Figurentheater Archives - Aktuelle Veranstaltungen im Ruhrgebiet

Kindertheater Unna Mama Muh feiert Weihnachten

Posted by on Dezember 14th, 2017  •  0 Comments  • 

Mama Muh feiert Weihnachten ©Wittener Kindertheater

Kindertheater Unna – Das Wittener Kindertheater ist am 14. Dezember 2017 in der Stadthalle Unna zu Gast und präsentiert die vorweihnachtliche Geschichte „Mama Muh feiert Weihnachten“

Vor-weihnachtlich geht es am 14. Dezember 2017 (ausnahmsweise an einem Donnerstag) mit „Mama Muh feiert Weihnachten“ vom Wittener Kindertheater zu.
Nach dem Kinderbuch von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist inszeniert, können kleine und große „Mama-Muh-Fans“ miterleben, was am Tag vor Heiligabend alles passiert.

Zum Inhalt:
Am Tag vor Heiligabend hat Mama Muh mal wieder eine verrückte Idee. Sie will aus ihrer Milch Schlagsahne machen und den Bauern überraschen. Aber ihre beste Freundin die Krähe verbreitet mal wieder schlechte Laune, denn ihr ist kalt und sie sorgt sich um ihre Weihnachtsgeschenke. Vorsichtshalber beschenkt sie sich selbst. In ihrer Gier kann sie aber nicht mit dem Auspacken warten und steht schließlich Heiligabend ohne Geschenke da. Zum Glück hat sie ihre Freundin Mama Muh, die sie mit einem tollen Geschenk überrascht…

Einzelkarten kosten 5,00 € für Kinder und 5,50 € für Erwachsene.
Anmeldung und Information bei den Kulturbetrieben Unna unter der Telefonnummer 02303/ 103-722. Karten hierfür gibt es im i-Punkt im zib oder an der Tageskasse.

 

Quelle: Kreisstadt Unna

Foto: Mama Muh feiert Weihnachten ©Wittener Kindertheater


Schachnovelle Bottrop Figurentheatertage

Posted by on September 26th, 2017  •  0 Comments  • 

Schachnovelle Bottrop Figurentheatertage

Ein Plädoyer für Selbstbestimmung und Kreativität (ab 16 Jahren) nach dem Roman von Stefan Zweig mit Live-Musik – Bühne Cipolla & Metropole-Ensemble Bremen

Die Handlung spielt an Bord eines Schiffes auf dem Weg von New York nach Buenos Aires. Seltsames Passagiervolk flaniert auf dem Achterdeck. Ein millionenschwerer Ölmagnat und ein geldsüchtiger Schachweltmeister liefern sich manische Brettspielgefechte, während der mysteriöse Dr. B. mit den Geistern seiner Vergangenheit kämpft. Als Vermögensverwalter einer renommierten Kanzlei geriet er in die Hände diktatorischer Mächte, die ihm mittels monatelanger Einzelhaft und zermürbender Verhöre diverse Bankgeheimnisse zu entlocken versuchten.

Ein paar gedruckte Zeilen – die banalen Aufgaben eines Schachrepetitoriums – helfen Dr. B. zu überleben. Doch die ersehnte Rettung durch geistige Beschäftigung schlägt ins fatale Gegenteil um, als er beginnt, im Kopf Schach gegen sich selbst zu spielen. Dr. B. verzweifelt, denn immer wieder auf sich selbst zurückgeworfen, heißt es unweigerlich irgendwann ,,Matt!“.
Was ist grausamer: körperliche oder seelische Folter? Wie viel Einsamkeit erträgt ein Mensch? Stefan Zweigs Meisternovelle ist ein Plädoyer für Selbstbestimmung und für Kreativität.

 

Termin: 26. September 2017 um 19:30 Uhr
Spieldauer: 70 Min
Eintritt: 11,00€ pro Person (mit der ELE-Card 9,00€)

Ort
Kulturzentrum August Everding / Kammerkonzertsaal
Böckenhoffstraße 30
46236 Bottrop

Quelle: www.bottrop.de, Kulturamt der Stadt Bottrop, Bühne Cipolla & Metropole-Ensemble Bremen


Vom Igel, er keiner mehr sein sollte Figurentheatertage Bottrop

Posted by on September 25th, 2017  •  0 Comments  • 

Vom Igel, er keiner mehr sein sollte Figurentheatertage Bottrop

Figurentheaterstück über Selbstbestimmung und Toleranz (ab 5 Jahren) frei nach der Geschichte von Isolde Stark – Theater Handgemenge Ballwitz

Die Geschichte erzählt von einem Igel, der seinen wohl behüteten Garten verpasst und in den Wald geht, in der Hoffnung Freunde zu finden. Doch die anderen Tieren reagieren ablehnend. „Wenn du bei uns wohnen bleiben willst, werde so wie wir“, sagt das Stachelschwein, der Anführer der Waldtiere. Der Igel gibt sein Bestes und versucht sich anzupassen: Er hoppelt wie ein Hase, gräbt wie der Maulwurf, stolziert wie der Hirsch …

Doch nichts gelingt ihm so, dass die andren Tiere zufrieden sind. Nur Hohn und Spott erntet der Igel für seine Bemühungen. Endlich besinnt er sich auf sich selbst und seine Stärken und er geht fort, um Freunde zu suchen, die ihn so nehmen, wie er ist: stachelig, mit kurzen Beinen, eben ein Igel!

 

Termin: 25. September 2017 um 15:00 Uhr
Spieldauer: 45 Min
Eintritt: 7,00€ pro Person (mit der ELE-Card 6,00€)

Ort
Kulturzentrum August Everding / Kammerkonzertsaal
Böckenhoffstraße 30
46236 Bottrop

Quelle: www.bottrop.de, Kulturamt der Stadt Bottrop, Theater Handgemenge Ballwitz


Hühnerei und Entengrütze Figurentheater Bottrop

Posted by on September 21st, 2017  •  0 Comments  • 

Bottroper Figurentheatertage – Hühnerei und Entengrütze

Theater mit Tisch- und Handfiguren in einem stimmungsvollen Garten für Menschen ab 3 Jahren – Papperlapapp Puppenspiel Leipzig

Der Frühling ist da! Im Garten grünt und blüht es. Auch ein Hühnchen und ein Entchen wachsen heran. Freudig entdecken sie die Welt, spielen und singen jeden Tag miteinander – bis die Mütter das gemeinsame Spielen verbieten, denn „Hühner und Enten sind zu verschieden. Da kann man nicht befreundet sein.“
Kommt mit in den Garten und lasst euch erzählen vom Wachsen und Werden und einer Freundschaft, die so groß ist, dass sie Grenzen überwindet.

