stück Zeitgeschichte.

The Who, The Rolling Stones, The Beatles und The Kinks, Jimi Hendrix, CCR, Canned Heat, Santana, Beach Boys, The Hollies, Procol Harum, Manfred Mann, Cream und und und …
Und dann die Moderatoren, allen voran Uschi Nerke. Aber auch Dave Lee Travis, Dave Dee und Manfred Sexauer gaben dieser im deutschen Fernsehen einzigartigen Show unter der genialen und innovativen Regie von Mike Leckebusch ein unverwechselbares Gesicht. Kult!

 

Termin: 30. Juni, 01. Juli, 02. Juli, 04. Juli, 05. Juli 2018 von 20:00 bis 22:00 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr
Eintrittspreis: 30,00€ pro Person / Schüler und Studenten 18,00€

Ort
BergArena, Halde Haniel
Fernewaldstraße
46242 Bottrop

Quelle: www.bottrop.de, Kulturamt der Stadt Bottrop


Beat-Club Open Air Festival Bottrop

Posted by on Juli 1st, 2018  •  0 Comments  • 

Beat-Club Open Air

Die Musik einer Generation mit Live-Band von Tankred Schleinschock

Mitte der 60er Jahre tut sich etwas. Während Mama und Papa Foxtrott tanzen, entdecken ihre Kinder die Beatmusik. Mit harten Rhythmen, verzerrten Gitarren, dröhnenden Bässen und hämmerndem Schlagzeug bringen sie die versteinerten Verhältnisse des Wirtschaftswunderlandes zum Tanzen.

Im Fernsehen und im Radio läuft allerdings fast ausschließlich deutsche Schlagermusik. Doch gibt es in diesem Meer des Schmalzes und der Langeweile einige wenige Inseln der Glückseligkeit. Englische und amerikanische Soldatensender, Piratensender wie Radio Caroline, schicken von Schiffen aus illegal Beatmusik in den Äther. Und auf der Kirmes gibt es die Raupe, das einzige Fahrgeschäft, das ausschließlich Beatmusik spielt. Am 25.9.1965 ist es endlich soweit: Die erste Folge des „Beat-Clubs“ von Radio Bremen geht auf Sendung. Erstmals ein Fernsehprogramm mit Beatmusik und ausschließlich für junge Leute. Doch vorab entschuldigt sich der Ansager noch höflich bei den älteren Zuschauern und bittet um ihr Verständnis. Aber dann geht es los mit „Halbstark“ von den Yankees. Zwischen 1965 und 1972 werden 83 Folgen des „Beat-Clubs“ ausgestrahlt. Ein großartiges Stück Zeitgeschichte.

The Who, The Rolling Stones, The Beatles und The Kinks, Jimi Hendrix, CCR, Canned Heat, Santana, Beach Boys, The Hollies, Procol Harum, Manfred Mann, Cream und und und …
Und dann die Moderatoren, allen voran Uschi Nerke. Aber auch Dave Lee Travis, Dave Dee und Manfred Sexauer gaben dieser im deutschen Fernsehen einzigartigen Show unter der genialen und innovativen Regie von Mike Leckebusch ein unverwechselbares Gesicht. Kult!

 

Termin: 30. Juni, 01. Juli, 02. Juli, 04. Juli, 05. Juli 2018 von 20:00 bis 22:00 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr
Eintrittspreis: 30,00€ pro Person / Schüler und Studenten 18,00€

Ort
BergArena, Halde Haniel
Fernewaldstraße
46242 Bottrop

Quelle: www.bottrop.de, Kulturamt der Stadt Bottrop


Vorstellung Kinder-Uni-Vorlesung

Posted by on März 16th, 2018  •  0 Comments  • 

Vorstellung Kinder-Uni-Vorlesung

„Was Musik so alles kann – Der Karneval der Tiere“ lautet das Thema der nächsten Kinder-Uni-Vorlesung am Freitag, 16. März in Werne.

Dabei geht es um Fragen wie: Wie kann es sein, dass wir Tiere in der Musik wiedererkennen? Und schafft der Klang einer Geige es, dass sich Eselgeschrei erträglicher anhört?

Was die jungen „Studierenden“ konkret inhaltlich erwartet, möchten wir Ihnen in einem Pressegespräch erläutern. Es findet statt am

Montag, 12. März 2018 | 12.30 Uhr | Anne-Frank-Gymnasium | Büro des Schulleiters | Goetheweg 12 in Werne.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen Prof. Dr. Alexander Gurdon (TU Dortmund / Institut für Musik und Musikwissenschaft / Fakultät Kunst- und Sportwissenschaften), Schulleiter Heinz-Joachim Auferoth und Martina Bier von der Stabsstelle Planung und Mobilität des Kreises Unna zur Verfügung.

Quelle: Presse und Kommunikation Kreisstadt Unna


Philipp Glass Glassworks Konzert Bottrop

Posted by on März 11th, 2018  •  0 Comments  • 

Philipp Glass – Glassworks 1982

Kammermusik in 6 Sätzen für 14 Spieler mit Videoperformance

Philipp Glass gilt zusammen mit Steve Reich und Terry Riley als der wichtigste Vertreter der Minimal Musik. Mit seinen 21 Opern und etlichen Filmmusiken, unter anderem zum Film „Koyaanisquatsi“ wurde er in Deutschland populär. In 2017 feiert er seinen 80. Geburtstag.

Glassworks ist eine Kammermusikarbeit, inspiriert durch Geräusche zur Herstellung von Glas in der Glasbläserei. Es war ein erfolgreicher Versuch seine Musik „Walkman-geeignet“ zu machen, d.h. sie mit deutlich kürzeren Stücken dem Publikum zugänglicher zu machen.

Peter Sellars beschreibt die Wirkung seiner Musik so:
„Bei Phil ist es ein bisschen wie bei der Zugfahrt quer durch Amerika: Wenn Sie aus dem Fenster sehen, scheint sich stundenlang Nichts zu verändern, doch wenn Sie genau hinsehen, bemerken Sie, dass sich die Landschaft sehr wohl verändert – langsam, fast unmerklich.

Bottroper Klangturm-Ensemble
Beate Schmalbrock: Konzeption

 

Termin: 11. März 2018 um 11:00 Uhr die öffentliche Generalprobe und um 17:00 Uhr das Konzert
Einlass: 10:30 Uhr und 16:30 Uhr
Eintrittspreis: Generalprobe 8,00€ pro Person (Ermäßigt 6,00€) / Konzert 12,00€ pro Person (Ermäßigt 8,00€)

Ort
Malakoffturm
Knappenstraße 33
46238 Bottrop
Tel.: 0175 6850855

Quelle: www.bottrop.de, Kulturamt der Stadt Bottrop

 


„Starke Töne!“ –  Neue Konzertreihe der Musikschule

Posted by on März 2nd, 2018  •  0 Comments  • 

„Starke Töne!“ –  Neue Konzertreihe der Musikschule

Eine Bühne, vier Konzerte, abwechslungsreiche Musik und ganz viel Talent. Das zeichnet die neue Konzertreihe der Musikschule Herten aus.

Unter dem Motto „Starke Töne!“ präsentieren Schülerinnen und Schüler der Musikschule in vier Konzerten ihr musikalisches Können in der Aula des Städtischen Gymnasiums. Am Freitag, 1. Dezember, um 18 Uhr startet die Reihe mit einem Konzert junger Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer. Der Eintritt ist frei.

Für Carlotta Mecking (Violoncello), Tobias Iwanczik, Elnur Misirli und Jan Reinprecht (alle Querflöte) wird es langsam ernst: Sie bereiten sich momentan intensiv auf ihre Jugend-musiziert-Teilnahme am Regionalwettbewerb vor, der am 20. Januar 2018 in Marl ausgetragen wird. In dem Konzert am 1. Dezember präsentieren sie ihre Wettbewerbsprogramme mit Kompositionen u.a. von J. Haydn, G.Ph. Telemann, W. Popp und K. Fukushima.

„Die Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler ist ein wichtiger Aufgabenbereich der Musikschule Herten. Nicht selten beginnen junge Musikerinnen und Musiker bereits in frühen Jahren damit, sich intensiv mit ihrem Instrument und der Musik zu beschäftigen“, so Sabine Fiebig, Leiterin der Musikschule.

„Die Musikschule entdeckt Talente und fördert diese von den ersten musikalischen Gehversuchen bis hin zur intensiven Vorbereitung auf ein Musikstudium. Konzertauftritte sind hierbei ein wichtiger Bestandteil dieser Förderung“, so Sascha Schiefer, Pädagogischer Leiter der Musikschule Herten.

Termine Konzertreihe „Starke Töne!“

Freitag, 1. Dezember, 18 Uhr: Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer im Konzert
Freitag, 2. März 2018, 18 Uhr: Abschlusskonzert des Instrumentenkarussells
Freitag, 8. Juni 2018, 18 Uhr: „Das klinget so herrlich…“ – Schülerinnen und Schüler der Musikschule erzählen und musizieren aus W.A. Mozarts Zauberflöte
Freitag, 5. Oktober 2018, 18 Uhr: „Das Beste“ – Schülerinnen und Schüler der Musikschule spielen ihre Lieblingsstücke aus dem Unterricht

Der Eintritt zu den Veranstaltung ist frei.

Quelle: Pressestelle der Stadt Herten

Foto: Musikschule Herten


Pinocchio Das Musical

Posted by on Dezember 3rd, 2017  •  0 Comments  • 

Pinocchio - Das Musical - Musicalhighlight für die ganze Familie - Theater Liberi

„ Pinocchio – das Musical “ Das Musical für die ganze Familie tourt auch durch NRW

Dem Abenteuer Leben entgegen: Das Theater Liberi schickt in seinem neuesten Musical-Highlight “ Pinocchio „, den eigenwilligen Titelhelden, auf den Weg Richtung Menschlichkeit. Groß und Klein erleben eine spannende Reise voller fantastischer Momente.

Pinocchio - Das Musical für die ganze Familie bereichert das Kinderprogramm im Ruhrgebiet Foto: Theater Liberi

Pinocchio – Das Musical für die ganze Familie bereichert das Kinderprogramm im Ruhrgebiet
Foto: Theater Liberi

Die Geschichte der berühmtesten Holzpuppe der Welt kommt nun als packendes Live-Erlebnis mit viel italienischem Temperament auf die Bühne! Das für seine fantasievollen Familienshows bekannte Theater Liberi setzt den Klassiker von Carlo Collodi neu in Szene. Rasante Musik und bestens ausgebildete Musicaldarsteller hauchen dem Pinocchio-Musical dabei stimmgewaltig Leben ein.

Unerwartete Wendungen und mitreißende Hits garantieren bewegendes Live-Erlebnis

Unerwartete Wendungen, mitreißende Musik und witzige Dialoge sorgen vom ersten Moment an für großartige Unterhaltung. Ein wandelbares Bühnenbild wechselt mit raffinierten Lichteffekten zwischen zwei Welten: Gut und Böse, Fleiß und Faulheit, Wahrheit und Lüge, Freunde und Feinde. Und auch die einfallsreichen Kostüme unterstreichen dieses Bild: Die Grille und die Blaue Fee als gewissenhafte Begleiter gegen Fuchs und Kater als hinterlistige Gauner!

 

Eine Reise voller Gefahren und Abenteuer mit Happy End 

Vielen trügerischen Verlockungen muss der aufgeweckte Pinocchio bei seinem Versuch, ein echter Junge zu werden, widerstehen. Doch die kleine Wunderpuppe will Großes erleben, alles wissen! Er ist begeistert von den großartigen Dingen, die das Leben ihm zu bieten hat. Blauäugig und voller Tatendrang zieht es ihn hinaus in die Welt. Auf seinem Weg macht er mit allerlei zwielichtigen Gestalten Bekanntschaft. Es beginnt eine fantastische Reise voller Gefahren und Abenteuer…
Quelle: Theater Liberi, Bochum

 

Pinocchio - Das Musical - Die neueste Creation des Theater Libero ist nun auf den Bühnen des Ruhrgebiets in NRW zu bewundern Foto: Theater Liberi

Pinocchio – Das Musical – Die neueste Creation des Theater Libero ist nun auf den Bühnen des Ruhrgebiets in NRW zu bewundern
Foto: Theater Liberi

 

 

Veranstaltungsdaten Pinocchio – Das Musical – Theater Liberi – Termine NRW

03.12.2017 Wuppertal, Historische Stadthalle Wuppertal

14.12.2017, Gladbeck, Mathias-Jakobs-Stadthalle

20.12.2017 Brühl, Dorothea Tanning-Saal

23.12.2017 Leverkusen, Forum Leverkusen

29.12.2017 Düsseldorf, Robert-Schumann-Saal

02.01.2018 Unna, Erich Töpfert Stadthalle

03.01.2018 Rheine, Stadthalle Rheine

04.01.2018 Langenfeld, Schauplatz Langenfeld

06.01.2018 Bielefeld, Stadthalle Bielefeld

07.01.2018 Recklinghausen, Theatersaal Ruhrfestspielhaus

10.03.2018 Essen, Colosseum Theater Essen

25.03.2018 Minden, Stadttheater Minden

 

 

Dauer: 

Zwei Stunden (inkl. 20 Minuten Pause)

Alter:

Ab 4 Jahre

 

 

 

Preis Vorverkauf inklusive VVK- und Systemgebühr: 

 

Je nach Spielort und Sitzplatzkategorie variieren die Preise circa zwischen  11- 27 Euro.

Preis Tageskasse: zuzüglich 2 Euro

 

 

Jetzt Tickets sichern

 

 

 

 

Jetzt Tickets für das Familienmusical Pinocchio gewinnen:


Turmsounds Klangturm Malkoff Konzert Bottrop

Posted by on November 19th, 2017  •  0 Comments  • 

Turmsounds – Der Turm klingt

Bottroper Klangturm-Ensemble, Live-Eletronik mit Tanz und Musikperformance

In der Rheine Klangturm Malakoff soll diesmal der Turm selbst klingen. Die riesigen Stahlstreben des ehemaligen Förderturms, das Treppengeländer oder die Heizungsrohre werden vom Schlagzeuger bespielt und so zum Instrument. Selbst den Wänden des Malakoffturms können mithilfe elektronischer Verstärker Töne entlockt werden.

Eine elektronische Musikkomposition, von Veit Winkler für den Turm geschrieben, erklingt aus verschiedensten Lautsprechern und bildet einen Klangteppich für die Live-Aktionen der Musiker und des Tänzers. So entsteht eine spannende Materialsoundgeschichte aus tiefster Tiefe in höchsten Höhen des Turms. Die Lichtgestaltung gibt ihr Bestes dazu.

Auf jeden Fall ein Konzert zum Hören und Sehen, zum Chillen und Abtauchen.

Bottroper Klangturm-Ensemble
Veit Winkler: Komposition und Liveperformance
Keisuke Mihara: Tanzperformance
Beate Schmalbrock: Konzeption

Termin: 19. November 2017, Um 11:00 Uhr findet die öffentliche Generalprobe statt und um 17:00 Uhr das Konzert
Einlass: 10:30 Uhr und 16:30 Uhr
Eintrittspreis: 11:00 Uhr: 8,00€ pro Person (Ermäßigt 6,00€) / 17:00 Uhr: 12,00€ (Ermäßigt 8,00€)

Ort
Malakoffturm
Knappenstraße 33
46238 Bottrop
Tel.: 0175 6850855

Quelle: www.bottrop.de, Kulturamt der Stadt Bottrop


A tribute to Elvis Dinnershow

Posted by on November 7th, 2017  •  0 Comments  • 

A TRIBUTE TO ELVIS - WORLD of DINNER Foto: © WORLD of DINNER/Steven Pitman

A tribute to Elvis Dinnershow – The multimedia experience live in NRW

Die grandiose WORLD of DINNER Show tourt jetzt auch durchs schöne Ruhrgebiet

Gehen Sie mit WORLD of DINNER auf eine musikalische Zeitreise durch die unvergessliche Ära des King of Rock´n´Roll. Von den rockigen 50ern aus Hollywood, über die Balladen und Filmsongs der 60er, bis hin zur NBC 1968 Comeback-Show und natürlich zu den letzten Konzerten in Las Vegas bietet dieses Konzertdinner einen musikalischer Streifzug durch das Leben des weltweit erfolgreichsten Solo-Künstlers der Musikgeschichte.

Erleben Sie Steven Pitman, den Europameister der Elvis-Imitatoren 2015 live auf der Bühne. Im Ruhrgebiet ist diese außergewöhnliche Show gleich in verschiedenen Locations zu Gast u.a. im Schloss Borbeck in Essen, dem Wasserschloss Wittringen in Gladbeck, in der VELTINS-Arena Gelsenkirchen und im Zum Goldenen U in Dortmund.

Das Besondere an der A tribute to Elvis Dinnershow – The multimedia experience ist die gelungene Mischung aus Live-Performance des Elvis-Imitators Steven Pitman und ausgewählten Video- und Tonaufnahmen des Originals, welche Einblick in das Privat- und Künstlerleben von Elvis Presley geben.

 

Als Tributeact zum Gedenken an den King des Rock´n´Roll Elvis Presley steht Steven Pitman auf der Bühne der einzigartigen WORLD of DINNER Show - A Tribute to Elvis Foto: WORLD of DINNER/Steven Pitman

Als Tributeact zum Gedenken an den King des Rock´n´Roll Elvis Presley steht Steven Pitman auf der Bühne der einzigartigen WORLD of DINNER Show – A Tribute to Elvis
Foto: WORLD of DINNER/Steven Pitman

 

Diese Show wird selbst den anspruchsvollsten Elvis-Fan überzeugen!

Rock ’n’ Roll, Rockabilly, Country, Blues und Gospel in Perfektion machen diese Show zu einem Veranstaltungshighlight im Ruhrgebiet .

Welche Songs des King of Rock`n`Roll am jeweiligen Showabend live performt werden, bleibt eine Überraschung, denn Steven Pitman verfügt über ein stattliches Repertoire von weit über 200 Titeln aus allen Epochen von Elvis Presleys Karriere. Doch nicht nur musikalisch wird der Abend zum Hochgenuss. Auch kulinarisch kommen die Besucher der WORLD of DINNER Show A tribute to Elvis Dinnershow – The multimedia experience voll auf ihre Kosten. Ein delikates 3-Gänge-Menü, ist im Ticketpreis von 69,-€ bereits inbegriffen.

Lassen Sie sich dieses Showhighlight im Ruhrgebiet nicht entgehen und buchen Sie gleich hier die Tickets für ein Datum Ihrer Wahl! Auch als Weihnachtsgeschenkidee ein absolutes Highlight für Familie und Freunde!

 

Steven Pitman begeistert als preisgekrönter Elvis Presley- Imitator immer wieder aufs Neue. Foto: Bearly Famous Photography/Steven Pitman/Schloss Borbeck Essen

Steven Pitman begeistert als preisgekrönter Elvis Presley- Imitator immer wieder aufs Neue.
Foto: Bearly Famous Photography/Steven Pitman/Schloss Borbeck Essen

 

Jetzt Tickets buchen

 

Termine und Veranstaltungsorte für die
A Tribute to Elvis Dinnershow – The multimedia experience

  • 10. November 2017 Schloss Borbeck Essen, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü
  • 23. Februar 2018 VELTINS-Arena Gelsenkirchen, 79 € inklusive 4-Gänge-Menü
  • 24. Februar 2018 Wasserschloss Wittringen, Gladbeck, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü
  • 09. März 2018 RUHRTURM Essen, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü
  • 28. April 2018 Schloss Borbeck Essen, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü
  • 29. April 2018 Zum Goldenen U, Dortmund, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü
  • 02. November 2018 Schloss Borbeck Essen, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü

 

Die Preise verstehen sich zzgl. Vorverkaufsgebühr. Weitere Termine finden in Köln, Bonn, Bergisch-Gladbach, Frankfurt, Lübeck, Aurich, Kassel und Berlin und weiteren Orten in Deutschland statt.

