Programm Archives - Aktuelle Veranstaltungen im Ruhrgebiet

KinoEulen – Kurzfilme für Kids

Posted by on Juli 2nd, 2018  •  0 Comments  • 

KinoEulen – Kurzfilme für Kids

Programm #17 – Zu Wasser und zu Lande

Wer möchte nicht einmal wie ein Fisch im Wasser schwimmen? Oder in der Unterwasserwelt tauchen? Oder mit einer Muschel seine Umgebung verzaubern? Liebevolle, originell gezeichnete, animierte, aus Marionetten gebastelte und Realität und Trickfilm vermischende internationale Kurzfilme erzählen von Abenteuern unter, im und am Wasser. Für KinoEulen ab 4 Jahren.

Tzdafa / Eine Muschel

Maya Tiberman, Israel 2013, 7.20 Min., ohne Sprache

Ein Junge findet am Strand eine Muschel, mit der er seine Umgebung verzaubern kann.

The Swimming Lesson / Schwimmunterricht

Tatyana Okruzhnova, Russland 2017, 3 Min., deutsch eingesprochen

Ein kleiner Junge bekommt einen ganz besonderen Schwimmunterricht.

RIF / Riff

Eric Steegstra, Niederlande 2008, 12 Min., ohne Sprache

Zwei Taucher schwimmen durch eine hypnotisierende Unterwasserwelt voll fantastischer Tiefseelebewesen.

Tipp Topp

Jan Otto Ertesvåg, Norwegen 2016, 5 Min. ohne Sprache

Am Felsstrand erwachen bunte Plastikteilchen und bilden verrückte Formationen.

KUAP / Kaulquappe

Nils Hedinger, Schweiz 2018, 7.38 Min., ohne Sprache

Eine Kaulquappe verpasst den Gruppenanschluss und bleibt im Wasser zurück.

The Cloud and the Whale / Die Wolke und der Wal

Alyona Tomilova, Russland 2016, 3.30 Min., ohne Sprache

Ein riesiger Wal und eine kleine Wolke werden Freunde.

Spielorte & Termine:

24. Juni 2018, 13 Uhr, Eulenspiegel Kino, Steeler Str. 208, 45138 Essen

1. Juli 2018, 11 Uhr, Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen

2. Juli 2018, 10 Uhr, KiTa-Vorstellung, Zeche Carl

Zur Anmeldung und für weitere Informationen zu den KiTa-Vorstellungen schreiben Sie uns an: kontakt@kinoeulen.de

Quelle: KinoEulen e.V.

Foto: KinoEulen e.V.


KinoEulen – Kurzfilme für Kids

Posted by on Juli 1st, 2018  •  0 Comments  • 

KinoEulen – Kurzfilme für Kids

Programm #17 – Zu Wasser und zu Lande

Wer möchte nicht einmal wie ein Fisch im Wasser schwimmen? Oder in der Unterwasserwelt tauchen? Oder mit einer Muschel seine Umgebung verzaubern? Liebevolle, originell gezeichnete, animierte, aus Marionetten gebastelte und Realität und Trickfilm vermischende internationale Kurzfilme erzählen von Abenteuern unter, im und am Wasser. Für KinoEulen ab 4 Jahren.

Tzdafa / Eine Muschel

Maya Tiberman, Israel 2013, 7.20 Min., ohne Sprache

Ein Junge findet am Strand eine Muschel, mit der er seine Umgebung verzaubern kann.

The Swimming Lesson / Schwimmunterricht

Tatyana Okruzhnova, Russland 2017, 3 Min., deutsch eingesprochen

Ein kleiner Junge bekommt einen ganz besonderen Schwimmunterricht.

RIF / Riff

Eric Steegstra, Niederlande 2008, 12 Min., ohne Sprache

Zwei Taucher schwimmen durch eine hypnotisierende Unterwasserwelt voll fantastischer Tiefseelebewesen.

Tipp Topp

Jan Otto Ertesvåg, Norwegen 2016, 5 Min. ohne Sprache

Am Felsstrand erwachen bunte Plastikteilchen und bilden verrückte Formationen.

KUAP / Kaulquappe

Nils Hedinger, Schweiz 2018, 7.38 Min., ohne Sprache

Eine Kaulquappe verpasst den Gruppenanschluss und bleibt im Wasser zurück.

The Cloud and the Whale / Die Wolke und der Wal

Alyona Tomilova, Russland 2016, 3.30 Min., ohne Sprache

Ein riesiger Wal und eine kleine Wolke werden Freunde.

Spielorte & Termine:

24. Juni 2018, 13 Uhr, Eulenspiegel Kino, Steeler Str. 208, 45138 Essen

1. Juli 2018, 11 Uhr, Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen

2. Juli 2018, 10 Uhr, KiTa-Vorstellung, Zeche Carl

Zur Anmeldung und für weitere Informationen zu den KiTa-Vorstellungen schreiben Sie uns an: kontakt@kinoeulen.de

Quelle: KinoEulen e.V.

Foto: KinoEulen e.V.


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Juni 3rd, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Offene Werft, Edelsteine und Bronzeguss

Posted by on Juni 3rd, 2018  •  0 Comments  • 

Offene Werft, Edelsteine und Bronzeguss

Ein erweitertes Programm bietet das lange Römische Wochenende vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 im LVR-Archäologischen Park Xanten.

Zum Auftakt am Donnerstag lädt der Park zum Tag der offenen Werft ein. Schiffsbaumeister Kees Sars und sein Team erläutern die beginnenden Arbeiten an der Quintus Tricensimanus, dem Nachbau eines spätrömischen Ruderbootes. Aktives Mitmachen ist an allen vier Tagen nicht nur in den Werkstätten der Schuhmacher und Knochenschnitzer angesagt, sondern erstmals auch beim Edelsteinhändler und beim Bronzegießer. Kleine Nachwuchshandwerker können ihre selbst angefertigten Souvenirs anschließend mit nach Hause nehmen. Nur am Samstag finden außerdem stündlich offene Führungen über die Ausgrabung eines antiken Handwerkerviertels an der römischen Herberge statt. Alle Aktionen finden von 11 bis 17 Uhr statt.

