Bühne Archives - Ruhrgebiet aktuell

Dschungelbuch – das Musical live

Posted by on Februar 1st, 2018  •  0 Comments  • 

Dschungelbuch - Das Musical Theater Liberi Foto: VIP Ruhrgebiet

Dschungelbuch – Das Musical zu Gast im Ruhrgebiet

Mit gleich 2 Vorstellungen kurz hintereinander begeisterte das Theater Liberi am Samstag, den 20.01.2018 kleine und große Zuschauer in der Stadthalle Mülheim an der Ruhr. VIP Ruhrgebiet war zu Gast bei diesem wunderbaren Dschungel-Abenteuer. Weitere Termine in Hamm, Ratingen sowie Dortmund im Februar und März 2018!

Unser Fazit: Theater Liberi macht süchtig! Wer dieses vor Lebensenergie sprühende Ensemble einmal live auf der Bühne erlebt hat, den hat das Musicalfieber dermaßen gepackt, dass er direkt nach dem nächsten Vorstellungstermin Ausschau hält. Wie gut, dass das Theater Liberi aktuell gerade gleich mit vier verschiedenen Familienmusicals durch ganz Deutschland tourt. Neben Dschungelbuch begeistern in der aktuellen Spielzeit noch Pinocchio, Aschenputtel und Peter Pan große und kleine Musicalfans. Ganz neu mit dabei ist in der Saison 2018/2019 auch das Familienmusical Die Schöne und das Biest.

 

Mit dem Familienmusical Dschungelbuch - das- Musical bringt das Theater Liberi erneut einen Klassiker der Literatur- und Filmgeschichte auf die Bühne. Foto: Daniela Landwehr Theater Liberi

Mit dem Familienmusical Dschungelbuch – das- Musical bringt das Theater Liberi erneut einen Klassiker der Literatur- und Filmgeschichte auf die Bühne.
Foto: Daniela Landwehr Theater Liberi

 

Kindertheater ist nicht gleich Kindertheater. Bezüglich der Qualität angefangen von der Ausbildung der Darsteller, über die Kostüme bis hin zur technischen Umsetzung gibt es hier himmelweite Unterschiede. Das Theater Liberi hebt sich hier deutlich von anderen Kinderveranstaltungen ab. Alle Darsteller sind professionell ausgebildete Schauspieler und Musicaldarsteller und verstehen es sowohl die Kinder, als auch die Erwachsenen von der ersten bis zur letzten Minute in ihren Bann zu ziehen. Bühnenbilder und Kostüme der Darsteller lassen den Kindern viel Platz für eigene Fantasien.

Nicht umsonst tourt das ursprünglich aus Bochum stammende Theater Liberi durch ganz Deutschland, Österreich und Luxemburg und ist hier jeweils nur auf den angesagtesten Bühnen, in traditionsreichen Theatern und riesigen Stadthallen anzutreffen.

 

In dem Kindertheater und Familienmusical Dschungelbuch – Das Musical  geht es vor allem um eins: Freundschaft

 

Die Geschichte des Dschungelbuchs ist ist allseits bekannt: Der keine Mogli, der als ein Findelkind von Wölfen aufgezogen wurde, würde sein freies Leben am liebsten ungestört genießen, doch viel zu viele Gefahren herrschen über den Urwald, den der kleine Junge sein Zuhause nennt. Da wären zum Beispiel, die listige Schlange Kaa oder die dreisten Affen. Vor allem aber wird er von Shir Khan heimgesucht. Dieser bedrohliche Tiger sieht sich selbst als den König des Dschungels und nutzt jede sich bietende Gelegenheit, um Mogli aufzulauern. Denn er ist der Ansicht, dass ein Mensch in den tropischen Wäldern nichts verloren hat. Neben diesem Problem wird der tapfere Mogli jetzt auch noch vor die Frage gestellt, zu wem er gehört – wo sein Heim ist. Als er eines Tages auch noch einem Menschenmädchen begegnet, steht sein Leben vollends Kopf…

Diese vielen Menschen ans Herz gewachsene Geschichte handelt von wahrer Freundschaft, Zusammenhalt und Loyalität, die jegliche Mauern und Grenzen überwindet. Voller Humor wird den Zuschauern das Bild eines mutigen Dschungeljungen übermittelt, der mit schwierigen Entscheidungen kämpfen muss und eine zeigt, dass Freundschaft über alles geht.

Die insgesamt 6 Darsteller des Theater Liberi vollbringen bei Ihrer Fassung von Dschungelbuch – das Musical wahre Höchstleistungen um diese wunderschöne Geschichte kindgerecht auf die Bühne zu bringen, so dass es Ihnen gelingt auch Erwachsene vollends zu begeistern.

 

Stars zum Anfassen – Das Ensemble von Dschungelbuch – das Musical

 

Der Hauptdarsteller Mogli wird verkörpert von Brix Schaumburg. Mit seiner charmanten, natürlichen Art eroberte der preisgekrönte Schauspieler und Musical-Darsteller wie bereits in seiner vorherigen Rolle als Prinz in „Die kleine Meerjungfrau – Das Musical“  die Herzen der kleinen ZuschauerInnen im Sturm. Den Kindern fiel es mit diesem äußerst sympathischen und zugleich gut aussehenden Mogli leicht, sich mit der Hauptfigur des Stückes zu identifizieren.

Stefan Peters verkörpert den gemütlichen Bären Balu und verstand sich bestens darauf, die Kinder immer wieder zum Lachen zu bringen. Ausgestattet mit Hosenträgern, Plüschohren und Stummelschwanz sorgte er für strahlende Kinderaugen und die richtige Portion Humor im Stück.

Ines Becher bewegte sich mit anmutigen und geschmeidigen Bewegungen als Panther Baghira über die Bühne. Ihr und Kimberly Unger, welche unter anderem die lisssstige Schlange Kaa verkörperte, ist es zu verdanken, dass das Musical trotz einfacher Bühnenbilder Broadway-Feeling vermittelte. Kimberley Unger und Julia Breier übernehmen übrigens jeweils gleich vier Rollen im Familienmusical – Das Dschungelbuch.

Viktor Silvester Wendtner übernimmt auch in dieser Liberi-Produktion wieder die Rolle des Bösewichts. Als Shir Kan schleicht sich der König des Dschungels durch den Urwald, auf der Suche nach Mogli, dem Menschenkind. Wie bereits in seiner Rolle als Käpt´n Hook beeindruckt der professionelle Schauspieler und Musical-Darsteller durch eine wahnsinnige Bühnenpräsenz und Stimmgewalt und versteht es große und kleine Zuschauer derart zu begeistern, dass viele ihn trotz seiner Schurkenrolle als Lieblingsdarsteller küren.

Das Publikum war jedenfalls hellauf begeistert. Es wurde viel gelacht, vor Spannung an den Nägeln geknabbert und zu insgesamt 10 mitreißenden Songs kräftig mit dem Pop gewackelt. In der Pause hörte man Sprüche wie „Ich geh aber nur schnell Pipi machen und dann sofort wieder rein„. Auch nach der Vorstellung riss die Begeisterung noch nicht ab. Aus dem Zuschauerraum ertönte  aus allen Richtungen „Mama, ich will noch mal!“ Daher war die Freude groß, als alle 6 Darsteller bereits im Foyer auf die jungen Fans warteten. Hier wurden nämlich CDs und Programmhefte signiert. Wer mochte, konnte sogar ein Erinnerungsfoto mit den Musicalstars machen lassen.

 

Das komplette Ensemble von Dschungelbuch - das Musical steht nach der Aufführung für Autogramme bereit Foto: VIP Ruhrgebiet

Das komplette Ensemble von Dschungelbuch – das Musical steht nach der Aufführung für Autogramme bereit
Foto: VIP Ruhrgebiet

 

Termin verpasst? Weitere Termine Dschungelbuch – Das Musical in NRW

Wer das spektakuläre Familienmusical verpasst hat, erhält im Februar und im März 2018 noch einmal die Möglichkeit Dschungelbuch – Das Musical in Hamm, Ratingen und Duisburg zu erleben. Wer auch diese Termine nicht wahrnehmen kann, sollte sich bereits jetzt den 28.12.2018 fett im Kalender notieren. Denn dann ist das Theater Liberi wieder mit Dschungelbuch – Das Musical im Ruhrgebiet zu Gast – diesmal im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Jetzt Tickets sichern.

Und wer vom Theater Liberi immer noch nicht genug bekommen kann, sollte sich auch die anderen Stücke des hochkarätigen Theaters für Kinder unbedingt ansehen. In der Saison 2018/ 2019 wird ein weiterer Märchen-Klassiker auf die Bühne gebracht: Die Schöne und das Biest. Alle Termine finden Sie im Folgenden:

 

Theater Liberi Termine 2018/ 2019 im Ruhrgebiet und Umgebung

 

Musical-Highlights Theater Liberi

Musical-Highlights Theater Liberi

 

Dschungelbuch:

18.02.2018 Maximilianpark Hamm

23.02.2018 Stadttheater Ratingen

04.03.2018 Westfalenhalle Dortmund

25.11.2018 Theater am Marientor Duisburg

02.12.2018 Colosseum-Theater Essen

23.12.2018 Stadthalle Hagen

28.12.2018 Ruhrfestspielhaus Recklinghausen

04.01.2019 Theater und Konzerthaus Solingen

06.01.2019 RuhrCongress Bochum

Jetzt Tickets für das Dschungelbuch sichern

 

Die Schöne und das Biest:

17.11.2018 Stadthalle Kleve

24.11.2018 Rheinhausen-Halle Duisburg

15.12.2018 Seidenweberhaus Krefeld

27.12.2018 Historische Stadthalle Wuppertal

02.01.2019 Erich-Göpfert Stadthalle Unna

03.01.2019 Stadthalle Rheine

05.01.2019 Stadthalle Mülheim an der Ruhr

20.01.2019 Stadthalle Neuss

08.03.2019 Kaiser-Friedrich-Halle Mönchengladbach

Jetzt Tickets für die Schöne und das Biest sichern

 

Aschenputtel – Das Musical:

03.02.2018 RuhrCongress Bochum

27.12.2018 Robert-Schumann-Saal, Düsseldorf

29.12.2018 Westfalenhalle Dortmund

03.01.2019 Theater im Tanzbrunnen, Köln

Jetzt Tickets für Aschenputtel sichern

 

Pinocchio – Das Musical:

10.03.2018 Colosseum Theater Essen

25.03.2018 Stadttheater Minden

Jetzt Tickets für Pinocchio sichern

 


Pinocchio Das Musical

Posted by on Dezember 3rd, 2017  •  0 Comments  • 

Pinocchio - Das Musical - Musicalhighlight für die ganze Familie - Theater Liberi

„ Pinocchio – das Musical “ Das Musical für die ganze Familie tourt auch durch NRW

Dem Abenteuer Leben entgegen: Das Theater Liberi schickt in seinem neuesten Musical-Highlight “ Pinocchio „, den eigenwilligen Titelhelden, auf den Weg Richtung Menschlichkeit. Groß und Klein erleben eine spannende Reise voller fantastischer Momente.

Pinocchio - Das Musical für die ganze Familie bereichert das Kinderprogramm im Ruhrgebiet Foto: Theater Liberi

Pinocchio – Das Musical für die ganze Familie bereichert das Kinderprogramm im Ruhrgebiet
Foto: Theater Liberi

Die Geschichte der berühmtesten Holzpuppe der Welt kommt nun als packendes Live-Erlebnis mit viel italienischem Temperament auf die Bühne! Das für seine fantasievollen Familienshows bekannte Theater Liberi setzt den Klassiker von Carlo Collodi neu in Szene. Rasante Musik und bestens ausgebildete Musicaldarsteller hauchen dem Pinocchio-Musical dabei stimmgewaltig Leben ein.

Unerwartete Wendungen und mitreißende Hits garantieren bewegendes Live-Erlebnis

Unerwartete Wendungen, mitreißende Musik und witzige Dialoge sorgen vom ersten Moment an für großartige Unterhaltung. Ein wandelbares Bühnenbild wechselt mit raffinierten Lichteffekten zwischen zwei Welten: Gut und Böse, Fleiß und Faulheit, Wahrheit und Lüge, Freunde und Feinde. Und auch die einfallsreichen Kostüme unterstreichen dieses Bild: Die Grille und die Blaue Fee als gewissenhafte Begleiter gegen Fuchs und Kater als hinterlistige Gauner!

 

Eine Reise voller Gefahren und Abenteuer mit Happy End 

Vielen trügerischen Verlockungen muss der aufgeweckte Pinocchio bei seinem Versuch, ein echter Junge zu werden, widerstehen. Doch die kleine Wunderpuppe will Großes erleben, alles wissen! Er ist begeistert von den großartigen Dingen, die das Leben ihm zu bieten hat. Blauäugig und voller Tatendrang zieht es ihn hinaus in die Welt. Auf seinem Weg macht er mit allerlei zwielichtigen Gestalten Bekanntschaft. Es beginnt eine fantastische Reise voller Gefahren und Abenteuer…
Quelle: Theater Liberi, Bochum

 

Pinocchio - Das Musical - Die neueste Creation des Theater Libero ist nun auf den Bühnen des Ruhrgebiets in NRW zu bewundern Foto: Theater Liberi

Pinocchio – Das Musical – Die neueste Creation des Theater Libero ist nun auf den Bühnen des Ruhrgebiets in NRW zu bewundern
Foto: Theater Liberi

 

 

Veranstaltungsdaten Pinocchio – Das Musical – Theater Liberi – Termine NRW

03.12.2017 Wuppertal, Historische Stadthalle Wuppertal

14.12.2017, Gladbeck, Mathias-Jakobs-Stadthalle

20.12.2017 Brühl, Dorothea Tanning-Saal

23.12.2017 Leverkusen, Forum Leverkusen

29.12.2017 Düsseldorf, Robert-Schumann-Saal

02.01.2018 Unna, Erich Töpfert Stadthalle

03.01.2018 Rheine, Stadthalle Rheine

04.01.2018 Langenfeld, Schauplatz Langenfeld

06.01.2018 Bielefeld, Stadthalle Bielefeld

07.01.2018 Recklinghausen, Theatersaal Ruhrfestspielhaus

10.03.2018 Essen, Colosseum Theater Essen

25.03.2018 Minden, Stadttheater Minden

 

 

Dauer: 

Zwei Stunden (inkl. 20 Minuten Pause)

Alter:

Ab 4 Jahre

 

 

 

Preis Vorverkauf inklusive VVK- und Systemgebühr: 

 

Je nach Spielort und Sitzplatzkategorie variieren die Preise circa zwischen  11- 27 Euro.

Preis Tageskasse: zuzüglich 2 Euro

 

 

Jetzt Tickets sichern

 

 

 

 

Jetzt Tickets für das Familienmusical Pinocchio gewinnen:


A tribute to Elvis Dinnershow

Posted by on November 7th, 2017  •  0 Comments  • 

A TRIBUTE TO ELVIS - WORLD of DINNER Foto: © WORLD of DINNER/Steven Pitman

A tribute to Elvis Dinnershow – The multimedia experience live in NRW

Die grandiose WORLD of DINNER Show tourt jetzt auch durchs schöne Ruhrgebiet

Gehen Sie mit WORLD of DINNER auf eine musikalische Zeitreise durch die unvergessliche Ära des King of Rock´n´Roll. Von den rockigen 50ern aus Hollywood, über die Balladen und Filmsongs der 60er, bis hin zur NBC 1968 Comeback-Show und natürlich zu den letzten Konzerten in Las Vegas bietet dieses Konzertdinner einen musikalischer Streifzug durch das Leben des weltweit erfolgreichsten Solo-Künstlers der Musikgeschichte.

Erleben Sie Steven Pitman, den Europameister der Elvis-Imitatoren 2015 live auf der Bühne. Im Ruhrgebiet ist diese außergewöhnliche Show gleich in verschiedenen Locations zu Gast u.a. im Schloss Borbeck in Essen, dem Wasserschloss Wittringen in Gladbeck, in der VELTINS-Arena Gelsenkirchen und im Zum Goldenen U in Dortmund.

Das Besondere an der A tribute to Elvis Dinnershow – The multimedia experience ist die gelungene Mischung aus Live-Performance des Elvis-Imitators Steven Pitman und ausgewählten Video- und Tonaufnahmen des Originals, welche Einblick in das Privat- und Künstlerleben von Elvis Presley geben.

 

Als Tributeact zum Gedenken an den King des Rock´n´Roll Elvis Presley steht Steven Pitman auf der Bühne der einzigartigen WORLD of DINNER Show - A Tribute to Elvis Foto: WORLD of DINNER/Steven Pitman

Als Tributeact zum Gedenken an den King des Rock´n´Roll Elvis Presley steht Steven Pitman auf der Bühne der einzigartigen WORLD of DINNER Show – A Tribute to Elvis
Foto: WORLD of DINNER/Steven Pitman

 

Diese Show wird selbst den anspruchsvollsten Elvis-Fan überzeugen!

Rock ’n’ Roll, Rockabilly, Country, Blues und Gospel in Perfektion machen diese Show zu einem Veranstaltungshighlight im Ruhrgebiet .

Welche Songs des King of Rock`n`Roll am jeweiligen Showabend live performt werden, bleibt eine Überraschung, denn Steven Pitman verfügt über ein stattliches Repertoire von weit über 200 Titeln aus allen Epochen von Elvis Presleys Karriere. Doch nicht nur musikalisch wird der Abend zum Hochgenuss. Auch kulinarisch kommen die Besucher der WORLD of DINNER Show A tribute to Elvis Dinnershow – The multimedia experience voll auf ihre Kosten. Ein delikates 3-Gänge-Menü, ist im Ticketpreis von 69,-€ bereits inbegriffen.

Lassen Sie sich dieses Showhighlight im Ruhrgebiet nicht entgehen und buchen Sie gleich hier die Tickets für ein Datum Ihrer Wahl! Auch als Weihnachtsgeschenkidee ein absolutes Highlight für Familie und Freunde!

 

Steven Pitman begeistert als preisgekrönter Elvis Presley- Imitator immer wieder aufs Neue. Foto: Bearly Famous Photography/Steven Pitman/Schloss Borbeck Essen

Steven Pitman begeistert als preisgekrönter Elvis Presley- Imitator immer wieder aufs Neue.
Foto: Bearly Famous Photography/Steven Pitman/Schloss Borbeck Essen

 

Jetzt Tickets buchen

 

Termine und Veranstaltungsorte für die
A Tribute to Elvis Dinnershow – The multimedia experience

  • 10. November 2017 Schloss Borbeck Essen, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü
  • 23. Februar 2018 VELTINS-Arena Gelsenkirchen, 79 € inklusive 4-Gänge-Menü
  • 24. Februar 2018 Wasserschloss Wittringen, Gladbeck, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü
  • 09. März 2018 RUHRTURM Essen, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü
  • 28. April 2018 Schloss Borbeck Essen, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü
  • 29. April 2018 Zum Goldenen U, Dortmund, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü
  • 02. November 2018 Schloss Borbeck Essen, 69 € inklusive 3-Gänge-Menü

 

Die Preise verstehen sich zzgl. Vorverkaufsgebühr. Weitere Termine finden in Köln, Bonn, Bergisch-Gladbach, Frankfurt, Lübeck, Aurich, Kassel und Berlin und weiteren Orten in Deutschland statt.

Weitere herausragende Shows im Ruhrgebiet / NRW finden Sie hier:

 

Show und Varieté

 

 


Comedy im Saal Bottrop Benjamin Eisenberg

Posted by on September 24th, 2017  •  0 Comments  • 

Comedy im Saal

Eine Comedy-Aufführung vom Bottroper Kabarettist Benjamin Eisenberg

Der Bottroper Kabarettist Benjamin Eisenberg präsentiert im Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Bottrop: ,,Comedy im Saal“.

Die Show ist an das amerikanische Late-Night-Konzept angelehnt und mischt darüber hinaus politisches wie musikalisches Kabarett mit Comedy jedweder Form. Die Kleinkunst-Reihe läuft bereits seit 2011. 2011 endete die Doppelmoderation mit dem Stand-up-Kabarettisten Ludger K., welcher der Show als gern gesehener Gast verbunden blieb, und Eisenberg moderierte bis 2016 alleine in der OT Eigen weiter. Nun hat das Format, das sich zunehmender Beliebtheit erfreut, im Kammerkonzertsaal im Kulturzentrum August Everding und damit mitten in der Innenstadt ein neues Zuhause.

Moderator Eisenberg arbeitet sich Multi-media an den aktuellen Polit- und Boulevard-Themen ab und holt zum satirischen Rundumschlag aus. Gespickt sind seine Beiträge mit selbst produzierten Fotos und Filmen. Was sonst noch passiert, hängt von den Gästen ab. Mindestens zwei Kollegen aus der Kleinkunstszene geben sich monatlich in der Show die Klinke in die Hand und sorgen so für einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend. Chaotisch wird es mitunter, wenn der Gastgeber gemeinsam mit seinen Gästen Blödsinn verzapft und auch mal gerne improvisiert. Gäste der 17. Staffel sind u.a Matthias Reuter, Hans Gerzlich, Moses W., Marius Jung, Nito Torres, Axel Pätz, Desimo, Vanessa Maurischat und Annie Heger.

Zudem gibt es in jeder Show auch ViB-Gäste (very important Bottropers): Interessante Persönlichkeiten der Stadt aus dem Breichen Kunst. Kultur, Politik und Wirtschaft nehmen auf dem Talksofa Platz und erzählen von ihren Projekten. Neu in der Staffel 2017/2018 ist die Late-Night-Band um Many Miketta (Bass). Roland Miosga (Piano) und Jens Otto (Drums), die die Gäste musikalisch begleiten.
Und das alles im Herzen des Ruhrgebiets: Bottrop.
Nicht zu vergessen: Jeden Monat sorgt ein Team von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Ev. Kirchengemeinde Bottrop unter Leitung von Katharina Wawrzinek für einen reibungslosen Ablauf der Show. DANKE!

Termine: 24. September, 22. Oktober, 19. November, 17. Dezember 2017 und 28. Januar, 18. Februar, 18. März, 22. April, 13. Mai 2018 jeweils um 19:00 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr
Eintrittspreis:

Ort
Kulturzentrum August Everding (Kammerkonzertsaal)
Böckenhoffstraße 30
46236 Bottrop
Tel.: 02041 703948

Quelle: www.bottrop.de, Kulturamt der Stadt Bottrop


Stadtfest ESSEN ORIGINAL

Posted by on September 8th, 2017  •  0 Comments  • 

Stadtfest ESSEN ORIGINAL – Von blauen Noten und Melodien aus aller Welt

Freunde des Jazz und der Weltmusik können sich das ESSEN.ORIGINAL.-Wochenende vom 8. bis 10. September 2017 rot im Kalender markieren.

Dann präsentiert die EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Essen auf dem Hirschlandplatz sowie auf dem Kopstadtplatz Blue Notes, Melodien des gesamten Erdballs und improvisierte Musik. Nachschub zu später Stunde gibt eine Jazzsession in der Filmbar der Lichtburg Essen.