Weitere herausragende Shows im Ruhrgebiet / NRW finden Sie hier:

 

Show und Varieté

 

 


„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

Posted by on November 1st, 2017  •  0 Comments  • 

„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

 Zu Allerheiligen am Mittwoch (1. November) steht im Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, um 11 Uhr das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms auf dem Programm.

Dieses berühmte Werk ist zwar eigentlich eine Musik zum Totengedenken, aber dennoch keine Trauermusik. Der zentrale Gedanke des Stücks ist nicht die ewige Ruhe der Toten, sondern vor allem der Trost derer, „die da Leid tragen“, eine Musik also vor allem für die Lebenden.

In seiner heutigen Fassung erlebte das „Deutsche Requiem“ 1869 im Leipziger Gewandhaus seine Uraufführung. Im Planetarium wird die Musik durch den sich langsam verändernden Sternenhimmel und ruhige Flüge ins All begleitet. So wird ein vollkommenes Eintauchen in die Musik möglich.

Das Planetarium öffnet am 1. November aber nicht nur für Johannes Brahms seine Pforten. Es sind außerdem drei Vorstellungen zu sehen, in denen Interessierte auf informative Reisen durch das Universum gehen: Um 12.30 geht es in „Vom Urknall zum Menschen“ um unsere Ursprünge und die schon 14 Milliarden Jahre währende Geschichte des Alls, die letztlich die Voraussetzung für unsere Existenz ist.

„Planeten – Expedition ins Sonnensystem“ nimmt die Besucherinnen und Besucher um 14 Uhr mit auf eine Reise zu den Geschwistern unserer Erde, und in „Faszinierendes Weltall“ geht es um 15.30 Uhr sogar hinaus bis an die Grenzen des beobachtbaren Kosmos. Diese Veranstaltungen sind auch für junge Besucherinnen und Besucher ab acht Jahren geeignet und laden zum Staunen über die Größe und die Wunder des Universums ein. Welchen Platz nehmen wir Menschen in diesem gewaltigen Gefüge ein? Diese Frage ist für viele vielleicht gerade zu Allerheiligen besonders gegenwärtig.

Karten

für das „Deutsche Requiem“ um 11 Uhr sind für 9,50 Euro, ermäßigt 7,50 Euro zu haben. Karten für die Astronomieshows um 12.30, 14 und 15.30 Uhr kosten 8,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro und für Kinder im Familienverbund zwei Euro. Alle Karten können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif über die Telefon-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie bis Montag (30. Oktober) per Mail an [email protected] reserviert werden. Sie sind auch an der Tageskasse erhältlich.

Quelle: Referat für Kommunikation Stadt Bochum


„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

Posted by on November 1st, 2017  •  0 Comments  • 

„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

 Zu Allerheiligen am Mittwoch (1. November) steht im Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, um 11 Uhr das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms auf dem Programm.

Dieses berühmte Werk ist zwar eigentlich eine Musik zum Totengedenken, aber dennoch keine Trauermusik. Der zentrale Gedanke des Stücks ist nicht die ewige Ruhe der Toten, sondern vor allem der Trost derer, „die da Leid tragen“, eine Musik also vor allem für die Lebenden.

In seiner heutigen Fassung erlebte das „Deutsche Requiem“ 1869 im Leipziger Gewandhaus seine Uraufführung. Im Planetarium wird die Musik durch den sich langsam verändernden Sternenhimmel und ruhige Flüge ins All begleitet. So wird ein vollkommenes Eintauchen in die Musik möglich.

Das Planetarium öffnet am 1. November aber nicht nur für Johannes Brahms seine Pforten. Es sind außerdem drei Vorstellungen zu sehen, in denen Interessierte auf informative Reisen durch das Universum gehen: Um 12.30 geht es in „Vom Urknall zum Menschen“ um unsere Ursprünge und die schon 14 Milliarden Jahre währende Geschichte des Alls, die letztlich die Voraussetzung für unsere Existenz ist.

„Planeten – Expedition ins Sonnensystem“ nimmt die Besucherinnen und Besucher um 14 Uhr mit auf eine Reise zu den Geschwistern unserer Erde, und in „Faszinierendes Weltall“ geht es um 15.30 Uhr sogar hinaus bis an die Grenzen des beobachtbaren Kosmos. Diese Veranstaltungen sind auch für junge Besucherinnen und Besucher ab acht Jahren geeignet und laden zum Staunen über die Größe und die Wunder des Universums ein. Welchen Platz nehmen wir Menschen in diesem gewaltigen Gefüge ein? Diese Frage ist für viele vielleicht gerade zu Allerheiligen besonders gegenwärtig.

Karten

für das „Deutsche Requiem“ um 11 Uhr sind für 9,50 Euro, ermäßigt 7,50 Euro zu haben. Karten für die Astronomieshows um 12.30, 14 und 15.30 Uhr kosten 8,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro und für Kinder im Familienverbund zwei Euro. Alle Karten können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif über die Telefon-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie bis Montag (30. Oktober) per Mail an [email protected] reserviert werden. Sie sind auch an der Tageskasse erhältlich.

Quelle: Referat für Kommunikation Stadt Bochum


„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

Posted by on November 1st, 2017  •  0 Comments  • 

„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

 Zu Allerheiligen am Mittwoch (1. November) steht im Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, um 11 Uhr das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms auf dem Programm.

Dieses berühmte Werk ist zwar eigentlich eine Musik zum Totengedenken, aber dennoch keine Trauermusik. Der zentrale Gedanke des Stücks ist nicht die ewige Ruhe der Toten, sondern vor allem der Trost derer, „die da Leid tragen“, eine Musik also vor allem für die Lebenden.

In seiner heutigen Fassung erlebte das „Deutsche Requiem“ 1869 im Leipziger Gewandhaus seine Uraufführung. Im Planetarium wird die Musik durch den sich langsam verändernden Sternenhimmel und ruhige Flüge ins All begleitet. So wird ein vollkommenes Eintauchen in die Musik möglich.

Das Planetarium öffnet am 1. November aber nicht nur für Johannes Brahms seine Pforten. Es sind außerdem drei Vorstellungen zu sehen, in denen Interessierte auf informative Reisen durch das Universum gehen: Um 12.30 geht es in „Vom Urknall zum Menschen“ um unsere Ursprünge und die schon 14 Milliarden Jahre währende Geschichte des Alls, die letztlich die Voraussetzung für unsere Existenz ist.

„Planeten – Expedition ins Sonnensystem“ nimmt die Besucherinnen und Besucher um 14 Uhr mit auf eine Reise zu den Geschwistern unserer Erde, und in „Faszinierendes Weltall“ geht es um 15.30 Uhr sogar hinaus bis an die Grenzen des beobachtbaren Kosmos. Diese Veranstaltungen sind auch für junge Besucherinnen und Besucher ab acht Jahren geeignet und laden zum Staunen über die Größe und die Wunder des Universums ein. Welchen Platz nehmen wir Menschen in diesem gewaltigen Gefüge ein? Diese Frage ist für viele vielleicht gerade zu Allerheiligen besonders gegenwärtig.

Karten

für das „Deutsche Requiem“ um 11 Uhr sind für 9,50 Euro, ermäßigt 7,50 Euro zu haben. Karten für die Astronomieshows um 12.30, 14 und 15.30 Uhr kosten 8,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro und für Kinder im Familienverbund zwei Euro. Alle Karten können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif über die Telefon-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie bis Montag (30. Oktober) per Mail an [email protected] reserviert werden. Sie sind auch an der Tageskasse erhältlich.

Quelle: Referat für Kommunikation Stadt Bochum


Dirty Dancing – Das Musical

Posted by on Oktober 18th, 2017  •  0 Comments  • 

Dirty Dancing - Das Musical live on Tour

Dirty Dancing – der berühmte Filmklassiker nun als Musical auf den Bühnen NRWs

Kommenden Spätherbst ist es so weit: Baby und Johnny zeigen die berührende Geschichte ihres Kennenlernens in Form eines Musicals – endlich auch in NRW!

Dirty Dancing – Fast jeder kennt den Filmklassiker aus den 80er Jahren mit Patrick Swayze und Jennifer Grey  – die magische Geschichte zweier Liebenden welche durch Tanz zueinander finden.  Nun gibt es die überwältigende Lovestory auch als Musical auf den Bühnen NRWs zu sehen!

 

Eine romantische Show mit charismatischen Tänzern und musikalischen Live-Acts erlebt man beim Musical Dirty Dancing in NRW Foto BB Promotion © Jens Hauer

Eine romantische Show mit charismatischen Tänzern und musikalischen Live-Acts erlebt man beim Musical Dirty Dancing in NRW
Foto BB Promotion © Jens Hauer

 

Dirty Dancing – eine zarte Liebe blüht auf

Frances „Baby“ Houseman, ein eher introvertiertes, junges Mädchen, erwartet von den Ferien nicht sonderlich viel. Schließlich fährt sie mit ihren Eltern und ihrer Schwester in ein Ferienresort in Catsill, um dort die folgenden Wochen zu verbringen. Was sie dort nicht erwartet hat: Tanzunterricht. Und noch weniger einen gut aussehenden jungen Mann, der ihr den Kopf verdreht.

Als sie Johnny Castle über den Weg läuft, ist es zunächst eine ganz normales, umspektakuläres Gefühl. Doch nach und nach scheint  Baby Houseman alles um ihn herum viel leuchtender und strahlender wahrzunehmen. Ihre Welt scheint an Farbe zu gewinnen. Sie erkennt:  Der junge Mann ist etwas ganz Besonderes.

Als dem attraktiven Tanzlehrer und Showtänzer aufgrund eines Zwischenfalls eine Tanzpartnerin ausfällt, springt Baby kurzerhand für diese ein. Während der folgenden Proben kommen sich die beiden immer näher – doch wird ihre aufblühende Liebesbeziehung durch mangelndes Wohlwollen der Erwachsenen sowie andere Konflikte nach  und nach überschattet. Nur durch ihre tiefe emotionale Bindung und ihren Glauben aneinander kann ihre Liebe trotz aller Schwierigkeiten wachsen und erneut beweisen, dass wahre Liebe alle Hürden überwinden kann.

 

Den Sommer 63’ noch einmal in vollen Zügen erleben - die Dirty Dancing Tour in NRW macht es möglich. Foto BB Promotion © Jens Hauer

Den Sommer 63’ noch einmal in vollen Zügen erleben – die Dirty Dancing Tour in NRW macht es möglich.
Foto BB Promotion © Jens Hauer

 

Dirty Dancing als Musical in NRW

Nun wird Dirty Dancing auch als Musical auf die Bühnen des Ruhrgebiets gebracht. Durch die leidenschaftlichen Profitänzer, die eine atemberaubende Performances darbieten und durch die wunderbaren Songs, welche das ganze Publikum mit sich reißen, können Groß und Klein einen spannenden Abend zusammen genießen.

 

Eine Liebesgeschichte mit einem auf und ab der Gefühle. Tauchen Sie ein in die charismatische Dirty Dancing Show in NRW. Foto BB Promotion © Jens Hauer

Eine Liebesgeschichte mit einem auf und ab der Gefühle. Tauchen Sie ein in die charismatische Dirty Dancing Show in NRW.
Foto BB Promotion © Jens Hauer

 

Showtermine Dirty Dancing: 

24.10.2017 – 05.11.2017 Köln

14.11.2017 – 19.11.2017 Essen

 

Jetzt Tickets buchen

 

 

 

Viele weitere tolle Musicals im Ruhrgebiet und Umgebung finden Sie unter  Musicals in NRW


Gewinnspiel A Tribute to the Beatles Dinnershow

Posted by on Oktober 13th, 2017  •  0 Comments  • 

WORLD of DINNER präsentiert die A Tribute to the Beatles Dinnershow live und hautnah bei einem erlesenen 3-Gänge-Menü. Foto:World of Dinner / The Beatles Connection

A Tribute to the Beatles Dinnershow – Jetzt live im Ruhrgebiet erleben

Gewinnen Sie zwei Eintrittskarten für die Dinnershow am 28. Oktober 2017 im RUHRTURM Essen – Ein musikalisch-kulinarischer Genuss inklusive delikatem 3-Gänge Menü für 2 Personen wartet auf Sie – Gewinnspiel für VIP Ruhrgebiet Leser

Sie begeisterten eine ganze Generation und sind bis heute unvergessen: The Beatles

In den 60er Jahren landete die Erfolgsband aus Liverpool, bestehend aus John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr einen Nummer Eins Hit nach dem anderen und war aus den Charts gar nicht mehr wegzudenken. Noch heute summen Hits wie „Yesterday„, „Let it be„, „All you need is love„, „Hey Jude„, „Here comes the sun“ und „She loves you“ in den heimischen Wohnzimmern – ob über Schallplatte, Musikkassette, Audio-CD oder bereits als moderne MP4-Datei. Nicht selten wünscht sich ein Hörer, er könne die Fab Four (noch) einmal live auf der Bühne erleben.

 

Dank World of Dinner – dem bundesweit bekannten Veranstalter der bekannten Show – Das Original Krimidinner ®, kann dieser Traum nun Wirklichkeit werden:

Am 28. Oktober 2017  präsentiert World of Dinner die Evergreens der Beatles als großartige Dinnershow im RUHRTURM Essen. Unter dem Titel A Tribute to the Beatles Dinnershow erleben die Besucher nicht nur musikalisch, sondern auch kulinarisch höchsten Genuss. Denn die Konzertshow wird von einem exquisiten 3-Gänge-Menü begleitet. The Beatles Connection heißt die Band, welche seit 2009 die Songs der bis heute erfolgreichsten Band der Musikgeschichte mit originalgetreuen Instrumenten und in stilechten Outfits live auf die Bühne bringt. In bereits über 200 Konzerten im In- und Ausland konnte die Beatles Connection ihr Können unter Beweis stellen. Mit der Dinnershow „A Tribute to the Beatles“ darf nun auch endlich das Publikum im Ruhrgebiet die auf vier Sänger verteilten Hauptstimmen live erleben, welche dem Original bis ins Detail gleichen.

Doch damit nicht genug: Neben den weltbekannten Hits stehen ebenso Klassiker, welche von den BEATLES noch niemals live performt wurden auf dem Showprogramm und überraschen auch eingefleischte Beatles-Fans. Ein unvergesslicher Abend ist garantiert.

Ideal für eine Dinnershow erfolgt das Konzert in angemessener Lautstärke und ist daher auch für die Generation 50+ reinster Musikgenuss.

 

Die vier Sänger von The Beatles Connection begeistern mit Evergreens der 60er Jahre Foto: World of Dinner/The Beatles Connection

Die vier Sänger von The Beatles Connection begeistern mit Evergreens der 60er Jahre
Foto: World of Dinner/The Beatles Connection

 

VIP Ruhrgebiet verlost 2 Eintrittskarten für diese Highlight-Veranstaltung im Ruhrgebiet

In Zusammenarbeit mit dem Veranstalter World of Dinner verlost VIP Ruhrgebiet – der smarte Eventguide an der Ruhr einmal 2 Eintrittskarten für diese phänomenale Show inklusive einem 3-Gänge-Menü für 2 Personen. Der oder die Gewinnerin wird über das Zufallsprinzip per Los ermittelt. Teilnehmen dürfen Personen ab 18 Jahren. Die gewählte Begleitperson muss nicht volljährig sein. Die gewonnenen 2 Eintrittskarten für die Dinnershow am 28. Oktober 2017 werden am Veranstaltungstag auf den Namen des Gewinners direkt am Ruhrturm Essen hinterlegt und können dort rechtzeitig vor Beginn der Dinnershow unter Vorlage eines gültigen Personalausweises abgeholt werden. Ein Weiterverkauf der Tickets ist nicht gestattet. Teilnahmeschluss ist der 22. Oktober 2017 um 18 Uhr. Der Gewinner wird schriftlich per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zur Teilnahme geben Sie bitte nachstehend das Stichwort „Beatles Dinnershow“, Ihren Namen und Ihr Geburtsdatum ein.

 

Gewinnspielteilnahme

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim VIP Ruhrgebiet Gewinnspiel!
  • Bitte geben Sie das Stichwort des Gewinnspiels ein
  • Bitte geben Sie hier Ihren Nachnamen ein.
  • Bitte geben Sie hier Ihren Vornamen ein.
  • Bitte geben Sie hier Ihr Geburtsdatum ein.
  • Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein.

 

Tickets für die A Tribute to the Beatles Dinnershow nur im Vorverkauf

Wer sich nicht auf die Glücksfee verlassen möchte, kann sich die Tickets für A Tribute to the Beatles ab sofort im Vorverkauf sichern. Diese sind direkt bei World of Dinner unter der Telefonnummer 0201 – 201 201 und www.WORLDofDINNER.de/the-beatles-tribute-dinnershow sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen zum Preis von 75,- € zzgl. Gebühren erhältlich. Bereits im Preis inklusive ist ein delikates 3-Gänge-Menü. Aufgrund der Menüplanung sind keine Tickets an der Abendkasse erhältlich.

 

Als Tribut an die Beatles spielen „The Beatles Connection“ im RUHRTURM Essen Hits der erfolgreichsten Band aller Zeiten. Foto: World of Dinner / The Beatles Connection

Als Tribut an die Beatles spielen „The Beatles Connection“ im RUHRTURM Essen Hits der erfolgreichsten Band aller Zeiten.
Foto: World of Dinner / The Beatles Connection

 

Veranstaltungstermin – A Tribute to the Beatles Dinnershow:

Sa, 28.10.2017, 19 Uhr – ca. 22:30 Uhr

Veranstaltungsort:

RUHRTURM Essen
Huttropstraße 60
45138 Essen

Veranstalter:

World of Dinner GmbH & Co. KG

 

 

Weitere Shows im Ruhrgebiet

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Huttropstraße 60

Cats – Das Musical

Posted by on September 18th, 2017  •  0 Comments  • 

CATS – Das überragende Original von Andrew Lloyd Webber ist zurück und verzaubert erneut die Bühnen NRWs!

Im Herbst 2017 ist es so weit: Cats, das wohl das berühmteste Musical der Welt sein dürfte, wird auf den Bühnen NRWs gezeigt! Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Es ist DAS Musical schlechthin: Cats. Durch die Straßen zu laufen oder das Internet zu durchsurfen, ohne wenigstens ein Mal auf dieses ganz besondere Musical zu stoßen, ist schier unmöglich. Nahezu überall wird nämlich von der traumhaften Show erzählt, die die Herzen des Publikums seit seiner Premiere im Sturm erobert hat. Bereits über 73 Millionen Zuschauer auf der ganzen Welt hat der Musical-Klassiker schon hellauf begeistert. Verdenken kann man es den Fans jedenfalls nicht; schließlich ist das Musical nicht ohne Grund so erfolgreich. Insbesondere der Titel Memory zu deutsch Erinnerung sorgt für herzzerreißende Ohrwürmer.

