Veranstaltungen Kreis Unna Archives - Aktuelle Veranstaltungen im Ruhrgebiet

Kindertheater Unna

Posted by on Januar 23rd, 2017  •  0 Comments  • 

Mausekuss für Bär - ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren Foto: Theater Wilde Hummel

Kindertheater Unna – Das neue Kindertheaterprogramm  2018 ist da!

Auch im ersten Halbjahr 2018 sind wieder vier Kindertheater -Aufführungen in der Stadthalle Unna zu sehen.

Aufgeführt werden Inszenierungen zu den Kindergeschichten “ Der-schlechte-Laune-Hase „, “ Mausekuss für Bär „, “ Finn, der Feuerwehrelch “ und “ Lieselotte macht Urlaub „. Diese sorgen bereits bei kleinen Theaterfans ab 3 Jahren für größte Begeisterung.

 

Diese Kindertheater-Vorführungen Unna sind ein schöner Ausflugstipp für Familien mit Kindern ab einem Alter von circa 3-4 Jahren. Die jeweilige Vorstellung dauert nicht länger als eine Stunde, um die Geduld der Kleinen nicht überzustrapazieren. Die Vorstellungen können einzeln zum Preis von 5,- € pro Kind und 5,50 € pro Erwachsenem besucht werden. Wer alle 4 Vorstellungen des Kindertheaterprogramms Unna besuchen möchte, dem sei das etwas günstigere Familien-Abo zum Preis von 18,00 € für das 1. Kind, 16,00 € für das zweite Kind oder die Begleitperson und 14,00 € für jede weitere Person empfohlen. So kann eine vierköpfige Familie beispielsweise bereits über 20,-€ sparen, im Vergleich zum Ticketerwerb im Einzelverkauf.

Die Eintrittskarten für das Kindertheaterprogramm Unna sind im i-Punkt im zib oder an der Tageskasse der Stadthalle Unna erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Kulturbetrieben Unna unter der Telefonnummer 02303/103-722. Diese nehmen auch die Vorbestellungen für die Tageskasse entgegen.

 


 

Kindertheater Unna – Das aktuelle Programm 2018

 


 

„Der Schlechte-Laune-Hase“

Den Start macht das Gute-Laune-Stück „Der Schlechte-Laune-Hase“ am 13. Februar 2018. Das Theater „Die Mimosen“ erzählt die Geschichte vom kleinen Hasen Hektor, der sehr schlecht gelaunt ist, und seinen beiden Freunden, die mit allen Mitteln versuchen, ihr aufzumuntern.

Foto: Theater Die Mimosen - Der schlechte Laune Hase

Foto: Theater Die Mimosen – Der schlechte Laune Hase

„Dieses elende Vogelgezwitscher!“, schimpft Hektor. „Und dieses grelle Sonnenlicht!“ Kein Zweifel: Der kleine Hase hat wirklich schlechte Laune! Maus und Eichhörnchen versuchen zwar mit allen Mitteln, ihn aufzumuntern, aber was sie auch tun: Hektor wird einfach nicht fröhlich. Man kennt es ja… Da ist einem die berühmte „Laus über die Leber gelaufen“ und schon macht nichts mehr Spaß. Wie schön, wenn dann gute Freunde da sind und nichts unversucht lassen, damit die Welt wieder rund und bunt wird…

 


 

„Mausekuss für Bär“

Am 13. März 2018 präsentiert das Theater „Wilde Hummel“ das Stück „Mausekuss für Bär“. Es geht um einen Bären, der ein gemütlichen Leben führt: Alleine! Eines Morgens bringt eine kleine Maus sein Leben vollkommen durcheinander. Ob Bär und die kleine Maus sich anfreunden?

Mausekuss für Bär - ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren Foto: Theater Wilde Hummel

Mausekuss für Bär – ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren Foto: Theater Wilde Hummel

Der eigenbrötlerische Bär ist gerne allein. Sein Akkordeon, sein Honig und viel Schlaf, das genügt zum Glücklichsein, oder nicht? Eines Morgens bringt eine neugierige, kleine Maus sein schönes, gemütliches Leben durcheinander. Es muss erst einiges passieren, bis Bär sein Frühstück mit Maus teilt und dabei eine unglaubliche Entdeckung macht: Zu zweit ist es viel schöner als allein…!

