Das Kulturzentrum Lindenbrauerei

Posted by on September 26th, 2016

Updated: September 14th, 2017

  

AMP!

Eine Hochburg der Kulturen

Die alte/ neue Brauerei in der Innenstadt von Unna

Direkt am Rande der Fußgängerzone von Unna befindet sich die Lindenbrauerei. Die Brauerei wurde bereits 1979 geschlossen und die Produktion gestoppt. Einige Jahre stand der Gebäudekomplex leer und die Stadt Unna überlegte sogar, ob er abgerissen werden soll. Einige Jahre nach der Schließung der Brauerei gründete sich der Lindenbrauer e.V. aus einem Zusammenschluss von Künstlern, Initiativen und engagierten Einzelpersonen. Nach langen Verhandlungen und Diskussionen mit der Stadt gründete sich dann 1992 das Kultur- und Kommunikationszentrum Lindenbrauerei.

Das ist die Lindenbrauerei heute!

Heute ist die Lindenbrauerei ein bedeutender Veranstaltungsort und ein gerne genutztes Experimentierfeld. Man könnte des Gebäude auch als Ideenschmiede bezeichnen, da immer wieder erstaunliche Gedanken in die Tat umgesetzt werden. Als ein Treffpunkt für die „Szene“ aber auch die „normalen“ Bürger und Bürgerinnen ist die Lindenbrauerei nicht nur in Unna bekannt und beliebt. Faszinierende Talente, Initiativen und Künstler treffen sich hier regelmäßig um gemeinsame Projekte zu erarbeiten und anschließend im Zentrum zu präsentieren und mit der Masse zu teilen. Durch die verschiedenen kulturellen Einflüsse kommt ein breitgefächertes Veranstaltungsangebot zu Stande. Von Discos und Partys über Lesungen und Feste bis hin zu einem bunten Kinderprogramm hat die Lindenbrauerei alles zu bieten.

Die Tradition kehrt zurück

Seit dem Jahr 2002 ist die Tradition in die Brauerei zurück gekehrt. Denn sie wird auch wieder für das genutzt, für das Sie erbaut wurde. Es wird wieder traditionelles Bier gebraut. Neben dem beliebten Lindenbier brauen zwei frühere Braumeister auch Spezial-Biere für besondere Anlässe und auch für private Feiern.


Aktuelle Veranstaltungen in der Lindenbrauerei

 


01.09. + 02.09.2017, jeweils ab 20 Uhr auf dem Lindenplatz // Konzert Stadtfest Unna: Kulturbühne auf dem Lindenplatz

Die Kulturbühne auf dem Lindenplatz wird wieder Freitag und Samstag musikalische Leckerbissen bieten.


Fr. 01.09.2017 – Voices of Town & Zed Mitchell Band

Voices of Town
Am Freitag, den 01.09. lädt Ausnahmegitarrist Tom Quast wieder zu der Reihe „Voices of Town“ ein, welche mittlerweile seit 6 Jahren in der Lindenbrauerei erfolgreich veranstaltet wird.
Auch bei Stadtfest-Edition sind natürlich wieder herausragende Sänger/innen aus der Region dabei.

Zed Mitchell Band
Zed Mitchell ist ein musikalischer Tausendsassa. Seine 5-Oktaven umfassende Stimme macht ihn zu einem Sänger der Extraklasse. Er zählt zu den besten Gitarristen in Europa. Und blickt als Komponist und Songwriter auf über 20 veröffentlichte Alben zurück. Treten Sie ein in die Welt eines musikalischen Ausnahmetalents


Sa. 02.09.2017 – Römisch Drei & Chuck

Römisch Drei
Römisch Drei aus Unna (NRW) verkünden ihren „Funpunk“ seit 2010 einem feierwilligem Publikum. Neben dutzenden Konzerten im Norden und Süden Deutschlands zog es sie quer durch Frankreich und nach Lettland. Die sechs Jungs, die im Ruhrgebiet zu Hause sind, machen dröhnende Gute-Laune-Musik, die sich musikalisch in der Richtung von Die Ärzte oder Sondaschule bewegt. Für das Publikum geht es im „Partybus“ direkt aufs Festival in den „Schmand“. Es wird „Gundula“ am „Dixi-Klo“ ein Liebeslied gespielt und mit „Freude“ über den Zeltplatz getobt. Und wer den „Kompromiss“ eingegangen ist und lieber zu Hause bleibt, verpasst seine Ravioli löffelnde Traumfrau mit „Soße im Gesicht“. Nach trauriger Stimmung sucht man in ihren Texten und Konzerten also vergeblich, es geht für Römisch Drei um ihre schönste Zeit des Lebens – mit den Freunden unterwegs zu sein.

Chuck
Außerdem mit dabei sind CHUCK, mittlerweile eine vierköpfige Band die mit einem Mix aus eigenen und Coversongs bei jeder Veranstaltung überzeugen. Ihr Programm ist durch die charismatischen Jungs sehr unterhaltsam.

Der Eintritt ist jeweils frei!


01.09. + 02.09.2017 jeweils ab 23 Uhr im Kühlschiff //
Party 
Aftershow-Party zum Stadtfest Unna

Es ist Stadtfest in Unna und traditionsgemäß finden die Aftershow-Partys dazu im Kühlschiff der Lindenbrauerei statt.
DJ Romano sorgt mit Charts, House und Partyhits für ausgelassene Partystimmung – hier kann man das Stadtfest bestens ausklingen lassen.

Los geht’s um 23 Uhr, der Eintritt beträgt 6 Euro.