Leider ist Andrew Lloyd Webbers Musical Cats nicht dauerhaft in NRW zu sehen. Doch im November 2017 ist es endlich auch bei uns in der Region zu Gast. Insgesamt über 20 Vorstellungen wird es im Musical Dome Köln geben – an manchen Terminen sogar zweimal täglich.

 

Ein aufregendes Musical im katzenstyle - Cats - Das Musical nun auch in NRW. Viele verschiedene individuell geschminkte Charaktere warten nur darauf, Besucher in die elegante Katzenwelt zu entführen Foto BB Promotion © Alessandro Pinna

Ein aufregendes Musical im katzenstyle – Cats – Das Musical nun auch in NRW. Viele verschiedene individuell geschminkte Charaktere warten nur darauf, Besucher in die elegante Katzenwelt zu entführen
Foto BB Promotion © Alessandro Pinna

Das ursprünglich aus England stammende Esemble spielte in den letzten Wochen im Londoner West End und hat die Reise nach Deutschland inzwischen fest geplant. Sie sind allesamt fest davon überzeugt, dass der Zauber ihres Talents keinem vorenthalten werden darf – und, dass Deutschland sich als würdig erweisen wird.

 

Cats – Ein Musical für die ganze Familie

Die herzzerreißende Geschichte wird von dem Kater Munkustrap – dem Beschützer der Katzen – erzählt.

 

Einzigartige Kostüme und eine fantastische Katzenstory, die man so noch nicht gesehen hat. Das Musical Cats in NRW lädt zum staunen ein. Foto © Alessandro Pinna

Einzigartige Kostüme und eine fantastische Katzenstory, die man so noch nicht gesehen hat. Das Musical Cats in NRW lädt zum staunen ein.
Foto BB Promotion © Alessandro Pinna

Kater und Katzen befinden sich in heller Aufregung. Der Jellicle Ball steht nämlich kurz bevor! Hierbei wählt Old Deuteronomy – der Herrscher über das Katzenvolk – einmal im Jahr eine Katze aus, die in den Himmel aufsteigen und wiedergeboren werden darf. Auch dieses Jahr lassen sich einige Anwerber auf diesen besonderen Platz finden. Darunter ist auch Grizabella, eine Katzenlady, die vor einigen Jahren die Katzen verlassen hatte und nun wieder ein Teil von ihnen sein möchte. Doch die anderen reagieren mit Ablehnung auf die einst berühmte Katze; sie können ihr ihr damaliges Fortgehen einfach nicht verzeihen. Zeitgleich versucht Macavity, ein böser Schurke, die Zeremonie zu vereiteln. Gemeinsam mit zwei Handlangern entführt er den Oberhäuptling und gibt sich als dieser aus. Wird es den Katzen gelingen, den Übeltäter zu entlarven? Und kann Grizabella wieder Anschluss bei ihrem Klan finden?

Finden Sie es heraus!

 

Das magische Musical Cats in NRW erleben. Lassen Sie sich von starken Charakteren und einer unglaublichen Show mitreißen. Foto BB Promotion © Alessandro Pinna

Das magische Musical Cats in NRW erleben. Lassen Sie sich von starken Charakteren und einer unglaublichen Show mitreißen.
Foto BB Promotion © Alessandro Pinna

 

Showtermine und Tickets für Cats:

Köln, Musical Dome:

08.11.2017 – 26.11.2017

 

Jetzt Tickets buchen

 

 

Weitere Musicals NRW finden

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Goldgasse 1

Yamato – The Drummers of Japan

Posted by on September 13th, 2017  •  0 Comments  • 

Die feurigen Trommelkünstler aus Japan kehren mit ihrer Show Yamato im Ruhrgebiet ein und ziehen Groß und Klein in den Bann!

Diesen Dezember sind die Trommler “ Yamato “ im Konzerthaus Dortmund zu Besuch! Mit ihren wilden Performances und der feurigen Atmosphäre ist ein unvergessliches Erlebnis garantiert!

Hört man das Wort Yamato zum ersten Mal, kann man sich unter dem Begriff nichts vorstellen. Was könnte wohl hinter den neuartig angeordneten Buchstaben stecken?

Das Wort Yamato kommt aus dem Japanischen und bedeutet „Großer Frieden“. Doch steht die Show an sich für viel mehr als nur das: Wer sie besucht, darf mit atemberaubenden Momenten rechnen. Bereits seit über 20 Jahren treten die begnadeten Musiker in Städten in aller Welt auf und haben mit ihren Vorstellungen bahnbrechenden Erfolg. Nun sind sie wieder zurück! Diesmal noch feuriger, rasanter und ausgelassener als jemals zuvor!

 

Bei der Show Yamato - The Drummers of Japan in NRW erleben die Besucher eine unglaubliche Trommelshow mit Humor und faszinierenden Klängen Foto © Masa Ogawa

Bei der Show Yamato – The Drummers of Japan in NRW erleben die Besucher eine unglaubliche Trommelshow mit Humor und faszinierenden Klängen
Foto BB Promotion © Masa Ogawa

 

Chousensha – Yamatos neue Show

Herausforderer – so lautet der Titel der neuen Show übersetzt. Und er passt perfekt; denn in ihrem neuen Showkonzept stehen einschneidende Veränderungen im Vordergrund.

Die hinabschnellenden Klöppel, die unermüdliche Energie der Performer, das gleißende, dennoch warme Licht… in all dem spiegeln sich die Herausforderungen des Lebens mit seinen Höhen und Tiefen wider.  Das lodernde Feuer der Leidenschaft und der Anstrengung, welche das Leben auf kurz oder lang von einem abverlangt, aber genauso auch die schönen und sanften Seiten des Lebens werden perfekt und anschaulich überbracht. Kansai Yamamoto – einer der berühmtesten und anerkanntesten Designer, der bereits zahlreiche internationale Erfolge erzielte – steht den Musikern tatkräftig zur Seite. Durch seine Hilfe gelang es, die Show noch energievoller und mitreißender zu gestalten.

Betrachtet man den Titel der Show direkt neben dem Eigennamen des Ensembles, so wird man doch stutzig. Wie können Aufbruch und Großer Frieden denn etwas gemeinsam haben? Ein Aufbruch bedeutet doch stets, etwas zurücklassen zu müssen. Wie kann so etwas positiv gesehen werden? Es liegt auf der Hand! Oftmals lässt man zwar auch viele Dinge hinter sich, doch kann es zeitgleich auch einen Neuanfang bedeuten. Man wäscht sich von dem Vergangenen und von seinen Sünden rein. Wiederum vergibt man anderen das, was sie einem angetan haben, und zieht weiter.

Dies stellt mehrmals im Leben einen Meilenstein dar: Unabhängig davon, ob es um eine physische Abreise oder einfach ein mentales Fortschreiten geht. Anfangs mag es sich komisch und ungewohnt anfühlen Doch nach einer Weile wird man stolz sein auf das, was man durch diesen Schritt hat erreichen können.

Ebenjene Widersprüchlichkeit und doch gleichzeitige Zusammengehörigkeit zweier Worte ist der Kern der Botschaft, die die Trommler und Musiker zu übermitteln versuchen. Dies gelingt ihnen – die Show ist überragend!

 

Yamato - The drummers of Japan - sind mit Ihrer neuen Show bald auch in NRW zu Gast Foto: BB Promotion © Lucienne van der Mijle

Yamato – The drummers of Japan – sind mit Ihrer neuen Show bald auch in NRW zu Gast
Foto: BB Promotion © Lucienne van der Mijle

 

Showtermine im Konzerthaus Dortmund:

28.12.2017-31.12.2017

28.12.2017 20:00 Uhr
29.12.2017 20:00 Uhr
30.12.2017 16:00 und 20:00 Uhr
31.12.2017 16:00 und 20:00 Uhr

 

Jetzt Tickets für diese Veranstaltung bestellen:

 

Tickets sichern

 

 

Weitere Shows und Konzerte finden Sie in unserem Veranstaltungskalender Ruhrgebiet. Schauen Sie doch auch einmal bei unseren Highlights vorbei. Hier finden Sie sicherlich auch die ein oder andere Geschenkidee für sich und Ihre Lieben.

 

Beitragsbild: Bei der mitreißenden Show Yamato-The Drummers of Japan in NRW erleben die Zuschauer wahrhaft magische Trommelkünste und harmonische Bilder mit tollen Kostümen
Foto BB Promotion © Masa Ogawa


Stadtfest ESSEN ORIGINAL

Posted by on September 10th, 2017  •  0 Comments  • 

Stadtfest ESSEN ORIGINAL – Von blauen Noten und Melodien aus aller Welt

Freunde des Jazz und der Weltmusik können sich das ESSEN.ORIGINAL.-Wochenende vom 8. bis 10. September 2017 rot im Kalender markieren.

Dann präsentiert die EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Essen auf dem Hirschlandplatz sowie auf dem Kopstadtplatz Blue Notes, Melodien des gesamten Erdballs und improvisierte Musik. Nachschub zu später Stunde gibt eine Jazzsession in der Filmbar der Lichtburg Essen.

 

Programm Essen Original Hirschlandplatz Freitag 08. September 2017

Mit dem Essen Jazz Orchester geht um 18 Uhr der erste Veranstaltungstag auf dem Hirschlandplatz los. Die Big Band, bestehend aus renommierten Musikern der freien Essener Jazz-Szene erhält Unterstützung von dem amerikanischen Trompeten-Virtuosen Ryan Carniaux. Danach folgt um 19.15 Uhr die Christina Schamei Band. Die fünfköpfige Combo aus Köln und Essen präsentiert Stücke ihres im Herbst erscheinenden Debutalbums „Waves and White Horses“. Weiter geht es um 20.30 Uhr mit Mike LeDonne. Den New Yorker Jazzer begleitet das deutsch-niederländische Hans Braber Trio. Mit dem Omer Klein Trio endet der erste Tag auf dem Hirschlandplatz. Der 1982 in Israel geborene Meisterpianist Klein, der mittlerweile in Düsseldorf wohnt, gewann 2015 den Förderpreis des Landes NRW und erhielt für sein Trio-Album „Fearless Friday“ eine Nominierung für den ECHO Jazz. Wer im Anschluss immer noch Lust auf Jazz hat, kommt in die Filmbar der Lichtburg Essen. Dort tritt um 23 Uhr im Rahmen der JOE Jazz Session das Hartmut Kracht-Tom Lorenz Quartett auf. Der Eintritt ist frei.

 

Programm Essen Original Hirschlandplatz Samstag 09. September 2017

Am Samstag, 9. September, startet das Jazz-Programm auf dem Hirschlandplatz um 18 Uhr mit den BIGBANDits. Die Bigband der Universität Duisburg-Essen serviert Jazz und Swing von A bis Z. Abgelöst wird sie um 19.15 Uhr von der Sängerin Mara Minjoli und der Band METROMARA. Während die Vokalistin mit souligem Fingerspitzengefühl und kraftvoller Eleganz ihre Kompositionen vorträgt, besticht die fünfköpfige Formation durch eine große Bandbreite, angesiedelt zwischen traditionellem Jazz und R’n’B-Anleihen. Bevor – als Highlight des Tages – der finnische Musiker und Komponist Jimi Tenor mit seiner Band Kabu Kabu die Zuhörer um 22 Uhr mit einer Mischung aus experimentellem Rock, Funk, Weltmusik, afrikanischer Musik und Jazz in die Nacht entlässt, überzeugt um 20.30 Uhr die Sängerin Romy Camerun mit sehr persönlichen Interpretationen von Balladen, Jazzstandards und Popklassikern. Sie begleitet das Thomas Hufschmidt Quartet. Das Jazz-Programm auf dem Hirschlandplatz wird präsentiert von der Sparkasse Essen, der Theaterpassage sowie der Lindengalerie.

 

Programm Essen Original Kopstadtplatz

Jazz und Weltmusik und dies zumeist improvisiert bietet am Freitag und Samstag das Improvisionen-Festival auf dem Kopstadtplatz, präsentiert vom Kulturbüro der Stadt Essen. Den Anfang macht am ersten Tag um 15.30 Uhr Essener Studio SCALA11 mit Capoeira-Einlagen. Weiter geht es um 16 Uhr mit dem „Center for World Music“ der Universität Hildesheim. Dieses bewahrt bedeutende Spuren und Vermächtnisse weltweiten Musikschaffens. Melodien quer durch acht Jahrzehnte und gesungen in fünf Sprachen bietet das Trio Granatum Liberal um 17 Uhr. Ihnen schließt sich um 18.30 Uhr das Kioomars Musayyebi Quartett an. Die vier Musiker spielen Impressionen von orientalischen Melodien und Rhythmen vermischt mit europäischen Arrangements. Nachdem die XXL- Big Band The Dorf, bestehend aus 25 bis 30 Musikern, ab 20 Uhr das Publikum unterhalten hat, wird der Abend um 21.30 Uhr beschlossen durch das 2009 gegründete Royal Street Orchestra.

Mit Insa Donja Kai startet um 16 Uhr der zweite Veranstaltungstag auf dem Kopstadtplatz. Dabei treffen zwei intensive, fast menschliche Cellostimmen auf glasig feine Klänge des Vibraphons und der Percussion. Darauf folgt um 17 Uhr die achtköpfige Formation Samba Pelodum, die eine Mischung aus Afro, Samba, Reggae und Soul zu Gehör bringt. Um 18.30 Uhr spielt Orkestra. Das Ensemble ist der Ausgangspunkt des Improvisionen-Festivals und sorgt auch sechs Jahre der Gründung noch für musikalische Überraschungen. Mit Culture Pool betritt um 20 Uhr ein Band-Projekt aus dem Ruhrgebiet die Bühne, das bereits 2001 als reines Studio-Projekt gegründet wurde. Um 21 Uhr performt der Essener Singer und Songwriter Monka sein Lied für das Hilfswerk UNICEF. Abgerundet wird der Tag mit dem Auftritt von Antiquariat um 21.30 Uhr. Das Gipsy-Swing-Quintett um die Sängerin Marion Lenfant-Preus begibt sich auf eine musikalische Reise und poliert wertvolle Antiquitäten auf.

Neben Weltmusik und Jazz bietet das Stadtfestival ESSEN.ORIGINAL. zur 22. Auflage an drei Tagen auf fünf Bühnen in der Essener Innenstadt zudem Rock, Pop, Klassik und Travestie. Und dies wie gewohnt „umsonst & draußen“.

Quelle: Essen Marketing GmbH (EMG)

Foto: ©Samba Pelodum


Weinmarkt Herten

Posted by on September 10th, 2017  •  0 Comments  • 

41. Weinmarkt in der Innenstadt

Leckere Weine, rustikale Flammkuchen und gute Musik am Antoniusdenkmal

Freundinnen und Freunde des Weines und der guten Unterhaltung finden von Freitag, 8. September, bis Sonntag, 10. September, genau das Richtige für einen spaßigen Abend vor. Beim Hertener Weinmarkt am Antoniusdenkmal in der Innenstadt bleibt niemand hungrig, keine Kehle trocken und niemand sitzen. Das beliebte Event findet bereits zum 41. Mal statt.

In den gemütlichen Holzhütten des „Weindorfs“ reichen die Winzer edle Tropfen aus aller Welt. Damit der Alkohol nicht zu schnell zu Kopf steigt, sorgen zahlreiche Gastro-Stände für eine gute Verpflegung. Mit Grillfleisch, Flammkuchen, Käse und Spießen, sowie Crêpes, Mandeln und anderen Süßigkeiten wird den Gästen hier einiges geboten. Für die Kinder gibt es auf dem Weinmarkt natürlich auch Traubensaft und andere Soft-Drinks. Und wenn es langweilig wird, können sie sich die Zeit auf dem Kinderkarussell oder in den Aquaballs vertreiben. In Aquaballs kann man erleben, wie es ist, auf Wasser zu laufen.

 

Das Programm Weinmarkt Herten

Am Freitag ab 19 Uhr rockt die Band „Big Wheel“ mit einer Kombi aus Blues, Country und Rock ‘n‘ Roll die Bühne und heizt dem Publikum zur Eröffnung ordentlich ein. „Bei dieser tollen Musik tanzen alle mit!“, so der Hertener Geschäftsmann und Gastronom Richard Lorisch.

Am Samstag ab 17 Uhr tritt das Live-Duo „Viva l‘amour“ auf. Stimmung ist bei den Party-Hits der beiden Pop-Musiker garantiert und es wird schwer, die Füße stillzuhalten.

Am Sonntag haben ab 13 Uhr sämtliche Geschäfte der Innenstadt geöffnet und laden nach dem Mittagessen zum Shoppen ein. Begleitet wird der verkaufsoffene Sonntag außerdem von einem DJ auf dem Weinmarkt.

Veranstaltet wird der Markt von den Ladenbesitzern der Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Herten. Christoph Ules, Inhaber von Intersport Ules, Michael Blume, Leiter der Wirtschaftsförderung und Organisator Frank Philipp sind sich einig: „Der traditionelle Standort trägt neben dem beliebten Rahmenprogramm und den kulinarischen Highlights zu einem tollen Wochenende bei.“

 

Öffnungszeiten und Konzerte Weinfest

Freitag, 9. September, 16 bis 22 Uhr Weindorf, ab 19 Uhr Musik mit „Big Wheel“ Samstag, 10. September, 12 bis 22 Uhr Weindorf, 17 bis 23 Uhr Musik mit „Viva l’amour“ Sonntag, 11. September, 12 bis 19 Uhr Weindorf, 13 bis 18 Uhr DJ-Musik und verkaufsoffener Sonntag

Quelle: Pressestelle der Stadt Herten

Foto: Pressestelle der Stadt Herten


Politik geht uns alle an! Projekttag Moers

Posted by on September 10th, 2017  •  0 Comments  • 

Politik geht uns alle an!

Projekttage für politisches und gesellschaftliches Engagement

mehr als eine halbe Million junger Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen haben am 24. September zum ersten Mal die Chance, bei einer Bundestagswahl ihre Stimme abzugeben. Knapp zwei Wochen vorher, am Wochenende 9./10. September, lädt das Bollwerk 107 potentielle Erstwählerinnen und Erstwähler, aber auch Schülerinnen und Schüler aus Moers und Umgebung zu Politiktagen auf sein Gelände ein:

Am Samstag, 9. September stellen sich ab 12 Uhr im Rahmen einer Infobörse unterschiedliche politische Organisationen, darunter Parteien und außerparlamentarische Initiativen vor. Mit dabei sind u.a.: Sea Shepherd, Feminismus im Pott, Junge Union, die JungLiberalen, die Jusos und die Grüne Jugend, Greenpeace und Demokratie in Bewegung. Durch den direkten Kontakt zu politisch engagierten Menschen sollen die Jugendlichen motiviert werden, selbst aktiv zu werden und ihr Lebensumfeld mitzugestalten. Politik geht uns (schließlich) alle an.

