Im Rausch der Arbeit Archives - Aktuelle Veranstaltungen im Ruhrgebiet

„Ginge da ein Wind…“ Workshop-Marathon zu Kluges Pluriversum

Posted by on Dezember 7th, 2017  •  0 Comments  • 

„Ginge da ein Wind…“ Workshop-Marathon zu Kluges Pluriversum

Mit Alexander Kluge, Sarah Morris, Leslie Adelson und Richard Langston

Am Donnerstag, 7. Dezember 2017, 10 bis 17 Uhr, diskutieren Alexander Kluge und namhafte internationale Gäste über Kluges Prinzip der Zusammenarbeit in einer Reihe von Vorträgen, Lesungen und abschließendem Podium. Der ganztägige Workshop-Marathon „Ginge da ein Wind…“ widmet sich dem Wirken, Denken, Arbeitsweisen und künstlerischen Prozessen des Filmemachers und bildet das Finale der erfolgreichen Veranstaltungsreihe „Im Rausch der Arbeit.“

Zum Abschluss des hochkarätigen Begleitprogramms der aktuellen Kluge-Ausstellung sprechen Richard Langston, University of North Carolina und Leslie Adelson, Cornell University, Christian Schulte, Universität Wien, Rainer Stollmann, Universität Bremen, Bert-Christoph Streckhardt, Stiftung Schloss Friedenstein Gotha sowie die New Yorker Künstlerin Sarah Morris gemeinsam mit Alexander Kluge über das dynamische Werk des Filmemachers und erarbeiten neue Denkansätze.

„Dem All“, sagt Ferdinand von Schirach in seiner Publikation „Die Herzlichkeit der Vernunft. Gespräche mit Alexander Kluge“ (2017), „bedeuten die Begriffe nichts“. Kluges Pluriversum hingegen ist voll von wiederkehrenden und rätselhaften Begriffen, Ideen und Bildern. Die Ausstellung „Alexander Kluge. Pluriversum“ (bis 7.1.2018) und die Veranstaltungsreihe „Im Rausch der Arbeit“ bieten nicht nur einen Einblick in seinen Kosmos, sie sind zugleich seine Gedankenwerkstatt. Alexander Kluge kollaboriert mit Gleichgesinnten, kombiniert Filme, Texte und Objekte zu neuen Konstellationen und verleiht ihnen aus dem daraus resultierenden Dialog einen neuen Sinn. Dieses Prinzip der Kooperation steht im Vorder-grund des Workshop-Marathons: Frei nach dem Motto „Keiner ist alleine schlau genug“ dienen Vorträge, Lesungen und Podium dazu neue Projekte zu entwickeln, bei deren Entstehung das Publikum eingeladen ist, sich jederzeit einzubringen.

Information

Do, 7.12., 10-17 Uhr und 19-20:30 Uhr

„Ginge da ein Wind…“

Ganztägiger Workshop-Marathon

Karl Ernst Osthaus-Saal und Gartensaal, Teilnahmebeitrag: 10 Euro, ermäßigt: 5 Euro

Tickets online unter www.museum-folkwang.de sowie an der Museumskasse erhältlich.

Die Veranstaltungsreihe „Im Rausch der Arbeit“ wird gefördert durch die Stiftung Mercator und die Innogy-Stiftung.

 

Quelle: Museum Folkwang

Foto: MFolkwang-Schiff Kairosfilm 2017


Begleitprogramm der Kluge-Ausstellung Museum Folkwang

Posted by on Dezember 7th, 2017  •  0 Comments  • 

Helge Schneider, Hannelore Hoger und Georg Baselitz im Begleitprogramm der Kluge-Ausstellung

Begleitend zur Ausstellung Alexander Kluge. Pluriversum (ab 15. September 2017) veranstaltet das Museum Folkwang gemeinsam mit dem Filmemacher und Autor Alexander Kluge ein hochkarätiges Programm.

Helge Schneider, Hannelore Hoger, Sir Henry und Georg Baselitz kommen im Rahmen der Reihe „Im Rausch der Arbeit“ ins Museum Folkwang. Die sechs Veranstaltungen geben Einblicke in den Kosmos Alexander Kluges.

