Allerheiligen Archives - Aktuelle Veranstaltungen im Ruhrgebiet

„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

Posted by on November 1st, 2017  •  0 Comments  • 

„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

 Zu Allerheiligen am Mittwoch (1. November) steht im Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, um 11 Uhr das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms auf dem Programm.

Dieses berühmte Werk ist zwar eigentlich eine Musik zum Totengedenken, aber dennoch keine Trauermusik. Der zentrale Gedanke des Stücks ist nicht die ewige Ruhe der Toten, sondern vor allem der Trost derer, „die da Leid tragen“, eine Musik also vor allem für die Lebenden.

In seiner heutigen Fassung erlebte das „Deutsche Requiem“ 1869 im Leipziger Gewandhaus seine Uraufführung. Im Planetarium wird die Musik durch den sich langsam verändernden Sternenhimmel und ruhige Flüge ins All begleitet. So wird ein vollkommenes Eintauchen in die Musik möglich.

Das Planetarium öffnet am 1. November aber nicht nur für Johannes Brahms seine Pforten. Es sind außerdem drei Vorstellungen zu sehen, in denen Interessierte auf informative Reisen durch das Universum gehen: Um 12.30 geht es in „Vom Urknall zum Menschen“ um unsere Ursprünge und die schon 14 Milliarden Jahre währende Geschichte des Alls, die letztlich die Voraussetzung für unsere Existenz ist.

„Planeten – Expedition ins Sonnensystem“ nimmt die Besucherinnen und Besucher um 14 Uhr mit auf eine Reise zu den Geschwistern unserer Erde, und in „Faszinierendes Weltall“ geht es um 15.30 Uhr sogar hinaus bis an die Grenzen des beobachtbaren Kosmos. Diese Veranstaltungen sind auch für junge Besucherinnen und Besucher ab acht Jahren geeignet und laden zum Staunen über die Größe und die Wunder des Universums ein. Welchen Platz nehmen wir Menschen in diesem gewaltigen Gefüge ein? Diese Frage ist für viele vielleicht gerade zu Allerheiligen besonders gegenwärtig.

Karten

für das „Deutsche Requiem“ um 11 Uhr sind für 9,50 Euro, ermäßigt 7,50 Euro zu haben. Karten für die Astronomieshows um 12.30, 14 und 15.30 Uhr kosten 8,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro und für Kinder im Familienverbund zwei Euro. Alle Karten können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif über die Telefon-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie bis Montag (30. Oktober) per Mail an [email protected] reserviert werden. Sie sind auch an der Tageskasse erhältlich.

Quelle: Referat für Kommunikation Stadt Bochum


„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

Posted by on November 1st, 2017  •  0 Comments  • 

„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

 Zu Allerheiligen am Mittwoch (1. November) steht im Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, um 11 Uhr das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms auf dem Programm.

Dieses berühmte Werk ist zwar eigentlich eine Musik zum Totengedenken, aber dennoch keine Trauermusik. Der zentrale Gedanke des Stücks ist nicht die ewige Ruhe der Toten, sondern vor allem der Trost derer, „die da Leid tragen“, eine Musik also vor allem für die Lebenden.

In seiner heutigen Fassung erlebte das „Deutsche Requiem“ 1869 im Leipziger Gewandhaus seine Uraufführung. Im Planetarium wird die Musik durch den sich langsam verändernden Sternenhimmel und ruhige Flüge ins All begleitet. So wird ein vollkommenes Eintauchen in die Musik möglich.

Das Planetarium öffnet am 1. November aber nicht nur für Johannes Brahms seine Pforten. Es sind außerdem drei Vorstellungen zu sehen, in denen Interessierte auf informative Reisen durch das Universum gehen: Um 12.30 geht es in „Vom Urknall zum Menschen“ um unsere Ursprünge und die schon 14 Milliarden Jahre währende Geschichte des Alls, die letztlich die Voraussetzung für unsere Existenz ist.

