Veranstaltungen Herten Archives - Aktuelle Veranstaltungen im Ruhrgebiet

Malkurs in der FBW

Posted by on März 17th, 2017  •  0 Comments  • 

Der Malkurs jeden Montag ist sehr beliebt.

Malkurs für alle!


Montags steht Malen auf dem Tagesplan

Jeden Montag lautet das Motto im FBW „Malen kann jeder“. Der dauerhafte Malkurs ist sehr beliebt bei Hobbykünstlerinnen und -künstlern. Immer von 17.00 bis 19.00 wird in der Begegnungsstätte Westerholt kreativ gearbeitet. Dabei gibt es keine Vorgaben, was oder wie gemalt werden soll. Jeder bringt seine Ideen selber mit oder lässt sich von anderen inspirieren. Der Kurs steht unter Kursleiterin Irena Scholz, die selbstverständlich wichtige Grundlagen erklärt. So können auch absolute Anfänger hier gerne mitmachen. Mitmachen kostet 48€ pro Monat. Wer Interesse hat, kann sich bei Irena Scholz melden. 

Ort: Freizeit- und Begegnungsstätte Westerholt, Kuhstraße 49
Zeit: montags, 17 bis 19 Uhr
Kosten: 48 Euro im Monat
Leitung: Irena Scholz
Anmeldung: Irena Scholz, Tel. (0 23 61) 90 95 67, oder FBW, Tel. (0 23 66) 303 471

 

Weitere Veranstaltungen in Herten

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Kuhstraße 49

Hertener Löwen Basketball

Posted by on Februar 13th, 2017  •  0 Comments  • 

Hertener Löwen -Basketball

Hertener Löwen

Die Nummer 1 im Revier

Die Hertener Löwen sind ein Basketball- Verein inmitten des Ruhrgebiets in Herten. 1998 wurde als Nachfolgeverein des ehemaligen Bundesligisten TuS Herten (Ruhr Devils) der Verein gegründet. Unter der Leitung von dem ehemaligen Trainer und Spieler der Basketballes des Schalke 04 Hubert Beck wurde der Verein zur Nummer 1 im Revier.

Ziel des Basketballvereins ist es, sowohl den Breiten- als auch den Spitzensport in den Bereichen Herren-, Damen- und Jugendbasketball zu fördern.

Der Ort des Geschehens

1. Regionalliga West – Die 1. Herrenmannschaft tritt in der Sporthalle der Rosa- Parks- Gesamtschule Herten an der Fritz- Erler- Str. 2 zum Anwurf an. Die Halle verfügt über 1.200 Plätze, davon 600 Sitz- und 600 Stehplätze. Als zusätzlicher Spielort dient die Ludgerushalle an der Feldstraße 51 in Herten. Sie verfügt etwa über 600 Plätze und dient hauptsächlich für die Spiele der Jugendmannschaften der Hertener Löwen.

Cheerleading bei den Hertener Löwen

Die Hertener Löwen werden seit 2003 (gegründet von Tanja Straub) von dem Damen- Cheerleaderteam „Magic Paws“ unterstützt. Die Damen können derzeit auf beachtliche Erfolge auf Regionalen- und Deutschen Meisterschaften zurückblicken. Darüber hinaus können sie eine Teilnahme an den offenen Europameisterschaften vorweisen.

Neben spektakulären Auftritten bei den Heimspielen der Hertener Löwen, bekam das Team der „Magic Paws“ viele Möglichkeiten, um bekannte Gesichter zu treffen (z.B. Mickie Krause, Til Schweizer oder Helene Fischer). Eines der größten Highlights war das cheerleaden in den Auszeiten des Basketball Länderspiels Deutschland gegen Frankreich.