 

Programm Essen Original Hirschlandplatz Freitag 08. September 2017

Mit dem Essen Jazz Orchester geht um 18 Uhr der erste Veranstaltungstag auf dem Hirschlandplatz los. Die Big Band, bestehend aus renommierten Musikern der freien Essener Jazz-Szene erhält Unterstützung von dem amerikanischen Trompeten-Virtuosen Ryan Carniaux. Danach folgt um 19.15 Uhr die Christina Schamei Band. Die fünfköpfige Combo aus Köln und Essen präsentiert Stücke ihres im Herbst erscheinenden Debutalbums „Waves and White Horses“. Weiter geht es um 20.30 Uhr mit Mike LeDonne. Den New Yorker Jazzer begleitet das deutsch-niederländische Hans Braber Trio. Mit dem Omer Klein Trio endet der erste Tag auf dem Hirschlandplatz. Der 1982 in Israel geborene Meisterpianist Klein, der mittlerweile in Düsseldorf wohnt, gewann 2015 den Förderpreis des Landes NRW und erhielt für sein Trio-Album „Fearless Friday“ eine Nominierung für den ECHO Jazz. Wer im Anschluss immer noch Lust auf Jazz hat, kommt in die Filmbar der Lichtburg Essen. Dort tritt um 23 Uhr im Rahmen der JOE Jazz Session das Hartmut Kracht-Tom Lorenz Quartett auf. Der Eintritt ist frei.

 

Programm Essen Original Hirschlandplatz Samstag 09. September 2017

Am Samstag, 9. September, startet das Jazz-Programm auf dem Hirschlandplatz um 18 Uhr mit den BIGBANDits. Die Bigband der Universität Duisburg-Essen serviert Jazz und Swing von A bis Z. Abgelöst wird sie um 19.15 Uhr von der Sängerin Mara Minjoli und der Band METROMARA. Während die Vokalistin mit souligem Fingerspitzengefühl und kraftvoller Eleganz ihre Kompositionen vorträgt, besticht die fünfköpfige Formation durch eine große Bandbreite, angesiedelt zwischen traditionellem Jazz und R’n’B-Anleihen. Bevor – als Highlight des Tages – der finnische Musiker und Komponist Jimi Tenor mit seiner Band Kabu Kabu die Zuhörer um 22 Uhr mit einer Mischung aus experimentellem Rock, Funk, Weltmusik, afrikanischer Musik und Jazz in die Nacht entlässt, überzeugt um 20.30 Uhr die Sängerin Romy Camerun mit sehr persönlichen Interpretationen von Balladen, Jazzstandards und Popklassikern. Sie begleitet das Thomas Hufschmidt Quartet. Das Jazz-Programm auf dem Hirschlandplatz wird präsentiert von der Sparkasse Essen, der Theaterpassage sowie der Lindengalerie.

 

Programm Essen Original Kopstadtplatz

Jazz und Weltmusik und dies zumeist improvisiert bietet am Freitag und Samstag das Improvisionen-Festival auf dem Kopstadtplatz, präsentiert vom Kulturbüro der Stadt Essen. Den Anfang macht am ersten Tag um 15.30 Uhr Essener Studio SCALA11 mit Capoeira-Einlagen. Weiter geht es um 16 Uhr mit dem „Center for World Music“ der Universität Hildesheim. Dieses bewahrt bedeutende Spuren und Vermächtnisse weltweiten Musikschaffens. Melodien quer durch acht Jahrzehnte und gesungen in fünf Sprachen bietet das Trio Granatum Liberal um 17 Uhr. Ihnen schließt sich um 18.30 Uhr das Kioomars Musayyebi Quartett an. Die vier Musiker spielen Impressionen von orientalischen Melodien und Rhythmen vermischt mit europäischen Arrangements. Nachdem die XXL- Big Band The Dorf, bestehend aus 25 bis 30 Musikern, ab 20 Uhr das Publikum unterhalten hat, wird der Abend um 21.30 Uhr beschlossen durch das 2009 gegründete Royal Street Orchestra.

Mit Insa Donja Kai startet um 16 Uhr der zweite Veranstaltungstag auf dem Kopstadtplatz. Dabei treffen zwei intensive, fast menschliche Cellostimmen auf glasig feine Klänge des Vibraphons und der Percussion. Darauf folgt um 17 Uhr die achtköpfige Formation Samba Pelodum, die eine Mischung aus Afro, Samba, Reggae und Soul zu Gehör bringt. Um 18.30 Uhr spielt Orkestra. Das Ensemble ist der Ausgangspunkt des Improvisionen-Festivals und sorgt auch sechs Jahre der Gründung noch für musikalische Überraschungen. Mit Culture Pool betritt um 20 Uhr ein Band-Projekt aus dem Ruhrgebiet die Bühne, das bereits 2001 als reines Studio-Projekt gegründet wurde. Um 21 Uhr performt der Essener Singer und Songwriter Monka sein Lied für das Hilfswerk UNICEF. Abgerundet wird der Tag mit dem Auftritt von Antiquariat um 21.30 Uhr. Das Gipsy-Swing-Quintett um die Sängerin Marion Lenfant-Preus begibt sich auf eine musikalische Reise und poliert wertvolle Antiquitäten auf.

Neben Weltmusik und Jazz bietet das Stadtfestival ESSEN.ORIGINAL. zur 22. Auflage an drei Tagen auf fünf Bühnen in der Essener Innenstadt zudem Rock, Pop, Klassik und Travestie. Und dies wie gewohnt „umsonst & draußen“.

Quelle: Essen Marketing GmbH (EMG)

Foto: ©Samba Pelodum


Aktuelles Programm Varieté et cetera Bochum

Posted by on August 22nd, 2017  •  0 Comments  • 

©Varieté et cetera - Das Varieté Theater in Bochum

Ruhrgebiet aktuell

Das Varieté et cetera Bochum  zählt mit seinen atemberaubenden Shows und köstlichen kulinarischen Meisterleistungen zu den Highlights den Ruhrgebiets!

Das Kunst- und Kulturprogramm Bochum kann das Varieté et cetera nun schon seit 30 Jahren zu seinen Veranstaltungshighlights zählen. Nach der spektakulären Jubiläumsshow im Herbst 2017 geht es nun mit ganz viel Schwung ins nächste Vierteljahrhundert.

 

DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN!

Das-kann-doch-nicht-wahr-sein_Die-neue-Show_Variete-et-cetera-Bochum_©VIP-Ruhrgebiet_Ruhrgebiet-aktuell

Das kann doch nicht wahr sein! Die neue Show in Varieté et cetera Bochum ©VIP-Ruhrgebiet | Ruhrgebiet aktuell

Die Frühjahrsshow vom 11. März bis 19. Juni 2022

Das Varieté et cetera feiert 2022 seinen 30. Geburtstag! Und so wird das Jubiläumsjahr fulminant eröffnet mit artistischen Darbietungen der Extraklasse, welche noch nie zuvor in Bochum zu sehen waren.

Gastgeber der Show ist Matthias Rauch, der mehrfach ausgezeichnete Zauberkünstler und eloquenter Moderator. Er ist dem et cetera-Publikum bestens bekannt und führt charmant und zauberhaft durch dieses besondere Programm. An seiner Seite erobert Rafael aka Ra ́Fou mit seiner visuellen Comedy die Herzen der Zuschauer. Inspiriert von der Tradition der großen stillen Clowns und der Commedia dell’arte, begeistert er mit einer Mischung aus Slapstick und originellen Gags – ohne Sprach-, Alters- oder Nationalitätsbarrieren. Auf einem niedrigen Tisch, der gerade einmal knapp zwei Meter misst, dreht sich das ganze Rollschuh-Universum von Emelie & Royer! Artistik auf acht kleinen Rollen mit höchster technischer Brillanz und unglaubliche Hebefiguren zu rasanten Drehungen lassen den Zuschauern den Atem stocken. Bei ihrer Teilnahme an Sweden’s Got Talenterhielt das Paar 2020 den Goldenen Buzzer für seine wunderbare Performance der Rollschuh-Artistik. Solo verzaubert die Schwedin Emelie Sandberg das Publikum mit ihren grazilen Kunststücken am Vertikaltuch! Auch das Duo Deibit y Nymeria ist in diesem Jahr das erste Mal auf der Bochumer Bühne zu sehen. Conchi und David zeigen eine ausdrucksvolle und unkonventionelle Strapaten-Nummer. Das spanische Duo, das auch privat ein Paar ist, hält es mit der Rollenverteilung nicht klassisch. So übernimmt die attraktive Conchi auch mal den starken Part und trägt ihren Partner mit der Kraft ihres Willens und ihres Kiefers. Der waghalsige Zahnhang ist ihre Spezialität und macht diese Darbietung hoch oben in der Luft besonders spektakulär. Die hübsche Alona Zhuravel zeigt eine anspruchsvolle und zugleich sinnliche Handstandakrobatik! Sie gehörte viele Jahre zur festen Stammbesetzung großer Produktionen von Flic Flac und dem Cirque du Soleil. Der junge Zdenek entdeckte bereits im Alter von fünf Jahren seine Leidenschaft für die Jonglage. Heute ist Zdenek Polach ein weltweit bekannter Tempojongleur und mit seiner Jonglage von 10 Bällen aktueller Weltrekordhalter! Er ist zudem der einzige Jongleur weltweit, der bis zu sieben Riesenbälle gleichzeitig in der Luft halten kann. Mit seiner beeindruckend temporeichen Nummer gewann er viele Preise u.a. belegte der 26jährige Tscheche den 1.Platz beim Israeli International Circus Festival in Ashdod, den 1. Platz beim European Youth Circus Festival in Wiesbaden und gewann den Zapashny Brothers Award beim World festival of circus art IDOL in Moskau. Absoluten Nervenkitzel garantiert das ecuadorianische Duo Navas mit dem Todesrad – eine der spektakulären Premieren beim Varieté et cetera im Jubiläumsjahr. Die beeindruckende Stahlkonstruktion wurde eigens für die Show in Bochum neu gebaut. Auf dem sich drehenden Doppelrad vollführen Rony Navas und Sergio Cordova waghalsige Kunststücke – ganz ohne Sicherung – und zeigen sich als wahre Adrenalin-Junkies. Für diese Nummer erhielten sie gleich zwei Mal (2005 und 2013) den silbernen Clown beim berühmten Zirkusfestival von Monte Carlo.

Freuen Sie sich auf eine Show mit unbeschreiblicher Magie, bester Comedy und spektakulärer Artistik – in der ersten von drei Jubiläumsshows 2022 – WITZIG – WUNDERBAR – WELTKLASSE!

ENSEMBLE

Matthias Rauch Ra ́Fou
The Navas
Emelie Sandberg Emelie & Royer Alona Zhuravel
Duo Deibit y Nymeria Zdenek Polach
DIE KÜNSTLER

DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN!

 

Die Frühjahrsshow vom 11. März bis 19. Juni 2022

Moderation & Zauberei Visual Comedy Todesrad
Vertikaltuch Rollschuh-Artistik Handstand

Strapaten Tempo-Jonglage
MATTHIAS RAUCH | MODERATION, ZAUBEREI

(Dorsten | Deutschland) *
„Ich kapier das einfach nicht!“ und „Wie macht er das nur?“ sind wohl die häufigsten Aussagen, die Matthias Rauch, Meister seines Fachs, zu hören bekommt! Schon mit 18 Jahren gab er sich der Kunst der Magie hin und perfektionierte sein Handwerk mit dem Ziel der verblüffenden Illusion. Der international bekannte und beliebte „deutsche Meister der Zauberkunst“ erzählt auf geheimnisvolle wie brillante Weise eigene Geschichten. SeinKönnen widersetzt sich allen Gesetzen der Wirklichkeit und ermöglicht so seinen Zuschauern, sich für die Dauer eines Augenblicks dem kindlichen Glauben an das Magische hinzugeben. Verzückung und Erstaunen werden Sie begleiten!

RA ́FOU | VISUAL COMEDY

 

(Geetbets | Belgien)*

Ra ́Fou heißt mit bürgerlichem Namen Rafael und ist seines Zeichens preisgekrönter Zauberer, Erfinder, Komiker, Illusionist und Weltreisender. Er erobert mit seiner visuellen Comedy die Herzen der Zuschauer, ohne Sprach-, Alters- oder Nationalitätsbarrieren. Sein künstlerischer Background in Pantomime, Zirkus, darstellender Kunst und Commedia dell’arte half ihm dabei, die unglaublich verrückten und originellen Acts im Bereich visuelle Comedy zu formen. Dabei zeigt er eine Mischung aus Slapstick und originellen Gags, die die Zuschauer begeistern, amüsieren und zum Staunen bringen. Eine seiner Besonderheiten ist die Chapeaugrafie – der Verwandlungshut. Mit einem simplen Filzring verwandelt sich Rafael in eine Vielzahl von Charakteren und präsentiert eine lustige, originelle Show. Darüber hinaus inspirierten ihn bereits in jungen Jahren Magie und Clownerie, so dass er seine erste Show im Alter von sechs Jahren auf die Beine stellte. Er ist auf Bühnen der ganzen Welt aufgetreten, darunter im Opernhaus in Blackpool, im Theater Carré in Amsterdam, in der Crocus City Hall Moskau, im L’Olympia in Paris und bei Auftritten vor der königlichen Familie im Théâtre Princesse Grace in Monaco. Eine beeindruckende Liste an Preisen macht ihn zu einem der Top-Zauberer der heutigen Zauberszene. Einige seiner Auszeichnungen sind der „Magic Award“ für den besten Zauberer in Belgien, der renommierte „Mandrake d’Or“ in Paris und der „Siegfried & Roy Golden Lion Award“, den Rafael 2005 mit seinem Comedy Magic Dove Act in Las Vegas gewann. Es folgten diverse Fernsehauftritte u. a. in der „The Ellen DeGeneres Show“ und „The Late Late Show with Craig Ferguson“.

DUO NAVAS | TODESRAD

The Navas Todesrad©VIP Ruhrgebiet | Ruhrgebiet aktuell

DUO NAVAS | TODESRAD | Varieté et cetera Bochum

(Berlin & Quito | Ecuador)*
Absoluten Nervenkitzel garantiert das ecuadorianische Duo Navas mit dem Todesrad – eine von vielen spektakulären Premieren beim Varieté et cetera im Jubiläumsjahr 2022, anlässlich des 30. Geburtstages des Bochumer Varietés! Die beeindruckende Stahlkonstruktion wurde eigens für die Show in Bochum neu gebaut. Auf einem sich drehenden Doppelrad zeigen sich die zwei jungen Artisten Rony Navas und Sergio Cordova als wahre Adrenalin-Junkies. Es scheint, als würde es keine Erdanziehung geben. Sie fliegen durch die Luft, springen Seilchen, flachsen dabei in ihrer Jugendhaftigkeit herum und schaffen es doch immer wieder, sicher zu landen.
Rony und Sergio sind ein südamerikanisches Artisten- und Akrobaten-Duo. Rony Navas wurde in Ecuador geboren, ist dort in einer Zirkusfamilie aufgewachsen und wohnt heute in Berlin. Sergio stammt ebenfalls aus Ecuador und lebt dort in Quito. Ihr Requisit, das Todesrad, ist um 360 Grad drehbar und besteht aus zwei großen Rädern, in denen sie sich bewegen. Mit ihrer atemberaubenden Performance hat das Navas-Duo weltweit bereits viele Preise gewonnen und war 2020 unter den Finalisten bei der Show „Das Supertalent“ auf RTL. Ihr bedeutendster Preis ist der doppelte Silberne Clown beim berühmten Zirkusfestival von Monte Carlo (2005 und 2013).

EMELIE SANDBERG | VERTIKALTUCH

(Norrköping | Schweden)*
Es war Liebe auf den ersten Blick, als die siebenjährige Emelie ihre Liebe zum Zirkus entdeckte. 43 Länder und 24 Jahre später lebt sie immer noch das Leben ihrer Träume und tritt auf der ganzen Welt vor Publikum auf. Im Sommer 2021 nahm Emelie mit einer spektakulären Performance an Stockholms Kulturfestival teil. Hoch oben in der Luft, über den Dächern von Stockholm, sah man die hübsche Schwedin in ihren Tüchern hängend an einem Heißluftballon. Nun freut sich Emelie auf ihre Zeit in Bochum „Es ist ein besonderes Gefühl, nun wieder hier beim Varieté et cetera zu sein. 2013 war ich das erste Mal hier, als Assistentin eines anderen Künstlers. Ich habe die freundliche und gemütliche Atmosphäre in diesem Theater absolut geliebt. Damals hatte ich gerade mit Tuchakrobatik angefangen, und erinnere mich, dass das Team mich sehr unterstützt hat. Extra für diese Show habe ich jetzt eine neue Tuchnummer entwickelt!“

EMELIE & ROYER | ROLLSCHUH-ARTISTIK

Ruhrgebiet aktuell | Duo Emelie & Royer Rollschuhartistik | VIP Ruhrgebiet | Varieté et cetera Bochum

Ruhrgebiet aktuell | Duo Emelie & Royer Rollschuhartistik | VIP Ruhrgebiet | Varieté et cetera Bochum

(Norrköping | Schweden, USA)*
Mit ihrer einzigartigen Rollschuh-Nummer haben Emelie & Royer bereits die ganze Welt bereist und tausende von Shows gespielt. Das hübsche Paar lernte sich vor acht Jahren kennen, tritt seit 2017 als Duo auf und ist mittlerweile glücklich verheiratet. Wenn Emelie und Royer nicht gerade die Welt bereisen, genießen sie die schwedische Idylle in Ihrer Wahlheimat. Egal wo die Beiden auftreten, ihre eigene kleine Bühne ist immer dabei! Auf einem niedrigen Tisch, der gerade einmal knapp zwei Meter misst, dreht sich ihr ganzes Rollschuh-Universum. Artistik auf acht kleinen Rollen mit höchster technischer Brillanz sowie Hebefiguren zu rasanten Drehungen lassen den Zuschauern den Atem stocken. Neben ihren Show-Engagements nahmen Emelie und Royer auch schon erfolgreich an verschiedenen Produktionen und TV-Formaten teil. 2019 wirkten sie in gleich zwei neuen Cirque du Soleil- Produktionen mit. Ein Jahr darauf erhielten sie bei Ihrer spontanen Teilnahme an Sweden’s Got Talent den Goldenen Buzzer für ihre spektakuläre Performance!

ALONA ZHURAVEL | HANDSTAND

 

(Brühl | Russland)*
Die hübsche Alona Zhuravel verzaubert das Publikum mit einer anspruchsvollen wie sinnlichen Handstandakrobatik! Mit ihrer starken und zugleich zarten Darbietung gehörte sie viele Jahre zur festen Stammbesetzung großer Produktionen von Flic Flac und dem Cirque du Soleil. Es folgten etliche Varieté- und Zirkus- Engagements und die Teilnahme an internationalen Circus Festivals in Latina, Moskau, China, Spanien und Deutschland.

DUO DEIBIT Y NYMERIA | STRAPATEN

Duo Deibitynymeria Strapaten. Bildrechte: Varieté et cetera Bochum ©VIP Ruhrgebiet | Ruhrgebiet aktuell

DUO DEIBIT Y NYMERIA | STRAPATEN | Varieté et cetera Bochum

(Madrid | Spanien)*
Das spanische Duo Deibit y Nymeria ist in diesem Jahr das erste Mal auf der Bochumer Bühne zu sehen. Conchi und David zeigen eine ausdrucksvolle und unkonventionelle Strapaten-Nummer. Das spanische Duo, das auch privat ein Paar ist, hält es mit der Rollenverteilung nicht gerade klassisch. So übernimmt die attraktive Conchi mal den starken Part und trägt ihren Partner mit der Kraft ihres Willens und ihres Kiefers. Im nächsten Moment wechseln sie die Parts und kreieren atemberaubende dynamische Bilder hoch oben in der Luft. Der waghalsige Zahnhang ist ihre Spezialität und macht diese Darbietung besonders spektakulär.

ZDENEK POLACH | TEMPO-JONGLAGE

(Prag | Tschechien)*
Bereits im Alter von fünf Jahren entdeckte der junge Zdenek seine Leidenschaft für die Jonglage. Heute ist Zdenek Polach ein weltweit bekannter Tempojongleur und mit seiner Jonglage von 10 Bällen aktueller Weltrekordhalter! Er ist zudem der einzige Jongleur weltweit, der sechs bis sieben Riesenbälle gleichzeitig in der Luft halten kann. Mit seiner beeindruckend temporeichen Nummer belegte der 26jährige Tscheche 2015 den dritten Platz beim 4th Int. Circus Festival „Golden Trick of Kobozov“ in Odessa, ebenso wie den ersten Platz beim Israeli International Circus Festival in Ashdod. Im Jahr 2018 folgten gleich zwei besondere Auszeichnungen – der 1. Platz beim European Youth Circus Festival in Wiesbaden und der Zapashny Brothers Award beim World festival of circus art IDOL in Moskau.

Stand: 01.03.2022


BANG BOOM WOW – Der Spaß, der Wissen schafft  – Die aktuelle Show des Varieté et cetera Bochum im Winter 2017/2018

Seit nun fünfundzwanzig Jahren führt das Varieté et cetera ein mehrmals jährlich wechselndes Showprogramm auf und verzaubert Groß und Klein mit beeindruckenden Vorstellungen. Im Winter 2017/2018 ist Power und explosive Unterhaltung angesagt. Die aktuelle Show des Varieté et cetera Bochum BANG BOOM WOW überzeugt mit viel Kraft und Energie.

 

Die Physikanten sorgen über feurige Unterhaltung im Varieté et cetera Bochum Foto: Mark Wohlrab

Die Physikanten sorgen über feurige Unterhaltung im Varieté et cetera Bochum Foto: Mark Wohlrab

 

Das Moderationsteam des aktuellen Showprogramms Die Physikanten stammt aus dem schönen Ruhrgebiet, um genau zu sein aus Witten. Die beiden Schauspielerinnen führen mit viel Ruhrpottchcharme durch die Show und halten für die Zuschauer die ein oder andere explosive Überraschung parat.

Der Artist Marco Noury stammt aus dem auch nicht so weit entfernten Wuppertal in NRW und ist bereits früher schon einmal im Varieté et cetera aufgetreten, bevor er quer durch die Welt tourte. Mit atemberaubender Körperbeherrschung vollbringt er artistische Höchstleistungen an den Strapaten.

Durch Frauenpower überzeugt die entzückende Hannoveranerin Rosalie Held bei ihrer phänomenalen Handstandsdarbietung. Mit scheinbarer Leichtigkeit trägt sie ihr eigenes Körpergewicht und scheint dabei sämtliche physikalische Gesetze außer Kraft zu setzen.

 

Emma Phillips begeistert das Publikum mit einer modernen Performance Foto: Künstler

Emma Phillips begeistert das Publikum mit einer modernen Performance Foto: Künstler

 

Mindestens genau so talentiert wie kreativ ist die Neuseeländerin Emma Phillips. Diese begeistert auch bereits erfahrene Varieté-Besucher mit einer so noch nie dagelegenen Performance, welche traditionelle chinesische Elemente der Antipoden mit modernen kombiniert. Oder kennen Sie bereits eine Fußjonglage mit Regenschirmen?

