"Songs and Dances" Archives - Aktuelle Veranstaltungen im Ruhrgebiet

KlassikSommer verabschiedet sich mit beschwingten Klängen

Posted by on Juli 22nd, 2018  •  0 Comments  • 

KlassikSommer verabschiedet sich mit beschwingten Klängen

Auch bei den noch anstehenden Konzerten im Juli bleibt der KlassikSommer seinem diesjährigen Motto „Tanzfieber“ treu:

„Tanzen erlaubt!“ heißt es beim Open-Air-Picknickkonzert des ensembles vinorosso am 14. Juli im Rosengarten von Schloss Heessen: gemeinsam ist man musikalisch zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer unterwegs, Balkan-Grooves, sizilianischer Walzer und andere Folk-Weisen stehen auf dem Programm (bei Regen wird das Konzert ins Kurhaus Bad Hamm verlegt; Wetter-Hotline: 02381/17-5557).

Nur zuhören sollen KlassikSommer-Freunde dann am 19. Juli: In der „Kathedrale der Industriekultur“, der Alfred-Fischer-Halle, erleben sie mit verbundenen Augen ein „concert in the dark“, wie Shawn Grocott, Posaunist aus Kanada, und Konzertdesigner Folkert Uhde aus Berlin, ihr neues Konzertformat nennen. Nichts lenkt dabei ab vom Klang. Erst zum Schluss des Konzerts lüften die Besucher das Geheimnis und setzen ihre Verdunkelungsmasken ab. Grocotts internationales Bläserensemble „World Brass“ nutzt dafür alle Möglichkeiten des riesigen Klangraumes der ehemaligen Maschinenhalle der Zeche Sachsen aus.

Am Ende schließt sich der Kreis: Tanz war der Auftakt zum KlassikSommer, Tanz ist auch der Schlussakkord. „Songs and Dances“ spielen „Alliage“ am 22. Juli in der Kirche St. Victor in Herringen. Vier Saxofone und Klavier sind eine einzigartige Besetzung. Einzigartig sind deshalb auch alle Werke, die das Kölner Quintett um Deutschlands ersten Saxofon-Professor Daniel Gauthier spielt.

Alle Konzerte beginnen um 19.30 Uhr, Tickets unter www.klassiksommer.de.

Quelle: Kulturbüro der Stadt Hamm


KlassikSommer verabschiedet sich mit beschwingten Klängen

Posted by on Juli 19th, 2018  •  0 Comments  • 

KlassikSommer verabschiedet sich mit beschwingten Klängen

Auch bei den noch anstehenden Konzerten im Juli bleibt der KlassikSommer seinem diesjährigen Motto „Tanzfieber“ treu:

„Tanzen erlaubt!“ heißt es beim Open-Air-Picknickkonzert des ensembles vinorosso am 14. Juli im Rosengarten von Schloss Heessen: gemeinsam ist man musikalisch zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer unterwegs, Balkan-Grooves, sizilianischer Walzer und andere Folk-Weisen stehen auf dem Programm (bei Regen wird das Konzert ins Kurhaus Bad Hamm verlegt; Wetter-Hotline: 02381/17-5557).

Nur zuhören sollen KlassikSommer-Freunde dann am 19. Juli: In der „Kathedrale der Industriekultur“, der Alfred-Fischer-Halle, erleben sie mit verbundenen Augen ein „concert in the dark“, wie Shawn Grocott, Posaunist aus Kanada, und Konzertdesigner Folkert Uhde aus Berlin, ihr neues Konzertformat nennen. Nichts lenkt dabei ab vom Klang. Erst zum Schluss des Konzerts lüften die Besucher das Geheimnis und setzen ihre Verdunkelungsmasken ab. Grocotts internationales Bläserensemble „World Brass“ nutzt dafür alle Möglichkeiten des riesigen Klangraumes der ehemaligen Maschinenhalle der Zeche Sachsen aus.

Am Ende schließt sich der Kreis: Tanz war der Auftakt zum KlassikSommer, Tanz ist auch der Schlussakkord. „Songs and Dances“ spielen „Alliage“ am 22. Juli in der Kirche St. Victor in Herringen. Vier Saxofone und Klavier sind eine einzigartige Besetzung. Einzigartig sind deshalb auch alle Werke, die das Kölner Quintett um Deutschlands ersten Saxofon-Professor Daniel Gauthier spielt.

Alle Konzerte beginnen um 19.30 Uhr, Tickets unter www.klassiksommer.de.

Quelle: Kulturbüro der Stadt Hamm