Die nächsten Spiele der Löwen


18.02.17 (Sa), 19:30 Uhr, Heim: Hertener Löwen – DJK Adler Frintrop

04.03.17 (Sa), 19:00 Uhr, auswärts: TSVE Bielefeld – Hertener Löwen

11.03.17 (Sa), 19:30 Uhr, Heim: Hertener Löwen – EN Baskets Schwelm

18.03.17 (Sa), 19:30 Uhr, auswärts: BBG Herford – Hertener Löwen

25.03.17 (Sa), 19:30 Uhr, Heim: Hertener Löwen – BG Dorsten

01.04.17 (Sa), 19:00 Uhr, auswärts: AOK Ballers Ibbenbüren – Hertener Löwen


Hertener Löwen 4: 72:38 Heimsieg gegen ETG Recklinghausen 2

Der Tabellenführer gegen den siebten der Kreisliga, das sollte eine klare Sache werden und wurde es dem Ergebnis nach auch. Doch im Einzelnen zeigte der Gegner vom ETG Recklinghausen der Vierten Mannschaft der Hertener Löwen phasenweise ihre Grenzen auf.
Zwar legte die Vierte gleich mit einem Dreier von Markus Schäfer vor, doch dauerte es nicht lange und die Führung wich einem 3:5 Rückstand. Es folgten drei korblose Minuten, in denen sich beide Mannschaften an den gegnerischen Verteidigungen die Zähne ausbissen. So stand die Zone der Recklinghäuser sehr solide und aufmerksam, wodurch die Hertener eine Reihe von Pässen in die Zone, gleich in die Hände der Gegner schickten. Erst in der 5 Minute platzte der Knoten, die Löwen zogen mit einem 14:0 Lauf davon und ließen nur noch zwei Punkte zum 17:7 Endstand des ersten Viertels zu.
Die Dominanz der Hertener setzte sich auch im zweiten Viertel zunächst fort (13:3, 17. Minute), doch nahm der Recklinghäuser Widerstand deutlich zu, als diese auf eine Manndeckung umstellten. Ohne Ideen, wie man diese Verteidigung knacken könnte und ohne nennenswertes Zusammenspiel sank die Hertener Korbausbeute auf weitere vier Punkte und das Viertel endete wie das erste mit 17:7.
Mit der dennoch deutlichen 34:14 Halbzeitführung im Rücken, war es dann mal wieder Zeit für ein sehr durchwachsenes drittes Viertel. Zwar konnten die Recklinghäuser ihren Rückstand nie wirklich reduzieren, doch ließen die Löwen dem Gegner in der eigenen Zone zu viel Platz, was die Gäste regelmäßig für Korberfolge nutzten. Und hätte Recklinghausen mit der gleichen Genauigkeit, wie im ersten Viertel verteidigt, wäre das Spiel vielleicht wieder enger geworden. So traf die Hertener Vierte vorne auf wenig Widerstand und konnte ihrerseits fleißig punkten und das Viertel knapp mit 21:19 gewinnen.
Der Schlussabschnitt sollte dann aus Hertener Sicht wieder versöhnlicher verlaufen. Im Angriff kamen zwar nur spieltypische 17 Punkte zusammen, doch hatten die Recklinghäuser jetzt wohl ihr Pulver verschossen und fanden gegen die Hertener Verteidigung nur noch zu einem regulären Korberfolg, nebst dreier verwandelter Freiwürfe.
Trotz des klaren Sieges, blieb der Eindruck, dass es gegen die stärkeren Mannschaften der Liga einer deutlichen Leistungssteigerung bedarf, um gegen diese zu bestehen. Auf der positiven Seite war die Hertener Korbausbeute recht gleichmäßig auf insgesamt acht Spieler verteilt, von denen vier zweistellig punkten konnten.
 
Hertener Löwen 4: Markus Schäfer (13/3), Dirk Ewald (10), Alexander Kowski (10), Edwin Martinat (10), Maik Polomski (8), Steffen Beuers (7), Markus Löcken (6), Daniel Spoden (6), Christopher Neuhaus (2), Riad Abdel-Nabi, Christoph Langer
Coach: Markus Löcken
Quelle: Hertener Löwen

Weitere Veranstaltungen in Herten

 

 


Blumen- und Gartenmarkt Herten

Posted by on Februar 8th, 2017  •  0 Comments  • 

Eine riesige Auswahl an Pflanzen und Dekorationsartikeln findet man auf dem Blumen- und Gartenmarkt Herten Foto: Veranstaltungsagentur Prinz

Blumen- und Gartenmarkt 20. -21. Mai in Herten mit verkaufsoffenem Sonntag

In diesem Jahr veranstaltet die Stadt Herten zum 19. Mal den beliebten Blumen- und Gartenmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Herten.

Mit über 90 Ausstellern wird auch im Jahr 2017 die Innenstadt in bunten Farben aufleuchten!