 

Termin: Donnerstag 21. September 2017 um 15:00 Uhr

Spieldauer: ca. 40 Minuten
Eintritt: 7,00€ pro Person (mit der ELE-Card 6,00€)

Ort
Kulturzentrum Hof Jünger
Wellbrauksweg 4
46244 Bottrop

Quelle: www.bottrop.de, Kulturamt der Stadt Bottrop, Papperlapapp Puppenspiel Leipzig


Das Lied der Grille

Posted by on Februar 15th, 2017  •  0 Comments  • 

Das Lied der Grille: Grille und Hamster - Figurentheater im Kulturbahnhof Hamm

Das Lied der Grille

Das Ensemble „die exen“ hat aus der bekannten Fabel von Aesop ein wunderschönes Figurentheaterstück für Kleine und Große ab 5 Jahren geschaffen.

Am Donnerstag, 23. Februar 2017, ist die Inszenierung um 15 Uhr im Kulturbahnhof zu sehen.

Zum Stück: Das Lied der Grille

Es ist Sommerzeit, die Sonne scheint, es ist angenehm warm und alles grünt und blüht. Eine freundliche und friedliche Stimmung liegt in der Luft, am liebsten würde man den ganzen Tag auf der schönen bunten Wiese liegen, in den Himmel schauen und vor sich hinträumen. Doch ein – leider ziemlich großer – Wermutstropfen trübt diese Idylle: für den Winter müssen die Vorratskammern gefüllt werden. Und so heißt es tapfer sammeln, sammeln, sammeln, eine anstrengende und scheinbar endlose Plackerei. Aber wer in der kalten und unbarmherzigen Jahreszeit etwas zu essen haben will, muss gut vorsorgt haben.

Da klingt auf einmal eine zauberhafte Melodie über die Wiese und allen wird es ganz leicht und heiter zumute. Wer spielt denn da? Die Grille hat ihre Geige hervorgeholt und was ihr gelingt, ist kaum zu fassen: Alle plaudern, lachen und tanzen. So eine schöne Party gab es schon lange nicht mehr. Die Welt wird ein Stückchen bunter, selbst die Arbeit geht auf einmal viel leichter von der Hand. Doch die Zeit vergeht und schließlich kommt er – der kalte Winter. Und die Grille hat nichts gesammelt …

Das Ensemble „die exen“ lässt die Tiere der Fabel „ Das Lied der Grille “ lebendig werden - im Februar im Kulturbahnhof in Hamm

Das Ensemble „die exen“ lässt die Tiere der Fabel „ Das Lied der Grille “ lebendig werden – im Februar im Kulturbahnhof in Hamm

 

Ein geheimnisvolles, bewohntes Klavier, dessen Tasten sich ganz von allein bewegen und das schon über 100 Jahre alt ist, erzählt den Zuhörern die spannende Geschichte vom Fiedeln oder Vorsorgen. Es berichtet von schönen Künsten, kräftezehrender Plackerei, leeren Mägen und vollen Speisekammern, von einem fetten Sommer und einem eisigen Winter. Von kaltherzigen Besserwissern und einem gemütlichen Zeitgenossen, dessen Tür offen steht und der zu einem Freund wird.

Liebevoll haucht Puppenspielerin Annika Pilstl den einzelnen Tierfiguren Leben ein, charakterisiert sie stimmlich und gestisch mit wenigen, klar akzentuierten Kennzeichen. Die Handlung wird mit Geräuschen, Licht und Schatten wirkungsvoll untermalt, dazu kommen wunderschöne Geigen- und Klaviermelodien.

 

Das Ensemble hinter dem Stück  “ Das Lied der Grille „:

„Die exen“ sind ein Ensemble freischaffender Puppenspielerinnen, das aus Kathrin Blüchert, Dorothee Carls, Wiebke Holm, Karin Schmitt und Annika Pilstl besteht.
Annika Pilstl machte zunächst eine Ausbildung als Sozialpädagogin und arbeitete als Erzieherin, bevor sie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin Puppenspiel studierte. 2004 machte sie ihren Abschluss, war dann neun Jahre Ensemblemitglied beim Theater Waidspeicher in Erfurt und ist seit 2014 erfolgreich freischaffend unterwegs.

Quelle: Kulturbüro der Stadt Hamm

 

Termin Kindertheater  “ Das Lied der Grille „:

Donnerstag, 23. Februar 2017 um 15 Uhr

 

Tickets und Vorverkauf:

Die Karten für das Kindertheaterstück “ Das Lied der Grille “ erhalten Sie im städtischen Kulturbüro und online unter http://www.hamm.de/kultur

Die Eintrittskarten kosten 4,20 Euro für Kinder und 6,40 Euro für Erwachsene.

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 


Kindertheater Unna

Posted by on Januar 23rd, 2017  •  0 Comments  • 

Mausekuss für Bär - ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren Foto: Theater Wilde Hummel

Kindertheater Unna – Das neue Kindertheaterprogramm  2018 ist da!

Auch im ersten Halbjahr 2018 sind wieder vier Kindertheater -Aufführungen in der Stadthalle Unna zu sehen.

Aufgeführt werden Inszenierungen zu den Kindergeschichten “ Der-schlechte-Laune-Hase „, “ Mausekuss für Bär „, “ Finn, der Feuerwehrelch “ und “ Lieselotte macht Urlaub „. Diese sorgen bereits bei kleinen Theaterfans ab 3 Jahren für größte Begeisterung.