Do., 07.09.2017 ab 20 Uhr im Schalander //
Konzert 
Musik Club: Nadine Fingerhut

Der Musik Club im Schalander startet nach der Sommerpause wieder voll durch. Ab September gibt es wieder jeden Donnerstag ab 20 Uhr Live-Musik im Schalander, den Anfang macht Nadine Fingerhut am 07. September.

NADINE FINGERHUT „live“… das bedeutet:
Liedermacher-Popsongs voller Poesie und Melancholie, viel  Sehnsucht und großer Optimismus. Nadine hat das Talent, so viel Gefühl in ihre weiche, klare Stimme zu legen, wie es nur wenige können. Man nimmt ihr jedes gesungene Wort ab. Ihre Musik klingt leicht und hat dennoch eine starke Kraft, um nicht zu sagen eine starke Anziehungskraft! Scheinbar spielend schafft Nadine es, die Menschen von der Bühne aus tief und nachhaltig zu berühren und sie einzufangen. Dabei versprüht sie unmengen Charme und nichts wirkt dabei aufgesetzt – alles an ihr ist echt! Wer schon einmal ein Nadine Fingerhut-Konzert besucht hat, der ist wahrscheinlich mit einem wunderbaren Gefühl nach Hause gegangen, weil es sich immer lohnt seine Träume zu leben und eine gute Portion Optimismus mit sich zu tragen. Nadines erste Single vom August 2015, „Was machen wir denn heute“ -aus ihrem Debut-Album „Hallo Leben“- schaffte es promt in die Playliste großer Radiosender!  Unter anderem hielt sich dieser Titel 7 Wochen lang in den „NDR Top-15“ und sie konnte bei einigen TV-Live-Auftritten begeistern. Ähnliches gelang auch mit der 2. Single „Hallo Leben“.
Zurzeit entsteht ein neues, das 2. Nadine Fingerhut – Album.

Der Eintritt ist frei!


Sa., 09.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff //
Party 
Ü50 Disko

Immer am 2. Samstag eines Monats findet die Ü50 Disko in der Lindenbrauerei statt, so auch in diesem Monat am 09. September.
Im Kühlschiff legt DJ Legende Ruud van Laar auf, der mit einem Mix aus Rock & Beat der 60er und 70er die Gäste begeistert.
Dieses Mal mit dabei ist auch DJ Hanno Wigger, der den zweiten Tanzbereich mit aktueller Musik aus den Charts beschallt.

Los geht’s um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 6 Euro.


So., 10.09.2017 ab 11 Uhr im Schalander
Aufbruch Vegan-Brunch

Immer am zweiten Sonntag im Monat treffen vegan interessierte Menschen von 11- ca.14 Uhr (ab 10.30 Uhr Aufbau) zu dem beliebten Event ohne Tierleid im Schalander der Lindenbrauerei (Rio- Reiser- Weg 1).
Von den Teilnehmern selbstgemachte Köstlichkeiten finden dann den geeigneten Rahmen im kulturellen Herzen von Unna.

Wer nichts zum Buffet beigetragen kann oder möchte spendet 5-10€ nach Selbsteinschätzung.


Mo., 11.09.2017 ab 19.30 Uhr im Schalander 
Ohrwurmsingen

Das OHRWURMSINGEN ist auf Geselligkeit und gute Laune ausgelegt. Per Beamer an die Wand projizierte Songtexte ermöglichen es jedem, unkompliziert mitzusingen. Hermann Suttorp am Klavier und professionelle Sänger/innen sorgen für eine stimmungsvolle Begleitung und möchten das Publikum zu Höchstleistungen animieren.

Eintritt: 10 Euro


Mi., 13.09.2017 ab 20 Uhr im Schalandern
// Konzert JAMMIN‘ LOUNGE

Greatest Hits, wechselnde grandiose Musiker und Sänger/innen, sowie jede Menge Spaß in einer außergewöhnlichen Wohnzimmmer-Atmosphäre…
Die inzwischen seit knapp 2 Jahren erfolgreich monatlich laufende Veranstaltungsreihe „JAMMIN‘lounge“ steht für Live-Music-Entertainment der besonderen Art! Mal mehr mal weniger bekannte Songs aus Rock, Pop, Soul und aktuellen Charts werden mit einer gehörigen Portion Spontanität in abgefahrene und noch nie dagewesene LIVE-Versionen verwandelt.
Hierzu lädt der inzwischen weltweit tourende Unnaer Musiker Michael Meier, der bereits mit Größen wie Herbert Grönemeyer, Felix Jaehn, Howard Carpendale, Emma Marrone, SNAP!, Sami Yusuf, Andreas Gabalier, Thomas Anders, Doro Pesch, und vielen mehr auf der Bühne stand jeden Monat wechselnde musikalische Gäste ein. Groovy, Funky und mit purer Spielfreude werden so verschiedenste Musikstile auf die Bühne, die optisch einem Wohnzimmer gleicht, gebracht.
Getreu dem Motto Afterwork dürfen sich die Besucher auf einen unterhaltsamen Mix Spontanität, höchster musikalischer Qualität und erstklassigen Entertainment  freuen… So kommt sicher jeder auf seine Kosten.
Ein absolutes Muss nicht nur für Musik- und Konzertliebhaber!

Der EINTRITT ist FREI!