Neben der bekannten Palette an Balkon-, Beet- und Saisonpflanzen, werden auch Gemüsepflanzen, Kakteen, Kräuter (auch BIO), Stauden, Sukkulenten, fleischfressende Pflanzen, Palmen, Floristik, Gartendekoration uvm. angeboten. Bei den Betrieben aus dem Garten- und Landschaftsbau gibt es Anregungen rund um die Gartengestaltung.

Wer keinen Garten oder Balkon hat, wird an den Ständen der Kunsthandwerker fündig. Ob selbstgefertigte Kinderkleidung, Dekoration, Bürsten, Seidenschals, Keramik oder Türkränze – das Angebot ist vielfältig.

Wie jedes Jahr wird ein ergänzendes Rahmenprogramm Groß und Klein unterhalten. Frühlingshafte Walkacts verbreiten Spaß und gute Laune und bei Ausstellern wie Carsten Bender (Figuren aus Aluminium und Stein) dürfen Kinder auch mal selbst die Zange in die Hand nehmen.

Wer etwas Zeit und Spaß am Bummeln mitbringt, wird in der City von Herten schöne Stunden verbringen.

Zum Blumen- und Gartenmarkt in Herten werden rund 30.000 Besuchern aus dem gesamten Ruhrgebiet erwartet. Wer eine intensive Beratung sucht, sollte besser am Samstag vorbeischauen, da es dann erfahrungsgemäß etwas ruhiger zugeht.

Am Sonntag lohnt auch ein Besuch des Einzelhandels, er öffnet von 13-18 Uhr und hält viele attraktive Angebote bereit.

Organisiert wird der Markt von der Veranstaltungsagentur Prinz. Veranstalter ist die Stadt Herten.

 

Blumen- und Gartenmarkt Herten

Antonius-, Ewald- Jakob-, Hermannstraße, Kranzplatte und Otto-Wels-Platz

Samstag 10-18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr (verkaufsoffen 13-18 Uhr)
Der Eintritt ist frei!

Weitere Infos finden Sie unter www.blumenundgartenmarkt.de

Quelle: Veranstaltungsagentur Prinz

 

Weitere Veranstaltungen in Herten

 

 


Hertener U12-2 Löwinnen

Posted by on Februar 6th, 2017  •  0 Comments  • 

Hertener Löwen

CSG Bulmke –  U12-2

 

Gelsenkirchen/Herten. Von Beginn an übernahm die U12-2 die Initiative und setzten die Bulmker gehörig unter Druck. In der ersten Minute erzielten wir die ersten Punkte und gaben die Führung nicht mehr her. Kontinuierlich wurde die Führung immer weiter ausgebaut. Die Mannschaft der Trainer Cedric Hüsken und Lotta Morsbach setzten ihre spielerische Überlegenheit im ersten Viertel durch und schraubten das Ergebnis zur Viertelpause auf 21:2. Im zweiten Viertel ließen die Mädels die Zügel etwas schleifen und Bulmke konnte dieses Viertel etwas offener gestalten. Mit 36:13 ging es in die Pausenkabine.

Hier wurden nochmal kleine Dinge angesprochen und so kamen wir wieder motiviert aus der Kabine und spielten wieder eine bessere Defense. Das dritte Viertel war überragend. Durch die gute Defense und den damit verbundenen vielen Ballgewinnen und Fastbreaks gewannen wir dieses Viertel mit 33:2. Auch im letzten Viertel wurde nicht nachgelassen und es wurden viele  erfolgreiche Angriffe gelaufen. Auch dieses Viertel ging mit 23:4 eindeutig an uns, so dass am Ende ein deutliches 92:19 auf dem Scoreboard stand.

Zum Einsatz kamen

Marie Spyros, Luisa Salber, Daria Werner, Emilia Weisser, Anna Degener, Rebecca Plewa, Maya Chemnitz, Talea Werner, Paula Hildebrand, Amelie Baumhöver und Dana Korbstein

Quelle: Hertener Löwen

 

Weitere Veranstaltungen in Herten

 

 


Hertener Löwen fahren Sieg ein

Posted by on Februar 6th, 2017  •  0 Comments  • 

Löwen holen ersten Auswärtssieg

SV Hagen-Haspe – Hertener Löwen 85:88

Hagen-Haspe/Herten. Der Bann ist gebrochen: Die Hertener Löwen können nicht nur in eigener Halle, sondern auch in der Fremde punkten. Beim SV Hagen-Haspe konnte sich die Mannschaft von Trainer Cedric Hüsken mit 85:88 durchsetzen. Damit haben die Löwen wieder Anschluss ans Tabellenmittelfeld und konnten im Kampf um den Klassenerhalt gegen einen direkten Kontrahenten punkten.