 

Diese Kindertheater-Vorführungen Unna sind ein schöner Ausflugstipp für Familien mit Kindern ab einem Alter von circa 3-4 Jahren. Die jeweilige Vorstellung dauert nicht länger als eine Stunde, um die Geduld der Kleinen nicht überzustrapazieren. Die Vorstellungen können einzeln zum Preis von 5,- € pro Kind und 5,50 € pro Erwachsenem besucht werden. Wer alle 4 Vorstellungen des Kindertheaterprogramms Unna besuchen möchte, dem sei das etwas günstigere Familien-Abo zum Preis von 18,00 € für das 1. Kind, 16,00 € für das zweite Kind oder die Begleitperson und 14,00 € für jede weitere Person empfohlen. So kann eine vierköpfige Familie beispielsweise bereits über 20,-€ sparen, im Vergleich zum Ticketerwerb im Einzelverkauf.

Die Eintrittskarten für das Kindertheaterprogramm Unna sind im i-Punkt im zib oder an der Tageskasse der Stadthalle Unna erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Kulturbetrieben Unna unter der Telefonnummer 02303/103-722. Diese nehmen auch die Vorbestellungen für die Tageskasse entgegen.

 


 

Kindertheater Unna – Das aktuelle Programm 2018

 


 

„Der Schlechte-Laune-Hase“

Den Start macht das Gute-Laune-Stück „Der Schlechte-Laune-Hase“ am 13. Februar 2018. Das Theater „Die Mimosen“ erzählt die Geschichte vom kleinen Hasen Hektor, der sehr schlecht gelaunt ist, und seinen beiden Freunden, die mit allen Mitteln versuchen, ihr aufzumuntern.

Foto: Theater Die Mimosen - Der schlechte Laune Hase

Foto: Theater Die Mimosen – Der schlechte Laune Hase

„Dieses elende Vogelgezwitscher!“, schimpft Hektor. „Und dieses grelle Sonnenlicht!“ Kein Zweifel: Der kleine Hase hat wirklich schlechte Laune! Maus und Eichhörnchen versuchen zwar mit allen Mitteln, ihn aufzumuntern, aber was sie auch tun: Hektor wird einfach nicht fröhlich. Man kennt es ja… Da ist einem die berühmte „Laus über die Leber gelaufen“ und schon macht nichts mehr Spaß. Wie schön, wenn dann gute Freunde da sind und nichts unversucht lassen, damit die Welt wieder rund und bunt wird…

 


 

„Mausekuss für Bär“

Am 13. März 2018 präsentiert das Theater „Wilde Hummel“ das Stück „Mausekuss für Bär“. Es geht um einen Bären, der ein gemütlichen Leben führt: Alleine! Eines Morgens bringt eine kleine Maus sein Leben vollkommen durcheinander. Ob Bär und die kleine Maus sich anfreunden?

Mausekuss für Bär - ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren Foto: Theater Wilde Hummel

Mausekuss für Bär – ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren Foto: Theater Wilde Hummel

Der eigenbrötlerische Bär ist gerne allein. Sein Akkordeon, sein Honig und viel Schlaf, das genügt zum Glücklichsein, oder nicht? Eines Morgens bringt eine neugierige, kleine Maus sein schönes, gemütliches Leben durcheinander. Es muss erst einiges passieren, bis Bär sein Frühstück mit Maus teilt und dabei eine unglaubliche Entdeckung macht: Zu zweit ist es viel schöner als allein…!

Die Geschichte wird mit Schauspiel und Figuren erzählt. Sorgsam komponierte Musik und Geräusche runden die Inszenierung ab.

 


 

„Finn, der Feuerwehrelch“

Im Stück „Finn, der Feuerwehrelch“, erzählt vom „Wodo Puppenspiel“ am 10. April 2018, geht es um den Elch Finn, der unbedingt Feuerwehrelch werden will. Doch bis dahin hat er noch einen langen Weg vor sich. Schafft er es mitzuhelfen, als plötzlich der Alarm angeht?

Auch das Mülheimer Figurentheater Wodo Puppenspiel ist 2018 mit einer Aufführung von „Finn, der Feuerwehrelch“ in der Stadthalle Unna zu Gast Foto: Wodo Puppenspiel

Auch das Mülheimer Figurentheater Wodo Puppenspiel ist 2018 mit einer Aufführung von „Finn, der Feuerwehrelch“ in der Stadthalle Unna zu Gast Foto: Wodo Puppenspiel

Tatüü – Ta – Taa !!!! Klar – so ein Feuerwehrauto möchte Finn auch fahren! Auf geht‛s zur Feuerwehr. Doch so schnell kommt Finn nicht in den Löschzug. Der Feuerwehrschlauch muss gebändigt werden… die Grundausbildung nimmt ihren Lauf. Und plötzlich gibt es Alarm! „Mensch in Not, wer hilft denn jetzt? Die 112 sogleich hinhetzt.“ Und tatsächlich: Finn wird gebraucht…

 


 

„Lieselotte macht Urlaub“

Vom Theater „Artisjok-Theater“ wird am 15. Mai 2018 das Stück „Lieselotte macht Urlaub“ vorgestellt, in dem die Postkuh Lieselotte beschließt, Urlaub zu machen. Sie packt ihre Tasche und trabt zur nächsten Bushaltestelle…

Lieselotte macht Urlaub - eine wunderschöne Geschichte über Fern- und Heimweh Foto: Artisjok-Theater

Lieselotte macht Urlaub – eine wunderschöne Geschichte über Fern- und Heimweh Foto: Artisjok-Theater

Lieselotte lebt auf einem Bauernhof in Kleinmüppershausen. Sie ist nicht irgendeine gewöhnliche Kuh – nein, sie ist eine Postkuh und hilft dem Briefträger bei der Arbeit. Doch jetzt macht er Urlaub und schreibt der Bäuerin eine Ansichtskarte: „Ich erhole mich prächtig in der Sonne und genieße die Natur. Ich habe schon einige exotische Tiere gesehen. Außerdem mache ich viele Fotos und esse ungewohnte Sachen. Wunderbar!“ „Ferien machen, das will ich auch“, denkt Lieselotte, packt ihre Reisetasche und trabt zur Bushaltestelle. Als auch nach Stunden kein Bus gekommen ist, trottet sie enttäuscht wieder in Richtung Hof zurück. Doch was ist das? Eine große Wiese?! Das perfekte Urlaubsziel! Der Ferienspaß kann beginnen… bis der Duft ihres Lieblingskuchens in ihrer Nase kitzelt und sie das Heimweh packt.