Quelle: LVR-Archäologischer Park Xanten / LVR-RömerMuseum

Foto: © Axel Thünker DGPh: Am Stand des Edelsteinhändlers wird poliert und geschliffen


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Juni 2nd, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Juni 2nd, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Offene Werft, Edelsteine und Bronzeguss

Posted by on Juni 2nd, 2018  •  0 Comments  • 

Offene Werft, Edelsteine und Bronzeguss

Ein erweitertes Programm bietet das lange Römische Wochenende vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 im LVR-Archäologischen Park Xanten.

Zum Auftakt am Donnerstag lädt der Park zum Tag der offenen Werft ein. Schiffsbaumeister Kees Sars und sein Team erläutern die beginnenden Arbeiten an der Quintus Tricensimanus, dem Nachbau eines spätrömischen Ruderbootes. Aktives Mitmachen ist an allen vier Tagen nicht nur in den Werkstätten der Schuhmacher und Knochenschnitzer angesagt, sondern erstmals auch beim Edelsteinhändler und beim Bronzegießer. Kleine Nachwuchshandwerker können ihre selbst angefertigten Souvenirs anschließend mit nach Hause nehmen. Nur am Samstag finden außerdem stündlich offene Führungen über die Ausgrabung eines antiken Handwerkerviertels an der römischen Herberge statt. Alle Aktionen finden von 11 bis 17 Uhr statt.

Quelle: LVR-Archäologischer Park Xanten / LVR-RömerMuseum

Foto: © Axel Thünker DGPh: Am Stand des Edelsteinhändlers wird poliert und geschliffen


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Juni 1st, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Offene Werft, Edelsteine und Bronzeguss

Posted by on Juni 1st, 2018  •  0 Comments  • 

Offene Werft, Edelsteine und Bronzeguss

Ein erweitertes Programm bietet das lange Römische Wochenende vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 im LVR-Archäologischen Park Xanten.

Zum Auftakt am Donnerstag lädt der Park zum Tag der offenen Werft ein. Schiffsbaumeister Kees Sars und sein Team erläutern die beginnenden Arbeiten an der Quintus Tricensimanus, dem Nachbau eines spätrömischen Ruderbootes. Aktives Mitmachen ist an allen vier Tagen nicht nur in den Werkstätten der Schuhmacher und Knochenschnitzer angesagt, sondern erstmals auch beim Edelsteinhändler und beim Bronzegießer. Kleine Nachwuchshandwerker können ihre selbst angefertigten Souvenirs anschließend mit nach Hause nehmen. Nur am Samstag finden außerdem stündlich offene Führungen über die Ausgrabung eines antiken Handwerkerviertels an der römischen Herberge statt. Alle Aktionen finden von 11 bis 17 Uhr statt.

Quelle: LVR-Archäologischer Park Xanten / LVR-RömerMuseum

Foto: © Axel Thünker DGPh: Am Stand des Edelsteinhändlers wird poliert und geschliffen


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Mai 27th, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Mai 26th, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Mai 26th, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Mai 25th, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Mai 20th, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Mai 20th, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Mai 19th, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Posted by on Mai 19th, 2018  •  0 Comments  • 

Josef Tränklers Puppenbühne präsentiert mit viel Liebe zum Detail traumhaftes Märchentheater im Theater-Zelt

Jeder kennt sie: Kasper und seine Freunde, die Sie mit auf eine Reise in Kindheitserinnerungen nehmen
und auch den Kindern heute ein pädagogisch wertvolles Programm bieten.

Die Kinder werden immer in das Stück mit einbezogen und dadurch die Phantasie angeregt. In dem großen Theater-Zelt wird Spaß und Unterhaltung für Kinder ab 2 Jahren und die ganze Familie geboten.
In Kasperhausen ist wieder richtig was los. Kasperle und seine Freunde erleben immer neue spannende
Abenteuer und alle hoffen auf viele Besucher, die bei den Abenteuern mithelfen.

„Kasper und die Wunderlampe“

Kasperle möchte am Bach im Wald angeln gehen. Auf einmal hat er eine alte Öllampe am Haken. Er wundert sich und reibt an der Lampe. Plötzlich erscheint ein Geist. Ein großer Schreck durchfährt Kasperle. Doch der Geist der Lampe erklärt ihm, er brauche keine Angst zu haben, und erzählt, dass er vor vielen Jahren von einer Hexe in diese Lampe gesperrt wurde. Kasperle möchte dem Flaschengeist gerne helfen und gemeinsam schaffen sie es schließlich, die Hexe zu überlisten und den Flaschengeist aus der Lampe zu befreien. Es spielen Original Hohnsteiner Handpuppen, die eine Größe von ca. 70 cm und eine Kopfgröße bis zu 18 cm haben, so  dass sie auch gut aus den letzten Reihen zu sehen sind. Breite Bühnenbilder zieren die 5 m große Bühne. Die Stadt Kasperhausen, der dunkle Räuberwald/Drachenwald, der Spielplatz oder der verzauberte
Wald der Hexe Medusa u.v.m. sind natürlich handgemalt und sehr farbenfroh.

WANN und WO:

18. – 27.5.2018 Theater-Zelt auf der Festwiese Brassert, Zechenstraße, 45772 Marl
Fr 18.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 19.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 20.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
Mo 21.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
(Di 22.5. bis Do 24.5.: Keine Vorstellung)
Fr 25.5.2018, 16:30 Uhr
Sa 26.5.2018, 11:00 + 14:00 Uhr
So 27.5.2018, 11:00 Uhr
1. – 3.6.2018 Theater-Zelt auf dem Platz Auf der Lings, 45721 Haltern am See
Fr 1.6.2018, 16:30 Uhr
Sa 2.6.2018, 11:00 + 16:30 Uhr
So 3.6.2018, 11:00

Eintrittpreis:

10,00 € pro Person, mit Ermäßigungskarte 9,00 € pro Person
Ermäßigungskarten sind in Marl, Haltern und Umgebung in Kindergärten und Geschäften erhältlich. Bei Vorlage einer Ermäßigungskarte, die für max. 5 Personen gültig ist, wird eine Ermäßigung von 1,00 € pro Person auf den regulären Eintrittspreis gewährt. Zusätzlich gilt auch ein Zeitungsartikel als Ermäßigungskarte, also einfach ausdrucken und an der Theaterkasse vorlegen.
Für alle Kinder wird außerdem ein kostenloser Hüpfburgen- und Rutschbahnen-Spaß geboten.
Am Ende der Veranstaltung können sich alle von den Puppen verabschieden und kostenlos mit dem
Maskottchen fotografieren lassen.