Die Geschichte wird mit Schauspiel und Figuren erzählt. Sorgsam komponierte Musik und Geräusche runden die Inszenierung ab.

 


 

„Finn, der Feuerwehrelch“

Im Stück „Finn, der Feuerwehrelch“, erzählt vom „Wodo Puppenspiel“ am 10. April 2018, geht es um den Elch Finn, der unbedingt Feuerwehrelch werden will. Doch bis dahin hat er noch einen langen Weg vor sich. Schafft er es mitzuhelfen, als plötzlich der Alarm angeht?

Auch das Mülheimer Figurentheater Wodo Puppenspiel ist 2018 mit einer Aufführung von „Finn, der Feuerwehrelch“ in der Stadthalle Unna zu Gast Foto: Wodo Puppenspiel

Auch das Mülheimer Figurentheater Wodo Puppenspiel ist 2018 mit einer Aufführung von „Finn, der Feuerwehrelch“ in der Stadthalle Unna zu Gast Foto: Wodo Puppenspiel

Tatüü – Ta – Taa !!!! Klar – so ein Feuerwehrauto möchte Finn auch fahren! Auf geht‛s zur Feuerwehr. Doch so schnell kommt Finn nicht in den Löschzug. Der Feuerwehrschlauch muss gebändigt werden… die Grundausbildung nimmt ihren Lauf. Und plötzlich gibt es Alarm! „Mensch in Not, wer hilft denn jetzt? Die 112 sogleich hinhetzt.“ Und tatsächlich: Finn wird gebraucht…

 


 

„Lieselotte macht Urlaub“

Vom Theater „Artisjok-Theater“ wird am 15. Mai 2018 das Stück „Lieselotte macht Urlaub“ vorgestellt, in dem die Postkuh Lieselotte beschließt, Urlaub zu machen. Sie packt ihre Tasche und trabt zur nächsten Bushaltestelle…

Lieselotte macht Urlaub - eine wunderschöne Geschichte über Fern- und Heimweh Foto: Artisjok-Theater

Lieselotte macht Urlaub – eine wunderschöne Geschichte über Fern- und Heimweh Foto: Artisjok-Theater

Lieselotte lebt auf einem Bauernhof in Kleinmüppershausen. Sie ist nicht irgendeine gewöhnliche Kuh – nein, sie ist eine Postkuh und hilft dem Briefträger bei der Arbeit. Doch jetzt macht er Urlaub und schreibt der Bäuerin eine Ansichtskarte: „Ich erhole mich prächtig in der Sonne und genieße die Natur. Ich habe schon einige exotische Tiere gesehen. Außerdem mache ich viele Fotos und esse ungewohnte Sachen. Wunderbar!“ „Ferien machen, das will ich auch“, denkt Lieselotte, packt ihre Reisetasche und trabt zur Bushaltestelle. Als auch nach Stunden kein Bus gekommen ist, trottet sie enttäuscht wieder in Richtung Hof zurück. Doch was ist das? Eine große Wiese?! Das perfekte Urlaubsziel! Der Ferienspaß kann beginnen… bis der Duft ihres Lieblingskuchens in ihrer Nase kitzelt und sie das Heimweh packt.

 


Dies war das Kindertheaterprogramm Unna 2017:


 

Die Schmuddels

Die Reihe startet am 7. Februar 2017 um 15:00 Uhr mit dem Stück „Die Schmuddels“. Das Theater Turbo Prop aus Dortmund zeigt mit Witz und Phantasie, wie unscheinbare Alltagsdinge zu aufregendem Leben erwachen und aus einem zusammengewürfelten Haufen schließlich echte Freunde werden.