 


Dies war das Kindertheaterprogramm Unna 2017:


 

Die Schmuddels

Die Reihe startet am 7. Februar 2017 um 15:00 Uhr mit dem Stück „Die Schmuddels“. Das Theater Turbo Prop aus Dortmund zeigt mit Witz und Phantasie, wie unscheinbare Alltagsdinge zu aufregendem Leben erwachen und aus einem zusammengewürfelten Haufen schließlich echte Freunde werden.

Die Schmuddels © Turbo Prop Theater Dortmund

Die Schmuddels © Turbo Prop Theater Dortmund

Inhalt:

In Frau Saubermanns Keller gibt es ein Geheimnis: Beppo Besen und der strubbelige Moppel haben es sich dort ganz unbemerkt gemütlich gemacht. Der kleine Klodwig Bürste möchte auch dazugehören, aber das passt Beppo gar nicht. Schon hängt der Haussegen schief und dann geht auch noch der Wäscheklau um. Das kann doch nur einer gewesen sein! Beppo wird putzteufelswild…Aber dann kommt alles ganz anders…

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

Vom Theater „Die Complizen“ aus Hannover ist  am 7. März 2017 das Figuren-Musical „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ zu sehen.

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer - Theater Die Complizen © www.fotodesignandreasbraun.de

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer – Theater Die Complizen © www.fotodesignandreasbraun.de

Inhalt:

Lummerland ist in Gefahr! Deshalb benötigt die Insel einen Leuchtturm. König Alfons schickt Jim und Lukas los, um den Scheinriesen Herrn Tur-Tur für diese Aufgabe zu gewinnen. Auf ihrer Reise begegnen sie Sursularpitschi, die ganz traurig erzählt, dass das Meer nicht mehr leuchtet. Jim und Lukas beschließen zu helfen und steuern den Magnetberg an. Was dort passiert,was ein Perpetumobil ist, wieso ein Halbdrache schreckliche Angst hat und ob Herr Tur-Tur wirklich Lummerland retten kann, zeigt dieses wundersame Figurentheaterstück.

Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach

Im Stück „Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach“ erzählt das KOM’MA Theater aus Duisburg am Montag(ausnahmsweise), 3. April 2017 eine wahre Geschichte, wie Frau Grünzeug ein verwaistes, kleines Stück Erde in einen blühenden Garten verwandelt. Sie erzählt von der Kraft, dem Mut, der Freude, die es erfordert, ein Stückchen Welt ein bisschen schöner zu machen.

Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach © Kom´ma Theater Duisburg

Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach © Kom´ma Theater Duisburg

Inhalt:

Das kleine Beet an der Straße vor der Haustüre von Frau Grünzeug sieht sehr traurig aus. Jemand hat achtlos eine Plastiktüte hingeworfen. Ein dicker Hundehaufen müffelt vor sich hin. Und das einzige Blümchen ist zertreten. Da beschließt Frau Grünzeug, dem Blümchen und dem Beet zu helfen. Sie hegt und pflegt, sie pflanzt und gießt und schüttet neue Erde auf. Und am Ende freuen sich alle über das kleine blühende Wiesenstück.

Der kleine Drache Kokosnuss

Am 9. Mai 2017 ist „Der kleine Drache Kokosnuss“ Unna zu Gast. Nach dem Kinderbuch von Ingo Siegert vom Wolfsburger Figurentheater inszeniert, können kleine Forscherinnen und Forscher ungewöhnliche Abenteuer auf der Dracheninsel miterleben. Irgendwo auf einer Insel in den Weltmeeren lebt der kleine Drache Kokosnuss. Mit seiner Freundin, dem Stachelschwein Mathilda, erlebt er die tollsten Abenteuer. Er überlistet sogar den fiesen Zauberer Ziegenbart. Die Drachenforscherin Henriette von Drachenstein erzählt die Geschichte nach dem beliebten Kinderbuch in einer Mischung aus Schauspiel, Figurentheater und farbigen Projektionen.

Der kleine Drache Kokosnuss - Kindertheater © Wolfsburger Figurentheater

Der kleine Drache Kokosnuss – Kindertheater © Wolfsburger Figurentheater

Wie die Buchstaben entstanden

Wie die Buchstaben entstanden ©Theater Tom Teuer | Kindertheater

Wie die Buchstaben entstanden ©Theater Tom Teuer | Kindertheater

Die Reihe startet am 26. September 2017 um 15:00 Uhr mit dem Stück Wie die Buchstaben entstanden. Das Theater Tom Teuer aus Duisburg zeigt ein Stück, das von der Lust am Malen, vom Spaß am Entdecken und von der Freude, Lesen und Schreiben zu können, erzählt.
Zum Inhalt: 
Es ist die Geschichte von Taffy, dem Steinzeitmädchen. Sie malt gerne auf Höhlenwände. Da die Erwachsenen ihre Bilder immer missverstehen kommt sie auf die Idee, Geräusche zu ihren Bildern zu malen. Diese Bilder nennt Taffy „Geräuschbilder“. Taffy zeigt die Bilder ihrem Papa und gemeinsam entdecken sie, dass mehrere dieser Bilder hintereinander gemalt zu Worten werden. Taffy hat also ein ganz großes Geheimnis der Welt entdeckt, das, was heute „Buchstaben“ genannt wird.