Livemusik gibt‘s von den Bands Juri und Lucie Licht, Essen vom Grill.
Mit Workshops und Vorträgen geht es am Sonntag, 10. September ab 11 Uhr in den Räumen Bollwerk 107 weiter:
11:00 Uhr:           Argumentationstraining gegen rechte Parolen (Workshop, angeboten von Verdi)
12:00 Uhr             Flucht – aus den Augen aus dem Sinn ( Workshop von: Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender
12:00 Uhr            BETZAVTA (Workshop, angeboten von : Jugendhilfe Essen)

14:30 Uhr             Journalismus/Lügenpresse – objektive und subjektive Wahrheiten (Vortrag von Matthias Alfringhaus, NRZ)

Quelle: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bollwerk


Drachenboot-Festival Mülheim

Posted by on September 10th, 2017  •  0 Comments  • 

21. Drachenboot-Festival in Mülheim an der Ruhr:

Sportlicher Ehrgeiz und Partystimmung

Sport, Feiern und Feuerwerk: Nicht nur ein Wochenende mit sportlichen Höchstleistungen allein erwartet die Drachenboot-Teams sowie die Zuschauerinnen und Zuschauer am Samstag und Sonntag, 9. und 10. September, in Mülheim an der Ruhr. Denn es darf am Samstagabend auf der Party auch kräftig gefeiert werden. Rund 100 Teams aus Vereinen, Schulen oder Unternehmen wollen ihren Sieg bei dem zweitägigen Drachenboot-Festival erpaddeln. Mit ihren Booten und bunten Kostümen sorgen die Mannschaften jeweils ab ca. 9.00 Uhr in der Ruhrarena – zwischen Eisenbahn- und Schloßbrücke – für eine farbenfrohe Fluss-Szenerie.

Die heutige Funsport-Regatta geht auf eine 2.000 Jahre alte chinesische Geschichte zurück, bei der es um den vergeblichen Rettungsversuch eines Ministers aus den Fluten geht. Es entwickelte sich die Tradition im Land der Mitte, dass bei den symbolischen Drachenbootrennen in Erinnerung daran auch oberste Regierungsbeamte zugegen sind. So ist ein großer Höhepunkt an beiden Tagen des Drachenboot-Festivals nicht nur das spannende 2.000-Meter-Verfolgungsrennen, bei dem die Boote ihre Runden zwischen Schloß- und Eisenbahnbrücke ziehen, sondern auch das Parteienrennen am Sonntag.

An Land rundet ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit einem gastronomischen Angebot das Festival ab.
Spielangebote für Kinder, u.a. der Spieleparcours der Mülheim-Partner, sorgen für Spaß und Action bei den jüngeren Besucherinnen und Besuchern und laden sie zum Entdecken und Erleben ein. Der große Hüpfburgenspaß nahe der Stadthalle lässt sicher kein Kind stillstehen.

Auch die Erwachsenen dürfen sich am Samstagabend weiter bewegen, wenn Partystimmung pur angesagt ist: Die Band „Lagerfeuer Trio“ heizt dem Publikum kräftig ein und zaubert nach der Siegerehrung (18.00 Uhr) ab ca. 20.00 Uhr Tanzlaune an die Ruhr. Das traditionelle stimmungsvolle und bunte Feuerwerk erleuchtet schließlich nach Einbruch der Dunkelheit den Fluss und das Ufer in den schillernsten Farben.

Die Sieger und Siegerinnen der Wettkämpfe des Sonntags werden um ca. 16.00 Uhr geehrt. Auf kreative Kostüme darf man ebenfalls gespannt sein: Die Mannschaften legen sich nicht nur in sportlicher Hinsicht ins Zeug. An beiden Tagen wartet ein Outfitpokal zur Belohnung auf sie!

„Ich wünsche allen Teilnehmern an beiden Tagen viel Erfolg und vor allen Dingen viel Freude. Wenn das Wetter wie im letzten Jahre mitspielt, werden wir ein spannendes und farbenfrohes Wochenende erleben. Freuen wir uns auf das 21. Drachenboot-Festival der Stadt Mülheim an der Ruhr: Are you ready-attention-go!”, so Klaus Scheifhacken, der 1. Vorsitzende der DJK-Ruhrwacht.

Veranstalter des Drachenboot-Festivals sind die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) und die DJK Ruhrwacht e.V. in Kooperation mit MSB Mülheimer Sportbund und MSS Mülheimer SportService.

Quelle: Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST)

Foto: Drachenboot mit Zuschauern © Joshua Belack, MST


Stadtfest ESSEN ORIGINAL

Posted by on September 9th, 2017  •  0 Comments  • 

Stadtfest ESSEN ORIGINAL – Von blauen Noten und Melodien aus aller Welt

Freunde des Jazz und der Weltmusik können sich das ESSEN.ORIGINAL.-Wochenende vom 8. bis 10. September 2017 rot im Kalender markieren.

Dann präsentiert die EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Essen auf dem Hirschlandplatz sowie auf dem Kopstadtplatz Blue Notes, Melodien des gesamten Erdballs und improvisierte Musik. Nachschub zu später Stunde gibt eine Jazzsession in der Filmbar der Lichtburg Essen.

 

Programm Essen Original Hirschlandplatz Freitag 08. September 2017

Mit dem Essen Jazz Orchester geht um 18 Uhr der erste Veranstaltungstag auf dem Hirschlandplatz los. Die Big Band, bestehend aus renommierten Musikern der freien Essener Jazz-Szene erhält Unterstützung von dem amerikanischen Trompeten-Virtuosen Ryan Carniaux. Danach folgt um 19.15 Uhr die Christina Schamei Band. Die fünfköpfige Combo aus Köln und Essen präsentiert Stücke ihres im Herbst erscheinenden Debutalbums „Waves and White Horses“. Weiter geht es um 20.30 Uhr mit Mike LeDonne. Den New Yorker Jazzer begleitet das deutsch-niederländische Hans Braber Trio. Mit dem Omer Klein Trio endet der erste Tag auf dem Hirschlandplatz. Der 1982 in Israel geborene Meisterpianist Klein, der mittlerweile in Düsseldorf wohnt, gewann 2015 den Förderpreis des Landes NRW und erhielt für sein Trio-Album „Fearless Friday“ eine Nominierung für den ECHO Jazz. Wer im Anschluss immer noch Lust auf Jazz hat, kommt in die Filmbar der Lichtburg Essen. Dort tritt um 23 Uhr im Rahmen der JOE Jazz Session das Hartmut Kracht-Tom Lorenz Quartett auf. Der Eintritt ist frei.

 

Programm Essen Original Hirschlandplatz Samstag 09. September 2017

Am Samstag, 9. September, startet das Jazz-Programm auf dem Hirschlandplatz um 18 Uhr mit den BIGBANDits. Die Bigband der Universität Duisburg-Essen serviert Jazz und Swing von A bis Z. Abgelöst wird sie um 19.15 Uhr von der Sängerin Mara Minjoli und der Band METROMARA. Während die Vokalistin mit souligem Fingerspitzengefühl und kraftvoller Eleganz ihre Kompositionen vorträgt, besticht die fünfköpfige Formation durch eine große Bandbreite, angesiedelt zwischen traditionellem Jazz und R’n’B-Anleihen. Bevor – als Highlight des Tages – der finnische Musiker und Komponist Jimi Tenor mit seiner Band Kabu Kabu die Zuhörer um 22 Uhr mit einer Mischung aus experimentellem Rock, Funk, Weltmusik, afrikanischer Musik und Jazz in die Nacht entlässt, überzeugt um 20.30 Uhr die Sängerin Romy Camerun mit sehr persönlichen Interpretationen von Balladen, Jazzstandards und Popklassikern. Sie begleitet das Thomas Hufschmidt Quartet. Das Jazz-Programm auf dem Hirschlandplatz wird präsentiert von der Sparkasse Essen, der Theaterpassage sowie der Lindengalerie.

 

Programm Essen Original Kopstadtplatz

Jazz und Weltmusik und dies zumeist improvisiert bietet am Freitag und Samstag das Improvisionen-Festival auf dem Kopstadtplatz, präsentiert vom Kulturbüro der Stadt Essen. Den Anfang macht am ersten Tag um 15.30 Uhr Essener Studio SCALA11 mit Capoeira-Einlagen. Weiter geht es um 16 Uhr mit dem „Center for World Music“ der Universität Hildesheim. Dieses bewahrt bedeutende Spuren und Vermächtnisse weltweiten Musikschaffens. Melodien quer durch acht Jahrzehnte und gesungen in fünf Sprachen bietet das Trio Granatum Liberal um 17 Uhr. Ihnen schließt sich um 18.30 Uhr das Kioomars Musayyebi Quartett an. Die vier Musiker spielen Impressionen von orientalischen Melodien und Rhythmen vermischt mit europäischen Arrangements. Nachdem die XXL- Big Band The Dorf, bestehend aus 25 bis 30 Musikern, ab 20 Uhr das Publikum unterhalten hat, wird der Abend um 21.30 Uhr beschlossen durch das 2009 gegründete Royal Street Orchestra.

Mit Insa Donja Kai startet um 16 Uhr der zweite Veranstaltungstag auf dem Kopstadtplatz. Dabei treffen zwei intensive, fast menschliche Cellostimmen auf glasig feine Klänge des Vibraphons und der Percussion. Darauf folgt um 17 Uhr die achtköpfige Formation Samba Pelodum, die eine Mischung aus Afro, Samba, Reggae und Soul zu Gehör bringt. Um 18.30 Uhr spielt Orkestra. Das Ensemble ist der Ausgangspunkt des Improvisionen-Festivals und sorgt auch sechs Jahre der Gründung noch für musikalische Überraschungen. Mit Culture Pool betritt um 20 Uhr ein Band-Projekt aus dem Ruhrgebiet die Bühne, das bereits 2001 als reines Studio-Projekt gegründet wurde. Um 21 Uhr performt der Essener Singer und Songwriter Monka sein Lied für das Hilfswerk UNICEF. Abgerundet wird der Tag mit dem Auftritt von Antiquariat um 21.30 Uhr. Das Gipsy-Swing-Quintett um die Sängerin Marion Lenfant-Preus begibt sich auf eine musikalische Reise und poliert wertvolle Antiquitäten auf.

Neben Weltmusik und Jazz bietet das Stadtfestival ESSEN.ORIGINAL. zur 22. Auflage an drei Tagen auf fünf Bühnen in der Essener Innenstadt zudem Rock, Pop, Klassik und Travestie. Und dies wie gewohnt „umsonst & draußen“.

Quelle: Essen Marketing GmbH (EMG)

Foto: ©Samba Pelodum


Weinmarkt Herten

Posted by on September 9th, 2017  •  0 Comments  • 

41. Weinmarkt in der Innenstadt

Leckere Weine, rustikale Flammkuchen und gute Musik am Antoniusdenkmal

Freundinnen und Freunde des Weines und der guten Unterhaltung finden von Freitag, 8. September, bis Sonntag, 10. September, genau das Richtige für einen spaßigen Abend vor. Beim Hertener Weinmarkt am Antoniusdenkmal in der Innenstadt bleibt niemand hungrig, keine Kehle trocken und niemand sitzen. Das beliebte Event findet bereits zum 41. Mal statt.

In den gemütlichen Holzhütten des „Weindorfs“ reichen die Winzer edle Tropfen aus aller Welt. Damit der Alkohol nicht zu schnell zu Kopf steigt, sorgen zahlreiche Gastro-Stände für eine gute Verpflegung. Mit Grillfleisch, Flammkuchen, Käse und Spießen, sowie Crêpes, Mandeln und anderen Süßigkeiten wird den Gästen hier einiges geboten. Für die Kinder gibt es auf dem Weinmarkt natürlich auch Traubensaft und andere Soft-Drinks. Und wenn es langweilig wird, können sie sich die Zeit auf dem Kinderkarussell oder in den Aquaballs vertreiben. In Aquaballs kann man erleben, wie es ist, auf Wasser zu laufen.

 

Das Programm Weinmarkt Herten

Am Freitag ab 19 Uhr rockt die Band „Big Wheel“ mit einer Kombi aus Blues, Country und Rock ‘n‘ Roll die Bühne und heizt dem Publikum zur Eröffnung ordentlich ein. „Bei dieser tollen Musik tanzen alle mit!“, so der Hertener Geschäftsmann und Gastronom Richard Lorisch.

Am Samstag ab 17 Uhr tritt das Live-Duo „Viva l‘amour“ auf. Stimmung ist bei den Party-Hits der beiden Pop-Musiker garantiert und es wird schwer, die Füße stillzuhalten.

Am Sonntag haben ab 13 Uhr sämtliche Geschäfte der Innenstadt geöffnet und laden nach dem Mittagessen zum Shoppen ein. Begleitet wird der verkaufsoffene Sonntag außerdem von einem DJ auf dem Weinmarkt.

Veranstaltet wird der Markt von den Ladenbesitzern der Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Herten. Christoph Ules, Inhaber von Intersport Ules, Michael Blume, Leiter der Wirtschaftsförderung und Organisator Frank Philipp sind sich einig: „Der traditionelle Standort trägt neben dem beliebten Rahmenprogramm und den kulinarischen Highlights zu einem tollen Wochenende bei.“

 

Öffnungszeiten und Konzerte Weinfest

Freitag, 9. September, 16 bis 22 Uhr Weindorf, ab 19 Uhr Musik mit „Big Wheel“ Samstag, 10. September, 12 bis 22 Uhr Weindorf, 17 bis 23 Uhr Musik mit „Viva l’amour“ Sonntag, 11. September, 12 bis 19 Uhr Weindorf, 13 bis 18 Uhr DJ-Musik und verkaufsoffener Sonntag

Quelle: Pressestelle der Stadt Herten

Foto: Pressestelle der Stadt Herten


Drachenboot-Festival Mülheim

Posted by on September 9th, 2017  •  0 Comments  • 

21. Drachenboot-Festival in Mülheim an der Ruhr:

Sportlicher Ehrgeiz und Partystimmung

Sport, Feiern und Feuerwerk: Nicht nur ein Wochenende mit sportlichen Höchstleistungen allein erwartet die Drachenboot-Teams sowie die Zuschauerinnen und Zuschauer am Samstag und Sonntag, 9. und 10. September, in Mülheim an der Ruhr. Denn es darf am Samstagabend auf der Party auch kräftig gefeiert werden. Rund 100 Teams aus Vereinen, Schulen oder Unternehmen wollen ihren Sieg bei dem zweitägigen Drachenboot-Festival erpaddeln. Mit ihren Booten und bunten Kostümen sorgen die Mannschaften jeweils ab ca. 9.00 Uhr in der Ruhrarena – zwischen Eisenbahn- und Schloßbrücke – für eine farbenfrohe Fluss-Szenerie.

Die heutige Funsport-Regatta geht auf eine 2.000 Jahre alte chinesische Geschichte zurück, bei der es um den vergeblichen Rettungsversuch eines Ministers aus den Fluten geht. Es entwickelte sich die Tradition im Land der Mitte, dass bei den symbolischen Drachenbootrennen in Erinnerung daran auch oberste Regierungsbeamte zugegen sind. So ist ein großer Höhepunkt an beiden Tagen des Drachenboot-Festivals nicht nur das spannende 2.000-Meter-Verfolgungsrennen, bei dem die Boote ihre Runden zwischen Schloß- und Eisenbahnbrücke ziehen, sondern auch das Parteienrennen am Sonntag.

An Land rundet ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit einem gastronomischen Angebot das Festival ab.
Spielangebote für Kinder, u.a. der Spieleparcours der Mülheim-Partner, sorgen für Spaß und Action bei den jüngeren Besucherinnen und Besuchern und laden sie zum Entdecken und Erleben ein. Der große Hüpfburgenspaß nahe der Stadthalle lässt sicher kein Kind stillstehen.

Auch die Erwachsenen dürfen sich am Samstagabend weiter bewegen, wenn Partystimmung pur angesagt ist: Die Band „Lagerfeuer Trio“ heizt dem Publikum kräftig ein und zaubert nach der Siegerehrung (18.00 Uhr) ab ca. 20.00 Uhr Tanzlaune an die Ruhr. Das traditionelle stimmungsvolle und bunte Feuerwerk erleuchtet schließlich nach Einbruch der Dunkelheit den Fluss und das Ufer in den schillernsten Farben.

Die Sieger und Siegerinnen der Wettkämpfe des Sonntags werden um ca. 16.00 Uhr geehrt. Auf kreative Kostüme darf man ebenfalls gespannt sein: Die Mannschaften legen sich nicht nur in sportlicher Hinsicht ins Zeug. An beiden Tagen wartet ein Outfitpokal zur Belohnung auf sie!

„Ich wünsche allen Teilnehmern an beiden Tagen viel Erfolg und vor allen Dingen viel Freude. Wenn das Wetter wie im letzten Jahre mitspielt, werden wir ein spannendes und farbenfrohes Wochenende erleben. Freuen wir uns auf das 21. Drachenboot-Festival der Stadt Mülheim an der Ruhr: Are you ready-attention-go!”, so Klaus Scheifhacken, der 1. Vorsitzende der DJK-Ruhrwacht.

Veranstalter des Drachenboot-Festivals sind die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) und die DJK Ruhrwacht e.V. in Kooperation mit MSB Mülheimer Sportbund und MSS Mülheimer SportService.

Quelle: Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST)

Foto: Drachenboot mit Zuschauern © Joshua Belack, MST


Konzert Essen Auris Quintett

Posted by on September 8th, 2017  •  0 Comments  • 

Auris Quintett

Konzert des Holzbläserquintetts Auris im Schloß Borbeck

Christopher Koppitz: Flöte
Federico Kurtz: Klarinette
Ujeong Kim: Fagott
Edwin Reinhard Rist: Flöte
Rosa Salomé Schell: Horn

Fünf junge motivierte Studenten der Hochschule für Musik und Tanz Köln gründeten 2013
ein Holzbläserquintett und gaben ihm den Namen Auris. Der Name des Ensembles kommt
aus dem Lateinischen und bedeutet „Gehörsinn“ oder „Zuhörer“. Die fünf Meisterbläser
stammen aus Deutschland, Japan, Portugal, Spanien und den USA. Ihr ehrgeiziges Ziel ist: Die
erstaunliche Mannigfaltigkeit der Holzbläsermusik, quer durch alle musikalischen Epochen,
den Zuhörern näher zu bringen.

An diesem Abend schlägt das Quintett einen musikalischen
Bogen von der Wiener Klassik bis in die Gegenwart mit Kompositionen von Wolfgang A.
Mozart, Maurice Ravel, Franz Danzi, Henri Tomasi, Samuel Barber und Astor Piazzolla.
Das Quintett spielte bereits mehrfach bei Kammermusikkonzerten in der Musikhochschule
Köln und zeichnet sich durch sein international geprägtes Musikverständnis aus. Weitere
Konzerttätigkeiten verbindet das Auris Quintett mit der Stiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz
– so erhielten die Musiker bereits die Gelegenheit intensiv mit dem Ma´alot Quintett
kammermusikalisch zusammen zu arbeiten. 2016 wurde das Ensemble in die Förderung der
Werner Richard-Dr. Carl Dörken Stiftung aufgenommen

 

Zu den Ensemble-Mitgliedern von Auris:

Der portugiesische Oboist, Christopher Koppitz, 1993 geboren, hat von 2002 bis 2010 an der
Musikschule “Nossa Senhora do Cabo” in Lissabon, bei Prof. Francisco Luís Vieira, Oboe
studiert. Er ist Mitglied in der Jungen Deutschen Philharmonie, sowie im Gustav Mahler
Jugend Orchester. Zurzeit ist er als Akademist in der „Sächsischen Staatskapelle Dresden“
tätig.