Die Veranstaltungsreihe Im Rausch der Arbeit ist Teil der Ausstellung Pluriversum und widmet sich dem Wirken, Denken und künstlerischen Prozess des Filmemachers Alexander Kluge. Georges Didi-Huberman spricht am 21. September über die Flüchtlingsfrage, die Kluge derzeit in seinem Werk thematisiert. Im Rahmen der Kooperation mit Lit.Ruhr trifft Alexander Kluge am 7. Oktober Georg Baselitz zum Gespräch über das gemeinsame Buch Weltverändernder Zorn (2017). Am
9. November stellt sich Helge Schneider im improvisierten Gespräch den Fragen Kluges. Hannelore Hoger singt zum Film zu Nachrichten vom Tausendfüssler (die Liebe) am 30. November – begleitet von Sir Henry. Am 7. Dezember findet ein ganztägiger Workshop-Marathon zu Kluges Prinzip des Zusammenhangs und der Kooperation.

Die Ausstellung Pluriversum, die erste große Ausstellung des Filmemachers, überträgt Kluges neueste Filme in den musealen Raum. Präsentiert werden seine virtuosen filmischen Bildmontagen zusammen mit Objekten, darunter eine Fotografie von Thomas Demand und Glasplatten von Kerstin Brätsch. In sechs multimedialen Räumen wird der Kern von Kluges Werk sichtbar.

In Kooperation mit dem 21er Haus, Wien.
Die Ausstellung wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes und der Kunststiftung NRW.
Die Veranstaltungsreihe wird gefördert von der Stiftung Mercator und der Innogy-Stiftung.

Die Tickets sind ab 15. September, 10 Uhr, im Museum Folkwang und im Onlineshop unter www.museum-folkwang.de erhältlich. Karten für das Georg Baselitz-Gespräch sind seit 1.9. nur über www.lit.ruhr/ erhältlich.

Information und Eintrittspreise
Do, 21. September 2017, 18 Uhr
Des spectres hantent l’Europe
Vortrag von Georges Didi-Huberman in dt. und frz. Sprache
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 2,50 Euro

Sa, 7. Oktober 2017, 17 Uhr
Weltverändernder Zorn. Nachricht von den Gegenfüßlern. Alexander Kluge trifft
Georg Baselitz
Karl Ernst Osthaus-Saal
Kooperationsveranstaltung mit lit.RUHR
Tickets ab 1.9. erhältlich nur über www.lit.ruhr/

Do, 26. Oktober 2017, 18 Uhr
Durch mehr Haare zu mehr Anerkennung
Vortrag von Ann Cotten
Gartensaal, Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 2,50 Euro

Do, 9. November 2017, 18 Uhr
Stellungnahme eines Kriegsministers im Schlafanzug, ratlos
Helge Schneider und Alexander Kluge
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 22 Euro, ermäßigt: 12Euro

Do, 30. November 2017, 18 Uhr
Auf Rasiermessers Klinge
Ein Abend mit Hannelore Hoger und Sir Henry
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 22Euro, ermäßigt: 12Euro

Do, 7. Dezember 2017, ganztägig
Ginge da ein Wind…
Workshop-Marathon mit Podium
Eintritt: 10,00 Euro, ermäßigt: 5 Euro
Tickets ab dem 15. September, 10 Uhr an der Kasse im Museum Folkwang und online
unter www.museum-folkwang.de erhältlich.

Quelle: Museum Folkwang Presse

Foto: Helge Schneider, Museum Folkwang


Begleitprogramm der Kluge-Ausstellung Museum Folkwang

Posted by on November 30th, 2017  •  0 Comments  • 

Helge Schneider, Hannelore Hoger und Georg Baselitz im Begleitprogramm der Kluge-Ausstellung

Begleitend zur Ausstellung Alexander Kluge. Pluriversum (ab 15. September 2017) veranstaltet das Museum Folkwang gemeinsam mit dem Filmemacher und Autor Alexander Kluge ein hochkarätiges Programm.