Milchstraße 21

Milchstraße 21 ©Sonswas-Theater | Kindertheater

Milchstraße 21 ©Sonswas-Theater | Kindertheater

Vom Sonswas-Theater aus Melle ist am 17. Oktober 2017Milchstraße 21“ zu sehen, ein fröhliches, fantastisches Stück über den Umgang mit Neuem und Fremden.
Zum Inhalt:
In Pieseldorf ist alles in Ordnung. Lisa und Tom treffen sich wie immer an ihrem Lieblingstreffplatz. Die Rattenmäuse schmeißen wie immer den Müll aus der Mülltonne, denn sie wollen darin eine ordentliche Wohnung haben. Plötzlich wird aber alles anders. Denn da steht auf einmal etwas herum, was da nicht hingehört und keiner kennt es. Was ist zu tun? Den Quälgeistern ist klar, sie wollen es sofort vom Hof jagen. Aber Lisa und Tom wollen der neuen Situation auf den Grund gehen. Natürlich gibt es für alle Beteiligten ein munteres Happyend.

Das Sternenmännlein

Das Sternenmännlein ©compania t | Kindertheater

Das Sternenmännlein ©compania t | Kindertheater

Eine Geschichte über einen Zwerg, der ganz groß rauskommt, erzählt „compania t“ aus Bremen im Stück „Das Sternenmännlein“ am 7. November 2017.
Zum Inhalt:
Was machen zwei Erzählzwerge, um ganz groß rauszukommen? Sie erzählen ein großartiges Märchen vom Sternenmännlein, das fantastische Geschichten von den Sternen vorträgt. Als ein paar große Tiere ihm versprechen, mithilfe von Luftkugeln, Blinkekrone und Flitzeschuhen erhöhe sich die Wirkung seiner Geschichten, passiert es: Das Sternenmännlein kann der Verlockung nicht widerstehen und zieht mit den neuen glänzenden Dingen hinaus in die Welt. Doch hinter dem Reiz der neuen Mittel verblasst alsbald die Fantasie…

Mama Muh feiert Weihnachten

Mama Muh feiert Weihnachten ©Wittener Kindertheater

Mama Muh feiert Weihnachten ©Wittener Kindertheater

Vor-weihnachtlich geht es am 14. Dezember 2017 (ausnahmsweise an einem Donnerstag) mit „Mama Muh feiert Weihnachten“ vom Wittener Kindertheater zu.
Nach dem Kinderbuch von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist inszeniert, können kleine und große „Mama-Muh-Fans“ miterleben, was am Tag vor Heiligabend alles passiert.
Zum Inhalt:
Am Tag vor Heiligabend hat Mama Muh mal wieder eine verrückte Idee. Sie will aus ihrer Milch Schlagsahne machen und den Bauern überraschen. Aber ihre beste Freundin die Krähe verbreitet mal wieder schlechte Laune, denn ihr ist kalt und sie sorgt sich um ihre Weihnachtsgeschenke. Vorsichtshalber beschenkt sie sich selbst. In ihrer Gier kann sie aber nicht mit dem Auspacken warten und steht schließlich Heiligabend ohne Geschenke da. Zum Glück hat sie ihre Freundin Mama Muh, die sie mit einem tollen Geschenk überrascht…

Quelle: Information zu den einzelnen Theaterstücken stammen vom jeweiligen Theater selbst. Weitere Infos Pressestelle der Stadt Unna

Die Fotorechte liegen ebenfalls bei dem jeweiligen Theater.

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 


Figurentheater Bochum

Posted by on Oktober 18th, 2016  •  0 Comments  • 

HalloDu-Theater Bochum

Das HalloDu-Theater Bochum – Figurentheater modern und zeitgemäß…

Was macht den Zauber eines Figurentheaters in der heutigen Zeit aus ?

Figurentheater hat schon lange nichts mehr mit dem altbekannten Kasperletheater zu tun. Dennoch hat es seine pädagogische Aufgabe nicht verloren. Kindern und Erwachsenen bietet das Theater die Möglichkeit spielerisch bestehende Werte und Normen zu erleben und zu verinnerlichen. Ein ganz besonderes Figurentheater hat sein zu Hause in der Ruhrgebietsstadt Bochum gefunden: Das HalloDu-Theater.

Klaus Hermann, Schauspieler und Figurenspieler spielte jahrelang zusammen mit Sabine Jäckel im NaDu Theater. Seit 2003 leitet er jetzt seine eigene Theater Spielstätte im Kulturmagazin in Bochum-Gerthe und geht zudem auch regelmäßig mit seinen Stücken, die nicht nur Kinder sondern auch Erwachsene ansprechen, auf Tournee. In der von Klaus Hermann geleiteten Spielstätte des HalloDu Theaters wirken noch zahlreiche andere Künstler mit.

Klaus Hermann - Figurentheater Bochum - Hallo-Du Theater

Klaus Hermann ist die Seele des HalloDu-Theaters © HalloDu-Theater

Ein Ausflug in eine andere Welt – Dem Alltag entfliehen und sich verzaubern lassen – im Figurentheater HalloDu in Bochum

Klaus Hermanns Vision von seinem Figurentheater ist die bestmögliche Unterhaltung seines Publikums. Er möchte mit seinen Stücken die Zuschauer berühren. Sie sollen mit den Protagonisten, den zentralen Figuren der einzelnen Geschichten mitfühlen. Mit jeder Theateraufführung versucht Klaus Hermann sein Publikum in seinen Bann zu ziehen, damit sie ganz in die Geschichte eintauchen, miterleben und nachempfinden können. Wenn es ihm gelingt, dass sein Publikum während seiner Geschichten lacht, weint, staunt und sich einfach begeistert, hat er mit der Aufführung sein Ziel erreicht. Klaus Hermann ist sich der Herausforderung, Kinder und auch Erwachsenen der heutigen Zeit für das Theater zu begeistern bewusst und stellt sich ihr mit jeder Vorführung aufs Neue. Er ist der festen Überzeugung, dass es ihm gelingen kann, Menschen mit seinen Geschichten so zu berühren, dass die Erlebnisse in Erinnerung bleiben. So gehört das kleine Figurentheater bereits seit Jahren zu den beliebtesten Kinderveranstaltungen in Bochum.

 

Kindertheater für die ganze Familie

Bei der Umsetzung seiner Stücke berücksichtigt Klaus Hermann vor allen Dingen die Besonderheiten seines jüngeren Publikums. Kinder denken anders und nehmen anders wahr. Deshalb sollten die einzelnen Szenen klar und anschaulich sein.