Im ersten Viertel starteten die Löwen mit einem Korberfolgt von Sherrill, wenig später erhöhten Chute und Neumann auf 3:8. Allerdings blieben die Hausherren im Spiel und kratzten immer wieder am Ausgleich. Doch  die Raubkatzen führten im ersten Viertel permanent und gingen mit einer 15:24-Führung in die erste Viertelpause.

Im zweiten Viertel waren die Volmestädter besser im Spiel, ohne dabei der Partie eine Wende geben zu können. Nach zwölf Minuten führten die Revier-Korbjäger dann nur noch mit zwei Punkten (22:24). Cedric Hüsken nahm die fällige Auszeit und Marvin Ewald und Chute bauten die Führung wieder aus. Die Löwen gaben ihre Führung in der ersten Hälfte nicht mehr aus der Hand. Zur Halbzeit stand es aus Sicht der Hausherren 37:46.

Allerdings wussten aus die Hagener, dass sie den Sieg im Kampf um den Klassenerhalt dringend brauchten. Nach dem Seitenwechsel warf man alles in die Waagschale, trotzdem führten die Löwen vor dem Start des letzten Viertels mit 68:69.

Kurz darauf war es Ligons, der mit einem Dreier die Hagener in Führung brachte, die von Chute aber direkt wieder kassiert wurde. Bubalo und Chute bauten die Führung (71:77) weiter aus, aber die Kuh war noch nicht vom Eis. Fünf Minuten vor der Schlusssirene waren es dann wieder nur noch zwei Punkte, die die Hagener aufholen mussten (79:81). Zwei Minuten vor dem Ende war es dann passiert, die Gastgeber hatten das Spiel gedreht und führten plötzlich mit 84:83. Die Raubkatzen kamen zurück und Felix Neumann erzielte 2 Sekunden vor dem Ende das 85:88. Nun brauchten die Hagener einen schnellen Dreier, um sich doch noch in die Verlängerung zu retten. Allerdings verfehlte der Wurf von Ligons das Ziel und der erste Auswärtssieg der Löwen war perfekt.

SV Hagen-Haspe – Hertener Löwen 85:88 (15:24; 22:22; 31:23; 17:19)

Die Treffer

Hagen: Ligons (28/1 „Dreier“, 11 Reb.), Luchterhandt (17/4), Lascelles (16/1, 7 Reb., 7 Ass.), Tomann (11/2), Nsiabandoki (6), Paulsen (4), Wasielewski (3/1), Bampoulis, Fuhrmann, Spitale

Löwen:  Sherrill (20), Chute (19/3), Bubalo (19, 7 Ass.), Neumann (18/1), Penev (9), Ewald (2), Nolte (1), Klein, Meiswinkel

Der 18. Spieltag im Überblick: BBG Herford – TV 1864 Salzkotten 109:104, EN Baskets Schwelm – BG Dorsten 80:43, WWU Baskets Münster – BG Hagen 75:83, TSVE Bielefeld – AOK Ballers Ibbenbüren 86:105, SV Hagen-Haspe – Hertener Löwen 85:88, ART Giants Düsseldorf – Telekom Baskets Bonn II 91:79, DJK Adler Frintrop – NEW Elephants Grevenbroich 92:97

Quelle: Hertener Löwen

 

Weitere Veranstaltungen in Herten

 

 


CreativWerkstatt Herten

Posted by on Dezember 21st, 2016  •  0 Comments  • 

Creativwerkstatt Jugendkunstschule Herten Programm 2017

CreativWerkstatt Herten

Ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche wird in der CreativWerkstatt Jugendkunstschule Herten angeboten.

CreativWerkstatt Jugendkunstschule stellt neues Programm für 2017 vor

Herten. Die CreativWerkstatt macht Kinder und Jugendliche zu Superhelden. Im neuen Programm der Crea dreht sich alles um Masken, Mangas, Klamotten und mehr. Ausgesuchte Kurse, Workshops und Projekte stehen ganz im Zeichen der Verwandlung. Das Programm bietet natürlich auch unter anderem die bekannten Ferienakademien, c.a.f.ca, das Berufsvorbereitungsangebot und die Hertener KinderUni.