Einlass und Kartenkauf eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Informationen und Kartenreservierungen: Tel.-Nr. 0163-2559637

Quelle: OMK MEDIA Pressebüro

Foto: © OMK MEDIA Oliver M. Klamke


Herbstferienprogramm für Kinder im LWL- Industriemuseum Zeche Zollern

Posted by on Oktober 25th, 2017  •  0 Comments  • 

Kristall-Nachtlicht aus Kohle, Stein und Glas. Foto: LWL/Hudemann

Herbstferienprogramm für Kinder im LWL- Industriemuseum Zeche Zollern

Von Bergkristallen und Kryptoniten

Zu drei Tagen Ferienspaß rund um das Thema Kristalle lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren in sein Dortmunder Industriemuseum Zeche Zollern ein.

Von Mittwoch bis Freitag (25.10.-27.10.) erkunden die Jungen und Mädchen gemeinsam mit dem Museumspädagogen Timo Reichelt die Welt der Kristalle, erfahren, wie sie wachsen und wo man sie findet. Auch aus Comic und Fantasy bekannte Kristalle sind Thema, darunter das fiktive Kryptonit, das in den Superman-Geschichten eine wichtige Rolle spielt. Die Kinder können ihr eigenes Kristall-Nachtlicht aus Kohle, Stein und Glas bauen, das im Dunkeln an das Mineral von Supermans zerstörtem Heimatplanet Krypton erinnert.

Zum Programm gehören auch ein tägliches gemeinsames Mittagessen sowie Erkundungstouren über das Zechengelände. Die Teilnahme kostet 25 Euro inkl. Verpflegung. Eine Anmeldung ist unter Tel. 0231 6961-211 oder per Mail unter zeche-zollern@lwl.org möglich.

 

Quelle: LWL-Industriemuseum Zeche Zollern

Foto: LWL/Hudemann


Aktuelles Programm GOP Essen

Posted by on August 18th, 2017  •  0 Comments  • 

Das GOP Varieté-Theater Essen unterhält seine Zuschauer seit Jahren mit gutem Essen und einer stets facettenreichen Show. Auch diese Saison wird es das Publikum wieder mit der Creme de la Creme des Varieté überzeugen!

In diesem Winter hält das GOP Essen einige Sensationen für Sie bereit! Spaß, Spannung und Faszination ist bei der aktuellen Show „Humorzone“ garantiert!

 

Stellt man sich die Kultur des Ruhrgebiets als Museum vor, so ist das GOP Varieté-Theater Essen gewiss eines der wertvollsten Ausstellungsstücke. Dies ist jedoch kein Wunder – denn stets sind die Artisten, Akrobaten und Comedians bemüht, das Beste für das Publikum zu geben.

 

Akrobatische Höchstleistungen im GOP Varieté-Theater Essen

Besonders in dem Bereich Moderation und Comedy muss sich die Konkurrenz dieses Mal warm anziehen. Auch bei der Akrobatik haben Sie einiges zu erwarten. Nicht nur Stärke und Mut, sondern auch Vertrauen sind hier von den Künstlern gefragt. Hier überzeugen die Künstler durch atemberaubende Partnerakrobatik, halsbrecherische Cyr und lustigen Showeinlagen. Nicht selten bedarf es allein des Anblicks der durchtrainierten Körper der Akrobaten, um Groß und Klein zu faszinieren.

 

Eine Auszeit vom Alltag – Die Showprogramme des GOP Varieté-Theaters Essen entführen in eine andere Welt

Das Leben stellt einem ganz gerne Mal ein Bein. Oder auch zwei. Der Alltag, welcher sich im Ruhrgebiet vor allem zwischen Hochhäusern und Großstadtgetümmel abspielt, ist nicht immer und leider auch nicht für uns alle leicht zu meistern. All der Stress, die Wut über einen misslungenen Arbeitstag und andere alltägliche Hürden werden schnell auf das Allgemeine projiziert und oft verliert man bereits nach kurzer Zeit die Lust an dem neuen Job, den man sich eigentlich viel schöner vorgestellt hätte oder am Großstadtleben, auf das man sich einst noch so sehr gefreut hatte.

Umso wichtiger ist es dann für uns, auch die schöne und interessante Seite unserer Heimat kennenzulernen: Die kulturelle Seite. Haben auch Sie sich schon einmal umgeschaut, den Blick nicht nur auf Ihr Smartphone oder Tablet gesenkt sondern auch einmal auf das ein der andere Programmheft? Würden auch Sie sich gern einmal einen Abend der Ausgelassenheit und Entspannung gönnen? Tun Sie es – Sie verdienen es sich!

Das GOP Varieté-Theater Essen wäre für eine kleine Auszeit der perfekte Ort. Denn hier werden nicht nur abwechslungsreiche Moderation und publikumsnahe Comedy, sondern auch Körperkunst und Akrobatik groß geschrieben. Bei den circa alle 2 Monate wechselnden Showprogrammen übertreffen die Künstler sich stets aufs Neue!

 

Das aktuelle Showprogramm „Humorzone“ des GOP Varieté-Theater Essen lässt den Winterblues im Nu verfliegen

Das aktuelle Showprogramm „Humorzone“ des GOP Varieté-Theater Essen lässt den Winterblues im Nu verfliegen

 

Ein Heilmittel gegen den Winterblues – die aktuelle Show des GOP Varieté-Theaters Essen Humorzone lässt jede Winterdepression verfliegen

Draußen ist es nass, kalt und dunkel und die Stimmung auf dem Jahrestief? Dann nichts wie ab ins GOP Essen. Wie der Name des aktuellen Showprogramms Humorzone schon verrät, dreht sich in dieser Show alles um das Thema Zwerchfellakrobatik.