Die Schmuddels © Turbo Prop Theater Dortmund

Die Schmuddels © Turbo Prop Theater Dortmund

Inhalt:

In Frau Saubermanns Keller gibt es ein Geheimnis: Beppo Besen und der strubbelige Moppel haben es sich dort ganz unbemerkt gemütlich gemacht. Der kleine Klodwig Bürste möchte auch dazugehören, aber das passt Beppo gar nicht. Schon hängt der Haussegen schief und dann geht auch noch der Wäscheklau um. Das kann doch nur einer gewesen sein! Beppo wird putzteufelswild…Aber dann kommt alles ganz anders…

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

Vom Theater „Die Complizen“ aus Hannover ist  am 7. März 2017 das Figuren-Musical „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ zu sehen.

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer - Theater Die Complizen © www.fotodesignandreasbraun.de

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer – Theater Die Complizen © www.fotodesignandreasbraun.de

Inhalt:

Lummerland ist in Gefahr! Deshalb benötigt die Insel einen Leuchtturm. König Alfons schickt Jim und Lukas los, um den Scheinriesen Herrn Tur-Tur für diese Aufgabe zu gewinnen. Auf ihrer Reise begegnen sie Sursularpitschi, die ganz traurig erzählt, dass das Meer nicht mehr leuchtet. Jim und Lukas beschließen zu helfen und steuern den Magnetberg an. Was dort passiert,was ein Perpetumobil ist, wieso ein Halbdrache schreckliche Angst hat und ob Herr Tur-Tur wirklich Lummerland retten kann, zeigt dieses wundersame Figurentheaterstück.

Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach

Im Stück „Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach“ erzählt das KOM’MA Theater aus Duisburg am Montag(ausnahmsweise), 3. April 2017 eine wahre Geschichte, wie Frau Grünzeug ein verwaistes, kleines Stück Erde in einen blühenden Garten verwandelt. Sie erzählt von der Kraft, dem Mut, der Freude, die es erfordert, ein Stückchen Welt ein bisschen schöner zu machen.

Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach © Kom´ma Theater Duisburg

Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach © Kom´ma Theater Duisburg

Inhalt:

Das kleine Beet an der Straße vor der Haustüre von Frau Grünzeug sieht sehr traurig aus. Jemand hat achtlos eine Plastiktüte hingeworfen. Ein dicker Hundehaufen müffelt vor sich hin. Und das einzige Blümchen ist zertreten. Da beschließt Frau Grünzeug, dem Blümchen und dem Beet zu helfen. Sie hegt und pflegt, sie pflanzt und gießt und schüttet neue Erde auf. Und am Ende freuen sich alle über das kleine blühende Wiesenstück.

Der kleine Drache Kokosnuss

Am 9. Mai 2017 ist „Der kleine Drache Kokosnuss“ Unna zu Gast. Nach dem Kinderbuch von Ingo Siegert vom Wolfsburger Figurentheater inszeniert, können kleine Forscherinnen und Forscher ungewöhnliche Abenteuer auf der Dracheninsel miterleben. Irgendwo auf einer Insel in den Weltmeeren lebt der kleine Drache Kokosnuss. Mit seiner Freundin, dem Stachelschwein Mathilda, erlebt er die tollsten Abenteuer. Er überlistet sogar den fiesen Zauberer Ziegenbart. Die Drachenforscherin Henriette von Drachenstein erzählt die Geschichte nach dem beliebten Kinderbuch in einer Mischung aus Schauspiel, Figurentheater und farbigen Projektionen.

Der kleine Drache Kokosnuss - Kindertheater © Wolfsburger Figurentheater

Der kleine Drache Kokosnuss – Kindertheater © Wolfsburger Figurentheater

Wie die Buchstaben entstanden

Wie die Buchstaben entstanden ©Theater Tom Teuer | Kindertheater

Wie die Buchstaben entstanden ©Theater Tom Teuer | Kindertheater

Die Reihe startet am 26. September 2017 um 15:00 Uhr mit dem Stück Wie die Buchstaben entstanden. Das Theater Tom Teuer aus Duisburg zeigt ein Stück, das von der Lust am Malen, vom Spaß am Entdecken und von der Freude, Lesen und Schreiben zu können, erzählt.
Zum Inhalt: 
Es ist die Geschichte von Taffy, dem Steinzeitmädchen. Sie malt gerne auf Höhlenwände. Da die Erwachsenen ihre Bilder immer missverstehen kommt sie auf die Idee, Geräusche zu ihren Bildern zu malen. Diese Bilder nennt Taffy „Geräuschbilder“. Taffy zeigt die Bilder ihrem Papa und gemeinsam entdecken sie, dass mehrere dieser Bilder hintereinander gemalt zu Worten werden. Taffy hat also ein ganz großes Geheimnis der Welt entdeckt, das, was heute „Buchstaben“ genannt wird.

