Ausstellungen Oberhausen Archives - Aktuelle Veranstaltungen im Ruhrgebiet

Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 17th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 16th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 15th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 14th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 13th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 12th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 11th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 10th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 9th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 8th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 7th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 6th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 5th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 4th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 3rd, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 2nd, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on September 1st, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 31st, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 30th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 29th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 28th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 27th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 26th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 25th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 24th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 23rd, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 22nd, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 21st, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 20th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 19th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 18th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 17th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 16th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 15th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 14th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 13th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 12th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 11th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 10th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 9th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 8th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 7th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 6th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 5th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 4th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 3rd, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 2nd, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on August 1st, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on Juli 31st, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW

 

 


Finding the Unexpected Sam Shaw

Posted by on Juli 30th, 2017  •  0 Comments  • 

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Finding the Unexpected Sam Shaw. 60 Jahre Fotografie

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen – 21. Mai bis 17. September 2017

Sam Shaw, geboren 1912 in New York, verstorben 1999 in New Jersey, war im besonderen bekannt für seine Fotografien von Marilyn Monroe. Neben seinen Arbeiten als Fotograf, bewies er einzigartige Werke als Filmproduzent und Maler. Dank der persönlichen Freundschaft zu Marilyn Monroe entstand das berühmte Bild der Ikone in einem weißen Kleid, das über einem U-Bahn-Luftschacht hochgeweht wurde. Shaw wandte sich gegen Ende der High School der Malerei zu. In den 1940er Jahren wurde er nach der Tätigkeit als Art Director des Brooklyn Eagle als Fotojournalist für das Magazin Collier’s eingestellt. 1952 begann seine Freundschaft mit Marilyn Monroe. Er lernte sie bei den Dreharbeiten zu „Viva Zapata!“ kennen. Marilyn Monroe bemühte sich vergebens um eine Rolle im Film. Sie wurde lediglich als Fahrerin von Shaw eingeteilt. Bei den Dreharbeiten 1954 von Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ wurde Shaw als Standfotograf eingesetzt. Dies sollte für Marilyn Monroe der Durchbruch bedeuten – das berühmte Bild der Ikone im weißen Kleid über dem U-Bahn-Luftschacht von Sam Shaw entstand. In den 1960er Jahren war Shaw als Filmproduzent tätig. Er produzierte Filme wie „Eine Frau unter Einfluß“, „Gloria, die Gangsterbraut“, „Husbands“ und „Opening Nights“. 1999 starb Sam Shaw in Westwood, New Jersey. Seine Kinder, Enkel und Urenkel blieben zurück.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen gewann mit dem New Yorker Sam Shaw einen der großen Bildfinder des 20 Jahrhunderts für ihre Ausstellung.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

Öffentliche Führung
Sonntags 11:30 Uhr
Gruppenführung
€ 45,00 zuzüglich Eintritt

Eintrittspreise:

€ 8,00, ermäßigt € 4,00
Gruppentarif € 4,00 / Person
Familienkarte € 12,00
Kombiticket LUDWIGGALERIE und Gasometer Oberhausen € 13,00

Veranstaltungsort:

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Dieses Museum ist barrierefrei

© Foto: Werner J. Hannappel 2009

 

Weitere Ausstellungen in NRW