Energie wie kaum eine andere Artistengruppe, versprühen die vier Moskauer Viktor, Egor, Evgeny und Alexander wenn sie gemeinsam als Jump´n`Roll auf der Bühne stehen. Wie ein Feuerwerk sausen und hüpfen die Powerjumper beim sogenannten Hoop diving durch die Luft. Mit Sprungstelzen erobern sie dabei nicht nur die Bühne, sondern den gesamten Saal im Varieté et cetera Bochum.

 

Höher, weiter, Jump´n´Roll - Die vier Powerjumper aus Moskau sausen wie kleine Flummibälle durch das Varieté et cetera Bochum Foto: JeKuSoN

Höher, weiter, Jump´n´Roll – Die vier Powerjumper aus Moskau sausen wie kleine Flummibälle durch das Varieté et cetera Bochum Foto: JeKuSoN

 

 

ENSEMBLE – BANG BOOM WOW – Der Spaß, der Wissen schafft

Die Physikanten – Moderation & Wissenschaft
Jump`N`Roll – Sprungstelzen & Hoop-Diving
Rosalie Held – Handstand
Emma Phillips – Luftring & Antipoden
Marco Noury – Strapaten

Regie & Konzept: Detlef Winterberg

 

 

 

Showzeiten BANG BOOM WOW – Der Spaß, der Wissen schafft im Varieté et cetera

10. Nov. 2017 bis 25. Feb. 2018

Do. – Sa. 20:00 Uhr, So. 19:00 Uhr

Einlass und Küche bereits ab 2 Stunden vor Showbeginn

 

Besondere Events im Varieté et cetera Bochum im Winter 2017/2018

Satt & Lustig: Do. 16.11.2017, 11.01. und 15.02.2018 um 18.30 Uhr

Brunch & Varieté:  So. 03.12., 10.12., 17.12.2017, 07.01., 14.01., 21.01., 28.01., 04.02. und 18.02.2018 um 10.30 Uhr

 

Jetzt Tickets online bestellen

 

Adresse Varieté et cetera Bochum

Herner Str. 299, 44809 Bochum

Direkt vor dem Varieté befinden sich kostenfreie Parkplätze.

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Herner Str. 299

Kindertheater Der Zauberer Pfiffikus und die Abenteuer-Reise

Posted by on August 1st, 2017  •  0 Comments  • 

Der Zauberer Pfiffikus und die Abenteuer-Reise

Die Märchenbühne – Sommerprogramm auf dem Schultenhof

Viel Spaß erwartet kleine und große Theaterfans mit Puppentheater, Musik und einer kurzen erzählten Mitmach-Geschichte bei den Gastspielen der Märchenbühne im Theaterzelt auf dem Schultenhof, dem Bio-Bauernhof in Dortmund-Hombruch.

Der Zauberer Pfiffikus soll ein Rätsel lösen: „Wo ist der schönste Ort der Welt?“ Gemeinsam mit seinem Freund Franz, dem fliegenden Koffer, macht er sich auf den Weg zum Palast unter dem Sternenzelt und zum Südpol. Prinzessin Samira und der Löwe Simsalabim freuen sich über seinen Besuch. Als der neugierige Simsalabim in den Koffer einsteigt, beginnt ein Abenteuer…

Dauer: 45 vergnügliche Minuten.

(Für Theaterfans zwischen 4 und 99 Jahren. Altersempfehlung für die Kinder: 4 bis 8 Jahre.)

 

Termine:  Der Zauberer Pfiffikus und die Abenteuer-Reise

  • Dienstag, 01. August um 15.00 Uhr, 2. Vorstellung um 16.30 Uhr
  • Mittwoch, 02. August um 15.00 Uhr und um 16.30 Uhr
  • Donnerstag, 03. August um 10.00 Uhr und um 15.00 Uhr
  • Freitag, 04. August um 15.00 Uhr
  • Samstag, 05. August um 15.00 Uhr

 

Eintritt: 6,00 Euro pro Person / 5,00 Euro ab 10 Personen / 4,50 Euro ab 20 Personen

Kartenreservierung und Information: 0231 / 42 711 26

 

Bitte beachten Sie, dass die Sommertermine der Märchenbühne nicht im Haus Rosenberg, sondern

im Theaterzelt auf dem AWO-Schultenhof, Stockumer Straße 109, 44225 Dortmund stattfinden

 

Quelle: Die Märchenbühne


Theaterbesuch mit Kinderbetreuung

Posted by on Februar 9th, 2017  •  0 Comments  • 

Kinderbetreuung der besonderen Art: Mobiles Theater am Schauspiel Essen: "Drei Farben", eine experimentell-mediale Performance für Menschen ab 2 Jahren von und mit Christina Holtschulte, Manuel Loos und Jasper Schmitz Foto: Lukas Zander

Kinderbetreuung im Theater

Genießen Sie eine Theatervorstellung während ihre Kinder professionell betreut werden

Als Eltern mal wieder entspannt eine Theatervorstellung zu besuchen ist garnicht so leicht. Die meisten Theatervorstellungen finden in den Abendstunden statt und nicht immer steht der passende Babysitter parat. Hat man dann doch jemanden gefunden, der die Kinderbetreuung übernimmt, so bleibt der Theaterbesuch doch meist trotzdem mit relativ viel Anspannung verbunden. Ist man mit regelmäßigen Blicken auf das Mobiltelefon doch schon innerlich darauf eingestellt, auf Abruf bereit zu stehen und den Theaterbesuch auf die erste Halbzeit zu verkürzen. Dem soll jetzt Abhilfe verschafft werden.

In Kooperation mit der Theatergemeinde Essen bietet die Theater und Philharmonie Essen einen ganz besonderen Service für Eltern an. Während die Eltern entspannt eine Vorstellung im Grillo- oder Aalto-Theater in Essen genießen, werden die Kinder von einer professionellen Erzieherin und einer Theaterpädagogin betreut.

Aber damit nicht genug. Auch die Kinder dürfen sich über ein besonderes Kulturangebot in Form einer Kindervorstellung freuen. Anschließend wird gespielt, gesungen, gebastelt und gemalt. Bis Mama und Papa aus der Erwachsenenvorstellung kommen, wird so auch den Kindern die Welt des Theaters näher gebracht.

So können die Eltern und auch die anderen Theaterbesucher entspannt die Vorstellung genießen, ohne sich von klingelnden und piepsenden Mobiltelefonen – die im Theater ja eigentlich auch ausgeschaltet werden müssten – aus der Ruhe bringen zu lassen.

 

Mobiles Theater am Schauspiel Essen: "Drei Farben", eine experimentell-mediale Performance für Menschen ab 2 Jahren von und mit Christina Holtschulte, Manuel Loos und Jasper Schmitz Foto: Lukas Zander

Was könnte schöner sein, als solch eine Kinderbetreuung während des Theaterbesuchs: Mobiles Theater am Schauspiel Essen: „Drei Farben“, eine experimentell-mediale Performance für Menschen ab 2 Jahren von und mit Christina Holtschulte, Manuel Loos und Jasper Schmitz Foto: Lukas Zander

 

Weitere Infos zur Kinderbetreuung im Theater – Schauspiel Essen

Die Theatervorstellung finden zu einer familienfreundlichen Zeit am Sonntagnachmittag statt. Das Angebot der Kinderbetreuung im Theater richtet sich an Familien mit Kindern im Alter von 4-10 Jahren und ist kostenpflichtig. Eine vorherige Anmeldung ist zwingend erforderlich und sollte bis spätestens am Freitagvormittag vor der Vorstellung erfolgen. Die  Anmeldung sowie die Kartenbestellung kann unter der Telefonnummer 0201-222229 bei der Theatergemeinde Essen e.V. erfolgen. Dort erhält man auch weiterführende Informationen bezüglich des Angebots der Kinderbetreuung. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die Vorstellungen im Grillo-Theater und im Aalto-Theater Essen, während der die Kinderbetreuung angeboten wird.

 

Vorstellungen im Grillo-Theater inklusive Kinderbetreuung

 

7. Januar 2018, 16:00 Uhr, Grillo-Theater
Der Besuch der alten Dame
Eine tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt

25. März 2018, 16:00 Uhr, Grillo-Theater
Willkommen
Komödie von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

6. Mai 2018, 16:00 Uhr, Grillo-Theater
Der Fall der Götter
nach dem Film „Die Verdammten“ von Luchino Visconti
Für die Bühne übersetzt und bearbeitet von Hans Peter Litscher

3. Juni 2018, 16:00 Uhr, Grillo-Theater
Proletenpassion
von Heinz R. Unger und den „Schmetterlingen“
In einer Bearbeitung von Bernd Freytag und Mark Polscher

Mehr Infos und Kartenbestellungen unter T 02 01 22 22 29 bei der Theatergemeinde.
www.theatergemeinde-metropole-ruhr.de

 

Vorstellungen im Aalto-Theater inklusive Kinderbetreuung

 

Die verkaufte Braut 14.1.2018, 16:30 Uhr

Schwanensee 25.2.2018, 16:30 Uhr

Hans Heiling 29.4.2018, 16:30 Uhr

Moving Colours 17.6.2018, 16:30 Uhr

 

Preis € 6,60 Kinder
Reservierung und Karten T 02 01 81 22-200
Weitere Infos unter T 02 01 81 22-226

 

 

Beitragsbild: Drei Farben Foto: Lukas Zander

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 


Theater Hagen – Veranstaltungen und Spielplan

Posted by on Oktober 28th, 2016  •  0 Comments  • 

Das Theater Hagen

Aktuelles Programm – Veranstaltungen und Spielplan Theater Hagen

Das über 100 Jahre alte Theater Hagen befindet sich in der Innenstadt von Hagen und ist einer der wichtigsten Veranstaltungsorte Hagener Kulturveranstaltungen. Das 1911 gebaute Theater hat zwei Weltkriege überstanden und bereits zahlreiche Höhen und Tiefen durchlebt.

Neben seinem Schwerpunkt im Musiktheater zeichnet sich das Theater Hagen insbesondere durch seine Vielfalt an Veranstaltungen in weiteren Sparten wie dem Kinder- und Jugendtheater, Schauspiel und Ballett aus. Auch Konzerte des philharmonischen orchesterhagen stehen auf dem ansprechenden Spielplan des Theaters.

 

Kinder- und Jugendtheater lutzhagen

Besonders die Events für Kinder und Jugendliche sind bis über die Stadtgrenzen hinaus sehr beliebt und gut besucht. Seit dem Jahr 2001 existiert mit dem nach dem Dramatiker Lutz Hübner benannten lutzhagen eine eigene Kinder- und Jugendttheatersparte mit 2-3 Neuproduktionen pro Spielzeit. Im November 2016 hat Martin Baltscheit den DEUTSCHEN KINDERTHEATERPREIS 2016 für sein Stück „Krähe und Bär“erhalten, welches im lutzhagen in der Spielzeit 2015/16 uraufgeführt wurde.

Die Schauspieler arbeiten jedoch nicht nur gerne für sondern vor allem auch mit ihrem jungen Publikum und kleinen Theaterbegeisterten. Die Kinder können im lutzhagen den Beruf des Schauspielers kennen und verstehen lernen. Informieren Sie sich hier über aktuelle Stücke, Veranstaltungen und das Kinderprogramm.

Das Theater Hagen im Wandel der Zeit

Das Theater Hagen wurde 1911 als Städtisches Schauspielhaus in Hagen gegründet. Das Theatergebäude wurde ein Jahr zuvor in Auftrag gegeben und von dem Architekten Ernst Vetterlein aus Darmstadt entworfen. Der Bau des Gebäudes hat damals circa 650.000 Mark gekostet. Zudem gab es einige Beschwerden wegen der Steinstatuen über der Pforte. Diese wurden von Milly Steger entworfen und stellten 4 nackte Frauen dar. Wegen der Nacktheit der Statuen gab es Proteste, die aber nichts erreichten. Das Theater Hagen setzte seinen Schwerpunkt von Anfang an im Bereich Musiktheater und behielt das auch bei. In der ersten Spielzeit dominierte das eigene Schauspiel über die eingekauften Operngastspiele, die eher weniger gut bei den Zuschauern ankamen.

Wichtige Premieren und eigene Opern-Produktionen

Eine der wichtigsten Premieren in der Geschichte des Theaters war Carl Maria von Webers „Freischütz“ die mit hauseigener Sängerin, eine der ersten Musiktheater-Produktionen des Theaters in Hagen war. In der Spielzeit darauf kam es dann erstmals zu eigenen Opern Produktionen. Wegen großer finanzieller Schwierigkeiten musste das Theater Anfang der 20er Jahre erstmals vorübergehend geschlossen werden. Um diese Probleme zu lösen kam es etwas später dazu, dass das Theater Hagen mit dem Schauspiel in Mülheim fusionierte. Leider ging dieser Zusammenschluss nicht gut, sodass die beiden Theater sich einige Zeit später wieder trennten. Im Verlauf der nächsten Jahre kam es immer wieder zu Intendanten-Wechseln, schlechten Zeiten und guten Zeiten. Unter manchen Intendanten gewann das Theater an Fans, unter anderen wurde der Ruf verschlechtert. Trotz dieser Berg- und Talfahrt hat sich das Theater Hagen immer wieder gefangen und musste nie endgültig schließen.

 

Konzert-Einsteigerabo NIMM FÜNF

Für Neueinsteiger in der Welt der Sinfoniekonzerte bietet das Theater Hagen nun ein ganz besonderes Aktionspaket an: Das Konzert-Einsteigerabo NIMM FÜNF. Mit diesem können Sie, immer dienstags, fünf von zehn Sinfoniekonzerten in der Stadthalle Hagen auswählen und erhalten hierauf eine Ermäßigung von 20 % auf den Normalpreis. Des Weiteren genießen Sie alle weiteren Vorzüge, die ein Theater-Abo bietet. Weitere Informationen zu diesem und anderen Abos erhalten Sie direkt im Theater Hagen.

 


Aktuelle Veranstaltungen im Theater Hagen


 

Erstes Sinfoniekonzert des philharmonischen orchesterhagen am Dienstag, 19. September 2017 um 20 Uhr in der Stadthalle Hagen    

Leitung: Joseph Trafton, Solist: Daniel Kharitonov, Klavier

Programm:
Samuel Barber: Ouvertüre zu „The School for Scandal“
Aaron Copland: „Quiet City“
Sergei Rachmaninoff: „Rhapsodie über ein Thema von Paganini“ für Klavier und Orchester
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll

Foto: Daniel Kharitonov

Foto: Daniel Kharitonov

Mit dem ersten Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters Hagen am 19. September 2017 (20 Uhr, Stadthalle) stellt Joseph Trafton als neuer Hagener Generalmusikdirektor jene Werke vor, die ihm persönlich besonders nahestehen. Zu Beginn erklingt Samuel Barbers Debüt als Komponist für Orchester: Die Ouvertüre zu „The School for Scandal“ greift den bissigen Witz der englischen Sittenkomödie mit ebenso quirligen wie schillernden Klangfarben auf. Auch Aaron Coplands Komposition „Quiet City“ bezieht sich auf eine literarische Vorlage: In der nächtlichen Stille der Stadt schweifen die Gedanken angesichts gesellschaftlicher Unsicherheiten in Nostalgie, Melancholie und Gewissensbisse ab. Copland fängt diese Stimmung mit einem einsamen Trompeter und dem dunklen Klang des Englischhorns ein. Der Solist in der hochvirtuosen „Rhapsodie über ein Thema von Paganini“ für Klavier und Orchester von Sergei Rachmaninoff ist ein wahres Wunderkind: Daniel Kharitonov gewann bereits zahlreiche hochkarätige Preise in seiner Heimat Russland, trat 2013 mit knapp 14 Jahren zum ersten Mal in der New Yorker Carnegie Hall auf und wurde wegen seiner überragenden Technik und Gefühlstiefe seiner Interpretationen 2015 als »Entdeckung« des weltweit  renommierten 15. Internationalen Tschaikowski-Wettbewerbs in Moskau gefeiert. Johannes Brahms‘ letzte Sinfonie Nr. 4 ist eines seiner größten Meisterwerke, in dem Komplexität im Detail und Klangschönheit eine besondere Einheit bilden.

 

Elberfelder Str. 65
Hagen, Nordrhein-Westfalen 58095 Deutschland
Keine anstehenden Veranstaltungen. Zeige alle Veranstaltungen an diesem Veranstaltungsort

Quelle der Texte zu den einzelnen Veranstaltungen und Theaterstücken: Theater Hagen

 


Weitere Veranstaltungen finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender Ruhrgebiet.


 

Neuer Generalmusikdirektor am Theater Hagen Joseph Trafton

Seit 2017 hat das Theater Hagen einen neuen Generalmusikdirektor: Joseph Trafton Foto Joseph Trafton © Christian Kleiner

Seit 2017 hat das Theater Hagen einen neuen Generalmusikdirektor: Joseph Trafton
Foto Joseph Trafton © Christian Kleiner

Joseph Trafton, geboren 1978 in Bowling Green, Kentucky, studierte Dirigieren, Komposition und Klavier in Miami. 1998 erhielt er ein Stipendium an der Universität für Musik Wien. Im Alter von 21 Jahren debütierte er bereits als Dirigent bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall. Ein Aufbaustudium erfolgte an der Eastman School of Music in New York (Masters of Music Diplom in Dirigieren). Er ergänzte seine Ausbildung durch Kurse bei Bernhard Haitink, Pierre Boulez, Gennadi Rozhdestvensky sowie an der Pierre Monteux Akademie für Dirigenten. Joseph Trafton ist ein international gefragter Dirigent für Sinfoniekonzerte, Opern, Ballette und zeitgenössische/Multimedia-Projekte. Er ist regelmäßiger Gastdirigent bei Festivals wie dem von Claudio Abbado gegründeten Festival Wien Modern sowie Festival Musica Strasbourg, wo er in jüngster Zeit mehrere Uraufführungen geleitet hat.

Als 1. Kapellmeister am Nationaltheater Mannheim („Opernhaus des Jahres“ 2014/15) hat er in fünf Spielzeiten mehr als 350 Vorstellungen dirigiert, darunter die Uraufführung von Der Golem von Bernhard Lang mit einem Video-Libretto von Peter Missotten, die in der internationalen Presse große Anerkennung bekommen hat. Zu seinem breitgefächerten Repertoire zählen Opern und Operetten wie Puccinis La Bohème, Madama Butterfly, Turandot, Mozarts Le nozze di Figaro, Die Zauberflöte, Wagners Der fliegende Holländer, Bizets Carmen, Verdis La Traviata, Macbeth, Beethovens Fidelio, Strauß‘ Die Fledermaus, Donizettis L’elisir d’amore, Lucia di Lammermoor u.v.a. Schwerpunkte in seinem sinfonischen Repertoire liegen bei Beethoven, Haydn, Bruckner, Strawinsky, Debussy, John Adams und Philip Glass. Seit seinen ersten Kapellmeisterstationen am Theater Regensburg und Staatstheater Braunschweig hat er zahlreiche Projekte für Kinder und Jugendliche gemacht, darunter das Crossover-Projekt mit einer Rockband Carmen – High School Opera und Jesus Christ Superstar.

Als Gast stand er am Pult von Orchestern wie dem Sinfonieorchester Basel, Lucerne Festival Academy Orchester, Oldenburgischen Staatsorchester, Philharmonischen Orchester Ulm, OSSIA Ensemble New York und Ensemble PHACE. Im Sommer 2017 debütierte er in der tschechischen Republik beim Festival Ostrava Days.

Nun freut er sich auf seine neuen Aufgaben als Generalmusikdirektor der Stadt Hagen, hat bereits die Wiederaufnahme von Der fliegende Holländer neu einstudiert und dirigiert und stellt sich nun im ersten Sinfoniekonzert am 19. September dem Konzertpublikum mit der Leitung eines Programmes mit Werken von Brahms bis Barber vor. Im Musiktheaterbereich wird seine erste Einstudierung und Leitung von der Neuinszenierung der Oper Tosca (Premiere: 28.10.2017) sein.  Quelle: Theater Hagen Pressemitteilung vom 12.09.2017

 

 

Beginn der neuen Spielzeit im Theater Hagen

Begrüßung des neuen künstlerischen Leitungsteams sowie aller Mitarbeiter am Theater Hagen

Die neue Saison am Theater Hagen startete am 31. August im Großen Haus mit der Begrüßung der neuen künstlerischen Leitung – Intendant Francis Hüsers, Generalmusikdirektor Joseph Trafton, Ballettdirektor Alfonso Palencia, Leiterin des Kinder- und Jugendtheaters Anja Schöne – und aller Mitarbeiter durch den Geschäftsführer Michael Fuchs sowie durch die Kulturdezernentin Margarita Kaufmann. Anschließend begrüßte Francis Hüsers die Anwesenden und wünschte allen eine erfolgreiche Spielzeit 2017/18. Nach Grußworten, die der Oberbürgermeister Erik O. Schulz und der 1. Vorstandsvorsitzende des Theaterfördervereins Dr. Peter Born an die versammelte Mannschaft richteten, wurden die neuen Mitglieder in den Abteilungen bzw. Bereichen Ballett, Beleuchtung, Dramaturgie, Malersaal, Maskenbildnerei, Musikdirektion, Orchester, Repetition, Requisite, Schneiderei, Theaterkasse sowie drei Bundesfreiwilligendienstleistende (Bufdis) auf der Bühne willkommen geheißen und fünf Dienstjubilare beglückwünscht. Inklusive der neuen künstlerischen Leitung treten insgesamt 30 neue Mitglieder ihr Amt am Theater Hagen an. Quelle: Theater Hagen Pressemitteilung vom 01.09.2017

Das Theater Hagen begrüßt seine alten und neuen Mitglieder, darunter der neue Intendant Francis Hüsers (hintere Reihe, 2. v. links), die neue Leiterin des Kinder- und Jugendtheaters Anja Schöne (hintere Reihe, 7. v. rechts) und der neue Ballettdirektor Alfonso Palencia (hintere Reihe, 6. v. rechts). Foto: Klaus Lefebvre

Das Theater Hagen begrüßt seine alten und neuen Mitglieder, darunter der neue Intendant Francis Hüsers (hintere Reihe, 2. v. links), die neue Leiterin des Kinder- und Jugendtheaters Anja Schöne (hintere Reihe, 7. v. rechts) und der neue Ballettdirektor Alfonso Palencia (hintere Reihe, 6. v. rechts). Foto: Klaus Lefebvre

 

 

Weitere Veranstaltungen in Hagen

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Elberfelder Str. 65

Programm Schauspielhaus Bochum

Posted by on Oktober 10th, 2016  •  0 Comments  • 

Außenansicht des Theaters Schauspielhaus Bochum Foto Jürgen Landes

Das Schauspielhaus Bochum

Eine jahrelange Theatertradition mit mitreißender Geschichte

An der Stelle, wo sich das heutige Schauspielhaus Bochum befindet wurde 1907 – 1908 unter der Leitung des Architekten Paul Engler das Varietétheater „Orpheum“ errichtet. Damals war es die größte Theaterbühne des Ruhrgebiets. Bereits nach kurzer Zeit wurde das Theater in „Apollo-Theater“ umbenannt. In den ersten Jahres mangelte es lange an Programmdichte, wodurch das Theater immer wieder wirtschaftliche Probleme aufwies.