Milchstraße 21

Milchstraße 21 ©Sonswas-Theater | Kindertheater

Milchstraße 21 ©Sonswas-Theater | Kindertheater

Vom Sonswas-Theater aus Melle ist am 17. Oktober 2017Milchstraße 21“ zu sehen, ein fröhliches, fantastisches Stück über den Umgang mit Neuem und Fremden.
Zum Inhalt:
In Pieseldorf ist alles in Ordnung. Lisa und Tom treffen sich wie immer an ihrem Lieblingstreffplatz. Die Rattenmäuse schmeißen wie immer den Müll aus der Mülltonne, denn sie wollen darin eine ordentliche Wohnung haben. Plötzlich wird aber alles anders. Denn da steht auf einmal etwas herum, was da nicht hingehört und keiner kennt es. Was ist zu tun? Den Quälgeistern ist klar, sie wollen es sofort vom Hof jagen. Aber Lisa und Tom wollen der neuen Situation auf den Grund gehen. Natürlich gibt es für alle Beteiligten ein munteres Happyend.

Das Sternenmännlein

Das Sternenmännlein ©compania t | Kindertheater

Das Sternenmännlein ©compania t | Kindertheater

Eine Geschichte über einen Zwerg, der ganz groß rauskommt, erzählt „compania t“ aus Bremen im Stück „Das Sternenmännlein“ am 7. November 2017.
Zum Inhalt:
Was machen zwei Erzählzwerge, um ganz groß rauszukommen? Sie erzählen ein großartiges Märchen vom Sternenmännlein, das fantastische Geschichten von den Sternen vorträgt. Als ein paar große Tiere ihm versprechen, mithilfe von Luftkugeln, Blinkekrone und Flitzeschuhen erhöhe sich die Wirkung seiner Geschichten, passiert es: Das Sternenmännlein kann der Verlockung nicht widerstehen und zieht mit den neuen glänzenden Dingen hinaus in die Welt. Doch hinter dem Reiz der neuen Mittel verblasst alsbald die Fantasie…

Mama Muh feiert Weihnachten

Mama Muh feiert Weihnachten ©Wittener Kindertheater

Mama Muh feiert Weihnachten ©Wittener Kindertheater

Vor-weihnachtlich geht es am 14. Dezember 2017 (ausnahmsweise an einem Donnerstag) mit „Mama Muh feiert Weihnachten“ vom Wittener Kindertheater zu.
Nach dem Kinderbuch von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist inszeniert, können kleine und große „Mama-Muh-Fans“ miterleben, was am Tag vor Heiligabend alles passiert.
Zum Inhalt:
Am Tag vor Heiligabend hat Mama Muh mal wieder eine verrückte Idee. Sie will aus ihrer Milch Schlagsahne machen und den Bauern überraschen. Aber ihre beste Freundin die Krähe verbreitet mal wieder schlechte Laune, denn ihr ist kalt und sie sorgt sich um ihre Weihnachtsgeschenke. Vorsichtshalber beschenkt sie sich selbst. In ihrer Gier kann sie aber nicht mit dem Auspacken warten und steht schließlich Heiligabend ohne Geschenke da. Zum Glück hat sie ihre Freundin Mama Muh, die sie mit einem tollen Geschenk überrascht…

Quelle: Information zu den einzelnen Theaterstücken stammen vom jeweiligen Theater selbst. Weitere Infos Pressestelle der Stadt Unna

Die Fotorechte liegen ebenfalls bei dem jeweiligen Theater.