Federico Kurtz wurde 1989 in Badajoz (Spanien) geboren. Mit acht Jahren beginnt er seine
musikalische Ausbildung im Fach Klarinette. Ab 2008 studierte er bei Prof. José Luis Estellés
und Anthony Pay und schloss 2012 sein Diplom mit summa cum laude ab.
Er gewann unter anderem 2008 den ersten Preis des „VII. Wettbewerbs für junge Musiker
aus Extremadura“ (Almendralejo, Spanien) und nahm an zahlreichen Meisterkursen teil, u.a.
bei Martin Fröst und Johannes Peitz.
Edwin Reinhard Rist wurde 1988 in New York City geboren und begann im Jahr 2007 sein
Flötenstudium an der der Royal Academy of Music in London bei Prof. Michael Cox und

Karen Jones. Edwin ist seit 2015 Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und sammelte
Orchestererfahrung u.a. mit dem Azalea Contemporary Music Orchestra und dem Orion
Symphony Orchestra. Solistische und kammermusikalische Tätigkeiten führten ihn bereits
nach Serbien, Japan und England.
Ujeong Kim wurde 1991 in Japan geboren, besitzt aber die südkoreanische
Staatsbürgerschaft. Von 2007 bis 2010 bekam er Fagottunterricht bei Kazuhiro Yamamoto,
später auch bei Kazusa Mizutani an der „Rakunan high school“. 2012 gewann er den 1. Preis
beim 60. Hochschulwettbewerb im Fach Bläserensemble. Ujeong ist Mitglied der Jungen
Deutschen Philharmonie und spielte 2013 als 1. Fagottist bei der Sommer Oper Bamberg.
Zurzeit ist Ujeong Akademist der Düsseldorfer Symphoniker.

Rosa Salomé Schell wurde 1993 in Deutschland geboren und begann ihre musikalische
Ausbildung im Fach Horn im Alter von 10 Jahren. Bereits 2008 wurde sie Jungstudentin an
der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. Wolfgang Wipfler, später bei Prof. Wolfgang
Gaag. Sie gewann 2009 einen 2. Preis auf Bundesebene beim Wettbewerb „Jugend
Musiziert“ und erhielt 2013 ein Stipendium von Promos DAAD für Fachkurse im Ausland. Seit
2014 spielt sie regemäßig mit dem Folkwang Kammerorchester Essen zusammen.

 

Freitag, 08. September, 19 Uhr, Schloss Borbeck, Residenzsaal, Eintritt: 17,-€/ 14,-€ erm.

 

Quelle: Kulturzentrum Schloß Borbeck

Foto: Auris Quintett


Stadtfest ESSEN ORIGINAL

Posted by on September 8th, 2017  •  0 Comments  • 

Stadtfest ESSEN ORIGINAL – Von blauen Noten und Melodien aus aller Welt

Freunde des Jazz und der Weltmusik können sich das ESSEN.ORIGINAL.-Wochenende vom 8. bis 10. September 2017 rot im Kalender markieren.

Dann präsentiert die EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Essen auf dem Hirschlandplatz sowie auf dem Kopstadtplatz Blue Notes, Melodien des gesamten Erdballs und improvisierte Musik. Nachschub zu später Stunde gibt eine Jazzsession in der Filmbar der Lichtburg Essen.

 

Programm Essen Original Hirschlandplatz Freitag 08. September 2017

Mit dem Essen Jazz Orchester geht um 18 Uhr der erste Veranstaltungstag auf dem Hirschlandplatz los. Die Big Band, bestehend aus renommierten Musikern der freien Essener Jazz-Szene erhält Unterstützung von dem amerikanischen Trompeten-Virtuosen Ryan Carniaux. Danach folgt um 19.15 Uhr die Christina Schamei Band. Die fünfköpfige Combo aus Köln und Essen präsentiert Stücke ihres im Herbst erscheinenden Debutalbums „Waves and White Horses“. Weiter geht es um 20.30 Uhr mit Mike LeDonne. Den New Yorker Jazzer begleitet das deutsch-niederländische Hans Braber Trio. Mit dem Omer Klein Trio endet der erste Tag auf dem Hirschlandplatz. Der 1982 in Israel geborene Meisterpianist Klein, der mittlerweile in Düsseldorf wohnt, gewann 2015 den Förderpreis des Landes NRW und erhielt für sein Trio-Album „Fearless Friday“ eine Nominierung für den ECHO Jazz. Wer im Anschluss immer noch Lust auf Jazz hat, kommt in die Filmbar der Lichtburg Essen. Dort tritt um 23 Uhr im Rahmen der JOE Jazz Session das Hartmut Kracht-Tom Lorenz Quartett auf. Der Eintritt ist frei.

 

Programm Essen Original Hirschlandplatz Samstag 09. September 2017

Am Samstag, 9. September, startet das Jazz-Programm auf dem Hirschlandplatz um 18 Uhr mit den BIGBANDits. Die Bigband der Universität Duisburg-Essen serviert Jazz und Swing von A bis Z. Abgelöst wird sie um 19.15 Uhr von der Sängerin Mara Minjoli und der Band METROMARA. Während die Vokalistin mit souligem Fingerspitzengefühl und kraftvoller Eleganz ihre Kompositionen vorträgt, besticht die fünfköpfige Formation durch eine große Bandbreite, angesiedelt zwischen traditionellem Jazz und R’n’B-Anleihen. Bevor – als Highlight des Tages – der finnische Musiker und Komponist Jimi Tenor mit seiner Band Kabu Kabu die Zuhörer um 22 Uhr mit einer Mischung aus experimentellem Rock, Funk, Weltmusik, afrikanischer Musik und Jazz in die Nacht entlässt, überzeugt um 20.30 Uhr die Sängerin Romy Camerun mit sehr persönlichen Interpretationen von Balladen, Jazzstandards und Popklassikern. Sie begleitet das Thomas Hufschmidt Quartet. Das Jazz-Programm auf dem Hirschlandplatz wird präsentiert von der Sparkasse Essen, der Theaterpassage sowie der Lindengalerie.

 

Programm Essen Original Kopstadtplatz

Jazz und Weltmusik und dies zumeist improvisiert bietet am Freitag und Samstag das Improvisionen-Festival auf dem Kopstadtplatz, präsentiert vom Kulturbüro der Stadt Essen. Den Anfang macht am ersten Tag um 15.30 Uhr Essener Studio SCALA11 mit Capoeira-Einlagen. Weiter geht es um 16 Uhr mit dem „Center for World Music“ der Universität Hildesheim. Dieses bewahrt bedeutende Spuren und Vermächtnisse weltweiten Musikschaffens. Melodien quer durch acht Jahrzehnte und gesungen in fünf Sprachen bietet das Trio Granatum Liberal um 17 Uhr. Ihnen schließt sich um 18.30 Uhr das Kioomars Musayyebi Quartett an. Die vier Musiker spielen Impressionen von orientalischen Melodien und Rhythmen vermischt mit europäischen Arrangements. Nachdem die XXL- Big Band The Dorf, bestehend aus 25 bis 30 Musikern, ab 20 Uhr das Publikum unterhalten hat, wird der Abend um 21.30 Uhr beschlossen durch das 2009 gegründete Royal Street Orchestra.

Mit Insa Donja Kai startet um 16 Uhr der zweite Veranstaltungstag auf dem Kopstadtplatz. Dabei treffen zwei intensive, fast menschliche Cellostimmen auf glasig feine Klänge des Vibraphons und der Percussion. Darauf folgt um 17 Uhr die achtköpfige Formation Samba Pelodum, die eine Mischung aus Afro, Samba, Reggae und Soul zu Gehör bringt. Um 18.30 Uhr spielt Orkestra. Das Ensemble ist der Ausgangspunkt des Improvisionen-Festivals und sorgt auch sechs Jahre der Gründung noch für musikalische Überraschungen. Mit Culture Pool betritt um 20 Uhr ein Band-Projekt aus dem Ruhrgebiet die Bühne, das bereits 2001 als reines Studio-Projekt gegründet wurde. Um 21 Uhr performt der Essener Singer und Songwriter Monka sein Lied für das Hilfswerk UNICEF. Abgerundet wird der Tag mit dem Auftritt von Antiquariat um 21.30 Uhr. Das Gipsy-Swing-Quintett um die Sängerin Marion Lenfant-Preus begibt sich auf eine musikalische Reise und poliert wertvolle Antiquitäten auf.

Neben Weltmusik und Jazz bietet das Stadtfestival ESSEN.ORIGINAL. zur 22. Auflage an drei Tagen auf fünf Bühnen in der Essener Innenstadt zudem Rock, Pop, Klassik und Travestie. Und dies wie gewohnt „umsonst & draußen“.

Quelle: Essen Marketing GmbH (EMG)

Foto: ©Samba Pelodum


Weinmarkt Herten

Posted by on September 8th, 2017  •  0 Comments  • 

41. Weinmarkt in der Innenstadt

Leckere Weine, rustikale Flammkuchen und gute Musik am Antoniusdenkmal

Freundinnen und Freunde des Weines und der guten Unterhaltung finden von Freitag, 8. September, bis Sonntag, 10. September, genau das Richtige für einen spaßigen Abend vor. Beim Hertener Weinmarkt am Antoniusdenkmal in der Innenstadt bleibt niemand hungrig, keine Kehle trocken und niemand sitzen. Das beliebte Event findet bereits zum 41. Mal statt.

In den gemütlichen Holzhütten des „Weindorfs“ reichen die Winzer edle Tropfen aus aller Welt. Damit der Alkohol nicht zu schnell zu Kopf steigt, sorgen zahlreiche Gastro-Stände für eine gute Verpflegung. Mit Grillfleisch, Flammkuchen, Käse und Spießen, sowie Crêpes, Mandeln und anderen Süßigkeiten wird den Gästen hier einiges geboten. Für die Kinder gibt es auf dem Weinmarkt natürlich auch Traubensaft und andere Soft-Drinks. Und wenn es langweilig wird, können sie sich die Zeit auf dem Kinderkarussell oder in den Aquaballs vertreiben. In Aquaballs kann man erleben, wie es ist, auf Wasser zu laufen.

 

Das Programm Weinmarkt Herten

Am Freitag ab 19 Uhr rockt die Band „Big Wheel“ mit einer Kombi aus Blues, Country und Rock ‘n‘ Roll die Bühne und heizt dem Publikum zur Eröffnung ordentlich ein. „Bei dieser tollen Musik tanzen alle mit!“, so der Hertener Geschäftsmann und Gastronom Richard Lorisch.

Am Samstag ab 17 Uhr tritt das Live-Duo „Viva l‘amour“ auf. Stimmung ist bei den Party-Hits der beiden Pop-Musiker garantiert und es wird schwer, die Füße stillzuhalten.

Am Sonntag haben ab 13 Uhr sämtliche Geschäfte der Innenstadt geöffnet und laden nach dem Mittagessen zum Shoppen ein. Begleitet wird der verkaufsoffene Sonntag außerdem von einem DJ auf dem Weinmarkt.

Veranstaltet wird der Markt von den Ladenbesitzern der Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Herten. Christoph Ules, Inhaber von Intersport Ules, Michael Blume, Leiter der Wirtschaftsförderung und Organisator Frank Philipp sind sich einig: „Der traditionelle Standort trägt neben dem beliebten Rahmenprogramm und den kulinarischen Highlights zu einem tollen Wochenende bei.“

 

Öffnungszeiten und Konzerte Weinfest

Freitag, 9. September, 16 bis 22 Uhr Weindorf, ab 19 Uhr Musik mit „Big Wheel“ Samstag, 10. September, 12 bis 22 Uhr Weindorf, 17 bis 23 Uhr Musik mit „Viva l’amour“ Sonntag, 11. September, 12 bis 19 Uhr Weindorf, 13 bis 18 Uhr DJ-Musik und verkaufsoffener Sonntag

Quelle: Pressestelle der Stadt Herten

Foto: Pressestelle der Stadt Herten


Klangkosmos Hamm Mande-Musiktradition

Posted by on September 5th, 2017  •  0 Comments  • 

Zeitgenössische Interpretationen der uralten Mande-Musiktradition

„Ich bin dann mal weg!“ Spannende wie klanglich außergewöhnliche Reiseziele auf vier Kontinenten und einem Inselstaat werden in der neuen Klangkosmos-Saison von September 2017 bis zum Juni 2018 immer dienstags um 18 Uhr in der Lutherkirche angesteuert. Im Zentrum steht die persönliche Begegnung mit Musikern von nah und fern, die ihre kulturellen Schätze in lebendigen Konzerten vor Ort präsentieren. Alt und neu sind dabei keine Gegensätze, sondern sorgen für den Erhalt und das Weiterleben von Traditionen.

Die erste Reise der neuen Saison führt am Dienstag, 5. September auf den afrikanischen Kontinent – nach Mali.

Hier beginnt der Tag meist mit Musik: die Rufe der Muezzins erschallen und wenig später vermischen sich die Klänge der Morgensendung der lokalen Radiostation mit den täglichen Alltagsarbeiten. Kaum eine andere traditionelle Musik kann sich mit der Malis messen und die Malier sind zu Recht stolz auf die Schönheit ihrer Melodien. Hohes Ansehen genießen daher auch die hiesigen Musiker, Griots oder auch Jelis genannt. Sie sind Bewahrer und Hüter von Geschichte und Wissen, Literatur und Musik. Griot ist die französische Bezeichnung der Musikerkasten Westafrikas, deren Rolle mit denen der Troubadoure in Europa vergleichbar ist.

Den größten Bevölkerungsanteil Malis stellen die Mande-Völker – mehrheitlich im Süden des Landes beheimatet – zu denen u. a. die Bambara, Malinke und Dioula (Jula) gehören. Seit dem Frühmittelalter standen Griots in den großen Reichen der Mande im Dienst wohlhabender Persönlichkeiten, von Herrschern und religiösen Führern, waren geschätzte und vertrauenswürdige Botschafter und Ratgeber. Auf diese Zeit geht das Wirken der bedeutenden Griot-Familien zurück, in denen Männer die Instrumente spielen und die Frauen singen.

 

Trio Da Kali

Dieser Tradition folgt das Trio Da Kali mit Sängerin, Balafon-Meister (ein in Westafrika sehr verbreitetes Xylofon) und Bass Ngoni-Spieler (Spieß-Langhalslaute). Die drei haben es sich zur Aufgabe gemacht, das uralte, traditionelle Repertoire zeitgenössisch zu interpretieren. Sie sind Sprachrohre einer friedlichen Bewegung, die die Weisheiten ihrer Vorfahren in einen unendlichen Melodienfluss verwandeln und mit der subtilen Kraft der Poesie und einem unverwechselbaren Rhythmus die Menschen weltweit erreichen und begeistern.

Sängerin Hawa Kassè Mady Diabaté ist die Tochter des legendären Kassé Mady Diabaté und wird dank ihrer reichen, eindrucksvollen Stimme und ihrem natürlichen Vibrato gern mit Mahalia Jackson verglichen. Künstlerischer Leiter des Ensembles und Balafon-Meister Lassana Diabaté hat schon mit vielen bedeutenden Künstlern Westafrikas gespielt, darunter auch in Toumani Diabatés Symmetric Orchestra. Jüngstes Mitglied des Trios ist Mamadou Kouyaté, der seinem Vater Bassekou in seinen Ngoni-Künsten in nichts nachsteht. Und genau wie er webt er zeitgenössische Emotionen in die uralten Traditionen.

Seit seiner Gründung hat das Trio Da Kali in vielen großen Konzerthallen der Welt gespielt: 2012 in der Royal Albert Hall bei den BBC Proms, den traditionsreichen Londoner Sommer-Promenadenkonzerten. 2013 folgten dann Konzerte mit Toumani Diabaté am Theater de la Ville in Paris und in der Royal Festival Hall als Teil des London Jazz Festivals. 2015 unternahmen sie in Großbritannien die Making Tracks Tour, gefolgt von zahlreichen Auftritten auf den großen Weltmusik-Festivals in Europa und Afrika.

Das Konzert des Trio da Kali beginnt um 18 Uhr in der Lutherkirche (Martin-Luther-Straße 27b, 59065 Hamm), der Eintritt ist wie immer frei!

Quelle: Kulturbüro der Stadt Hamm

Foto: © Youri Lenquette


Beuthener Heimattreffen Recklinghausen

Posted by on September 3rd, 2017  •  0 Comments  • 

34. Beuthener Heimattreffen

Europäisches Fest zur 1000-Jahr-Feier:

Tausende von Besuchern werden am ersten Septemberwochenende zu einem europäischen Familienfest erwartet. Zum 34. Mal findet am Samstag, 2., und Sonntag, 3. September, in der Vestlandhalle, jeweils ab 12 Uhr, das Beuthener Heimatfest statt.

Zur offiziellen Eröffnungsfeier wird auch Stadtpräsident Damian Bartyla aus der polnischen Partnerstadt Beuthen mit einer Delegation erwartet. Mit dabei sind auch wieder Gäste, die in drei Sonderbussen aus Beuthen kommen, darunter vier Musikgruppen.

Das Heimattreffen ehemaliger und heutiger Einwohner Beuthens richtet sich an Familien, Freunde aus Deutschland und Polen sowie all diejenigen, die Lust auf Musik, Tanz und Tradition haben. Seit mittlerweile über 60 Jahren gibt es das Heimattreffen, das auch 2017 mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm für Jung und Alt aufwartet.

Auf dem Außengelände werden Stände aufgebaut, schlesische Spezialitäten und frisch gezapftes Tyskie gehören zum kulinarischen Angebot. Für Unterhaltung sorgen am Samstag und Sonntag unter anderem Fernseh- und Radiomoderator Peter Feszter, die Schlagersängerinnen Angelique Sendzik und Anja Owens sowie das Jugend-Kinderorchester „Piccolo“ und der Chorus Sanctus Gregorius.

Aus der Patenschaft, die Recklinghausen 1952 für die geflüchteten und vertriebenen Bewohner der oberschlesischen Stadt übernahm, ist durch die bewusste Ergänzung durch die deutsch-polnische Städtepartnerschaft ein Brückenschlag der Versöhnung entstanden.  Das Familientreffen vereint Beuthener schlesischer, deutscher und polnischer Sprache.

Am Beuthener Heimattreffen werden außerdem Gruppen teilnehmen, die im Rahmen des EU-Projektes „Zurück zu den Wurzeln. Was vereint Europa? Bürger Europas für Europa!“ in Recklinghausen zu Gast ist, das mit Unterstützung der Europäischen Union im Rahmen des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ gefördert wird.

Der Eintrittspreis beträgt neun Euro inklusive einer Jahres-Erinnerungs-Stecknadel. Die Eintrittskarte gilt für beid Veranstaltungstage. Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt. Karten gibt es an der Kasse vor Ort.

Weitere Informationen gibt es bei Karl-Heinz Broß von der Brücke, dem städtischen Institut für interkulturelle Begegnungen und Integration. Er ist erreichbar per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 02361/50-2020.

Quelle: Pressestelle der Stadt Recklinghausen

Foto: Pressestelle der Stadt Recklinghausen


Heimatfest Haltern am See

Posted by on September 3rd, 2017  •  0 Comments  • 

Heimatfest Haltern am See

Die Stadtverwaltung Haltern am See hat die wichtigsten Vorbereitungen für das Heimatfest 2017 erledigt, nun kann die Vorfreude auf das Fest beginnen.