Man nehme ein Löffelchen poetische Heiterkeit sowie ein Päckchen trockene Slapstick, rühre dies kräftig durch, hebe dann einen Messlöffel Satire und eine Prise Überzeichnung darunter und begieße alles zum Schluss mit einem Kännchen feinsinnigster Komik. Heraus kommt eine wunderbare Show, die die Lachmuskeln aufs Schönste strapazieren wird.

 

Betreten Sie die Humorzone im Ruhrgebiet

Oli Materlik versteht es, die Lachmuskeln des Publikums winterfest zu machen. Der charmante Rheinländer ist bereits durch die TV-Sendungen „Nightwash“ und dem „Quatsch Comedy Club“ bekannt und versteht es im Dschungel der Humorzone-Akrobaten den Überblick zu behalten.

Die Wise Tools, drei Akrobatinnen aus Finnland schwingen sich mit ihrer mädchenhaften Leichtigkeit vom Trapez direkt in die Herzen der Zuschauer.  Die Medaillengewinnerinnen des renommierten Festival Mondial du Cinque de Domain überzeugen weiterhin am Double Dutch, dem doppelten Springseil als tänzelten sie barfuß über eine Frühlingswiese.

 

Die Wise Fools sorgen mit ihrer spektakulären Luftakrobatik für fesselnde Momente im GOP Essen Foto: Kailai Chen

Die Wise Fools sorgen mit ihrer spektakulären Luftakrobatik für fesselnde Momente im GOP Essen Foto: Kailai Chen

 

Als ein wahres Kraftpaket beweist sich die finnische Handstand-Akrobatin Jutta Borg. Doch auch ihre immensen Verbiege-Fähigkeiten und eine zauberhafte Stimme hinterlassen beim Publikum bleibenden Eindruck.

Der weltweit gefragte Einradartist Émile Mathieu überzeugt durch atemberaubende Balance und Bühnenpräsenz. Als Student der Nationalen Zirkusschule von Montreal gehört er bereits jetzt zu der Crème de la crème der Artisten.

Kaum etwas vertreibt düstere winterliche Gedanken so wie Musik und Tanz. P.Fly alias Paul Bulenzi performt eine fetzige und zugleich elegante Choreographie mit Elementen aus Kontorsion, Robot- und Hip-Hop-Dance. Auch das Ballet on Shoulder, bekannt aus der asiatische Ausgabe des Supertalents, weiß den Winter mit Ästhetik und Perfektion zu trotzen. Insbesondere der Spitzentanz auf der Schulter des Tänzers Lin Gao wird das Publikum in den Bann ziehen.

 

Traumhaft wie im Märchen, tanzt das Ballett on Shoulder dem Winterblues einfach davon Foto: Frank Wilde

Traumhaft wie im Märchen, tanzt das Ballett on Shoulder dem Winterblues einfach davon Foto: Frank Wilde

 

Was wäre das GOP Essen ohne eine Jonglage-Einlage der Extra-Klasse? Thomas Hoelzel scheint seine schlichten Bälle wie von Zauberhand durch die Luft fliegen zu lassen. Perfekte Harmonie und ungewöhnliche Tricks überzeugen in dieser Showeinlage.

Was wäre die Welt ohne Liebe? Sie vermag es wie keine andere Kraft der Welt, das Herz zum Hüpfen, die Lippen zum Lächeln und die Augen zum Strahlen zu bringen. Deshalb darf diese natürlich auch in der aktuellen Show im GOP Essen natürlich nicht fehlen. Francisco Oregon und seine Sophia wurden bereits auf verschiedenen internationalen Kleinkunst-Festivals ausgezeichnet.

 

Nicht nur Francisco Obregon und seine Sophia werden die Lachmuskeln des Publikums aufs Feinste strapazieren Foto: Frank Wilde

Nicht nur Francisco Obregon und seine Sophia werden die Lachmuskeln des Publikums aufs Feinste strapazieren Foto: Frank Wilde

 

ENSEMBLE HUMORZONE GOP Varieté-Theater Essen

Oli Materlik – COMEDY & MODERATION
Wise Fools – TRAPEZ & SPRINGSEIL
Jatta Borg – HANDSTAND & KONTORSION
Laura Picard – HANDSTAND & KONTORSION
P.Fly – TANZ – KLISCHNIGG
Émile Mathieu – EINRAD
Ballet on Shoulder – PARTNERAKROBATIK
Thomas Hoeltzel – JONGLAGE
Francisco Obregon – PUPPENSPIEL

Regie: Knut Gminder Eine Produktion von GOP showconcept.

Änderungen vorbehalten. Showdauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

 

 

Vorstellungstermine GOP Varieté-Theater Essen: 

Spielzeit Showprogramm “ Humorzone “
2. November bis 31. Dezember 2017

Mi. + Do. 20 Uhr
ab Dezember: Di. –Do. 20 Uhr;
Fr. + Sa. 18 Uhr und 21:15 Uhr;
So. 14 Uhr und 17 Uhr

 

Jetzt Tickets sichern:



 

Gastronomie im GOP Essen – Dinner und Show

Bei einer guten Show dürfen kulinarische Genüsse natürlich nicht fehlen. Diese sind im GOP Essen nicht nur Beiwerk. Das Varieté ist seit jeher für seine ausgezeichnete Küche bekannt. Auf Wunsch wird vor Veranstaltungsbeginn ein dreigängiges Menü angeboten, welches den Abend zu einem noch besondereren Event macht.

Doch auch können noch während der Show kleine Snacks erworben werden. Sonntags wird bei der Mittagsvorstellung Kaffe, Tee und Kuchen angeboten. Für die kleinen Gäste kann es natürlich auch ein Kakao sein.

Beitragsbild: GOP Varieté-Theater Essen



Weitere Varietévorstellungen und Shows im Ruhrgebiet

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Rottstraße 30

Kunstmuseum Bochum

Posted by on Oktober 17th, 2016  •  0 Comments  • 

Das Kunstmuseum Bochum

Kunstmuseum Bochum

Als eines der 20 Ruhr Kunst Museen präsentiert das Kunstmuseum Bochum internationale Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts in seiner ständigen Sammlung sowie in wechselnden Ausstellungen

Im 1960 eröffneten Kunstmuseum Bochum werden Sie mit internationaler Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts vertraut gemacht. Zu den Schwerpunkten der Sammlungen gehören dabei der tschechische Symbolismus und Kubismus, die osteuropäische Avantgarde und auch der deutsche Expressionismus. Die in Deutschland einzigartige Ausstellung der osteuropäischen Kunst zeigt Werke wichtiger Künstler aus diesen Ländern. Neben der Malerei, der Skulptur, der Graphik und der Zeichnung kommen auch zunehmend die neuen Medien Fotografie und Video im Kunstmuseum Bochum zur Geltung.