Do., 14.09.2017 ab 20 Uhr im Schalander
Musik Club: Olaf Neuwald

Olaf Neuwald lebte viele Jahre in Bayern und spielte dort in einer Band namens „Silence“. Diese Band spielte eigene Stücke, die sich an Vorbildern wie R.E.M, U2 oder Pearl Jam orientierte. Nach Auflösung der Band spielte Olaf Neuwald viele Jahre nur für den Hausgebrauch. Bei Hochzeiten von Freunden oder kleineren Feiern zeigte er sein Gespür für Musik und begeisterte das Publikum mit seiner Stimme. Erst die Rückkehr in die alte Heimat Iserlohn ließ den Musiker seine alte Liebe, die Musik, wieder entdecken.
Ein kleines Wohnzimmerkonzert und die daraus folgenden positiven Rückmeldungen der anwesenden Zuhörer motivierten den Sänger und Gitarristen wieder eigene Songs zu komponieren.
In den entstandenen Songs gibt er dem Hörer einen persönlichen Einblick in sein Leben. Für Olaf Neuwald ist es wichtig, seinem Publikum wahre und echte Geschichten zu erzählen, die er authentisch und mit Hingabe präsentiert.

Ein Treffen mit Stefan Bauer, einem bekannten Musiker und Songwriter aus Schwerte, führte dann zur Erfüllung eines kleinen Traumes. Nachdem ihm Olaf Neuwald die neuen Stücke vorgestellte hatte, motivierte er ihn, die Songs aufzunehmen und eine EP zu produzieren.
Stefan Bauer und Dennis Koehne als Produzent und Co-Produzent unterstützten den Musiker mit ihrer großen Erfahrung und am Ende stand die EP „THE ONE BEHIND“.
Voller Stolz kann der Singer/Songwriter Olaf Neuwald ab März 2017 diese EP präsentieren.

Der Eintritt ist frei!

 


Fr., 15.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Musik-Comedy
Black & White Show Brothers

Sie haben ein und dieselbe Mutter (Mama Combo) aber unterschiedliche Väter.
Der eine schwarz wie die Nacht und der andere weiß wie Nosferatu. Die Gebrüder COMBO.
Multikulti ein Leben lang. Aufgewachsen irgendwo in den Baumwollfeldern der Republik lernten die COMBOS eines schnell, Musik ist Trumph.
Musik lässt sie überleben. Musik überzeugt hormonal die Mädels. Und so zogen sie aus, um die Welt in ihren Bann zu ziehen.
Funk `n Soul meets Pop`n Roll – Comedy trifft Livesound mit den Songs von: The Blues Brothers – Hot Chocolate – The Temptations – Queen – Heintje – Henry Valentino – James Brown – Elvis – Billie Holiday – Bob Marley – Frank Sinatra – Sade – Joan Jett and the Blackhearts – Drafi Deutscher.
Zwei Brüder die optisch unterschiedlicher nicht sein können, aufgewachsen in einem Kinderzimmer zerlegen sie die Republik in Black & White, in gut und böse, in Rock`n Roll & Funk`n Soul.
Hinreißend komisch – musikalisch exzellent. Eine besondere Show.

Eintritt: 18 € im Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr) & 22 € an der AK


 

Sa., 16.09.2017 ab 19.30 Uhr im Kühlschiff // Theater
Studiobühne Lindenbrauerei: “In stiller Freude” Komödie von Dhuni Ebüsto

Im kleinen und beschaulichen Unterfüchtingen im Sauerland lebt es sich einfach aber gut. Nun ja, das Kirchendach ist marode, die Lädchen Besitzerin kann ihre Schwester nicht auf das Gymnasium schicken und die Kneipe hatte auch schon einmal bessere Zeiten erleb. Doch im Großen und Ganzen lebt man
gerne hier. Dies ändert sich auch nicht als zwei Freundinnen erfahren, dass einer der Dorfbewohner den Jackpot in der Lotterie gewonnen hat. Sie machen sich auf die Suche nach dem Gewinner und dabei gibt es eine erstaunliche Entdeckung.
„In stiller Freude“ erzählt von dörflichem Zusammenhalt und Konkurrenz, von menschlichen Schwächen und Solidarität sowie Betrug und Wahrheit. Beim neuen Stück der Studiobühne hat Dhuni Ebüsto eine Geschichte in sehr freier Anlehnung an eine irische Erfolgskomödie entwickelt. Seit März proben die 15 Akteure der Studiobühne unter der Leitung von Kirsten Ullrich-Klostermann an diesem Stoff. Unter den vielen neuen Ensemblemitgliedern sind auch zwei geflüchtete Menschen aus Syrien, die durch die Theaterarbeit ihre Sprachkenntnisse erweitern.

2. Vorstellung: Sonntag, 24. 09.2017, 16.00 Uhr

Eintritt: 7 Euro VVK (zzgl. Geb.) und 10 Euro AK


 

Do., 21.09.2017 ab 20 Uhr im Schalander // Konzert 
Musik Club: Jazz Fazz Big Band

Seit nunmehr 16 Jahren macht sich die Jazz Fazz Big Band mit ihrem großen, abwechslungsreichen Programm Freunde und hinterlässt ihre musikalischen Spuren im Märkischen Kreis und darüber hinaus.
Die Jazz Fazz Big Band verfügt über ein komplett tanzbares Musikrepertoire. Schwerpunkt sind Swingtänze wie Lindy Hop, Jive, Foxtrott, Balboa, Shag, Boogie Woogie und Rock’n Roll.