Die Besucher können sich auf ein buntes und vielseitiges Programm vom 1. bis 3. September einstellen. Den Startschuss gibt Bürgermeister Bodo Klimpel am Freitag um 19 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich am dem Marktplatz. Passend zum Fest öffnen die Geschäfte in der Innenstadt am Samstag bis 18 Uhr, am Sonntag sind sie von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Das Heimatfest Haltern am See steigt zu diesen Zeiten:

Freitag, 1. September: 19 bis 23 Uhr (Bierwagen schließen bis um 1.00 Uhr)
Samstag 2. September: 10 bis 23 Uhr (Bierwagen schließen bis um 1.00 Uhr)
Sonntag 3. September, 10 bis 22 Uhr. (Bierwagen schließen bis um 24.00 Uhr)

Künstlermeile: Gantepoth/ Mühlenstraße
Samstag und Sonntag geöffnet in der Zeit von 10 bis 18 Uhr

Gantepoth: Kunsthandwerkermarkt,
Mühlenstraße: Kunsthandwerk und Verkaufsstände
Disselhof: Kostenlose Stände für den Kinderflohmarkt (Kinderflohmarkt).
Die Verteilung der Karten findet am Dienstag, 29. August, ab 15 Uhr im Alten Rathaus statt.
(Seiteneingang an der Rekumerstraße).

Lippstraße:
Bierwagen und Bühne
– Freitag von 19 bis 23 Uhr
– Samstag, 17 Uhr Tanzexpress
– Sonntag, 15 Uhr Modenschau.
– An allen Tage Musik mit DJ Markus

Kardinal-von-Galen-Park
Wasserbälle, Kinderkarussell, Bühnenprogramm
bayerischer Biergarten, Weingarten

 

Wichtig:
Die gesperrten Straßen in der Veranstaltungsfläche, die nicht mit Ständen beschickt werden,
dienen als Aufstellfläche für Feuerwehr und Rettungsdienst und müssen somit unbedingt
freigehalten werden! Der Ausschank an den Ständen zum Heimatfest endet spätestens um 1 Uhr. Sonntag um 24 Uhr.

Es gibt ein Niederlassungsverbot welches untersagt, mitgebrachte Getränke mitzuführen,
ebenso gibt es ein Glasverbot im gesamten Innenstadtgebiet. Auch darauf werden die
Mitglieder der Ordnungspartnerschaft (Polizei, Jugend- und Ordnungsamt) achten.

Das Musikprogramm endet am Sonntag, 3. September, im Park bereits um 20 Uhr
Es werden an verschiedenen Stellen der Innenstadteinfahrten Sicherheitsbarrieren errichtet, um
ein schnelles Einfahren zu verhindern.

Quelle: Pressestelle der Stadt Haltern am See


Beuthener Heimattreffen Recklinghausen

Posted by on September 2nd, 2017  •  0 Comments  • 

34. Beuthener Heimattreffen

Europäisches Fest zur 1000-Jahr-Feier:

Tausende von Besuchern werden am ersten Septemberwochenende zu einem europäischen Familienfest erwartet. Zum 34. Mal findet am Samstag, 2., und Sonntag, 3. September, in der Vestlandhalle, jeweils ab 12 Uhr, das Beuthener Heimatfest statt.

Zur offiziellen Eröffnungsfeier wird auch Stadtpräsident Damian Bartyla aus der polnischen Partnerstadt Beuthen mit einer Delegation erwartet. Mit dabei sind auch wieder Gäste, die in drei Sonderbussen aus Beuthen kommen, darunter vier Musikgruppen.

Das Heimattreffen ehemaliger und heutiger Einwohner Beuthens richtet sich an Familien, Freunde aus Deutschland und Polen sowie all diejenigen, die Lust auf Musik, Tanz und Tradition haben. Seit mittlerweile über 60 Jahren gibt es das Heimattreffen, das auch 2017 mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm für Jung und Alt aufwartet.

Auf dem Außengelände werden Stände aufgebaut, schlesische Spezialitäten und frisch gezapftes Tyskie gehören zum kulinarischen Angebot. Für Unterhaltung sorgen am Samstag und Sonntag unter anderem Fernseh- und Radiomoderator Peter Feszter, die Schlagersängerinnen Angelique Sendzik und Anja Owens sowie das Jugend-Kinderorchester „Piccolo“ und der Chorus Sanctus Gregorius.

Aus der Patenschaft, die Recklinghausen 1952 für die geflüchteten und vertriebenen Bewohner der oberschlesischen Stadt übernahm, ist durch die bewusste Ergänzung durch die deutsch-polnische Städtepartnerschaft ein Brückenschlag der Versöhnung entstanden.  Das Familientreffen vereint Beuthener schlesischer, deutscher und polnischer Sprache.

Am Beuthener Heimattreffen werden außerdem Gruppen teilnehmen, die im Rahmen des EU-Projektes „Zurück zu den Wurzeln. Was vereint Europa? Bürger Europas für Europa!“ in Recklinghausen zu Gast ist, das mit Unterstützung der Europäischen Union im Rahmen des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ gefördert wird.

Der Eintrittspreis beträgt neun Euro inklusive einer Jahres-Erinnerungs-Stecknadel. Die Eintrittskarte gilt für beid Veranstaltungstage. Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt. Karten gibt es an der Kasse vor Ort.

Weitere Informationen gibt es bei Karl-Heinz Broß von der Brücke, dem städtischen Institut für interkulturelle Begegnungen und Integration. Er ist erreichbar per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 02361/50-2020.

Quelle: Pressestelle der Stadt Recklinghausen

Foto: Pressestelle der Stadt Recklinghausen


Heimatfest Haltern am See

Posted by on September 2nd, 2017  •  0 Comments  • 

Heimatfest Haltern am See

Die Stadtverwaltung Haltern am See hat die wichtigsten Vorbereitungen für das Heimatfest 2017 erledigt, nun kann die Vorfreude auf das Fest beginnen.

Die Besucher können sich auf ein buntes und vielseitiges Programm vom 1. bis 3. September einstellen. Den Startschuss gibt Bürgermeister Bodo Klimpel am Freitag um 19 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich am dem Marktplatz. Passend zum Fest öffnen die Geschäfte in der Innenstadt am Samstag bis 18 Uhr, am Sonntag sind sie von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Das Heimatfest Haltern am See steigt zu diesen Zeiten:

Freitag, 1. September: 19 bis 23 Uhr (Bierwagen schließen bis um 1.00 Uhr)
Samstag 2. September: 10 bis 23 Uhr (Bierwagen schließen bis um 1.00 Uhr)
Sonntag 3. September, 10 bis 22 Uhr. (Bierwagen schließen bis um 24.00 Uhr)

Künstlermeile: Gantepoth/ Mühlenstraße
Samstag und Sonntag geöffnet in der Zeit von 10 bis 18 Uhr

Gantepoth: Kunsthandwerkermarkt,
Mühlenstraße: Kunsthandwerk und Verkaufsstände
Disselhof: Kostenlose Stände für den Kinderflohmarkt (Kinderflohmarkt).
Die Verteilung der Karten findet am Dienstag, 29. August, ab 15 Uhr im Alten Rathaus statt.
(Seiteneingang an der Rekumerstraße).

Lippstraße:
Bierwagen und Bühne
– Freitag von 19 bis 23 Uhr
– Samstag, 17 Uhr Tanzexpress
– Sonntag, 15 Uhr Modenschau.
– An allen Tage Musik mit DJ Markus

Kardinal-von-Galen-Park
Wasserbälle, Kinderkarussell, Bühnenprogramm
bayerischer Biergarten, Weingarten

 

Wichtig:
Die gesperrten Straßen in der Veranstaltungsfläche, die nicht mit Ständen beschickt werden,
dienen als Aufstellfläche für Feuerwehr und Rettungsdienst und müssen somit unbedingt
freigehalten werden! Der Ausschank an den Ständen zum Heimatfest endet spätestens um 1 Uhr. Sonntag um 24 Uhr.

Es gibt ein Niederlassungsverbot welches untersagt, mitgebrachte Getränke mitzuführen,
ebenso gibt es ein Glasverbot im gesamten Innenstadtgebiet. Auch darauf werden die
Mitglieder der Ordnungspartnerschaft (Polizei, Jugend- und Ordnungsamt) achten.

Das Musikprogramm endet am Sonntag, 3. September, im Park bereits um 20 Uhr
Es werden an verschiedenen Stellen der Innenstadteinfahrten Sicherheitsbarrieren errichtet, um
ein schnelles Einfahren zu verhindern.

Quelle: Pressestelle der Stadt Haltern am See


Heimatfest Haltern am See

Posted by on September 1st, 2017  •  0 Comments  • 

Heimatfest Haltern am See

Die Stadtverwaltung Haltern am See hat die wichtigsten Vorbereitungen für das Heimatfest 2017 erledigt, nun kann die Vorfreude auf das Fest beginnen.

Die Besucher können sich auf ein buntes und vielseitiges Programm vom 1. bis 3. September einstellen. Den Startschuss gibt Bürgermeister Bodo Klimpel am Freitag um 19 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich am dem Marktplatz. Passend zum Fest öffnen die Geschäfte in der Innenstadt am Samstag bis 18 Uhr, am Sonntag sind sie von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Das Heimatfest Haltern am See steigt zu diesen Zeiten:

Freitag, 1. September: 19 bis 23 Uhr (Bierwagen schließen bis um 1.00 Uhr)
Samstag 2. September: 10 bis 23 Uhr (Bierwagen schließen bis um 1.00 Uhr)
Sonntag 3. September, 10 bis 22 Uhr. (Bierwagen schließen bis um 24.00 Uhr)

Künstlermeile: Gantepoth/ Mühlenstraße
Samstag und Sonntag geöffnet in der Zeit von 10 bis 18 Uhr

Gantepoth: Kunsthandwerkermarkt,
Mühlenstraße: Kunsthandwerk und Verkaufsstände
Disselhof: Kostenlose Stände für den Kinderflohmarkt (Kinderflohmarkt).
Die Verteilung der Karten findet am Dienstag, 29. August, ab 15 Uhr im Alten Rathaus statt.
(Seiteneingang an der Rekumerstraße).

Lippstraße:
Bierwagen und Bühne
– Freitag von 19 bis 23 Uhr
– Samstag, 17 Uhr Tanzexpress
– Sonntag, 15 Uhr Modenschau.
– An allen Tage Musik mit DJ Markus

Kardinal-von-Galen-Park
Wasserbälle, Kinderkarussell, Bühnenprogramm
bayerischer Biergarten, Weingarten

 

Wichtig:
Die gesperrten Straßen in der Veranstaltungsfläche, die nicht mit Ständen beschickt werden,
dienen als Aufstellfläche für Feuerwehr und Rettungsdienst und müssen somit unbedingt
freigehalten werden! Der Ausschank an den Ständen zum Heimatfest endet spätestens um 1 Uhr. Sonntag um 24 Uhr.

Es gibt ein Niederlassungsverbot welches untersagt, mitgebrachte Getränke mitzuführen,
ebenso gibt es ein Glasverbot im gesamten Innenstadtgebiet. Auch darauf werden die
Mitglieder der Ordnungspartnerschaft (Polizei, Jugend- und Ordnungsamt) achten.

Das Musikprogramm endet am Sonntag, 3. September, im Park bereits um 20 Uhr
Es werden an verschiedenen Stellen der Innenstadteinfahrten Sicherheitsbarrieren errichtet, um
ein schnelles Einfahren zu verhindern.

Quelle: Pressestelle der Stadt Haltern am See


Sommerfest der Kunsthalle Recklinghausen

Posted by on August 13th, 2017  •  0 Comments  • 

Sommerfest der Kunsthalle Recklinghausen

Die Kunsthalle präsentiert sich sommerlich und künstlerisch – und veranstaltet ein großes Sommerfest am Sonntag, 13. August, von 11 bis 20 Uhr.

Frei nach dem Motto „Sehen und Entdecken, Hören und Stauen, Zusammentreffen und Plaudern“ können die Besucher im Kunstbunker an der Große-Perdekamp-Straße bei freiem Eintritt eine bunte Mischung aus Musik, Lesungen, Rundgängen und Kinderprogramm erleben. Dabei besteht auch die Möglichkeit, einen letzten Blick auf die Kunstausstellung „Auf dem Weg zur Avantgarde“ des JUNGEN WESTENS werfen.

„Die Kunsthalle hat zum Abschluss der tollen Ausstellung ein buntes und künstlerisches Programm auf die Beine gestellt“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Für jeden ist etwas dabei und es bietet sich die Gelegenheit, zusammen zu kommen und sich auszutauschen.“

Der Tag beginnt um 11 Uhr mit einer Führung. Kunsthistoriker Eric Blanke stellt in einem Rundgang die Künstler des JUNGEN WESTENS und ihre Werke vor und gibt Einblicke in die spannende Zeit des neu erstarkenden Kunstlebens nach 1947 in Recklinghausen. Mit Martha & the Headliners steht um 12 Uhr Musik auf dem Programm. Marlene Meldrum-Hunt (Gesang) und Stefan Werni (Kontrabass) bringen Modern Jazz zu Gehör. Anschließend heißt es um 13.30 Uhr „Kreislers ‚böse’ Lieder“, wenn Ralf Rieder (Vortrag und Gesang) und Jacek Stam (Piano) Lieder des Kabarettisten und Satirikers Georg Kreisler interpretieren.

 

Kinderprogramm beim Sommerfest Recklinghausen

Um 14.30 Uhr startet das Kinderprogramm mit dem Trickfilm „Der JUNGE WESTEN in bewegten Bildern“, den Jugendliche in einem Workshop in der Kunsthalle Recklinghausen in stop-motion-Technik erstellt haben. Beim Mitmach-Theater schlüpfen ab 15 Uhr junge Besucher ab acht Jahren unter Leitung von Ralf Rieder in verschiedene Rollen und inszenieren gemeinsam ein märchenhaftes Theaterstück. Es wird geschminkt, verkleidet, ausprobiert und inszeniert. Zudem können Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen zwischen 15 und 18 Uhr im Kunstlabor mit SARIDI. kreativ werden und mit verschiedenen Materialien und Techniken ihr eigenes Kunstwerk gestalten.

 

Weitere Programmhöhepunkte des Recklinghäuser Sommerfestes

Um 16.30 Uhr wird der Recklinghäuser Vorleser Michael van Ahlen in der Kunsthalle erwartet. Er liest eine längere Geschichte aus Recklinghausen und Gedichte des Wortspielers Günther Nehm, bevor es um 18 Uhr Gelegenheit zu einem letzten Rundgang durch die Ausstellung mit Museumsdirektor Dr. Hans-Jürgen Schwalm gibt.

Zum Abschluss von Ausstellung und Sommerfest um 18.30 Uhr präsentieren mit Frank Baier und P. W. Krise zwei Ruhrgebietsbarden aus unterschiedlichen musikalischen Generationen nationale und internationale Lieder der Arbeiterbewegung.

 

Das Programm wurde von dem Recklinghäuser „CREATIVE OUTLAW“ Tom Tornado mitgestaltet.

Der Eintritt ist frei, es sind Getränke und Imbiss zu kleinen Preisen im Angebot.

Weitere Informationen gibt es unter Tel. 02361/50-1935.

Quelle: Pressestelle der Stadt Recklinghausen

Foto: ©Sebastian Balint


Festival-Flair beim MuPa III

Posted by on August 12th, 2017  •  0 Comments  • 

Festival-Flair beim MuPa III

Aller guten Dinge sind drei: ein weiteres Mal verwandelt sich der Musikpavillon im Kurparkgarten Hamm an einem Samstagabend zum „Rockpavillon“.

Fünf Formationen unterschiedlicher Couleur werden am 12. August ab 18 Uhr das Publikum unterhalten, aufstrebende „Jungbands“ sind ebenso dabei wie alte Hasen. Musikalisch wird es poppig, rockig, punkig – kurzum, ungewöhnlich.

Los geht’s mit einer jungen Formation von „nebenan“: Alles begann im Juli 2009 in Unna mit einem spontanen Treffen von Lucas und Bassti. die sofort feststellten, wie gut sie musikalisch zusammenpassen. Der erste gemeinsame Song entstand, dem schnell weitere folgen sollten – „Chuck“ wurde aus der Taufe gehoben. Yanik und Joschi vervollständigten das Quartett, das seitdem mit eigenen wie ausgesuchten und stilistisch angepassten Coversongs seinen „Sinn für das Besondere“ unter Beweis stellt.

„Red Ivy“ aus Werne haben sich 2012 als Schülerband gegründet, drei Jahre später dann eine komplett neue Richtung eingeschlagen – weg von Covermusik hin zu eigenen Songs. Seitdem kreieren sie mit einprägsamen Melodien, progressiven Elementen und der weiblichen Stimme ihrer Sängerin einen Sound, der in den Köpfen bleibt und überzeugen mit ihrem frischen Klang. 2016 gewannen sie bei WDR2 einen Auftritt als Vorband beim Sommer Open Air in Gladbeck.

Ein Heimspiel haben „Mitte Oktober“: Die vier Jungs aus Hamm die sich – wie sollte es anders sein – mitten im Oktober (2015) zusammenschlossen – begeistern mit deutschsprachigem Pop-Rock, angereichert mit einigen elektronischen und atmosphärischen Elementen. Ihre mit Rapeinlagen gespickten Lieder behandeln Alltagsthemen, besonders live sind die vier dank ihrer energiegeladenen Bühnenpräsenz ein echtes Erlebnis. Erst kürzlich erschien ihre erste EP.

Smile & Burn sind die Definition von Punkrock – roh, gleichzeitig aber organisch und vielschichtig

und vor allem – kompromisslos. Mit ihrer unverwechselbaren Berliner Rotzigkeit und den ungezügelten Live-Shows reißen sie das Publikum schon seit neun Jahren in über 270 Konzerten mit. Ihre Videos haben Kultstatus im Internet, sie tourten bereits durch Japan und England und haben gerade ihr viertes Album „Get better, get worse“ veröffentlicht.

Zu guter Letzt gibt’s Honigbeat mit „Honigdieb“: Schamlos werden Breakbeat mit Hardrock oder mittelalterliche Klänge mit Reggea, Ska oder Polka kombiniert und mit Ohrwurmmelodien zu unvergesslichen Songs komponiert. Querflöte, Geige, Kontrabass, Schlagzeug, Gitarre, Gesang und diverse Spezial-Instrumente sorgen für den kraftvollen Sound. Sir Hannes und seine fünf Mitmusiker sind beliebte Festivalgäste, waren mit Chumbawamba, der New Model Army und auch schon erfolgreich in China auf Tour.

Das MuPa III-Festival startet am 12. August ab 18 Uhr im Musikpavillon im Kurhausgarten Hamm (Ostenallee 87, 59071 Hamm), der Eintritt ist frei!

Quelle: Kulturbüro der Stadt Hamm

Foto: © MaxThrelfall


Folk-Night Herten

Posted by on August 11th, 2017  •  0 Comments  • 

„Folk-Night” im Rahmen von summer in the City

Irish-Folkband „Goitse“ kommt ins Glashaus

Wie nahezu jeden Sommer holt das Kulturbüro auch in diesem Jahr das irisch-musikalische Lebensgefühl ins Glashaus. Am Freitag, 11. August, ab 20.30 Uhr steht die junge Irish-Folkband „Goitse“ (gesprochen: gwi:cha) auf der Bühne. Die Bandmitglieder sind nicht nur jung und frisch, die fünf haben auch erkannt, dass die irische Tradition in einer immer multikultureller werdenden Welt ihren Platz haben muss. Karten für die Folk-Night sind ab sofort erhältlich.