„Planeten – Expedition ins Sonnensystem“ nimmt die Besucherinnen und Besucher um 14 Uhr mit auf eine Reise zu den Geschwistern unserer Erde, und in „Faszinierendes Weltall“ geht es um 15.30 Uhr sogar hinaus bis an die Grenzen des beobachtbaren Kosmos. Diese Veranstaltungen sind auch für junge Besucherinnen und Besucher ab acht Jahren geeignet und laden zum Staunen über die Größe und die Wunder des Universums ein. Welchen Platz nehmen wir Menschen in diesem gewaltigen Gefüge ein? Diese Frage ist für viele vielleicht gerade zu Allerheiligen besonders gegenwärtig.

Karten

für das „Deutsche Requiem“ um 11 Uhr sind für 9,50 Euro, ermäßigt 7,50 Euro zu haben. Karten für die Astronomieshows um 12.30, 14 und 15.30 Uhr kosten 8,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro und für Kinder im Familienverbund zwei Euro. Alle Karten können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif über die Telefon-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie bis Montag (30. Oktober) per Mail an [email protected] reserviert werden. Sie sind auch an der Tageskasse erhältlich.

Quelle: Referat für Kommunikation Stadt Bochum


„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

Posted by on November 1st, 2017  •  0 Comments  • 

„Deutsches Requiem“ von Brahms erklingt unter der Sternenkuppel des Planetariums

 Zu Allerheiligen am Mittwoch (1. November) steht im Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, um 11 Uhr das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms auf dem Programm.

Dieses berühmte Werk ist zwar eigentlich eine Musik zum Totengedenken, aber dennoch keine Trauermusik. Der zentrale Gedanke des Stücks ist nicht die ewige Ruhe der Toten, sondern vor allem der Trost derer, „die da Leid tragen“, eine Musik also vor allem für die Lebenden.

In seiner heutigen Fassung erlebte das „Deutsche Requiem“ 1869 im Leipziger Gewandhaus seine Uraufführung. Im Planetarium wird die Musik durch den sich langsam verändernden Sternenhimmel und ruhige Flüge ins All begleitet. So wird ein vollkommenes Eintauchen in die Musik möglich.

Das Planetarium öffnet am 1. November aber nicht nur für Johannes Brahms seine Pforten. Es sind außerdem drei Vorstellungen zu sehen, in denen Interessierte auf informative Reisen durch das Universum gehen: Um 12.30 geht es in „Vom Urknall zum Menschen“ um unsere Ursprünge und die schon 14 Milliarden Jahre währende Geschichte des Alls, die letztlich die Voraussetzung für unsere Existenz ist.

„Planeten – Expedition ins Sonnensystem“ nimmt die Besucherinnen und Besucher um 14 Uhr mit auf eine Reise zu den Geschwistern unserer Erde, und in „Faszinierendes Weltall“ geht es um 15.30 Uhr sogar hinaus bis an die Grenzen des beobachtbaren Kosmos. Diese Veranstaltungen sind auch für junge Besucherinnen und Besucher ab acht Jahren geeignet und laden zum Staunen über die Größe und die Wunder des Universums ein. Welchen Platz nehmen wir Menschen in diesem gewaltigen Gefüge ein? Diese Frage ist für viele vielleicht gerade zu Allerheiligen besonders gegenwärtig.

Karten

für das „Deutsche Requiem“ um 11 Uhr sind für 9,50 Euro, ermäßigt 7,50 Euro zu haben. Karten für die Astronomieshows um 12.30, 14 und 15.30 Uhr kosten 8,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro und für Kinder im Familienverbund zwei Euro. Alle Karten können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif über die Telefon-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie bis Montag (30. Oktober) per Mail an [email protected] reserviert werden. Sie sind auch an der Tageskasse erhältlich.

Quelle: Referat für Kommunikation Stadt Bochum