Obwohl seine Stücke, die thematisch nicht immer auf Anhieb kindgerecht erscheinen, lassen sie es zu, auf unterschiedlichste Altersgruppen einzugehen. Durch die offene Spielweise gelingt es, einfühlsam mit dem Publikum in die Interaktion zu gehen. Es ist nicht nur Kindertheater – es wird ein Theatererlebnis für die ganze Familie geboten.

Diesem Anspruch möchte das HalloDuTheater bei all seinen Stücken gerecht werden.

 


Das Programm im Bochumer Figurentheater HalloDu im Februar 2017:


Der schlaue dumme Fuchs ist im Oktober und November 2016 im HalloDu-Theater zu Gast © HalloDu-Theater

Der schlaue dumme Fuchs ist im Oktober und November 2016 im HalloDu-Theater zu Gast © HalloDu-Theater

 

Der schlaue, dumme Fuchs

Dass der Fuchs das schlauste Tier des Waldes ist, ist ja schon lange kein Geheimnis mehr. Deshalb besteht auch für den Fuchs in dieser Geschichte kein Zweifel daran, dass er an Schlauheit nicht zu übertreffen ist. Vielleicht kann ja der kleine clevere Spatz ihn eines Besseren belehren…

Der Fuchs ist einfach unersättlich. Er hat so großen Hunger, dass er dem Hamster seine Vorräte und der Taube ihre Eier wegfrisst. Doch wer nun denkt, dass der Hunger des Fuchses jetzt endlich gestillt ist, irrt. Der Fuchs hat so großen Hunger, dass er noch mehr Nüsse und Eier von dem Hamster und der Taube fordert. Doch die beiden haben Glück, als ihnen der kleine, clevere Spatz zur Hilfe kommt. Ob es für den Revierförster auch noch zu einem Auftritt kommt, wer weiß?

Fuchs und Jäger begegnen sich - Figurentheater Bochum © HalloDu Theater

Fuchs und Jäger begegnen sich © HalloDu Theater

Frei nach dem Motto : “Manchmal ist es eben piep egal, ob man schwach ist oder klein, schlau und clever muss man sein”. erlebt das Publikum einen vergnügten Theaterbesuch. Die Besucher können sich auf eine mitreißende und schwungvolle Theaterstunde mit Klaus Hermann und seinen Figuren freuen. Dieses Stück, sowie auch die meisten anderen eignen sich für Kinder ab etwa 4 Jahren.

In die neue Spielzeit 2016/2017 startete du das HalloDu Theater mit der Premiere. Nach der Premiere und ersten Aufführungen im Oktober des Kindertheaterstücks „Der schlaue, dumme Fuchs“ sind an dem Spielort HalloDu-Theater Lothringer Str. 36; 44805 Bochum für den Monat November folgende Termine geplant:

Spielzeiten „Der schlaue dumme Fuchs“

Wie jeder weiß, ist der Fuchs das schlaueste Tier im Wald und davon geht auch der Fuchs in dieser Geschichte aus, bis er auf den cleveren kleinen Spatzen trifft.

Di. 21.02. Beginn, 10:00 Uhr
Mi. 22.02. Beginn, 10:00 Uhr
Do. 23.02. Beginn, 10:00 Uhr
Fr. 24.02. Beginn, 10:00 Uhr
Sa. 25.02. Beginn, 16:00 Uhr

 

Weitere Infos und Kartenreservierung:

Da die Kindertheatervorstellungen des Figurentheater HalloDu zu den begehrtesten Kinderveranstaltungen in Bochum gehören empfiehlt sich unbedingt eine rechtzeitige Kartenreservierung.

 

HalloDu-Theater
Kulturmagazin auf Zeche Lothringen
Lothringer Str. 36c
44 8 05  Bochum

Tel.:  02 34 – 87 656

[email protected]
http://www.HalloDu-Theater.de

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche finden Sie in unserem Kinderprogramm

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Lothringer Str. 36

Maerchenbuehne Dortmund

Posted by on August 26th, 2016  •  0 Comments  • 

Vorhang auf - Manege frei © Die Märchenbühne

Die Märchenbühne in Dortmund – Puppentheater auf höchstem Niveau

 

Bereits seit dem Jahr 2000 begeistert  das Handpuppentheater „Die Märchenbühne“ kleine Besucher aus dem gesamten Ruhrgebiet. Auf dem Programm für Kinder stehen märchenhafte Geschichten mit Musik

 

Die Märchenbühne begeistert große und kleine Kinder immer wieder aufs Neue © Die Märchenbühne

Die Märchenbühne begeistert große und kleine Kinder immer wieder aufs Neue © Die Märchenbühne

 

 

Die Märchenbühne ist seit dem Jahr 2005 in dem Wasserschloss Haus Rodenberg in Dortmund-Aplerbeck zu Hause. Wer einmal in den Genuss kam, die „Mutter der Handpuppen“ Daria Nitschke live auf der Bühne zu erleben, kommt gerne wieder, um sich auch an weiteren Stücken aus dem zauberhaften Programm zu erfreuen –  hat man doch die vielen Charaktere der frei erzählten Geschichten, direkt ins Herz geschlossen. Da wären zum Beispiel der Zauberer Pfiffikus und die kleine Fee Glitzerstern, welche mit dem fliegenden Koffer Franz durch die Welt sausen um spannende Rätsel zu lösen. Die Märchenbühne zeigt ein sehr abwechslungsreiches Programm mit zauberhaften, teils überlieferten Geschichten – mal geht es in den Orient und mal an den Südpol – doch eins haben die Erzählungen der Märchenbühne alle gemeinsam – sie handeln von Freundschaft und Hilfsbereitschaft.

Daria Nitschke erzählt nicht einfach Geschichten – sie entführt die Kinder in eine geheimnisvolle Welt voller Phantasie und Magie. Mit ausdrucksstarker Mimik und Gestik und einem schier unendlich erscheinendem Repertoire an Stimmen, erzählt, singt und musiziert die ausgebildete Dipl. Sozialpädagogin, Sprecherin und Stimmtrainerin was das Zeug hält.