Die Sammlung des Kunstmuseums – europäische Kunst im Fokus

Die Sammlung des Kunstmuseums umfasst Graphiken und Gemälde, die sich dem Kubismus und dem Tschechischen Kubismus zuordnen lassen. Aber auch Werke aller wichtigen deutschen Expressionisten sind im Kunstmuseum Bochum zu bewundern. Ebenso spielt die Kunst des Surrealismus eine tragende Rolle in der Sammlung des Bochumer Museums.

Werke folgender Künstler sind ein der eigenen Sammlung des Kunstmuseums Bochum ausgestellt:

  • Otto Gutfreund
  • Lovis Corinth
  • Kasimir Malevic
  • Wilhelm Morgner
  • Josef Albers
  • Francis Bacon
  • Frank Stella
  • CY Twombly
  • June Paik
  • Reinhard Schmidhagen
  • Josef Sudek
  • Fred Deux
  • Gerhard Richter
  • Douglas Swan
  • Kurt Rehm
  • u.v.m.

 


 

Veranstaltungen im Kunstmuseum Bochum

Neben der eigenen Sammlung erweitern wechselnde Ausstellungen das Kulturangebot im Museum.

Aktuelle Ausstellungen

25. November 2017 – 04. Februar 2018

doing identity. Die Sammlung Reydan Weiss

06. Mai 2018 – 16. September 2018

Kunst & Kohle. Andreas Golinski: In den Tiefen der Erinnerung

 

Führungen Kunstmuseum Bochum:

Immer sonntags um 15:00 Uhr finden kostenfreie öffentliche Führungen durch die aktuelle Ausstellung statt.

An jedem ersten Mittwoch im Monat besteht außerdem die Möglichkeit um 17:00 Uhr an einer öffentlichen Führung teilzunehmen.

Beide Führungen sind bereits im Museumseintritt inbegriffen.

Sonderführungen für Gruppen können individuell in deutscher, englischer, polnischer oder niederländischer Sprache gebucht werden. Bitte wenden Sie sich dazu an die Kunstvermittlung unter 0234-9104225 oder über die Mail Adresse kunstvermittlung@bochum.de

 

Angebote für Kinder im Kunstmuseum Bochum

 

Familienzeit im Kunstmuseum

An jedem ersten Sonntag im Monat wartet das Kunstmuseum Bochum mit einem Familienprogramm der besonderen Art auf. Bei der Familienzeit im Kunstmuseum können Kinder gemeinsam mit ihren Eltern auf künstlerische Entdeckungsreise gehen. Neben dem Besuch der Ausstellung geht es an diesem Familienprogramm auch darum die eigenen künstlerischen Fähigkeiten und Kreativität zu entdecken.  Eltern und Kinder können gemeinsam im museumseigenen Atelier viel ausprobieren und voneinander lernen. Das Angebot für Familien beginnt um 11:00 Uhr und dauert circa 2 Stunden. Für die Teilnahme an diesem Familienevent ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 02034-9104230 oder direkt an der Museumskasse erforderlich.

Außerdem finden im Kunstmuseum Bochum regelmäßig Workshops für Kinder statt. Die Kunstvermittlung für Kinder und Jugendliche liegt den Betreibern des Museums dabei besonders am Herzen.
In den Ferien NRW wartet des Weiteren ein besonderes Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche.

 

Öffnungszeiten Kunstmuseum Bochum:

dienstags bis sonntags von 10:00 – 17:00 Uhr, mittwochs bis 20:00 Uhr geöffnet
montags geschlossen
Bezüglich der Öffnungszeiten an Feiertagen informieren Sie sich bitte vor Ihrem Besuch direkt im Kunstmuseum Bochum (Tel. 0234-9104230)

 

Eintrittspreise Kunstmuseum Bochum:

Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre, sowie Schüler: Eintritt frei

Erwachsene: 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Familienkarte: 10,00 €

An jedem ersten Mittwoch im Monat lädt das Kunstmuseum alle Museumsbesucher ein, das Museum kostenfrei zu besichtigen.

 

Adresse Kunstmuseum Bochum:

Kunstmuseum Bochum
Kortumstraße 147
44787 Bochum

Tel. 0234-9104230

http://www.kunstmuseumbochum.de/

 

Zurück zur Übersichtsseite Museen im Ruhrgebiet

href=“https://www.ruhrgebietaktuell.de/veranstaltungen-bochum/“ target=““_blank““>Weitere Veranstaltungen in Bochum

 

Beitragsbild: Das Kunstmuseum Bochum, aufgenommen am Abend des 23.03.2011. +++ Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum, Presseamt

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Kortumstraße 147

Programm Schauspielhaus Bochum

Posted by on Oktober 10th, 2016  •  0 Comments  • 

Außenansicht des Theaters Schauspielhaus Bochum Foto Jürgen Landes

Das Schauspielhaus Bochum

Eine jahrelange Theatertradition mit mitreißender Geschichte

An der Stelle, wo sich das heutige Schauspielhaus Bochum befindet wurde 1907 – 1908 unter der Leitung des Architekten Paul Engler das Varietétheater „Orpheum“ errichtet. Damals war es die größte Theaterbühne des Ruhrgebiets. Bereits nach kurzer Zeit wurde das Theater in „Apollo-Theater“ umbenannt. In den ersten Jahres mangelte es lange an Programmdichte, wodurch das Theater immer wieder wirtschaftliche Probleme aufwies.