Musik der großen Swing Bands eines Glen Miller, Artie Shaw, Bobby Darin, Louis Prima und vielen anderen Größen bestimmen das Programm der Jazz Fazz Big Band, das von Swing und Jive über Latin und Blues reicht. Auch moderne Swingarrangements von z.B. Michael Buble und den Cherry Poppin’ Daddys sowie deutsche Swingschlager der 50er Jahre garnieren das charmant moderierte Musikprogramm, welches mit Gesang und Top-Solisten dargeboten wird. Auch ein R’n’B/Soul Block mit Hits von James Brown, ArethaFranklin, den Bluesbrothers etc. hat Jazz Fazz mit im Musikgepäck.
Bereichert mit Highlights der Latin-Pop-Musik mit Titeln von JLo, den Pussycat Dolls und Tito Puente u.a. erwartet den Zuhörer und Tänzer ein ausgewogenes, facettensreiches, temperamentvolles Big Band Programm.
Unterstützt wird die Big Band seit Jahren von der bekannten Jazz- und Soulsängerin Bettina Szelag aus Herne.
Die Big Band setzt sich aus Musikern aus Hemer, Iserlohn, Menden und Dortmund zusammen.

Der Eintritt ist frei!


Fr., 22.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff //
Konzert Miu

An einem alten Flügel in einem verlebten Club in Manhattan, singt eine junge Hamburgerin, wo einst Soulgrößen wie Donny Hathaway oder Marvin Gaye den Club zum Kochen brachten. Der Club „The Bitter End“ ist ihr persönlicher Start.
Zurück in der Heimat formt Sie ihre eigene Band, schreibt an groovigen Arrangements, schult ihre markant soulige Stimme und bereitet ihre erste Albumveröffentlichung vor.
„Ihr von Soul und Sixties R’n’B beeinflusster Sound besitzt inzwischen ungeheure Wucht, doch immer wieder findet sie auch zu fragilen, leisen Klängen.“ (Die WELT)
„Den Soul von Donny Hathaway, den Charme einer Audrey Hepburn, aber auch das Abgründige von Amy Winehouse und die Stärke einer Adele.“ (Hamburger Abendblatt)
Miu hat diese Extraportion Soul in sich, die Sie fraglos zu einer Entdeckung macht.

Eintritt: 14 € im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 18 € an der AK


Sa., 23.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Die Komm’Mit Mann!S

Es kann kein Zufall sein. An einem grauen Novembertag im Jahr 1991 trafen sich 12 Musiker in einer ruinösen Industriekulisse um Fotos zu machen. Fotos von einer Band, die es zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gab. Denn weder die Musiker waren sich bekannt, noch standen Gigs fest. Aber in einem war man sich einig, die musikalische Zielrichtung lautet: „Soul“. Denn 1991 war auch das Jahr des Films. Der Kultstreifen „the commitments“ von Alan Parker über die Irrungen und Wirrungen einer irischen Soulband machte Soulmusik wieder medientauglich und modern. Was lag näher als die deutschen „Komm mit Mann!s“ auferstehen zu lassen; eine Band die dem irischen Kinovorbild in nichts nachstand; weder optisch noch akustisch.
Die ersten Auftritte wurden von begeisterten Zuschauern frenetisch gefeiert; denn die besondere Mixtur der Menschen auf der Bühne, ihre Präsenz, ihre musikalische Professionalität, ihre Images waren unverwechselbar und hielten auch in den kommenden Jahren jedem Vergleich mit anderen deutschen Soulbands stand. Der Leadsänger Chris Tanzza ist und bleibt eine Ausnahmestimme in der deutschen Musikszene und selten gab es einen weiblichen Backgroundchor der durch soviel großartige gesangliche Homogenität als auch optischem Charme bestach. Nicht umsonst werden Katja Kutz, Peggy Neumann, Heike Meering für Plattenproduktionen (Der Wolf, Sascha) oder als Background internationaler Stars (Marla Glen, Jack Radics, Andrea Bocelli etc.) gebucht.
Jeder einzelne Musiker in dieser Band hat diese Soulformation zu dem gemacht was sie heute ist: eine der großartigsten, abwechselungs-reichsten und professionellsten Erscheinungen der deutschen Musikszene.
Denn wenn eine Band es schafft 10 Jahre lang bei jedem Konzert das Auditorium derartig zu begeistern geht es vielleicht nicht mit rechten Dingen zu. Oder anders gesagt:
Es kann kein Zufall sein…

Eintritt: 16 € im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 20 € an der AK


Do., 28.09.2017 ab 20 Uhr im Schalander // Konzert
Musik Club: Blues Unlimited

Der Name der Band ist Programm: sie präsentiert den Blues in all seinen Facetten – mal der reine Delta- oder Cityblues, Bluesrock, mal jazzig, funky, latin aber immer mit Groove gespielt.
Schlagzeug und Bass bringen den Druck, das Fundament und bilden eine rhythmische, unerschütterliche Bastion auf die sich die Gitarre bei ihren Improvisationen – mal kreischend, heulend, leise singend oder beim Bottleneckspiel mit ineinander fließenden Tönen – verlassen kann.
Auf diese Basis stützt sich der ausdruckstarke und markante Gesang von Ferdi Eberth und Molly Schreiber, beide hervorragende Sänger, die nicht nur solistisch sondern auch zweistimmig singen und so den Klang der Band abwechslungreich gestalten.
Große Erfolge feierte die Band bei Konzerten mit Miller Anderson, Stan Webb’s Chicken Shack, Vdelli, Henrik Freischlader, beim 6. und 9. Internationalen Bluesfestival im Kulturzentrum Alter Schlachthof in Soest, beim Bluesfestival Kamen, im Jazz Club Blue Notez in Dortmund, sowie bei vielen Auftritten in ganz Deutschland.