 

Weitere Veranstaltungen für Kinder

 

 


Nacht der Lichtkunst

Posted by on November 19th, 2016  •  0 Comments  • 

Mario Merz, Fibonacci-Reihe © Werner J. Hannappel - Nacht der Lichtkunst Kreis Unna

Nacht der Lichtkunst im Kreis Unna

Die Nacht der Lichtkunst bietet Aktionen rund um die Lichtkunst in Ahlen, Bergkamen, Bönen, Hamm, Lippstadt, Lünen, Schwerte, Soest und Unna an.

Am 26.11.2016 werden die 41, sich im öffentlichen Raum befindlichen, Lichtkunstwerke des Projektes HELLWEG – ein LICHTWEG erstmalig im Rahmen einer konzertierten Aktion verbunden.

 

In Unna wird um 17.00 Uhr eine Dämmerungsführung in den Skyspace des „Third Breath 2005/2009“ von James Turrell angeboten. (Gruppengröße: Maximal 25 Personen / Besuch nur mit dem nur im VVK erhältlichen Ticket „Dämmerungsführung in den Skyspace“ möglich.)

 

Von 18.00 Uhr bis einschließlich 23.00 Uhr finden Kurzführungen im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna durch ausgewählte Installationen und durch die Ausstellung „Morellet“ statt. (Gruppengröße: Maximal 25 Personen)

 

Die RaumZeitPiraten – ein Künstlerkollektiv und fortlaufendes Projekt von Tobias Daemgen, Jan Ehlen und Moritz Ellerich – die in ihren Arbeiten Klang, Bild, Objekt, Raum und Zeit auf spielerisch experimentelle Weise verknüpfen, sind an diesem Abend mit gleich zwei Projekten in Unna vertreten:

Der Besucher kann zum einen ihre Indoor-Installation „GIFMeister“ in der Schwankhalle des Zentrums für Information und Bildung (zib) bestaunen und darüber hinaus auch am Projekt „HackenPorsche“ teilnehmen, welches auf dem Außengelände des Ankerpunktes Lindenbrauerei stattfindet und die „Fibonacci-Reihe“ von Mario Merz mit dem „Third Breath 2005/2009“ von James Turrell verbindet. Das Café im zib hält Getränke und Häppchen für Selbstzahler bereit.

 

Neben den einzelnen Programmpunkten vor Ort gehören Lichtreisen (u. a. auch eine Lichtreise für Familien) zum Angebot, in denen der Besucher unter fachkundiger Leitung die Lichtkunstwerke gleich zweier oder mehrerer Städte „erfahren“ kann.

 

Lichtreise für Familien / 16.30 Uhr-20.30 Uhr / Unna – Bönen – Bergkamen – Unna

Die Lichtreise für Familien legt ihren Schwerpunkt auf Familien mit Kindern im Alter von 6-12 Jahren. Ausgangspunkt ist das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna. Hier zeigen wir Unnas Himmel in leuchtenden Farben und eine über 800 Jahre alte Zahlenformel. In Bönen am „Yellow Marker“ wecken wir einen alten schlafenden Riesen, der nachts bis in den Himmel leuchtet. Wir dürfen nicht nur auf seinen Rücken steigen und die einmalige Aussicht genießen, sondern können hier auch gemeinsam kreativ werden. Auf unserer Fahrt durch Bergkamen begegnen uns magische Leuchtzeichen. An unserem Ziel angekommen, werfen wir einen Blick auf und unter die Gullydeckel, die hier bei Nacht nicht mehr so sind, wie sie uns am Tag erscheinen.