Die Band legt traditionelle irische Lieder neu auf und entwickelt diese mit ihrem eigenen Stil weiter. In Herten steht ein neu kombiniertes Ensemble auf der Bühne: Für Colm Phelan spielt Kieran Leonard, ein All-Ireland-Champion, die irische Rahmentrommel. Für Aíne McGeeney konnte die Band die Irin Róisín Ryan gewinnen. Sie ist festes Bandmitglied in der Bruce-Guthro-Band und eine begnadete Fiddle-Spielerin (irische Violine). Sie verzauberte das Publikum auch mit ihrer schönen Stimme. James Harvey (Banjo), Tadhg Ó Meachair (Akkordeon) und Conal O’Kane (Gitarre) machen die Band komplett.

„Die Gäste können sich auf einen tollen und einmaligen Abend freuen, denn in dieser Konstellation steht die Band vermutlich nicht noch einmal auf der Bühne“, so Bettina Hahn vom Kulturbüro.

 

Eintrittspreise Irish-Folk-Night Herten

Vorverkauf 12 Euro (ermäßigt 8 Euro), Abendkasse 16 Euro

Vorverkaufsstellen

Glashaus Herten, Hermannstr. 16, Tel. (0 23 66) 303 232
Buchladen Attatroll, Herner Str. 16, 45657 Recklinghausen, Tel. (0 23 61) 1 70 02
RVR-Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Str. 14, 45699 Herten, Tel. (0 23 66) 18 11 60
www.proticket.de (gebührenpflichtig)

Parken
Das Parkhaus „Rathausgalerie“ ist bei der Veranstaltung bis 24 Uhr gebührenpflichtig geöffnet.

Quelle: Pressestelle der Stadt Herten

Foto: Pressestelle der Stadt Herten


5. Vespermusik in der Stiftskirche

Posted by on August 6th, 2017  •  0 Comments  • 

5. Vespermusik in der Stiftskirche

„musica artificiosa“

Die Reihe der Vespermusiken in der Stiftskirche Cappenberg wird mit NeoBarock fortgesetzt. Das zweite Konzert mit dem Titel „musica artificiosa“ der laufenden Saison findet am Sonntag, 6. August um 17 Uhr statt.

Was ist das Geheimnis des Klangerlebnisses NeoBarock? Wir können und wollen längst vergangene Epochen nicht kopieren. Unsere Forschungen, das Quellenstudium und auch unsere Barockinstrumente sind kein Selbstzweck, sie sind unsere Werkzeuge. So erwächst aus leidenschaftlicher Begeisterung gepaart mit wissenschaftlicher Akribie und kompromissloser Genauigkeit die unverwechselbare Handschrift von NeoBarock.

Ein außergewöhnliches, faszinierendes Klangerlebnis, das die Alte Musik unmittelbar ins Hier und Jetzt transportiert und die Grenzen zwischen Vergangenheit und Gegenwart verschwinden lässt. Mit exklusiven und dramaturgisch stringenten Konzertprogrammen ist NeoBarock gefeierter Gast auf den Bühnen renommierter Konzerthäuser und zahlreicher bedeutender Festivals.

In den vielbeachteten und unter anderem mit dem ECHO Klassik ausgezeichneten CD-Einspielungen für das Label ambitus hat sich NeoBarock wiederholt mit Johann Sebastian Bach und seinem Umfeld beschäftigt sowie vergessene Komponisten wie Gottfried Heinrich Stölzel oder Johann Philipp Kirnberger wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.

Der Eintritt zu den Vespermusiken des Kreises in der Stiftskirche Cappenberg kostet 12 Euro (ermäßigt 10 Euro). Vorbestellungen sind beim Kreis Unna in der Stabstelle Kultur unter Tel. 0 23 03 / 27-18 41, Fax 0 23 03 / 27-41 41 oder per E-Mail bei [email protected] möglich. Am Konzerttag sind die Karten ab 16 Uhr an der Kasse erhältlich.

Quelle: Pressestelle Kreisstadt Unna

Foto: Kerstin Engels


Zu Gast in Recklinghausen

Posted by on August 6th, 2017  •  0 Comments  • 

Zu Gast in Recklinghausen 2017

Recklinghäuser Gourmetfest vom 02. bis 06. August

Bereits zum 30. Mal lädt Zu Gast in Recklinghausen zum Gourmetfest auf den Rathausplatz ein. Was 1987 auf dem Altstadtmarkt bescheiden begann, hat sich inzwischen zu einem der größten und beliebtesten Gastronomiefeste des Ruhrgebiets entwickelt!

Ab Mittwoch, den 2. August, werden fünf Tage lang kulinarische Spezialitäten aufgetischt. Die acht beteiligten Gastronomen sind der Ratskeller Recklinghausen, Murphy’s Pub & Grill, maritimo Gourmet, Suberg’s bei Boente, Restaurant Haus Breuing, Suberg’s im Festspielhaus, Ristorante da Pepe und das Hotel Bergedick. Zu Gast in Recklinghausen hat sich längst als Treffpunkt – nicht nur für Gourmetfans – etabliert: Neben der abwechslungsreichen Speisen- und Getränkeauswahl bietet auch das Rahmenprogramm Unterhaltung für jeden. Ein Schlager-Frühschoppen, Familientag, Musikfeuerwerk und Live-Musik versprechen kurzweilige Stunden. Am Mittwoch, den 02. August, eröffnet Bürgermeister Christoph Tesche um 18:00 Uhr die Veranstaltung mit einem Fassanstich, der nahtlos zur Aktion „1.000 Pils“ im Rahmen des Stadtjubiläums überleitet. Im Anschluss werden Hermann Böckmann und Bernd Overwien Gäste zum „Jubiläums Talk“ auf der Bühne begrüßen.

Parallel (ab 19:00 Uhr) sind die Four Shops als mobile Band mit viel Soul und Funk auf dem Platz unterwegs. Live-Musik steht auch am Donnerstag auf dem Programm, wenn „Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble“ ab 19:00 Uhr auftreten. Sie bezeichnen sich als „die einzige Italo-World-Groove Brass Band ihrer Art weltweit“ und spielen einen wilden Stilmix aus Jazz-,Rock,-Funk,- Latin,- & Balkanbeats.

Am Freitag- und Samstagabend legen DJ SEBI and Friends auf. Bei einem Musikmix aus Hits von gestern und heute kann man das gesellige Beisammensein auf dem Rathausplatz genießen. Wer am Samstagmittag ZU GAST IN RECKLINGHAUSEN besucht, darf sich auf die Gruppe Brass Buffet freuen. Die Marching-Band spielt in der Tradition der New Orleans Street Bands ein musikalisches Schlemmer-Menü aus Jazz, Swing, Blues und Soul (12:00-15:00 Uhr). Ab 17:00 Uhr präsentiert die Sparkasse Vest Recklinghausen das Musikprogramm. Drei Teilnehmer des S-Clubraum Contest werden bis 21:00 Uhr für musikalische Unterhaltung sorgen und ihr Können auf dem Bühnenpodest unter Beweis stellen.

Den Sonntag sollten sich insbesondere Schlagerfans und Familien vormerken: Zusätzlich zum Gourmetfest auf dem Rathausplatz gibt es nebenan im Dr.-Helene-Kuhlmann-Park ein buntes Angebot beim REWE Kramer Familientag!

Quelle: Pressestelle der Stadt Recklinghausen

Foto: © Rainer Kruse


Broicher Schlossnacht

Posted by on August 5th, 2017  •  0 Comments  • 

Kleinkunst mit viel Fantasie auf der Broicher Schlossnacht

Ein zauberhafter Sommernachtstraum

Staunenden Gästen jeden Alters eröffnet die Broicher Schlossnacht im Hof des Schlosses Broich am Samstag, 5. August, ab 19 Uhr fantasievolle Zauberwelten mit Tanz, Theater, Artistik und Musik! Das kunterbunte Kleinkunstfestival von Künstlerinnen und Künstlern mit und ohne Behinderung wird präsentiert von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) in Kooperation mit Art Obscura e. V.
Spannende und mitreißende Veranstaltungen gibt es auf Schloß Broich das ganze Jahr über – doch die zauberhafte Perle unter den Events bei Hofe zeigt sich am 5. August, wenn sich die Tore der alten Karolingerfestung zur Broicher Schlossnacht öffnen! Die Petite Noblesse – Wolfgang Ockenfels und Silke Eumann als Graf und Gräfin – begrüßt die Gäste mit aristokratischem Charme wie damals an diesem Ort zu Zeiten von Prinzessin Luise.

Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Handicap, regionale und internationale Acts, zeigen an diesem Abend ihre Talente, verblüffen mit ihrer Kreativität und entführen in eine Welt der großen Kleinkünste!

So setzt das von der Theodor Fliedner Stiftung initiierte Theater im Dorf erneut „Zeichen!“ und verbreitet einen Hauch von Montmartre-Flair – hier können sich neugierige Besucher einmal aus einer anderen Perspektive porträtieren lassen, mit unvorhersehbaren Ergebnissen und überraschenden Einblicken!
Ebenso einsichtsreich sind die Offenbarungen des Orakels, das im Schlosshof wieder einmal das Zelt aufschlägt und inspirierende Deutungen und individuelle Weisheiten parat hat.
Aus den Niederlanden kommen die drei Artisten des Bencha-Theaters und malen mit Unterstützung einer Opernsängerin bei ihrer Bencha „Luftartistik“ poetische Bilder in den Abendhimmel!

Poe-Er, Poe-Es, Poe-Sie – Marcus Jeroch jongliert sowohl mit Worten als auch mit Bällen: „Literarieté“ eben! Der extravagante Wortkünstler präsentiert charmant durchgeknallten Nonsens und tiefgründige Reflexionen über den Sinn und Unsinn des Daseins. Eine berührende One-Man-Show mit absolut mitreißender Jongleurskunst zaubert auch Martin Gérard, Mitglied der belgischen Theatergruppe „Cirque Ouille“, mit seinem Programm „Même pas Malle!“ aus dem Ärmel! Neben artistischen Meisterleistungen gibt das Duo Spot the Drop Einblicke in einen Alltag seltsamer Rituale und subtiler Komik, ausgedrückt durch meisterhafte Jonglage und Tanzmusik. Mit Koffer, Keule und Klappstuhl werden „Vorwürfe + Handgreiflichkeiten“ ausgepackt!
„Gemeinsam. Gemein sein.“ Dynamische Choreografien dreier Frauen zwischen Streit und Versöhnung inszeniert die tanzbar_bremen, deren Ensemble bereits zum dritten Mal zu Gast bei der Broicher Schlossnacht ist.

Trommeln, bis es qualmt! Die integrative Mülheimer Rockband Spirit Steps improvisiert mit „Qualm 4“ handgemachte Percus-sionklänge aus Schlagzeug, Kongas und elektronischen Sounds und sorgt für Wirbel im Schlosshof. Musikalisch „abgespaced“ kommen auch Los Santos daher: In Klangwelten, die noch nie ein Mensch zuvor erfahren hat, gibt es Country, Tex-Mex und „Surfsound“ vom Saturn, Twang-Gitarren vom Titan, Akkordeonklänge vom Aldebaran und Rhythmen vom Regulus.
Skurrile Gäste kommen zur Schlossnacht auch aus dem Ozean: „Die Wasserwesen“ von Art Obscura bevölkern als bunte Figuren den Schlosshof und geben Einblick in eine fantastische Tiefseewelt. Die freundliche Muschelnixe, der Krakenmann und der Schätze sammelnde Wracktaucher zaubern ein Lächeln auf die Gesichter kleiner und großer Besucherinnen und Besucher. Den wohl bizarrsten Friseursalon der Welt eröffnen die walisischen Maskenkünstler des Theater Hijinx auf Schloß Broich. Eigenwillig und interaktiv, nach dem Motto „Pin, Curl & Dyesome“!
Alter Falter! Kurios-kreative Papierfaltkunst formen Rue Pietonne mit „Origastelet“ – Tausend und eine Geschichte werden in Origami übersetzt und im Schlosshof „entfalten“ sich Bilder, die im Gedächtnis bleiben. Zum Schluss ein verträumter Abschiedsgruß aus der Luft: Die Art Obscura-Produktion „The Flying Wheelchair“ überwindet Grenzen und macht den Traum vom Fliegen wahr – wundersam vom Nachtwind getragen.

Imbiss- und Getränke-Stände mit Speis und Trank runden das bunte Schlossnacht-Programm ab.
Tickets sind sowohl im Vorverkauf als auch an der Abendkasse für 9,00 Euro erhältlich. Menschen mit Behinderung, Hartz IV-Emp-fänger und Kinder bis 16 Jahre haben nach Ausweis-Vorlage freien Eintritt.
Die Broicher Schlossnacht ist eine Veranstaltung der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) in Kooperation mit Art Obscura e. V., unterstützt von der Sparkasse Mülheim, gefördert von den MülheimPartnern – ein Zusammenschluss von Unter-nehmen, denen die Lebensqualität Mülheims am Herzen liegt. Dank ihres Engagements kann die Veranstaltung auf einem solch hohen Niveau ermöglicht werden.

Quelle: Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST)

Foto:  © Vinvent D’Eaubonne


Zu Gast in Recklinghausen

Posted by on August 5th, 2017  •  0 Comments  • 

Zu Gast in Recklinghausen 2017

Recklinghäuser Gourmetfest vom 02. bis 06. August

Bereits zum 30. Mal lädt Zu Gast in Recklinghausen zum Gourmetfest auf den Rathausplatz ein. Was 1987 auf dem Altstadtmarkt bescheiden begann, hat sich inzwischen zu einem der größten und beliebtesten Gastronomiefeste des Ruhrgebiets entwickelt!

Ab Mittwoch, den 2. August, werden fünf Tage lang kulinarische Spezialitäten aufgetischt. Die acht beteiligten Gastronomen sind der Ratskeller Recklinghausen, Murphy’s Pub & Grill, maritimo Gourmet, Suberg’s bei Boente, Restaurant Haus Breuing, Suberg’s im Festspielhaus, Ristorante da Pepe und das Hotel Bergedick. Zu Gast in Recklinghausen hat sich längst als Treffpunkt – nicht nur für Gourmetfans – etabliert: Neben der abwechslungsreichen Speisen- und Getränkeauswahl bietet auch das Rahmenprogramm Unterhaltung für jeden. Ein Schlager-Frühschoppen, Familientag, Musikfeuerwerk und Live-Musik versprechen kurzweilige Stunden. Am Mittwoch, den 02. August, eröffnet Bürgermeister Christoph Tesche um 18:00 Uhr die Veranstaltung mit einem Fassanstich, der nahtlos zur Aktion „1.000 Pils“ im Rahmen des Stadtjubiläums überleitet. Im Anschluss werden Hermann Böckmann und Bernd Overwien Gäste zum „Jubiläums Talk“ auf der Bühne begrüßen.

Parallel (ab 19:00 Uhr) sind die Four Shops als mobile Band mit viel Soul und Funk auf dem Platz unterwegs. Live-Musik steht auch am Donnerstag auf dem Programm, wenn „Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble“ ab 19:00 Uhr auftreten. Sie bezeichnen sich als „die einzige Italo-World-Groove Brass Band ihrer Art weltweit“ und spielen einen wilden Stilmix aus Jazz-,Rock,-Funk,- Latin,- & Balkanbeats.

Am Freitag- und Samstagabend legen DJ SEBI and Friends auf. Bei einem Musikmix aus Hits von gestern und heute kann man das gesellige Beisammensein auf dem Rathausplatz genießen. Wer am Samstagmittag ZU GAST IN RECKLINGHAUSEN besucht, darf sich auf die Gruppe Brass Buffet freuen. Die Marching-Band spielt in der Tradition der New Orleans Street Bands ein musikalisches Schlemmer-Menü aus Jazz, Swing, Blues und Soul (12:00-15:00 Uhr). Ab 17:00 Uhr präsentiert die Sparkasse Vest Recklinghausen das Musikprogramm. Drei Teilnehmer des S-Clubraum Contest werden bis 21:00 Uhr für musikalische Unterhaltung sorgen und ihr Können auf dem Bühnenpodest unter Beweis stellen.

Den Sonntag sollten sich insbesondere Schlagerfans und Familien vormerken: Zusätzlich zum Gourmetfest auf dem Rathausplatz gibt es nebenan im Dr.-Helene-Kuhlmann-Park ein buntes Angebot beim REWE Kramer Familientag!

Quelle: Pressestelle der Stadt Recklinghausen

Foto: © Rainer Kruse


Zu Gast in Recklinghausen

Posted by on August 4th, 2017  •  0 Comments  • 

Zu Gast in Recklinghausen 2017

Recklinghäuser Gourmetfest vom 02. bis 06. August

Bereits zum 30. Mal lädt Zu Gast in Recklinghausen zum Gourmetfest auf den Rathausplatz ein. Was 1987 auf dem Altstadtmarkt bescheiden begann, hat sich inzwischen zu einem der größten und beliebtesten Gastronomiefeste des Ruhrgebiets entwickelt!

Ab Mittwoch, den 2. August, werden fünf Tage lang kulinarische Spezialitäten aufgetischt. Die acht beteiligten Gastronomen sind der Ratskeller Recklinghausen, Murphy’s Pub & Grill, maritimo Gourmet, Suberg’s bei Boente, Restaurant Haus Breuing, Suberg’s im Festspielhaus, Ristorante da Pepe und das Hotel Bergedick. Zu Gast in Recklinghausen hat sich längst als Treffpunkt – nicht nur für Gourmetfans – etabliert: Neben der abwechslungsreichen Speisen- und Getränkeauswahl bietet auch das Rahmenprogramm Unterhaltung für jeden. Ein Schlager-Frühschoppen, Familientag, Musikfeuerwerk und Live-Musik versprechen kurzweilige Stunden. Am Mittwoch, den 02. August, eröffnet Bürgermeister Christoph Tesche um 18:00 Uhr die Veranstaltung mit einem Fassanstich, der nahtlos zur Aktion „1.000 Pils“ im Rahmen des Stadtjubiläums überleitet. Im Anschluss werden Hermann Böckmann und Bernd Overwien Gäste zum „Jubiläums Talk“ auf der Bühne begrüßen.

Parallel (ab 19:00 Uhr) sind die Four Shops als mobile Band mit viel Soul und Funk auf dem Platz unterwegs. Live-Musik steht auch am Donnerstag auf dem Programm, wenn „Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble“ ab 19:00 Uhr auftreten. Sie bezeichnen sich als „die einzige Italo-World-Groove Brass Band ihrer Art weltweit“ und spielen einen wilden Stilmix aus Jazz-,Rock,-Funk,- Latin,- & Balkanbeats.

Am Freitag- und Samstagabend legen DJ SEBI and Friends auf. Bei einem Musikmix aus Hits von gestern und heute kann man das gesellige Beisammensein auf dem Rathausplatz genießen. Wer am Samstagmittag ZU GAST IN RECKLINGHAUSEN besucht, darf sich auf die Gruppe Brass Buffet freuen. Die Marching-Band spielt in der Tradition der New Orleans Street Bands ein musikalisches Schlemmer-Menü aus Jazz, Swing, Blues und Soul (12:00-15:00 Uhr). Ab 17:00 Uhr präsentiert die Sparkasse Vest Recklinghausen das Musikprogramm. Drei Teilnehmer des S-Clubraum Contest werden bis 21:00 Uhr für musikalische Unterhaltung sorgen und ihr Können auf dem Bühnenpodest unter Beweis stellen.