Helge Schneider, Hannelore Hoger, Sir Henry und Georg Baselitz kommen im Rahmen der Reihe „Im Rausch der Arbeit“ ins Museum Folkwang. Die sechs Veranstaltungen geben Einblicke in den Kosmos Alexander Kluges.

Die Veranstaltungsreihe Im Rausch der Arbeit ist Teil der Ausstellung Pluriversum und widmet sich dem Wirken, Denken und künstlerischen Prozess des Filmemachers Alexander Kluge. Georges Didi-Huberman spricht am 21. September über die Flüchtlingsfrage, die Kluge derzeit in seinem Werk thematisiert. Im Rahmen der Kooperation mit Lit.Ruhr trifft Alexander Kluge am 7. Oktober Georg Baselitz zum Gespräch über das gemeinsame Buch Weltverändernder Zorn (2017). Am
9. November stellt sich Helge Schneider im improvisierten Gespräch den Fragen Kluges. Hannelore Hoger singt zum Film zu Nachrichten vom Tausendfüssler (die Liebe) am 30. November – begleitet von Sir Henry. Am 7. Dezember findet ein ganztägiger Workshop-Marathon zu Kluges Prinzip des Zusammenhangs und der Kooperation.

Die Ausstellung Pluriversum, die erste große Ausstellung des Filmemachers, überträgt Kluges neueste Filme in den musealen Raum. Präsentiert werden seine virtuosen filmischen Bildmontagen zusammen mit Objekten, darunter eine Fotografie von Thomas Demand und Glasplatten von Kerstin Brätsch. In sechs multimedialen Räumen wird der Kern von Kluges Werk sichtbar.

In Kooperation mit dem 21er Haus, Wien.
Die Ausstellung wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes und der Kunststiftung NRW.
Die Veranstaltungsreihe wird gefördert von der Stiftung Mercator und der Innogy-Stiftung.

Die Tickets sind ab 15. September, 10 Uhr, im Museum Folkwang und im Onlineshop unter www.museum-folkwang.de erhältlich. Karten für das Georg Baselitz-Gespräch sind seit 1.9. nur über www.lit.ruhr/ erhältlich.

Information und Eintrittspreise
Do, 21. September 2017, 18 Uhr
Des spectres hantent l’Europe
Vortrag von Georges Didi-Huberman in dt. und frz. Sprache
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 2,50 Euro

Sa, 7. Oktober 2017, 17 Uhr
Weltverändernder Zorn. Nachricht von den Gegenfüßlern. Alexander Kluge trifft
Georg Baselitz
Karl Ernst Osthaus-Saal
Kooperationsveranstaltung mit lit.RUHR
Tickets ab 1.9. erhältlich nur über www.lit.ruhr/

Do, 26. Oktober 2017, 18 Uhr
Durch mehr Haare zu mehr Anerkennung
Vortrag von Ann Cotten
Gartensaal, Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 2,50 Euro

Do, 9. November 2017, 18 Uhr
Stellungnahme eines Kriegsministers im Schlafanzug, ratlos
Helge Schneider und Alexander Kluge
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 22 Euro, ermäßigt: 12Euro

Do, 30. November 2017, 18 Uhr
Auf Rasiermessers Klinge
Ein Abend mit Hannelore Hoger und Sir Henry
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 22Euro, ermäßigt: 12Euro

Do, 7. Dezember 2017, ganztägig
Ginge da ein Wind…
Workshop-Marathon mit Podium
Eintritt: 10,00 Euro, ermäßigt: 5 Euro
Tickets ab dem 15. September, 10 Uhr an der Kasse im Museum Folkwang und online
unter www.museum-folkwang.de erhältlich.

Quelle: Museum Folkwang Presse

Foto: Helge Schneider, Museum Folkwang


Begleitprogramm der Kluge-Ausstellung Museum Folkwang

Posted by on November 9th, 2017  •  0 Comments  • 

Helge Schneider, Hannelore Hoger und Georg Baselitz im Begleitprogramm der Kluge-Ausstellung

Begleitend zur Ausstellung Alexander Kluge. Pluriversum (ab 15. September 2017) veranstaltet das Museum Folkwang gemeinsam mit dem Filmemacher und Autor Alexander Kluge ein hochkarätiges Programm.