Der Eintritt ist frei!


Fr., 29.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
40 Jahre PeeWee Bluesgang

Diese einst von der EMI herausgebrachte Live-Platte der PEE WEE BLUESGANG wurde im September 1983 im Hamburger Kultschuppen Logo und am Iserlohner Schillerplatz mitgeschnitten, zeigt die Band von ihrer rohen Seite und wirkt trotz Sampler-Charakter wie aus einem Guss. Die kompakte Performance und die Auswahl der gebotenen Stücke tragen allem voran dazu bei, jetzt haben sich Sireena einer Wiederveröffentlichung mit dickerem Booklet voller Zeitungsschnipsel angenommen, die jeder geschichtsbewusste Bluesrocker mit Ohrenmerk auf Deutschland kennen sollte.Die damalige Quintett-Besetzung zeichnete sich durch ihren unaffektierten Zugang ans Sujet Blues aus, also ganz ohne aufgesetztes Yankee-Gehabe, was man vor allem Sänger Richard Hagel danken darf. Gespielt wird urklassischer Genre-Stoff von slow bis uptempo, aber auch der bis heute für die Gruppe typische Mainstream-Kram, wie es ihn aktuell in dieser Form eigentlich kaum mehr gibt („Got All The Meaness Back In Me“), weshalb speziell Nostalgiker beim Hören mit den

Ohren schlackern – wie gesagt: falls sie die Platte noch nicht kennen.Die kurzgefassten Stücke folgen Schlag auf Schlag und zeugen in ihrer Reihenfolge von ausgeklügelter Set-Dramatik, die auch heute noch als Zeitlos bezeichnet werden darf, ob es sich nun um einen ewig gleichen Boogie wie den „Down-Healed Blues“ handelt oder um eine (ausnahmsweise) breit auf zehn Minuten ausgewalzte Ballde der Marke „Boogie On“. Kurz gesagt ist „Absolutely Live“ nichts weniger als das und vorbehaltlos empfehlenswert, selbst wenn man nicht auf deutschen Bluesrock kann, denn …FAZIT: PEE WEE BLUESGANG sind wohl eine der authentischsten hiesigen Genre-Truppen und bezeugten dies bereits vor über 20 Jahren.

Eintritt: 16 € im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 20 € an der AK


Sa., 30.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Bosstime – Tribute to Bruce Springsteen

BOSSTIME ist unumstritten Europas gefragteste Bruce Springsteen Tribute Band. Wer die Band einmal live erlebt hat wird diese Ansicht teilen. Die Band wurde im Jahr 2003 gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht Bruce Springsteen, dem „hardest workin‘ man in Rock ’n Roll business „, und seiner legendären E – Street Band zu Lebzeiten ein lebendiges, musikalisches Denkmal zu setzen.
Der achtköpfigen Formation um Frontmann Thomas Heinen geht es darum Bruces.. „Spirit“ und die Begeisterung für seine Musik zu transportieren und diese, in mehrstündigen Live Konzerten mit Konzertbesuchern und anderen Fans zu teilen. BOSSTIME zelebrieren bis zu dreieinhalb Stunden alle Hits des Rock-Stars gepaart mit reichlich Spielfreude und Authentizität, auf musikalisch höchstem Niveau.

BOSSTIME steht für mitreißende Live-Power der sich niemand entziehen kann. „…ALLRIGHT, LET’S ROCK IT !!!! …ONE! …TWO! …THREE! …FOUR! „

Eintritt: 15,45 € im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 20 € an der AK


Sa., 30.09.2017 ab 23 Uhr im Kühlschiff // Party
Ü30 Party

Die Ü30-Party in der Lindenbrauerei – Immer am letzten Samstag im Monat! Mit aktuellen Charts und Partyhits der 80er und 90er sorgt DJ Andy Müller für Stimmung auf der Tanzfläche im Kühlschiff.

Der Eintritt beträgt 6 Euro, Einlass ist ab 23 Uhr.


Mi., 04.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Heldmaschine

Mit der Wucht einer Dampfwalze treffen knallharte Drums auf elektrische Gitarrengewitter, während messerscharfe Synthie-Linien und furiose Elektro-Effekte sich tief in die Gehörgänge bohren. Durch diese musikalische ‚Tour de force‘ peitscht uns natürlich kein geringerer als Sänger René Anlauff – eine wahrlich gnadenlos teutonische Stimme, deren Befehl man einfach folgen muss – und der man jede Lüge Glauben schenkt. So sagen sie selbst: „Trau keiner Bombe, die Du nicht selbst gelegt hast“
Auf ihren Hit ‚Weiter!‘ vom zweiten Album ‚Propaganda‘ folgte prompt die ‚Eisheilige Nacht?-Tour der Rockhelden von Subway to Sally, zusammen mit Saltatio Mortis und Unzucht. Die Tour bescherte der Band zahlreiche neue Fans aus dem ganzen Land.

2015 veröffentlichten sie ihr drittes Album ‚Lügen‘, wiederum flankiert von zwei beeindruckenden Singles plus Videoclips – definitiv eine der Stärken der Band, deren letzte und aktuelle Single ‚Collateral‘ auch erstmals spanisch und russisch gesungene Texte enthält – als Gruß an die stetig wachsende Anzahl der Fans in diesen Ländern. Ende 2015 folgte dann die sechswöchige ‚Lügen‘-Tour quer durch Deutschland und erneut auch die Schweiz, die erstmals die neue Bühnenshow der HELDMASCHINE präsentierte. Von Grund auf neu designt, setzt die Band das Konzept ‚weniger ist mehr‘ äußerst effektiv um und begeistert mit selbstgefertigten Kostümteilen und LED-Elementen. Von Masken- und Schwarzlicht-Einsatz bis hin zur Unplugged-Zugabe ist alles dabei.
– kurz: HELDMASCHINE live ist ein absolut atemloser Ritt!