 

Vom „Apollo-Theater“ zum „Schauspielhaus Bochum“ 

In den Jahren 1914 und 1915 wurde das Theater von der Stadt Bochum übernommen und grundlegend umgebaut. Die Jugendstilfassade wurde fast vollständig verändert und durch Element des Neoklassizismus ersetzt. 1915 wurde es dann als Stadttheater wiedereröffnet. Einige Jahre gastierten Ensemble aus anderen Städten, wie zum Beispiel das Schauspiel Essen. Das erste eigene Schauspielensemble bekam das Schauspielhaus Bochum im Jahr 1919. Zur gleichen Zeit wurden auch die Bochumer Symphoniker gegründet. Dies geschah alles unter dem Intendanten Saladin Schmitt, der auch Leiter der Bochumer Schauspielschule war. Am 25. September 1921 schloss sich das Bochumer Schauspielhaus mit der Duisburger Oper zusammen.

 

Von der Zerstörung bis zum Wiederaufbau

Das Gebäude des Schauspiels in Bochum wurde am 4. November 1944 durch einen Luftangriff der Royal Air Force vollständig zerstört. Dadurch wurde von 1945 bis 1953 im Stadtpark-Restaurant gespielt. Von Sommer 1951 bis Herbst 1953 entstand dann das heutige Schauspielhaus Bochum auf den Mauern des alten Theaters. Seitdem ist es Spielstätte für zahlreiche Veranstaltungen Bochum. Zusätzlich wurden 1966 die Kammerspiele Bochum, mit einer Zuschauerkapazität von 410 Plätzen gegründet. Nachdem zahlreiche Stücke im Schauspielhaus Bochum gespielt wurden, erneuerte die Stadt die Obermaschinerie und die Tonanalagen. Außerdem gab es zahlreiche, denkmalsgerechte Renovierungen im Foyer und im Zuschauerbereich des Theaters.

Ein verheerender Brand zerstört das Schauspielhaus Bochum

Am 12. September 2006 brannte das 2500 Quadratmeter große Außenlager des Theaters ab. Damit verschwanden aktuelle sowie historische Bühnenbilder, Kostüme, Requisiten und kostspielige Technik. Dem Theater entstand mit dieser Tragödie ein immenser finanzieller und ideeller Schaden, der die Existenz des Theaters enorm bedrohte. Glücklicherweise konnte der Spielbetrieb durch Spenden von anderen Theatern, Zuschauern und Freunden des Schauspielhauses aufrecht erhalten werden und mittlerweile hat sich das Theater von diesem Schicksalsschlag erholt.

 

Alles auf Anfang – Schauspielhaus Bochum

Das Schauspielhaus Bochum geht mit Olaf Kröck als Intendant der Spielzeit 2017/18 in eine neue Runde. Der bisherige Chefdramaturg des Schauspielhauses entwickelte 2013/14 das internationale „Detroit-Projekt“ mit viel Elan mit. Olaf Kröck hat große Pläne für seine Zeit als Intendant. So möchte er den Bochumer Zuschauern nicht nur eine unvergessliche Spielzeit bieten sondern auch die kulturpolitischen Herausforderungen des Stadttheaters reflektieren.

Olaf Kröck Schauspielhaus Bochum

Intendant Olaf Kröck für die Spielzeit 2017/2018 im Schauspielhaus Bochum

Unter anderem ist die dritte Bundesweite Ensembleversammlung des ensemble-netzwerks im Mai 2018 im Schauspielhaus Bochum statt. Des Weiteren möchte Olaf Kröck in der Zeit seiner Intendanz auf Samstagsproben verzichten. Außerdem inszenierte er 2016 Anders Lustgartens „Lampedusa“ für die Kammerspiele. Das besondere der neuen Saison ist ein Spielplan, der beinahe nur aus Bochumer Erstaufführungen zusammengestellt ist. Insgesamt werden 25 neu produzierte Stücke zu sehen sein. Davon wurden 4 bereits im Bochumer Schauspielhaus gezeigt. Olaf Kröck bringt mit 10 Uraufführungen und einer europäischen Erstaufführung frischen Wind in das Schauspielhaus Bochum.

Neuer Spielplan – Neues Glück

Mit dem neuen Spielplan begibt der Intendant sich mit seinen Zuschauern auf eine Reise von der Antike über die Klassik bis hin zur Gegenwart. Die Schauspieler des Theaters präsentieren erstmals im Schauspielhaus Bochum die „Orestie“ von Aischylos, eine der ältesten antiken Tragödien. In Schillers „Maria Stuart“ setzt sich Heike M. Götz mit der Last der Macht auseinander und Hermann Schmidt-Rahmer beschäftigt sich mit Fragen über Demokratie und Populismus in Ibsens „Volksverräter“. Selen Kara erfährt in „Istanbul“, wie es sich anfühlt mehr als nur eine Heimat zu haben. Das Stück „Endgame“ konfrontiert machina eX und die Zuschauer mit den perfiden modernen Maßnahmen der digitalen Kriegführung und mit „The Humans“ kommt der amerikanische Broadway-Erfolg des letzten Jahres auf die Bochumer Bühne.

Die Eröffnung der neuen Spielzeit

Am 21. September 2017 wird die neue Spielzeit mit dem Stück „Volksverräter“ inszeniert von Hermann Schmidt-Rahmer eröffnet. Ebenfalls neu entwickelt wurde das Stück „Wir müssen reden“ von Laura Neumann. Die Uraufführung wird von Anna Fries inszeniert. Sie arbeitet zum ersten Mal im Schauspielhaus Bochum. Mit der Premiere von „Maria Stuart“ mit Bettina Engelhardt und Johanna Eiworth gibt es ein weiteres Highlight am 23. September. Anlässlich der Saisoneröffnung findet am 23. September ein großes Theaterfest auf dem Theatervorplatz statt. Zu den Programmpunkten gehört das Bochumer Frühstück, verschiedene Bands und tolle Mitmachaktionen.

Kinder- und Jugendtheater

Das Kinder- und Familienstück, in diesem Jahr „Pünktchen und Anton“ von Erich Kästner, unter der Regie von der erfahrenen Intendantin Brigitte Dethier ist für den 19.11.2017 datiert. Weitere Stücke des Jungen Theaters entnehmen Sie bitte unserem Spielzeitprogramm 2017/2018.

Eve Bar – Klubs, Konzerte, Late-Night-Talks u.v.m.