Helge Schneider, Hannelore Hoger, Sir Henry und Georg Baselitz kommen im Rahmen der Reihe „Im Rausch der Arbeit“ ins Museum Folkwang. Die sechs Veranstaltungen geben Einblicke in den Kosmos Alexander Kluges.

Die Veranstaltungsreihe Im Rausch der Arbeit ist Teil der Ausstellung Pluriversum und widmet sich dem Wirken, Denken und künstlerischen Prozess des Filmemachers Alexander Kluge. Georges Didi-Huberman spricht am 21. September über die Flüchtlingsfrage, die Kluge derzeit in seinem Werk thematisiert. Im Rahmen der Kooperation mit Lit.Ruhr trifft Alexander Kluge am 7. Oktober Georg Baselitz zum Gespräch über das gemeinsame Buch Weltverändernder Zorn (2017). Am
9. November stellt sich Helge Schneider im improvisierten Gespräch den Fragen Kluges. Hannelore Hoger singt zum Film zu Nachrichten vom Tausendfüssler (die Liebe) am 30. November – begleitet von Sir Henry. Am 7. Dezember findet ein ganztägiger Workshop-Marathon zu Kluges Prinzip des Zusammenhangs und der Kooperation.

Die Ausstellung Pluriversum, die erste große Ausstellung des Filmemachers, überträgt Kluges neueste Filme in den musealen Raum. Präsentiert werden seine virtuosen filmischen Bildmontagen zusammen mit Objekten, darunter eine Fotografie von Thomas Demand und Glasplatten von Kerstin Brätsch. In sechs multimedialen Räumen wird der Kern von Kluges Werk sichtbar.

In Kooperation mit dem 21er Haus, Wien.
Die Ausstellung wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes und der Kunststiftung NRW.
Die Veranstaltungsreihe wird gefördert von der Stiftung Mercator und der Innogy-Stiftung.

Die Tickets sind ab 15. September, 10 Uhr, im Museum Folkwang und im Onlineshop unter www.museum-folkwang.de erhältlich. Karten für das Georg Baselitz-Gespräch sind seit 1.9. nur über www.lit.ruhr/ erhältlich.

Information und Eintrittspreise
Do, 21. September 2017, 18 Uhr
Des spectres hantent l’Europe
Vortrag von Georges Didi-Huberman in dt. und frz. Sprache
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 2,50 Euro

Sa, 7. Oktober 2017, 17 Uhr
Weltverändernder Zorn. Nachricht von den Gegenfüßlern. Alexander Kluge trifft
Georg Baselitz
Karl Ernst Osthaus-Saal
Kooperationsveranstaltung mit lit.RUHR
Tickets ab 1.9. erhältlich nur über www.lit.ruhr/

Do, 26. Oktober 2017, 18 Uhr
Durch mehr Haare zu mehr Anerkennung
Vortrag von Ann Cotten
Gartensaal, Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 2,50 Euro

Do, 9. November 2017, 18 Uhr
Stellungnahme eines Kriegsministers im Schlafanzug, ratlos
Helge Schneider und Alexander Kluge
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 22 Euro, ermäßigt: 12Euro

Do, 30. November 2017, 18 Uhr
Auf Rasiermessers Klinge
Ein Abend mit Hannelore Hoger und Sir Henry
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 22Euro, ermäßigt: 12Euro

Do, 7. Dezember 2017, ganztägig
Ginge da ein Wind…
Workshop-Marathon mit Podium
Eintritt: 10,00 Euro, ermäßigt: 5 Euro
Tickets ab dem 15. September, 10 Uhr an der Kasse im Museum Folkwang und online
unter www.museum-folkwang.de erhältlich.

Quelle: Museum Folkwang Presse

Foto: Helge Schneider, Museum Folkwang


Begleitprogramm der Kluge-Ausstellung Museum Folkwang

Posted by on Oktober 26th, 2017  •  0 Comments  • 

Helge Schneider, Hannelore Hoger und Georg Baselitz im Begleitprogramm der Kluge-Ausstellung

Begleitend zur Ausstellung Alexander Kluge. Pluriversum (ab 15. September 2017) veranstaltet das Museum Folkwang gemeinsam mit dem Filmemacher und Autor Alexander Kluge ein hochkarätiges Programm.