Eintritt: 17 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 22 Euro an der AK


Fr., 06.10.2017 ab 20 Uhr in der Stadthalle Unna // Comedy
Die Bullemänner – “SCHMACHT” – ein satter Abend

Die Schwergewichte westfälischer Unterhaltungskunst, Heinz Weißenberg und Augustin Upmann machen  „Schmacht“: Zwei Stunden kabarettistische Filetspitzen, deftige Alltagskost, satirische Sahneschnittchen und sinnfreien Quatsch mit Sauce.
“Schmacht” ist ein Mix aus Musik, Comedy, Kabarett und Theater – abwechslungsreich, prall und saukomisch. Ein Abend, der – wie die Presse schreibt –  “dem Zuschauer Schmacht nach mehr” macht.
“Schmacht” – nichts für Kostverächter!

Eintritt: 19 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 28 Euro an der AK

 


Sa., 07.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Party
Ü50 Disko

Immer am 2. Samstag eines Monats findet die Ü50 Disko in der Lindenbrauerei statt, so auch in diesem Monat am 08. Oktober.
Im Kühlschiff legt DJ Legende Ruud van Laar auf, der mit einem Mix aus Rock & Beat der 60er und 70er die Gäste begeistert.
Dieses Mal mit dabei ist auch DJ Hanno Wigger, der den zweiten Tanzbereich mit aktueller Musik aus den Charts beschallt.

Los geht’s um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 6 Euro.

 


Mi., 11.10.2017 ab 20 Uhr im Schalandern // Konzert
JAMMIN‘ LOUNGE

Greatest Hits, wechselnde grandiose Musiker und Sänger/innen, sowie jede Menge Spaß in einer außergewöhnlichen Wohnzimmmer-Atmosphäre…
Die inzwischen seit knapp 2 Jahren erfolgreich monatlich laufende Veranstaltungsreihe „JAMMIN‘lounge“ steht für Live-Music-Entertainment der besonderen Art! Mal mehr mal weniger bekannte Songs aus Rock, Pop, Soul und aktuellen Charts werden mit einer gehörigen Portion Spontanität in abgefahrene und noch nie dagewesene LIVE-Versionen verwandelt.

Hierzu lädt der inzwischen weltweit tourende Unnaer Musiker Michael Meier, der bereits mit Größen wie Herbert Grönemeyer, Felix Jaehn, Howard Carpendale, Emma Marrone, SNAP!, Sami Yusuf, Andreas Gabalier, Thomas Anders, Doro Pesch, und vielen mehr auf der Bühne stand jeden Monat wechselnde musikalische Gäste ein. Groovy, Funky und mit purer Spielfreude werden so verschiedenste Musikstile auf die Bühne, die optisch einem Wohnzimmer gleicht, gebracht.
Getreu dem Motto Afterwork dürfen sich die Besucher auf einen unterhaltsamen Mix Spontanität, höchster musikalischer Qualität und erstklassigen Entertainment  freuen… So kommt sicher jeder auf seine Kosten.
Ein absolutes Muss nicht nur für Musik- und Konzertliebhaber!

Der EINTRITT ist FREI!

 


Do., 12.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
WDR Bigband „FAREWELL John Marshall“

Die WDR Big Band ist das Weltklasse-Jazz-Orchester des Westdeutschen Rundfunks in Köln. Mit internationalen Jazz-Größen als Gästen ist sie weltweit gefeiert und in NRW zuhause. Ihr großes Repertoire zeigt sie live im Konzert und multimedial.
John Marshall kann auf ein langes und sehr erfolgreiches Leben als Jazzmusiker zurückblicken, seit den 1970er Jahren spielte er mit unzähligen Jazzgrößen wie Buddy Rich, Lionel Hampton, Mel Lewis oder Dizzy Gillespie. 1992 stieg er bei der WDR Big Band ein, deren Sound er mit seinen packenden Soli und mit seinem souveränen Trompetenton maßgeblich mitprägte.

Im Herbst verabschiedet sich John Marshall in den Ruhestand, und dennoch hat der leidenschaftliche Bebopper noch große Pläne und blickt nach Vorn: „Meine Zukunft liegt im Osten“ sagt John Marshall, der in Russland zu einem gefragten Musiker wurde. Vor allem in Sankt Petersburg spielt der Amerikaner regelmäßig, dort hat er auch überaus talentierte junge Jazzmusiker getroffen, zwei von ihnen hat John Marshall für seine Abschiedskonzerte in Köln und Unna eingeladen. Auf dem Programm stehen einige seiner Lieblingskompositionen aus unterschiedlichen Stilistiken und Epochen. Die Arrangements stammen u.a. von Michael Abene und von Chris Byars, der dieses Projekt auch leitet.
Leitung: Chris Byars

Tickets: 18 € inkl. Gebühren im VVK und 20 Euro an der AK


 

Mi., 18.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Jessica Gall Trio

Jessica Gall, geboren in Berlin als Tochter eines Musiker-Paares, studierte Jazz an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, erlaubte sich bei der Suche nach ihrem eigenen Stil aber schon früh jedwede Freiheiten, auch abseits des Genres. Zur Finanzierung ihres Studiums wirkte sie als Backgroundsängerin unter anderem für Phil Collins und Sarah Connor. Nach ihren Werken „Just Like You“ (2008), „Little Big Soul“ (2010), „Riviera“ (2012) und „Riviera Live Concert“ ist „Picture Perfect“ ihr fünftes Album. Gemeinsam mit Robert Matt und den Co-Textern Robin Meloy Goldsby, Shannon Callahan und David Anania hat Jessica Gall einen Platz zwischen den Erinnerungen an den Jazz und dem endlich wieder aufregenden Olymp der Singer/Songwriter gefunden. Von jetzt an scheint alles möglich.