 

Vom „Apollo-Theater“ zum „Schauspielhaus Bochum“ 

In den Jahren 1914 und 1915 wurde das Theater von der Stadt Bochum übernommen und grundlegend umgebaut. Die Jugendstilfassade wurde fast vollständig verändert und durch Element des Neoklassizismus ersetzt. 1915 wurde es dann als Stadttheater wiedereröffnet. Einige Jahre gastierten Ensemble aus anderen Städten, wie zum Beispiel das Schauspiel Essen. Das erste eigene Schauspielensemble bekam das Schauspielhaus Bochum im Jahr 1919. Zur gleichen Zeit wurden auch die Bochumer Symphoniker gegründet. Dies geschah alles unter dem Intendanten Saladin Schmitt, der auch Leiter der Bochumer Schauspielschule war. Am 25. September 1921 schloss sich das Bochumer Schauspielhaus mit der Duisburger Oper zusammen.

 

Von der Zerstörung bis zum Wiederaufbau

Das Gebäude des Schauspiels in Bochum wurde am 4. November 1944 durch einen Luftangriff der Royal Air Force vollständig zerstört. Dadurch wurde von 1945 bis 1953 im Stadtpark-Restaurant gespielt. Von Sommer 1951 bis Herbst 1953 entstand dann das heutige Schauspielhaus Bochum auf den Mauern des alten Theaters. Seitdem ist es Spielstätte für zahlreiche Veranstaltungen Bochum. Zusätzlich wurden 1966 die Kammerspiele Bochum, mit einer Zuschauerkapazität von 410 Plätzen gegründet. Nachdem zahlreiche Stücke im Schauspielhaus Bochum gespielt wurden, erneuerte die Stadt die Obermaschinerie und die Tonanalagen. Außerdem gab es zahlreiche, denkmalsgerechte Renovierungen im Foyer und im Zuschauerbereich des Theaters.

Ein verheerender Brand zerstört das Schauspielhaus Bochum

Am 12. September 2006 brannte das 2500 Quadratmeter große Außenlager des Theaters ab. Damit verschwanden aktuelle sowie historische Bühnenbilder, Kostüme, Requisiten und kostspielige Technik. Dem Theater entstand mit dieser Tragödie ein immenser finanzieller und ideeller Schaden, der die Existenz des Theaters enorm bedrohte. Glücklicherweise konnte der Spielbetrieb durch Spenden von anderen Theatern, Zuschauern und Freunden des Schauspielhauses aufrecht erhalten werden und mittlerweile hat sich das Theater von diesem Schicksalsschlag erholt.

 

Alles auf Anfang – Schauspielhaus Bochum

Das Schauspielhaus Bochum geht mit Olaf Kröck als Intendant der Spielzeit 2017/18 in eine neue Runde. Der bisherige Chefdramaturg des Schauspielhauses entwickelte 2013/14 das internationale „Detroit-Projekt“ mit viel Elan mit. Olaf Kröck hat große Pläne für seine Zeit als Intendant. So möchte er den Bochumer Zuschauern nicht nur eine unvergessliche Spielzeit bieten sondern auch die kulturpolitischen Herausforderungen des Stadttheaters reflektieren.

Olaf Kröck Schauspielhaus Bochum

Intendant Olaf Kröck für die Spielzeit 2017/2018 im Schauspielhaus Bochum

Unter anderem ist die dritte Bundesweite Ensembleversammlung des ensemble-netzwerks im Mai 2018 im Schauspielhaus Bochum statt. Des Weiteren möchte Olaf Kröck in der Zeit seiner Intendanz auf Samstagsproben verzichten. Außerdem inszenierte er 2016 Anders Lustgartens „Lampedusa“ für die Kammerspiele. Das besondere der neuen Saison ist ein Spielplan, der beinahe nur aus Bochumer Erstaufführungen zusammengestellt ist. Insgesamt werden 25 neu produzierte Stücke zu sehen sein. Davon wurden 4 bereits im Bochumer Schauspielhaus gezeigt. Olaf Kröck bringt mit 10 Uraufführungen und einer europäischen Erstaufführung frischen Wind in das Schauspielhaus Bochum.

Neuer Spielplan – Neues Glück

Mit dem neuen Spielplan begibt der Intendant sich mit seinen Zuschauern auf eine Reise von der Antike über die Klassik bis hin zur Gegenwart. Die Schauspieler des Theaters präsentieren erstmals im Schauspielhaus Bochum die „Orestie“ von Aischylos, eine der ältesten antiken Tragödien. In Schillers „Maria Stuart“ setzt sich Heike M. Götz mit der Last der Macht auseinander und Hermann Schmidt-Rahmer beschäftigt sich mit Fragen über Demokratie und Populismus in Ibsens „Volksverräter“. Selen Kara erfährt in „Istanbul“, wie es sich anfühlt mehr als nur eine Heimat zu haben. Das Stück „Endgame“ konfrontiert machina eX und die Zuschauer mit den perfiden modernen Maßnahmen der digitalen Kriegführung und mit „The Humans“ kommt der amerikanische Broadway-Erfolg des letzten Jahres auf die Bochumer Bühne.

Die Eröffnung der neuen Spielzeit

Am 21. September 2017 wird die neue Spielzeit mit dem Stück „Volksverräter“ inszeniert von Hermann Schmidt-Rahmer eröffnet. Ebenfalls neu entwickelt wurde das Stück „Wir müssen reden“ von Laura Neumann. Die Uraufführung wird von Anna Fries inszeniert. Sie arbeitet zum ersten Mal im Schauspielhaus Bochum. Mit der Premiere von „Maria Stuart“ mit Bettina Engelhardt und Johanna Eiworth gibt es ein weiteres Highlight am 23. September. Anlässlich der Saisoneröffnung findet am 23. September ein großes Theaterfest auf dem Theatervorplatz statt. Zu den Programmpunkten gehört das Bochumer Frühstück, verschiedene Bands und tolle Mitmachaktionen.

Kinder- und Jugendtheater

Das Kinder- und Familienstück, in diesem Jahr „Pünktchen und Anton“ von Erich Kästner, unter der Regie von der erfahrenen Intendantin Brigitte Dethier ist für den 19.11.2017 datiert. Weitere Stücke des Jungen Theaters entnehmen Sie bitte unserem Spielzeitprogramm 2017/2018.

Eve Bar – Klubs, Konzerte, Late-Night-Talks u.v.m.

Am 06.10.2017 eröffnet unter der künstlerischen Leitung von Tobias Malcharzik die Eve Bar. Für die Spielzeit 2017/2018 sind in der Eve-Bar Klubs, Konzerte, Late-Night-Talks und Steggreif-Performances geplant.

40 Schauspielerinnen und Schauspieler im Ensemble Bochum

Das Schauspielhaus Bochum ist besonders stolz auf sein Ensemble aus rund 40 Schauspielerinnen und Schauspielern. 25 unter ihnen sind bereits fest engagierte und vom Publikum geachtet und geliebt. Zur festen Schauspielfamilie gehören seit Jahren u.a. Friederike Becht, Bettina Engelhardt, Jürgen Hartmann, Kristina Peters, Bernd Rademacher, Roland Riebeling, Daniel Stock und Anke Zillich. Hinzu kommt ein alt bekanntes Gesicht: Mark Oliver Bögel. Er war bereits von 2005 – 2008 ein fester Bestandteil des Schauspielensembles Bochum. Neu im Team: Lisa Jopt und Primen Sedlmeir. Zwei neue Gesichter aus Oldenburg werden das Schauspielteam Bochum in der Spielzeit 2017/2018 unterstützen. Darüber hinaus sind wie in jedem Jahr zahlreiche Schauspielgäste an Bord, die den Besuch im Schauspielhaus einzigartig machen: Jana Schulz, Werner Wölberm, Wolfram Koch, Almut Zilcher, Dietmar Bär und Marco Massafra.

Wir sagen Danke im Voraus!

In der diesjährigen Schauspielzeit besteht die Bochumer Dramaturgie aus Annelie Mattheis, Eva Bormann, Miriam Wendschoff und Monika Gies-Hasmann. Unterstützung erhält das Team von Sascha Kölzow sowie Simon Meienreis.

Öffnungszeiten der Theaterkasse:
Dienstag bis Freitag 10:00 Uhr -18:00 Uhr und Samstag 10:00 Uhr – 13:00 Uhr

 


 

Das aktuelle Programm im Schauspielhaus Bochum Spielzeit 2017/2018

 


Folgende Premieren finden in der Saison 2017/2018 im Schauspielhaus Bochum statt

 

Volksverräter!! (nach Henrik Ibsen)

Regie: Hermann Schmidt-Rahmer

Premiere: 21.09.2017 SCHAUSPIELHAUS  (in Zusammenarbeit mit der Universität der Künste Berlin)


Wir müssen reden (Eine Stückentwicklung)

Text: Laura Naumann

Regie Anna Fries

Premiere: 22.09.2017 THEATER UNTEN


Maria Stuart (von Friedrich Schiller)

Regie: Heike M. Götze

Premiere: 23.09.2017 KAMMERSPIELE


#placetobetween

Wiedereröffnung der Eve Bar

06.10.2017 EVE BAR


Lindbergh – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus (nach dem Bilderbuch von Torben Kuhlmann)

Regie: Martina van Boxen

Uraufführung: 14.10.2017 THEATER UNTEN (ab 5 Jahren)


Istanbul (Ein Sezen Aksu-Liederabend von Selen Kara, Torsten Kindermann und Akin E. Sipal)

Regie: Selen Kara

Musikalische Leistung: Torsten Kindermann

Premiere: 20.10.2017 KAMMERSPIELE


Der Mann ohne Vergangenheit (nach dem Film von Aki Kaurismäki)

Regie: Christian Brey

Premiere: 21.10.2017 SCHAUSPIELHAUS


Der Liebe Lust, der Liebe Schmerz (Ein literarisch-musikalischer Abend von und mit Karsten Riedel und Gästen)

Premiere: 31.10.2017 KAMMERSPIELE


Die Orestie (von Aischylos)

Regie: Lisa Nielebock

Premiere: 18.11.2017 KAMMERSPIELE


Pünktchen und Anton (Kinder- und Familienstück nach dem Roman von Erich Kästner)

Regie: Brigitte Dethier

Premiere: 19.11.2017 SCHAUSPIELHAUS (ab 6 Jahren)


The Humans. Eine amerikanische Familie (Der Broadway-Erfolg von Stephen Karam)

Regie: Otto Kukla

Europäischen Erstaufführung: 09.12.2017 SCHAUSPIELHAUS


 

Weitere Veranstaltungen in Bochum finden Sie hier und natürlich in unserem Veranstaltungskalender Ruhrgebiet:

Weitere Veranstaltungen in Bochum

 

 

Beitragsbild Schauspielhaus Bochum Foto: Jürgen Landes

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Königsallee 15

Das Kulturzentrum Lindenbrauerei

Posted by on September 26th, 2016  •  0 Comments  • 

Eine Hochburg der Kulturen

Die alte/ neue Brauerei in der Innenstadt von Unna

Direkt am Rande der Fußgängerzone von Unna befindet sich die Lindenbrauerei. Die Brauerei wurde bereits 1979 geschlossen und die Produktion gestoppt. Einige Jahre stand der Gebäudekomplex leer und die Stadt Unna überlegte sogar, ob er abgerissen werden soll. Einige Jahre nach der Schließung der Brauerei gründete sich der Lindenbrauer e.V. aus einem Zusammenschluss von Künstlern, Initiativen und engagierten Einzelpersonen. Nach langen Verhandlungen und Diskussionen mit der Stadt gründete sich dann 1992 das Kultur- und Kommunikationszentrum Lindenbrauerei.

Das ist die Lindenbrauerei heute!

Heute ist die Lindenbrauerei ein bedeutender Veranstaltungsort und ein gerne genutztes Experimentierfeld. Man könnte des Gebäude auch als Ideenschmiede bezeichnen, da immer wieder erstaunliche Gedanken in die Tat umgesetzt werden. Als ein Treffpunkt für die „Szene“ aber auch die „normalen“ Bürger und Bürgerinnen ist die Lindenbrauerei nicht nur in Unna bekannt und beliebt. Faszinierende Talente, Initiativen und Künstler treffen sich hier regelmäßig um gemeinsame Projekte zu erarbeiten und anschließend im Zentrum zu präsentieren und mit der Masse zu teilen. Durch die verschiedenen kulturellen Einflüsse kommt ein breitgefächertes Veranstaltungsangebot zu Stande. Von Discos und Partys über Lesungen und Feste bis hin zu einem bunten Kinderprogramm hat die Lindenbrauerei alles zu bieten.

Die Tradition kehrt zurück

Seit dem Jahr 2002 ist die Tradition in die Brauerei zurück gekehrt. Denn sie wird auch wieder für das genutzt, für das Sie erbaut wurde. Es wird wieder traditionelles Bier gebraut. Neben dem beliebten Lindenbier brauen zwei frühere Braumeister auch Spezial-Biere für besondere Anlässe und auch für private Feiern.


Aktuelle Veranstaltungen in der Lindenbrauerei

 


01.09. + 02.09.2017, jeweils ab 20 Uhr auf dem Lindenplatz // Konzert Stadtfest Unna: Kulturbühne auf dem Lindenplatz

Die Kulturbühne auf dem Lindenplatz wird wieder Freitag und Samstag musikalische Leckerbissen bieten.


Fr. 01.09.2017 – Voices of Town & Zed Mitchell Band

Voices of Town
Am Freitag, den 01.09. lädt Ausnahmegitarrist Tom Quast wieder zu der Reihe „Voices of Town“ ein, welche mittlerweile seit 6 Jahren in der Lindenbrauerei erfolgreich veranstaltet wird.
Auch bei Stadtfest-Edition sind natürlich wieder herausragende Sänger/innen aus der Region dabei.

Zed Mitchell Band
Zed Mitchell ist ein musikalischer Tausendsassa. Seine 5-Oktaven umfassende Stimme macht ihn zu einem Sänger der Extraklasse. Er zählt zu den besten Gitarristen in Europa. Und blickt als Komponist und Songwriter auf über 20 veröffentlichte Alben zurück. Treten Sie ein in die Welt eines musikalischen Ausnahmetalents


Sa. 02.09.2017 – Römisch Drei & Chuck

Römisch Drei
Römisch Drei aus Unna (NRW) verkünden ihren „Funpunk“ seit 2010 einem feierwilligem Publikum. Neben dutzenden Konzerten im Norden und Süden Deutschlands zog es sie quer durch Frankreich und nach Lettland. Die sechs Jungs, die im Ruhrgebiet zu Hause sind, machen dröhnende Gute-Laune-Musik, die sich musikalisch in der Richtung von Die Ärzte oder Sondaschule bewegt. Für das Publikum geht es im „Partybus“ direkt aufs Festival in den „Schmand“. Es wird „Gundula“ am „Dixi-Klo“ ein Liebeslied gespielt und mit „Freude“ über den Zeltplatz getobt. Und wer den „Kompromiss“ eingegangen ist und lieber zu Hause bleibt, verpasst seine Ravioli löffelnde Traumfrau mit „Soße im Gesicht“. Nach trauriger Stimmung sucht man in ihren Texten und Konzerten also vergeblich, es geht für Römisch Drei um ihre schönste Zeit des Lebens – mit den Freunden unterwegs zu sein.

Chuck
Außerdem mit dabei sind CHUCK, mittlerweile eine vierköpfige Band die mit einem Mix aus eigenen und Coversongs bei jeder Veranstaltung überzeugen. Ihr Programm ist durch die charismatischen Jungs sehr unterhaltsam.

Der Eintritt ist jeweils frei!


01.09. + 02.09.2017 jeweils ab 23 Uhr im Kühlschiff //
Party 
Aftershow-Party zum Stadtfest Unna

Es ist Stadtfest in Unna und traditionsgemäß finden die Aftershow-Partys dazu im Kühlschiff der Lindenbrauerei statt.
DJ Romano sorgt mit Charts, House und Partyhits für ausgelassene Partystimmung – hier kann man das Stadtfest bestens ausklingen lassen.

Los geht’s um 23 Uhr, der Eintritt beträgt 6 Euro.


Do., 07.09.2017 ab 20 Uhr im Schalander //
Konzert 
Musik Club: Nadine Fingerhut

Der Musik Club im Schalander startet nach der Sommerpause wieder voll durch. Ab September gibt es wieder jeden Donnerstag ab 20 Uhr Live-Musik im Schalander, den Anfang macht Nadine Fingerhut am 07. September.

NADINE FINGERHUT „live“… das bedeutet:
Liedermacher-Popsongs voller Poesie und Melancholie, viel  Sehnsucht und großer Optimismus. Nadine hat das Talent, so viel Gefühl in ihre weiche, klare Stimme zu legen, wie es nur wenige können. Man nimmt ihr jedes gesungene Wort ab. Ihre Musik klingt leicht und hat dennoch eine starke Kraft, um nicht zu sagen eine starke Anziehungskraft! Scheinbar spielend schafft Nadine es, die Menschen von der Bühne aus tief und nachhaltig zu berühren und sie einzufangen. Dabei versprüht sie unmengen Charme und nichts wirkt dabei aufgesetzt – alles an ihr ist echt! Wer schon einmal ein Nadine Fingerhut-Konzert besucht hat, der ist wahrscheinlich mit einem wunderbaren Gefühl nach Hause gegangen, weil es sich immer lohnt seine Träume zu leben und eine gute Portion Optimismus mit sich zu tragen. Nadines erste Single vom August 2015, „Was machen wir denn heute“ -aus ihrem Debut-Album „Hallo Leben“- schaffte es promt in die Playliste großer Radiosender!  Unter anderem hielt sich dieser Titel 7 Wochen lang in den „NDR Top-15“ und sie konnte bei einigen TV-Live-Auftritten begeistern. Ähnliches gelang auch mit der 2. Single „Hallo Leben“.
Zurzeit entsteht ein neues, das 2. Nadine Fingerhut – Album.

Der Eintritt ist frei!


Sa., 09.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff //
Party 
Ü50 Disko

Immer am 2. Samstag eines Monats findet die Ü50 Disko in der Lindenbrauerei statt, so auch in diesem Monat am 09. September.
Im Kühlschiff legt DJ Legende Ruud van Laar auf, der mit einem Mix aus Rock & Beat der 60er und 70er die Gäste begeistert.
Dieses Mal mit dabei ist auch DJ Hanno Wigger, der den zweiten Tanzbereich mit aktueller Musik aus den Charts beschallt.

Los geht’s um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 6 Euro.


So., 10.09.2017 ab 11 Uhr im Schalander
Aufbruch Vegan-Brunch

Immer am zweiten Sonntag im Monat treffen vegan interessierte Menschen von 11- ca.14 Uhr (ab 10.30 Uhr Aufbau) zu dem beliebten Event ohne Tierleid im Schalander der Lindenbrauerei (Rio- Reiser- Weg 1).
Von den Teilnehmern selbstgemachte Köstlichkeiten finden dann den geeigneten Rahmen im kulturellen Herzen von Unna.

Wer nichts zum Buffet beigetragen kann oder möchte spendet 5-10€ nach Selbsteinschätzung.


Mo., 11.09.2017 ab 19.30 Uhr im Schalander 
Ohrwurmsingen

Das OHRWURMSINGEN ist auf Geselligkeit und gute Laune ausgelegt. Per Beamer an die Wand projizierte Songtexte ermöglichen es jedem, unkompliziert mitzusingen. Hermann Suttorp am Klavier und professionelle Sänger/innen sorgen für eine stimmungsvolle Begleitung und möchten das Publikum zu Höchstleistungen animieren.

Eintritt: 10 Euro


Mi., 13.09.2017 ab 20 Uhr im Schalandern
// Konzert JAMMIN‘ LOUNGE

Greatest Hits, wechselnde grandiose Musiker und Sänger/innen, sowie jede Menge Spaß in einer außergewöhnlichen Wohnzimmmer-Atmosphäre…
Die inzwischen seit knapp 2 Jahren erfolgreich monatlich laufende Veranstaltungsreihe „JAMMIN‘lounge“ steht für Live-Music-Entertainment der besonderen Art! Mal mehr mal weniger bekannte Songs aus Rock, Pop, Soul und aktuellen Charts werden mit einer gehörigen Portion Spontanität in abgefahrene und noch nie dagewesene LIVE-Versionen verwandelt.
Hierzu lädt der inzwischen weltweit tourende Unnaer Musiker Michael Meier, der bereits mit Größen wie Herbert Grönemeyer, Felix Jaehn, Howard Carpendale, Emma Marrone, SNAP!, Sami Yusuf, Andreas Gabalier, Thomas Anders, Doro Pesch, und vielen mehr auf der Bühne stand jeden Monat wechselnde musikalische Gäste ein. Groovy, Funky und mit purer Spielfreude werden so verschiedenste Musikstile auf die Bühne, die optisch einem Wohnzimmer gleicht, gebracht.
Getreu dem Motto Afterwork dürfen sich die Besucher auf einen unterhaltsamen Mix Spontanität, höchster musikalischer Qualität und erstklassigen Entertainment  freuen… So kommt sicher jeder auf seine Kosten.
Ein absolutes Muss nicht nur für Musik- und Konzertliebhaber!

Der EINTRITT ist FREI!


Do., 14.09.2017 ab 20 Uhr im Schalander
Musik Club: Olaf Neuwald

Olaf Neuwald lebte viele Jahre in Bayern und spielte dort in einer Band namens „Silence“. Diese Band spielte eigene Stücke, die sich an Vorbildern wie R.E.M, U2 oder Pearl Jam orientierte. Nach Auflösung der Band spielte Olaf Neuwald viele Jahre nur für den Hausgebrauch. Bei Hochzeiten von Freunden oder kleineren Feiern zeigte er sein Gespür für Musik und begeisterte das Publikum mit seiner Stimme. Erst die Rückkehr in die alte Heimat Iserlohn ließ den Musiker seine alte Liebe, die Musik, wieder entdecken.
Ein kleines Wohnzimmerkonzert und die daraus folgenden positiven Rückmeldungen der anwesenden Zuhörer motivierten den Sänger und Gitarristen wieder eigene Songs zu komponieren.
In den entstandenen Songs gibt er dem Hörer einen persönlichen Einblick in sein Leben. Für Olaf Neuwald ist es wichtig, seinem Publikum wahre und echte Geschichten zu erzählen, die er authentisch und mit Hingabe präsentiert.

Ein Treffen mit Stefan Bauer, einem bekannten Musiker und Songwriter aus Schwerte, führte dann zur Erfüllung eines kleinen Traumes. Nachdem ihm Olaf Neuwald die neuen Stücke vorgestellte hatte, motivierte er ihn, die Songs aufzunehmen und eine EP zu produzieren.
Stefan Bauer und Dennis Koehne als Produzent und Co-Produzent unterstützten den Musiker mit ihrer großen Erfahrung und am Ende stand die EP „THE ONE BEHIND“.
Voller Stolz kann der Singer/Songwriter Olaf Neuwald ab März 2017 diese EP präsentieren.