Helge Schneider, Hannelore Hoger, Sir Henry und Georg Baselitz kommen im Rahmen der Reihe „Im Rausch der Arbeit“ ins Museum Folkwang. Die sechs Veranstaltungen geben Einblicke in den Kosmos Alexander Kluges.

Die Veranstaltungsreihe Im Rausch der Arbeit ist Teil der Ausstellung Pluriversum und widmet sich dem Wirken, Denken und künstlerischen Prozess des Filmemachers Alexander Kluge. Georges Didi-Huberman spricht am 21. September über die Flüchtlingsfrage, die Kluge derzeit in seinem Werk thematisiert. Im Rahmen der Kooperation mit Lit.Ruhr trifft Alexander Kluge am 7. Oktober Georg Baselitz zum Gespräch über das gemeinsame Buch Weltverändernder Zorn (2017). Am
9. November stellt sich Helge Schneider im improvisierten Gespräch den Fragen Kluges. Hannelore Hoger singt zum Film zu Nachrichten vom Tausendfüssler (die Liebe) am 30. November – begleitet von Sir Henry. Am 7. Dezember findet ein ganztägiger Workshop-Marathon zu Kluges Prinzip des Zusammenhangs und der Kooperation.

Die Ausstellung Pluriversum, die erste große Ausstellung des Filmemachers, überträgt Kluges neueste Filme in den musealen Raum. Präsentiert werden seine virtuosen filmischen Bildmontagen zusammen mit Objekten, darunter eine Fotografie von Thomas Demand und Glasplatten von Kerstin Brätsch. In sechs multimedialen Räumen wird der Kern von Kluges Werk sichtbar.

In Kooperation mit dem 21er Haus, Wien.
Die Ausstellung wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes und der Kunststiftung NRW.
Die Veranstaltungsreihe wird gefördert von der Stiftung Mercator und der Innogy-Stiftung.

Die Tickets sind ab 15. September, 10 Uhr, im Museum Folkwang und im Onlineshop unter www.museum-folkwang.de erhältlich. Karten für das Georg Baselitz-Gespräch sind seit 1.9. nur über www.lit.ruhr/ erhältlich.

Information und Eintrittspreise
Do, 21. September 2017, 18 Uhr
Des spectres hantent l’Europe
Vortrag von Georges Didi-Huberman in dt. und frz. Sprache
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 2,50 Euro

Sa, 7. Oktober 2017, 17 Uhr
Weltverändernder Zorn. Nachricht von den Gegenfüßlern. Alexander Kluge trifft
Georg Baselitz
Karl Ernst Osthaus-Saal
Kooperationsveranstaltung mit lit.RUHR
Tickets ab 1.9. erhältlich nur über www.lit.ruhr/

Do, 26. Oktober 2017, 18 Uhr
Durch mehr Haare zu mehr Anerkennung
Vortrag von Ann Cotten
Gartensaal, Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 2,50 Euro

Do, 9. November 2017, 18 Uhr
Stellungnahme eines Kriegsministers im Schlafanzug, ratlos
Helge Schneider und Alexander Kluge
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 22 Euro, ermäßigt: 12Euro

Do, 30. November 2017, 18 Uhr
Auf Rasiermessers Klinge
Ein Abend mit Hannelore Hoger und Sir Henry
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 22Euro, ermäßigt: 12Euro

Do, 7. Dezember 2017, ganztägig
Ginge da ein Wind…
Workshop-Marathon mit Podium
Eintritt: 10,00 Euro, ermäßigt: 5 Euro
Tickets ab dem 15. September, 10 Uhr an der Kasse im Museum Folkwang und online
unter www.museum-folkwang.de erhältlich.

Quelle: Museum Folkwang Presse

Foto: Helge Schneider, Museum Folkwang


Begleitprogramm der Kluge-Ausstellung Museum Folkwang

Posted by on Oktober 7th, 2017  •  0 Comments  • 

Helge Schneider, Hannelore Hoger und Georg Baselitz im Begleitprogramm der Kluge-Ausstellung

Begleitend zur Ausstellung Alexander Kluge. Pluriversum (ab 15. September 2017) veranstaltet das Museum Folkwang gemeinsam mit dem Filmemacher und Autor Alexander Kluge ein hochkarätiges Programm.