Am 06.10.2017 eröffnet unter der künstlerischen Leitung von Tobias Malcharzik die Eve Bar. Für die Spielzeit 2017/2018 sind in der Eve-Bar Klubs, Konzerte, Late-Night-Talks und Steggreif-Performances geplant.

40 Schauspielerinnen und Schauspieler im Ensemble Bochum

Das Schauspielhaus Bochum ist besonders stolz auf sein Ensemble aus rund 40 Schauspielerinnen und Schauspielern. 25 unter ihnen sind bereits fest engagierte und vom Publikum geachtet und geliebt. Zur festen Schauspielfamilie gehören seit Jahren u.a. Friederike Becht, Bettina Engelhardt, Jürgen Hartmann, Kristina Peters, Bernd Rademacher, Roland Riebeling, Daniel Stock und Anke Zillich. Hinzu kommt ein alt bekanntes Gesicht: Mark Oliver Bögel. Er war bereits von 2005 – 2008 ein fester Bestandteil des Schauspielensembles Bochum. Neu im Team: Lisa Jopt und Primen Sedlmeir. Zwei neue Gesichter aus Oldenburg werden das Schauspielteam Bochum in der Spielzeit 2017/2018 unterstützen. Darüber hinaus sind wie in jedem Jahr zahlreiche Schauspielgäste an Bord, die den Besuch im Schauspielhaus einzigartig machen: Jana Schulz, Werner Wölberm, Wolfram Koch, Almut Zilcher, Dietmar Bär und Marco Massafra.

Wir sagen Danke im Voraus!

In der diesjährigen Schauspielzeit besteht die Bochumer Dramaturgie aus Annelie Mattheis, Eva Bormann, Miriam Wendschoff und Monika Gies-Hasmann. Unterstützung erhält das Team von Sascha Kölzow sowie Simon Meienreis.

Öffnungszeiten der Theaterkasse:
Dienstag bis Freitag 10:00 Uhr -18:00 Uhr und Samstag 10:00 Uhr – 13:00 Uhr

 


 

Das aktuelle Programm im Schauspielhaus Bochum Spielzeit 2017/2018

 


Folgende Premieren finden in der Saison 2017/2018 im Schauspielhaus Bochum statt

 

Volksverräter!! (nach Henrik Ibsen)

Regie: Hermann Schmidt-Rahmer

Premiere: 21.09.2017 SCHAUSPIELHAUS  (in Zusammenarbeit mit der Universität der Künste Berlin)


Wir müssen reden (Eine Stückentwicklung)

Text: Laura Naumann

Regie Anna Fries

Premiere: 22.09.2017 THEATER UNTEN


Maria Stuart (von Friedrich Schiller)

Regie: Heike M. Götze

Premiere: 23.09.2017 KAMMERSPIELE


#placetobetween

Wiedereröffnung der Eve Bar

06.10.2017 EVE BAR


Lindbergh – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus (nach dem Bilderbuch von Torben Kuhlmann)

Regie: Martina van Boxen

Uraufführung: 14.10.2017 THEATER UNTEN (ab 5 Jahren)


Istanbul (Ein Sezen Aksu-Liederabend von Selen Kara, Torsten Kindermann und Akin E. Sipal)

Regie: Selen Kara

Musikalische Leistung: Torsten Kindermann

Premiere: 20.10.2017 KAMMERSPIELE


Der Mann ohne Vergangenheit (nach dem Film von Aki Kaurismäki)

Regie: Christian Brey

Premiere: 21.10.2017 SCHAUSPIELHAUS


Der Liebe Lust, der Liebe Schmerz (Ein literarisch-musikalischer Abend von und mit Karsten Riedel und Gästen)

Premiere: 31.10.2017 KAMMERSPIELE


Die Orestie (von Aischylos)

Regie: Lisa Nielebock

Premiere: 18.11.2017 KAMMERSPIELE


Pünktchen und Anton (Kinder- und Familienstück nach dem Roman von Erich Kästner)

Regie: Brigitte Dethier

Premiere: 19.11.2017 SCHAUSPIELHAUS (ab 6 Jahren)


The Humans. Eine amerikanische Familie (Der Broadway-Erfolg von Stephen Karam)

Regie: Otto Kukla

Europäischen Erstaufführung: 09.12.2017 SCHAUSPIELHAUS


 

Weitere Veranstaltungen in Bochum finden Sie hier und natürlich in unserem Veranstaltungskalender Ruhrgebiet:

Weitere Veranstaltungen in Bochum

 

 

Beitragsbild Schauspielhaus Bochum Foto: Jürgen Landes

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Königsallee 15

Planetarium Bochum

Posted by on Februar 9th, 2016  •  0 Comments  • 

Das Planetarium in Bochum, aufgenommen am 18.05.2010. +++ Foto: Lutz Leitmann/Stadt Bochum, Presseamt

Zeiss Planetarium Bochum – den Sternen so nah

Das Zeiss Planetarium Bochum bietet ein prall gefülltes Veranstaltungsprogramm für alle Altersklassen. Neben spannenden Astronomieshows, die auf verständliche aber dennoch sehr spannende Art und Weise Wissenswertes über den Sternenhimmel und den Kosmos vermitteln, finden auch Musikshows, Live-Konzerte und Hörspielreihen im Planetarium statt.

Dazu gehören die „drei???“, spannende Götter- und Heldensagen und sogar Krimi-Hörspiele aus der Reihe „Mord im Planetarium„.  Auch Krimi-Autorenlesungen stehen auf dem Programm. Die Shows dauern wenn nicht anders angegeben ca. eine Stunde.

Das Zeiss Planetarium in Bochum zählt ohne Zweifel zu den interessantesten Ausflugszielen im Ruhrgebiet Bild: Außenansicht des Planetariums © Zeiss Planetarium Bochum

Das Zeiss Planetarium in Bochum zählt ohne Zweifel zu den interessantesten Ausflugszielen im Ruhrgebiet
Bild: Außenansicht des Planetariums © Zeiss Planetarium Bochum

Kinderprogramm im Planetarium Bochum

Spezielle Kindershows führen bereits Vorschüler in die Welt der Astronomie ein. So werden beispielsweise Sternbilder und unser Sonnensystem kindgerecht erklärt. Die Kindershows richten sich an kleine Entdecker ab ca. 5 Jahren. Die nicht als Kinderveranstaltung gekennzeichneten Shows sind für Erwachsene konzipiert, sind aber bereits für Kinder ab 10 Jahren gut verständlich.