Der Eintritt ist frei!

 


Fr., 15.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Musik-Comedy
Black & White Show Brothers

Sie haben ein und dieselbe Mutter (Mama Combo) aber unterschiedliche Väter.
Der eine schwarz wie die Nacht und der andere weiß wie Nosferatu. Die Gebrüder COMBO.
Multikulti ein Leben lang. Aufgewachsen irgendwo in den Baumwollfeldern der Republik lernten die COMBOS eines schnell, Musik ist Trumph.
Musik lässt sie überleben. Musik überzeugt hormonal die Mädels. Und so zogen sie aus, um die Welt in ihren Bann zu ziehen.
Funk `n Soul meets Pop`n Roll – Comedy trifft Livesound mit den Songs von: The Blues Brothers – Hot Chocolate – The Temptations – Queen – Heintje – Henry Valentino – James Brown – Elvis – Billie Holiday – Bob Marley – Frank Sinatra – Sade – Joan Jett and the Blackhearts – Drafi Deutscher.
Zwei Brüder die optisch unterschiedlicher nicht sein können, aufgewachsen in einem Kinderzimmer zerlegen sie die Republik in Black & White, in gut und böse, in Rock`n Roll & Funk`n Soul.
Hinreißend komisch – musikalisch exzellent. Eine besondere Show.

Eintritt: 18 € im Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr) & 22 € an der AK


 

Sa., 16.09.2017 ab 19.30 Uhr im Kühlschiff // Theater
Studiobühne Lindenbrauerei: “In stiller Freude” Komödie von Dhuni Ebüsto

Im kleinen und beschaulichen Unterfüchtingen im Sauerland lebt es sich einfach aber gut. Nun ja, das Kirchendach ist marode, die Lädchen Besitzerin kann ihre Schwester nicht auf das Gymnasium schicken und die Kneipe hatte auch schon einmal bessere Zeiten erleb. Doch im Großen und Ganzen lebt man
gerne hier. Dies ändert sich auch nicht als zwei Freundinnen erfahren, dass einer der Dorfbewohner den Jackpot in der Lotterie gewonnen hat. Sie machen sich auf die Suche nach dem Gewinner und dabei gibt es eine erstaunliche Entdeckung.
„In stiller Freude“ erzählt von dörflichem Zusammenhalt und Konkurrenz, von menschlichen Schwächen und Solidarität sowie Betrug und Wahrheit. Beim neuen Stück der Studiobühne hat Dhuni Ebüsto eine Geschichte in sehr freier Anlehnung an eine irische Erfolgskomödie entwickelt. Seit März proben die 15 Akteure der Studiobühne unter der Leitung von Kirsten Ullrich-Klostermann an diesem Stoff. Unter den vielen neuen Ensemblemitgliedern sind auch zwei geflüchtete Menschen aus Syrien, die durch die Theaterarbeit ihre Sprachkenntnisse erweitern.

2. Vorstellung: Sonntag, 24. 09.2017, 16.00 Uhr

Eintritt: 7 Euro VVK (zzgl. Geb.) und 10 Euro AK


 

Do., 21.09.2017 ab 20 Uhr im Schalander // Konzert 
Musik Club: Jazz Fazz Big Band

Seit nunmehr 16 Jahren macht sich die Jazz Fazz Big Band mit ihrem großen, abwechslungsreichen Programm Freunde und hinterlässt ihre musikalischen Spuren im Märkischen Kreis und darüber hinaus.
Die Jazz Fazz Big Band verfügt über ein komplett tanzbares Musikrepertoire. Schwerpunkt sind Swingtänze wie Lindy Hop, Jive, Foxtrott, Balboa, Shag, Boogie Woogie und Rock’n Roll.

Musik der großen Swing Bands eines Glen Miller, Artie Shaw, Bobby Darin, Louis Prima und vielen anderen Größen bestimmen das Programm der Jazz Fazz Big Band, das von Swing und Jive über Latin und Blues reicht. Auch moderne Swingarrangements von z.B. Michael Buble und den Cherry Poppin’ Daddys sowie deutsche Swingschlager der 50er Jahre garnieren das charmant moderierte Musikprogramm, welches mit Gesang und Top-Solisten dargeboten wird. Auch ein R’n’B/Soul Block mit Hits von James Brown, ArethaFranklin, den Bluesbrothers etc. hat Jazz Fazz mit im Musikgepäck.
Bereichert mit Highlights der Latin-Pop-Musik mit Titeln von JLo, den Pussycat Dolls und Tito Puente u.a. erwartet den Zuhörer und Tänzer ein ausgewogenes, facettensreiches, temperamentvolles Big Band Programm.
Unterstützt wird die Big Band seit Jahren von der bekannten Jazz- und Soulsängerin Bettina Szelag aus Herne.
Die Big Band setzt sich aus Musikern aus Hemer, Iserlohn, Menden und Dortmund zusammen.

Der Eintritt ist frei!


Fr., 22.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff //
Konzert Miu

An einem alten Flügel in einem verlebten Club in Manhattan, singt eine junge Hamburgerin, wo einst Soulgrößen wie Donny Hathaway oder Marvin Gaye den Club zum Kochen brachten. Der Club „The Bitter End“ ist ihr persönlicher Start.
Zurück in der Heimat formt Sie ihre eigene Band, schreibt an groovigen Arrangements, schult ihre markant soulige Stimme und bereitet ihre erste Albumveröffentlichung vor.
„Ihr von Soul und Sixties R’n’B beeinflusster Sound besitzt inzwischen ungeheure Wucht, doch immer wieder findet sie auch zu fragilen, leisen Klängen.“ (Die WELT)
„Den Soul von Donny Hathaway, den Charme einer Audrey Hepburn, aber auch das Abgründige von Amy Winehouse und die Stärke einer Adele.“ (Hamburger Abendblatt)
Miu hat diese Extraportion Soul in sich, die Sie fraglos zu einer Entdeckung macht.

Eintritt: 14 € im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 18 € an der AK


Sa., 23.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Die Komm’Mit Mann!S

Es kann kein Zufall sein. An einem grauen Novembertag im Jahr 1991 trafen sich 12 Musiker in einer ruinösen Industriekulisse um Fotos zu machen. Fotos von einer Band, die es zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gab. Denn weder die Musiker waren sich bekannt, noch standen Gigs fest. Aber in einem war man sich einig, die musikalische Zielrichtung lautet: „Soul“. Denn 1991 war auch das Jahr des Films. Der Kultstreifen „the commitments“ von Alan Parker über die Irrungen und Wirrungen einer irischen Soulband machte Soulmusik wieder medientauglich und modern. Was lag näher als die deutschen „Komm mit Mann!s“ auferstehen zu lassen; eine Band die dem irischen Kinovorbild in nichts nachstand; weder optisch noch akustisch.
Die ersten Auftritte wurden von begeisterten Zuschauern frenetisch gefeiert; denn die besondere Mixtur der Menschen auf der Bühne, ihre Präsenz, ihre musikalische Professionalität, ihre Images waren unverwechselbar und hielten auch in den kommenden Jahren jedem Vergleich mit anderen deutschen Soulbands stand. Der Leadsänger Chris Tanzza ist und bleibt eine Ausnahmestimme in der deutschen Musikszene und selten gab es einen weiblichen Backgroundchor der durch soviel großartige gesangliche Homogenität als auch optischem Charme bestach. Nicht umsonst werden Katja Kutz, Peggy Neumann, Heike Meering für Plattenproduktionen (Der Wolf, Sascha) oder als Background internationaler Stars (Marla Glen, Jack Radics, Andrea Bocelli etc.) gebucht.
Jeder einzelne Musiker in dieser Band hat diese Soulformation zu dem gemacht was sie heute ist: eine der großartigsten, abwechselungs-reichsten und professionellsten Erscheinungen der deutschen Musikszene.
Denn wenn eine Band es schafft 10 Jahre lang bei jedem Konzert das Auditorium derartig zu begeistern geht es vielleicht nicht mit rechten Dingen zu. Oder anders gesagt:
Es kann kein Zufall sein…

Eintritt: 16 € im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 20 € an der AK


Do., 28.09.2017 ab 20 Uhr im Schalander // Konzert
Musik Club: Blues Unlimited

Der Name der Band ist Programm: sie präsentiert den Blues in all seinen Facetten – mal der reine Delta- oder Cityblues, Bluesrock, mal jazzig, funky, latin aber immer mit Groove gespielt.
Schlagzeug und Bass bringen den Druck, das Fundament und bilden eine rhythmische, unerschütterliche Bastion auf die sich die Gitarre bei ihren Improvisationen – mal kreischend, heulend, leise singend oder beim Bottleneckspiel mit ineinander fließenden Tönen – verlassen kann.
Auf diese Basis stützt sich der ausdruckstarke und markante Gesang von Ferdi Eberth und Molly Schreiber, beide hervorragende Sänger, die nicht nur solistisch sondern auch zweistimmig singen und so den Klang der Band abwechslungreich gestalten.
Große Erfolge feierte die Band bei Konzerten mit Miller Anderson, Stan Webb’s Chicken Shack, Vdelli, Henrik Freischlader, beim 6. und 9. Internationalen Bluesfestival im Kulturzentrum Alter Schlachthof in Soest, beim Bluesfestival Kamen, im Jazz Club Blue Notez in Dortmund, sowie bei vielen Auftritten in ganz Deutschland.

Der Eintritt ist frei!


Fr., 29.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
40 Jahre PeeWee Bluesgang

Diese einst von der EMI herausgebrachte Live-Platte der PEE WEE BLUESGANG wurde im September 1983 im Hamburger Kultschuppen Logo und am Iserlohner Schillerplatz mitgeschnitten, zeigt die Band von ihrer rohen Seite und wirkt trotz Sampler-Charakter wie aus einem Guss. Die kompakte Performance und die Auswahl der gebotenen Stücke tragen allem voran dazu bei, jetzt haben sich Sireena einer Wiederveröffentlichung mit dickerem Booklet voller Zeitungsschnipsel angenommen, die jeder geschichtsbewusste Bluesrocker mit Ohrenmerk auf Deutschland kennen sollte.Die damalige Quintett-Besetzung zeichnete sich durch ihren unaffektierten Zugang ans Sujet Blues aus, also ganz ohne aufgesetztes Yankee-Gehabe, was man vor allem Sänger Richard Hagel danken darf. Gespielt wird urklassischer Genre-Stoff von slow bis uptempo, aber auch der bis heute für die Gruppe typische Mainstream-Kram, wie es ihn aktuell in dieser Form eigentlich kaum mehr gibt („Got All The Meaness Back In Me“), weshalb speziell Nostalgiker beim Hören mit den

Ohren schlackern – wie gesagt: falls sie die Platte noch nicht kennen.Die kurzgefassten Stücke folgen Schlag auf Schlag und zeugen in ihrer Reihenfolge von ausgeklügelter Set-Dramatik, die auch heute noch als Zeitlos bezeichnet werden darf, ob es sich nun um einen ewig gleichen Boogie wie den „Down-Healed Blues“ handelt oder um eine (ausnahmsweise) breit auf zehn Minuten ausgewalzte Ballde der Marke „Boogie On“. Kurz gesagt ist „Absolutely Live“ nichts weniger als das und vorbehaltlos empfehlenswert, selbst wenn man nicht auf deutschen Bluesrock kann, denn …FAZIT: PEE WEE BLUESGANG sind wohl eine der authentischsten hiesigen Genre-Truppen und bezeugten dies bereits vor über 20 Jahren.

Eintritt: 16 € im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 20 € an der AK


Sa., 30.09.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Bosstime – Tribute to Bruce Springsteen

BOSSTIME ist unumstritten Europas gefragteste Bruce Springsteen Tribute Band. Wer die Band einmal live erlebt hat wird diese Ansicht teilen. Die Band wurde im Jahr 2003 gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht Bruce Springsteen, dem „hardest workin‘ man in Rock ’n Roll business „, und seiner legendären E – Street Band zu Lebzeiten ein lebendiges, musikalisches Denkmal zu setzen.
Der achtköpfigen Formation um Frontmann Thomas Heinen geht es darum Bruces.. „Spirit“ und die Begeisterung für seine Musik zu transportieren und diese, in mehrstündigen Live Konzerten mit Konzertbesuchern und anderen Fans zu teilen. BOSSTIME zelebrieren bis zu dreieinhalb Stunden alle Hits des Rock-Stars gepaart mit reichlich Spielfreude und Authentizität, auf musikalisch höchstem Niveau.

BOSSTIME steht für mitreißende Live-Power der sich niemand entziehen kann. „…ALLRIGHT, LET’S ROCK IT !!!! …ONE! …TWO! …THREE! …FOUR! „

Eintritt: 15,45 € im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 20 € an der AK


Sa., 30.09.2017 ab 23 Uhr im Kühlschiff // Party
Ü30 Party

Die Ü30-Party in der Lindenbrauerei – Immer am letzten Samstag im Monat! Mit aktuellen Charts und Partyhits der 80er und 90er sorgt DJ Andy Müller für Stimmung auf der Tanzfläche im Kühlschiff.

Der Eintritt beträgt 6 Euro, Einlass ist ab 23 Uhr.


Mi., 04.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Heldmaschine

Mit der Wucht einer Dampfwalze treffen knallharte Drums auf elektrische Gitarrengewitter, während messerscharfe Synthie-Linien und furiose Elektro-Effekte sich tief in die Gehörgänge bohren. Durch diese musikalische ‚Tour de force‘ peitscht uns natürlich kein geringerer als Sänger René Anlauff – eine wahrlich gnadenlos teutonische Stimme, deren Befehl man einfach folgen muss – und der man jede Lüge Glauben schenkt. So sagen sie selbst: „Trau keiner Bombe, die Du nicht selbst gelegt hast“
Auf ihren Hit ‚Weiter!‘ vom zweiten Album ‚Propaganda‘ folgte prompt die ‚Eisheilige Nacht?-Tour der Rockhelden von Subway to Sally, zusammen mit Saltatio Mortis und Unzucht. Die Tour bescherte der Band zahlreiche neue Fans aus dem ganzen Land.

2015 veröffentlichten sie ihr drittes Album ‚Lügen‘, wiederum flankiert von zwei beeindruckenden Singles plus Videoclips – definitiv eine der Stärken der Band, deren letzte und aktuelle Single ‚Collateral‘ auch erstmals spanisch und russisch gesungene Texte enthält – als Gruß an die stetig wachsende Anzahl der Fans in diesen Ländern. Ende 2015 folgte dann die sechswöchige ‚Lügen‘-Tour quer durch Deutschland und erneut auch die Schweiz, die erstmals die neue Bühnenshow der HELDMASCHINE präsentierte. Von Grund auf neu designt, setzt die Band das Konzept ‚weniger ist mehr‘ äußerst effektiv um und begeistert mit selbstgefertigten Kostümteilen und LED-Elementen. Von Masken- und Schwarzlicht-Einsatz bis hin zur Unplugged-Zugabe ist alles dabei.
– kurz: HELDMASCHINE live ist ein absolut atemloser Ritt!

Eintritt: 17 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 22 Euro an der AK


Fr., 06.10.2017 ab 20 Uhr in der Stadthalle Unna // Comedy
Die Bullemänner – “SCHMACHT” – ein satter Abend

Die Schwergewichte westfälischer Unterhaltungskunst, Heinz Weißenberg und Augustin Upmann machen  „Schmacht“: Zwei Stunden kabarettistische Filetspitzen, deftige Alltagskost, satirische Sahneschnittchen und sinnfreien Quatsch mit Sauce.
“Schmacht” ist ein Mix aus Musik, Comedy, Kabarett und Theater – abwechslungsreich, prall und saukomisch. Ein Abend, der – wie die Presse schreibt –  “dem Zuschauer Schmacht nach mehr” macht.
“Schmacht” – nichts für Kostverächter!

Eintritt: 19 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 28 Euro an der AK

 


Sa., 07.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Party
Ü50 Disko

Immer am 2. Samstag eines Monats findet die Ü50 Disko in der Lindenbrauerei statt, so auch in diesem Monat am 08. Oktober.
Im Kühlschiff legt DJ Legende Ruud van Laar auf, der mit einem Mix aus Rock & Beat der 60er und 70er die Gäste begeistert.
Dieses Mal mit dabei ist auch DJ Hanno Wigger, der den zweiten Tanzbereich mit aktueller Musik aus den Charts beschallt.

Los geht’s um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 6 Euro.

 


Mi., 11.10.2017 ab 20 Uhr im Schalandern // Konzert
JAMMIN‘ LOUNGE

Greatest Hits, wechselnde grandiose Musiker und Sänger/innen, sowie jede Menge Spaß in einer außergewöhnlichen Wohnzimmmer-Atmosphäre…
Die inzwischen seit knapp 2 Jahren erfolgreich monatlich laufende Veranstaltungsreihe „JAMMIN‘lounge“ steht für Live-Music-Entertainment der besonderen Art! Mal mehr mal weniger bekannte Songs aus Rock, Pop, Soul und aktuellen Charts werden mit einer gehörigen Portion Spontanität in abgefahrene und noch nie dagewesene LIVE-Versionen verwandelt.

Hierzu lädt der inzwischen weltweit tourende Unnaer Musiker Michael Meier, der bereits mit Größen wie Herbert Grönemeyer, Felix Jaehn, Howard Carpendale, Emma Marrone, SNAP!, Sami Yusuf, Andreas Gabalier, Thomas Anders, Doro Pesch, und vielen mehr auf der Bühne stand jeden Monat wechselnde musikalische Gäste ein. Groovy, Funky und mit purer Spielfreude werden so verschiedenste Musikstile auf die Bühne, die optisch einem Wohnzimmer gleicht, gebracht.
Getreu dem Motto Afterwork dürfen sich die Besucher auf einen unterhaltsamen Mix Spontanität, höchster musikalischer Qualität und erstklassigen Entertainment  freuen… So kommt sicher jeder auf seine Kosten.
Ein absolutes Muss nicht nur für Musik- und Konzertliebhaber!

Der EINTRITT ist FREI!

 


Do., 12.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
WDR Bigband „FAREWELL John Marshall“

Die WDR Big Band ist das Weltklasse-Jazz-Orchester des Westdeutschen Rundfunks in Köln. Mit internationalen Jazz-Größen als Gästen ist sie weltweit gefeiert und in NRW zuhause. Ihr großes Repertoire zeigt sie live im Konzert und multimedial.
John Marshall kann auf ein langes und sehr erfolgreiches Leben als Jazzmusiker zurückblicken, seit den 1970er Jahren spielte er mit unzähligen Jazzgrößen wie Buddy Rich, Lionel Hampton, Mel Lewis oder Dizzy Gillespie. 1992 stieg er bei der WDR Big Band ein, deren Sound er mit seinen packenden Soli und mit seinem souveränen Trompetenton maßgeblich mitprägte.

Im Herbst verabschiedet sich John Marshall in den Ruhestand, und dennoch hat der leidenschaftliche Bebopper noch große Pläne und blickt nach Vorn: „Meine Zukunft liegt im Osten“ sagt John Marshall, der in Russland zu einem gefragten Musiker wurde. Vor allem in Sankt Petersburg spielt der Amerikaner regelmäßig, dort hat er auch überaus talentierte junge Jazzmusiker getroffen, zwei von ihnen hat John Marshall für seine Abschiedskonzerte in Köln und Unna eingeladen. Auf dem Programm stehen einige seiner Lieblingskompositionen aus unterschiedlichen Stilistiken und Epochen. Die Arrangements stammen u.a. von Michael Abene und von Chris Byars, der dieses Projekt auch leitet.
Leitung: Chris Byars

Tickets: 18 € inkl. Gebühren im VVK und 20 Euro an der AK


 

Mi., 18.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Jessica Gall Trio

Jessica Gall, geboren in Berlin als Tochter eines Musiker-Paares, studierte Jazz an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, erlaubte sich bei der Suche nach ihrem eigenen Stil aber schon früh jedwede Freiheiten, auch abseits des Genres. Zur Finanzierung ihres Studiums wirkte sie als Backgroundsängerin unter anderem für Phil Collins und Sarah Connor. Nach ihren Werken „Just Like You“ (2008), „Little Big Soul“ (2010), „Riviera“ (2012) und „Riviera Live Concert“ ist „Picture Perfect“ ihr fünftes Album. Gemeinsam mit Robert Matt und den Co-Textern Robin Meloy Goldsby, Shannon Callahan und David Anania hat Jessica Gall einen Platz zwischen den Erinnerungen an den Jazz und dem endlich wieder aufregenden Olymp der Singer/Songwriter gefunden. Von jetzt an scheint alles möglich.

Eintritt: 18 Euro im VVK (zzgl. Gebühren) und 22 Euro an der AK

 


Do., 19.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Beoga

Das Quintett Beoga ist eine Institution und eine der bedeutendsten Bands, die die grüne Insel hervorgebracht hat. Zur Jahrtausendwende haben sie mit ihrem innovativen Sound eine musikalische Revolution ausgelöst, indem sie den traditionellen Irish Folk neu interpretiert und in eine aufregende Zukunft katapultiert haben. Sie erkannten, dass in Zeiten des World Wide Web keine ethnische Musik mehr in ihrem Schneckenhaus vor sich hin spielen kann. Man sollte sich als Interpret auch mit anderen Stilen der Weltmusik vertraut machen und diese in sein musikalisches Vokabular aufnehmen. Gesagt getan.

Sie schufen einen Sound, der hunderte anderer keltischer Bands zu einem Aufbruch in die spannenden Gefilde der Weltmusik inspirierte. Als Avantgarde wurden sie zu den größten Musikfestivals überall auf der Welt eingeladen, mit Preisen und Ehrungen überhäuft, zierten die Titelseiten von Magazinen und spielten in den erlesensten Konzertsälen. Ihre Art zu arrangieren beschreibt man am besten mit „new wave trad“, was auch heißen könnte „zurück in die Zukunft“. Beoga begeisten das Publikum mit Spielwitz und Spielfreude!

Eintritt: 14 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 17 Euro an der AK

 


Fr., 20.10.2017 ab 19.30 Uhr im Kühlschiff // Comedy
Tahnee

In ihrem ersten Solo-Programm #geschicktzerfickt erzählt Tahnee von Frauen, Männern, Lesben, Lügen und der Liebe. Als Frau und Lesbe weiht sie das Publikum in die Geheimnisse der weiblichen Dreifaltigkeit ein und erklärt: „Frau ist nicht gleich Frau, Mann ist nicht gleich Mann und Pussy ist nicht gleich Pussy!“ So parodiert sie alle Bitches dieser Welt und klärt die Frage: ,,Ist das wirklich eine Lesbe – mit langen Haaren und Make-Up?!“ Die Comedienne nimmt kein Blatt vor den Mund und räumt mit sämtlichen Klischees auf. Auf der Suche nach Normen und Werten begegnet Tahnee sich selbst und geht dabei hart mit sich und anderen ins Gericht. ,,Jeder baut scheiße im Leben und genau um diese Scheiße geht es.“ Es wird hart, es wird lustig, es wird ehrlich! Gefangen in einer gefälligen Welt ist das Motto: „Alle Luschen dieser Welt – leckt mich!“
Tahnee gibt Euch romantisch auf die Fresse. Ein Abend zum Nachdenken, Hinterfragen und befreiendem Lachen!