Helge Schneider, Hannelore Hoger, Sir Henry und Georg Baselitz kommen im Rahmen der Reihe „Im Rausch der Arbeit“ ins Museum Folkwang. Die sechs Veranstaltungen geben Einblicke in den Kosmos Alexander Kluges.

Die Veranstaltungsreihe Im Rausch der Arbeit ist Teil der Ausstellung Pluriversum und widmet sich dem Wirken, Denken und künstlerischen Prozess des Filmemachers Alexander Kluge. Georges Didi-Huberman spricht am 21. September über die Flüchtlingsfrage, die Kluge derzeit in seinem Werk thematisiert. Im Rahmen der Kooperation mit Lit.Ruhr trifft Alexander Kluge am 7. Oktober Georg Baselitz zum Gespräch über das gemeinsame Buch Weltverändernder Zorn (2017). Am
9. November stellt sich Helge Schneider im improvisierten Gespräch den Fragen Kluges. Hannelore Hoger singt zum Film zu Nachrichten vom Tausendfüssler (die Liebe) am 30. November – begleitet von Sir Henry. Am 7. Dezember findet ein ganztägiger Workshop-Marathon zu Kluges Prinzip des Zusammenhangs und der Kooperation.

Die Ausstellung Pluriversum, die erste große Ausstellung des Filmemachers, überträgt Kluges neueste Filme in den musealen Raum. Präsentiert werden seine virtuosen filmischen Bildmontagen zusammen mit Objekten, darunter eine Fotografie von Thomas Demand und Glasplatten von Kerstin Brätsch. In sechs multimedialen Räumen wird der Kern von Kluges Werk sichtbar.

In Kooperation mit dem 21er Haus, Wien.
Die Ausstellung wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes und der Kunststiftung NRW.
Die Veranstaltungsreihe wird gefördert von der Stiftung Mercator und der Innogy-Stiftung.

Die Tickets sind ab 15. September, 10 Uhr, im Museum Folkwang und im Onlineshop unter www.museum-folkwang.de erhältlich. Karten für das Georg Baselitz-Gespräch sind seit 1.9. nur über www.lit.ruhr/ erhältlich.

Information und Eintrittspreise
Do, 21. September 2017, 18 Uhr
Des spectres hantent l’Europe
Vortrag von Georges Didi-Huberman in dt. und frz. Sprache
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 2,50 Euro

Sa, 7. Oktober 2017, 17 Uhr
Weltverändernder Zorn. Nachricht von den Gegenfüßlern. Alexander Kluge trifft
Georg Baselitz
Karl Ernst Osthaus-Saal
Kooperationsveranstaltung mit lit.RUHR
Tickets ab 1.9. erhältlich nur über www.lit.ruhr/

Do, 26. Oktober 2017, 18 Uhr
Durch mehr Haare zu mehr Anerkennung
Vortrag von Ann Cotten
Gartensaal, Eintritt: 5 Euro, ermäßigt: 2,50 Euro

Do, 9. November 2017, 18 Uhr
Stellungnahme eines Kriegsministers im Schlafanzug, ratlos
Helge Schneider und Alexander Kluge
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 22 Euro, ermäßigt: 12Euro

Do, 30. November 2017, 18 Uhr
Auf Rasiermessers Klinge
Ein Abend mit Hannelore Hoger und Sir Henry
Karl Ernst Osthaus-Saal, Eintritt: 22Euro, ermäßigt: 12Euro

Do, 7. Dezember 2017, ganztägig
Ginge da ein Wind…
Workshop-Marathon mit Podium
Eintritt: 10,00 Euro, ermäßigt: 5 Euro
Tickets ab dem 15. September, 10 Uhr an der Kasse im Museum Folkwang und online
unter www.museum-folkwang.de erhältlich.

Quelle: Museum Folkwang Presse

Foto: Helge Schneider, Museum Folkwang