 

Lichtreise in die Region / 19.30 Uhr-23.00 Uhr / Unna – Schwerte – Bönen – Unna

Zunächst bringt uns der Lichtreisebus nach Schwerte. Im Stadtpark treffen wir auf ein Laternen-Duo der Brüder Löbbert, anschließend begeben wir zur Rohrmeisterei Schwerte, die für die TeilnehmerInnen der Lichtreise jeweils einen kostenlosen Lichtcocktail anbietet, um dann auf das Plateau hinter der Rohrmeisterei zu gehen, wo uns Ulf Weingarten die Philosophie von Kazuo Katase am Beispiel der „Hellen Kammer” näher bringt und uns zu einer Skulptur aus Licht und Wasser von Rosemarie Trockel führt. Im Anschluss bringt uns der Lichtreisebus nach Bönen zum „Yellow Marker“. Wir haben die Möglichkeit, den Turm zu besteigen und vom Balkon aus einen Blick auf die zahlreichen Lichter der Hellweg-Region zu werfen. Unsere Lichtreise endet in Unna, nachdem wir im Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna noch einem Pionier der Lichtkunst – François Morellet – begegnen werden.

 

Treffpunkt für die Lichtreisen:

Ankerpunkt Lindenbrauerei, Info-Counter im Zentrum für Information und Bildung (zib), Lindenplatz 1, 59423 Unna.
Bedenken Sie bitte, dass die Anzahl der TeilnehmerInnen an den Lichtreisen aufgrund der vorhandenen Kapazitäten begrenzt ist. Tickets für die Lichtreisen sind nur im VVK erhältlich.

 

Preise Nacht der Lichtkunst:

 

SPIELORT-TICKET:
VVK: 10,90 € / ermäßigt: 6,50 € (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte [ab 50 %])

 

LICHTREISE-TICKET:
Lichtreise für Familien: nur VVK: 10,90 € / ermäßigt: 6,50 € (Kinder bis 12 Jahre)

Lichtreise in die Region: nur VVK: 10,90 € (Keine Ermäßigung!),

 

DÄMMERUNGSFÜHRUNG IN DEN SKYSPACE:
nur VVK: 10,90 € (Keine Ermäßigung!)

 

Ticketing Nacht der Lichtkunst:
i-Punkt Unna, Lindenplatz 1, 59423 Unna, Tel.: 02303 10 37 77,
E-Mail: [email protected], www.zib.unna.de
Di-Fr 10.30 – 18.30 Uhr, Sa 10.30 – 14.30 Uhr
Mo und So geschlossen

 

Foto: Mario Merz, Fibonacci-Reihe © Werner J. Hannappel

 

Weitere Veranstaltungen Unna

 

 

Foto: Mario Merz, Fibonacci-Reihe © Werner J. Hannappel

 


Weihnachtsmarkt Frömern

Posted by on November 16th, 2016  •  0 Comments  • 

Auf dem Weihnachtsmarkt Frömern die besinnliche Adventszeit genießen

Adventslichter auf Hof Sümmermann – Stimmungsvoller Markt zur Weihnachtszeit

Nach großem Anklang im letzten Jahr findet der Weihnachtsmarkt Frömern in Fröndenberg auch 2017 wieder auf dem Hof Sümmermann statt

 

„Lichterglanz“ …unter diesem adventlichen Motto steht der Adventsmarkt auf dem Hof Sümmermann in Fröndenberg-Frömern.

Wer ein wenig mehr Besinnlichkeit außerhalb der großen städtischen Weihnachtsmärket sucht, findet hier den richtigen Platz. Der Charme des alten Hofes, der den Markt umgibt, ist einfach etwas Besonderes.

Der Markt wird zum zweiten Mal von der auf dem Hof ansässigen Galeristin, Jutta Wendt, federführend organisiert. Gemeinsam mit der Frömerner evangelischen Kirchengemeinde wird dieser kleine, aber feine Markt mit insgesamt 45 Ausstellern die Besucher erfreuen. Das Angebot der Marktteilnehmer umfasst alle erdenklichen Handarbeiten und Handwerksarbeiten, Filigranes und Robustes, Ausgefallenes und Schönes für die Advents- und Weihnachtszeit, aber auch darüber hinaus. Viele Geschenkideen, Wohndesign und Wohltuendes für Leib und Seele ist hier präsentiert. Speisen und Getränke runden das vielfältige Angebot ab. Einige Marktteilnehmer, so auch die Kirchengemeinde, spenden Teile ihres Erlöses für wohltätige Zwecke.