Das neue Programm beginnt im Januar und endet im Dezember 2017. Angeboten werden 73 Workshops, Kurse und Einzelveranstaltungen. Beim Pressegespräch stellten Thomas Buchenau als Leiter der CreativWerkstatt, Wilhelm Uhlenbruch von der Volksbank Ruhr-Mitte als Sponsorpartner und Bürgermeister Fred Toplak die Highlights des neuen Programms vor. „Die CreativWerkstatt bietet unglaublich tolle Angebote, an denen man am liebsten auch als Erwachsener noch teilnehmen möchte“, beurteilt Bürgermeister Fred Toplak das Programm.

 

Krimidinner in der CreativWerkstatt Herten, Masken basteln und Comics zeichnen

Dass Erwachsene an Kursen teilnehmen, ist sogar möglich. Zum Beispiel beim Klimakrimi-Abend für die ganze Familie. Hier wartet wieder ein leckeres Vier-Gänge-Menü im Restaurant Vangeli’s auf die Gäste. Doch das ist nichts für schwache Nerven, denn während des Essens passiert ein Verbrechen, das durch das Theaterensemble gemeinsam mit den Gästen aufgeklärt wird.

Um die perfekte Maskarade geht es auch in einem Wochenend-Workshop für Kinder ab fünf Jahren. Sie gestalten Masken von Tieren, Märchenfiguren oder anderen Lieblingshelden und schlüpfen danach in die verschiedenen Rollen. Auch beim diesjährigen Trickfilmprojekt in den Sommerferien werden die Teilnehmenden selbst zu Schauspielerinnen und Schauspielern. Mit technischen Tricks wie Green Screen, Stop-Motion-Effekten und Extremperspektiven projizieren sie sich in die unglaublichsten Abenteuer. Teilnehmende der Sommerakademie c.a.f.c.a. lassen sich von Mangas aus Japan inspirieren und erfinden dabei ihr ganz eigenes Outfit.

„Vielfalt ist uns besonders wichtig“, betont Thomas Buchenau denn man wolle ein möglichst breites Publikum ansprechen. „Auch dank der Unterstützung der Volksbank ist uns das wieder gelungen.“ Natürlich bietet die CreativWerkstatt darum auch wieder zahlreiche Angebote in klassischen Bereichen. Im Themengebiet „Gestaltung“ können die Teilnehmenden einen Workshop mit dem deutschlandweit bekannten Cartoonisten Michael Holtschulte besuchen. Weitere Kurse und Projekte bietet die CreativWerkstatt in den Bereichen Neue Medien, Ökologie/Umwelt, Theater/Tanz und Naturwissenschaft/Technik an.

 

Fit in den Beruf – Speed Dating mit Arbeitgebern

Komplett überarbeitet wurde das berufsvorbereitende Angebot „Fit für den Beruf“: In unregelmäßigen Abständen lädt die CreativWerkstatt Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren zu einem Speed Dating mit möglichen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern ein. Anschaulich und hautnah erfahren die Jugendlichen alles über deren Beruf und den Arbeitsalltag. „Wir wählen immer außergewöhnliche Berufe abseits des Mainstreams aus, damit so das Interesse der Jugendlichen aber auch ein wenig der Ehrgeiz geweckt werden“, so Thomas Buchenau. „Hier wird man fundiert auf die Berufswahl vorbereitet“, findet Wilhelm Uhlenbruch und ergänzt „Wer kreativ ist, kommt besser durch die Berufswelt!“

 

Ermäßigungen erhalten durch den Kompetenznachweis Kultur

Alle Jugendlichen ab 12 Jahren haben außerdem wieder die Möglichkeit, den Kompetenznachweis Kultur (KnK) zu erhalten. Die Teilnehmenden erwerben den Bildungspass, indem sie regelmäßig an einem kulturellen Angebot teilnehmen. Die hier erworbenen Schlüsselkompetenzen hält der KnK fest. Übrigens: die Jugendlichen, die den Nachweis machen, bezahlen für das Angebot ein um 50 Prozent reduziertes Teilnahmeentgelt.

Mehr Informationen stehen im Internet unter www.creativwerkstatt-herten.de. Das aktuelle Programm gibt es ab sofort online und in allen öffentlichen Einrichtungen.