Den Sonntag sollten sich insbesondere Schlagerfans und Familien vormerken: Zusätzlich zum Gourmetfest auf dem Rathausplatz gibt es nebenan im Dr.-Helene-Kuhlmann-Park ein buntes Angebot beim REWE Kramer Familientag!

Quelle: Pressestelle der Stadt Recklinghausen

Foto: © Rainer Kruse


Zu Gast in Recklinghausen

Posted by on August 3rd, 2017  •  0 Comments  • 

Zu Gast in Recklinghausen 2017

Recklinghäuser Gourmetfest vom 02. bis 06. August

Bereits zum 30. Mal lädt Zu Gast in Recklinghausen zum Gourmetfest auf den Rathausplatz ein. Was 1987 auf dem Altstadtmarkt bescheiden begann, hat sich inzwischen zu einem der größten und beliebtesten Gastronomiefeste des Ruhrgebiets entwickelt!

Ab Mittwoch, den 2. August, werden fünf Tage lang kulinarische Spezialitäten aufgetischt. Die acht beteiligten Gastronomen sind der Ratskeller Recklinghausen, Murphy’s Pub & Grill, maritimo Gourmet, Suberg’s bei Boente, Restaurant Haus Breuing, Suberg’s im Festspielhaus, Ristorante da Pepe und das Hotel Bergedick. Zu Gast in Recklinghausen hat sich längst als Treffpunkt – nicht nur für Gourmetfans – etabliert: Neben der abwechslungsreichen Speisen- und Getränkeauswahl bietet auch das Rahmenprogramm Unterhaltung für jeden. Ein Schlager-Frühschoppen, Familientag, Musikfeuerwerk und Live-Musik versprechen kurzweilige Stunden. Am Mittwoch, den 02. August, eröffnet Bürgermeister Christoph Tesche um 18:00 Uhr die Veranstaltung mit einem Fassanstich, der nahtlos zur Aktion „1.000 Pils“ im Rahmen des Stadtjubiläums überleitet. Im Anschluss werden Hermann Böckmann und Bernd Overwien Gäste zum „Jubiläums Talk“ auf der Bühne begrüßen.

Parallel (ab 19:00 Uhr) sind die Four Shops als mobile Band mit viel Soul und Funk auf dem Platz unterwegs. Live-Musik steht auch am Donnerstag auf dem Programm, wenn „Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble“ ab 19:00 Uhr auftreten. Sie bezeichnen sich als „die einzige Italo-World-Groove Brass Band ihrer Art weltweit“ und spielen einen wilden Stilmix aus Jazz-,Rock,-Funk,- Latin,- & Balkanbeats.

Am Freitag- und Samstagabend legen DJ SEBI and Friends auf. Bei einem Musikmix aus Hits von gestern und heute kann man das gesellige Beisammensein auf dem Rathausplatz genießen. Wer am Samstagmittag ZU GAST IN RECKLINGHAUSEN besucht, darf sich auf die Gruppe Brass Buffet freuen. Die Marching-Band spielt in der Tradition der New Orleans Street Bands ein musikalisches Schlemmer-Menü aus Jazz, Swing, Blues und Soul (12:00-15:00 Uhr). Ab 17:00 Uhr präsentiert die Sparkasse Vest Recklinghausen das Musikprogramm. Drei Teilnehmer des S-Clubraum Contest werden bis 21:00 Uhr für musikalische Unterhaltung sorgen und ihr Können auf dem Bühnenpodest unter Beweis stellen.

Den Sonntag sollten sich insbesondere Schlagerfans und Familien vormerken: Zusätzlich zum Gourmetfest auf dem Rathausplatz gibt es nebenan im Dr.-Helene-Kuhlmann-Park ein buntes Angebot beim REWE Kramer Familientag!

Quelle: Pressestelle der Stadt Recklinghausen

Foto: © Rainer Kruse


Zu Gast in Recklinghausen

Posted by on August 2nd, 2017  •  0 Comments  • 

Zu Gast in Recklinghausen 2017

Recklinghäuser Gourmetfest vom 02. bis 06. August

Bereits zum 30. Mal lädt Zu Gast in Recklinghausen zum Gourmetfest auf den Rathausplatz ein. Was 1987 auf dem Altstadtmarkt bescheiden begann, hat sich inzwischen zu einem der größten und beliebtesten Gastronomiefeste des Ruhrgebiets entwickelt!

Ab Mittwoch, den 2. August, werden fünf Tage lang kulinarische Spezialitäten aufgetischt. Die acht beteiligten Gastronomen sind der Ratskeller Recklinghausen, Murphy’s Pub & Grill, maritimo Gourmet, Suberg’s bei Boente, Restaurant Haus Breuing, Suberg’s im Festspielhaus, Ristorante da Pepe und das Hotel Bergedick. Zu Gast in Recklinghausen hat sich längst als Treffpunkt – nicht nur für Gourmetfans – etabliert: Neben der abwechslungsreichen Speisen- und Getränkeauswahl bietet auch das Rahmenprogramm Unterhaltung für jeden. Ein Schlager-Frühschoppen, Familientag, Musikfeuerwerk und Live-Musik versprechen kurzweilige Stunden. Am Mittwoch, den 02. August, eröffnet Bürgermeister Christoph Tesche um 18:00 Uhr die Veranstaltung mit einem Fassanstich, der nahtlos zur Aktion „1.000 Pils“ im Rahmen des Stadtjubiläums überleitet. Im Anschluss werden Hermann Böckmann und Bernd Overwien Gäste zum „Jubiläums Talk“ auf der Bühne begrüßen.

Parallel (ab 19:00 Uhr) sind die Four Shops als mobile Band mit viel Soul und Funk auf dem Platz unterwegs. Live-Musik steht auch am Donnerstag auf dem Programm, wenn „Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble“ ab 19:00 Uhr auftreten. Sie bezeichnen sich als „die einzige Italo-World-Groove Brass Band ihrer Art weltweit“ und spielen einen wilden Stilmix aus Jazz-,Rock,-Funk,- Latin,- & Balkanbeats.

Am Freitag- und Samstagabend legen DJ SEBI and Friends auf. Bei einem Musikmix aus Hits von gestern und heute kann man das gesellige Beisammensein auf dem Rathausplatz genießen. Wer am Samstagmittag ZU GAST IN RECKLINGHAUSEN besucht, darf sich auf die Gruppe Brass Buffet freuen. Die Marching-Band spielt in der Tradition der New Orleans Street Bands ein musikalisches Schlemmer-Menü aus Jazz, Swing, Blues und Soul (12:00-15:00 Uhr). Ab 17:00 Uhr präsentiert die Sparkasse Vest Recklinghausen das Musikprogramm. Drei Teilnehmer des S-Clubraum Contest werden bis 21:00 Uhr für musikalische Unterhaltung sorgen und ihr Können auf dem Bühnenpodest unter Beweis stellen.

Den Sonntag sollten sich insbesondere Schlagerfans und Familien vormerken: Zusätzlich zum Gourmetfest auf dem Rathausplatz gibt es nebenan im Dr.-Helene-Kuhlmann-Park ein buntes Angebot beim REWE Kramer Familientag!

Quelle: Pressestelle der Stadt Recklinghausen

Foto: © Rainer Kruse


Ensemble anderswelt

Posted by on Juli 22nd, 2017  •  0 Comments  • 

„ensemble anderswelt“

erzählt Dolomiten-Sagen beim Picknick-Konzert des KlassikSommers Wunderbares Rahmenprogramm am 22. Juli ab 19 Uhr im Rosengarten von Schloss Heessen

Und es ist Sommer! Davon sind die Veranstalter des KlassikSommers zutiefst überzeugt, wenn es um die Prognose für das Abschlusskonzert des diesjährigen Festivals geht. Schließlich ist das Picknick-Konzert im Rosengarten von Schloss Heessen zur beliebten Traditionsveranstaltung geworden. Und auch am 22. Juli sollen die drei Südtirolerinnen von „Ganes“ einen wunderbaren Sommerabend haben, wenn sie ihre Songs aus der Sagenwelt der Dolomiten dort singen.

Gäste, die sich vor Ort mit dem Antipasti-Teller der Firma Yve´s Street Food ausrüsten wollen, können vorbestellen (10,00 Euro pro Teller, Tel. 02381-4263720, [email protected]).
Ab 19 Uhr geben die Musiker und Erzähler des „ensemble anderswelt“ einen stimmungsvollen Auftakt mit Sagen aus den Dolomiten, erzählt auf der „Liebesinsel“ von Schloss Heessen.

Tickets unter Tel. 02381-175555, www.klassiksommer.de

Quelle: Pressestelle der Stadt Hamm

Foto: © Claudia Höhne


Klavierabend mit Marina Yakhlakova

Posted by on Juli 20th, 2017  •  0 Comments  • 

Klavierabend mit Marina Yakhlakova

Kammermusik auf Haus Opherdicke

Die Reihe der Kammermusiken auf Haus Opherdicke wird am Donnerstag, 20. Juli fortgesetzt. Die junge Pianistin Marina Yakhlakova gastiert auf dem kreiseigenen Gut an der Dorfstraße 29 in Holzwickede. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Spiegelsaal (Einlass 19 Uhr).

An diesem Abend wird die begabte Musikerin ihr Publikum mit Werken von Jan Ladislav Dusik und Robert Schumann begeistern. Nach der Pause wird sie ihr Stücke von Georg Friedrich Händel sowie Friedrich Liszt spielen.

1991 in Moskau geboren, begann Marina Yakhlakova bereits im Alter von fünf Jahren unter der Anleitung von Vitaly Mishchenko mit dem Klavierspiel. Ab 2001 wurde sie von Natalia Zdobnova an der Gnessin Musikschule in Moskau unterrichtet. In 2009 nahm sie ihr Studium am Staatlichen Konservatorium Moskau beim international renommierten Pianisten Alexander Strukov auf.

Marina Yakhlakova wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Unter anderem ist sie Preisträgerin des 6. Festival Romantischer Musik für junge Künstler in Moskau, errang den Marina Bondarenko Memorial Award in Israel und feierte ihren bisher größten Erfolg mit dem Gewinn des Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerb in Weimar.

Karten für den Konzertabend kosten 15 Euro (ermäßigt 12 Euro) und sind beim Bürgeramt in Holzwickede, Allee 4, in der Buchhandlung Hornung in Unna, Markt 6 und auf Haus Opherdicke, Dorfstraße 29 in Holzwickede zu haben. Bestellungen sind auch im Fachbereich Kultur des Kreises Unna unter Tel. 0 23 03 / 27-21 41, per Fax 0 23 03 / 27-41 41 und per E-Mail an [email protected] möglich.

Inhaber der RUHR.TOPCARD können das Konzert übrigens zum halben Preis besuchen. Eine Reservierung ist unter Fon 0 23 03 / 27-21 41 erforderlich. Über den Verein KulturPott.Ruhr haben Menschen mit kleinem Geldbeutel unter bestimmten Voraussetzungen freien Eintritt zum Konzert.

Quelle: Pressestelle Kreisstadt Unna

Foto:  © Konzertagentur Jan Thürmer


Wind, Wellen und Meer

Posted by on Juli 16th, 2017  •  0 Comments  • 

Wind, Wellen und Meer

Eine weitere Premiere in dieser Saison in der „Kulturzeit im Kurpark“: Chormusik wurde zwar von Beginn an großgeschrieben, doch erstmalig ist am Sonntag, 16. Juli, um 15 Uhr ein echter Shanty-Chor im Musikpavillon zu Gast: die Geinegge-Knurrhähne.

Nicht nur an Land wurde früher bei der Arbeit gesungen, auch auf den großen Handels- und Fischfangschiffen erschallten die Gesänge der Matrosen. Dabei ging es weniger um musikalische und sprachliche Aspekte, als in erster Linie darum, die Arbeit der Seeleute zu unterstützen und einen gemeinsamen Takt zu halten: z. B. beim Segel setzen, Wechsel der Segelrichtung oder Anker lichten.
Heute wird auf See eher selten gesungen, dafür erfreuen sich Shantys und Seemannslieder an Land großer Beliebtheit. Zahlreiche Formationen, meist in der Nähe von Hafen- oder Küstenstädten, pflegen das traditionelle Liedgut.

Doch auch „auf dem platten Land“ sind sie zu finden – wie die „Geinegge-Knurrhähne“. 1959 wurde der Chor von einigen Mitgliedern der Marinekameradschaft Bockum-Hövel unter dem klingenden Motto „Lieder von der Waterkant singen wir im Binnenland“ gegründet. Im Laufe der Zeit schlossen sich zahlreiche neue Sänger an und mittlerweile ist der Chor weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Musikalisch wird die Formation von Akkordeons, Gitarren und einer Bassgitarre begleitet. Gesungen wird von Sehnsucht, Freiheit, Fernweh und Heimweh, von der Liebe und von der rauen See, dazu passend im „Traumschiff“-Look gekleidet. Auch der Name kommt nicht von ungefähr: bei den „Knurrhähnen“ handelt es sich um eine Familie bodenbewohnender Meeresfische, die tatsächlich knurrende Geräusche von sich geben.

Quelle: Pressestelle der Stadt Hamm

Foto: © Nina Vester


FANTASTIVAL Dinslaken 2017: Sommernacht des Musicals

Posted by on Juli 15th, 2017  •  0 Comments  • 

Es ist kein Geheimnis mehr, dass bei dieser Dinslakener Gala die bekanntesten Stars der deutschen Musicalszene zusammenkommen. Hier ereignen sich musikalische Erlebnisse der besonderen Art: Man denke nur an das Unwetter, das im Jahr 2005 genau zu Yngve Gasoy Romdals „Getsehmane“ aus Jesus Christ Superstar vom Himmel kam. Oder an die Premiere im Jahr 2008 als erstmals die beiden Ur-Elisabeths Pia Douwes und Maya Haakvort gemeinsam auf der Bühne standen. Eindrucksvoll auch das anschließende Feuerwerk über der Kulisse des Burgtheaters. Man darf als Besucher der Musicalnächte immer auf neue Formationen, Duette, ja ganze Chöre gespannt sein und ein Auftritt ist überraschender als der andere. So viele Premieren erlebt man selten auf einmal. Dabeisein ist für Musicalfreunde also ein Muss.


FANTASTIVAL Dinslaken 2017: Stoppok Trio

Posted by on Juli 14th, 2017  •  0 Comments  • 

STOPPOK ist Sänger, Musiker – Deutschsprachiger Singer-/Songwriter und großartiger Gitarrist. Seine Musik ist eine eigenständige Mischung aus Folk, Rock, Rhythm’n‘Blues und Country. Er singt mit feinem Humor über die Widrigkeiten des Alltags und profiliert sich dabei immer wieder neu als kritischer Betrachter seiner Umwelt.

Was in den frühen 80ern mit Straßenmusik begann führte im Verlauf seiner Karriere zu über 20 Alben, zwei DVDs, Film- und Theatermusik, die ihn im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt machten und immer wieder ausgezeichnet wurden (u.a. mehrfacher Preisträger des Jahrespreis der Liederbestenliste, SWRLiederpreis, Preise der deutschen Schallplattenkritik, “Ehrenantenne“ des Belgischen Rundfunk, Deutscher Musikautorenpreis der GEMA 2013, Deutscher Kleinkunstpreis 2015, Deutscher Weltmusikpreis RUTH 2016).

Stoppok versteht es in seinen Liedern grundsätzliche Fragen und Probleme unserer Zeit in oft persönlich gefärbten Geschichten zu erzählen und damit eine natürliche Verbindung des Privaten mit dem Allgemeinen herzustellen. STOPPOK macht Alltagsprache zu Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft.

In den Songs und in den Konzerten geht es dem ganz und gar nicht stillen Beobachter um Haltung und Werte. Etwas, was unserer gleichgeschalteten, multimedialen Gesellschaft auf der Suche nach dem schnellen Erfolg großflächig abhanden gekommen ist.

Ebenso wichtig wie die Texte ist ihm seit jeher die perfekte rhythmische Verbindung der Sprache mit der Musik. Stoppok trifft stets den angemessenen Ton und fasziniert sein Publikum als glänzender Entertainer.


FANTASTIVAL Dinslaken 2017: Die Becker & Frau Sierp

Posted by on Juli 13th, 2017  •  0 Comments  • 

Am Donnerstag, 13. Juli, werden die Lokalheldinnen „Die Becker und Frau Sierp“, bekannt als Thekentratsch, ein eigens für das FANTASTIVAL zusammen gestelltes Programm zum Besten geben. Unter dem Titel „So jung kommen wir nicht mehr zusammen“ vereinen sie Klassiker sowie Stücke aus ihrem neuen Programm. Die beiden Dinslakenerinnen, zwei Halbschwestern, die sich von ganzem Herzen hassen, präsentieren auf gewohnt witzige Weise Geschichten aus ihrem Alltagsleben.


FANTASTIVAL Dinslaken 2017: Yury Revich Ensemble

Posted by on Juli 12th, 2017  •  0 Comments  • 

Auch 2017 präsentieren die Stadtwerke Dinslaken wieder die Junge Sommernacht der Klassik. Für dieses Jahr konnte die Freilicht AG den gefeierten Nachwuchsstar der Klassik-Szene, den Violinisten Yury Revich, gewinnen. Am Mittwoch, 12. Juli 2017 tritt das 25-jährige Naturtalent mit einem 7-köpfigen Ensemble und seiner Stradivari von 1709 im Burginnenhof auf.

Yury Revich, Echo Klassik “Newcomer of the year 2016” sowie „Young Artist of the Year 2015“ (International Classical Music Awards) und Preisträger des “Young Musician of the Year” Award des Beethoven Center Vienna, ist mit seinen 25 Jahren bereits ein überaus reifer und ernstzunehmender Künstler. Er lebt in Wien und gehört zu den ausdrucksstärksten Musikern seiner Generation.

Aufgewachsen in einer Musiker-Familie, begann Yury im Alter von fünf Jahren Geige zu spielen. Mit gerade mal sieben Jahren trat er als Schüler in die Musikakademie des staatlichen Moskauer Konservatoriums ein. Von 2005 bis 2009 lernte er in Moskau unter Viktor Pikayzen, bis er 2009 zum Wiener Konservatorium wechselte. Mittlerweile ist er ist Botschafter der internationalen AMADEUS-Schule in Wien, Musikdirektor des Wiener „Beethoven-Centers“ und bereits Professor an der WOM-Akademie in Santander. Zudem spielt er in den wichtigsten Konzerthäusern Europas, seine zahlreichen Einspielungen sind unter anderem bei Sony Classical erschienen.

Yury Revich ist in seiner Musik sehr vielseitig: Das Naturtalent findet es faszinierend, auf historischen Instrumenten Barockmusik zu spielen, ist zeitgleich ein engagierter Kammermusiker und arbeitet aber ebenso gern auch mit moderner Musik. Seit kurzem ist der Mitglied des Musikprojekts „Symphoniacs“, das die Klassik mit Elektromusik verbindet und gerade in ganz Europa auf Tour ist. Zudem lebt er seine Kreativität im Filmmedium aus, übt sich in Regie und Schauspiel und hat bereits erst Filmprojekte umgesetzt.