Eintritt: 17 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 25 Euro an der AK


 

Mi., 24.10.2017 ab 15 Uhr im Kühlschiff // Senioren-Tanz
Du musst das Leben tanzen

Mit Schlagersänger und Entertainer André Wörmann
Seit Anfang des Jahres gibt es einmal im Monat zwischen 15 und 18 Uhr den Senioren-Tanz „Du musst das Leben tanzen“ in der Lindenbrauerei.
Schlagersänger und Entertainer André Wörmann wird für Stimmung auf der Tanzfläche sorgen, es kann also ordentlich geschwoft werden.
Außerdem wird es ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenangebot geben.

Der Eintritt beträgt 5 Euro.

 


Mi., 25.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
The Rapparees

Irish Folk rough and ready!
Gemäß ihrem Bandnamen agieren die fünf jungen Iren als musikalische Freibeuter, die gleich mehrere Stile plündern und diese Mischung zum Besten geben. The Rapparees sind eindeutig im „Sturm und Drang“ Spektrum der Folkszene anzusiedeln. Wenn eine Band das Zeug dazu hat, der irischen Ballade zu einem Revival zu verhelfen, dann sind es die Rapparees! Das Irland Journal schreibt: „Das ist cool. Irische Party-Polka-Mucke ohne Pogues oder Dubliners-Abklatsch-Tendenzen. Dichte, kompakte Musik mit Abfeier-Garantie. Damit werden sie wohl noch groß Karriere machen…“ MTV hat die Band als Showact zur Aftershow Party der MTV Europe Music Awards 2011 eingeladen.

Das aktuelle Album „Re:Session“ spielt auf Sessions an, also ein spontanes Musikzieren im Pub, sowie auf die irische Wirtschaftskrise. Die Titel schaffen eine dichte energiegeladene Atmosphäre ohne wildes Reindreschen. Stattdessen Groove und Weltmusik-Einflüsse. Gute Laune und echtes Pub-Feeling. Vokale Wucht, wenn bis zu fünf sonore Männerstimmen erklingen.
Letzen Herbst war die Belfaster Band Headliner des Irish Folk Festivals und wurde von den Fans mit Standing Ovations gefeiert. Kein Wunder, denn die „Raps“ paaren unbändige Energie und enorme Bühnenpräsenz mit handwerklicher Finesse. Die ausgebuchte Tournee im Herbst 2016 ist ein „Tribute to  Luke Kelly & The Dubliners“. So wird es natürlich den einen oder anderen Dubliners Song im neuen Gewand zu hören geben- und man munkelt, die 5 Jungs lassen sich dafür lange Bärte wachsen. Don’t miss!

Eintritt: 14 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 17 Euro an der AK

 


Do., 26.10.2017 ab 20 Uhr im Schalander // Konzert
Fragile Matt

Irish Folk … on your doorstep!
Erfrischend, gefühlvoll, fröhlich, lebendig und am Besten live.
Mehrstimmiger Gesang umrahmt von fetzigen irischen und schottischen Tunes.
Die Band Fragile Matt, gegründet in Doolin, Irland, in 2008 von dem Iren David Hutchinson, ist mit ihrer Musik in Deutschland, Holland und Irland unterwegs.

Eintritt: frei


 

Fr., 27.10.2017 ab 20 Uhr im Schalander // Konzert
Celtic Voyager

Das Erfolgsrezept von Celtic Voyager sind die neuen, eigenen Arrangements aus gefühlvollem Gesang, stimmungsvollen Sounds und rockigen Gitarren-Riffs. Konzerte der Band vermitteln dem Publikum eine Zeitreise durch verschiedene Epochen der Folk-Musik.

Eintritt: frei

 


Sa., 28.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
Achtung Baby – Tribute to U2

…heißt es seit nunmehr über 15 Jahren deutschlandweit sowohl auf den großen Bühnen als auch in den Clubs, wenn es um eine Tributeshow für die irische Band U2 geht.
Benannt nach dem siebten Studioalbum ihrer Vorbilder nimmt Achtung Baby die Konzertbesucher mit auf eine Reise durch die fast 40 Jahre andauernde Erfolgsstory der vier Iren aus Dublin.
Angelehnt an die enorme Multimediashow, welche U2 den Spitzenplatz als weltweit erfolgreichste Band in der Konzertszene einbrachte, werden auch die vier Lüneburger der Band Achtung Baby bisweilen von einer eigens kreierten Video-Show unterstützt.

Eintritt: 14,50 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 18 Euro an der AK.

 


Sa., 28.10.2017 ab 23 Uhr im Kühlschiff // Party
Ü30 Party

Die Ü30-Party in der Lindenbrauerei – Immer am letzten Samstag im Monat! Mit aktuellen Charts und Partyhits der 80er und 90er sorgt DJ Andy Müller für Stimmung auf der Tanzfläche im Kühlschiff.

Der Eintritt beträgt 6 Euro, Einlass ist ab 23 Uhr.


 

So., 29.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff // Konzert
STEPHAN SULKE

Was mag das wohl für einer sein, der sich für ein Lied einst den wundersamen Titel „Die Bruddeldiddeldaddeldings“ erfand und das Stück dann sogar auf einem seiner Alben an der langen Leine herumtollen ließ? Nun ja, da mit 12 Jahren normalerweise keiner eine Platte aufnimmt, wird der Dichter wohl schon Narrenfreiheit besitzen. Und so ist es: Stephan Sulke feierte im vergangenen Jahr seinen 67sten Geburtstag. Vielleicht beging er auch den so wie ein kleines, neugieriges und unerschrockenes Kind. Um dann bei nächster Gelegenheit zu konstatieren, er habe irgendwann einfach Lust gehabt, „Lieder zu machen mit etwas schlaueren Ideen und gescheiteren Texten“. Vorsicht allerdings ist angezeigt bei diesem Überzeugungstäter, denn der Mann spannt gerne Fallstricke und legt sich zum Schmunzeln in den Hinterhalt. Und wenn dann keiner kommt und er nichts zu lachen kriegt, geht er halt heim und macht was anderes. Manchmal über zwei Jahrzehnte lang, wie vor seinem Platten-Comeback 2009.
Irgendwie aber freut sich immer alle Welt, den Herrn Sulke wohlbehalten wieder zu sehen.

Eintritt: 26 Euro (zzgl. Gebühren) im VVK und 30 Euro an der AK

 


Di., 31.10.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff 
Feiertagsparty mit “GrooveJet” und DJ Andy Müller

In der Lindenbrauerei Unna findet erstmalig die Feiertagsparty vor Allerheiligen statt, allerdings ganz ohne Hexennasen und Vampir-Kostümen.
Ab 20 Uhr wird mit der Unnaer Partyband „GrooveJet“, die in ganz Deutschland jedes Publikum begeistert, ausgelassen gefeiert.
GrooveJet bringen authentische Keyboardsounds, treibende Drums, pulsierenden Bass, funky Gitarren und charismatische und wandlungsfähigen Frontstimmen auf die Bühne.
GrooveJet´s Musikprogramm besticht durch Tanzflächenklassiker der 70er bis 90er Jahre im originalen Sound und vielen aktuellen Charthits – mitreißend und immer tanzbar!
Ab 23 Uhr geht die Party weiter mit einem DJ, der einen Mix aus 80er, 90er, 2000er und den aktuellen Charts bis früh in den Morgen auflegen wird.

Eintritt: 7 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 10 Euro an der AK

 

 


Quelle: Programmübersicht der Lindenbrauerei

Weitere Veranstaltungen Unna

 

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Massener Str. 33

Theater an der Ruhr Mülheim

Posted by on September 16th, 2016  •  0 Comments  • 

Das Theater an der Ruhr

Theater in Mülheim

 

Das Theater an der Ruhr wurde maßgeblich durch seine Geschichte geprägt

Das Theater an der Ruhr wurde 1980 von dem italienischen Regisseur Roberto Ciulli und dem Dramaturgen Helmut Schäfer als gGmbH gegründet. Später wurde auch die Stadt Mülheim selber Gesellschafter der gGmbH. Es finanziert sich mit einem Etat von ca. 3,6 Mio € zu 50% aus Subventionen und zu 50% aus den Einnahmen des Theaters. Somit stellt es eine künstlerische und wirtschaftliche Alternative zu herkömmlichen Modellen kommunaler Bühnen da.

Das Theater an der Ruhr mit Park

Foto: F. Köhring
Der Park hinter dem Theater lädt zu Spaziergängen ein.

Die Spielorte des Theaters 

Die erste Spielstätte des Theaters war die Mülheimer Stadthalle, wo auch heute noch viele Theaterstücke gezeigt werden. Ein Jahr später kam dann auch das Kurhaus im Solbad im Raffelsbergpark an der Stadtgrenze Mülheims zu Duisburg hinzu.

Der Gordana Kosanovic´-Theaterpreis 

Der Gordana Kosanovic´-Theaterpreis wird für hervorragende darstellerische Leistungen auf dem Theater verliehen. Alle zwei Jahre wird dieser Preis vergeben und die Preisjury ist der Förderverein des Theaters an der Ruhr. Der mit 7500€ dotierte Preis wird zu ehren der 1986 verstorbenen jugoslawischen Schauspielerin Gordana Kosanovic´vergeben.

Der Zuschauersaal des Theaters an der Ruhr

Foto: F. Köhring
Der Zuschauersaal des Theaters an der Ruhr

Theaterwissenschaftliche Sammlung der Universität zu Köln

Das umfangreiche Archiv des Theaters an der Ruhr wurde am 2. Juli 2012 in die Obhut der Theaterwissenschaflichen Sammlung der Universität zu Köln gegeben. Das Archiv umfasst zahlreiche Fotografien, Programmhefte, Plakate und Inszenierungsdokumente. Das Dokumentations- und Forschungszentrum der Universität Köln legt den Schwerpunkt der Sammlung auf deutschsprachige Theaterkultur mit einem umfangreichen Archiv an Kritiken und Fotografien.

 

Das Theater an der Ruhr bereist die Welt

Besonders ausgeprägt sind die Auslandskontakte des Theaters, welche maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben. Dieser internationale Erfolg begann 1983 mit der ersten Einladung ins Ausland zu einem Theaterfestival in Parma in Italien. Dort führte das Ensemble mit großem Erfolg den „Sommernachtstraum“ von William Shakespeare auf. Noch im selben Jahr reist das Theater mit der selben Inszenierung nach Zagreb um dort das Stück vom jugoslawischen Fernsehen aufzeichnen zu lassen. Im Jahre 1985 wird es das erste deutsche Theater, das in Jugoslawien auf Tour geht. Auf dieser Tour wird Gordana Kosanovic´Ensemblemitglied. Und obwohl die Schauspielerin erst Deutsch lernen muss, spielt sie die Hauptrollen in „Die Möwe“ und „Lulu“.

Des Weiteren tourte das Theater unter anderem durch Polen, Südamerika, mehrmals durch die Türkei, durch Russland, Schweden, und Kurdistan. Außerdem durfte sich das Ensemble immer wieder über Einladungen zu Theaterfestival freuen. Unter anderem nahmen sie an den Festivals in Belgrad, Kolumbien und Teheran teil. Vor allem die Einladung nach Teheran war etwas ganz besonderes, da das Theater an der Ruhr das erste westliche Theater nach der islamischen Revolution war, das im Iran auftrat.

Die Welt zu Gast in Mülheim

Auch das Theater in Mülheim selbst hat in den letzten 20 Jahren zahlreiche Festivals veranstaltet und somit Theatern der ganzen Welt die Chance gegeben ihre Stücke zu präsentieren. Außerdem ist das Roma Theater „Praline“ quasi Stammgast, denn nach dem jugoslawischen Bürgerkrieg gab das Theater an der Ruhr den Jugoslawen Asyl. Seither hat das einzige Roma-Theater der Welt immer wieder Aufführungen im Raffelbergpark.

Von dem Theater-Magazin „Theater heute“ wurde das Theater in Mülheim bereits zum Theater des Jahres gewählt und war Gast beim Berliner Theatertreffen.

 


 

Aktuelle Vorstellungen im Theater an der Ruhr:

 


Weitere Theater in NRW

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Akazienallee 61

Ruhrfestspielhaus

Posted by on September 15th, 2016  •  0 Comments  • 

Das Ruhrfestspielhaus Recklinghausen mit von außen beleuchteter Glasfront © VCC Recklinghausen GmbH

Ruhrfestspielhaus Recklinghausen

Konzerte, Theaterinszenierungen, Musicals und mehr – zahlreiche Kulturveranstaltungen Recklinghausen finden im Ruhrfestspielhaus statt

Äußerst bekannt ist das Ruhrfestspielhaus als Veranstaltungsstätte für die jährlich stattfindenden Ruhrfestspiele, einem seit über 70 Jahren bestehendem Theaterfestival, welches immer von Anfang Mai bis Mitte Juni stattfindet und in ganz Europa verfolgt wird. Aber auch zahlreiche andere Kulturveranstaltungen im Ruhrgebiet haben im Ruhrfestspielhaus ihre Bühne gefunden.

Das Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen ist ein äußerst beliebter Veranstaltungsort für Konzerte, Theaterstücke und Musicals. Die Neue Philharmonie Westfalen ist mit ihren Sinfoniekonzerten regelmäßig im Haus zu Gast. Auch für private Feiern bietet das Haus verschiedene Räumlichkeiten. Als Kultur- und Kommunikationszentrum bietet es den perfekten Rahmen für Veranstaltungen aller Art. Es befindet sich nur wenige Minuten von der Altstadt entfernt und offenbart mit seiner Lage direkt im Recklinghäuser Stadtpark einen Blick ins Grüne. Das Ruhrfestspielhaus selbst, wurde 2001 mit dem Deutschen Architekturpreis ausgezeichnet und bietet durch seinen barrierefreien Zugang, speziellen Sitzplätzen für Rollstuhlfahrer und ihre Begleitpersonen (im Theatersaal) und einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte auch für körperlich eingeschränkte Personen Zugang zu Kulturveranstaltungen.

Das Ruhrfestspielhaus Recklinghausen am Stadtpark ist DER Veranstaltungsort für Events in Recklinghausen und Umgebung Foto: VCC Recklinghausen GmbH

Das Ruhrfestspielhaus Recklinghausen am Stadtpark ist DER Veranstaltungsort für Events in Recklinghausen und Umgebung Foto: VCC Recklinghausen GmbH

Das Ruhrfestspielhaus verfügt über 3 Etagen mit unterschiedlich ausgestatteten Säalen, die sich  für Kulturveranstaltungen unterschiedlichster Sparten eignen. Im Erdgeschoss befindet sich eine große Ausstellungsfläche, auf der Ausstellungen, Messen, Kongresse oder Modenschauen abgehalten werden können. Auch das Foyer bietet Platz für Empfänge und größere Veranstaltungen.

In der ersten Etage befindet sich der Theatersaal. Ein große Bühne und 1010 Publikumssitzplätze bieten ausreichend Platz für Konzerte größerer Orchester, Musicals und Theaterinszenierungen. Der Saal Kassiopeia bietet mit einer Fläche von 640 Quadratmetern Platz für bis zu 650 Personen. Er eignet sich vor allem für die Durchführung von Messen, Ausstellungen und Tagungen.

Im zweiten Obergeschoss befinden sich weitere Räumlichkeiten, die sich insbesondere für die Durchführung von Workshops, Tagungen und Seminaren eignen.

Ruhrfestspielhaus Recklinghausen - Cafedach © VCC Recklinghausen GmbH

Ruhrfestspielhaus Recklinghausen – Cafedach © VCC Recklinghausen GmbH

 

 


Aktuelle Veranstaltungen Ruhrfestspielhaus Recklinghausen


Die Wunderübung, Komödie von Daniel Glattauer

01. März 2017 20:00 Uhr

Joana und Valentin haben sich eigentlich nichts mehr zu sagen, ihre Beziehung ist am Tiefpunkt angelangt. Die Stimmung im Therapieraum des Paartherapeuten – eisig. Aber Joana hat eine ganze Menge über Valentin zu sagen, und der muss sich verteidigen und schießt treffsicher zurück. Da Joana immer schon vorher weiß, was ihr Ehemann sagen will, sorgt sie mit einem Redeschwall dafür, dass er oft gar nicht erst zu Wort kommt. Die bekannten Klischees von Frauen, die nicht zuhören und ständig reden, von Männern, die nicht zu Wort kommen, von Seitensprüngen und der Reue darüber, von Therapeuten, die ihrer Klientel nicht gewachsen sind, sie alle werden hier genüsslich aufgefächert. Der Therapeut versucht, mit Übungen und Tricks das Eis zu brechen – vergeblich. Erst als er selbst durch einen Anruf seiner Gattin aus dem Gleichgewicht geworfen wird, taut die harte Kruste auf, denn plötzlich wenden sich alle dem wesentlich interessanteren Ehedrama des Paartherapeuten zu.

Köstlich, feinfühlend ironisch und fast zärtlich, aber auf jeden Fall mit viel Sympathie, führt Bestseller-Autor Daniel Glattauer wieder einmal ins Labyrinth zwischenmenschlicher Beziehungen. Mit Michaela May, Michael Roll und Ingo Naujoks.


7. Sinfoniekonzert: Frankreich im Revier

Werke von Darius Milhaud, Henri Tomasi, Claude Debussy und Maurice Ravel Saxophon: Aysa Fateyeva

Neue Philharmonie Westfalen
Leitung: GMD Rasmus Baumann

07. März 2017 19:30 Uhr

Spanien und Ungarn waren schon zu Gast im Revier – nun lädt sich Rasmus Baumann den westlichen Nachbarn Frankreich ein. Der Provenzale Darius Milhaud integrierte auch Jazz und Filmmusik in seinen Werkkatalog. Die „Suite Française“ ist eine kleine „Tour de France“ durch fünf Regionen der Grande Nation. Henri Tomasi, korsischer Abstammung, war mit Milhaud befreundet und wie dieser vom Neoklassizismus und dem Kulturraum des Mittelmeers beeinflusst. Tomasis Saxophonkonzert von 1949 wird von Aysa Fateyeva vorgestellt. Die Ukrainerin erspielte sich 2014 mit ihrem edlen Ton einen Preis beim Adolphe-Sax-Wettbewerb und kombiniert „russische Seele“ mit „französischer Schule“.

Das berühmteste Tennisspiel der Musikgeschichte: Claude Debussy widmete dem weißen Sport ein eigenes „Tanz-Poem“, das der Star-Tänzer Vaslav Nijinsky 1913 choreografierte. Debussys letztes Orchesterwerk ist seine anspruchsvollste und trotz der großen Besetzung zugleich eleganteste und luftigste Partitur. Auch Maurice Ravels „Daphnis et Chloé“ war wie Debussys „Jeux“ ein Auftragswerk für Serge Diaghilews berühmte „Ballets Russes“ mit Nijinsky als Star. Zu der antiken Liebesgeschichte des Hirten und der Nymphe schuf Ravel ein Meisterwerk impressionistischer Orchesterfarben.


Me and the Devil

Ein teuflischer Abend von und mit Dominique Horwitz und Band

10. März 2017 20:00 Uhr

Schauspieler und Sänger Dominique Horwitz spannt einen teuflischen Bogen von der romantischen Oper „Der Freischütz“ über Rock-, Pop- und Jazzklassiker bis hin zu den schrägen Highlights von Robert Wilsons „Black Rider“. Im Mittelpunkt der hintergründigen, von einer siebenköpfigen Band auf der Bühne begleiteten Songs steht der Mythos des Teufels – abgründig, skurril, komisch, erotisch und phantastisch. Mit Musik von Carl Maria von Weber, Tom Waits, Igor Strawinsky, Johnny Cash, Depeche Mode u. a.


Dinner Musical – Direkt auf der großen Bühne im Ruhrfestspielhaus

11. März 2017 19:00 Uhr

Das Besondere beim Dinner Musical: Sie sitzen nicht wie gewohnt im Theatersaal, sondern an festlich gedeckten Tischen direkt auf der Bühne, also mitten im Geschehen. Dazu wird ein vorzügliches 4-Gänge-Menü serviert. Zum Aperitif präsentieren die fantastischen Sänger u.a. „Der Vorhang auf“ aus dem Musical Joseph, nach der Vorspeise singen die Katzen aus Cats „Memory’s“. „Frei und schwerelos“ geht es nach dem Zwischengericht aus dem Musical Wicked weiter. Nach dem Hauptgericht erklingen „Summertime“ aus Porgy and Bess und mit der Nachspeise endet die Show um ca. 22.30 Uhr u.a. mit Liedern aus Grease und der Eurovision Hymne.

Durch eine spezielle Art der Inszenierung gelingt es den Darstellern den Gast praktisch aktiv in das Geschehen einzubeziehen. Er betrachtet und hört nicht einfach nur, sondern er erlebt und fühlt die fantastische Musicalwelt. Eine nahezu verblüffende Illusion, Teil des Ganzen zu sein. Ein individuelles und unvergleichliches Erlebnis! Zusammen mit den kulinarischen Köstlichkeiten wird Ihnen dieser Abend unvergessen bleiben. Karten und Geschenkgutscheine erhalten Sie im: RZ-Ticketcenter, Breite Str. 4, Recklinghausen, Telefon 02361 / 180533 oder Telefon: 02327 – 9918861, Fax: 02327-9918863, Mail: karten@tatort-dinner.de und www.tatort-dinner.de.


Rathauskonzerte zu Gast …

Königsklasse trifft auf Jagdgebläse

Sonntag, 12. März 2017 11:00 Uhr

Violine: Kristin Fournes, Sophie Kühn ; Viola: Andreas Kosinski; Violoncello: Lydia Keymling; Horn: Minsung Kim, Markus Schleich


 

Eine Woche voller Samstage

Sonntag, 12. März 2017 15:00 Uhr

Nach Paul Maar für Kinder ab 6 Jahren
Wilde Hummel und Hallo Du Theater
Ausverkauft!


Kai-Magnus Sting – Immer ist was, weil sonst wär ja nic!

12. März 2017 20:00 Uhr

Kai Magnus Sting durchlebt in seinem neuen Programm die großen und kleinen Katastrophen des Alltags, die wir alle kennen: Immer ist was mit der Familie! Immer ist was mit den Nachbarn! Immer ist was im Büro! Nie geht alles glatt. Und das ist auch gut so. Wie der Mensch das alles meistert, weiß Kai Magnus Sting natürlich auch nicht. Aber während man ihm laut lachend von einem Desaster zur nächsten Misere folgt, freut man sich fast schon ein wenig über jedes neue Unheil, das ihn ereilt. Weil Sting die Gabe hat, die aberwitzigsten Geschichten zu erzählen. Denn sonst wär ja nix.