 

Einfach zauberhaft! VIP-Ruhrgebiet hat die Vorstellung am 09. August 2016 auf dem Schultenhof besucht und war begeistert:

 

Im Sommer finden die Vorstellungen der Märchenbühne traditionell in einem bunten Theaterzelt auf dem Schultenhof in Dortmund statt. VIP Ruhrgebiet hat das Kinderprogramm im Ruhrgebiet besucht und war hellauf begeistert.

Freudig begrüßt Daria Nitschke die kleinen und großen Besucher der Märchenbühne. Für uns ist es heute Premiere, doch viele der Kinder kennen Daria schon, welche in einem olivgrünen, märchenhaften Gewand dazu einlädt, mit zauberhaften Wesen auf Entdeckungsreise zu gehen.

Als Daria hinter dem weinroten Samtvorhang verschwindet, blicken die Kinder gespannt auf die Bühne und werden mucksmäuschenstill. Die Handpuppen erwachen zum Leben, jede hat ihren eigenen Charakter und obwohl die Theatermacherin alle Puppen selbst bespielt, hat jede ihre ganz individuelle Art zu sprechen. Die Geschichte handelt von dem Zauberer Pfiffikus und der Fee Glitzerstern, welche mit Hilfe des fliegenden Koffers Franz auf große Reise gehen, um ein Rätsel zu lösen und dadurch Einlass in die Zauberschule zu erhalten. Werden die beiden es schaffen?

Die Kinder versinken gänzlich in dieser phantasievollen Märchenwelt, sie fiebern mit, rufen Zaubersprüche und pusten um die Wette. Fee Glitzerstein quetscht sich in den fliegenden Koffer – leider passen Nase und Füße kaum mehr hinein. Näselnd fliegt sie mit Hilfe der, den Koffer wegpustenden Zuschauerkinder davon. Die Kinder johlen vor Freude, grölen und jubeln, kichern und lachen. Und auch für die Eltern ist es eine wahre Freude diesem bunten Treiben zuzuhören.

 

Die Vorstellungen der Märchenbühne sind ideal für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter sowie für Grundschüler

 

Die Theaterstücke für Kinder dauern 45-50 Minuten und orientieren sich damit optimal an der Aufmerksamkeitsspanne jüngerer Kinder. Dadurch, dass die Kinder aktiv in das Bühnenstück mit einbezogen werden, angesprochen werden, Zaubersprüche sprechen, pusten, kleine Beobachtungsaufgaben erhalten u.v.m. wird die Aufmerksamkeit der Kinder immer wieder gebündelt und neu aktiviert. Häufig wird abhängig vom Programm ein Mitmach-Aktion angeboten. Die einzelnen Theaterstücke richten sich an Kinder ab dreieinhalb oder vier Jahren bis zum Alter von ca. acht Jahren.

Die Vorstellungen des Handpuppentheaters Märchenbühne finden in der Regel im Nachmittagsbereich statt, meist gegen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr, so dass diese problemlos nach Kindergarten und Schule sowie Mittagsschläfchen besucht werden können. Vormittagstermine werden für Gruppen angeboten, für welche auch ein ermäßigter Eintritt gilt.

 

 

Vorhang auf, Manege frei! © Die Märchenbühne

Vorhang auf, Manege frei! © Die Märchenbühne

 

Eintrittspreise für die Kindervorstellungen:

6,- € pro Person unabhängig vom Alter

5,- € pro Person für Gruppen ab 10 Personen, 4,50 € pro Person für Gruppen ab 20 Personen

Für Kindereinrichtungen gelten ermäßigte Sondertarife.

 

Da die Vorstellungen immer gut besucht und schnell ausverkauft sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Kartenreservierung unter Tel. 0231-4271126. Die reservierten Karten können eine halbe Stunde bis spätestens 10 Minuten vor der entsprechenden Vorstellung an der Theaterkasse abgeholt werden.

Die Vorstellungen der Märchenbühne finden stilecht im Wasserschloss Haus Rodenberg in Dortmund-Aplerbeck statt. Das Wasserschloss aus dem 13. Jahrhundert ist ein beliebtes Ausflugsziel im Ruhrgebiet. Ein Kinderspielplatz, ein Eiscafé sowie ein Restaurant mit Biergarten finden sich in unmittelbarer Nähe. In den Sommermonaten finden die Vorstellungen der Märchenbühne traditionell auf dem Schultenhof statt. Hier wird ein buntes Zelt aufgebaut, welches auch bei weniger sommerlichem Wetter Schutz vor Regen, Wind und Sonne bietet. Nach der Vorstellung können die Kinder auf dem Schultenhof noch  zahlreiche Schweine, Schafe, Pferde und Kühe beobachten, auf dem kleinen Spielplatz herumtollen oder Crêpes und Eiscreme naschen  und die Eltern einen kleinen Einkauf  im Hofladen tätigen.

 


 

Aktuelles Programm der Märchenbühne von Januar bis Juli 2017:

 


 

Der Zauberer Pfiffikus © Die Märchenbühne

Der Zauberer Pfiffikus © Die Märchenbühne

 

Der Zauberer Pfiffikus

Im Januar 2017 kann man ein spannendes Abenteuer mit Zauberer Pfiffikus erleben. Hier erfahren die Kinder, wie Pfiffikus eigentlich seinen besten Freund Franz, den fliegenden Koffer, kennengelernt hat und gehen dabei mit den beiden auf eine spannende Weltreise – eine Zi-Za-Zaubergeschichte für Kinder ab ca. dreieinhalb / vier Jahren.