Eintritt: 18 Euro im VVK (zzgl. Gebühren) und 22 Euro an der AK

 


Do., 19.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Beoga

Das Quintett Beoga ist eine Institution und eine der bedeutendsten Bands, die die grüne Insel hervorgebracht hat. Zur Jahrtausendwende haben sie mit ihrem innovativen Sound eine musikalische Revolution ausgelöst, indem sie den traditionellen Irish Folk neu interpretiert und in eine aufregende Zukunft katapultiert haben. Sie erkannten, dass in Zeiten des World Wide Web keine ethnische Musik mehr in ihrem Schneckenhaus vor sich hin spielen kann. Man sollte sich als Interpret auch mit anderen Stilen der Weltmusik vertraut machen und diese in sein musikalisches Vokabular aufnehmen. Gesagt getan.

Sie schufen einen Sound, der hunderte anderer keltischer Bands zu einem Aufbruch in die spannenden Gefilde der Weltmusik inspirierte. Als Avantgarde wurden sie zu den größten Musikfestivals überall auf der Welt eingeladen, mit Preisen und Ehrungen überhäuft, zierten die Titelseiten von Magazinen und spielten in den erlesensten Konzertsälen. Ihre Art zu arrangieren beschreibt man am besten mit „new wave trad“, was auch heißen könnte „zurück in die Zukunft“. Beoga begeisten das Publikum mit Spielwitz und Spielfreude!

Eintritt: 14 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 17 Euro an der AK

 


Fr., 20.10.2017 ab 19.30 Uhr im Kühlschiff // Comedy
Tahnee

In ihrem ersten Solo-Programm #geschicktzerfickt erzählt Tahnee von Frauen, Männern, Lesben, Lügen und der Liebe. Als Frau und Lesbe weiht sie das Publikum in die Geheimnisse der weiblichen Dreifaltigkeit ein und erklärt: „Frau ist nicht gleich Frau, Mann ist nicht gleich Mann und Pussy ist nicht gleich Pussy!“ So parodiert sie alle Bitches dieser Welt und klärt die Frage: ,,Ist das wirklich eine Lesbe – mit langen Haaren und Make-Up?!“ Die Comedienne nimmt kein Blatt vor den Mund und räumt mit sämtlichen Klischees auf. Auf der Suche nach Normen und Werten begegnet Tahnee sich selbst und geht dabei hart mit sich und anderen ins Gericht. ,,Jeder baut scheiße im Leben und genau um diese Scheiße geht es.“ Es wird hart, es wird lustig, es wird ehrlich! Gefangen in einer gefälligen Welt ist das Motto: „Alle Luschen dieser Welt – leckt mich!“
Tahnee gibt Euch romantisch auf die Fresse. Ein Abend zum Nachdenken, Hinterfragen und befreiendem Lachen!

Eintritt: 17 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 25 Euro an der AK


 

Mi., 24.10.2017 ab 15 Uhr im Kühlschiff // Senioren-Tanz
Du musst das Leben tanzen

Mit Schlagersänger und Entertainer André Wörmann
Seit Anfang des Jahres gibt es einmal im Monat zwischen 15 und 18 Uhr den Senioren-Tanz „Du musst das Leben tanzen“ in der Lindenbrauerei.
Schlagersänger und Entertainer André Wörmann wird für Stimmung auf der Tanzfläche sorgen, es kann also ordentlich geschwoft werden.
Außerdem wird es ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenangebot geben.

Der Eintritt beträgt 5 Euro.

 


Mi., 25.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
The Rapparees

Irish Folk rough and ready!
Gemäß ihrem Bandnamen agieren die fünf jungen Iren als musikalische Freibeuter, die gleich mehrere Stile plündern und diese Mischung zum Besten geben. The Rapparees sind eindeutig im „Sturm und Drang“ Spektrum der Folkszene anzusiedeln. Wenn eine Band das Zeug dazu hat, der irischen Ballade zu einem Revival zu verhelfen, dann sind es die Rapparees! Das Irland Journal schreibt: „Das ist cool. Irische Party-Polka-Mucke ohne Pogues oder Dubliners-Abklatsch-Tendenzen. Dichte, kompakte Musik mit Abfeier-Garantie. Damit werden sie wohl noch groß Karriere machen…“ MTV hat die Band als Showact zur Aftershow Party der MTV Europe Music Awards 2011 eingeladen.

Das aktuelle Album „Re:Session“ spielt auf Sessions an, also ein spontanes Musikzieren im Pub, sowie auf die irische Wirtschaftskrise. Die Titel schaffen eine dichte energiegeladene Atmosphäre ohne wildes Reindreschen. Stattdessen Groove und Weltmusik-Einflüsse. Gute Laune und echtes Pub-Feeling. Vokale Wucht, wenn bis zu fünf sonore Männerstimmen erklingen.
Letzen Herbst war die Belfaster Band Headliner des Irish Folk Festivals und wurde von den Fans mit Standing Ovations gefeiert. Kein Wunder, denn die „Raps“ paaren unbändige Energie und enorme Bühnenpräsenz mit handwerklicher Finesse. Die ausgebuchte Tournee im Herbst 2016 ist ein „Tribute to  Luke Kelly & The Dubliners“. So wird es natürlich den einen oder anderen Dubliners Song im neuen Gewand zu hören geben- und man munkelt, die 5 Jungs lassen sich dafür lange Bärte wachsen. Don’t miss!