 


Masken, Bauchtanz oder Comics

Kurse der CreativWerkstatt im Januar und Februar 2017

Herten. Das Jahr 2017 startet mit tollen Angeboten der CreativWerkstatt Jugendkunstschule Herten. Schon Mitte Januar geht es los mit einem Workshop, in dem Kinder ihre eigenen Masken kreieren können. Ende Januar starten dann zwei Bauchtanz-Workshops für junge Erwachsene ab 17 Jahren. Ganz im Zeichen des Comics steht das erste Februar-Wochenende. Interessierte können sich jetzt unter www.creativwerkstatt-herten.de anmelden.

Masken – Von Superheld bis Zirkusprinzessin

Dieser Workshop gibt Kindern im Alter von fünf bis neun Jahren die Möglichkeit, in fremde Rollen zu schlüpfen. Am 14. und 15. Januar, jeweils von 11 bis 15 Uhr, können die Kinder mit verschiedenen Materialien wie Filz, Pappe und echten Federn Masken von Tieren, Superhelden und Märchenfiguren gestalten. Dabei hilft ihnen der Illustrator und Modeschöpfer Andries Heuts. Nachdem die Masken fertig gestellt sind, wird das Ergebnis natürlich fotografisch festgehalten. Der Workshop findet in der CreativWerkstatt Herten statt und kostet 20 Euro.

 

O.M.S. Ensemble – „Flowers of Paradise” oder „Die bezaubernden Jeannies“

Das O.M.S Ensemble bietet einen Kurs für fortgeschrittene Tänzerinnen ab 17 Jahren, die neue Tanzelemente erlernen und gleichzeitig gemeinsam eine Choreografie erarbeiten möchten. Der Kurs findet vom 25. Januar bis zum 5. April, jeweils mittwochs von 17.45 bis 19.15 Uhr, unter der Leitung von Tänzerin Martina Fugmann statt und kostet 38,50 Euro inklusive Erfrischungen. Der zweite Kurs findet vom 26. Januar bis zum 6. April, jeweils donnerstags von 17.45 bis 18.45 Uhr, ebenfalls unter der Leitung von Tänzerin Martina Fugmann statt und kostet auch 38,50 Euro inklusive Erfrischungen

 

Orient meets Shakira

Den tollen Hüftschwung von Shakira oder anderen Popstars erlernen? Erfahren, wie man mit dem „Bauch“ tanzt? Die CreativWerkstatt bietet allen interessierten Mädchen und Frauen die Möglichkeit, den Bauchtanz und Bollywood-Elemente spielerisch zu erlernen. Gemeinsam mit Tänzerin Martina Fugmann schlagen die Teilnehmerinnen Brücken zu den modernen Popstars, die den orientalischen Tanz in ihren Videos und auf der Bühne performen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Das Erlernte wird später bei verschiedenen Auftritten präsentiert. Der Kurs findet vom 26. Januar bis zum 6. April, jeweils donnerstags von 15.30 bis 17 Uhr statt und kostet 38,50 Euro inklusive Erfrischungen.

 

Comics

Eine ganz besondere Art, eine Geschichte zu erzählen, ist der Comic. Das Wort stammt aus dem Englischen und heißt so viel wie „komisch“ oder „lustig“. Comics, genauer gesagt Comicstrips, sind gezeichnete Bildergeschichten, die in Streifen angeordnet sind und deren Figuren in Sprechblasen sprechen. Älteste Beispiele sind Micky Maus, Donald Duck und Superman. In dem Workshop am 4. und 5. Februar, jeweils von 11 bis 16 Uhr, erfinden die Jugendlichen gemeinsam mit dem Künstler Michael Rockstein eigene Helden und Abenteuer. Am Ende halten die Teilnehmenden den ersten selbstgezeichneten Comic in der Hand.

 

Das Angebot ist Teil des Kulturrucksack-Programms des Landes NRW und für Inhaberinnen und Inhaber einer Kultur-Card entgeltfrei. Weitere Infos unter www.kulturrucksack.nrw.de.

Weitere Informationen zu allen Kursen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer (02366) 307 805 oder unter www.creativwerkstatt-herten.de.

 

Quelle: Pressestelle der Stadt Herten

Creativwerkstatt Herten
Ernst-Reuter-Platz 10-20
Eingang: Pankower Straße
D-45699 Herten

Telefon: 02366 307 805

E-Mail: creativwerks[email protected]

www: http://creativwerkstatt-herten.de