 

Sonntags 15 Uhr: 15.01.2017, 22.01.2017 und 29.01.2017
Freitags 16 Uhr: 27.01.2017

 


 

Viel Spaß mit Dicki Tam und seinen Freunden

Im Karnevalsmonat Februar geht es auch auf der Märchenbühne Dortmund närrisch zu. Die Freunde Schweinchen Dicki Tam, Andreas Maus und Igelbert Kratz sind auf der Suche nach dem passenden Karnevalskostüm. Doch auf der Himmelbett-Übernachtungsparty auf dem Bauernhof taucht anstatt Andreas Maus plötzlich eine quakende Fee auf.  Die Suche nach dem fehlenden Freund beginnt. Dieses lustige Kinderprogramm eignet sich für Jungs und Mädchen ab ca. 3 Jahren. An Karneval dürfen die Kinder übrigens auch gerne verkleidet erscheinen.

Februar Programm der Märchenbühne Dortmund - Viel Spaß mit Dicki Tam und seinen Freunden © Die Märchenbühne

Februar Programm der Märchenbühne Dortmund – Viel Spaß mit Dicki Tam und seinen Freunden © Die Märchenbühne

 

Sonntag 15 Uhr: 05.02.2017, 12.02.2017, 19.02.2017 und 26.02.2017
Freitag 16 Uhr: 24.02.2017
Samstag 15 Uhr: 25.02.2017

Am Freitag, den 24.02.2017 findet außerdem eine Vormittags-Vorstellung für Gruppen statt. Diese beginnt um 09:45 Uhr.

 


 

Prinzessin Holunder und die Märchenschatzkiste

Im März 2017 geht es auf eine Reise ins Märchenland. Prinzessin Holunder läuft vor einem Tier davon und verliert dabei ihre Märchenschatzkiste aus den Augen. Nun ist es Aufgabe der Kinder den wertvollen Schatz zu bewachen. Nicht nur Mädchen werden dieses märchenhafte Puppentheater mit Musik lieben. Empfohlen für Kinder ab ca. 4 Jahren.

Sonntags um 15 Uhr: 05.03.2017, 12.03.2017, 19.03.2017, 26.03.2017

 


 

Puse und Muckel suchen den Osterhasen

Im April  begeben sich die beiden Schäfchen Puse und Muckel auf die Suche nach … – nein, nicht wie es zu erwarten wäre nach Ostereiern – Puse und Muckel suchen den OsterHASEN. Der ist nämlich bisher nicht auf dem Bauernhof aufgetaucht, um wie jedes Jahr die Eier abzuholen und sie für das Fest zu bemalen. Eine fröhliche Geschichte und ein ganz besonderer Frühlings-Hit machen dieses Stück der Märchenbühne Dortmund zum absoluten Freizeittipp für die Osterferien NRW.

Puse und Muckel suchen den Osterhasen - Programm der Märchenbühne Dortmund Ostern - Osterferien NRW - Kinderprogramm © Die Märchenbühne

Puse und Muckel suchen den Osterhasen – Programm der Märchenbühne Dortmund Ostern – Osterferien NRW – Kinderprogramm © Die Märchenbühne

Die Vorstellungen finden am Donnerstag, den 13.04.2017 um 16:30 Uhr, am Freitag, den 31. März 2017 um 16:00 Uhr, sowie an folgenden Samstagen und Sonntagen um 15:00 Uhr statt: 02.04.2017, 08.04.2017, 09.04.2017 und 15.04.2017. Auch am Ostermontag (17.04.2017) ist das frühlingshafte Puppentheaterstück um 15:00 Uhr zu sehen.

Die Vormittags-Vorstellung für Gruppen findet bereits am Freitag, den 31. März 2017 um 09.45 Uhr statt.

Bitte beachten Sie auch die Theater-Seminare für Kinder in den Osterferien NRW.

 


 

Eine Krone für Leo Lisimba

Im April und Mai 2017 wird es exotisch in der Märchenbühne Dortmund. Die kleinen Zuschauer begeben sich mit Leo Lisimba, seiner Freundin Nioba und dem Zauberer Pfiffikus auf eine abenteuerliche Reise nach Afrika. Dort suchen sie die verloren gegangene Krone des Löwen und erleben spannende Abenteuer. Dieses Puppentheaterstück mit Ballaphon-Musik eignet sich für Kinder ab ca. 4 Jahren.

Freitag, 21.04.2017 um 16:00 Uhr
Samstag 23.04., 07.05. und 14.05.2017 um 15 Uhr

 


 

Ein Fest im Zauberwald

Im Mai und Juni 2017 steigt im Zauberwald ein lustiges Fest. Der Bärenkönig hat all seine Freunde eingeladen. Mit dabei sind die süße Fee Glitzerstern, Jean-Jacques Croissant und die kleine Schnecke Fine.  Werden die Freunde das Fest rechtzeitig erreichen? Ein lustiges Kinderprogramm zum Mitmachen für Kinder ab drei Jahren.

Sonntags um 15 Uhr: 21.05.2017, 28.05.2017, 04.06.2017 und 11.06.2017

 


 

Theater-Seminare für Kinder in den Ferien NRW

Theatermacherin Daria Nitschke bietet auch Theater-Seminare für Kinder an. Diese finden vornehmlich in den Ferien statt.

Die nächsten Kindertheater-Seminare 2017  finden in den Osterferien NRW statt. Zur Auswahl stehen zwei Kindertheater-Stücke: „Vorhang auf für Abenteuer!“ für Kinder ab 4 Jahren und „Das Zauberstab“ für Kinder ab fünf Jahren.  Geprobt wird drei Nachmittage hintereinander für jeweils eine Stunde (18.04., 19.04. und 20.04.2017). Die Aufführung findet dann am darauf folgenden Samstag (22.04.2017) statt.

Anmeldungen für die Theaterseminare in den Osterferien sind ab sofort möglich. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 40,- €.

Doch auch für Erwachsene bietet die Stimmtrainerin verschiedene Workshops rund um die Themen Stimme, Stimmgebrauch, Stimmcoaching, Handpuppenspiel und Erzähltheater an.

 


 

Adresse und Anfahrt Märchenbühne Dortmund:

Die Märchenbühne
im Wasserschloss Haus Rodenberg
Rodenbergstr. 36
44287 Dortmund-Aplerbeck
Tel. 0231-4271126 (Kartenreservierung)

www.die-maerchenbuehne.de

Parkmöglichkeiten sind am Rodenberg-Center vorhanden.

 

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Rodenbergstraße 36