Eintritt: 14 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 17 Euro an der AK

 


Do., 26.10.2017 ab 20 Uhr im Schalander // Konzert
Fragile Matt

Irish Folk … on your doorstep!
Erfrischend, gefühlvoll, fröhlich, lebendig und am Besten live.
Mehrstimmiger Gesang umrahmt von fetzigen irischen und schottischen Tunes.
Die Band Fragile Matt, gegründet in Doolin, Irland, in 2008 von dem Iren David Hutchinson, ist mit ihrer Musik in Deutschland, Holland und Irland unterwegs.

Eintritt: frei


 

Fr., 27.10.2017 ab 20 Uhr im Schalander // Konzert
Celtic Voyager

Das Erfolgsrezept von Celtic Voyager sind die neuen, eigenen Arrangements aus gefühlvollem Gesang, stimmungsvollen Sounds und rockigen Gitarren-Riffs. Konzerte der Band vermitteln dem Publikum eine Zeitreise durch verschiedene Epochen der Folk-Musik.

Eintritt: frei

 


Sa., 28.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Achtung Baby – Tribute to U2

…heißt es seit nunmehr über 15 Jahren deutschlandweit sowohl auf den großen Bühnen als auch in den Clubs, wenn es um eine Tributeshow für die irische Band U2 geht.
Benannt nach dem siebten Studioalbum ihrer Vorbilder nimmt Achtung Baby die Konzertbesucher mit auf eine Reise durch die fast 40 Jahre andauernde Erfolgsstory der vier Iren aus Dublin.
Angelehnt an die enorme Multimediashow, welche U2 den Spitzenplatz als weltweit erfolgreichste Band in der Konzertszene einbrachte, werden auch die vier Lüneburger der Band Achtung Baby bisweilen von einer eigens kreierten Video-Show unterstützt.

Eintritt: 14,50 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 18 Euro an der AK.

 


Sa., 28.10.2017 ab 23 Uhr im Kühlschiff // Party
Ü30 Party

Die Ü30-Party in der Lindenbrauerei – Immer am letzten Samstag im Monat! Mit aktuellen Charts und Partyhits der 80er und 90er sorgt DJ Andy Müller für Stimmung auf der Tanzfläche im Kühlschiff.

Der Eintritt beträgt 6 Euro, Einlass ist ab 23 Uhr.


 

So., 29.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
STEPHAN SULKE

Was mag das wohl für einer sein, der sich für ein Lied einst den wundersamen Titel „Die Bruddeldiddeldaddeldings“ erfand und das Stück dann sogar auf einem seiner Alben an der langen Leine herumtollen ließ? Nun ja, da mit 12 Jahren normalerweise keiner eine Platte aufnimmt, wird der Dichter wohl schon Narrenfreiheit besitzen. Und so ist es: Stephan Sulke feierte im vergangenen Jahr seinen 67sten Geburtstag. Vielleicht beging er auch den so wie ein kleines, neugieriges und unerschrockenes Kind. Um dann bei nächster Gelegenheit zu konstatieren, er habe irgendwann einfach Lust gehabt, „Lieder zu machen mit etwas schlaueren Ideen und gescheiteren Texten“. Vorsicht allerdings ist angezeigt bei diesem Überzeugungstäter, denn der Mann spannt gerne Fallstricke und legt sich zum Schmunzeln in den Hinterhalt. Und wenn dann keiner kommt und er nichts zu lachen kriegt, geht er halt heim und macht was anderes. Manchmal über zwei Jahrzehnte lang, wie vor seinem Platten-Comeback 2009.
Irgendwie aber freut sich immer alle Welt, den Herrn Sulke wohlbehalten wieder zu sehen.

Eintritt: 26 Euro (zzgl. Gebühren) im VVK und 30 Euro an der AK

 


Di., 31.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff 
Feiertagsparty mit “GrooveJet” und DJ Andy Müller

In der Lindenbrauerei Unna findet erstmalig die Feiertagsparty vor Allerheiligen statt, allerdings ganz ohne Hexennasen und Vampir-Kostümen.
Ab 20 Uhr wird mit der Unnaer Partyband „GrooveJet“, die in ganz Deutschland jedes Publikum begeistert, ausgelassen gefeiert.
GrooveJet bringen authentische Keyboardsounds, treibende Drums, pulsierenden Bass, funky Gitarren und charismatische und wandlungsfähigen Frontstimmen auf die Bühne.
GrooveJet´s Musikprogramm besticht durch Tanzflächenklassiker der 70er bis 90er Jahre im originalen Sound und vielen aktuellen Charthits – mitreißend und immer tanzbar!
Ab 23 Uhr geht die Party weiter mit einem DJ, der einen Mix aus 80er, 90er, 2000er und den aktuellen Charts bis früh in den Morgen auflegen wird.

Eintritt: 7 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 10 Euro an der AK

 

 


Quelle: Programmübersicht der Lindenbrauerei

Weitere Veranstaltungen Unna

 

 

 

© VIP Ruhrgebiet — Dargestellte Logos und Fotos und/oder Teile davon, sowie ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. VIP Ruhrgebiet übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.