1984

Schauspiel nach dem Roman von George Orwell
Burghofbühne Dinslaken

Dienstag, 21. März 2017 20:00 Uhr

Kaum ein Science-Fiction-Roman hat sich so ins kollektive Gedächtnis der westlichen Welt gebrannt wie „1984“. Schullektüre, Film und Musical haben ihn zum Synonym für den drohenden totalitären Überwachungsstaat gemacht. Als George Orwell 1948 seine Dystopie mit einem Zahlendreher ins Jahr 1984 verlegte, war das für alle eine entfernte Zukunft. Nun folgt eine Adaption für das Theater, für das 21. Jahrhundert, in dem wir längst freiwillig zum gläsernen Menschen geworden sind: Google, Facebook, Payback und viele andere Überwachungsmöglichkeiten registrieren jeden Aufenthalt und jedes Kaufverhalten.


Paare

Nina Hoger und das Ensemble Noisten

22. März 2017 20:00 Uhr

Rezitation: Nina Hoger; Klarinette: Reinald Noisten; Gitarre: Claus Schmidt; Kontrabass: Andreas Kneip; Tabla u. a. Schlaginstrumente: Shan-Dewaguruparan Der Mensch ist ein Paarwesen. Das von der Schauspielerin Nina Hoger und den Musikern des Ensembles Noisten zusammengestellte Programm präsentiert Kurzgeschichten von Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Epochen. Das gesprochene Wort wird dabei nahtlos mit den gefühlvollen Stimmungen der Musik verschmolzen. Die Geschichten um Paarbeziehungen, u.a. von Johann Peter Hebel, William Somerset Maugham und Anna Gavalda, beweisen, dass Beziehungen nicht nur intensiv und verlockend sein können, sondern auch jederzeit unser Leben von heute auf morgen radikal verändern können. Die Texte werden kongenial ergänzt durch Klezmerklänge, Traditionals und auch George Gershwins „Summertime“ wird zu hören sein. Ein großartiger Abend, nicht nur für Paare.


ELVIS das Musical

22. März 2017 20:00 Uhr

Am 16. August 1977, vor bald 40 Jahren, verstarb in Memphis, Tennessee, mit Elvis Presley eine der größten Legenden der Musikgeschichte. Mit dem Gedanken an diesen Tag, der die (Musik-) Welt erschütterte, beginnt auch das erfolgreichste Musical über das musikalische Leben des „King“. Die Show zeigt in kleinen Szenen, original Filmsequenzen, aufwändigen Choreografien und mit fast zwei Stunden live interpretierter Musik die wichtigsten Stationen von Elvis` musikalischer Karriere vom Gospel über den Blues bis hin zu hemmungslosen Rock`n’Roll. Das Ensemble um den Elvis-Darsteller Grahame Patrick und den langjährigen Elvis-Weggefährten Ed Enoch erhielt ausnahmslos positive Kritiken, allerorts „Standing Ovations“ und zählt mit über 250.000 Besuchern zu den erfolgreichsten Musicalproduktionen der letzten Jahre. Tickets und aktuelle Informationen unter www.elvis-musical.co.


Georges Bizet: Kinderspiele 2.0

Donnerstag, 23. März 2017 10:00 Uhr

Kinderkonzert für Kinder der Klassen 1-4
Neue Philharmonie Westfalen
Leitung: N.N.


Daddy Cool

 24. März 2017 20:00 Uhr

Über 20 Welthits erwartet das Publikum, u.a. von Boney M. wie „Daddy Cool“, „Sunny“, „Ma Baker“ oder „Girl You Know It’s True“ und „I’m Gonna Miss You“ von Milli Vanilli. Die 2-stündige „Daddy Cool“ Show sorgt für ein begeisterndes Partyfeeling und tolle Unterhaltung mit Tanzszenen der Superlative. Das Musical „Daddy Cool“ feierte bereits 2006 im Londoner Shaftesbury Theatre seine Weltpremiere. Das Musical handelt vom jungen aus Jamaica stammenden Sunny, welcher als Jugendlicher in London eine Musik- und Tanzkarriere starten will. Leicht fällt ihm das Ganze nicht, da er in den Streit zweier Tanzgruppen gerät und er nebenbei auch noch der Liebe seines Lebens begegnet. Ein Streit zwischen den Müttern der beiden sich liebenden droht die Beziehung zu beenden. Böse Intrigen und uralte Zwistigkeiten aber können das Happy End nicht verhindern. Die bekannten Hits des Produzenten Frank Farian werden mit modernem Sound und bester Technik perfekt in Szene gesetzt.


La Traviata

Oper von Giuseppe Verdi
Compagnia d’Opera Italiana di Milano

31. März 2017 20:00 Uhr

La Traviata zählt weltweit zu den beliebtesten Stücken des Opernrepertoires. Die Oper basiert auf der Vorlage des Romans „Die Kameliendame“ von Alexandre Dumas d. J. Verdi und sein Librettist Piave rücken die Tragik dieses Frauenschicksals in den Mittelpunkt, einer im Grunde edlen Seele, die erst die wahre Liebe kennenlernt, als ihre Gesundheit bereits ruiniert ist.

Verdi hatte einen neuen Stil gefunden, der intimer und menschlicher geworden ist. Der dramatische Ausdruck ist hier noch stärker als bei seinen früheren Werken auf die Singstimme konzentriert. Herrliche musikalische Einfälle verbinden sich mit tiefer Dramatik. Die psychologisch fundierte Wandlung Violettas von einem oberflächlichen Luxusgeschöpf zur liebenden, opferbereiten Frau entfaltet sich von der berühmten Koloraturarie des 1. Aktes „Sempre libera“, über das ergreifende Duett mit Vater Germont bis zur ätherisch abgeklärten Arie „Addio del passato“. Effektvoll bilden die festlichen Chorszenen den Gegensatz zu ihrem Schicksal: Das weltberühmte Trinklied (Brindisi) ebenso wie die turbulente Zigeuner- und Stierkämpfer-Maskerade.


Quelle Veranstaltungsprogramm: Vestisches Kultur & Congresszentrum Recklinghausen

Beitragsbild: Glasfassade Ruhrfestspielhaus Recklinghausen von außen beleuchtet
Foto © VCC Recklinghausen GmbH


 

 

Theatersaal im Ruhrfestspielhaus Foto © VCC Recklinghausen GmbH

Theatersaal im Ruhrfestspielhaus Foto © VCC Recklinghausen GmbH

Anfahrt und Parken Ruhrfestspielhaus Recklinghausen

Die nächstgelegene Autobahnabfahrt ist die Abfahrt Recklinghausen bzw. Abfahrt Herten der A 43. An der ersten Ampelkreuzung folgen Sie dem Hinweisschild Festspielhaus (links). An der dritten Ampel biegen Sie rechts ab in die Cäcilienhöhe. Nach ca. 600 Metern erreichen sie die zum Ruhrfestspielhaus gehörenden  Parkplätze. Von diesen aus erreichen Sie das Ruhrfestspielhaus über eine Fußgängerbrücke. Die Adresse für das Navigationssystem lautet:

Otto-Burrmeister-Allee 1
45657 Recklinghausen

Mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichen Sie das Ruhrfestspielhaus am besten über die Haltestelle Festspielhaus der Buslinie 223. Dieser Bus fährt ebenfalls den Recklinghäuser Busbahnhof am Hauptbahnhof an.

Veranstaltungen in Recklinghausen

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Otto-Burrmeister-Allee 1

Maerchenbuehne Dortmund

Posted by on August 26th, 2016  •  0 Comments  • 

Vorhang auf - Manege frei © Die Märchenbühne

Die Märchenbühne in Dortmund – Puppentheater auf höchstem Niveau

 

Bereits seit dem Jahr 2000 begeistert  das Handpuppentheater „Die Märchenbühne“ kleine Besucher aus dem gesamten Ruhrgebiet. Auf dem Programm für Kinder stehen märchenhafte Geschichten mit Musik

 

Die Märchenbühne begeistert große und kleine Kinder immer wieder aufs Neue © Die Märchenbühne

Die Märchenbühne begeistert große und kleine Kinder immer wieder aufs Neue © Die Märchenbühne

 

 

Die Märchenbühne ist seit dem Jahr 2005 in dem Wasserschloss Haus Rodenberg in Dortmund-Aplerbeck zu Hause. Wer einmal in den Genuss kam, die „Mutter der Handpuppen“ Daria Nitschke live auf der Bühne zu erleben, kommt gerne wieder, um sich auch an weiteren Stücken aus dem zauberhaften Programm zu erfreuen –  hat man doch die vielen Charaktere der frei erzählten Geschichten, direkt ins Herz geschlossen. Da wären zum Beispiel der Zauberer Pfiffikus und die kleine Fee Glitzerstern, welche mit dem fliegenden Koffer Franz durch die Welt sausen um spannende Rätsel zu lösen. Die Märchenbühne zeigt ein sehr abwechslungsreiches Programm mit zauberhaften, teils überlieferten Geschichten – mal geht es in den Orient und mal an den Südpol – doch eins haben die Erzählungen der Märchenbühne alle gemeinsam – sie handeln von Freundschaft und Hilfsbereitschaft.

Daria Nitschke erzählt nicht einfach Geschichten – sie entführt die Kinder in eine geheimnisvolle Welt voller Phantasie und Magie. Mit ausdrucksstarker Mimik und Gestik und einem schier unendlich erscheinendem Repertoire an Stimmen, erzählt, singt und musiziert die ausgebildete Dipl. Sozialpädagogin, Sprecherin und Stimmtrainerin was das Zeug hält.

 

Einfach zauberhaft! VIP-Ruhrgebiet hat die Vorstellung am 09. August 2016 auf dem Schultenhof besucht und war begeistert:

 

Im Sommer finden die Vorstellungen der Märchenbühne traditionell in einem bunten Theaterzelt auf dem Schultenhof in Dortmund statt. VIP Ruhrgebiet hat das Kinderprogramm im Ruhrgebiet besucht und war hellauf begeistert.

Freudig begrüßt Daria Nitschke die kleinen und großen Besucher der Märchenbühne. Für uns ist es heute Premiere, doch viele der Kinder kennen Daria schon, welche in einem olivgrünen, märchenhaften Gewand dazu einlädt, mit zauberhaften Wesen auf Entdeckungsreise zu gehen.

Als Daria hinter dem weinroten Samtvorhang verschwindet, blicken die Kinder gespannt auf die Bühne und werden mucksmäuschenstill. Die Handpuppen erwachen zum Leben, jede hat ihren eigenen Charakter und obwohl die Theatermacherin alle Puppen selbst bespielt, hat jede ihre ganz individuelle Art zu sprechen. Die Geschichte handelt von dem Zauberer Pfiffikus und der Fee Glitzerstern, welche mit Hilfe des fliegenden Koffers Franz auf große Reise gehen, um ein Rätsel zu lösen und dadurch Einlass in die Zauberschule zu erhalten. Werden die beiden es schaffen?

Die Kinder versinken gänzlich in dieser phantasievollen Märchenwelt, sie fiebern mit, rufen Zaubersprüche und pusten um die Wette. Fee Glitzerstein quetscht sich in den fliegenden Koffer – leider passen Nase und Füße kaum mehr hinein. Näselnd fliegt sie mit Hilfe der, den Koffer wegpustenden Zuschauerkinder davon. Die Kinder johlen vor Freude, grölen und jubeln, kichern und lachen. Und auch für die Eltern ist es eine wahre Freude diesem bunten Treiben zuzuhören.

 

Die Vorstellungen der Märchenbühne sind ideal für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter sowie für Grundschüler

 

Die Theaterstücke für Kinder dauern 45-50 Minuten und orientieren sich damit optimal an der Aufmerksamkeitsspanne jüngerer Kinder. Dadurch, dass die Kinder aktiv in das Bühnenstück mit einbezogen werden, angesprochen werden, Zaubersprüche sprechen, pusten, kleine Beobachtungsaufgaben erhalten u.v.m. wird die Aufmerksamkeit der Kinder immer wieder gebündelt und neu aktiviert. Häufig wird abhängig vom Programm ein Mitmach-Aktion angeboten. Die einzelnen Theaterstücke richten sich an Kinder ab dreieinhalb oder vier Jahren bis zum Alter von ca. acht Jahren.

Die Vorstellungen des Handpuppentheaters Märchenbühne finden in der Regel im Nachmittagsbereich statt, meist gegen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr, so dass diese problemlos nach Kindergarten und Schule sowie Mittagsschläfchen besucht werden können. Vormittagstermine werden für Gruppen angeboten, für welche auch ein ermäßigter Eintritt gilt.

 

 

Vorhang auf, Manege frei! © Die Märchenbühne

Vorhang auf, Manege frei! © Die Märchenbühne

 

Eintrittspreise für die Kindervorstellungen:

6,- € pro Person unabhängig vom Alter

5,- € pro Person für Gruppen ab 10 Personen, 4,50 € pro Person für Gruppen ab 20 Personen

Für Kindereinrichtungen gelten ermäßigte Sondertarife.

 

Da die Vorstellungen immer gut besucht und schnell ausverkauft sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Kartenreservierung unter Tel. 0231-4271126. Die reservierten Karten können eine halbe Stunde bis spätestens 10 Minuten vor der entsprechenden Vorstellung an der Theaterkasse abgeholt werden.

Die Vorstellungen der Märchenbühne finden stilecht im Wasserschloss Haus Rodenberg in Dortmund-Aplerbeck statt. Das Wasserschloss aus dem 13. Jahrhundert ist ein beliebtes Ausflugsziel im Ruhrgebiet. Ein Kinderspielplatz, ein Eiscafé sowie ein Restaurant mit Biergarten finden sich in unmittelbarer Nähe. In den Sommermonaten finden die Vorstellungen der Märchenbühne traditionell auf dem Schultenhof statt. Hier wird ein buntes Zelt aufgebaut, welches auch bei weniger sommerlichem Wetter Schutz vor Regen, Wind und Sonne bietet. Nach der Vorstellung können die Kinder auf dem Schultenhof noch  zahlreiche Schweine, Schafe, Pferde und Kühe beobachten, auf dem kleinen Spielplatz herumtollen oder Crêpes und Eiscreme naschen  und die Eltern einen kleinen Einkauf  im Hofladen tätigen.

 


 

Aktuelles Programm der Märchenbühne von Januar bis Juli 2017:

 


 

Der Zauberer Pfiffikus © Die Märchenbühne

Der Zauberer Pfiffikus © Die Märchenbühne

 

Der Zauberer Pfiffikus

Im Januar 2017 kann man ein spannendes Abenteuer mit Zauberer Pfiffikus erleben. Hier erfahren die Kinder, wie Pfiffikus eigentlich seinen besten Freund Franz, den fliegenden Koffer, kennengelernt hat und gehen dabei mit den beiden auf eine spannende Weltreise – eine Zi-Za-Zaubergeschichte für Kinder ab ca. dreieinhalb / vier Jahren.

 

Sonntags 15 Uhr: 15.01.2017, 22.01.2017 und 29.01.2017
Freitags 16 Uhr: 27.01.2017

 


 

Viel Spaß mit Dicki Tam und seinen Freunden

Im Karnevalsmonat Februar geht es auch auf der Märchenbühne Dortmund närrisch zu. Die Freunde Schweinchen Dicki Tam, Andreas Maus und Igelbert Kratz sind auf der Suche nach dem passenden Karnevalskostüm. Doch auf der Himmelbett-Übernachtungsparty auf dem Bauernhof taucht anstatt Andreas Maus plötzlich eine quakende Fee auf.  Die Suche nach dem fehlenden Freund beginnt. Dieses lustige Kinderprogramm eignet sich für Jungs und Mädchen ab ca. 3 Jahren. An Karneval dürfen die Kinder übrigens auch gerne verkleidet erscheinen.

Februar Programm der Märchenbühne Dortmund - Viel Spaß mit Dicki Tam und seinen Freunden © Die Märchenbühne

Februar Programm der Märchenbühne Dortmund – Viel Spaß mit Dicki Tam und seinen Freunden © Die Märchenbühne

 

Sonntag 15 Uhr: 05.02.2017, 12.02.2017, 19.02.2017 und 26.02.2017
Freitag 16 Uhr: 24.02.2017
Samstag 15 Uhr: 25.02.2017

Am Freitag, den 24.02.2017 findet außerdem eine Vormittags-Vorstellung für Gruppen statt. Diese beginnt um 09:45 Uhr.

 


 

Prinzessin Holunder und die Märchenschatzkiste

Im März 2017 geht es auf eine Reise ins Märchenland. Prinzessin Holunder läuft vor einem Tier davon und verliert dabei ihre Märchenschatzkiste aus den Augen. Nun ist es Aufgabe der Kinder den wertvollen Schatz zu bewachen. Nicht nur Mädchen werden dieses märchenhafte Puppentheater mit Musik lieben. Empfohlen für Kinder ab ca. 4 Jahren.

Sonntags um 15 Uhr: 05.03.2017, 12.03.2017, 19.03.2017, 26.03.2017

 


 

Puse und Muckel suchen den Osterhasen

Im April  begeben sich die beiden Schäfchen Puse und Muckel auf die Suche nach … – nein, nicht wie es zu erwarten wäre nach Ostereiern – Puse und Muckel suchen den OsterHASEN. Der ist nämlich bisher nicht auf dem Bauernhof aufgetaucht, um wie jedes Jahr die Eier abzuholen und sie für das Fest zu bemalen. Eine fröhliche Geschichte und ein ganz besonderer Frühlings-Hit machen dieses Stück der Märchenbühne Dortmund zum absoluten Freizeittipp für die Osterferien NRW.

Puse und Muckel suchen den Osterhasen - Programm der Märchenbühne Dortmund Ostern - Osterferien NRW - Kinderprogramm © Die Märchenbühne

Puse und Muckel suchen den Osterhasen – Programm der Märchenbühne Dortmund Ostern – Osterferien NRW – Kinderprogramm © Die Märchenbühne

Die Vorstellungen finden am Donnerstag, den 13.04.2017 um 16:30 Uhr, am Freitag, den 31. März 2017 um 16:00 Uhr, sowie an folgenden Samstagen und Sonntagen um 15:00 Uhr statt: 02.04.2017, 08.04.2017, 09.04.2017 und 15.04.2017. Auch am Ostermontag (17.04.2017) ist das frühlingshafte Puppentheaterstück um 15:00 Uhr zu sehen.

Die Vormittags-Vorstellung für Gruppen findet bereits am Freitag, den 31. März 2017 um 09.45 Uhr statt.

Bitte beachten Sie auch die Theater-Seminare für Kinder in den Osterferien NRW.

 


 

Eine Krone für Leo Lisimba

Im April und Mai 2017 wird es exotisch in der Märchenbühne Dortmund. Die kleinen Zuschauer begeben sich mit Leo Lisimba, seiner Freundin Nioba und dem Zauberer Pfiffikus auf eine abenteuerliche Reise nach Afrika. Dort suchen sie die verloren gegangene Krone des Löwen und erleben spannende Abenteuer. Dieses Puppentheaterstück mit Ballaphon-Musik eignet sich für Kinder ab ca. 4 Jahren.

Freitag, 21.04.2017 um 16:00 Uhr
Samstag 23.04., 07.05. und 14.05.2017 um 15 Uhr

 


 

Ein Fest im Zauberwald

Im Mai und Juni 2017 steigt im Zauberwald ein lustiges Fest. Der Bärenkönig hat all seine Freunde eingeladen. Mit dabei sind die süße Fee Glitzerstern, Jean-Jacques Croissant und die kleine Schnecke Fine.  Werden die Freunde das Fest rechtzeitig erreichen? Ein lustiges Kinderprogramm zum Mitmachen für Kinder ab drei Jahren.

Sonntags um 15 Uhr: 21.05.2017, 28.05.2017, 04.06.2017 und 11.06.2017

 


 

Theater-Seminare für Kinder in den Ferien NRW

Theatermacherin Daria Nitschke bietet auch Theater-Seminare für Kinder an. Diese finden vornehmlich in den Ferien statt.

Die nächsten Kindertheater-Seminare 2017  finden in den Osterferien NRW statt. Zur Auswahl stehen zwei Kindertheater-Stücke: „Vorhang auf für Abenteuer!“ für Kinder ab 4 Jahren und „Das Zauberstab“ für Kinder ab fünf Jahren.  Geprobt wird drei Nachmittage hintereinander für jeweils eine Stunde (18.04., 19.04. und 20.04.2017). Die Aufführung findet dann am darauf folgenden Samstag (22.04.2017) statt.

Anmeldungen für die Theaterseminare in den Osterferien sind ab sofort möglich. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 40,- €.

Doch auch für Erwachsene bietet die Stimmtrainerin verschiedene Workshops rund um die Themen Stimme, Stimmgebrauch, Stimmcoaching, Handpuppenspiel und Erzähltheater an.

 


 

Adresse und Anfahrt Märchenbühne Dortmund:

Die Märchenbühne
im Wasserschloss Haus Rodenberg
Rodenbergstr. 36
44287 Dortmund-Aplerbeck
Tel. 0231-4271126 (Kartenreservierung)

www.die-maerchenbuehne.de

Parkmöglichkeiten sind am Rodenberg-Center vorhanden.

 

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Rodenbergstraße 36

Theater Oberhausen

Posted by on August 1st, 2016  •  0 Comments  • 

Theater Oberhausen

Das Theater Oberhausen öffnete im Jahr 1920 zunächst als Schauspielhaus mit dem Drama „Sappho“ von Franz Grillparzer. Bald kam ein Opern- und Operettenensemble dazu. Im Jahr 1949 wurde das Stadttheater unter dem Namen „Neues Haus“ wieder neu mit den drei Sparten Oper, Operette und Schauspiel geöffnet. Zur Eröffnung kamen die Oper „Carmen“, die Operette „Gasparone“ und das Drama „Fiesco“ zur Aufführung. Ein kleines Ballett in klassischer Ausrichtung kam hinzu. Intendant vom Theater Oberhausen ist seit dem Jahr 2008 Peter Carp. Seit dieser Zeit wird die Arbeit hinsichtlich der Öffnung des Theaters zu einem internationalen Kulturhaus genauso als Schwerpunkt angesehen wie die Konzipierung neuer Facetten des musikalischen Sprechtheaters. Das Große Haus mit 422 Plätzen, der Malersaal mit 99 Plätzen und die B.a.r mit 60 Plätzen sind die drei Spielstätten des Theaters. Theaterführungen lassen einen Blick hinter die Kulissen zu, der Eintritt dafür ist in Kombination mit dem Besuch einer Vorstellung frei, sonst entstehen Kosten von 2,50 Euro pro Person. Für Schulklassen gibt es gesonderte Führungen. Für das Große Haus und für das Besucherbüro mit der Abendkasse gibt es von der Ebertstraße aus zwei barrierefreie Zugänge. Behindertengerechte Parkplätze stehen direkt am Haus auf dem Will-Quadflieg-Platz zur Verfügung.

Öffnungszeiten der Theaterkasse:

Montag 12:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Dienstag bis Freitag 10:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Samstag 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und jeweils 1 Stunde vor der Vorstellung

 

Weitere Theater in NRW

 

 


Schauspiel Essen

Posted by on Juli 27th, 2016  •  0 Comments  • 

Schauspiel Essen – das Grillo-Theater

Mit dem Grillo-Theater und der Casa verfügt das Schauspiel Essen über zwei Haupt-Spielstätten, dabei gilt das Grillo-Theater zu den ältesten Spielstätten im gesamten Ruhrgebiet. Namensgeber ist der großzügige Stifter Friedrich Grillo, ein bedeutender Unternehmer im Ruhrgebiet des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 1892 wurde das Grillo-Theater eröffnet. Dabei kam Lessings “Minna von Barnhelm” zur Aufführung. Nach einer wechselvollen Geschichte und aufwendigen Umbauarbeiten steht seit dem Jahr 1990 ein modernes und sehr variables Raumtheater zur Verfügung mit einer Kapazität von 400 Plätzen.