In einem kleinen, in das Planetarium Bochum integrierten Astro-Shop, können Souvenirs, Bücher, Postkarten, DVDs, Puzzles, Poster und andere Kleinigkeiten rund um den Themenbereich Astronomie erworben werden. Das Café Milchstraße bietet außerdem eine Auswahl an Getränken, Eis und Süßigkeiten an. An bestimmten Abenden, insbesondere an Wochenenden, hat außerdem eine kleine Bar für Sie geöffnet.

Sternpatenschaften

Eine ganz besondere Geschenkidee ist die Sternpatenschaft. Hier kann man die Patenschaft für einen Stern am Himmel des Bochumer Planetariums übernehmen oder verschenken. Weitere Infos hierzu finden Sie unter: www.freundeskreis-planetarium-bochum.de

Das Planetarium Bochum verfügt über keine eigenen Besucher-Parkplätze. Es stehen jedoch einige kostenfreie Parkmöglichkeiten in den Straßen rund um den Stadtpark zur Verfügung.

Das komplette Veranstaltungsprogramm des Planetariums sowie die Eintrittspreise für die einzelnen Planetariumsshows und Musikshows finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.


Das Planetarium in Bochum, aufgenommen am 18.05.2010. +++ Foto: Lutz Leitmann/Stadt Bochum, Presseamt

Das Planetarium in Bochum, aufgenommen am 18.05.2010. +++ Foto: Lutz Leitmann/Stadt Bochum, Presseamt

Eintrittspreise Planetariumsshows:

Einzelkarte 8,50 € , ermäßigt 5,50 €, Kind im Familienverbund 2,00 €

Eintrittspreise Musikshows:

Einzelkarte 9,50 € , ermäßigt 7,50 €

Die Eintrittspreise für Sonderveranstaltungen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung.

Werden zwei Shows am selben Veranstaltungstag besucht, vermindert sich der Eintrittspreis für die zweite Show um 20%.

Kassenöffnungszeiten Planetarium Bochum:

Mo-Fr. 9:00 – 15:30 Uhr sowie jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Die Tickets können auch online erworben und zu Hause selbst ausgedruckt werden. Zum Veranstaltungskalender und zur Ticketbuchung gelangen Sie hier.

VIP-Ruhrgebiet-Tipp – Kombinieren und Sparen:

zeiss_planetarium_bochum_logo©zeiss_planetarium_bochumPlanen Sie am besten direkt einen Tagesausflug nach Bochum ein. In unmittelbarer Nähe zum Planetarium befindet sich der Bochumer Tierpark, der ganz sicherlich auch einen Ausflug wert ist. Zwischen den Einrichtungen besteht eine Kooperation, so dass die als zweite besuchte Einrichtung einen Rabatt in Höhe von 20% gewährt. Gleiches gilt für das Deutsche Bergbau-Museum Bochum.

Featured Image: Das Planetarium in Bochum Foto: Lutz Leitmann/Stadt Bochum, Presseamt

 

 


Aktuelle Veranstaltungen im Planetarium


Vortrag im Planetarium zum Umweltproblem „Lichtverschmutzung“

Am Mittwoch (23. November) um 19.30 Uhr geht es im Planetarium, Castroper Straße 67, um ein Thema, das jeden „Ruhri“ ganz direkt betrifft: Nachts erstrahlt schon lange kein prächtiger Sternenhimmel mehr über dem Revier. Stattdessen blicken wir in ein selbstgemachtes Lichtermeer, das die Sterne verblassen lässt. Muss das so sein? Harald Bardenhagen, der als Kölner vom Umweltproblem „Lichtverschmutzung“ ebenso betroffen ist wie die Menschen im Ruhrgebiet, berichtet davon, wie wir die Nacht „mit Lichtgeschwindigkeit“ verlieren. Er gibt in seinem Vortrag auch Tipps, wie man Licht sparsamer, sinnvoller und effizienter einsetzen kann, ohne etwa die Sicherheit auf unseren Straßen einzuschränken.

Astronomen waren die ersten, sind aber bei weitem nicht die einzigen, die die Störungen durch künstliches Licht in der Nacht zu spüren bekommen: Der aufgehellte Nachthimmel lässt die Sterne verblassen. Ein natürlicher Nachthimmel ohne Lichtverschmutzung ist in ganz Europa kaum noch zu finden, die Quellen von Lichtsmog sind noch in einer Entfernung von 200 bis 300 Kilometer wirksam.

Köln bei Nacht - Foto: Harald Bardernhagen | Veranstaltungen Planetarium Bochum

Köln bei Nacht – Foto: Harald Bardernhagen

Welche Folgen hat künstliches Licht?

Künstliches Licht in der Nacht ist darüber hinaus eine potenzielle Gesundheitsgefahr und hat einen dramatischen Einfluss auf die Verringerung der Artenvielfalt. Wer glaubt, dass durch die Einführung neuer Technologien wie LED-Leuchten der Lichtverschmutzung der Garaus gemacht wird, irrt sich: Leider ist das Gegenteil der Fall. Ein Zuviel an Licht wird immer „preiswerter“ und so wird wesentlich mehr künstliches Licht in die nächtliche Umwelt abgestrahlt als früher. Was können wir heute tun, um den Verlust der natürlichen Nacht zu verhindern und das Naturerlebnis „sternenreicher Nachthimmel“ für unsere Kinder und Enkelkinder zu erhalten? Zum Vortrag werden zur Demonstration verschiedene belastungsarme Straßenleuchten und weitere Modelle mitgebracht.

Der Referent Harald Bardenhagen ist Mit-Initiator des „Sternenparks Nationalpark Eifel“, dem ersten „International Dark Sky Park“ in Deutschland. Er setzt sich europaweit für die Verringerung der Lichtverschmutzung ein.

Karten für den Vortrag kosten 8,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro. Sie können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif bei der Ticket-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie per Mail unter mail@planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich.

 

Quelle: Pressestelle Stadt Bochum

Weitere Veranstaltungen im Ruhrgebiet

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Castroper Str. 67