My Fair Lady - Aktuelle Veranstaltungen im Ruhrgebiet

My Fair Lady

Posted by on Dezember 5th, 2017

Updated: Dezember 5th, 2017

  

AMP!

My Fair Lady

Das bekannte Musical ist am Sonntag, 11. Dezember, um 19.30 Uhr im Kurhaus Hamm zu sehen.

Ist es möglich, ein Blumenmädchen aus einfachsten Verhältnissen innerhalb kürzester Zeit in eine Dame von Welt zu verwandeln? Phonetik-Professor Henry Higgins ist überzeugt von seinen Fähigkeiten und lässt sich auf die Wette seines Freundes Oberst Pickering ein. Für Higgins ist allein die Sprache der entscheidende Schlüssel zu gesellschaftlicher Anerkennung, nicht Geld oder Aussehen.
Eliza Doolittle, Tochter eines lebensfrohen Müllkutschers und mit starkem Akzent „gesegnet“, wird fortan zu seinem wissenschaftlichen Objekt, das er Tag und Nacht mit abstrusen Sprachübungen traktiert.

Doch kann er tatsächlich mit diesen Methoden ein blendendes Kunstwerk formen, das auf dem Diplomatenball in der Botschaft bestehen kann? Und wann bemerkt der eingefleischte Junggeselle Higgins, dass Eliza keine Statue aus Stein, sondern eine selbstbewusste junge Frau mit eigenen Sehnsüchten und Träumen ist? Das Blumenmädchen ist nicht die einzige dieser Schicksalsgemeinschaft, die etwas lernen muss …

Die Kammeroper Köln bringt den Musical-Klassiker am Sonntag, 11. Dezember, um 19.30 Uhr auf die Bühne im Kurhaus Bad Hamm. Der Schwerpunkt liegt neben musikalischer und choreografischer Finesse vor allem auf den genialen Dialogen und einer genauen Personenführung, aus der heraus sich Situationskomik, Konflikte und Gefühle entwickeln.

 

Das Ensemble in dieser Inszenierung des weltberühmten Musicalklassikers My Fair Lady versprüht Lebensfreude pur Foto: Kammeroper Köln

Das Ensemble in dieser Inszenierung des weltberühmten Musicalklassikers My Fair Lady versprüht Lebensfreude pur
Foto: Kammeroper Köln

 

Eine charmante und liebevolle Inszenierung, mit einem spielfreudigen und gesangsstarken Ensemble und einem klug gefügten und sich stetig veränderndem Bühnenbild.

1996 von den Geschwistern Esther und Inga Hilsberg gegründet, arbeitet die Kammeroper Köln als Tourneetheater im gesamten deutschsprachigen Raum. Für ihren leidenschaftlichen Esprit und die erstklassige Aufführungspraxis ist sie überregional bekannt und hat sich einen festen Platz in der Theaterszene erobert. Seit Oktober 2014 hat die Kammeroper mit dem neuen Theater im Walzwerk in Pulheim eine feste Spielstätte.

Bernhard Shaws „Pygmalion“ (1912) diente als Vorlage für das Erfolgsmusical „My Fair Lady“, das allerdings erst nach seinem Tode realisiert werden konnte, da der Autor sich zeitlebens gegen eine Umsetzung als Musical gesträubt hatte (ebenso wie gegen ein Happyend). Am 15. März 1956 feierte es Uraufführung am Broadway, erst nach sechs Jahren und 2.717 Aufführungen fiel der letzte Vorhang. Aufgrund des großen Erfolges ließ eine Verfilmung des Musicals nicht lange auf sich warten: 1964 flimmerte das Stück über die große Leinwand, Rex Harrison spielte nach seinen Auftritten am Broadway und im Londoner West End zum dritten Mal die Rolle des Professor Higgins, die unvergleichliche Audrey Hepburn die Eliza.

 

Tickets:

Wäre det nich wunderscheen? Karten (32,08 € / erm. 26,20 € in der 1. Kategorie bzw. 25,10 € / erm. 20,70 € in der 2. Kategorie; evtl. zzgl. Gebühren) gibt es beim Kulturbüro der Stadt Hamm, den bekannten Vorverkaufsstellen und im Web-Shop unter www.hamm.de/kultur.

 

Quelle: Stadt Hamm
Fotos: © Kammeroper Köln

 

© VIP Ruhrgebiet — Dargestellte Logos und Fotos und/oder Teile davon, sowie ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. VIP Ruhrgebiet übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.