Mit Shakespeares “Ein Sommernachtstraum” begann die moderne Zeitrechnung in diesem Theater. Die Theaterpassage gegenüber dem Grillo-Theater beherbergt mit der Casa die zweite Spielstätte vom Schauspiel Essen. Hier sind vor allem Stücke zu sehen, die in einer sehr besonderen Kammerspiel-Atmosphäre wunderbar zu Geltung kommen. Das Schauspiel Essen bietet im Grillo-Theater Führungen an, in denen man auch einmal hinter die Kulissen schauen kann, möglich nach vorheriger Vereinbarung. Das Grillo-Theater wie auch die Casa vom Schauspiel Essen sind barrierefrei. Im Grillo-Theater können Menschen mit Gehbehinderungen den Aufzug im rechten Eingangsturm benutzen. Um zur Casa zu kommen, steht ein Aufzug in der Theater-Passage zur Verfügung. Auch auf einige Rollstuhlplätze kann zugegriffen werden. Eintrittspreise für die Aufführungen: Eine Karte im Grillo-Theater und in der Casa kostet 11,00 Euro.

Öffnungszeiten Abendkasse:
Die Abendkasse öffnet sowohl im Grillo Theater wie auch im der Casa 60 Minuten vor Beginn einer Aufführung.

Die nächsten Premieren und Online Tickets:

 

Weitere Theater in NRW

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Schauspiel Essen - das Grillo-Theater

PACT Zollverein Essen

Posted by on Juli 27th, 2016  •  0 Comments  • 

PACT Zollverein Essen

© PACT Zollverein, Foto: Axel Hartmann

© PACT Zollverein, Foto: Axel Hartmann

Tanz und Performance stehen im Fokus vom im Jahr 2002 in einer ehemaligen Waschkaue eines Bergbauschachtes eröffneten PACT Zollverein. Das Theater trägt wesentlich dazu bei, dass sich die Bereiche Tanz und Performance so entwickeln konnten und können, dass sie als eigenständige Kunstformen wahrgenommen und geschätzt werden. Der PACT Zollverein versteht sich als Künstlerhaus, als Treffpunkt der Künstler, die hier eine Plattform zum Austauschen finden. Das Bühnenprogramm besteht aus Uraufführungen, aus Koproduktionen und nicht zuletzt auch aus Gastspielen. Das Theater bietet eine Bühne für zeitgenössische Kunst, neue Tanz- und Performance-Stücke geben hier den Ton an. Neben den zwei Bühnen werden auch andere Räume, sogar Flure für Ausstellungen oder auch Installationen genutzt. Werke junger Künstler wechseln sich mit bekannten Größen genauso ab wie regionale und internationale Stücke. Eine Stunde vor Vorstellungsbeginn können die Besucher Getränke, Snacks und sogar einige warme Speisen zu sich nehmen. Im PACT Zollverein können gehbehinderte Menschen einen Rollstuhl gerechten Zugang per ebenerdigen Eingang und Aufzug nutzen, auch ein Behinderten-WC steht zur Verfügung.

PACT Zollverein Essen – Öffnungszeiten:

TicketCenter II. in Hagen 2, 45127 Essen: Montag 10:00 Uhr –16:00 Uhr, Dienstag bis Freitag 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Samstag 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Beginn einer Vorstellung.

Premieren/Uraufführungen /Online Tickets:

 

Weitere Theater in NRW

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
PACT Zollverein

Theater Hagen

Posted by on Juli 27th, 2016  •  0 Comments  • 

Theater Hagen

Das Theater Hagen wurde damals noch als Städtisches Schauspielhaus im Jahr 1911eröffnet. Regional besitzt dieses Theater mit seinem erfreulich breitem Repertoire ein hohe Popularität, sehr viel Beachtung findet auch das Musiktheater als Schwerpunkt. Jährlich über 150.000 Gäste besuchen die Vorstellungen der Sparten Musiktheater, Schauspiel und Ballett ebenso wie die Konzerte des philharmonischen Orchester Hagen. Das Theater besitzt mit der neuen Bühne heute über eine variable Probe- und Studiobühne mit rund 300 Plätzen. Seit der Spielsaison 2000/2001 hat das Theater Hagen mit dem Lutz Hagen einen eigenen Kinder- und Jugendtheater-Bereich. Der Dramatiker Lutz Hübner ist hier der Namensgeber. In der Stadthalle von Hagen kann man den Sinfoniekonzerten des Philharmonischen Orchesters Hagen beiwohnen. Besucher vom Theater Hagen können außerhalb der Veranstaltungen gern hinter die Kulissen des Theaters blicken. Bei der sogenannten „offene Probe“ bekommt jeder Interessent die Chance, einmal bei den Proben hautnah dabei zu sein. Wer sich für das Werkstattgespräch entscheidet, bekommt die Gelegenheit, das Produktionsteam kennenzulernen. Vier Rollstuhlfahrer-Parkplätze stehen zur Verfügung und sind über die Toreinfahrt neben dem Theater erreichbar. Die Hagener Straßenbahnen verkehren mit Niederflurbussen, so ist auch die Station Theater für das Ein- und Aussteigen mit Rollstühlen geeignet. Einen Aufzug gibt es im Theater, er führt gehbehinderte Personen und Rollstuhlfahrer zur Theaterkasse und zum Parkett der Bühne. Dort sind auch vier Rollstuhlplätze eingerichtet, auch eine Behindertentoilette steht zur Verfügung.

Öffnungszeiten Theaterkasse:

Dienstag – Freitag: 10.00 Uhr – 19.00 Uhr, Samstag: 10.00 Uhr – 15.00 Uhr sowie jeweils eine Stunde vor Beginn einer Vorstellung.

 

Weitere Theater in NRW

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Theater Hagen

Theater an der Ruhr Mülheim

Posted by on Juli 27th, 2016  •  0 Comments  • 

Theater an der Ruhr Mülheim

Gegründet wurde das Theater an der Ruhr Mülheim von Dr. Roberto Ciulli, einem aus Italien stammenden Regisseur. 1980 zog das Theater in den damals ungenutzten Kursaal vom Solbad Raffelberg ein. Die erste Premiere im November 1981 war Lulu von Frank Wedekind. Das Theater ist sehr beliebt im Ruhrgebiet. Die Stücke zählen auch zum Besten, was man auf den Bühnen bundesweit erleben kann. Das Theater kann auf ein sehr reisefreudiges Ensemble bauen. Auf allen Kontinenten ist es unterwegs, sogar in Ländern wie dem Iran. Eine ganz besondere Atmosphäre kann man Seit dem Jahr 2004 kann man bei den sogenannten jährlich zur Spielzeiteröffnung organisierten „Weißen Nächten“ im Raffelbergpark neben dem Theater eine tolle Freiluft-Theater-Atmosphäre genießen. Mit dem Jungen Theater hält das Theater an der Ruhr vielseitige Inszenierungen für ein junges Publikum bereit, die theaterpädagogisch begleitet werden. Auch können Kinder und Jugendliche die Chance nutzen, selbst auf der Bühne stehen zu können. Einen barrierefreien Eingang für das Theater an der Ruhr in Mülheim gibt es in der Nähe vom Notausgang. Zwei reservierte Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer stehen zur Verfügung.

©Theater an der Ruhr Das beleuchtete Theatergebäude

©Theater an der Ruhr
Das beleuchtete Theatergebäude

Öffnungszeiten des Theaters und der Abendkasse/Preise:

Telefonische Kartenbestellung unter der Telefonnummer: 0208-599 01 88 (von Montag bis Freitag jeweils 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Natürlich kann man auch online bestellen. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Beginn einer Vorstellung. Normalpreis: 20 €, ermäßigt: 8 €.

Weitere interessante und angesagte Events finden Sie in unserem Veranstaltungskalender NRW

Weiße Nächte Dreigroschenoper Foto : Andreas Köhring 03.07.2005

Weiße Nächte Dreigroschenoper
Foto : Andreas Köhring
03.07.2005

Weitere Theater in NRW

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Akazienallee 61

Schauspielhaus Bochum

Posted by on Juli 27th, 2016  •  0 Comments  • 

Schauspielhaus Bochum

Die Eröffnung vom Schauspielhaus Bochum datiert aus dem Jahr 1915, damals noch als Bochumer Stadttheater. Die erste Vorstellung war „Don Carlos“ von Friedrich Schiller, ein Gastspiel vom Schauspielhaus Düsseldorf. Unter der Intendanz von Saladin Schmitt bekam das Theater dann im Jahr 1919 zum ersten mal ein eigenes Ensemble. Eine richtige Hochzeit erlebte das Schauspielhaus Anfang der 1980er Jahre. Intendant war damals Claus Peymann. Das Bochumer Ensemble zählte zu dieser Zeit als eines der innovativsten Theater in Deutschland. Hervorzuheben sind die Uraufführungen vor allem zeitgenössischer Autoren. Aktuell ist Olaf Kröck der Intendant in der Spielzeit 2017/2018. Olaf Kröck war bereits in den vorherigen vier Spielzeiten Chefdramaturg des Schauspielhauses Bochum. Künstler nicht nur aus der Region oder aus Deutschland, auch aus dem europäischen Ausland und sogar anderer Kontinente werden in das Haus eingeladen, wodurch der weltoffene Gedanke des Theaters unterstrichen wird. Das Schauspielhaus besitzt eine Platzkapazität von 811 Zuschauern. Einen Blick hinter die Kulissen können Besucher normalerweise einmal im Monat werfen. Die etwa einstündigen Führungen mit maximal 20 Personen finden an einem Sonntag statt. Der Kostenpunkt beträgt 5,00 € für jeden Teilnehmer. Das Schauspielhaus Bochum verfügt über zwei Rollstuhlplätze in der 3. Reihe. Man gelangt dorthin über die Rampe am Haupteingang. Im Erdgeschoss befinden sich behindertengerechte WC-Anlagen.

Das Schauspielhaus Bochum: Frontalansicht

©Schauspielhaus Bochum Foto: Juergen Landes
Das Schauspielhaus Bochum: Frontalansicht

 

 

Weitere Theater in NRW

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Königsallee 15

Starlight Express Theater Bochum

Posted by on Juli 27th, 2016  •  0 Comments  • 

Starlight Express Theater Bochum

Das Starlight Express Theater wurde in einer wahren Rekordzeit innerhalb von einem Jahr gebaut und das ausschließlich für dieses einzige Musical. Die Premiere gab es im Jahr 1988, seither strömten in das Starlight Express Theater mehr als 15 Millionen Besucher. Das Musical Starlight Express von Lloyd Webber vermittelt in beeindruckender Art und Weise den Traum eines Kindes von einer Weltmeisterschaft der Züge. Dabei erleben die Besucher eine spektakuläre Show im Theater. Mit immenser Geschwindigkeit skaten die Künstler durch das Parkett und die Ränge des Publikums. Mit unzähligen Scheinwerfern, Farbwechslern und Laserstrahlen wird die Bühne in ein immer wieder anderes Licht getaucht. Zusammen mit den Musical Szenen wird so eine atemberaubende Show präsentiert, auch dank dem Bühnenelement, das etwa neun Tonnen wiegt und man in alle Richtungen schwenken kann. So entstehen stets neue Ebenen. Gekennzeichnete Behindertenparkplätze für Rollstuhlfahrer gibt es im Parkhaus des Theaters. Von diesen Parkplätzen aus ist ein barrierefreier Zugang zum Theater möglich. Der Theatervorplatz sowie das Foyer inklusive Theaterkasse und sanitäre Einrichtungen mit sind behindertengerechten Toiletten sind ebenerdig. Für gehbehinderte Personen gibt es in Sitzreihe 2 der rechten Seitentribüne vier Rollstuhlplätze. Vor und nach der Veranstaltung und auch in der Pause kann ein Aufenthalt im Foyer gewährleistet werden.

Öffnungszeiten Starlight Express Theaterkasse:

Dienstag 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Mittwoch 12:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Donnerstag und Freitag 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr,
Sa
mstag 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr und 16:30 Uhr bis 20:00 Uhr, Sonntag 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr und 15:30 Uhr bis 19:00 Uhr. Die Abendkasse öffnet jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn.

 

Weitere Theater in NRW

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

Prinz Regent Theater Bochum

Posted by on Juli 27th, 2016  •  0 Comments  • 

©Prinz Regent Theater Das Foyer im Prinz Regent Theater in Bochum

Prinz Regent Theater Bochum

©Prinz Regent Theater Das Prinz Regent Theater in Bochum

©Prinz Regent Theater
Das Prinz Regent Theater in Bochum

 

Das Prinz Regent Theater befindet sich auf dem Gelände einer alten Zeche, dessen Namen das Haus auch trägt. Die Eröffnung fand im Jahr 1991 statt. Das privat geführte Theater gilt als bedeutender Spielort und Produktionsort für professionelles Off-Theater, es wird mit regionalen, nationalen sowie auch internationalen Partnern gearbeitet. Gefördert wird das Haus von der Stadt Bochum und auch vom Land Nordrhein-Westfalen. Die Inszenierung zeitgenössischer Dramatik gehört zu den Schwerpunkten des Hauses, aber auch solche Klassiker wie Kabale und Liebe von Friedrich Schiller kommen hier zur Aufführung. Musiktheater, Gastspiele bereichern wie Lesungen das Angebot vom Prinz Regent Theater. Die Atmosphäre im Theater ist sehr angenehm, auf jedem der etwa 100 Sitzplätze kann man das Geschehen auf der Bühne sehr nah verfolgen. Es gibt speziell für Rollstuhlfahrer Plätze für Rollstuhlfahrer können vorab reserviert werden. Bei möglichen Barrieren wird Hilfestellung gewährleistet. Im Foyer befindet sich eine Behindertentoilette.

Theaterkarten und Tickets:

Kartentelefon: 0234 – 77 11 17, Zeiten: Dienstag, Mittwoch und Freitag 10:00 Uhr bis 13:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr, Donnerstag 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Weitere TOP Veranstaltungen und Highlights im Ruhrgebiet 

 

Weitere Theater in NRW

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

Consol Theater Gelsenkirchen

Posted by on Juli 27th, 2016  •  0 Comments  • 

Consol Theater Gelsenkirchen

Das Consol Theater befindet sich auf einem ehemaligen Zechengelände und hat mit einem grauen Trichter auch ein ganz spezielles Markenzeichen. Im Jahr 2001 wurde das Theater eröffnet, seither stellt sich das Hauses der Verantwortung für die Förderung der kulturellen Bildung und dem sozialen Integrationsprozess von Menschen aller Altersgruppen unabhängig ihrer Herkunft. Im Trichter und ehemaligen Lüfter ist heute das Kindertheaters untergebracht, die Bühne hat eine Kapazität von 100 Plätzen. Die Hauptbühne in der großen Halle bietet 180 Besuchern Platz. Hier kommen Jazzkonzerte genauso wie Märchen und Dramen, aber auch Kammer- und Musikkonzerte zur Aufführung. Theater und Kultur für alle, dieses Motto steht dabei stets im Mittelpunkt. Auch besondere Event-Reihen und Festivals wie „HÖR MAL – das Fest der Geschichten“, die „Geschichten auf Consol“ oder auch die „Schultheatertage“ werden hier veranstaltet. Kinder spielen hier eine große Rolle. Viele Inszenierungen sind deshalb auch konkret auf deren reale Lebenssituationen zugeschnitten und nehmen das junge Publikum mit. In die Halle vom Consol Theater Gelsenkirchen gelangen gehbehinderte Personen stufenlos über eine Rampe.

Consol Theater – die Kassenöffnungszeiten:

Montags bis Freitag 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Weitere Theater in NRW

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Bismarckstraße 240

Schlosstheater Moers

Posted by on Juli 27th, 2016  •  0 Comments  • 

Schlosstheater Moers

Das Schlosstheater Moers ist das kleinste Stadttheater in Deutschland. Es wurde im Jahr 1975 gegründet. Seit Beginn bildete sich ein gesellschaftskritischer und experimenteller Charakter heraus. Mit dem Wechsel des Intendanten im Jahr 2003 wurde das Motto „Das Theater geht in die Stadt und holt die Stadt ins Theater“ ausgegeben, das in der baldigen Umsetzung das bereits bestehende Programm in seiner Entwicklung vorantrieb und auch die Ausrichtung des Theaters auf eine neue Stufe stellen konnte. In der Folge entstanden auch aufgrund dieses Mottos rundum das Theater einige neue Freizeitstätten im Ruhrgebiet. Dazu gehören ein Fitness-Center, die Tennishalle am Solimare und auch der Ratssaal im Neuen Rathaus.

An der Grenze von Utopie und Wirklichkeit zu spielen, dieser Herausforderung stellt sich heute und auch in Zukunft das Schlosstheater Moers. „Erinnern-Vergessen: Kunststücke Demenz“ – dieses beachtliche und mit Preisen ausgezeichnete Konzept kam im Jahr 2005 hinzu. Für gehbehinderte Besucher gibt es einen barrierefreien Eingang an der Parkplatzseite.

Schlosstheater Moers – das Repertoire des Stadttheaters:

Das Repertoire des Schlosstheaters beinhaltet Chansons, klassische Theaterstücke, moderne Bühnenkunst und Inszenierungen.  Neben diesen werden auch musikalische Veranstaltungen  und Lesungen durchgeführt.

Schlosstheater Moers – Vorverkauf und Abendkasse:

 

Im Studio, Kastell 6, werden Theaterkarten für das Schlosstheater Moers im Vorverkauf angeboten. Dieses hat dienstags bis freitags von 11 Uhr bis 13 Uhr sowie von 14 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Am Samstag erhalten Sie die Vorverkaufskarten von 11 Uhr bis 14 Uhr. Außerdem erhalten Sie Theaterkarten im Vorverkauf in der Thalia-Buchhandlung in der Steinstr. 30, 47441 Moers zu den normalen Ladenöffnungszeiten.

Falls noch Restkarten vorhanden sind, erhalten Sie diese an der Abendkasse. Diese öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Ob noch Restkarten vorhanden sind, erfahren Sie unter Tel. 0 28 41 / 88 34-110.

Weitere Veranstaltungen im Ruhrgebiet und NRW finden Sie in unserem  Veranstaltungskalender

[179]

Weitere Theater in NRW

 

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Schlosstheater Moers, Kastell 6

Philharmonie Essen

Posted by on Januar 24th, 2016  •  0 Comments  • 

Der Alfried Krupp Saal in der Philharmonie Essen bietet Platz für 1906 Besucher © PE / Frank Vinken

Philharmonie Essen – Saalbau 

Nahe dem Aalto Theater befindet sich der Saalbau. In diesem Konzerthaus im Südviertel von Essen ist heute die Philharmonie Essen beheimatet. Der große Konzertsaal trägt den Namen des berühmten Alfried Krupp von Bohlen und Halbach. Dieser rief kurz vor seinem Tod eine gemeinnützige Stiftung ins Leben, die den Umbau der Philharmonie größtenteils finanzierte. Der Alfried Krupp Saal der Philharmonie ist sehr vielseitig nutzbar, die Bühne kann an unterschiedliche Ensemblegrößen angepasst werden. Selbst den Parkettbereich kann man auf die Höhe des Foyers hochfahren. So können hier auch ganz besondere Veranstaltungen durchgeführt werden, dazu gehört z.B. der jährlich stattfindende Philharmonische Ball. Bei einigen ausgewählten Konzerten geben die Künstler den interessierten Besuchern über die Werke Auskunft, die am jeweiligen Abend zu erleben sein werden. Unter der Reihe “Essener Jugendstil” zeigen sich junge, weltweit bekannte Interpreten, die nach dem Konzert dem Publikum Rede und Antwort stehen. In der Philharmonie Essen gibt es auf der Galerie Bühne sowie auf der Galerie Mitte einige Plätze für Rollstuhlfahrer.

Kassenöffnungszeiten:

Montag – Freitag 13:00 Uhr – 18:00 Uhr, Samstag 10:00 Uhr bis15:00 Uhr, Sonntag 11:00 Uhr bis14:00 Uhr. In der Philharmonie Essen wird die Abendkasse am Eingang Stadtgarten 90 Minuten vor Konzertbeginn geöffnet.


Aalto Theater Essen

Posted by on Januar 14th, 2016  •  0 Comments  • 

Das Aalto Theater Essen ist auch architektonisch gesehen eine besondere Sehenswürdigkeit im Ruhrgebiet © TUP Essen / Bernadette Grimmenstein

Aalto Theater Essen

Der finnische Architekt Alvar Aalto hat das nach ihm benannte Aalto Theater Essen entworfen, dass seit dem Jahr 1988 im Südviertel der Ruhrgebietsstadt Essen als Spielstätte von Oper und Operette dient – aber auch Musicals, Konzerte und Ballett stehen auf dem Programm des Hauses. Die Sitzreihen vor der Bühne sind geschwungen und erinnern wie die eher asymmetrische Form des Auditoriums an die Antike und zwar an das Theater in Delphi. Das Bühnenhaus wurde dabei in den Bau integriert. Das Aalto Theater Essen hat eine Kapazität von 1.125 Plätzen. Ein zweistündiger Rundgang durch das Theater wird angeboten. Hier gewährt man den Interessenten auch einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Theaters und erfährt auf diese Weise sehr viel über das Theaterleben (Karten für die Führungen zu € 6,00, ermäßigt € 3,00). Infos zur Barrierefreiheit: Im Aalto-Theater gibt es einige Rollstuhlplätze. Rollstuhlfahrer können mit dem Fahrstuhl von der Tiefgarage aus direkt in das Theater gelangen.

Das Aalto-Theater Essen zählt zu den schönsten und renommiertesten Opernhäusern Deutschlands Foto © TUP Essen / Bernadette Grimmenstein

Das Aalto-Theater Essen zählt zu den schönsten und renommiertesten Opernhäusern Deutschlands
Foto © TUP Essen / Bernadette Grimmenstein

Kassenöffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 13:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Samstag 15:00 Uhr bis18:00 Uhr. An Tagen ohne eine Vorstellung ist die Theaterkasse des Aalto Theaters Essen jeweils eine Stunde länger geöffnet. Die Abendkasse öffnet an Veranstaltungstagen 90 Minuten vor Beginn der Veranstaltung. Die Tageskasse hat bei Foyer-Konzerten und bei Veranstaltungen der Reihe „Abenteuer Aalto“ eine Stunde vorher geöffnet. Bei Vormittagsveranstaltungen der Reihe „Abenteuer Aalto“ bleibt die Tageskasse innerhalb der Woche geschlossen.

Die nächsten Premieren im Aalto Theater Essen:

Am 30. Januar 2016:

Faust – Oper in fünf Akten von Charles Gounod

Am 4. Juni 2016:

Il barbiere di Siviglia – Komische Oper in zwei Akten von Gioacchino Rossini

 

Weitere Theater in NRW