 

Der Weihnachtsmarkt in Fröndenberg-Frömern gehört zu den gemütlichsten Weihnachtsmärkten in NRW Foto: Michael Abraham

Der Weihnachtsmarkt in Fröndenberg-Frömern gehört zu den gemütlichsten Weihnachtsmärkten in NRW
Foto: Michael Abraham

 

Wer den Hof Sümmermann in Frömern kennt, weiß, dass es sich hier um einen alten, sehr traditionsreichen Hof handelt. Wo früher Kühe, Schweine und Schafe ihr Zuhause hatten, finden sich seit Jahren andere „Einwohner“ wieder. Es haben sich kleine nette Gewerbeeinheiten dort etabliert, eben alles, was stilistisch zu so einem Hof passt: ob diverse Hofläden mit antiken und altertümlichen Angeboten, Antiquitäten, Kulinarisches im Bereich Essen und Trinken, viel Handwerkliches und natürlich auch ein Hof-Café. Das Hofangebot wurde noch vervollständigt durch die Arbeit eines Gesundheits-Choaches und durch ein interessantes Kunst-Angebot. In einer sehr schönen alten restaurierten Scheune hat die Kunst-Galerie ihr Zuhause gefunden, die nun genau ihr einjähriges Bestehen feierte. Von Zeit zu Zeit finden besondere Aktionen wie Apfelsaft-Pressen zur Erntezeit und ein Sommerfest statt.

Aber  „auf so einen Hof gehört unbedingt auch ein Weihnachtsmarkt“. Gesagt…getan. In Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde dort in Frömern wurde ein Plan aufgestellt. Die Kirche begeht traditionell am 1.Adventssonntag nach dem Gottesdienst eine kleine Adventsfeier mit einem kleinen gemütlichen Adventstreffen mit Grillstand und Adventsgetränken, aber auch Wein, Brot und selbst Hergestelltes umfasst das jährlich traditionelle Angebot. Der Erlös kommt der Kirchengemeinde zugute. Was liegt also näher, als diese schöne Tradition in einem etwas größeren Rahmen zu begehen?

 

Der Hof Sümmermann verwandelt sich am ersten Adventswochenende in ein zauberhaftes Lichtermeer Foto: Michael Abraham

Der Hof Sümmermann verwandelt sich am ersten Adventswochenende in ein zauberhaftes Lichtermeer
Foto: Michael Abraham

 

Der Weihnachtsmarkt Frömern auf Hof Sümmermann bietet Köstliches und Dekoratives an über 40 Ständen

Nach intensiver Planung werden nun insgesamt 45 Aussteller den Hof in ein Lichtermeer verwandeln und die Besucher auf die Weihnachtszeit einstimmen. In einer Zeit, wo in großen Städten und auf großen Märkten kaum noch Besinnlichkeit zu finden ist, ist der Hof nicht nur im Advent – ein Ort der Beschaulichkeit und Behaglichkeit.

Die Eröffnung des Adventsmarktes ist bereits am Samstag, den 02.12.2017 um 12 Uhr. Es ist alles dort zu finden, was auf einen traditionellen Weihnachtsmarkt gehört: Das Angebot umfasst maßgeblich nur in Handarbeit hergestellte Produkte aus Holz, Glas, Metall, Stoff, Wolle und Filz, Floristik und Dekoration, besonderer Schmuck und viele schöne Dinge – auch für Weihnachtsgeschenke… Neben Bratwurst, Reibeplätzchen, Glühwein und sonstigen Adventsleckereien werden auch seltene Genüsse wie z.B. Bio-Lakritze und Wellness-Häppchen angeboten.

 

Der Adventsmarkt auf dem Hof Sümmermann findet auch 2017 wieder am ersten Adventswochenende statt

Der Adventsmarkt auf dem Hof Sümmermann findet auch 2017 wieder am ersten Adventswochenende statt

 

Adventsmarkt auf Hof Sümmermann in Frömern

Samstag 2.12. und Sonntag 3.12.2017

Jeweils von 12 – 19 Uhr

Quelle: Jutta Wendt ART isani, Fotos: Michael Abraham

 

 

Weitere Weihnachtsmärkte NRW